Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.069

E_1933_Zeitung_Nr.069

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - leistung des Motors auf. Dieser Propeller Luftfahrt 'möge in diesem Betriebszustand gerade mit seinem besten Wirkungsgrad arbeiten. Versucht man nun mit Vollgas »horizontal zu flie- Verstellpropeller für Flugzeuge. gen, so wird die Motordrehzahl über das In den Vereinigten Staaten sind vor kurzem einige Ausführungsformen von im Flug höchstzulässige Mass hinaus ansteigen. Man ist genötigt zu drosseln, d. h. der Propeller verstellbaren Propellern durch die Luftfahrtabteilung des Handelsministeriums als lufttüchtig erklärt und für die Verwendung bei Verkehrsflugzeugen zugelassen worden^ Dieses Lufttüchtigkeitszeugnis wird erst auf Grund der Ergebnisse umfangreicher Versuche unter den verschiedensten Bedingungen erteilt, so dass diese Propeller als betriebserprobt gelten können. Damit findet ein Konstruktionselement im praktischen Flugbetrieb Eingang, dessen Vorteile seit langem bekannt sind, dessen Durchbildung zur Betriebsbrauchbarkeit und -Sicherheit aber mühevoll und schwierig war. Die Wahl eines passenden Propellers war für den Flugzeugkonstrukteur von jeher ein heikles Problem. Ein Propeller ist für ein bestimmtes Flugzeug und seinen Motor dann nicht geeignet, wenn er die Leistung des Motors nur zum Teil aufzunehmen vermag, oder wenn er die aufgenommene Leistung nur mit schlechtem Wirkungsgrad in Vortriebsleistung umsetzt. Jeder feste Propeller kann bei Vollgas nur bei einer ganz bestimmten Fluggeschwindigkeit das Leistungsmaximum aus einem Motor herausholen und nur bei einem bestimmten Verhältnis zwischen Umfangsund Vorwärtsgeschwindigkeit wird die Leistung mit dem besten für den betreffenden Propellerdurchmesser und die gewählte Form und Zahl der Propeller blätter erzielbaren Wirkungsgrad umgesetzt. Ein Propeller, der z. B. bei Vollgas und der Geschwindigkeit des schnellsten Steigens gerade die höchstzulässige Drehzahl des Motors ergibt, nimmt im Steigflug auch die Höchst- Das neue Ganzmetallfagdflugzeug «Boeing» der amerikanischen Militärluftfahrt. (Photos: Interavia.) Rechts: Der 750-PS-Isotta-Fr aschini-Motor «Asso». Je zwei dieser lözylindrigen' Motoren bildeten den Antrieb der Savoia-Flugboote des Balbo-Gesch-waders. vermag wohl beim Steigen, nicht aber im digkeit mit dem besten Wirkungsgrad arbei- Dieser « Geschwindigkeitspropeller » wird Horizontalflug die volle Leistung aus demtet. Motor herauszuholen und ausserdem setzt er etwas grössere Steigung aufweisen müssen die aufgenommene Leistung noch mit schlechterem Wirkungsgrad um als im Steigflug, bei kleineren Geschwindigkeiten, z. B. beim als der «Steigpropeller»; dadurch wird er weil bei gleichbleibender Drehzahl und Umfangsgeschwindigkeit des Propellers die Vordrehzahl ergeben als ein für diese Betriebs- Steigen und beim Start, eine kleinere Motorwärtsgeschwindigkeit grösser geworden ist, zustände bemessener Propeller. Der Gewinn der Propeller also nicht mehr mit dem besten an Höchstgeschwindigkeit geht also auf Geschwindigkeitsverhältnis arbeitet. Will man mit dem gleichen Flugzeug und Motor eine grössere Horizontalgeschwindigkeit erzielen, so muss man es statt mit einem « Steigpropeller » mit einem" « Geschwindigkeitspropeller » ausrüsten, der bei Vollgas im Horizontalflug die Höchstdrehzahl des Motors gibt und "beim betreffenden Verhältnis zwischen Umfangs- und Vorwärtsgeschwin- Links: Ein riesiges, 40 Personen fassendes Ozean-Flugboot der Pan American Airways, das gegenwärtig Bei Glen Martin im Bau ist. Indienststellung 1934. Kosten der Flugleistungen bei kleineren Geschwindigkeiten. Diese Nachteile des festen Propellers wurden um so unangenehmer und fühlbarer, je mehr sich dank der Fortschritte der Motorenund Flugtechnik die Maximalgeschwindigkeit der Flugzeuge bei ziemlich gleichbleibender Startgeschwindigkeit wachsenden Bedürfnis mehrten sich automatisch die Anstrengungen zur Entwicklung einer Luftschraube, bei der die Steigung der Blätter im Fluge verstellt werden können, um bei allen Fluggeschwindigkeiten ein Maximum an Leistung zu erzielen. Einen starken Impuls gab dabei auch die in letzter Zeit stark vorangekommene Entwicklung der Flugmotoren mit Vorverdichtern, welche die volle Bodenleistung bis in mehrere Kilometer Höhe hinauf konstant halten. Eine Ausnutzung dieser Eigenschaft zum Erzielen der hohen Geschwindigkeiten, die wegen der geringen Luftdichte in grosser Höhe möglich sind, ist nur mit Hilfe von Verstellpropellern zu erreichen. (Fortsetzung folgt.) Flu^noiizen NO 69 Kohls schwanzloses Flugzeug. — Zu den verschiedenen Meldungen über das für Hauptmann Kohl inl Bau befindliche schwanzlose Flugzeug hören wir, dass es sich um eine kleine Maschine mit einem Motor Hirth « HM 60 » von 78 PS handelt, dass mit einem Druckpropeller betrieben werden soll. An dem Flugzeug wird eine neuartige Steueranordhung erprobt werden. A Wettkämpf Fieseler-Detroyat. — Der deutsche Kunstfliegermeister Fieseier und der französische Meister Detroyat sollen Anfang Oktober auf dem Flugplatz der Baufirma Morane-Saunier in Villacoublay einen Revanche-Wettbewerb für Lyon austragen. Detroyat wird eine Jagdmaschine « Moräne 225 », Motor Gnöme K. 9 mit Kompressor, Fieseier sein eigenes Fabrikat mit « Walter >-Motor fliegen. A Die zweimotorige Lockheed «Electra». — Die Lockheed Aircräft Corp., Burbank, Kalifornien, hat soeben das erste Stück ihres zweimotorigen Musters « Electra > an die Northwest Airways verkauft. Die Ablieferung der Maschine hat noch in diesem Herbst zu erfolgen. Die « Electra > soll, ausgerüstet mit zwei Motoren « Wasp-Junior» von je 420 PS und verstellbaren Luftschrauben, 10 Fluggäste und steigerte. Mit dem2 Piloten von St. Paul und Minneapolis bis Chicago befördern können. A Eine Sanitäts-Luftflotte in Russland. — Di« Sowjet-Regierung soll, in Anbetracht der immer noch stark eingeschränkten Verbindungsmöglichkeiten durch Schienenweg und Landstrasse, eine Sanitäet-Luftflotte für den Transport von Kranken nach den nächstgrösseren Plätzen schaffen wollen. Es sollen zu diesem Zwecke von der Regierung vier Millionen Rubel bereitgestellt und der Bau der notwendigen Flugzeuge ungesäumt begonnen werden. A Zum italienischen Atlantikflug. — Im Jahre 1923 erklärte Mussolini, der Atlantische Ozean müsse für Italien ein zweites Mittelmeer werden. — Italo Balbo ist mit 23 Flugbooten am 12. August 1933 im Hafen von Ostia vor Anker gegangen. Es ist müssig, von der Begeisterung seiner Landsleute zu sprechen und es hiesse, seine Tat verkleinern, wenn nlan sie. in wenigen Worten würdigen wollte. Ihre Bestell ungen durch fachmännisches Personal aufgenommen und ausgeführt, werden sofort spediert. Express-Aufträge gehen in gleicher Stunde ab. Tel. 47800 5 Ansch I üsse. Verl. Sie ERSATZTEILLAGER ABTEILUNG] ERSATZTEILLAGER Viaduktstr.45 BHSlElL Tel..47.800 Zu Fr. 8000.— statt Fr. 18000.— offerieren wir bei sofortiger Abnahme, fabrikneues, erstklassiges, amerikanisches 8-Zyl.-Automobil Interessenten wollen sich melden unter Chiffre Z. 2532 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 8167 BUGATTI faux-cabriolet 4 places noir et rouge, equipe de 6 roües et nombreux accessoires, type 3 L, tourisme fin 1931, Nr. 44/1171, tout ä fait ä l'etat de neuf, ayant roule'seulement 22000 km., ä vendre par son proprietaire ä un prix tres interessant. Occasion exceptiorinelle ä saisir. Offres sous Chiffre G 1655 ä la 10874 Revue Automobile, Geneve. 90% aller Autoreparaturen sind, wie nachgewiesen, auf unvollkommene Schmierung zurückzuführen. Die Schmierung verbessert Vertrieb für die Schweiz: 0. Schmidt, «Aufomobilia», Zürich 20. Teleph. 53.243. Zu verkaufen: 1 Minerva 1929, 6-Plätzer, Cabriolet, 17 PS, wenig gefahren, gelöst und versichert für 1933. 1 Plymouth 1931, wie neu, seltene Gelegenheit t Emil Kuhn, Autos, Wil. Telephon 4.02. 60062 CITROEN Sedan, nur 8 PS, Modell 1929, sehr sparsam im Betrieb, mechanisch u. äusserlich in bestem Zustd., sehr billig, umständehalber zu verkaufen. 9945 Anfragen unter Chiffre Z 2654 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. •••••••• Willys-Knight 6 Zylinder, 14 Steuer-PS, Modell 1928, Limousine, 4-Plätzer, 4 Türen, Fr. 2000.— Postfach Fraumunster Nr. 1066. Zürich. 10593 von ZYLINDERN und ALUMU NIUM-GEHÄUSEN jeder Art, VENTILSITZ-RISSE, Ausfüllen von Nuten in Zylinderwandungen.—Spezialverfahren.— Garantie.— Beste Referenzen. Elektro-mechanische Werkstätte Vermindert sich bei strenger Fahrt die Leistung des Motors, so sehreiben Sie uns, wir beheben jede überhitzuna des Motors sowie das typische Klopfen, wodurch bei Personen- und Lastwagen 10 °/ 0 Mehrleistung und 10 % Brennstoff-Ersparnis erzielt werden. Garantie. Sie erhalten Auskunft und Referenzen unter Chiffre Z 2649 an die Automobil* Revue, Bureau Zürich. Alle Ersatzteile zu Originalpreisen • _• cc e m we »_i i *_»._ •»« aller Modelle postwendend SpeiialmuehineD tum oräziien Auischleifen von Zylindern unn Aeuiagerang d«r Kurbelwelle so rorteiUnften Preisen. TH. WILLY, LUZERN (Tel.22.235) offizieller Ford Vertreter Auburn 6 Zylinder, 15 Steuer-PS, Modell 1929, Sedan, viertürig, 4/5 Plätze, Fr. 1500 — Postfach Fraumünster Nr. 1066, Zürich. 10593 2M> Tonnen CHEVROLET 6 Zyl., 17 PS, 1931, Ladebrücke 3,5X2 m, geschl. Führerkab., 6fach bereift. 10485 Fr. 6000.—. Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. Zu verkaufen: Buick Standarette 1931, Limousine, in sehr gutem Zustande, per Ende 1933. 9968 Offerten unter Chiffre 14042 an die Automobil-Revue, Bern. 4plätziges Luxus-Cabriolet Peugeot (Typ 301) 60087 Modell 1933, fabrikneu, Schweizer Karosserie, umständehalber weit unter Normalpreis abzugeben (ev. wird gebrauchter Wagen an Zahlung genommen). — Walter Gysi, v; Werdtpsssage" 1, Bern. Liefere prompt und zu vorteilhaften Preisen sämtliche Ersatzteile u. Zubehör für italienische Automobile Motorkolben — Kolbenringe, Motorventile, auch Übergrösse, sowie Kupplungs- u. Bremsbeläge Kreuzgelenke für amerikanische und Europäer Automobile Semprebon, Giovanni, Chiasso Telephon 405 Der englische Bremsbelag GRADED 3RAKE LININC der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. WUST-REBSAMEN RUTI-Zürich TELEPHON 54 AUTOMOBILSTES PR0PRIETA1RES DE CAMIONS TRACTEURS, etc. -. -., voici l'invention la plus sensationnelle du jour. Gräceau nouveau carburateur au Gazout (Mäzout) FEROLDI vouseconomlserez de vos frais d'essence actuels. Une demonstration vous convaincra Rensei gnez-vous S. A. ESCAF, GENEVE, ruo Butim, i L. Rasario, dir. Telephone 23.663 Sous-agents cantonaux demandäs.

N° 69 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE 11 — Als Balbo im Jahre 1931 mit ungefähr der Hälfte der diesmal eingesetzten Flugzeuge den südamerikanischen Kontinent erreicht hatte, musste er sein Material drüben • verkaufen und zu Schiff mit seiner Mannschaft zurückkehren. Die Entwicklung der letzten zwei Jahre erlaubte ihm die Bewältigung einer grösseren, schwierigeren Strecke und eine triumphale Heimkehr. Mit diesem Geschwaderflug hat Italien den Ausspruch Mussolinis unter Beweis stellen und sich seinen Anteil an einem zukünftigen Atlantikverkehr als Pionier der Luftfahrt sichern wollen. Der Atlantik ist zwar kein «Mare Nostrum» Italiens, aber eines Tages das Gemeingut des Luftverkehrs der Welt. A Notiz« Vermehrte Verkehrsunfälle; In letzter Zeit beginnen die Verkehrsunfälle in beängstigender Weise zuzunehmen- Vor allem stellen unsere grösseren Ortschaften und Städte solche Unfallherde dar. Im Interesse der Verkehrssicherheit ist dringend nach den Ursachen dieser betrübenden Erscheinung zu forschen. Es mögen dabei verschiedene Faktoren mitwirken, die es gilt, nach Möglichkeit auszumerzen. In erster Linie tragen die viel zu engen Strassen, die unübersichtlichen Kreuzungen und die räumlich zu kleinen Parkierungsplätze manches zur Erschwerung des Stadtverkehrs bei. Im weiteren macht der motorisierte Strassenverkehr derart rasche Fortschritte, dass es nur bei Anwendung grösster Verkehrsdisziplin seitens aller Strassenbenützer möglich sein wird, unter den gegebenen Strassenverhältnissen Kollisionen und Unfälle zu vermeiden. Wir möchten speziell auf eine gewisse Sorte von Fussgängern, Velofahrern, Tramführern und Automobilisten hinweisen, die glauben, allein über die Strasse verfügen zu können. Vielfach hat es den Anschein, als übertrage sich die durch die Krise im Geschäftsleben hervorgerufene Nervosität auf gewisse Kreise der Strassenbenützer, indem sich in zunehmendem Masse ein unkorrektes Verhalten feststellen lässt. Es ist uns wohlbekannt, dass in der grossen Reihe der Automobilisten Fahrer stecken, die es nicht verdienen, ihr Fahrzeug lenken zu dürfen. Speziell in denjenigen Automobilistenkreisen, die sich bemühen, den geschriebenen wie ungeschriebenen Verkehrsgesetzen nachzuleben, wird man aufatmen, wenn seitens der Polizeiorgane mit rücksichtsloser Schärfe gegen derartige Elemente vorgegangen wird. Aber auch den Fussgängerwildlingen und namentlich den Veloakrobaten dürfte die Polizei in vermehrtem Masse auf die Finger sehen, werden doch von dieser Seite, unbekümmert um den Automobilverkehr, die Strassen und Gassen nach Belieben befahren und betreten, und vielfach kommt es vor, dass sich diese Strassenbenützer keinen Pfifferling um die für sie bestimmten Markierungen kümmern. Des öftern wird in diesen Kreisen auch die Auffassung vertreten, der Automobilist gibt auf uns schon acht, oder man will ihm auch zeigen, dass in unserer Demokratie dem Fussgänger, dem Velofahrer und dem Pferdefuhrwerk das gleiche Recht auf die Benützung der Strasse eingeräumt sei •wie dem Motorfahrzeugführer. Was die Behandlung unkorrekt fahrender Automobilisten anbetrifft, so ist es nur zu begrüssen, wenn sich die Berner Polizei diese Fahrer etwas genauer betrachtet und bei Uebertretungen Antrag auf temporären Entzug des Fahrausweises stellt. Wahrscheinlich könnten die staatlichen Organe noch bedeutend erzieherischer wirken, wenn ihnen in vermehrtem Masse Gelegenheit gegeben würde, das Autofahren selbst praktisch zu erlernen, was mit keinen grossen Kosten und mit wenig Zeitaufwand verbunden wäre. 'Mancher Verkehrsunfall und manche vielfach durch die Umstände erzwungene Ueberschreitung der Verkehrsvorschriften Hesse sich objektiver beurteilen, wenn sich die richterlichen Instanzen selbst in die Betrachtungsweise des Automobilisten versetzen könnten. Aus Trauerbaus zu verkaufen LA SALLE 8 Zyl., wenig gefahren, wie neu, Mod. 1931. Offerten unter Chiffre 60004 an die Automobil-Revue, Berti. Zu verkaufen TALBOT 6 Zyl., 12 HP, Typ K 74, Faux-Cabriolet, 4/5 PL, Preis Fr. 4800,- nur gegen bar. 60120 Offerten unter Chiffre Z 2680 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Sehr zu begrüssen sind die Massnahmen, die gegen Mötorfahrzeugführer ergriffen werden, welche unter dem Einfluss des Alkohols stehen, wobei namentlich auch diejenigen Elemente von dem temporären oder'dauernden Entzug der Verkehrsbewilligung betroffen werden können, die im angeheiterten oder betrunkenen Zustand nur Sachschaden oder auch keinen Unfall hervorrufen. Dieses Vorgehen steht in Uebereinstimmung mit einem unlängst von der Kriminalkammer des aargauischen Obergerichtes gefällten Urteils. Gestützt auf Art. 59 des neuen Bundesgesetzes über den Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr, wonach angetrunkene Führer mit Gefängnis bis zu 20 Tagen und mit Busse bis zu 100Ö Fr., in schweren Fällen bis zu sechs Monaten Gefängnis und 5000 Fr. Busse bestraft werden können, interpretierte dieser Gerichtshof, in Abänderung eines erstinstanzlichen Urteils, die erwähnte gesetzliche Vorschrift in dem Sinne, dass angetrunkene Lenker von Motorfahrzeugen für die Verkehrssicherheit auch dann eine grosse Gefahr bedeuten, wenn auch aus /einer Zufälligkeit bei einem Unfall keine Menschen verletzt werden. Nach dem Standpunkt der heutigen Gesetzgebung sollten Strafart und Strafmass nicht in erster Linie vom eingetretenen Erfolg, sondern vom Grad des Verschuldens abhängig gemacht werden. Gestützt auf diese Ueberlegungen wurden die Beschwerdebeklagten neben den von den betreffenden Bezirksgerichten ausgesprochenen empfindlichen Geldbussen noch unbedingt zu sechs Tagen Gefängnis verurteilt. Wenn im Interesse der Verkehrssicherheit und des Ansehens des Automobilismus die unnachsichtige Bestrafung betrunkener Automobilisten auf einstimmige Anerkennung stossen wird, so ist aber gleichzeitig zu hoffen, dass mit gleicher Strenge auch gegen die übrigen betrunkenen und den Strassenverkehr gefährdenden Strassenbenützer vorgegangen wird. Wy. Die Strasse Pany-St. Antönien im Prätigau bleibt auch in Zukunft für das Privatauto geschlossen. Di© Gemeinden St. Antönien und Luzein haben nämlich an den Regierungsrat des Kantons Graubünden eine Eingabe um Schliessung eingereicht, der nun auch entsprochen worden ist. Dagegen bleibt die Strecke Küblis-Pany für Personenauto-:, mobile und leichte Lastwagen offen. Lr. Strassenbau am Chasseral. Am Nord- wie am Sudabhang des Chasseral wird gegenwärtig eifrig an der Erstellung einer Chasseralstrasse gearbeitet, die auch dem Autotourismus zugute kommen wird. Man wird dann aus dem bernischen Seebezirk Neuenstadt direkt über die Höhe des Ghasseral ins St. Immertal gelangen können. Liste der Strassensperrungen und Verkehrserschwerungen. 6 Zylinder, 13 Steuer-PS, Modell 1932, Berline, nur 2000 km gefahren, 5-P1., mit Koffer, Fr. 4500.— Postfach Fraumunstor Nr. 1066, Zürich. 10593 BERNA Stiassen Lastwagen 4 Zyl., 5 Tonnen Tragkraft, in gutem Zustande u. neu revidiert. Besicht, u. Ausk. b. Zementgeschäft Zoppa, Erlenstr. 21, Basel. ESSEX Super Six, Sedan, 5-Plätzer, 13 Steuer- PS, neu generalrevidiert, Zylinder ausgeschl., neue Diathermkolben, neues Differential, zum äussersten Barpreise von Fr. 1600.- an raschsntschl. Käufer. Stand Basel. — Offerten unt. Chiffre W 55861 Q an Publicitas, Bas«l. u„ Lastwagen Bulletin Nr. 33 vom 18.—24. August. Nachdruck verboten. Offiziell! Zusammenstellung durch das Sekretariat der Baudirektorenkonferenz. Aargau: Sperrung: Wettingen - Otelfingen, ab 10. Juli, für zirka 3 Monate. Verkehr über Würenlos; Strasse Büeüsacker - Waltenschwil, Bünzbrücke in Waltenschwil für Fahrzeuge über 3 T., Fahrwangen - Neugrüth; Umleitung über Meisterschwanden. Bauarbeiten: Untersiggenthal, Obersiggenthal; Aarau - Distelberg; Klingnau - Koblenz; Birrhard-Wohlenschwü; Zurzach, innerorts; Wohlen- Büelisacker, zwischen Bullenberg und Büelisacker; Kirchleerau - Moosleerau; Küttigen - Staffelegg; Lauffohr - Stilli; Bremgarten, innerorts (Mutscheller); Etzgen - Schwaderloch; Rupperswil - Schafisheim an der Strecke Aarau - Brugg; Rheinfeidon - Mägden - Maisprach; Aarebrücke Birrenlauf an der Strecke Aarau - Brugg. Baselland: Sperrung: Strasse Basel - Liestal nördl. Pratteln vom 7. August an gesperrt. Ver- Citroen kehr Basel-Liestal geht über Pratteln; Liestal- Basel über Äugst. Bauarbeiten: Hersberg- Arisdorl. Bern, Kreis I* Bauarbeiten: Thun - Steffisburg, im Dorfe Steffisburg; Spiez-Wimmis in Spiezwiler. Kreis II: Sperrung: Papiermühlestrasse in Bern, zwischen Rodtmatfstrasse und Worblaufenstrasse; Dorf Kirchenthurnen an der Gürbetalstrasse; Umleitung über die Biggisbergstrasse. Schwarzenburg-Bern, nördl. Sehwarzenburg. Kreis III: Sperrung: Strassenbrücke über Nidau-Büren-Kanal; Umleitung der Fuhrwerke, Personenautos und Camions (ohne Anhänger) über die, Eisenbahnbrücke der Biel-Täuffelen-Ins- Bahn; zulässige Belastung bis 111. Bauarbeiten: Twann - lagere - Neuveville; Neuveville - Lanäeroni Mett - Qrpund; Lyss, innerorts; Sonceboz - Tavannes; Biel - Nidau - Aarberg bei Nidau; Gampelen - La Sauge in Gampelen. ; Kreis IV: Bauarbeiten: Wangen a. A.-Herzogenbuehsee, in Rötbenbach; Bern - Lanjnau, zwischen Schüpbach-Eggiwil. Kreis V: Bauarbeiten: Cretnines - Gänsbrunnen; Saignelegier - La Chaux-de-Fonds, zwischen Le Noirmont - Les Bois und nach La Fernere;' St. Ursanne - Les Malettes, unterhalb Malrang; Porrentmy - Chevenez, vor Chevenez. Freiburg: Sperrung: Strasse Murten - Kerzers zwischen Abzweigung nach Ins und Fräschels; '"'•• Estavayer-Yverdon zwischen Estavayer und Font; Freiburg - Payerne zwischen Gorjolens und Prez; Freiburg - Murten zwischen Wallenried und Mün- „chenwiler. Bauarbeiten: Prez - Romont, zwischen Middes und Kantonsgrenze; Estavayer - Yverdon, zwischen Font und der Käntonsgrenze; Strasse Bulle - Les Moulins bei Albeuve; Strasse Freiburg - Payerne, zwischen Prez und Kantonsgrenze. Genf: Bauarbeiten: Strasse nach Dardagny in Verniei" Strasse nach Ferney. Glarus; Bauarbeiten: Luchsingen - Nidftirn; Betschwanden - Rüti; Mollis - Weinrainkehre. Graubünden: Bauarbeiten: Grüsch -Schiers; Saas - Klosters; Strasse Chur - Arosa, in St, Peter, Strasse Ghur - Lenzerheide, zwischen Malis und Churwalden; Strasse Reichenau - Splügen, zwischen Bonaduz und Rhäzüns und bei Kazis; Strasse Ilanz - Disentis - Oberalp, zwischen Tavanasa und Truns, und in Sedrun; Strasse Mesocco- St. Bernhardin, oberhalb Mesocco; Albulastrasse in Bei'gün; Engadinerstrasse, zwischen Ponte und Madulein und zwischen Süs und Ardez; Sils - Maloja; Davos - Frauenkirch. Luzern: Bauarbeiten: Hasle - Entlebuch: Wiggen - Trubschache.n.; Hellbiihl bis.Strasse Luzern- Neuenkirch; Hbchdorf - Bäldegg; Ruswil-Hellbühl. ;:" " , • • Obwalden: Bauarbeiten.: Giswü-Lungern oberhalb Kaiserstuhl und nach Lungern. Neuenbiirg: Bauarbeiten- Bevaix - St. Aubin; Fleurier m LeS Verrieresj ob St' Sulpice; Les FontsdefvMartel, - ?Le Locle,; Haute-G?neveys - Dombresson,.zwis