Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.029

E_1933_Zeitung_Nr.029

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N° 29 Gummiführungen seitwärts verschieben und erlauben neben den schmalen Tragsäulen der Dachkonstruktion vorbei einen fast ungehinderten Blick nach allen Seiten. Auch nach vorn und hinten ist die Sicht auf die Strecke vollständig frei, da das Fiihrerabteil an den beiden Stirnwänden des Wagens nur durch eine Glaswand abgeschlossen ist. Der Führer, ein österreichischer Mechaniker, sitzt links neben einem Blechkasten, der den Motor umschläess,t, und hat zwei Tourenzähler (einen für jeden Motor), einen Geschwindigkeitsmesser, verschiedene Oeldruckmanometer, Schalter und das Bremsdruckmanometer vor sjch. Die Fahrt regelt er einzig durch das erwähnte Handrad. Rechts vom Kasten, links des Motors, sitzt ein streckenkundiger S.B.B.- lyOkomotivführeF zur Aufsieht und Beratung. 8 Uhr 20. Unsere Abfahrtszeit ist gekommen, das Ausfahrtssignal geht hoch. Der Fahrer dreht das Handrad nach links, die Motoren beginnen gedämpft zu summen, der Tourenzähler geht auf 2500, und der Wagen gleitet aus der Halle. Einige Weichen erteilen ihm noch einige seitliche Stösse, wie sje bei einem Zweiachser nicht vermieden Werden können, dann rpljen wir mit zunehmender Geschwindigkeit auf die freie Strecke hiftaus. Je höher das Tempo steigt, um so mehr glaubt man dahin zu schweben. Anstatt dös Polterns und Schiagens der Räder beim Ueberfahren von Schienenstössen nur ein gedämpftes Klicken. Die geringe Sitzhöhe und die unbehinderte Sicht auf die Strecke erwecken den Eindruck, als ob man direkt über die Schienen glitte. Kurz nachdem wir den Güterbahnhof hinter uns haben, steigt (jer Geschwindigkeitsmesser auf 90. Kann das stimmen? Ein Ingenieur der S. B. B., die Stoppuhr in der Hand, bestätigt es. Mühelos klettert der Wagen auf der Strecke nach Flamatt bis nahezu auf 100 hinauf, durchfährt auch die Kurven selten mit weniger als 80 bjs 90 km. Auf der Sekundärbahnstrecke von Flamatt nach Laupen sind 45 Stdkm. maximal zugelassen. Unser Fahrzeug umrundet die Kurven von teilweise nur 180 m Radius in aller Ruhe mit 60 und geht auf Geraden bis 75 km. Nach Flamatt zurück, wird zuletzt eine Steigung von 32 Promille im 50-km-Tempo überwunden. Wieder auf der Hauptstrecke angelangt, geht es nun auf der Steigung von 9 bis 10 60 und 70 Stdkm. Die Ablenkweiche bei Schnitten, die uns vom doppelspurigen auf das einspurige Trasse bugsiert, wird im 50-km-Tempo überfahren. Wenige Minuten später zeigt der Geschwindigkeitsmesser wieder auf 90. Von den Motoren hört man nichts als das zischende Ansauggeräusch. So ruhig flitzt der Wagen dahin, dass Streckenarbeiter unser Herannahen einmal erst bemerken und sich schleunigst in Sicherheit bringen, als der Führer auf 200 m Entfernung die Auspuffsirene gellen lässt. Zweimal muss noch wegen Brückenumbauten auf 20, Stdkm.-Tempo abgedrosselt werden, dann fahren wir mit nur einer Minute Verspätung gegenüber der Schnellzugs-Fahrplanzeit in Freiburg ein. : Auch die Organe der Bundesbahnen, welche die Probefahrt nun weiter nach Lausanne fortsetzen, machten aus ihrer Befriedigung über die Fähreigenschaften des Triebwagens kein Hehl. Vor allem rühmen sie bei der Austro- Daimler-Konstruktion das absolut stossfreie, gleichmässige Anfahren, das bisher bei ähnlichen Fahrzeugen meist vermisst wurde, und die ausserordentlich einfache Bedienung. Diskussionen kann man entnehmen, dass die Anschaffung solcher Triebwagen ernsthaft erwogen wird. Der Austro-Daimler-Triebwagen kostet 80 000 Fr,, was verhältnismässig wenig ist, wenn man bedenkt, dass gegenwärtig für die Anschaffung eines neuen vierachsigen Personenwagens ohne Motoren etwa 90 000 Franken und für den Umbau älterer Personenwagen sogar bis 72 000 Fr. ausgegeben werden. Wann werden die ersten Schnelltriebwagen auf unseren Linien verkehren? m. Tedh ;da« N«»«i Links- oder Rechtslenkung. Von den 35 Millionen in allen Weltteilen laufenden Automobilen sind 31 Millionen mit Linkslenkung ausgerüstet. * at. Spezialzündkerzen für Wagen mit Radio. Da bei der Verwendung gewöhnlicher Zündkerzen der Radioempfang im Automobil durch die Zündfunken ständig gestört wird, bringt eine grosse amerikanische Zündkerzenfabrik nun spezielle «Radios-Zündkerzen- Typen heraus. Silberne Zylinderköpfe? Bei mehreren modernen Wagen werden bekanntlich mit Promille über Schnitten Freiburg zu. DerRücksicht auf eine besonders gute Wärmeverteilung und -ableitung schon Zylinder«- Wagen ist jetzt -voll besetzt, beschleunigt aber trotzdem noch in,der Steigung auf 50, köpfe aus Leichtmetall angewandt. Im « Autocar» macht nun ein Leser den Vorschlag, Zylinderköpfe aus Kupfer oder gar Silber anzuwenden. Kupfer ist gegenwärtig ziemlich billig und könnte eventuell in Frage kommen. Ob aber der silberne Zylinderkopf viel Aussichten hat, wagen wir zu bezweifeln, obschon die Wärmeleitfähigkeit des Silbers hervorragend ist und die Preise nicht mehr die frühere Höhe einhalten. -y- Eine schweizerische Gesellschaft zur Altwagenverwertung. Unter Beteiligung mehrerer Grossbanken hat sich eine schweizerische Gesellschaft gegründet, die vorerst in unserem Land, dann aber auch in ganz Europa das Problem der Altwagen-Verwertung restlos lösen zu können "glaubt. Auch schon ein oberflächlicher Einblick in die Pläne des Unternehmens lehrt, dass tatsächlich in kurzer Zeit das ganze Elend des Altwagenhandels überwunden Sein dürfte. Bisher wanderten unzählige Wagen zu Alteisenpreisen auf den Schrotthaufen, selbst wenn sie oft nur in Einzelheiten nicht mehr den modernen Anforderungen entsprachen. Andere Wagen mussten nur deshalb zu Spottpreisen verkauft werden, weil vielleicht dieser oder jener Ersatzteil nicht mehr erhältlich war, oder weil es an SpezialWerkstätten zur Behebung bestimmter Mängel fehlte. Eine weit umfassende Organisation erlaubt nun dem erwähnten, mit sehr grossen Kapitalien arbeitenden Unternehmen, aus alten Wagen sozusagen wieder neue Fahrzeuge herzustellen. Gebrauchte Wagen werden von der Gesellschaft zu Preisen entgegengenommen, die strikte nur die gerade dem Abnutzungsgrad entsprechende Wertverminderung berücksichtigen. Interessenten seien auf einen ausführlichen Artikel in der nächsten Nummer verwiesen. -y.- de Fah Vorsicht beim Ueberholeii ! "Dreierlei ist vor Ueberholen eines Vorauffahrenden zu beachten: Reicht die Breite der Strasse aus? Leistet dein Motor das zum Ueberholen notwendige Plus an Tempo ? Ist die zur vollständigen Durchführung des Ueberholens notwendige Fahrbahnstrecke übersichtlich und frei ? Wenn nicht alle drei Fragen zuverlässig mit ja zu beantworten sind, dann darf nicht überholt werden; jedes Ueberholen lässt Gefahrsituationen entstehen, die vorher noch nicht da waren. Das eigentliche Ueberholen besteh! wiederum aus drei Vorgängen: 1. Das Einholen des Vorauffahrenden. 2. Das Nebeneinanderfahren. 3. Das Vorbeikommen. Vorfahren. Das Einholen erfordert bereits besondere fahrtechnische Anforderungen. Es ist grundfalsch, dicht an den Vorderwagen aufzuschliessen und wenige Meter hinter diesem plötzlich nach links herauszugehen und vorzustossen. Ein solches Verhalten beweist Mangel an Verantwortungsgefühl. Du müs$t in solchem Abstand von dem zu Ueberholenden nach links herausgehen, dass du noch zeitig genug Einsicht in die Ueberholungsstrecke erhältst und gegebenenfalls wieder zurücklenken und bremsen kannst. Ist die Fahrbahn frei, und dein Vordermann hat nach rechts Platz gemacht (du kannst nicht verlangen, dass er auch deinetwegen sein Tempo verlangsamt), so fahr vor. aber halte gehörigen Abstand. (Gehörig: hier etwa 1 Meter.) Prüfe hierbei scharf, wie schnell etwaige entgegenkommende Fahrzeuge sieh nähern. Das nun folgende Nebeneinanderfatiren muss unter genauer Beobachtung der Fahrbahtr vor sich gehen. Du. der Ueberholende, bist es, der diese Situation geschaffen h»t. Die Initiative der Handlung Hegt bei ; dir! Ein Loch, Stein oder sonstige Unebenheit •der Strasse hast du zu parieren. Du darfst den Ueberholten nun durch deine Fahrweise weder bedrängen, erschrecken oder verwirren. Rechne damit, dass du eventuell einen ungeübten Fahrer neben dir hast, oder dass diesen möglicherweise der Ehrgeia: packt und er dich nicht vorbeilassen will- Auch wenn der andere hiermit gegen die Fahrregeln verstösst, so handelst du sctmjdhaft, wenn du dir das Ueberholen jetzt etwa erzwingen wolltest. Besser ist es immer, wenn du den Aerger über den andern herunterschluckst, auf Wettfahrten verzichtest und zurücktrittst. Bist du aber vorbei, so warte einen erreichten Abstand von zwei bis drei Wagenlängen ab, ehe du wieder auf die rechte Fahrbahn herübergehst. Vermeide das gefürchtete « Schneiden » des andern, das nur zu Katastrophen führt. Präge dir also ein, dass immer der Ueberholende besondere Gefahremimstände herbeiführt, die er allein zu vertreten hat. nie ein anderer. + rV^V^JoTOUOBluE ES SIND NOCH EINIGE VERTRETUNGEN ABZUGEBEN GERÄUMIG, ELEGANT UND... — selbstverständlich — modern in der Konstruktion, mit langem Radstand, grosser Spurweite und tiefer Schwerpunktlage, mit verblüffenden Fahreigenschaften, dabei so wirtschaftlich . . . das sind die hervorstechendsten Merkmale der neuen, technisch verfeinerten und in der Form vereuelten BRENNABOR-MODELLE 1933, die dieser Tage eintreffen werden. Shell-Auto-Politur bewahrt und versohafft der Karosserie den ursprünglichen Hochglanz und verwischt Kratzstellen. Bidons zu Fr. 3.50 in Garagen erhältlich. Zu verkaufen tadelloser europäischer 2%-Tönnen- 58199 LASTWAGEN mit koiüpl. elektr. Beleuchtung, Anlasser, Scheibenreihiger, Hörn, sechsfache Bereifung u. Reserverad, sehr sparsamer Benzinverbrauch in gutem Zustand. Preis äusserst niedrig. — H. W. Schollenberger, Schlossmühle. Winterlhur-Wülflingcn. Original- Ersatzteile liefert prompt AUTAVIA A.-G., Basel, Tel.24.601 Mod. 1928. 4 Zyl., 11 PS, in prima Zustand Für Mietfahrten sehr geeignet. Offerten gefl. unt. Chiffre 13258 an die 10733 Automobil-Revue, Bern. carrossene tous temps en parfait etat möcaniquo. Fr. 1200.—. Offres sous Chiffre G. 1614 ä la 10342 Revue Automobile, Geneve. Lieferungs- Auto Marke DON NET, 1200 kg, nur 25 000 km gefahren, mit gr. Brücke und. fast neuem Verdeck, äusserst billig abzugeben. 58287 Anfragen an:, Bertossa, Claridenstr. 43, Zürich. BRENNABOR-GENERAL-VERTRETUNG FÜR DIE GANZE GROSS-GARAGE SIHLHÜLZLI — Schöntalstrasse 1 Inh.: P. GLÄTTLI Zu verkaufen DELAGEw Limousine, Gpl. Preis Fr. 2500.- A vendre TALBOT 9 CV fir verkaufen folgende Occasionen: Ford 8 Cyl. viertürige Limousine, Zustand wie neu, mit Garantie. Fr. 4800.— Hupittobile viertürige Limousine, Steuer und Versicherung pro 1933 bezahlt Fr. 4400.— Fiat 510 4 Zyl., (Mercedes-Karosserie, 4pl.), unt. Kataloge preis abzugeben. 10515 Offerten unter Chiffre Z 2525 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zukaufen gesucht Torpedo, 6 Cyl., 7-Plätzer, Ballon-Pneus, Vierradbremse, Modell 1930. 4pl. bevorzugt, nicht unter Offerten unter Chiffre Fr. 1800.— 58219 an die Automobil-Revue, Bern. Cütrysles 1 62 Limousine, 2türig, Fr. 1600.— Aug. Scheibler, Laupen Autogarage Telephon 2 Zu verkaufen fabrikneue Da Ma W«" LIMOUSINE Kiein-Auto Cabriolet A vindre 58222 Fiat 501B cond. int., marche excellente, tres bonne conservatjon, freins sur 4 roues. Henchoz, instit., route de Chancy, 47, Pt-Lancy. SCHWEIZ: ZÜRICH Telephon 36.686/36.697 Einzige Gelegenheit! Luxus Lancia-Lambda mit allen Einzelheiten ausgerüstet, besondere Karosserie Imperia, ausser Serie, abnehmbare Ballons, in Torpedo transformierbar (Capot inbegriffen), in perfektem Zustand. Kann irgendwelche Prüfung bestehen. Steuer, Versicherung, Resp. Civüe bezahlt Sofort zu Fr. 3500.— zu verkaufen. 68197 Postfach 29 165, Chlasso. Zukaufen gesucht von Garage FORD-LASTWAGEN Mod. AA, 29/30, wenn auch etwas reparaturbedürftig. Offerten unter Chiffre Z 2526 an die 10515 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Prächtiger AUTOBUS günstig zu verkaufen Beste Referenzen. — Anfragen unt. Chiffre Z. 2531 an die 8167 Automobil-Revue, Bureau Zürich.

lf» 29 - 1935 AUTOMOBIL-REVUE 11 Tedin. Fragt 8629. Herstellen von Milchglas. Wie kann man gewöhnliches Fensterglas undurchsichtig, d. h. sog. Milchglas machen? A. M. in M. Antwort: Milchglas kann man durch Aetzen •des Glases mit Kieselfluorwasserstoffsäure herstellen, doch ist das Verfahren im kleinen so unrentabel, dass man besser fertiges Milchglas vom Händler kauft. Ein einfacherer Weg, um das Glas undurchsichtig zu machen, besteht darin, dass man es mit weisser Oelfarbe einseitig anstreicht. Je nach der Dicke des Anstriches wjrd die Durchsicht stärker oder schwächer beeinträchtigt. Dr. A. E. in B. Fragt 8630. Bedienung der Kupplung. Ich las in Ihrer werten Zeitschrift Nr. 12 über das Kuppliings-Drucklager. Von befreundeter Seite wurde mir gesagt, ich solle stets beim Anlassen des Motors, um zu schonen, die Kupplung herunterdrükken. Das mache ich schon längere Zeit. Nun frage ich Sie höflich an, wie sich das verhält, denn ich drücke die Kupplung, ziehe den Chocke und bediene den Anlasser einen Moment ohne Zündung, nachher sofort mit-Zündung und lasse den Motor «rka 50—60 Sekunden laufen, ohne die Kupplung loszulassen; kann dieses ebenfalls schaden? E. H. in Seh. Antwort: Unsere Warnung vor einer überm&ssigen Beanspruchung des Kupplungsdrucklagers ist nicht allzu wörtlich aufzufassen. Ein richtig geschmiertes Kupplungsdrucklager hält das Vorgehen, wie Sie es beschreiben, ohne weiteres aus. Schädlich ist es für das betreffende Lager nur, wenn man während der Fahrt dauernd den Fuss anf dem Kupplungspedal belässt. at. Frage 8631. Umbau eines Getriebes. Mein Wagen, den ich letztes Jahr revidierte, ist so gut «im Schuss>, dass ich ihn nicht gerne weggeben würde. Doch ist das Wechselgetriebe (3 Vorw.-Gänge) nicht, geräuschlos, sondern sehr geräuschvoll, dies speziell im zweiten Gang. Fragt 8632. Ladestöruno. Bei meinem 12-Zyl. Cadillac kommt es immer vor, dass, wenn ich ca. 80 km zurückgelegt habe, die Dynamo keinen Strom mehr erzeugt. Wenn ich dann einen Halt Ton ca. 2 Stunden mache und wieder weiter fahre, so zeigt das Amperemeter wieder 12 Ampere an, um aber nach Inständiger Fahrt schon wieder zurückzufallen. Während der Fahrt zeigt dann der Ampere- .meter hin und wieder 12 an, geht aber sofort wieder zurück auf 0. Ich habe schon in einer Garage nach dem Fehler gefragt, und man glaubte, dass ein Kabel defekt sei. Da ich vermute, es fehle an der Dynamo, wäre ich für Ihre Ansicht sehr d,ankbar. X. K. in H. Antwort: Ohne gleichzeitige Kontrolle in der Beleuchtungsanlage Ihres Wagens hat es wenig Sinn, über die einzelnen Störungsmöglichkeiten zu spekulieren. Dem Verhalten des AmperemeteTs nach