Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.083

E_1933_Zeitung_Nr.083

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N« 88 Wechse strömleichrichter Behelfsmässiger Ersatz der TJnterbrecherfeder durch ein Gummiband a. b = Haltfeder des Unterbreeherhammers. bestbewährtes Schweizerfabrikat zum Laden von Auto-Batterien mit höchstem Wirkungsgrad fabrizieren zu den vorteilhaftesten Preisen Ferner, Csiidel & Co., Luzern A B T E I L U N Q G L E I C H R I C H T E R B A U Automobilistes! Motocyclistes! Permanente Zündungskontrolle durch auf den mittleren Elektroden der Zündkerzen aufgeschraubte Kerzenprüfer. BaUerieeinbau oben an der Spritzwand, unter der Motorhaube. Symmetrisch zur Batterie ist ein Werkzeugkasten angeordnet. Evitez vous des pannes et des ennuis de toutes sortes en exigeant de votre garagiste ou 6lectricien la batterie qui vous assure un maximum de securite, de duree et de puissance de demarrage. Horizontal- und Vertikalschnitt durch einen neuen Verteüerkopf mit Zündmomentverstellung durch Zentrifugalregler und Unterdruckregler. A) dem Saugrohrunterdruck ausgesetzter Kolben; C) Druckfeder; F) Bremsschub; G) Fliehgewichte; H) Unterbrecherplatte; I) Unterbrechernocke; J) Mitnehmerbolzen. P« br I ca tlon SU I880. HORNER der durdidriogende, Jedoch angenehme Ton, der solide Aufbau und die Fabrikationspräzision machen die Qualität eines Namens aus. SCINTILLA-Hörner sind mit langen, kurzen Trichtern und frichterlos lieferbar, in schwarzer und verchromter Ausführung. Preise: Fr. 25-29. Wie soll der Automobilist von Ihnen und Ihren Fabrikaten wissen, wenn er nie von Ihnen hört? Fabrique •faccumulateups ORIENT AUTOLICHT SPEZIALISTEN CHURrj.Barfuss nasanttn^euodmit GLARUS: Mic.Riffel Bewro-m«*.wtriBisN» HERISAU'.Carl Brny Auto-E>eKM*tetaMH« WiUstsauen): R.Bruggmann rontmsM WINTERTHUFUH.Nohl ZÜRICH vra: Dichtungsplatte GASKOID ideale Dichtung für alle Partien de« Motors, wo absolute Dichtheit erforderlich Ist; gegen Oel, Petrol oder Benzin. In Platten oder fertigen Dichtungen erhältlich. QA8KOID wird Oberall für Auto- und Flugmotoren angewendet! Fabrikanten: James Walker & Co., Ltd., „LION" Works, WOKING. Lager bei: E. HABERLIN-GIMMEL, USTER. Spezlal-Packunjen f. Waaeerpumpen «tc. Lasseh Sie die „Atitomobil»Revue" werben Anzahl Wagen mit Batteriezündung versah, baut man diese heute fast ausschliesslich auf allen Explosionsmotoren ein, einesteils da die Batteriezündung für den Konstrukteur eine wesentliche Vereinfachung der Antriebsorgane bietet und andernteils, da sie in der Herstellung auch wesentlich billiger ist und nicht zuletzt den Vorteil hat, dass die Batteriezündung bei geringster Tourenzahl einen sehr kräftigen Zündstrom liefert. Dem gegenüber besteht aber der Nachteil der absoluten Abhängigkeit von der Batterie. Als zweiter Nachteil ist zu verzeichnen, dass die Batteriezündung bei steigender Tourenzahl fortwährend schwächer wirkt. Neue Unterbrecher arbeiten zwar mit doppelten Hebeln und im Zylinderwinkel versetzten Abreisspunkten. Man spricht hier von synchronisierten Unterbrechern, d. h. von solchen, bei denen jeweils der eine Hebel bei Sechszylindermotoren für drei oder bei Achtzylindermotoren für vier und der andere Hebel für die andere Hälfte der Zylinderzahl SP '«edis Anfrage 347. Fahrverbot an konfessionellen Feiertagen. Ich fuhr am 15. August (das ist ein kantonaler Feiertag) von Altdorf hinauf ins Urserental, und passierte ca. um 23.30 Uhr Göschenen. Der dortige Polizist hat nun beim Gericht Anzeige erstattet, weil ich an einem Sonntag mit meinem Lieferungswagen gefahren sei. Ist das hiesige Gericht nun berechtigt, mich zu strafen? Existiert eine diesbezügliche Verfügung, dass an kantonalen Feiertagen mit Lieferungswagen nicht gefahren werden darf, und ist das Automobilgesetz nicht eidgenössisch? W, R. Antwort: Wir setzen voraus, dass Sie wegen eines Verstosses gegen das Feiertagsgesetz und nicht wegen TJebertretung des Nachtfahrverbotes für Lastwagen angezeigt wurden. Art. 10 des urnerischen Sonn- und Feiertagsgesetzes in der Fassung von 1902 bestimmt, dass an den kantonalen Feiertagen, zu denen auch Maria Himmelfahrt gehört, Lastwagen weder beladen, noch abgeladen werden und dass weder beladene, noch leere Wagen auf dem Kantonsgebiet verkehren dürfen. In erster Linie fragt es sich, ob auch ein Lieferungswagen als Lastwagen im Sinne dieser Vorschrift zu betrachten ist. Unseres Erachtens muss die Frage bejaht werden. Der Zweck des Verbotes ist nämlich offenbar der, jede nach aussen in Erscheinung tretende gewerbliche Tätigkeit an Feiertagen zu verhindern. Ee sollen an solchen Tagen weder Waren geführt, noch mit dem Warentransport zusammenhängende Verrichtungen unternommen werden. Ob hiezu nun aber ein eigentlicher Lastwagen oder nur ein Lieferungswagen verwendet wird, macht keinen wesentlichen Unterschied. Nehmen wir an, Sie hätten gegen Art. 10 des Feiertagsgesetzea verstossen, so stellt sich die weitere Frage, ob diese Vorschrift mit dem geltenden Bundesrecht übereinstimmt. Vor allem ist hier an das Bundesgesetz über den Motorfahrzeugverkehr zu denken, das eine einheitliche Ordnung für den gesamten Automobilverkehr aufstellt. Allein Art. 3 dieses Gesetzes gewährt den Kantonen die Befugnis, auf allen Strassen, die nicht als Durchgangsstrassen bezeicknet wurden, den Verkehr ganz zu verbieten oder zeitlich einzuschränken. Bis heute hat der Bundesrat noch keine einzige Strasse als Durchgangsstrasse bezeichnet. Die Kompetenz der Kantone ist also vorderhand nicht eingeschränkt, und es ist anzunehmen, dass arbeitet. Während des Anlassvorganges sinkt infolge der grossen Belastung durch den Anlasser die Batteriespannung wesentlich unter 6 Volt bzw. 12 Volt. Dies ergibt ebenfalls auf der Hochspannungsseite der Zündspule einen entsprechenden Spannungsabfall, was dann sehr oft zu erschwertem Anlassen führt. Nimmt man noch an, dass die Batterie vielleicht schon halb entladen ist, so ist ohne weiteres begreiflich, dass in diesem Moment ein Anwerfen überhaupt unmöglich wird. R. Güdel. Siehe auch Tabelle auf Seite 13. die bestehenden kantonalen Vorschriften, insbesondere auch die Sonntaesfahrverbote. trotz des Bundesgesetzes vom 15. März 1932 gültig geblieben sind, vorausgesetzt, dass sie nicht gegen die Bundesverfassung oder andere Bundesgesetze verstossen. Dagegen fragt es sich, ob es nicht Art. 49 der B. V. widerspricht, wenn Sie bestraft werden, weil Sie an Maria Himmelfahrt gegen Mitternacht eine durch das Feiertagsgesetz verbotene Tätigkeit verrichteten. Art. 49 der B. V. gewährleistet die Glaubens- und Gewissensfreiheit, und es ist allgemein anerkannt, dass er den Kantonen bezüglich der polizeilichen Feiertagsordnung bestimmte Schranken setzt. Maria Himmelfahrt ist ein rein konfessioneller Feiertag. Das Bundesgericht hat wiederholt entschieden, dass für solche Tage nur diejenigen Verbote für alle Bürger verbindlich erklärt werden dürften, die notwendig seien, um die ungestörte Ausübung gottesdienstlicher Handlungen der betreffenden Konfession sicherzustellen. Nun ist es klar, dass von einer Störung des Gottesdienstes keine Rede sein kann, wenn jemand am späten Abend des Feiertages mit einem Lieferungswagen nach Hause fährt. Allerdings hat das Bundesgericht in den bisherigen Urteilen ausdrücklich bemerkt, dass konfessionelle Feiertage für die Angehörigen anderer Bekenntnisse unverbindlich seien. Ob sich jedoch auch ein Katholik bezüglich eines katholischen Feiertages auf den Grundsatz der Glaubens- und Gewissensfreiheit berufen kann, ist unseres Wissens noch nie entschieden worden. Nach Art. 49 der B. V. darf niemand zur Vornahme einer religiösen Handlung gezwungen werden. Auch ein negatives Verhalten, z. B. die Rühe an einem Feiertag, kann als religiöse Handlung aufgefasst werden. Es liesse sich also wohl die Auffassung vertreten, so wenig der Staat einen. Bürger zwingen könne, den Gottesdienst seiner eigenen Konfession zu besuchen, so wenig könne er ihn dazu anhalten, an einem Feiertag seines Bekenntnisses zu ruhen. Welcher Ansicht sich das Bundesgericht anschliessen würde, wissen wir nicht. Immerhin lassen sich für die eine und die andere Lösung der Frage nute Gründe anführen, und es ist zum mindesten nicht ausgeschlossen, dass Sie, auch als Katholik, mit einer staatsrechtlichen Beschwerde wegen Verletzung der Glaubens- und Gewissensfreiheit durchdringen würden. Sollten Sie sich dazu entschliessen, Beschwerde zu führen, so müssten Sie gegen eine Bussenverfügung innert nützlicher Frist Einspruch erheben und alsdann binnen 30 Tagen seit Eröffnung der Verfügung beim Bundesgericht eine Beschwerdeschrift I einreichen. *

NO 83 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE 13 Tabelle der hauptsächlichen Zündungsstörungen Störung Ursache Fehlerstelle Behebung Motor klopft Motor wird heiss und beschleunigt schlecht Rückschläge in den Vergaser .Zündkerzenblasen " Aussetzer an bestimmten Zylindern Ünregelmisslges oder völlige« Aussetzen der Zündung. Setzt die Zündung plötzlich ganz aus, so ist der Fehler nicht an den Kerzen, sondern am Zündapparat zu suchen. Zündung zu früh Zündung zu spät oder zu früh Glühzündungen Funke fpringt in den falschen Zylinder Fehlerhafter Uebergang der Hoch' Spannung zur Masse zwischen Verteiler und Kerze Unterbrechung zwischen Verteiler und Kerze oder zu grosse Uebersehlagwege an Verteiler oder Kerze bnterbrecher schliefst oder öffnet nur einmal bei einer Zünderumdrehung Dauernder oder kurzzeitiger Schluss oder Durchschlag spannungführender Teile nach der Masse Unterbrechung oder zu grosser Ueberschlagweg in Stromleitungen Unterbrecher feuert Unterbrecher schllesst nicht richtig oder öffnet nicht mehr Batterie ist zu stark entladen (bei Batteriezündung) Verstelleinrichtung falsch eingestellt Zündapparat zum Motor falsch eingestellt Verstelleinrichtung falsch eingestellt Zündapparat zum Motor falsch eingestellt Motor zu helss (siehe auch oben) Ungeeignete Kerzen oder schlechter Kerzensitz Zündapparat falsch eingestellt Verwechslung der Kerzenkabel Verteilerscheibe verschmiert Zündkerze verrusst oder verölt Zündkerze durchgeschlagen Zundkerzenelektroden berühren sich Kerzenkabel durchgeschlagen Durchschlag vom Verteilersegment zur Masse Kabel weggefallen Elektrodenabstand der Kerze zu gross Kabel sitzt nicht richtig im Verteiler Beim Schneidenverteiler: Schneidenabstand Hl gross Sonstige Verteilerstörung Unterbrechernocken ungleich abgenützt Zündkerzen verrusst oder verölt Zündkerzen tusserlich nass Zündkerzen innen feucht Kurzschlussvorrichtung hat Schluss mit Masse Bei Batteriezündung: Ein Primärkabel hat Mas* seschluss . „ Kabel zwischen Verteiler u. Spule durchgeschlagen Kriechüberschlage oder Leitwege infolge Kohlenstaub und dergl. Durchschlag am Verteilerstecker oder Stromabnehmer Durchschlag von Wicklung oder Kondensator Verteiler-, Stromabnehmer- oder Massekohla gebrochen Bei Batteriezündung: Primärkabel schadhaft „ , Vorschaltwlderstand durchgeschmolzen od. zerrissen „ ; infolge Schlusses Sicherung durchgeschmplzen ä n Abschaltvorrichtung nicht In Ordnung g „ Schlechte Anschlusskontakte der Kabel oder ungenügende Masseverbindung ; ; Zündspule hat Unterbrechung Ende der Sekundärwicklung abgebrochen Eine Leitung zwischen Primärwicklung, Kondensator und Unterbrecher ist unterbrochen Verunreinigte Kontakte (hauptsächl. b. Wolfram Oel- od. Benzindämpfe im Unterbrechergehftuse Schlechter Kontakt od. Unterbrechung zwischen Kondensator und Unterbrecher Verunreinigte Kontakte und dadurch kein Schliessen (besonders bei Wolfram) Kontakte abgenützt Abspringen oder Absplittern der Kontakt* Nockenabnützung Federbruch, Hebelbrueh oder Hingenbleiben des Hebels Zündungsschalter versehentlich eingeschaltet geblieben Dynamo oder Heglerschalter nicht in Ordnung Kabel zwischen Lichtmaschine u. Batterie schadhaft od. Schluss an einem Kabel d. Lichtanlage Batterie schadhaft Mehr Nachzündung! Eventuell Verstellvorrichtung instand setzen. ZUndapparat neu einstellen. Zündung verstellen! Eventuell Verstelleinrichtung instand »etzen. Zündapparat neu einstellen. Weniger Gas geben! Motor und Kühlung nachsehen, unter Umstanden Zündungseinstellung berichtigen. Kerzen mit besserer Wärmeableitfählgkeit verwenden. Kerzensttz berichtigen. Zündnppnrat neu einstellen. Kabel richtig an die Kerze anschlössen. Scheibe mit Lappen ausreiben und hauchdünn einfetten. Vorfunkenschalter verwenden. Entfernen der Rußschicht aus der Kerze. Ersatzkerze verwenden, eventuell Kerze mit kleinem Temneraturwert, eventuell Vergasereinstellung berichtigen! Ersatzkerze verwenden» Aufbiegen der Masseelektroden auf 0,4 mm Abttand. Neues Kabel einziehen. Verteilerscheibe erneuern. Kabel wieder richtig anbringen. Masseelektroden bis auf den Abstand 0,4 mm einbiegen. Neue Kabel einziehen. Verteilerscheibe erneuern oder instand setzen lassen. ZUndapparat Instand setzen lassen. Eventuell hilft Verstellen der Kontakte. Nocken erneuern, am besten Zündapparat Instand setzen lassen. Eventuell Vergasereinstellung berichtigen. Vorfunkenschalter verwenden. Entfernen der Rußschicht aus der Kerze. Ersatzkerze verwenden, unter Umstanden Kerze mit kleinerer Wärmeableittahtgkeit. Kerzen abwischen. Motor unter Zutritt von Frischluft einigemal durchdrehen. Kurzschlussdeckel abnehmen. Kurzschlusskabel erneuern oder Fehlerstelle gut mit Isolierband umwickeln. Unter Umständen Schlüsselschalter reparieren. Fehlerstelle mit Isolierband umwickeln. MögUchit Kabel erneuern. Kabel erneuern. Schmutz entfernen mit trockenem Lappen, unter Umständen beschädigte Isolationsteile erneuern. Verteilerstecker oder Stromabnehmer ersetzen. Ankerkern oder Kondensator ersetzen. In der Regel ZUndapparat dem Spezialisten zur Reparatur geben. Neue Kohlen einsetzen. Neues Kabel anbringen. Vorschaltwlderstand erneuern. Schluss beheben und Sicherung erneuern. Schlüsselschalter nachsehen. Anschlüsse In Ordnung bringen. Hauptsächlich die btlden Ünterbreeheranschlüsse beachten. ZUndspule erneuern oder instand setzen lassen. Ankerkern ersetzen. Zündanker instand setzen lassen. Leicht mit kleiner Schlichtfelle Kontakte reinigen. Ursache der Dämpfe beseitigen, Zündapparat abdecken, Lüftung des Unterbrechergehäuses. Unterbrechersitz in Ordnung bringen. Kondensatorbeschläge nachsehen, ev. den Anker dem Spezialisten einsenden. Leicht mit Schmirgeltuch oder feiner Feile Kontakte reinigen. Auf 0,3 mm Oeffnung nachstellen, eventuell Kontakte ' ersetzen. Kontakte ersetzen. Kontakte nachstellen, eventuell Nocken oder Unterbrecher erneuern. Unterbrecherteile ersetzen. Zündung und sämtliche Stromverbraucher abschalten und nach längerer Ruhepause von Hand anwerfen oder aKSchieben. Dynamo instand setzen. Kabel und Anschlüsse nachsehen. Batterie instand setzen, unter Umständen destillierte» (nur in Notfällen Regen-) Wasser nachfüllen, versuchen defekte Zelle abzuschalten und nur mit den guten Zellen die Batteriezündung zu speisen. In allen Fällen Anlassen mit Anlassmotor vermeiden. In allen Fällen Batterie bei nächster Gelegenheit nächsehen und an fremder Stromquelle aufladen lassen. 4" ßESD fcr Nomogramm zur Bestimmung der Vorzündunjf in Winkelgraden, bzw. in MilHmetern-Kolbenhub. Mit einer durch die zwei bekannten Werte hindurchgelegten Geraden erhält man auf dem dritten Massstab den gesuchten neuen Wert. Zwei einfache Verfahren, um in Ermangelung eines Zündkerfcenprüfers die Funktion einer Zündkerze zu kontrollieren. Oben: Kurzschlussprobe. Wird die mittlere Kerzenelektrode mit dem Hammer, dem Schraubenzieher oder, wie dargestellt, durch eine Kette mit der Metallmasse dea Motors verbunden, so ist bei defekter Kerze keine Veränderung im Motorlauf erkennbar, wohl aber bei intakter Kerze. Unten: Die herausgeschraubte, auf die Metallmasse des Motors gelegte und an das Zündkabel angeschlossene Kerze soll, wenn intakt, schon bei langsamem Durchdrehen des Motors einen Funkan erkennen lassen. Das Verfahren ist jedoch nicht durchaus zuverlässig, denn möglicherweise tritt ein Funken wohl bei herausgeschraubter Zündkerze auf, nicht mehr aber, wenn diese eingeschraubt ist. Auto-Electric-Service Prompte, sorgfältige und preiswerte Ausführung sämtlicher Reparaturen an Dynamos, Anlassern, rviagnetos etc. aller Fabrikatel Akkumulatoren-Reparatur-Werkstätten — Eigene Wicklern Bern C. SCHAEF£R Zürich 2 Belpstratse 24 Qutenbergstr. 10 Telephon 28.701 Telephon 31.223 ETERNIT- GARAGEN sind billiger geworden Nr. 1 3,6 x 2.4m. 2,5 » hoch Fr. 840.— Mr. 2 4,8 x 2.4m, 2,5 m hoch Fr. 975.— Nr. 3 4.8 xj m. 2,5 in hoch Fr. 1075.— Nr.4 6x3 tu. 2.5 m hoch fr. 1200.— Preise ab Fabrik, sofort lieferbar Seit mehr «I« 20 Jahren bewährt« Konstruktion. Doppelwancüj, heizbar, demontabei. ETERNIT A. G LJIEDERURNEN 10 Tüchtige und seriöse ertreter kantons- od. bezirksweise gesucht für den Verkauf von erstklassigen, rein pennsylvanischen Auto- und schweizer. Adhäsions-Oelen (für Transmissionen) Einwandfreie Belieferung u. gute Verdienstmöglichkeit ist gewährleistet. Anfragen an JUleS Haab* Abtg. Handel, Zürich, Pelikanstrasse 2 Telephon 34.533 Zu verkaufen: BERNA-Lastwagen Pneus, 40X8, 6-m-Brücke, Niederrahmen-Chassis, obengest. Motor, mit Motorbremse, fabrikrevidiert, mit neuen Kolben, 2-m-Führersitz, kompl. ausgerüstet, Fr. 13 000.- 4-Rad-Anhänger A U T O L I C H Buchir- PeUr & Cle., auf Pneus, 5-m-Brücke, neu bereift, mit elektr. Licht, Konstruktions-Werkstätte, autom. Bremse, Reserverad, kompl., Fr. 2500.-^- Beide Wagen mit Steuer und Versicherung, Winterthur. 1U26 Zu besichtigen Sonntags bei Walter Ziniker, Transport, Buchs bei Anrju. Xel. 1991. 60638 Anlasser- Dynamo- Batterie- Reparaturen Bosch- Ersatzteile W. Ganz Badenerstrasse 27- T»l. JA.tOS iürich 4 FIAT 514 Limousine 4plätzig, mit allem Zubehör, in sehr gutem Zustande, billig. 60729 Offerten unter Chiffre Z 2736 an die Automobil Revue, Bureau Zürich. Autoheber für Personin- und Lastwagen, Omnibusse, mit S bis 12 T. Nutelast, 100% Schweizer Fabrikat, in 30- ideater Ausführung Referenzliste u. Offerte durch Wenn die Brausen ÜOV Ihres Lastenzuges oder Motorwagens nicht mehr voll befriedigen, dann lassen Sie sich einmal genaue Vorschläge über die neue Dovac* Bremse unterbreiten. Sie arbeitet ganz unabhängig vom Motor, wirkt gleichmassig auf alle Achsen, arbeitet vollständig sto«efrei und abstufbar, funktioniert automatisch, falls die Verbindung zwischen Zugwagen und Anhanger unterbrochen wird und benStlgt, dank einfacher Konstruktion, ein Minimum an Unterhalt. — Berichten Sie mir. Ich unter« breit« Ihnen gerne genauen Devia. Doppel-Vacuum-Bremsen Hans Schmutz, Bern Bremsenkonstrukteur Frelburgstrasse 125 a Telephon »3817 Vertreter für die Kantone Basel, Solothurn und Aargau: ConradPeter&Co.A.-G., Liestal ElektromechanischeSpezlftl-Werkstltte BOSCH-SERVICE Liefern u. Montieren sämtlicher Bosch- Artikel, Ersatztei Ilager, Reparaturen aller Systeme. Oerlikoner Batterien: Wartung, Ladung, Reparaturen, Neulieferung. R. URBEN, WINTERTHUR obere8ohöntal- EokeZüroherstr. Telephon 7.77