Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.030

E_1933_Zeitung_Nr.030

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N°S0 Reibungsdiagramme eines Kühlüles bei der Erwärmung bis 100° C. Abszissen = Temperatur in Grad Celsius; Ordinaten = Lagerreibung in kg-; Lagerbelastung glei&hbleibend = 0,55 kg/cm 2 ; Zapfentunfassungsg&schwindigkeit u = veränderlich: oben 12 m, Mitte 65 m, unten 135 m/Min. Bei der Gkitgeschwindigkeit von 12 m/Min, schmiert dieses Oel bis zu 100° G gleich gut wie bei niedriger Temperatur. Auch bei höherer Geschwindigkeit schmiert es nur bei niederen Temperaturen schlecht, bei höheren dagegen immer besfier. Der besondere Vorteil dieses Oeles ist, dass es bei höheren Temperaturen nnd niederen und höheren Gleitgeschwindigkeiten gut schmiert und Verreiben und. Heisslaufen unmöglich ist. Diese Eigenschaften sind mit den bisherigen Prüfmethoden nicht feststellbar. D}e Erwärmung des Versuchsgleitstückes an der Berührungsstelle wird besonders gemessen. Durch die zwischen Hohlscheibe und Versuchsgleitstück auftretende Reibung erhält der Rahmen der Vorrichtung einen Ausschlag aus der vertikalen Lage, dessen Grosse auf einer Skala gemessen wird. Je nach Voroder Rücklauf der Hohlscheibe schwingt der Rahmen nach der entsprechenden Seite aus der Vertikalen. Die geleistete Reibungsarbeit wird am Zeiger abgelesen und gleichzeitig durch' Vergleich der Zeigerausschläge bei Vor- und Rücklauf die richtige Einstellung der Maschine nachgeprüft. Sehr wesentlich ist die verschiedene Charakteristik des Prüfvorganges bei verschiedenen spezifischen Drücken. Handelt es sich um hohe spezifische Drücke, so lässt man KELLENBERGER zum Ausbohren und Honen von Motorzylindern Jeder Art, wie von. Automobilmotoren, Rohölmotoren, Gasmotoren, von Kompressoren- und Pumpenzylindern usw. die Hohlscheibe etwa 10 mm tief in das zu prüfende Oel tauchen. Der um die Hohlscheibe sich bildende Oelfilm darf während des Versuches nicht durch das Versuchsgleitstück eingedrückt oder zerrissen werden, da sonst bedeutende Reibungskräfte und merkliche Abnützung der Hohlscheibe und des Versuchsgleitstückes auftreten. Es wird nun festgestellt, bei welchen Temperaturen, spezifischen Belastungen und Gleitgeschwindigkeiten der Oelfilm noch nicht zerdrückt und von der Hohlscheibe abgerissen wird. Das Zerreissen des Oelfilms bezeichnet somit die obere Grenze der inneren Festigkeit, das Abstreifen von der Hohlscheibe die obere Grenze der Haftfähigkeit, die Anzahl der Umdrehungen der Hqhlscheibe das Verhalten der Schmierergiebigkeit einer bestimmten Oelmenge unter der Einwirkung der übrigen Versuchsbedingungen. Anders erfolgt die Belastungsprobe bei niedrigen spezifischen Drücken, wobei die Hohlscheibe von einem elastischen Gleitband unter regelbarem Druck berührt wird. Die Zuführung des Oels erfolgt mittels einer Tropfvorrichtung, ohne dass die Hohlscheibe in das Oelbad taucht. Der Badbehälter dient in diesem Falle nur zur Sammlung des Tropföls. Die Versuchskörper — als Versuchsgleitstücke oder schmiegsames Gleitband ausgebildet — liegen infolge ihrer besonderen Anordnung stets als ebene tangentiale Fläche an der Mantelfläche der Hohlscheibe derart an, dass Klemmungen zwischen Hohlscheibe und Versuchskörpern unbedingt ausgeschlossen sind. Ist auf diese Weise die Schmierfähigkeit eines Oels eindeutig bestimmt worden, so kann bei nun bekannter Schmierfähigkeit auch das Verhalten verschiedener Metalle bei verschiedenen spezifischen Drücken, Gleitgeschwindigkeiten und Temperaturen geprüft werden. Es ist von wesentlicher Bedeutung, dass sowohl bei der reinen Oelprüfung, als auch bei der Metallprüfung ausser den Reibungswiderständen (gesamte Reibung, Reibungskoeffizient) und der inneren Reibungsarbeit (Reibungswärme) auch etwaige durch die Reibung, insbesondere bei unzureichender Schmierung, hervorgerufene Abnützungen genau beobachtet, gemessen und selbsttätig aufgezeichnet werden. Die Anordnung der Hohlscheibe gestattet auch die Ermittlung der Schmierfähigkeit für jede einzelne Gleitgeschwindigkeit. Als ein besonderes Merkmal der Einrichtung ist hervorzuheben, dass während des Ho. 2GB Neue Zylinder-Bohr- und Honing-Maschine L. KELLENBERGER & Co. - ST. GALLEN Werkzeugmaschinenfabriken Preiswert zu verkaufen 1 Saurer-Lastwagen für Möbeltransport geeignet, 3 Tonnen, offene Brücke, mit grossem Blachen-Verdeck,400/200cm, Höhe 225 cm, in gutem Zustande mit ganz neuer Luftbereifung; ferner 58235 2—2*/ 8 Tonnen, 190/360 cm, 200 cm hoch, für Möbeltransport oder grossvolumige Las en besonders geeignet. Peterstrasse 16 J. KELLER & Cie., Möbelfabrik, ZÜRICH 1 ununterbrochenen Laufens der Maschine in ! dass dieser Strassenbelae sehr widerstands- dem Wärmeabschnitt von etwa 20 bis 150° Celsius (unter günstigen Umständen bis 200 °) die steten Aenderungen in der Reibung genau messend verfolgt und für jede beliebige Temperatur — gewöhnlich in Abständen von 5 zu 5° Celsius — selbsttätig aufgezeichnet werden. R. L. Pfeife ersetzt den Pneiidruckmesser. Ein praktisches neues Zubehör ist der automatische Luftregler, der an Stelle des bisherigen Ventils in die Luftleitung, die zum Aufpumpen der Schläuche dient, eingesetzt wird. Auf einer Skala des Reglers wird der für die Reifen günstige Druck ein für allemal eingestellt und das Auffüllen kann losgehen. Sobald der richtige Druck erreicht ist, pfeift der Regler und tut sogar noch ein übriges: Er führt jedes Zuviel gar nicht erst in den Reifen hinein, sondern gleich ins Freie. Die beliebte Unart mancher Tankstellen, die Reifen viel zu hart aufzupumpen, fällt weg, das Manometer ebenso. + Neue Autobedachung. Als Bespannungsmaterial für die Bedachung der geschlossenen Automobilkarosserien werden gegenwärtig fast ausschliesslich imprägnierte Textilgewebe angewandt. In Amerika wurde nun jedoch ein Bespannungsmaterial eeschaffen, das dem Kunstleder oder Wachstuch an Aussehen und Dauerhaftigkeit bedeutend überlegen sein soll und das die Gewebe deshalb vielleicht schon in kurzer Zeit verdrängen wird. Das < Merimet Copper Fabric» besteht aus einer Kombination von ganz dünnem Kupferblech und widerstandsfähigem Baumwolltuch. Es lässt sich ebenso leicht Handhaben wie das bisherige Bespannungsmaterial, eignet sich aber noch besser zum Erzeugen von Wölbungen oder ganz glatten Flächen, at. Strassenbelag aus ...Eisenröhren. Gegenwärtig unternimmt das Wiener Forschungsinstitut Versuche, bei denen Eisenröhren als Strassenarmierung Verwendung finden. Hierbei gelangen zweizöllige Eisenröhren zur Anwendung, die als V-förmige Stücke aneinandergeschweisst bzw. genietet werden, so dass seine Längsrillung das Schleudern von Automobilen unmöglich machen soll. Die Zwischenräume, die sich durch die Aneinanderreihung dieser Eisenröhren ergeben, werden mit Kiesbeton ausgefüllt. Es ergab sich, Wir verkaufen folgende Occasionen: Hupmobile viertürige Limousine, Steuer und Versicherung pro 1933 bezahlt Fr. 4400.— Fiat 510 Torpedo, 6 Ion-Pneus, Cyl., 7-Plätzer, Bai- Vierradbremse, Fr. 1800.— Chrysler 62 8 in V, Farbe blau, neu gespritzt, 51000 km gefahren, Zustand tadellos, Modell 1929/30, 26 HP Neupreis Fr. 18 000.—, jetzt Fr. 2300.— netto Kassa, von Privatier zu verkaufen. Standort Genf. Offerten unter Chiffre 68233 an die Automobil-Revue. Bern. st besonderer Umstände wegen sofort weit unter Fabrikpreis 58280 Technische Nofizen Limousine, 2türig, Fr. 1600.— Aug. Scheibler, Laupen Autogarage Telephon 2 Für die Qsterferien einen ROADSTER LA SALLE Neues, jedoch eingefahrenes 4-Plätzer- N.A.G.-Spottzu verkaufen Auskunft durch Telephon Zürich 26.885. Demandez aujourd'hui la nouvelle LISTE ROUGE No 18 fähig und demnach ausserordentlich wirtschaftlich ist. K.K. Kupfersehlacken im Strassenbau. Versuche, die recht günstig verlaufen sind, wurden neuerdings mit Kupferschlacken als Strassenbaumaterial angestellt. Die besonderen Vorzüge dieses Materials sind eine bemerkenswerte Härte und eine hohe Druckfestigkeit. Letztere beläuft sich pro Quadratzentimeter auf 3000 Kilogramm. Die Kupferschlacken werden, nachdem sie sortiert und gemahlen sind, durch Pressen in viereckige Steine geformt. Es lässt sich dabei eine durchaus regelmässige Form mit scharfen Kanten erreichen. Sehr wertvoll ist bei diesem Material die völlige Staubfrei-? heit. A. T. Isolation von Leitungsdrähten. Zum behelfsmässigen oder permanenten Isolieren von Leitungsdrähten lassen sich oft sehr gut Gummischlauchstücke verwenden. Dünne Drähte kann man dabei mit dünnen Schläuchen, wie sie als Ventilschläuche bei Fahrrädern Anwendung finden, überziehen, während für grössern Drahtquerschnitt sich die Schlauchdicke, wie sie für Azetylenleitungen angewandt wurde, eignet. at Zündkerzen zum festziehen! Hie und da kann man beobachten, dass Motoren, die sonst immer einwandfrei arbeiten, plötzlich an einem einzelnen Zylinder alle Anzeichen von Selbstzündungen erkennen lassen. Manchmal treten die Selbstzündungen auf, nachdem die Zündkerze des betreffenden Zylinders gewechselt worden ist, manchmal aber auch ohne irgendwelchen Eingriff. Natürlich wird man in einem solchen Fall zuerst an eine Verrussung als Ursache denken. Das Klopfen oder die Rückschläge treten aber auch auf, wenn die Zylinder gerade frisch gereinigt worden sind. ^ Die wirkliche Störungsursache kann dann eine nicht genügend festgezogene Zündkerze sein. Besteht die Möglichkeit, dass neben dem Zündkerzengewinde hindurch und an der Dichtung vorbei heisse Explosionsgase austreten, so erhitzt sich die Kerze unter Umständen so stark, dass ihre Elektroden ins Glühen kommen. Und damit ist die Selbstentzündungstendenz des betreffenden Zylinders ohne weiteres erklärt. y. BAISSE DE PRIX Jusqu'ä BERN: E. Kupferschmld, Erlachstrasse 7. BASEL: Wewerka, Leonhardstrasse 34. ZÜRICH: Wewerka, Dufourstrasse 24. ST. GALLEN: A. Winterhalter, Schmiedgasse 26. LAUSANNE: A. Borloz, place du Tunnel, 22. LA CHAUX-DE-FONDS: Garage du Grand Pont 8. A. Zuläufen, gesucht Limousine, 4türig, Jahrgang nicht unter 1931. Offert, gcfl. unt. Chiffre 58275 an die Automobil-Revue, Bern. . 25 % PREIS-ABBAU ROTE PREISLISTE Nr. 18 DELARUE & r/lEYLAN 16, Corraterie GENEVE Teleph. 40.774 per sofort- (Occasion) ESSEX oder CHEVROLET l*»«» l«

N» 80 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE 11 Tech *I> >«5«f« II. Antwort 8628. Rohölvergaser. Im Anschluss an unsere erste Antwort in Nr. 28 der « A.-R. » werden wir darauf aufmerksam gemacht, dass ein neuer Rotations-Schwerölvergaser die von uns erwähnten Nachteile früherer Schweröl-Vergaser nicht mehr aufweist. Laut der uns übermittelten Beschreibung besitzt der neue Vergaser zwei Schwimmer, einen für Benzin und einen für Schweröl. Ein Drehschieber regelt die Brennstoffzufuhr. Der kalte Motor wird mit Benzin angelassen und wird dann erst auf Schwerölbetrieb umgeschaltet. Das Schweröl-Luft-Gemisch, das dann durch den Luftzug angesogen wird, passiert eine mit etwa 6000 Touren rotierende Trommel, in welcher die Brennstofftröpfchen mit grosser Kraft gegen den durch Auspuffgase geheizten Mantel geschleudert werden und beim Aufprallen verdampfen. Unreinigkeiten und die sich bildende Kohle werden dabei ausgeschieden. Das Oelgas vermischt sich dann vor dem Eintritt in die Zylinder noch mit Luft und soll nachher den Motor zur Abgabe der gleichen Leistung befähigen wie bei Benzinbetrieb. Mengenmassig werden indessen angeblich 10—20 Prozent an Brennstoff erspart. at. Frage 8634. Verölen einer Zündkerze. Bei meinem Wagen verölt regelmässig nach kurzer Zeit die zweitvorderste Zündkerze des Motors, während alle übrigen Zündkerzen desselben Fabrikates ihren Dienst einwandfrei über Tausende von Kilometern versehen. Können Sie mir den Grund dafür angeben? Was kann ich tun, um zu vermeiden, dass ich für den betreffenden Zylinder immer neue Zündkerzen anschaffen muss? A. L. in M. Antwort: Eine aussetzende Kerze braucht nicht immer « erledigt > zu sein. Es kommt oft vor, dass sie in einem anderen Zylinder derselben Maschine treu und brav ihre Dienste zur vollen Zufriedenheit leistet. Man hat selbst bei Maschinen mit noch guter Kompression mitunter einen Kolben, der mehr Oel in den Kompressionsraum durchlässt Hat der dazu gehörende Zylinder nun eine Kerze mit hohem Glühwert, so ist die Möglichkeit vorhanden, dass die Kerze dauernd verölt ist. Sie wird nämlich ihres hohen Glühwertes wegen nicht warm genug, sie kann das Oel «nicht fressen». Eine Kerze mit einem kleineren Glühwert hingegen wird durch das Oel nicht behindert. Sie bleibt trocken. Die einzige Gefahr, die ihr droht, sind event. Glühzündungen. Frage 8635. Brüchigwerden von Automobilreifen. Worauf ist es zurückzuführen, dass der Gummi von Automobilreifen mit der Zeit an der Oberfläche brüchig wird? Ist es möglich, diesem Altern der Beifen vorzubeugen, beispielsweise durch einen Anstrich. E. W. in Z. Antwort: Das Brüchigwerden des Gummis an der Oberfläche stellt eine Oxydationserscheinung dar. Auf der Reifenoberfläche bildet sich, unter dem Einfluss von Hitze und Feuchtigkeit, Schwefelsäure, und zwar hat diese ihren Ursprung in dem Schwefel, der dem Bohgummi zugesetzt wird, damit er vulkanisiert und elastisch wird. Vermindern lässt sich die Oberflächen-Oxydation einmal dadurch, dass man den Gummi von Zeit zu Zeit mit einer Salmiaklösung abwascht. Diese Lösung hebt dann die Säurewirkung auf. Damit der Oxydationsprozess später aber nicht von neuem einsetzt, empfiehlt es sich, die Oberfläche durch einen Anstrich von der Luft ateuschliessen. Als Anstrichmittel kann z. B. eine Lösung von Weichparaffin in Leichtbenzin dienen. Das Lösungsmittel verdunstet sehr rasch, so dass an der Oberfläche nur eine Praffinschicht zurückbleibt. Um Farbeffekte zu erzielen, kann man schliesslich die Pa- Bezüger die Selbstkosten zu erheben. Dagegen sind mernschilder abzugeben. Sie sind berechtigt, vom Antwort: Gemäss Art. 5 der bundesrätlichen raffinschicht noch mit Talkum-Pulver oder Graphitpulver einstäubern. at. einen Zuschlag zu erheben. Es würde dies eine Ge- landwirtschaftliche Traktoren nuT solche Zugfahr- die Kantone nicht berechtigt, auf die Selbstkosten Verordnung vom 25. November 1932 gelten als bühr darstellen, zu deren Erhebung die Kantone zeuge für Anhänger, die Frage 8636. Einfluss der Kolbenringe. Ich habe nicht berechtigt sind. Soviel uns bekannt ist, werden Automobil und Motorradverbände dafür sor- b) nur Fahrten im Zusammenhange mit der Be- a) nicht mehr als 20 Stdkm. machen können; bei meinem obengesteuerten 2-Liter-Motor die Zylinder ausschleifen lassen. Mein Mechaniker hat gen, dass die Kantone die Abgabe der neuen Nummernschilder nicht dazu benützen, ein Geschäft zu ausführen. ' wirtschaftung eines Landwirtschaftsbetriebes mir in die neuen Kolben 3 Hinge von 2 mm Breite eingepasst. Beim alten Kolben waren es 2 von machen. Es wäre dies mit Rücksicht auf die erhöhten Versicherungsleistungen einerseits und die 1K mm. Die 3 neuen Ringe sind alle vor dem Nach den uns von Ihnen übermittelten knappen Bolzen, mit Schrägverschluss, also keiner extra als Angaben, kann Ihr Traktor eine höhere Geschwin- schwere Wirtschaftskrise andrerseits in jeder Beziehung unangebracht und ungerechtfertigt. * Oelabstreifring. Verliert nun durch diese 3 breiten Ringe der Motor nicht an Rasse? Sind 3 Ringe von dieser Dimension ein Vorteil oder ein Nachteil für eine Sportmaschine? Da ich erst auf i. Mai Anfrage 266. Versicherungen. Kann eine Versicherungsgesellschaft einen Versicherungsnehmer wieder fahre, wäre ich sehr dankbar, darüber Aufschluss zu erhalten. E. B. in B. zwingen, sich neu und zu höheren Prämien zu verpflichten, wenn der Wagen bis auf weiteres eingestellt ist? Antwort: Theoretisch wird die innere Reibung des Motors dadurch, dass anstatt den bisherigen 2 Ringen deren drei eingebaut worden sind, wohl etwas vergrössert. Praktisch dürfte jedoch in der Leistung des Motors kaum ein Unterschied zu bemerken sein. Der breitere Ring verändert die Reibungsverhältnisse ebenfalls nicht merklich. Er hat dagegen den Vorteil, sich weniger rasch abzunützen, während seine Abdichtungswirkung wieder ungefähr gleich ist wie die des schmäleren Ringes. Auf einen besonderen Oelabstreifring wird in den letzten Jahren häufig verzichtet. Bei entsprechend dosierter Schmierung kommt man mit dieser Anordnung auch ohne weiteres aus. wohl möglich, dass ein Motor, der ursprünglich mit einem besonderen Oelabstreifring versehen war, beim Weglassen dieses Ringes mehr Oel verbraucht. Nach dem Aufkommen der Leichtmetallkolben bestand eine Zeitlang die Tendenz, die Kolbenringe sehr schmal, dafür aber (auf dem Durchmesser gemessen) sehr tief zu wählen. Der tiefe- Ring hat an seiner Nut eine grössere Auflagefläche und schlägt deshalb das relativ weiche Material der Nut weniger rasch aus. Selbst schon l>ei geringer Breite hatten aber diese Ringe eine verhältnismässig hohe Eigenspannung, die dann eine raschere Zylinderabnützung zur Folge hatte. Abgesehen davon nützten sich natürlich bei ihrer geringen Breite auch die Ringe viel rascher ab. Wie Sie sehen, bringt also jede Form Vor- und Nachteile mit sich, unter denen der für jeden Fall günstigste Kompromiss geschlossen werden muss. Gegenwärtig wird der Ring-Querschnitt am häufigsten ungefähr quadratisch gewählt. at. fuvist. Si» für diese Neuen Nummernschilder, Bezahlung zu verlangen, oder sind dieselben verpflichtet, solche gratis abzugeben? R. Antwort* Die Kantone sind nicht nur berechtigt, sondern verpflichtet, auf die Vollziehungeverordnung zum neuen Automobilgesetz neue Num- Ich soll, wenn ich später wieder fahren will, die Versicherung, welche vor 1929 abgeschlossen war, bis 1936 weiter bezahlen. Kann ich bei einer eventuellen Wiederinbetriebsetzung bei einer andern Versicherungsgesellschaft meinen Wagen versichern lassen, sofern mir die alte Versicherungsgesellschaft nicht mehr genehm ist? St. Antwort" Grundsätzlich sind Sie an einen von Ihnen abgeschlossenen Versicherungsvertrag gebunden. Für die Zeit, während welcher Sie nachweisbar das Automobil nicht benützen, wird die Hingegen ist es Versicherung sistiert, um sobald das Automobil wieder benützt wird, wieder weiterzubestehen. Die Tatsache also, dass ein Automobil verkauft oder vorübergehend nicht benutzt wird, hat nicht eine Auflösung des Versicherungsvertrages, sondern nur eine Suspendierung derselben zur Folge. Sie sind somit verpflichtet, den Versicherungsvertrag weiterzuführen, sofern sich Ihre Versicherungsgesellschaft bereit erklären würde, die im neuen Automobilgesetz vorgeschriebene erweiterte Haftung zu den gleichen, d. h. zu den bisherigen Bedingungen zu übernehmen. Wenn die Versicherungsgesellschaft sich weigert, dies zu tun, so ist damit Ihr Vertrag erloschen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Versicherungsgesellschaft aufzufordern, Ihnen binnen einer Frist zu erklären, dass sie zu den gleichen Prämien die im Automobilgesetz vorgeschriebene erweiterte Haftung zu übernehmen bereit ist. Falls dies von der Versicherungsgesellschaft nicht binnen der gesetzten Frist erklärt wird, ist Dir Versicherungsvertrag erloschen und sind Sie berechtigt, bei einer neuen Gesellschaft einen neuen Vertrag abzuschliessen. * Anfrage 267. Auflösung der Versicherung Ich Anfrage 265. Neue Nummernschilder. Zur Zeit habe 1931 aus einem alten Auto einen Traktor ge- und die Haftpflichtversicherung gelöst für werden bei uns die alten Nummernschilder an denmacht Autos durch die kantonale MotoTfahrzeugkontrolle einen Landwirtschaftstraktor, auf die Dauer von in neue umgetauscht, in der Grosse und Vorschrift 5 Jahren Nun ist aber der Lan.dwirtschaftstraktor, nach dem neuen Äutomobilgesetz. Der Automobilist hat für die neuen Schilder Fr. 8.— pro Satz setz einer Versicherung enthoben, was ich in der der weniger als 20 Stdkm. fährt, laut neuem Ge- zu bezahlen. Kündigung an die Versicherung erwähnte. Nun Mit Gegenwärtigem gestatte ich mir nun diebekam ich die Antwort, der Vertrag sei auf fünf Frage zu stellen: Haben die Kantone da« Recht, Jahre abgeschlossen, weshalb die Versicherung bestehen bleibe. Die Gesellschaft droht mir mit rechtlichem Inkasso. Ich habe nun einen Kilometerzähler eingebaut und gesehen, dass der Traktor bis 30 km macht. Kann ich nun das der Gesellschaft mitteilen und die Versicherung auflösen? P. F. in W. digkeit als 20 Stdkm. fahren, weshalb er nicht die Vorzugsstellung dieser landwirtschaftlichen Fahrzeuge geniesst, d. h. sein Halter ist verpflichtet, bevor er das Fahrzeug in Verkehr bringt, eine obligatorische Haftpflichtversicherung abzuschliessen und den FähTzeugausweis einzuholen. Da die obligatorische Versicherung des Bundesgesetzes vom 15. März 1932 über den Verkehr mit Motorfahrzeugen und Fahrrädern (abgekürzt M. f. G. genannt) in Art. 37 das Prinzip der Kausalhaftung des Halters festlegt, so bedeutet die Einreihung Ihres sogen. Traktors in diese Klasse von Versicherungspflichtigen Fahrzeugen eine Haftungsverschärfung gegenüber der Haftpflicht der in Artikel 5 der bundesrätlichen Voilziehungsverordnung genannten landwirtschaftlichen Traktoren; für diese gilt die Verschuldenshaftung, wie bereits unter der alten Gesetzgebung. Diese Haftungsverschärfung bedeutet eine Gefahrserhöhung fÜT die Versicherungsgesellschaft. Diese Gefahrserhöhung ist ohne Ihr Zutun eingetreten. Sie haben deshalb der Versicherung gemäss Art. 30 des Bundesg«setzes über den Versicherungsvertrag (abgekürzt V. V. G.) und den Bestimmungen Ihrer r Police sofort schriftliche Mitteilung von Fahrgeschwindigkeit ihres sog. Traktors zu geben. Wenn sich die Versicherungsgesellschaft dies im Versicherungsvertrag vorbehalten hat, so kann si« wegen dieser Gefahrserhöhung den Vertrag aufheben. Macht sie von diesem Rechte Gebrauch, so können Sie einen neuen Vertrag schliessen. Macht die Gesellschaft davon keinen Gebrauch, so übernimmt sie die Gefahrserhöhung im Rahmen des Versicherungsvertrages, d. h. der Versicherungsvertrag würde in der Form, wie er geschlossen ist, trotz der Kausalhaftung, weitergelten, aber mit der Klausel über den Selbstbehalt, da der Vertrag noch unter altem Rechte abgeschlossen wurde. Der Selbstbehalt ist aber bei der obligatorischen Versicherung des M. F. G. ausgeschlossen; der Automobilist müsste also, wenn die VeTsicherungsgesellechaft den Vertrag nicht aufheben würde, eine Zusatzversicherung für den Selbstbehalt bei irgend einer Gesellschaft abschliessen. Diese Lösung ist aber praktisch schwer duTchführbar und unbefriedigend, weshalb in der Praxis die Versicherungsgesellschaften unseres Wissens dem Versicherungsnehmer ebenfalls die Vertragsaufhebung zubilligen; der MotorfahTzeughaLter kann dann bei einer Bisherigen Gesellschaft oder bei einer andern einen den Bestimmungen des M. F 0. entsprechenden Vertrag abschliessen. * G R Ä B E R - C A B R I O L E T S : EIN BEGRIFF Ventilations-Hnlagen für Auto-Garagen erstellt in zweckmässiger und bestbewährter Ausführung VENTILATORENFABRIK Wanner & Co. A.-G., Horgen Herrn. Graber f ~ ft &m*K. m *• • 4% m \A/* «•1*&(*^H «all» TANK-ANLAGEN (EIGENER KESSELBAU) Cabriolet decapotable D. K. W. mod. 1932, 4 HP, roues independantes, 2 pl. avec spider amenage. Roule 6700 km, etat de neuf. Assurance payee. A vendre pour cause double emploi. Fr. 2400.-. — Faire offres ä G. Rusillon, mecanicien, Rolle. 58205 Schwarztorstr. 79 Kühlerfabrikation und Autospenglerei. Inserieren bringt Gewinn Gebr. A. & P. Käsermann, Bern + P.l. Nr. 134460 153296 DRP. Nr. 551318. S51319 Tel. 29.564 Luft- S.kul: Kammer Ersetzt die heiss werdenden Kühler durch unser patentiertes Kühlernetz Zu verkaufen rfrr rrrr LASTWAGEN (Schweizer Fabrikat), 5 Tonnen, mit trosser Ladebrücke und allem Komfort, in tadellosem Neuzustand, sowie ein 5-Tonnen-LASTWAGEN, mit 26plätziger Karosserie Allwetter, sofort zu günstig. Bedingungen abzugeben. — Anfragen unter Chiffre 58191 an die Automobil-Revue, Bern. LEHMANN&CIE vormt ^ZOFINGEN-STGALLENBERN-LUZERN BASEL Anlasserkränze Gebr. Grell, Rhein£elden Spezlalwerkstätte für Automobil-Zahnräder Telephon 99