Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.037

E_1933_Zeitung_Nr.037

AUTOMOBIL-TREVUE 1Q33 -_

AUTOMOBIL-TREVUE 1Q33 -_ WB 99 Zentralschweiz: Importition Automobiles S. A„ Weissensteinstr. 76. BERN Ostschweiz: Kessler & Co., Dufourstrasse 182, ZÜRICH Wpstschweiz: Garagi dl Gtorgitti S. A., Av. Bellefontaine 4 LAUSANNE AUTO CREDIT BANK A.-Q. ZÜRICH GENF ),000 Kilometer. Haben Sie diesen Austin schon einmal gesehen, der bereits weit über 100,000 Kilometer hinter sich gebracht hat und heute nodi Tag für Tag seinen Dienst tut? Austin-Automobile sind dafür bekannt, dass sie ausserordentlich grosse Fahrtleistungen zustande bringen. Sie zeigen, dass »ich der Fahrer auf sie ruhig Terlassen kann. vw-Cfo~6ip wie ein (Xustut Taten «Ind besser als Worte. Erteilte Kreditesagen mehr als leere Versprechungen. Unsere elastl- •ohe Kreditgewährung wird auoh Ihnen bei der Anschaffung von Maschinen, Autos, Apparaten, Mo. billen eto, dienlich sein können! Au premier coup d teil on est frappi par l hartnonie des Proportion* et le soin extrlme apporti aux moindres dilaih de cette Stdan 57-4 portes - 5 places. Et les carrosseries Fisher sont tout aussi remarquables au point de vue qualiti qu'esthitique. Air frais sans courants d'air ! Tous les modlles fertnis Buick 1933, sont iquipis du Systeme de Ventilation Fisher. Ce dispositif ingtnieux vient ajouter une nouvelle note de confort, puisqu'il ilinUne les courants d'air, La nouvelle Buick est d'une elegance si frappante et d'un confort si durable, parce que la carrosserie est construite par FISHER Tous ceux dont le jugement compte dans le domaine de l'automobilc tont cepOon du confort durable, pratique, le confort corome Buick l'entend. rosserie de la Buick 1933 qui la designe ä notre attention. Elle e»t tout ausii unanimes ä langer la Buick 1933 parcni remarquable du point de vue m6- Fisher, le maitre carrossier qui les voitures les plus digantes de l'annee. canique, puisque de nombreuz perfectionnements techniques soat une donne la note pour le> voiture» de Mais Buick n'oöre pas uniquetnent luxe - est l'innovateur de ces nouveaux perfectionnementt. une carrosserie plus spacieuse et plus fois encore venus augmenter sa valeur. belle, eile introduit une nouvelle con- Tüephonez au distributeur local; En creant les nouvelle» carrosseries Buick, Fisher s'est efforce' d'etnployer chaque centimitre du cbässis allonge, pour procurer plus d'elegance, d'espace et de confort La superiorirt des carrosseries Fisher cependant tient plus encorc dans les materiaux de construetion, puisque c'est la qualite de ces materiaux qui a acquis la reputation de durabilit£ il sera heureux de mettre une des nouvelles Buick ä votre disposition, sans aueun engagement pour vom. Et souvenez-vous, il n'y a pas de meilleur placement d'argent qu'unc Buick. 80 % des proprietaires de Buick restent fideles ä cette marque. Le distributeur sera heureux de voua expliquer le Systeme de paiemenU differes de la G. M. A. C et de silence qui caracterisent Le montage en un seul point de la partie avant de la Buick 1933 ivite qut les chocs soient toutes les creations de Fisher. A.3uidC transmis d la carrosserie. 11 asture dgalement plus de rigiditi et um plus fände durabilitd. Mais ce n'est pas seulement la car- GENERAL MOTORS CONTINENTAL S. RTTÜlT? Pour une voiture d'un poids total de 1800 kg, dont le chässis pese 1200 kg, les droits de douane se calculent ainsi: voiture carrossee j^i dedouanement 1S00 kg ä fr. 1T0.— . . fr. 3060.— Toitorc carrossee en Sulsses chässis de 1200 kg ä fr. 130.— » Ir. 1560.-- ri«toMrne40°/ 0 fr.624.— fr. «)36.— molns-Talae des droits fr. 2124.-* stimme« : qui compense entierea. dif f erence de prix en« mentlai tre une carrosserie speciale ei une carrosserie de tabrique» Occasion! BERNA 5-Tonnen- Lastwagen auf Luftreifen, in gutem Zustande, sofort billig abzugeben. 10416a Offerten unter Chiffre Z 2544 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen: 4/5-Tonnen- BERNA 3-Seitenkipper, neu revidiert, ev. mit Uebergabe von Arbeit. Offerten unter Chiffre 585911 an die Automobil-Revue, Bern. Auto- Bestandteile Vergaser, Magnete, Kühler, Anhängeachsen, Ladebrücken, Pneus, 1- bis 8-Zyl.-Motoren, elektr. Beleuchtg., Batterien, sowie auch 0215 Occasionswagen and neue Anhänger ARBENZ-Bestandteile erhalten Sie billigst von Gebr. Slierll. Auto-Abbruch und Verwertung von Bestandteilen, Baden, Mellingerstrasse, TeL 10.11. Üuelques-uns des 15 agents et stations k service Buick en Suisse: AARAU: Glaus & Meng, Hohlgass-Garage. Telephon 6.91. BASEL: Agence Amtrlcalne, Viaduktstrasse 45. Tel. 47.800. BERN: Gd. Garage Automo A.-G., Länggaßstrasse 21. Tel. 28.661. LA CHAUX-DE-FONDS: Grand Garage Guttmann, 110, rue de la Serre. Tel 24.300. SOLOTHURN: Grand Garage Welssenstein, Kupf erschmid & Co. Telephon 1442. ZÜRICH: Agence Amßricaine, Dufourstrasse 23. Tel. 27.273.

37 — 1933 ÄUTOMOBIL-REVUE des Rennens und glaubt, dass der Sieger ein Stundenmittel von gegen 150 km erreichen werde. Unter den Meldungen figurieren Graf di Castelbarco, Brivio, Trossi und Premoli, um nur einige der bekanntesten italienischen Rennfahrer zu nennen. Unter den Ausländern seien u. a. Sir Birkin und der Genfer Villars genannt. Nun ist auch die Atimel düng von Varzi eingegangen, mit der natürlich die Organisatoren bestimmt gerechnet hatten. Eine sensationelle Note erhält das Rennen aber dadurch, dass Nuvolari' ebenfalls seine Teilnahme zugesagt hat. Man kann sich demnach auf ein neues Duell zwischen Varzi und Nuvolari gefasst machen, da letzterer bestimmt alles aufwenden wird, um seine Scharte von Monte Carlo wieder auszuwetzen. Nach Redaktionsschluss sind uns noch folgende Nennungen bekannt geworden : Corsi (Maserati 1500); Matrullo (Maserati 1100); Minozzi (Bugatti 2000); Castelbarco (Alfa Romeo 2300); Varzi (Bugatti Special); Villars (X.); Pietscb (Alfa Romeo 2300); Vittoria Orsini (Maserati 1500); Uboldi (Maserati 1100); Premoli (Motore Maserati 3000); Kurmanik (X.); Alloati (Bugatti 3000); Sir Birkin (Alfa Romeo 2300); Fabbri (X); Landi (Maserati 1100); Balestrero (X.); Zehender (Maserati 3000); Pratosi (Talbot 1100); Nuvolari (Alfa Bomeo); Trossi (id.);"Brivio (id.); Cavallcro (id.). Die Targa Florio verschoben! Das im haben. internationalen Sportkalender auf den 14. Im Jahre 1929 wurden von den Willys Mai angesetzte Targa-Florio-Rennen ist um Overland-Werken über 250000 Automobile, 14 Tage, auf den 28. Mai, verschoben worden. von Studebaker rund 100 000 und von Durant Für dieses Datum war zwar der grosse ca. 50000 Wagen produziert Insgesamt belief sich die Erzeugung der heute unter Königspreis von Rom vorgesehen, doch ist diese Veranstaltung bereits vor einiger Zeit Zwangsverwaltung stehenden grössern drei abgesagt worden, so dass dieser Sonntag frei Automobilkonzerne. 1929 auf über 400 000 Einheiten und im Jahre 1928 sogar auf nahezu wurde. Die Verschiebung der Targa Florio wurde mit Rücksicht auf den Grossen Preis 500 000 Wagen. Diese Quote stellte damals von Tripolis notwendig. Dieser war anfänglich für den 19. März geplant, wurde dann rund 11,5%.. der gesamten amerikanischen aber endgültig für den 7. Mai eingeschrieben. Da nun für das tripolitanische Rennen ein reges Interesse zu bestehen scheint, die Italiener aber anderseits sämtliche Elitefahrer "auch an der Targa Florio sehen möchten, musste diese letztere Veranstaltung verschoben werden, da den meisten Konkurrenten wegen der Distanzen und der umständlichen Reise die Beteiligung an beiden Rennen kaum möglich gewesen wäre. Durch diese Aenderung hofft man nun allen Beteiligten und Interessenten gerecht werden zu können und an beiden Rennen eine möglichst grosse Zahl von Konkurrenten internationalen Formates zu vereinigen. z. Das Baden-Badener Automobilturnier abgesagt. Das für die Zeit vom 26. Juni bis 1. Juli im internationalen Soort'kalender eingeschriebene internationale Automobilturnier wurde wegen finanziellen Schwierigkeiten abgesagt. Die Veranstaltung ist bisher 12 Mal durchgeführt worden und erfreute sich jeweilen steigender Beteiligung und Beliebtheit. Als Ersatz wollen der badische und -rheinische Automobflclub wenigstens eine eintägige Schönheitskonkurrenz abhalten, welche in Schwetzingen am Auffahrtstage zum Austrag kommen soll. z. Neue Weltrekorde in Montlhery. Der 8-CV-1500-ccm-Citroen « Petite Rosalie » der Firma Yacco hat nun 42 internationale Rekorde der Kategorie F aufgestellt. Nach den Rekorden, die wir bereits früher angegeben haben, wurden am letzten Donnerstag die Rekorde für 80,000 km (854 St. 54 Min. 23 Sek.), für 50,000 Meilen (859 Std. 50 Min.-10 Sek.) und für 36 Tage (80,868,562 km) geschlagen. Seitdem hat die « Petite Rosalie » weiter ihre Runden gezogen und am letzten Montag, nach 40 Fahrtagen, war der neue Rekordkilometerstand von 89,838,739 erreicht, bei einer durchschnittlichen Stunden - Geschwindigkeit von 93,582 km. Am letzten Dienstag war der Rekordstand folgender: 90,000 km: 961 Std. 38 Min. 48 Sek. (Durchschnittsgeschwindigkeit 93,589 km/St.) 41 Tage: 92,133 km (Stundenmittel 93,631 km/St.). Am 19. des Monats startete zu einer 72- stündigen Rekordfahrt auf einem 900-ccm- Jowett-Wagen das Ehepaar Bruce. Zur Brennstoffergänzung führte der Wagen einen Anhänger mit sich, so dass weder zum Tanken, noch zum Fahrerwechsel angehalten werden musste. Nach 24 Stunden Fahrzeit waren 1426,613 km zurückgelegt, bei einem Stundenmittel von 59,062 km/St. Am Freitag, nach 48 Stunden Fahrzeit, ohne Aufenthalt, betrug die Fahrkilometerzahl 2951,138 und die Durchschnitts - Geschwindigkeit 61,482 km/St. Nach Abschluss der 72 Stunden hatte der Wagen schliesslich eine Distanz von 4456,26 km zurückgelegt, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 62,031 km/St, entspricht. Am Sonntag startete zu neuen Dauerrekordversuchen der Wagen der Firma Spido. Die Besatzung des Wagens besteht aus Boillot, Guyot, Duray, Wagner, Haubourdin und Bonne, ist also dieselbe wie bei den Versuchen vor einem Monat, die infolge eines unverschuldeten Unfalles vorzeitig abgebro- Aus der Internationalen Automobilindustrie. III.* Wählend wir bei verschiedenen europäischen Automobilfabriken nicht unbedeutende Anzeichen belebter Geschäftstätigkeit konstatieren können, mehren sich in der amerikanischen Automobilindustrie in letzter Zeit die Schwierigkeiten. Drei bedeutende Automobilgesellschaften, worunter sich zwei grosse Produzenten befinden, sind bereits unter Geschäftsaufsicht gestellt. Nachdem die Durant Motors Corp. als erstes bedeutenderes Unternehmen bereits anfangs vorigen Jahres von diesem Schicksal ereilt wurde, folgte ihm im Februar 1933, im Anschluss an den Ausbruch der Bankenkrise, die Willys Overland Comp. Das gleiche Schicksal ist nun auch über die Studebaker Corp. hereingebrochen. Mit Zustimmung des Verwaltungsrates hat das amerikanische Bundesgericht die amtliche Geschäftsaufsicht über diesen auch in Europa bekannten amerikanischen Automobilkonzern verhängt. Dieser Entscheid ist zum Teil auf rechtliche Komplikationen zurückzuführen, die sich infolge Uebernahme der White Motor Co. ergeben Automobilproduktion dar und zugleich weit mehr als halb soviel, wie die Produktion aller andern Länder zusammengenommen. Absatz und damit auch Erzeugung sind gerade bei diesen drei Firmen im Verlaufe der letzten drei Jahre schärfer als bei der Mehrzahl der andern "amerikanischen Automobilwerke zurückgegangen. Bei einer im Jahre 1931 verzeichneten Produktionsquantität von zusammen rund 125 000 Einheiten, oder etwas über 5% der Gesamterzeugung Amerikas, müssen dessen ungeachtet die drei Gesellschaften auch jetzt noch als durchaus zu berücksichtigende Firmen im amerikanischen Automobilgeschäft bezeichnet werden. ,Wenn auch bei.den einzelnen der drei genannten . Autornob*il.unternehmungen spezifische Einflüsse mitgespielt haben, so dürfte doch im grossen und ganzen der Grund zur Geschäftsaufsicht in der allgemeinen Entwicklung der amerikanischen Automobilindustrie zu suchen sein. Seit Ausbruch der Wirtschaftskrise ist dieser grundlegende Industriefaktor Amerikas durch eine enorme Produktionsschrumpfung gekennzeichnet, von deren Umfang nachstehende Tabelle Zeugnis ablest: Jahr Autoproduktion Veränderungen gegen Vorjahr 1929 5 358 000 +29,9% 193Q 3 355 000 . —37,4% 1931 2 389 000 — 28,8% 1932 1436 000 —39.9% Naturgemäss war die Produktionsdrosselung durch eine ausserordentlich scharfe Kostenprogression begleitet, die in letzter Zeit in ihrer Wirkung noch durch scharfe Preisreduktionen wesentlich verstärkt wurde. Deutlich widerspiegelt sich diese Entwicklung in den Abschlussziffern der grossen amerikanischen Automobilunternehrnungen. Elf der grössten Automobilgesdlschaften verzeichnen zusammen für 1932 einen Verlust von rund 36 Millionen Doltär. während sie noch 1931 mit einem Nettogewinn von 93 Millionen Dollar, 1930 mit einem solchen von 167 Millionen Dollar und 1929 sogar mit 325 Millionen Dollar abgeschlossen hatten. Dabei ist noch zu berücksichtigen, dass das Jahr 1929 wohl hinsichtlich des Produktionsvolumens ein Rekordergebnis zeitigte, während bezgl. der Ertragsergebnisse bereits infolge Könkurrenzverschärfung .wesentlich schlechtere finanzielle Resultate als im Vorjahre herausgewirtschaftet wurden. Bekanntlich hatten die Auburnv/erke im Jahre 1931 ein von der allgemeinen Entwicklung der Automobilindustrie Amerikas abweichendes Ergebnis > aufzuweisen, das in einem trotz schwerer Wirtschaftsdepression erzielten Rekordabsatz* zum Ausdruck kam, bei einem Reingewinn, der nur um ein kleines unter dem bisher höchsten Jahresertrag des Unternehmens zurückstand. Im abgelaufenen Jahre sahen sich die Auburnwerke jedoch wieder in die allgemeine Depressionslinie eingeschaltet. Mit den Auburnwerken haben sich von den fünf amerikanischen Autömobilgesellschaften, die im Vorjahre noch mit Gewinn abschlössen, alle bis auf General Motors und Nash in die Front der infolge der Krise mit Verlust arbeitenden Automobilfirmen eingereiht. Nach amerikanischen Berichten soll itinerhalf der Fordwerke eine weitgehende Betriebsdezentralisation vorgenommen werden. /* ö;„i,„'v« QK .i»./i ta EiKJSS POUR VOUS qui songez ä echanger volre voiture de grande eerie. POUR VOUS aussi, qui, pousse par les evenements songez ä remplacer votre grosse voiture par une voiture economique, sans rien sacrifier aux Performances et au confort auxquels vous etes habitue. POUR VOUS qui voulez une belle voiture de ville tres maniable, mais capable en meine temps, par sa securite, sa solidite, sa rapidite, de vous assurer d'beureuses vacances. POUR VOUS enfin, qui songiez ä acquerir une Hotchkiss, dont le seut nom vous donne la certitude de posseder une voiture parfaite et dont le prix et la puissance fiscale sont desormais, avec la nouvelle 11 CV, etablis POUR VOUS Demandez renseignements et catalogue au concessionnaire pour la Suisse: ' QRAND GARAGE E. MAURER, Boulevard des Tranchees, 60, ä QEIMEVE Agent pour Bäle: Paul Staehll, Hardstr. 62 - Agent pour Berneet Soleure: Andr6 Zumsteln, Effingerstr. 83. B«rn« Le moindre ennui rencontre dans la mise en marche de votre moteur devrait suffire pour vous inciter ä demander ä votre garagiste, la pose ä titre d'essai d'un carburatteur a startet* aufomatique C'est le meilleur moyen vous permettant de vous rendre compte et d'apprecier toutes les qualites de cet appareil. Lui seul, assure automatiquement — par un mouvement unique — le depart instantane du moteur ä froid et vous permet de faire immediatement toutes les manceuvres necessaires sans jamais voir caler le moteur. Ce qui s'impose: Un Starter, mais un SOLEX. Pose dans tous es garages. Agence generale suisse: Henri Bachmann Bienne Geneve Zürich 12b, rue de l'Höpital 9,PIace desEaux-Vives Tel. 48.42 Tel. 25.64) 48.43 48.44 31,Löwen$trass8 Tel. 58.824 58.825