Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.070

E_1933_Zeitung_Nr.070

CHAUFFEUR gesucht als

CHAUFFEUR gesucht als Mitfahrer auf neuen lO-T.-Lastenzug, m. Arbeitsvertrag, bei kleiner Interesseneinlage, mit Eintritt per 1. September. Beste Aussichten f. seriösen mit eigenem Wagen und Beziehungen zu Besitzern von Automobilen der höheren Preisklasse. — Eilofferten unter Chiffre Z 2685 an d

N° 70 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE 5 •wähnte deutsche, das schliesslich dtoch mit eigenen Mitteln vom Flecke kam. Wenn man schon andere Mittel als Anlasser, wenn auch unter Penalisation, erlaubt, so sollte diese Anwendung, wenn nicht überhaupt verboten, so doch schwerer belastet werden, als die von Mitteln, über die jeder Wagen als selbstverständlich verfügt. Dieser bemühende Start, wenn er auch nur vor wenigen Zeugen vor sich ging, ist wahrlich nicht geeignet, das., Vertrauen in eine gerechte Prüfung von Fahrer und Wagen in sportlicher wie technischer Hinsicht zu heben, im Gegenteil vermindert sie den Wert einer solchen Veranstaltung in dem was sie sein will und sein sollte. H. 0. H. Grosser Preis von Italien und Grosser Preis von Monza. Am 10. September in Monza! Die diesjährige Automobilsportsaison, die sich bereits ihrem Ende zuneigt, wird ihren unbestrittenen Höhepunkt am 10. September auf der berühmten Monza-Bahn erreichen. Zwei internationale Grosse Preise am gleichen Tag und auf der gleichen Bahn — dabei mit einer sensationellen Fahrerbesetzung und den neuesten Rennwagen —, das dürfte das gewaltigste autosportliche Ereignis seit vielen Jahren darstellen ! Italien rüstet schon lange auf den 10. September hin, an dem die Vorherrschaft unseres südlichen Nachbarlandes im internationalen Autosport besonders eindrücklich bewiesen werden soll. Die Monzabahn ist in diesem Jahre vollständig renoviert und ausgebaut worden. Es handelt sich dabei nicht nur um die jährlichen Ueberholungsarbeiten, sondern um weitergreifende Aenderungen und Verbesserungen. Bis zum 10. September wird der erste Teil der Umbauten abgeschlossen sein, der Rest ist für 1934 reserviert. Der Grosse Preis von Italien wird am Vormittag des 10. September augetragen, und am Nachmittag folgt der Grand Prix von Monza. Der Grosse Preis von Italien führt über eine Strecke von 500 km Länge; die 196,000 Lire. Das System der Verteilung von Preisen ist sorgfältig studiert worden und soll den Rennfahrern in vermehrtem Masse entgegenkommen, dafür wird der Auszahlung von Startgeldern ein Ende bereitet. Der Sieger des Grossen Preises von Italien erhält 40,000 Lire, der Zweite 30,000, der Dritte 20,000, der Vierte 15,000 und der Fünfte 10,000 Lire. Bemerkenswert ist nun. dass bis zum 20. Klassierten jeder einen Preis erhält, und zwar von 9000 bis auf 4000 Lire herunter. Auch denjenigen Fahrern werden Prämien zugesprochen, die das Rennen zwar nicht beendet haben, aber während des Rennverlaufes sich zu irgendeinem Zeitpunkte unter die ersten 15 einreihten. Praktisch dürfte dies bedeuten, dass der weitaus grösste Teil aller Fahrer in Monza eine finanzielle Entschädigung erhält. Der Grosse Preis von Monza wird über die eigentliche Bahnrundstrecke ausgetragen, die 4,5 km misst. Er wird wiederum nach dem bewährten System der Ausscheidungsläufe und des Finales ausgefahren. Die drei Gruppen von Wagen haben je 14 Runden, demnach 63 km zurückzulegen und das Finale führt über 22 Runden, demnach über 99 km. Auch hier sind die Rennwagen ohne Beschränkung von Zylinderinhalten und des Gewichtes zugelassen. Die Zusammensetzung der drei verschiedenen Gruppen, die vier Tage vor dem Rennen vorgenommen wird, erfolgt nach einem letztes Jahr erprobten Auslosungssystem. In jede Gruppe wird ein früherer Sieger von Monza eingereiht und die verschiedenen Wagen der Finnen und Rentrställe auf die einzelnen Gruppen so verteilt, dass'sich ein ausgeglichenes Stärkeverhältnis ergibt. Das Rennen findet getrennt für jede der drei Gruppen statt. Zum Finale sind die vier Ersten jeder Gruppe zugelassen, so dass sich am Schlusslauf 12 Fahrer zusammenfinden. Auch für den Grossen Preis von Monza sind sehr hohe Preissummen ausgeschrieben. Das Rennen ist insgesamt mit 154.000 Lire dotiert, von denen je 27,000 Lire auf die Gruppen und 73,000 Lire auf das Finale entfallen. Der Sieger jeder Gruppe wird mit 10,000 10 km lange Rundstrecke muss 50 Mal be-Lirfahren werden. Zu dem Rennen sind zum Dritten mit je 5000, die Vierten mit je 4000 belohnt, die Zweiten mit je 7000, die letzten Male bei einem internationalen Grand und die Fünften mit je 2000 Lire. Der Erste Prix die Rennwagen ohne Beschränkung der des Finales erhält 30,000 Lire, der Zweite Zylinderinhalte und des Gewichtes zugelassen. Für die beiden Rennen sind insgesamt 8000, der Fünfte 4000 Lire. 20,000 Lire, der Dritte 10,000 Lire, der Vierte 350,000 Lire an Preisen ausgeschrieben, davon entfallen auf den Grand Prix von Italien Preis von Italien wie 'für den Die Nennungen sowohl für den Grossen Grossen Tabelle der Weltrekorde aufgestellt im 2. Quartal 1933 Rekord I T~~ ~] ~~~j I Zeit od. get. I D> schnltt Strecke „. . Datum Ort Fahrer Marke Strecke. Std., km/st oder Zeit Stttrt Min., Sek., 1/100 * m ' ou lkm lancel22/2/33 Daytona Sir Malcolm Campbell 8"21 438.490 IMeil. „ „ Beach Campbell Special 13"23 437.916 5 km „ „ „ „ „ 43"47 414.079 50 km arretö 12/3/33 Drylake Fred Frame Union '76' 13'39"255 219.712 50 Meil. „ „ Muroc, Calif „ Special 21'29"305 224.680 100 km „ 5/5/33 Avus Comte Czaikowsky Bugatti 28'16"22 212.237 100 Meü. „ „ „ „ 45'08"80 213.882 200 km „ „ „ „ „ 56'07"50 213.808 25.000 MeiL „ 26/4-24/5/33 Montlhery C. n. L. Marchand, Citroen 321 h. 54'18"31 124.986 30.000 Meil. „ „ Le Roy de Presale, „ 386 h. 27'11"16 124.932 35.000 km „ „ „ R. Fortin, „ 280 h. 55'06"52 124.591 40.000 km „ „ „ E. Berteaux, „ 320 h. 04'45"ll 124.969 40.000 Meil. „ M „ R. Bodecot, „ 531 h. 27'18"60 121.127 45.000 km „ „ „ A.Vaillant, „ 360 h. 07'41"09 124.956 50.000 km „ „ „ J. Delepine, „ 400 h. 34'51"06 124.819 60.000 km „ „ „ C. Duvivier „ 491 h. 41'32"36 122.028 70.000 km „ „ „ „ „ 580 h. 35'31"55 120.567 80.000 km „ „ „ 670 h. 42'38"75 119.277 1 Std. „ 5/5/33 Avus Comte Czaikowsky Bugatti 213 km 839 213.839 11 Tage „ 26/4-24/5/33 Montltary C. u. L. Marchand, Citroen 33.070 km 755 126.266 12 Tage „ „ Le Roy de Presale, „ 35.920 km 973 124.726 13 Tage „ „ „ Raph. Fortin, „ 38.970 km 546 124.906 14 Tage „ „ M Edm. Berteaux, „ 41.991 km 043 124.973 15 Tage „ „ „ Rob. Bodecot, „ 44.983 km 563 124.954 16 Tage „ „ „ Alph. Vaillant, „ 47.977 km 915 124.942 17 Tage „ „ „ J. Delepine et „ 50.892 km 618 124.737 18 Tage „ M „ C. Duvivier „ 53.279 km 330 123.332 19 Tage » „ „ „ „ 55.997 km 299 122.801 20 Tage „ „ „ „ „ 58.667 km 224 122.223 21 Tage „ „ „ 61.411 km 886 121.849 22 Tage „ „ „ „ 63.976 km 931 121.168 23 Tage „ M „ „ „ 66.736 km 053 120.899 24 Tage „ „ „ „ M 69.472 km 992 120.613 25 Tage „ » „ „ „ 72.199 km 577 120.333 26 Tage „ „ „ „ 74.954 km 043 120.119 27 Tage „ „ „ „ „ 77.411 km 294 119.462 28 Tage „ „ „ „ „ 80.073 km 296 119.157 Preis von Monza werden noch bis zum 30. August von der Commissione Sportiva des RACI, Roma, Via Po 14, entgegengenommen. Während der Grosse Preis von Italien wegen der Länge der Strecke und der zu erwartenden Schnelligkeiten in erster Linie technisch von Bedeutung sein wird, hat der Grand Prix von Monza mehr sportliches Interesse. An den beiden Veranstaltungen dürfte sich die internationale Rennfahrerelite mit seltener Geschlossenheit zusammenfinden, dabei werden die neuesten Wagenmodelle zu sehen sein. Wie man schon jetzt weiss, werden Nuvolari und Campari xpit Maserati-Monoposti an den Start gehen, während voraussichtlich die Scuderia Ferrari Fagioli, Brivio, Trossi und unter Umständen auch Chiron Alfa Romeo-Monoposti anvertrauen wird. Bugatti wird das mit höchster Spannung erwartete neue 2800 ccm-Modell in Monza erstmals erproben, dabei werden Varzi und Dreyfus die voraussichtlichen Führer der neuen Maschinen sein. Siena hat in Monza den amerikanischen Düsenbergwagen zur Verfügung, den die Scuderia Ferrari vor einiger Zeit erworben hat. An bekannteren Einzelfahrern, die bis jetzt gemeldet haben, seien noch genannt : Graf Czaikowsky (Bugatti 4900 ccm). Sommer (Alfa Romeo), Borzacchini (Alfa Romeo), Zehender (Maserati-Monoposto), Lord Howe (X). mb. pfeift nicht, ist zuverlässig, Bremswirkung einfach GROSS ART IG I Generalvertretung für die Schweiz i Paul Landis, Ingenieur, Zürich 4 AUTO« GARAGEN in Eisenbeton, zerlegbar Doppelwandig, o x J m, mit Türen, ab Fabrik, Fr. 950.— Einfachwandig, 5x3 m, mit Türen, ab Fabrik, Fr. 775.— Prospekte und Preise lür fertig montierte Garagen VOD diversen Grossen durch 7pl., 6 Zyl. Mercedes-Limousine demontable, 20 PS, mit Kompressor, in pr. Zustand, reich ausgerüstet, wie neu 10485 Fr. 2900.—. Mercedes-Benz-Automobll- A.-G., Badenerstrasse 119, Zürich. Telephon 51.693. Von Privat per Zufall zu verkaufen: wie neu, Mod. 28, 14 PS, m. Verdeck. Preis 2200 Fr. Fabrikneue Sechs- u. Achtzylinder- Klassenwagen bekannter Marke in fortschrittlichster Konstruktion, mit modernen, sehr geräumigen Sedankarosserien werden zu interessant niedrigen Preisen abgegeben, mit Fabrikgarantie und den üblichen Service-Bedingungen. Postlagerkarte 105 - Zürich 16. FIAT Lastwagen mit Brückli, Tragkraft 1200 kg, Torpedo, 6 Zylinder, 18 PS, nur 28000 km gefahren. Preis Fr. 1300.—. RUGBY, 1 Tonne Offerten unter Chiffre 1929, 6 Zyl., 14 PS, mit Kasten, wie Migros-Wagen, 60112 an die in sehr gutem Zustande, zu verkaufen. Automobil-Revue, Bern. 60091 Telephon Zürich 39.764. Fahrsicherheit vor allem bei jedem Tempo war von jeher stets ein Prinzip von Minerva. Es nützt nichts, einen starken Motor zu besitzen, wenn das Chassis der Motorleistung nicht angepasst ist und somit nicht gestattet, mit voller Fahrsicherheit schnell zu fahren. Probieren Sie einen Minerva und Sie werden sich dabei überzeugen, dass dieser Wagen bei den ' grössten Geschwindigkeiten absolut fahrsicher ist. ven os ab 10 PS und 9950 Franken Fabrik-Niederlage in ZÜRICH - Utoquai 29 — Tel. 27.083 - 20 Vertreter auf verschiedenen Plätzen der Schweiz fiiermdict - Bremsbelag staoffacherstr. 54 1.36.530 Garage-Bau G. HUNZIKER, Ins (Bern) CHEVROLET 1 V^-Tonnen- 6-PIätzer- Automobil-Käufer! Zu verkaufen aus Privathand Fiat 521 6 Zyl., 13 PS, Mod. 29/30, 4/5-Plätzer, sehr gut erhalten. Preis inkl. Versicherung Fr. 2700.—. Auskunft: Seefeldstr. 14, IV. Etage. Teleph. 42.997 Zürich. 60133 Wir haben von Privat in Auftrag sofort zu verkaufen einen 8611 FIAT 520 6 ZyL 12 PS, Innensteuer, 4 Türen, 4/5plätzig, in gutem Zustd-, Steuer bez. Preis Fr. 2500.—. Moser & Cie., Garage, Langnau i. E. Tel. 210. B6. BUriot-Nr 44434