Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.059

E_1933_Zeitung_Nr.059

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1933 59 Das Verdeck ist leck Regen tropft auf die Polster; der Wind pfeift durch die Ritzen; Staub dringt durch. Soweit wäre es nicht gekommen, wenn regelmassige Verdeckpflege mit „Auto Top Finish" stattgefunden hatte. Für Wagenverdecke aus Leder und Lederimitation Ist „Auto Top Finish" der beste Verwitterungsschutz. Es gibt keine brüchigen Stellen, und das Verdeck sieht Immer gut aus. Also am besten gleich von Anfang an verwenden; staubdicht. Auto Top Finish dann bleibt das Verdeck wasser-, wind- und *Acrto Top Finish" gehört zu der erfolgreichen Reihe der Duco-Pflegemittel. & Ist In utozubehür-Geschäf. ton und Drogerien erhältlich. 7 zur Pflege de 1 * tacklerung. Nickel Pollsh zam Glänzen angelaufener Oder fleckiger Metallteile. aro Bronze-Ronre für Lager- und Bolzenbüchsen erfordern wenig Bearbeitung, vermeiden Materialverluste. Genauigkeit '/ii>mm, leib im Aussendurdimesser fogar Presiltz. Die unter gewaltigem Druck gezogan« Phosphorbronze CARO ist weit besser alt gewöhnliche Bronzen, sie hat keine porösen und harten Stellen, erträgt stärkste Belastung und besitzt eine ungewöhnlich grosso Gleit- und Tragfähigkeit. Prospekt durch die Generalvertretung Gertsch & Co«i Oerlikoir-Zürich Telephon 68.090 Rütliplotz GRAND PRIX DE BELGIQUE " NUVOLARI BATTANT LE RECORD DU TOUR (moyenne 148 km. 587) sur tur MASERATI ä la moyenne de 143 km. 518 Duco-Alleinvertretung] Heinrich Wagner & Co., Zürich Seehofstraße 16, Telefon 27.340 Jede Karosserlearbeit tip-top, wie sie dem erfahrenen Fachmann zur Ehre gereicht. Elektro- und Autogen- 8CHWEIS8EREI Massige Preise i : '':'i- Ist nach den neuesten Vorschriften des Automobilgesetzes gebaut. Verlangen Sie Offerte und Referenzen. Joh. Knupp St. Gallen- W KONSTRUKTIONS-WERKSTÄTTE Telephon 626 Revisionen, die fachkundig durdigeführt werden sollen, verlangen gründliche Kenntnisse aller möglichen Modelle alter und neuer Konstruktion. Seit einem Vier" teljahrhundert sind wir auf Revisionen spezialisiert und verbürgen Ihnen fadbkundige Arbeit. Bewirkt: Rasches Anspringen und höchste Rasse (auch bei grösster Kälte) I Acculight Electrolyt + patentamtl. gesch. •• Mit ACCULIGHT (sprich Akjuieii) stets startbereit. In der Schweiz gibt es einige tausend zufriedene Automobil- und Motorradfahrer. Alle diese haben ACCULIGHT in ihre Batterie einfüllen lassen. Und Sie? Ein Versuch überzeugt auch Sie. Ostschweiz: E. Simon & Co., Sternenstr. 24, Zürich. Tel. 53.319, wenn keine Antw. 54.646. Westschweiz: 0. Bucher, case post. 19, Eaux- Vives, Genf. Tel. 29.473. Service Thun: E. Trinler, Bernstr. 18. Tel. 33.80. — Wo nicht erhältlich, wende man sich an die Hersteller: Hufschmid & Hofacher, kompl. Service-Station, Ladestation, Murtenstrasse 36, Bern. Tel. 20.030. Wasch- u. Reinigungs-Düsen für Auto und Wagen Jeder Art, für Entfettung von Maschinenteilen bei Revisionen. Reinigungsdüsen für Lokomotiven und Omnibusse etc. Blaspistolen für Dreherarbeiten und Maschinenrevisionen. Flit- und Petrolpistolen. Düsen für Auto und Wagenwaschpumpen, bis 30 Atm. verwendbar. SÄSPAG A?G. LUZERN MBkitung Qüöen Garantie-Reparatur von durch Kolbenbolzen verriebenen Zylindern konkurrenzlos billig, in 24 Stunden. Keine Aenderung der Bohrung I Dieselben Kolben und Ringe wieder verwendbar. Schweissen und Löten von Aluminium-Teilen aller Art ohne Verziehung zu billigsten Preiten. Reparatur von Frost- und Hitze-Rissen etc. G. H. Schmidt & Co., Zürich-Altstetten Alte Badenerstrasse 4 Telephon 65.192 Anhanger mit iiiiliiiililiiiiliiserreger und eigener Kraftquelle haben den Vorteil, dass sie unabhängig vom Arbeiten des Motors, wie bei einer Unterbrechung der Verbindung zwischen beiden Wagen funktionieren. Beim Dovac-Bremssystem führen sowohl Zugwagen wie Anhänger je ein eigenes Unterdruck-Reservoir und eigenes automatisches Ventil mit. Dieses letztere ist so konstruiert, dass der Bremskolben unmittelbar angezogen wird, wenn Im Verbin ung - schlauch der Unterdruck aufhört, sei es nun, da ? vom Führersitz aus das Bremspedal bedien wir sei es, dass Infolge eines Unfalles die VerL odao, zwischen Zugwagen und Anhänger relsst. Dovac-Bremsen sind deshalb absolut zuverlässig. Sie sind einfach und solid konstruiert, beanspruchen nur einen minimalen Unterhalt, können In jeden Lastenzug leicht eingebaut werden und gestatten sogar den Einbau von Notbremsventilen. Falls Sie Lastwagen oder Lastenzüge fahren, verlangen Sie einen unverbindlichen genauen Devls; es liegt in Ihrem Interesse. ' HANS SCHMUTZ Bremsenkonstrukteur BERN Freiburgstrasse 125 a Telephon 23817

N» 59 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE Am Sonntag: nicht weniger als 160 Fahrer, von denen 35 Stösser, München (B.M.W.); Hamilton, London (M. Konferenzen klappernde Schreibmaschinen. G0: • Freiburger Bergrekord. auf die Sportwagen und 22 auf die Renn- Bi f ^^fm- 1 Kr ( eLthai (Kathie BOT, ? urm " n f D / ang n mit eine t m ort ' Letz i" . , , , _ . ,. , . , . .. wagen entfallen. Die Schweiz ist durch die Berlin (AmilcarV Landi Guido Boloena (Maserati)- Ta 2e hat das Organisationskomitee d:en S Am kommenden Sonntag findet das tradi- folgenden Fahrer im p rO g ramm vertreten: R. SrS(Mto) (Maserati), Arbeitsplan besprochen und dabei die einzele Bergrennen um den ATf^n, Bianchi, Lugano (M. Q.), Schneider, Zürich Bis 1500 com: Simons, Berlin (Bugatti); Burg- nen Chargen verteilt. Als Präsident zeichnet: ADAC-B«rgrekord auf dem Schamnsland bei ( Der by), Schölten, Bern (Bugatti), Godefgall f' J?"? n J? u S at S ); ,^üe A ch> Z^rich (Alfa Ro ' p - Lareida. Gleichzeitig wurden auch die S Ä Rennen'^ Äen Raf'dÄ frOy ' B ^ (Bugatt0 ' ° rOSch ' ^aUMnne (A l" "^SÄKÄiit, (Bu g ati); Präsidenten der Jury der einzelnen Konkur- Ilf/p ' -« «i,! n \ M A fa Romeo), Rüesch, Zürich (Alfa Romeo), Markiewicz,Genf (Bugatti); Maas, Zürich (Bugatti): renzen bestimmt, und zwar: Autoschau: P. deutendsten Bergprufungsfahrt Deutschlands Q übelul) Zürich (Chrysler), Kessler. Zürich Bis 8000 ccm: Hartmann, Budapest (Bugatti); Conrad; Schönheitskonkurrenz:. Oberstlt. H. gesichert hat, über die 12 km lange Berg- ( Amilcar ) Markiewicz, Genf (Bugatti), Fi ?A ch ' ^adt(Alfa Romeo);.Muff, Wn (Bu- Bon und Dir. L. Martin; Geschicklichkeitsstrecke zwischen Freiburg-Güntherstal und U^flrk*Su^ Matt Lu«n (W- Ä t i ? ^ ^ PrOfon*: Ing. Roffler und 0. Lüscher. Benl (Bn8att0; Mdsheim der Schaums andpasshohe ausgetragen die gatti) und stubef> Bern ( ^ ^ An be. lBugatW " Für die Durchführung der fü„f Veranstaleine Hohenainerenz von »uu m autweist, je- kannteren ausländischen Sportwagenfahrem Rundstreckenrennen von Dieppe. Das ein- tungen erweist sich der Umstand, dass sie seien A«\iiJ„t n •«•£«„ vi,7* genannt: Hartmann, Budapest (Bu- zige grössere Rundstreckenrennen vom kom- durchwegs an ein und demselben Ort, dem r«to««^i« *L^ir*? ml p»««*r ntl' S atti >' Penati Turin ' < Alfa Romeo), Stein- menden Sonntag von einiger Bedeutung Kurhausplatz in St. Moritz (Bad) konzentriert cflZ«fLi 7 A'l cS,„«r S i we & München (Bugatti). Della Chiesa, Tu- stellt das vom Pariser «Matin» organisierte werden, als eine nicht zu unterschätzende «*pn « m.Ji 1«D«fw. *JTv,vTr„ nrtJil't 'in (Alfa Romeo), Premoli. Pandino (M.B. Rennen um den Grossen Preis von Dieppe Vereinfachung. Und dass hier alles klappen l^raccAlr^ i'J? II iL^r!?Vni P-). J«Hen. Graz (Alfa Romeo), Zuccarini dar, das auf der Strassenrundstrecke von wird, dafür bürgt die Erfahrung der Männer, (Alfa nnSl 7aw v,,rJln i!n,,n, x« m »iht Romeo), v. Brauchitsch, Berlin (Mer- Dieppe zum Austrag gelangt. Der Circuit ist die fast ausnahmslos schon früher mit dabei die Strecke geradeaus cedes-Benz). Bei den Rennwagen kottkur- 8,5 km lang, und weist einige sehr gefähr- waren, als St. Moritz in autosportlichen Din- Pfir /NA tifihcr-Vio. ^r-tiw^rTwnMc+firit Frpi "eren u. a. Simons, Berlin (D.K.W.), Macher, liehe Partien auf, die schon mehrmals Fah- gen seine Feuerprobe bestand, bürg bildet das Renn« S e T Ä ein ro£ Berlitl ( DXW ->' Kohlrausch, München (Au- rern zum Verhängnis wurden. Das Rennen Die Eröffnung bildet die internationale Zielses Ereignis. Schon in den frühesten Morgen- ? tIn >. Hamilton, London (M.O), Landi Bo- wird! sich über 4 Stunden erstrecken und ist fahrt, deren Start auf Donnerstag, 10. Anstunden setzt nach dem Schauinsland ein Zu- logna (Maserati), Burggaller. Berlin (Buga^ m einen Lauf für Wagen bis 2000 ccm und gust, 8 Uhr, festgesetzt ist. 51 Stunden im ström ein der nur noch von dem mächtigen *')• Pietsch, Neustadt (Alfa Romeo), und als einen über 2000 ccm eingeteilt. 1929 gewann Maximum können die Teilnehmer an dieser Klausen ß'etrieb übertrumpft wird Auf der Sensation des Schauinslandrennens der vor- Dreyfus den Grossen Preis von Dieppe, 1930 Prüfung unterwegs sein, denn die Ankunft berühmten Holzschlägermatte wird jeweils aussichtliche Favorit des Tages : Achille Lehoux, 1931 Etancelin, und letztes Jahr hat am 12. August zwischen 10 und 11 Uhr eine besondere Tribüne errichtet die rund Varzi auf Bugatti. Die Nennungen : Chiron auf Bugatti mit dem Stundenmittel zu erfolgen. Beschränkungen in Zahl und von 125>4 2000 Personen fasst ' Sportwagen: km / St - In der grossen Klasse star- Wahl der Scheitel- oder Wendepunkte, die Die Veranstaltung geniesst in der Schweiz Bis 500 cem: v. König-Fachsenfeld. Stuttgart Jen u. a. Lehoux (Bugatti), Penn Hughes (AMa berührt werden, gibt es nicht. Dagegen lebhafte Sympathien Jedes Jahr fahren viele (Standard-Sport). Komeo), Whitney Straigm (Maserati), Drey- schreibt das Reglement vor, dass die Luft- Schwei/er nach dem Schauinsland um den Bis 750 ccm: v.Delius, Berlin (B.M.W.); Dr. B. fus (Bugatti), Williams (Bugatti), Chiron distanzen zwischen diesen Punkten mindehS^ÄÄ wiÄinSn^" E5M B M er h (=) ; W säuS?StSi M**«**). Oanpfflat (ByattO. und in der stens^ 150 km betragen sollen, und dass das Auch die Schweizer Rennfahrer sind alte (B.M.W.); Zinn, Meiningen (B.M.W.); Bianchi. Lu- kleineren Klasse sind Lord Howe (Delage), Stundenmittel 45 km nicht überschreiten darf, Freunde der Freiburger Veranstaltung auch san° (M.G.). Vagntez (Bugatti), Mme Itier (Bugatti), Vey- will der Fahrer nicht einen Strafpunkthagel diesmal werden wieder verschiedene Piloten ^J^^^^^J^S^L ^SE F ° n (Bugatti) usw " anzut r effen - Dle Nennun- heraufbeschwören. Denn für jeden ganzen am Schauinsland antreten. Den absoluten E^&Ä ^SÄ w imdor?' SÄ sm U6ber ^ ccm. .. (Bu atn p KUometer über die reglementarischen hinaus Streckenrekord hält Caracciola auf Alfa Ro- SpiL); Schumacher, Stmfeart (B.M.W.); Schnei- SJST(l!S^1^) ^«« ( W«M § nFZ S6tzt 6S 10 Straf P unkte - 45 P er Stunde mag meo, der letztes Jahr in der Rennwagenklasse der, Zürich (Derby); Bämner. Bünde (Austin); „Ü^ D Ä (Ätt) WuÄ (Äti) B"^ a " f den ersten Blick bescheiden aussehen, die Bestzeit von 8 Min. 35,4 Sek. aufstellte Hu £ el 1^rei r b " rg ( J m^t) - »,,,,,..• m fl ., H ,v sienne < B^tti), Chiron (Alfa Romeo), Gaupiilat aber das Ding erhält plötzlich ein ganz ande- (Std-Mittel 85,54 km/St.). Auch den Sport- Kra B m s m 1 8^Xi mSm) ' s S ütz a SSn &»^l£*^ ^»-»Mi). res Gesicht, wenn man sich vergegenwärtigt, wagenrekord besitzt Caracciola; er fuhr im ^Zm^iümriA^mLl^y.^. (B?£t^j!Z' m* ^TP'^' m**^ daSS 6S bei diesem Kam P f um möglichst Jahre 1931 auf Mercedes-Benz die hervor- fin Oraini, Genua (Maserati). D Ä ? ' ( B S Ä Abu (BugauTf VagnTez'^Bu 1 grosse Distanzen geht, dass die 51 Stunden ragende Zeit von 8 Min. 51,2 Sek. Bj» 2000 ccm: Steinweg[-München (Bugattn; wtü) Mm/ Itiei : (ßugatü) Renaldi (Bu g ,atti), Fahr f« ausgenützt werden wollen. Den Sie- Das Rennen beginnt Sonntag vormittag SÄ T^,^SL%2KtoSftÄ v^on ^ ^ « et Cochin (Bu^atti). ger dh denjenigen, der die grösste Distanz, um 10 Uhr, und um 18 Uhr findet auf dem Pandino (M.B.P.). c - , | « - _ , «1 Luftkilometern gemessen zu verzeichnen Münsterplatz in Freiburg die Preisverteilung Bis 3000 ccm: Wimmer, Kappelrodeck (Bügaüi); »f»*»" 1 " •— — ^ * J«M»^r^«ag hat, erwartet die ebenso prächtige wie wert- «tatf P