Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.017

E_1933_Zeitung_Nr.017

18 AUTOMOBIL-REVUE —

18 AUTOMOBIL-REVUE — REVUE AUTOMOBILE 1933 — No 17 Angebotene Fahrzeuge Voitures offertes N° | Marke - Marque JGji. Bohrung Bauu. Hub jähr HP Alisage Annie et course de «MStrtKt, Garrosserie Plätze od.Tragkraft Rates on '.mm ütile Standort Domicile Preis Prix Angebotene Fahrzeuge Voitures offertes N° [Marke - Mi Bohrung u. Hub Alesage et course mm HP Baujahr Aunie coostnic Carrosserie Plätze od.Tragkraft Places n Charge ntllc Standort Domicilt Preis Prix 14007| 14008 14009; 1401P 14011 14012 14013 14014 14015 14016 14017 14018 14019 14020 14021 14022 14023 14024 14025 14026 14027 Personenwagen über Fr. 6000.— bis Fr. 10,000.— Voitures de tourisme de plus de frs. 6000.— iusqu'ä frs. 10.000.— Mercedes-Benz Amilear m/Kompr. Fiat 525 Mercedes 6 Lt. Mercedes-Benz 2 Lt. Chrysler IMyinoulh Mercedes-Benz Xasti Lancia-Lambda Mercedes-Benz 460 Mercedes 4 Lt. Chrysler liunatti Type 4G Hudson Mcreedcs-Benz 4G0 Paekard l'ackiird Mercedes-Benz 2,GL. Nash Mcrccdes-Bcnz Nürb. Chrysler 14028] Mercedes-Benz 4ßO 14029 Merecdes-Iienz 370 14030 Hlspano 14031 JV. A. G. 14032 Mercedes-Ucnz 500 14033 Picree-Arrow 6 74: 100 13 1931 6 56,5: 72 11 1929 6 82: 118 19 1931 6 94:150 32 1926 6 65: 100 10 1929 4 92,1 : 120,7 16 1932 6 74:100 13 1930 8 76: 108 20 1931 4 82,6: 120 13 1930 8 80: 115 24 1929 6 80:130 20 1927 8 76,2:107,9 20 1931 8 81 : 130 27 1931 8 76:114 18 1932 8 80: 115 24 1929 8 81 : 127 27 1929 8 81 :127 27 1930 6 74: 100 13 1932 8 82,6: 114,3 24 1930 8 80:115 24 1930 6 88: 127 22 1931 Oecasions Allgemeine Mitteilungen. Die gelbe Liste erscheint in der Resel monatlich einmal. Aufnahmen von Oceasionsfahrzensen erfolgen kostenfrei auf Grund des von der Administration gratis erhältlichen Anmelde-Pormulares Eine Gewähr für die Richtiskeit der gemachten Angaben wird nicht übernommen, auch werden Auskünfte über ausgeschriebene Fahrzeuge von der Administration nicht erteilt, dagegen werden sämtliche Anfragen an die FahTzeugverkäufeT kostenlos weitergeleitet Die Kontroll-Nr ist bei jedeT Anfrage deutlich anzugeben und für jedes Fahrzeug eine besondere Eingabe zu machen Die Besitzer der Fahrzeuge sind gebeten, die auf Grund dieser Veröffentlichung verkauften Fahrzeuge zwpeks Streichung in der gelben Liste sofort abzumelden. Communications ßfenerales. La lisfe faune paraft dans la rÄgle chaqrie mois Nous y annonqons eratnitement les v^hicules d'arcasion ä vendre. sur la base de formulaires envoyfo sans frais par l'administration du Journal L'adminisfrafion ne prend aueune responsabilitä quant aux indications rontenues dans la liste mais fern parvenir. sans frais, aux propriStaires de ces v6hicules les demandes de renseignements

N* 17 - 1933 ATJTOMOBIL-KEVUE 11 Vorige Vortragszyklus über Strassenbau und Strassenverkehr. Der Strassenbau spielt im heutigen Wirtschaftsleben eine so bedeutende Rolle, dass weiteste Kreise es begrüssen werden, wenn ihnen Gelegenheit geboten wird, eich durch anerkannte Fachleute aus diesem Spezialgebiet der Technik über die wichtigsten damit zusammenhängenden Fragen orientieren lassen zu können. Um diesem Bedürfnis zu entsprechen, Teranstaltet die Vereinigung schweizer. Strassenfachmänner in den Tagen vom 22. bis 24. März einen öffentlichen Vortragszyklus über Strassenbau und Strassenverkehr in den Bäumen der Eidg. Technischen Hochschule in Zürich. Soeben wird das Vortragsverzeichnis veröffentlicht. Interessenten werden sich an Hand der nachfolgenden Liste davon überzeugen, dass der bedeutsame Fragenkomplex vielseitige Abklärung finden soll und dass namentlich auch die Erfahrungen des Auslandes in reichem Masse zunutze gezogen werden: 1. Linienführung, Längen- und Querprofil und Unterbau der Strassen (1 Stunde): Oberregierunjsrat Ertl, Weilheim, Oberbayern. 2. Grundsätze für den Ausbau des italienischen Hauptstrassennetzes, mit Lichtbildern (1 Stunde): Professor E. Thomann, E. T. H. Zürich. 3. Die Strassendecke und die Ausbildung der Fahrbahn (1 Stunde): Kantonsingenieur A. Schläpt*T, Herisau. 4. Conditions particulieres i envisager lors de la construction des routes dans les villes (1 h.): L. Archinard, ing., Dept des Travaux Publics. Gemeve. 5. Die Strassenbaustoffe (2 Stunden): Ingenieur Rüegg, Mailand. 6. Fahrzeuge und Strasse (1 Stunde): Prof. Dr. Ing. Schenk, Leiter der Strassenbauforschunss- •telle. Charlottenburg. 7. Strassenunterhalt und -reinignng (1 Stunde): Strasseninspektor AI. Bossard, städt, Baudirektion, Luzent. 8. Leitungen im Strassenkörper (1 Stunde) : hxf. E. Schuler, Adjunkt des Stadting., Zürich. 9. Deberlandbahnen und Strassen (1 Stunde): Prof. E. Thomann, E. T. H. Zürich. 10. Eisenbahn und Strasse im modernen Verkehr. — Le röle des chemins de fer et des routes dans le trafic moderne: a) Du point de vue des chemins de fer (1 h.) : Ing. X. Remy, Directeur des Cbemins de fer de la Gruyere, Bulle. b) Der Standpunkt der Strassenbenützer (1 Stunde): Ing. E. Monteil, Geschäftsführer des Verbandes Schweiz. Motorlastwagenbesitzer, Bern. 11. Zusammenarbeit zwischen Bahn und Auto. 12. Mesures technicpies et de police pour le rfeglement de la circulation en rase oampagne (1 h.): M. Claudon. ingänieur en chef des Pont» et Chans» •ees, Colmar. 13. Technische und polizeiliche Massnahmen für «He Verkehrsregelung in Städten. — Mesures techniques et de poliee pour le reglement de la circulation dans les villes: a) En France — avec projeetions lumineuses (1 heure) : Bouttoville, Chef deB Services Techniques de la Voie publurue, da l'Eclairage et du Nettoyement. Paris. b) In Italien — mit Lichtbildern (1 Stunde) : Comm. Dr. ing. Albertini, Mailand. 14. Strassenbeleuchtung (1 Stunde). 15. Unsere Alpenstrassen, ihre Entstehung, Entwicklung und die Notwendigkeit ihres Ausbaues (1 Stunde): Kantonsinsenieur A. Blumer. Glarus. 18. Le reseau des routes suisses, sa valeur eco- Bomique et touristique (l heure): M. Faillettaz, President de la Commission de Tourisme de l'A. C- S. Lausanne. Der Vortragszyklus beginnt Mittwoch, den 22. März, 10 Uhr. Das ausführliche Programm der Veranstaltung _j.nn von der Geschäftsstelle der Vereinigung schweizer. Strassenfachmänner bezogen werden. A. C. S. dem Entscheid des Bureaus nicht nur auf den bisherigen Strecken ab Anfang Mai wieder zur Durchführung kommen, gondern auch auf der DELEGIERTEN-VERSAMMLUNG UND ZEN- •Vue des Alpes». — Die 500-ccm-Seitenwagenmaschinen werden nun durch neu« 850-em-Masehi- TRALFEST DES A.C.S. IN BASEL. Am 27/28. Mai werden in Basel verschiedene Anlässe dos nen ersetzt, da diese in der Saison 1032 bedeutend schweizerischen Automobil-Clubs zur Feier des bessere Dienste leisteten. 30jährigen Bestehens der Sektion Basel des A. C S. Organisatorische und taktische Fragen im und des 35. Jubiläums der Gründung des einstigen Automobil-Clubs von Basel. Der A. C. 'S. wird langten im Ansehluss an einen orientierenden Be- Kampfe gegen die Erhöhung des Benzinzolles ge- seine Delegiertenversammlung und das Zentralfest richt nur Diskussion. 1t in Basel durchführen. Samstag, den 27. Mai, wird die Sektion Basel die auswärtigen Mitglieder des A. C. S. offiziel empfangen und am Abend einen Strossen Ball in der Mustermesse veranstalten. Die eigentliche Jubiläumsfeier des ehemaligen Automobil-Clubs von Basel gelangt in Verbindung mit einem offiziellen Bankett im grossen' Musikaaal des Stadtkasinos zur Durchführung. Den G&sten i|t Gelegenheit geboten, die Beethovan-Festepiele zn besuchen. In einer Denkschrift soll die Geschieht«! ds im Jahre 1898 gegründeten Automobil-Clubs von Basel zum besten gegoben werden, hl. SEKTION HAUENSTEIN. Die 7. ordentliche Generalversammlung, die am 11 dies im Wintert garten des Restaurants Olten-Hammer stattfand, war sehr gut besucht. Unter dem gewandten Vorsitz des Präsidenten, Dr. Hans Herzog, wurden die üblichen Jahresgeschäfte glatt erledigt. Der Jahresbericht des Präsidenten und die vom Sekretär- Kassier Dr. Hugo Meyer vorgelegte Betriebs- und Vermögensrechnung gaben das erfreuliche Bild einer in Anbetracht der schwierigen Zeiten regen Tätigkeit und gesunden Entwicklung der Sektion und fanden daher einhellige und dankbare Genehmigung. Bei den Vorstandswahlen für die Arotsdaner 1933-34 wurde mit lebhaftem Bedauern vom Rücktritt der beiden Mitglieder Ingenieur A. Rc~ thenbach und Dr. S. Burch Kenntnis genommen. Als vorzüglicher Vizepräsident und sachkundiger SpoTtkommissionspräsiflent hat insbesondere der erstere eich um das Leben und die Entwicklung der Sektion seit Jahren verdient eemacht. Als Sektionsprä -Ball. Unter Varia wurden verschiedene Angelegenheiten besprochen, die dem Automobilisten und A. C. S.-Mitglied am Herzen liegen und welche die Tätigkeit des Gesamtclubs, den StrassenverkehT und seine Sicherung, die Ge bübren und Steuern etc. betreffen. Den Verband hingen folgte das traditionellerweise von der Clubkasse gespendete, vorzüglich zubereitete Nachtessen und diesem ein hochinteressanter Lichtbilder" Vortrag des bekannten und erfahrenen Auto touristen und Verkehrsfachmannes Dr. Th. Gubler. Basel, über seine Autoreise durch Spanien und Marokko. Die zahlreichen prächtigen Bilder und die beredten Schilderungen boten fressen Genuss und weckten die Reiselust und die alte Sehnsuch nach dem schönen Süden. So nahm die erste Sektionsveranstaltung im neuen Clubjahr den besten Verlauf und Ausgang. SEKTION ZÜRICH. Veranstaltungen. Als nächste Veranstaltung findet Sonntag, den 5. März im Apollo-Cin^ma-Theater in Zürich (Filmmatinee) die Vorführung des neuen vom Polizeiwesen der Stadt Zürich aufgenommenen Zürcher Strassenverkehrsfilms statt Da der Film den gesamten Strassenverkehr, d. h. Fussgänger, Radfahrer und Motorfahrzeuglenker umfasst, dürfte er besonderes Interesse erwecken. Die Touristikkommission hat für diese» Jahr drei Tourenfahrten in Aussicht genommen, und zwar eine eintägige Bluestfahrt ins Emmenta!, eine dreitägige Sommerfahrt in den Jua und eine 12- bis Htägige Auslandsfahrt Für die letztere wurden zwei Projekte ausgearbeitet: eine 12tägige Fahrt nach Sachsen und der Tschechoslowakei und eine 14tägige Fahrt nach Florenz und Rom. BUREAU-SITZUNG DES VERWALTUNG? RATES DES T. C. S. In einer vierstündigen Sitzung unter dem Präsidium von Herrn Dr. Henneberg erledigte das Bureau des Verwaltungsrates in Genf kürzlich wichtige Traktanden. Vorerst wurde Dr. J. Reiser als Buchhaltungsexperte für das Jahr 1933 bestätigt. Der Generalsekretär, Herr Quindet, berichtete dann eingehend über die Verhandlunten, die der T. C. S. und andere Verkehrsverbände mit den Versicherungsgesellschaften sowie mit dem eidg Versicheruntsamt gepflegt haben. Er erwähnte darin, dass die Fortsetzung der Verhandlungen notwendig sei, um die Versicherten, die sich über den gegenwärtigen Zustand mit Recht beklagen wieder zufrieden zu stellen. Das Aktionsprogramm des T. C. S. wurde dann in einer läntern Diskussion besprochen. Das Bureau des Verwaltnnpsrates beschloss die nachstehenden Verbände und Institutionen zu unterstützen: a) Schweiz. Vereinigung zur Erhaltung von SchJöseern und Ruinen; b) Verband der Schweiz Strassenfachmänner; e) Schweiz. Antostrassenverein; d) sehweis. Fremdenverkehrsverband; ' e) Schweiz. Verkehrszentrale; f) Zentralstelle ' rur Verteidigung der Automobilinterossen (Kampf gegen Benzinzollerböhung). Das Bureau einigte sich, zwei Anteile zu Fr. 200.— der Lotterie anlässlicb der sehweiz. Touristik und Verkehrskonferenz in Zürich za «rwerben. Ali Vertreter des T. C. S. to Vorstand des schweif Fremdenverkehrsverband«« bezeichnet« das Bureau Herrn Willy Baumgartner, dem auch die Aufgabe zufallen wird, in Zusammenarbeit mit dem Orjfanisationskomitee d«r Zürcher Konferena und mit dem Generalsekretär, die Teilnahme dos Verbandes an einer Ausstellung während des Kongresse« zu studieren. Herr Jules Neber wird den. T. C. S. in der Schweiz. Verkehnszentrale vertreten. Der Strassenhilfsdiemt des T. C. S. soll nach AUTOSEKTION BASEL. Maskenball *m T.C.S. Tm grossen Musiksaal des T.C.S. findet am 4. Mär* der Maskenball der Sektion Basel des T. C S. statt, der als gediegene Veranstaltung allen Besuchern viel Freude, Humor und Genuss bieten wird. Die besten Gruppen und Einzelmasken werden prämiort. Zum Tanze werden die «Lanigiro hot Players» aufspielen. Der Vorverkauf besorgt das Sekretariat, Steinenvorstadt 1 (Tel. 24.422). go. S. SCHWEIZ. DAMEN-AUTOMOBIL-CLUB, SEK- TION ZÜRICH. Generalversammlung. Ueber die gutbesuchte Versammlung vom vergangenen Freitag, der am Abend eine recht animierte, gemütliche Zusammenkunft in der Odeon-Bar folgte, kann infolge Platzmangel leider erst in der nächsten Nummer berichtet werden. a« T. C. S. A. C. m«l CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN. Einladung zur Monatsversammlung Donnerstag, den 9. März 1933, abends 8.15 Uhr, im Hotel « Löwen». Werte Berufskameraden! Umständehalber wird die Monatsversammlung um 8 Tage verschoben. Wir erwarten doshalb, dass Ihr am 9. März 1933 allo vollzählig erscheinen werdet. Bringt Fernstehende mit. Werbet neue Mitglieder. Mit Chauffeurgruss: Der Vorstand. verantwortliche Redaktion Dr. A. BOchl. W. Mathys - H. Labhart Telephon der Redaktion- 28.222 (Hallwa*). Außerhalb der Geschäftszeit: 23 295. Redaktion für di« Ostsehwtls: Dr. A. Büchi Sprechstunden nach Vereinbarung mit der Ge- «ehafUsUU« Zürich (Löwenstr. 31. T«L 89.743). SIR MALCOLM CAMPBELL a battu, le 22 fevrier 1933, son propre RECORD DU MONDE ä la vitesse phänomenale de 438 km. ä l'heure avec I'huile TROL Agence pour Geneve: IM E X 8. A. 8, Rue Ph. Plantamour Cette huile est la meme qui est vendue dans tous les garages, exigez le type approprie ä votre voiture. eines neuen Europäer iV^-Liter-Qualitäts-Kleinwagens in modernster Ausrüstung, ist bezirks-, eventuell kantonsweise unter sehr günstigen Bedingungen abzugeben. Interessenten erhalten nähere Auskunft unter Chiffre 13209 an die Automobil-Revue, B er n. Les billets de chemln de fer de simple course ä destination de Geneve, e>nis du 8 au 19 mars, donnent droit au retour gratuit dans les 6 jours, mais au plus tot le 10 mars et au plus tard le 21 mars, ä condltion d'avoir et6 timbr6s au Salon. La surtaxe pour trains directs doit £tre pay£e entierement pour Faller et le retour. Affaire de premier ordre. Nombreuse et fidele clientele. Installation et outillage complet. Cette affaire oecupe 10 a 12 ouvriers. — Tous renseignements seront donnes par PROTECO S. A., 10, Square Bei Air Motropole, Lausanne 57835 Gesundheitshalber zu verkaufen oder zu vermieten aufs modernste eingerichtet, mit erstklassiger Verretung. Ein besseres Geschäft wäre heute kaum zu inden. Kaufpreis, ev. Mietzins, sehr bescheiden. — Bedingung: Die Abgabe erfolgt nur an nachweisbar durch und durch tüchtigen, seriösen Fachmann mit entsprechendem Kapital, eventuell würde Vennieter sich passiv am Geschäft beteiligen, Offerten unter Chiffre 57837 an di« Repr6sentants g6ne>aux pour la Suisse: BÜRKE & CO.. ZÜRICH Departement: Huile p.moteurs.Tel.34.677 Automobil-Alleinvertretung Vertreter auf allen Plätzen der Schweiz gesucht. 1(T Salon international de l'Automobile et du Cycle C Ikl C II C Palais des Expositlons G CliCVC 10-19 Mars 1933 Liegenschafts-Markt - Marche d'immeubles Carrosserie moderne ä remettre ä Lausanne n Hauptstadt der Zentralschweiz wunderschöne GARAGE Automokll-Revue, Bern. Zu verkaufen in grösserer, verkehrsreicher Ortschaft der Ostschweiz, an Verkehrshauptstrasse, und zwei vermietbaren Wohnungen, zu günstigen Bedingungen. Offerten unter Chiffre 57788 an die Automobil-Revue, Bern. Si VOUJ cherchez ä acheter ou ä louer une 10643 ou nn immeuble dans la region de Lausanne et environs, adressez-vous ä Galland & Cie., 3. pl. St-Frangois. Lausanne, qui vous en enverront gratis et franco. la liste compl^te. i I Auto-Rep.-Werkstätte mit Bureau, Schaufenster VILLA verkaufe wegen Krankheit gut eingerichtete Auto- Reparatur- Werkstätte mit Motorrad- und Velohandlung, Taxibetrieb, m. grosser Kundschaft, ohne Konkurrenz, in industr. Ortsch. d. Zentralschweiz. Offerten unter Chiffre 57721 an die Automobil-Revue, Bern. Umständehalber sofort zu verkaufen Autogarage nt. Schlosserei nebst einer grSsseren Eisenwarenhandlung, an gutgelegenem Platze an der Kantonshauptstrasse in der Zentralschweiz. Gute Gebäude mit grossen Räumlichkeiten. Es kommen nur Selbstinteressenten in Frage. — Anfragen unter Chiffre OF 9057 Lz an Orall Fössll-Annoncen, Luzern. 97809