Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.089

E_1933_Zeitung_Nr.089

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - erzeugte Primärstrom automatisch mit zu-Zündspulnehmender Motortourenzahl ansteigt. Tourenzahl von 5000 Aussetzer nicht mehr zu schon beim Ueberschreiten einer Eine ähnliche Wirkungsweise lässt sich vermeiden waren. m. nun jedoch durch Anwendung eines kleinen Zündungsappärates auch mit der Batteriezündung erreichen. Nach dem System von Abdichtung der Pedalschlitze. Auf die kommende kalte Jahreszeit hin erhalten die Delco-Remy wird dabei der Zündspule ein Massnahmen zum Schutz gegen die Zugluft kleines Relais vorgeschaltet, das die Verminderung der Primärstromintensität bei zunehtungi Wichtig ist dabei, dass die Pedal- im Wageninnern wieder besondere Bedeumender Motortourenzahl selbsttätig kompensiert. In der oberen Skizze ist das Relais mit werden. Sie sind die Ursache vieler rheumaschlitze als Zugluftursachen nicht übersehen seinem längs der Spule angeordneten Anker tischer Beschwerden: zumindest tut es dem geöffnet dargestellt. Die Armatur des Relaisankers steht mit der Wicklung der Zünddig von den Pedalschlitzen her ein kalter Wohlbehagen schweren Abbruch, wenn stänspule in Verbindung, während ein feststehender Kontakt gegenüber dem Relaisanker mit Wir haben schon mehrmals gezeigt, wie Luftstrahl die Hosenrohre hinaufbläst. der Hauotwicklung der Relaisspule verbunden ist. Zwischen die Relaisarmatur und den man undichte Pedalschlitze dadurch behelfsfeststehenden Kontakt sind ausserdem ein Technische Nachlese der Londoner Widerstand und eine Nebenwicklung der Olympia-Schau Relaisspule in Serie geschaltet. y. Setzt man das Zündsystem unter Strom, sq erhält die Primärwicklung der Zündspule einen kurzen Moment die volle Primärspannung. Sobald jedoch die Primärwicklung einem •weitern Anwachsen des Primärstromes keinen Trägheitswiderstand entgegensetzt und deshalb die Primärstromstäfke in der Relaisspule zum Anwachsen neigt, wird der Relaisanker angezogen und lässt darauf einen weitern Stromfluss nur über dem Widerstand zu. Der Primärstrom wird deshalb bei langsamlaufendem Motor automatisch in der Intensität durch den Widerstand begrenzt. In dem Mass, wie anderseits die Motortourenzahl ansteigt, vermag der Relaisanker den einzelnen magnetischen Impulsen immer weniger zu folgen. Der Vorschalt-Widerstand tritt deshalb ebenfalls immer weniger in Funktion und die Primärwicklung der Zündspule erfährt eine immer « direktere » Speisung. Bei sehr hoher Motortourenzahl bleibt sch'iesslich der Anker des Pe'a's vollständig in Ruhe, so dass der Vorschalt-Widerstand nun überhaunt ausgeschaltet ist. Die Anordnung erlaubt bei 12 Volt-Anlagen ohne weiteres die Anwendung einer 6 Voltspule. Da selbst bei höchsten Motortourenzah'en die Prirnärsoannung infolee der elektrischen «Trägheit» nie unter 6 Volt sinken wird, besteht damit Gewähr für ausreichende Zündsoannung unter allen Umständen. Versuche haben erwiesen, dass das System auch bei Verhältnissen, die einer Motortourenzahl von 10.000 entsprechen, einwandfrei arbeitet, während ohne Anwendung des 7ncat7rp'ais mit einpr fewöhnl'chen Der prinzipielle Aufbau des von Austin auf Wunsch angewandten stufenlos variablen Ueber&etzungsgetriebes. p = treibende Wolle, s = angetrieben« Welle, k — Käfig, y = Stellung der Rolle bei Langsamfahrt, z=Stellnag der Rolle bei schneller Fahrt. Einbau des Luftreimger- und Ansauggeräuschdämpfers bei einem Rolls Royce-Motor, ein Beispiel für die immer grössere Bedeutung, die man diesem Orgaii beimisst. >J~ [ Der Prototyp des kleinen englischen Sportwagens. Ein M -G.-Sechszylinder, Typ Magnette, mit schlossener, pfeilerloser Oberlichtkarosserie. inCWffmWml^M Neben dem Anlasser-Druckknopf ist beim Morris- Vorbildlicher, weil gut zugänglicher BatterieeSn- Minor ein Hauptschalter zur vollständigen Ausser- bau bei einem Riley-KestreL, betriebsetzung der Batterie angeordnet. Beim neusten Motortyp von Daimler wird die Nockenwelle wieder von der Kurbelwelle aus ohne Anwendung von Spannvorrichtungen durch eine Rollenkette angetrieben (rechts), während der Antrieb des Ventilators durch einen Lederriemen geschieht (links). nraT * a (Tel. 22.235) SERVICE Sr gibt «Auskunft über gesetzliche Üorschriften ^Rsiseformaütä'en technische fragen ßieferantenadressen Qburenoorschiäge 'Automobiiroirtschaft und ist für unsere Abonnenten oöllig kostenfrei Üsrlag der omob

N° 89 - 1933 AUTOMOBIL-REVUE 11 massig zugluftsicher machen kann, indem man sie auf der Unterseite des Bodenbrettes miteinander überlappenden, aber den Pedalen trotzdem freie Beweglichkeit ermöglichenden Gumrnistreifen übernagelt. Eine deutsche Firma bringt nun Pedalschlitzabdichter in der Form von Bürsten, die auf das Bodenbrett aufgeschraubt werden, fabrikmässig heraus. Je • zwei solcher Bürsten werden beidseitig des Pedalschlitzes angeordnet, ihre Borsten verdecken dann den Schlitz, erlauben jedoch den Pedalen trotzdem ein freies Spielen. at.