Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.024

E_1933_Zeitung_Nr.024

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N° 24 (lieber Fr. 10000.- NaturaEpreise) 1. Panatrop mit Lautsprecheranlage 6000 Fr. 2. Radio 700 » 3. Bolex, Kinoaufnahme-Apparat mit Stativ und 450 m Film 16 mm 700 » 4. Schreibmaschine Royal-Portable 400 5. Goldene Uhr 400 » 6. Dante (Büste auf Buch, Divina Commedla, Marmor) 350 7. Feldstecher (Zeiss) mit Etui 100 » 8. Laute 9.—16. Oelgemälde, in prachtvollem Goldrahmeri. Liebhaberpreise. 9. V. Delmar: Oelgemälde: In der Nordsee 10. G. Arnegger: Oelgemälde: Lago Maggiore 11. J. Holmstedt: Hardangerfjord 12. J. Holmstedt: Sognefjord 13. R. Ducat: Landschaft 14. R. Ducat: Landschaft 15. P. Voigt: Landschaft 16. P. Voigt: Landschaft Spezialprels für Arzt oder Spttah «Wiska» Heisslufttrocken-Sterüisator, 220 Volt, Wechselstrom (Spitalgrösse) Frage: Wieviel Liter OPRO E werden während den Monaten März und April In der Schweiz verkauft? Teilnahmebedingungen: Wert 530 » 1. Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb ist jedermann bei Bezug von mindestens einer 1-Liter-Kanne OPRO E berechtigt 2. Für jeden Liter OPRO E wird ein Gutschein verabfolgt, bei einer Bestellung von 5 Litern OPRO E werden 5 Gutscheine zur Teilnahme an diesem Wettbewerb ab*- gegeben nsw. 8. Jeder Bewerber kann so viele Lösung«! einsenden, als er dafür Gutscheine besitzt; es wird jedoch der gleichen Person nur ein Preis zugesprochen, selbst wenn sie mehrere richtige Lösungen einreicht. -%. Bei gleichen Lösungen wird der Preis in der Reihenfolge des Auftrags-Eingransres zuerkannt; zur Entscheidung wird der Poststempel der Bestellung nachgeprüft. Sei mehreren Bezügen wird der erste Auftrag berücksichtigt 15. Sollte keine richtige Lösung eingehen, sind die aachststeb.en.den Resultate prei*- berechügt 6. Die Zuteilung der Preise wird im Monat Mai unter notarieller Aufsicht vorgenommen. Die Preisgewinner werden in der «Automobil-Revue» veröffentlicht. 7. Sämtliche Antworten müssen bis spätestens den 30. April, um 6 Uhr abends, der Post übergeben sein. 8. Das von der Firma beschäftigte Personal ist von diesem Wettbewerb ausgeschlossen. 9. Jeder Teilnehmer unterzieht sich der notariell erfolgten Preisverteilung. Und nun beeilen Sie sich, Je schneller Sie OPRO E bestellen, und Ihre Lösung einsenden, um so grösser Ist die Möglichkeit eines Gewinnes. OPRO E OPRO E OPRO E OPRO E OPRO E OPRO E OPRO OPRO OPRO OPRO OPRO E E E E E veredelt die schlechtesten Benzine zu Treibstoffen bester Qualität. gibt den heutigen Motoren nStige Klopffestigkeit. bfiwlrk * die vollständige Ausnutzung des sonst zum Teil unverwertet abgehenden Gasgemisches. ergibt somit Leistungssteigerung und Benzin-Ersparnis. wirkt oben- und Innenschmierend. macht darum die Verwendung eines besonderen Obenschmieröles, auch beim Einfahren neuer Motoren absolut überflüssig. konserviert die Viskosität des Motorenöles. erleichtert das Anspringen. ist ein organisches Produkt und hinterlässt keine metallischen Rückstände. löst den Russansatz. harzt nicht und ist garantiert siirrefrri, greift also Metalle nicht 1 Liter OPRO genügt zur Mischung Preis pro 1-Uter-Kanna mit 500 Liter Benzin. Fr. 10.-^ Ein glänzendes Zeugnis für OPRO E: Die Horchwerke, Aktiengesellschaft, Filiale Berlin, erklären in ihrem an den Erfinder gerichteten Schreiben vom 1Z Februar 1932: Wir haben in unserem hiesigen Reparaturwerk eingehende Versuche mit dem OPRO-Oel gemacht und könmn Ihnen mitteilen, dass dasselbe als ausserordentlich geeignet bezeichnet werden muss. Besonders dort, wo schon geringe Kolbert- Abnutzung aufgetreten und ein leichtes Klappern vorhanden war, hat das 0*1 durch die Kolben gegen die Kolbenwand gut abgedichtet, so dass kein Oelverlust eingetreten ist Dadurch ist es möglich, Motoren, die schon uberholungsbedurftig sind und neue Kolben haben müssten, noc h mindestens 10000 km länger zu fahren und die Generalüberholung hinauszuschieben. Wir können daher dieses Oel mit bestem Gewissen empfehlend Hochachtungsvoll Horchwerks Aktiengesellschaft, Filials Berlin. g«z. Singer. Versand gegen Vorausbezahlung oder Nachnahme ausschllessllch durch: Löwenstrasse 17. Postscheck VII110372 Telephon 53.519 SÜPERBE OCCASION! A vendre par particulier, D E L A G E, 8 cyl., tood. 1932, laxe, conduite interieure, 4 places, roulö 15000 km. Voiture tres bien entretenue. Prix d'achat fr. 28000.—, ä c6der fr. 14 000.—. Ecrire BOUS Chiffre S 54434 X, Publicitas, Geneve. 57965 AUTOMOBILSTES allez voir les demonstrations du super-confort Michelin du 11 au 19 mars de 10 h. ä 11 h. 13h.30ä14h.30 ä eftte du Skating, Bould. Carl-Vogt. A vendre par particulier 58044 BUGATTI course, 1500 compresseur Offres sous chiffre G. 1605 ä la Revue Automobile, Geneve. A vendre Fiat 525 conduite Interieure, 5 pl., tres rapide, etat de neuf. Offres sous Chiffre G. 1606 ä ta 58045 Revue Automobile. Geneve. QUICK 19 HP, 1931, 8 cyl., ayant peu roule. ä vendre par particulier ä baa prix. — Off. s. chiff. F 55020 X ä Publiciias, Geneve. 58046 A enlever de suite veritable occasion VOITURE F. N., torpedo, 12 CV, parfait etat de mecaniquc, revisee, mach ine solide, assurant toute securitä ä acheteur. Conviendrait pour camionnette ou autre Prix tres avantageux. Offres 6ous Chiffre G. 1579 ä la Revue Automobile. Geneve. Ennuis d'Ailumage ? Adressez-vous aux spftcialistes MAISON JOZ-ROLAND Agence genörale Ü.£V GENEVE 16, Rue Voltaire Telephone 23.571, absence 22.813 A vendre A vendre cabnolet, 4 pl. MERCEDES Type 24/100, a corapress., 6 cyl., peinture rouge. garniture cuir gris, malle arri&re. 6 roues m&talliques, install Bosch complete, parfait etat S'adrewer Garage Kalbfuss, Bd. Carl-Vogt, 50 Geneve. 10121 OttcUeccke aocketec Camionnette 9ä 11 HP Indiquer annee de construction. S'adresser sous chiffre 6 cyl., 18 CV, 6 places, roule env. 25 000 km. etat 58040 ä la parfait. — Adresser offres sous chiffre 13229 ä la Revue Automobile, Berne. Revue Automobile, Berne. Verlag. Administration, Druck und Clicherie: HALLWAG A.-G. Hailersche Buchdruckerei und Wainersche Verlassanstalt, Bern. Profitez de votre visite ä Geneve pour volr les meubles de bureaux ZEMP en bois et ERG A en acier en relatlon avec les neuveaux systemes de classement de la correspondance et contröles sur fiches. Rensei?nementa rt offres sans eneagement. H. BAUMANN-JEANNERET 3, Bd. Georges Favon GEN £ VE

N°24 II. Blatt BERN, 16. März 1933 II. Blatt BERN, 16. März 1933 Tedin Kompressor mit regulierbarem Aufladedruck. Bisher wurden Kompressoren fast ausschliesslich nur zur Steigerung der Maximalleistung von Rennmotoren und damit zur Erhöhung der Maximalgeschwindigkeit des betreffenden Wagens angewandt, nicht aber auch, um das Drehmoment des Motors zu steigern, von welchem beispielsweise das «Ziehen» des Wagens im direkten Gang abhängt. Hierin ist auch der Hauptgrund dafür zu erblicken, dass Kompressoren bei Tourenwagen weniger oft angewandt werden. Technisch ist es zwar ohne weiteres möglich, einen Kompressor einzubauen, der auch schon bei niedrigen Tourenzahlen die Aufladung der Zylinder vergrössert. Da auch bei den bisherigen Kompressor-Systemen der Wicklungsgrad mit steigender Tourenzahl stark zunimmt, hätte dann dieser Kompressor bei hohen Motortourenzahlen eine allzu starke Aufladung der Zylinder zur Folge, wodurch der Motor eventuell überanstrengt würde. "*** Eine englische Firma hat nun eine Kompressor-Anordnung geschaffen, bei welcher die Vorteile beider Systeme miteinander vereint sind. Die betreffende Anordnung sorgt gleichzeitig für gute Zylinderaufladung bei niedrigen und mittleren Motortourenzahlen, wie auch für eine nicht allzu hohe Aufladung bei hohen Motortourenzahlen. Ein derart ausgerüsteter Wagen hat also nicht nur eine hohe Maximalgeschwindigkeit, sondern «zieht» flü>b. 1. Die neu« Kompressor-Anordnung 1 im Schnitt. B = Kompressor; M = vom Vergaser kommendes Gasgemisch; 0 = zum Motor; P = Kolbenschieber: S = Feder. Er ist da, der neue grosse Nochmals das Raketen-Auto. Das Bild zeigt die Konstruktion eines Mechanikers aus St. Polten bei Wien. Der Füekstoss-Apparat, der zum Antrieb dienen soll, wird mit flüssigem Brennstoff betrieben. Eine praktische Bedeutung wird der Raketenantrieb für das Automobil voraussichtlich nie haben, da er erst bei sehr hohen Geschwindigkeiten einigermassen wirtschaftlich arbeitet (Photo: New-York-Times.) auch schon bei mittleren und niedrigen Geschwindigkeiten bedeutend besser als einDruck als 0,7 Atmosphären steht und infolge- auf der Druckseite unter einem geringeren sonst gleiches Modell ohne Kompressor. Das dessen auch der Druck im Schieberzylinder gute «Ziehen > bei kleinem bis mittlerem nicht höher ist, bleibt der Schieber offen. Sowie jedoch bei höheren Motor- und Kompres- Tempo kann besonders beim Fahren im Stadtverkehr oft sehr erwünscht sein. sor-Tourenzahlen der Druck zunehmen will, Aus der beistehenden ersten Abbildung ist bewegt sich der Schieber abwärts, verschliesst die Anordnung schematisch wiedergegeben. damit teilweise den Durchflusskanal zwi- dem Vergaser und Kompressor Im Prinzip unterscheidet sie sich von derschen und bisherigen nur dadurch, dass der vorgesehene Schieber-Mechanismus das Auftreten zu hoher Aufladedrücke verhindert. Die Druckseite des Kompressors ist dazu durch eine Leitung mit einem auf der Ansaugseite befindlichen Zylinder verbunden, in welchem sich ein durch eine Feder in einer bestimmten Gleichgewichtslage gehaltener Abschlussschieber befindet. Solange das Gasgemisch sorgt so wieder für eine Verminderung des Druckes. In der Abbildung 2 sind die Leistungskurven ein und desselben Motors bei verschiedenen Arbeitsbedingungen dargestellt. Die Leistungskurve 1 ergab sich beim Betrieb des serienmässig ausgerüsteten Motors ohne Kompressor. Man erkennt, dass die Höchstleistung bei etwa 36 PS liegt und dass beim Uebersehreiten einer Motortourenzahl von 4300 bereits wieder ein Leistungsabfall auftritt. Eine Leistung nach Kurve 2 wurde bei demselben Motor gemessen, nachdem das Kompressionsverhältnis von 6 : 1 auf 7,7 : 1 gesteigert, die Ein- und Auslasskanäle poliert, stärkere Ventil federn eingesetzt und ein Saugrohr von neuer Form eingebaut worden war. Die Höchstleistung lag nun bei 48 PS und rund 5000 Touren. Reduzierte man das Kompressionsverhälnis, um ein Klopfen des Motors zu vermeiden, wieder auf 5,8 : 1 und versah man den Motor wieder mit dem gewöhnlichen SauKrohr», jedoch diesmal noch mit einem gewöhnlichen Kompressor, so entstand die Leistungskurve 3. Als Höchstleistung ergaben sich 64 PS bei 4600 Touren. Die vierte Kurve zeigt schliesslich die Leistung desselben Motors, jedoch bei Anwendung eines grösseren Kompressors mit dem oben beschriebenen Druckregler. Die Maximalleistung beträgt hier allerdings nicht mehr ganz 60 PS und die Kurve beginnt bei 4000 Touren bereits wieder abzufallen, dafür ist jedoch die Leistung im unteren Bereich überall wesentlich grösser als bei den früheren Ausführungsformen des Motors. So beträgt sie z. B. bei einer Tourenzahl von 2000 nahezu das Doppelte derjenigen, die bei der ersten Ausführungsform des Motors gemessen wurde. Der in der letzten Ausführungsform angewandte Zoüer-Kompressor ist seiner Bauart nach ein Flügelgebläse, dessen Schmierung Abb. 2. Leistungskurven des gleichen Motors unter verschiedenen Betriebsbedingungen. Die Zahlen auf der Senkrechten bedeuten PS, die auf der Waagrechten Umdrehungen pro Minute. WUCHTIG Noch billiger In der Steuer, 13 oder 17 PS Noch billiger Im Preis Noch billiger Im Betrieb Und doch noch Grösser - schöner • starker Bis auf 81 effektive PS Schwebender Motor Neueste «Doughnuts» Superbai Ion-Reifen Alle Gänge lautlos Aero-Dynamic-Linie Neueste Kreuzsteuerung Freilauf • Automatische Kupplung Hydraulische Bremsen Tiefgelegenes Chassis • la. Strassenhaltung Neueste Oilite-Federn Neueste Vorderachse Ein StQck Stahlkarosserlen Luxus-Innenausstattung etc. etc. Vert r« i e< : Basali STALOER & Co. Bellmzona: GRAND GARAGE 6. A» Bern: GEBR. MARTI Brugg: P ZULAUF Lausanne: GARAGE PR&LAZ (Voltares) Lausanne: GARAGE M. SCHWE IZER (Camions) Luzernl v. B. C. Garage A G. MACHTVOLL ABER DOCH SANFT UND ZART Automobil-Salon Stand Nr. & Generalvertreter für die Schweiz: FRATELLI AMBR030LI. LOCARNO Scharthausen: F HÜBSCHER, Rhemgarag* Sitten: WIDMANN & REVAZ Garage Moderne St. Gallen: A. B.C. GARAGE A. Q. Winterthurt H. ROOS. Neuwiesen.Garage Wohien: J. HENGQI Zotingen: W LÜTHY Zürich- a. 8. C. GAGAGE A. Q. (Voltures) Zürich: o. tjMBACH Garage Selnau (Camions) kommt die Erkenntnis, dass der eingeschlagene Weg falsdi ist. Falsche Wege wählen auch Sie, wenn Sie an der Lackierung sparen wollen. Wer seinen Wagen liebt,übergibtihn,wenn sich die ersten Anzeichen des Verfalls der Lackierung ankündigen, dem guten Fachlackierer, der sein Handwerk versteht und das erprobte Nitreclatin verwendet. Wenn man ein übriges tut, und den Wagen regelmässig mit Autopolish .Nr. 500 pflegt, wirkt die Lackierung immer wieder wie neu und trotzt jahrelang aflen Einwirkungen von Regen und Staub. FflRB-UND LRChFRBRIHRhT:GES. SOLOTHURN (5CHUJEIZ)