Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.052

E_1933_Zeitung_Nr.052

ÄüTOMOBTL-REVXJE

ÄüTOMOBTL-REVXJE 1933 ~- N° 52 Beste Bedienung Besuchen Sie das malerische Städtchen MURTEN STRANDBAD Murtett Terrasse und Speisesaal mit schönster Aussicht aul See und Jura. — Grosse Vereinssäle. — Moderne Kegelbahnen. M. LUdi und Fr. Dislor. Erika auf kleine Raten — erster Schritt zu grossen Taten Fr. 30.— Anzahlung genügen zum Kauf der neuen Erika; den Best bezahlen Sie in bequemen Monatsraten. Es gibt keine bessere tragbare Schreibmaschine. Erika, die kleine Maschine für grosso Leistung, besitzt dieselben Vorzüge wie eine grosse Bureaumaschine, kostet jedoch nur halb so viel. Erika ist die erste Kleinmaschine mit automatischem Setztabulator. Derselbe bedeutet beim Schreiben von Aufstellungen, Rechnungen, Listen usw. eine grosse Erleichterung. Generalvertreter : Hotel Krone W. HÄUSLER.ZEPF, ÖLTEN Verlangen Sie sofort den ausführlichen Gratisprospekt und die Adresse der nächsten Erikavertretung. te Iro K. Lier, Zürich 1 tu Detektiv der Stadt Zürich und städtischen .-Fremdenpolizei. Telephon 32.918 Löwenstrasse 56, beim Hauptbahnhof für diskrete private Vertrauensangelegenheiten Jeder Art, Beweise in Zivil-, Ehescheidung»-, Vaterschaftsprozessen. Informationen, Beobachtungen, Heiratsauskünfte, Alle Nachforschungen im In- und Ausland. Ueberfübrnng anonymer Briefscbreiber. Der Verein gute Schriften sucht überall, wo er noch keine Ablage hat, Wiederverkäufer unter Zusicherung von üblichem Rabatt, Zurücknahme der verbleibenden Ware und Vergütung bezüglicher Rücksendungskosten. Man wende sich an den Inhaber der Hauptablage, Fritz Mühlheim, Lehrer, in Bern, Distel weg 15. Vierwaltf stätter - See und Umgebung Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O, R, Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S, Auf Parkett, von Zürich, Basel, Bern, Luzern, kommt man an unsern „Sonnenquai" stets gern Restaurations-Terrasse. Feine Menüs. Pension mit Zimmer o. messendem Wasser Fr. 9.— per Tag. Pro Woche inklusive Trinkgeld und Kurtaxe Fr. 71-79. Autopark. Garage anstossend. Tel. 61. H. Huber. zwischen Küssnacht n. Weggis. Neue Antostnsie. Spez.« Forellen. Garten, Terrasse, grosser Saal, Garage. Strandbad. Tel. 16. Pensionspreis von Fr. 6.— an. Prospekte. C. Kaufmann, Bes. Räder» und Angelsport, Strandbad, Bergtoure« Schöne Spazierwege and Ausflüge Bevorzugter Aufenthalt für Erholungsbedürftig» Gasthaus zum Rütli Altbekanntes Haus, direkt an der Brünigstrasse. Prima Küche und Keller. — Bescheidene Preise. — Freundliche Zimmer. Garage. Oel. Benzin. Tel. Nr. 15. Geschw. Blättler. schönste Restaurant-Terrasse am See. Aus Küche u Keller nur das Beste. vlf7nüiiprlinf «*!.«* T O I. ». • IlbllUUelllUI Zeitgemäss. Preise liest. Terrasse. Iiunchnischen am See Parkplatz. Geschätztes Touren- und Sommerferien Autoausflug Zimmer m. flless. Wasser Pension v. Fr. 10.- bis 12.- Tel. 78. Qr. Terrasse. Prachtvolle Rundsicht. Vorz. Küche. Spez.: Güggeli und Forellen. Pension ab Fr. 7.-. Prospekte. W. Mathys, Küchenchef. Tel. 12. Grosser schattiger Garten, direkt am See. Spezialltat In Fisch und Geflügel. Massige Preise. Garage, gvosser Parkplatz. Tel. 2. Prachtvolle Aussicht, rage. Pension ab Fr. 7.S0. W.SMholitr-Miniter, gel. Koch. Schöne Terrasse. Gutes Essen. Telephon Nr. 20 HERGISWIL »•See Treffpunkt der Automobilisten. Günstiges Weekend-Arrangement. Telephon 8. Garage. Gr. Parkplatz. F. Sigrlst, Propr. Direkt an d. Klausenstrasse. Schßner Gesellschaftssaal. Freund). Zimmer, gute Betten. Gutbürgerl. Küche. Ermässigte Preise f. Gesellschaften. Tel. 102. d. Sehuler-Imholz. Bes. Ober dem Vierwaldstättersee. Schöner Ausflugs- und Ferienort. Orchester, Terrassen-Dancing u. Tennis. Pension von Fr. 8.— an. Prospekte und Sportprogramm. Erstes Haus am Platze, gegenüber der Wallfahrtskirche. Restaurations-Terrasse. Pensionspreis Fr. 10.—. Spezielle. Sonntags-Menus. Weekend-Arrangements. Neue Leitung: Fam. Rlst-Frloker. Ä. C. S.- und T. C. S.-Station Ä. INDERGÄND Hotel- Pension Bekannt Jür prima Verpflegung bei mäss. Preisen. Restauration. Zimmer m. fliess. Wasser. Gr. Garten. Eig. Garage. Tel. 42. Fam. 0. Gassner. Hotel otßi Terminus lermmus Parkbotel Vitznao.?» Platz. — Grosser Park. — Boxen. Garage Rlqi Hotel Kastanienbaum Weggis Weekend-Ziel. Tennis. vttznanerhof. TeL 64. Eepataturwerkttätte. - Benzin, Oele, Stook. — Auto-Taxi. Abschleppdienst. Cwlll Zimmermann. A.C.S. Hotel Paradies T.C.S. Brunnen GREPPEN Hotel St. Wendelin KÜSSNACHT AM RIGI HotelKüssnacfcterhof Die berühmte klassische Statte der Urschwelz Hotel du Lac (Seeiiof) RIGI-SEEBODENALP, 1030m Q.IWI, HötelRigi-SeelioiIenalp Gute Fahrstrasse ab Küssnacht. Wunderbar« toe- u. Alpentlcht HERGISWIL GASTHAUS ZUM OCHSEN am Haupt platz, mit Autostand. Speisewirtsclialt mit Butterka- Z\ ehe. Lebensi de Forellen und prima Keller. Offenes Bier mit Garten wirtichalt. Telephon 159. Garage Bes.: A. Janser, Chef de euisine. GERSAU HOTEL BELLEVUE sind gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler- Feierabend »es. Hotel Teil u.Post T.CS. Treffpunkt der Automobilisten. • Bescheidene Preise. Tel. 223. Stets lebende Forellen. Grosse Garage. A. Muheim-Furrer. 930 m 0. M. An der Route Ober Gotthard, Furka und Oberalp. Komfortables Haus in schönster Lage. Fliessendes Wasser in allen Zimmern. Zentralheizung. Aussiebsreiche Parkanlage. Stets lebende Reussforellen. Garage u. Boxen. Grosser Parkplatz. Zeitgemässc Preise. Tel. 701. Weekend-Arrangements* A. QAIWIVIA, Besitzer. ii S E A.c.s. Hotel Bellevue-RossliT.es. Tel. 54 Staus FURIGEN Einsiedeln ACS. Hotel Pfauen TCS Ein neuer Wind weht im HOTEL GOLDENER SCHLÜSSEL, ALTDORF URNERBODEN Gasthaus z. Klausen Urnerboden KLAUSENSTRASSE Engelberg „SONNWENDHOF" Automobilisten WASSEN A.C.S. Hotel Kurhaus TCS. T a ^ PARKPLATZ b. BAHNHOF aus Küche und Keller. Separates LOKAL für Gesellschaften und Konferenzen etc. heimeliges Cafä, Tea- Room. Telephon 335. Gebr. Witzig ßeclams Kraftfahrerbuch RM. 1.80, in dauerhaftem Ganzleinenband. Einzelne Teile geheftet je 35 Pf. 1. Der Automobilmotor und sein Bau. 2. Der Kraftwagen und sein Betrieb. 3. Kraftfahrpraxis. Von Dr. !ng. Fritz Wettstädt 4. Was muss jeder Kraftfahrer von den gesetzlichen Bestimmungen Wissen? Von Oberr.-Rat Dr R. Hey. «Wir glauben, dass sich dieses Buch für Jeden Fahrschüler gut eignet, da es im Gegensatz zu den sog. «Unterrichtsbüchern für Kraftfahrschulen» nur das Wesentliche bringt und den Schüler nicht mit unnötigen Einzelheiten belastet.» («Deutsche Allgemeine Zeitung») Zürcher Woehenprogramm Schauspielhaus u»** 8 ** °& &•«• tag nachm. Zn Uhr. Di. atendS 20. Juni EnsemWe-Gastspiel Hansi Nies«: Der Autowildling, Schwank v. Emil und Arnold Golz. Mi. abends 21. Juni Do. abends 22. Juni Fr. abends Sa. abends So. nachm. ?n abends Für A.C.S.-Damen Für Beruf, Sport und Ausbildung nur Zu beziehen durch Jede Buchhandlung PHILIPP RECLAM jun., LEIPZIG G1 23. Jyni Ensemble - Gastspiel Hansi . \ Niese: Prozeß-Hansi,Schwank 24. Juni von E. und A. Golz. r 25. Juni 95 Juni Clnema Aporio, stauffaciwsir. 41 Der gewaltigste Raubtier film: «Bring sie lebend heim ». Restaurant Urania, uraniastr. 9 Sie beliebte Unterhaltungsstätte, Konzert und Variete. Anerkannt gmte Küche. S

N°52 - 1933 AUTOMOBIL-REVOT 17 Tourismus Schöne Tagestouren von Zürich aus Zahlreich sind die Weekendiaart-Möglichkeiten In unserer schönen Schweiz. Voraussetzung ist allerdings, dass der Wettergott endlich ein Einsehen hat und uns einen weniger nassen Sommer beschert als letztes Jahr. Bis jetzt scheint dies allerdings nicht der Fall zu sein; Nebel und tiefhängende Wolken verhüllen die Landschaft und weben eine schwere, drückende Symphonie in Grau. Letzthin fuhr ich mit Freunden aus Amerika, die sich für einige Monate Europa ansehen •wollen, bei strömendem Regen über die Quaibrücke in Zürich; Uetliberg und Dolder waren in dichte, graue Nebelschwaden verhüllt und unwillkürlich dachte ich mich plötzlich durch die Aehnlichkeit des verschwommenen Stadt- und Seebildes nach Hamburg versetzt, wo ich in dem berühmten Hamburger «Nieselwetter» unzählige Male auf der Lombardbrücke über die Alster gefahren bin. «Wohin», fragen mich meine amerikanischen Freunde, die nun auf ihrer Europatour bei der IProgrammnummer «Schweiz» angelangt waren, «wohn kann man hei diesem monotongrauen Wetter hinfahren, um einige schöne Eindrücke vom Bchweizerland zu erhaschen?» Ich riet ihnen, von Zürich aus, unserer stolteen grössten Schweizerstadt, deTen Bauten und Leben und vor allem deren musikalische Kunstgenüsse (die Tag für Tag, vielmehr Abend für Abend idie ruhmreichsten Sterne am internationalen Kunsthimmel vermitteln) ihre vollste Anerkennung tmd Bewunderung erregten, ich riet ihnen also, "* Iron Zürich aus einige interessante Tourenfahrten Jfu unternehmen, die auch bei ungünstigerem Wetter nie langweilig wirken würden. Also erst einmal durch den hübschen Sihlwald ftaeh Sihlbrugy unä von hier nach Baai-, und 4 km weiter südöstlich zu den Höllgrotten, die sich Die Stosafanger-Palloss, fcekannüich durch prächtige Tropfsteingebilde auszeichnen. Nun nach dem malerischen Städtchen Zug, einem der schönsten kleinen Landstädtchen ider Schweiz, und von hier dem Zugersee entlang ich glaube, meine Freunde werden zufrieden sein ober Arth und Goldau (Abstecher nach dem Steine r b e r g ob Goldau) nach S c h w y z mit seimit diesem Tourenvorschlag. Als zweite Tour empfiehlt sich eine Fahrt über HeT sehenswürdigen Martinskirche, dem hübschen WinteTthur, Frauenfeld nach Konstanz und von Bathaus und den alten Patrizierhäusern, und wei- hier dem herrlichen Südufer des Untersees ent- ter über Brunnen zur berühmten malerischen (Axenstrasse, die am. Ostufer des Vierwaldstätter- '^ees mit grossartigen Ausblicken auf den See und