Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.097

E_1933_Zeitung_Nr.097

ÄtrrOMÖBTL-REVUE

ÄtrrOMÖBTL-REVUE 1933 - N° 97 Das Stopplicht •Wird «Veckmässigerweiae mit dem 'Schlusslicht und der Nuinmernbeleuchtung in einem Gehäuse vereinigt. eine Lampe, die, unabhängig von den Scheinwerfern oder Markierlichtern, nicht ausgeschaltet werden kann. Die Beleuchtungsstärke muss genügen, um auf 20 m Distanz das Ablesen der Kontrollnumrner ohne weiteres zu ermöglichen. Normalerweise wird man zur Beleuchtung des Kontrollschildes einen weissen Lichtstrahl des Schlusslichtes heranziehen, es sei denh, dass das Kontrollschild nicht links hinten am Wagen angebracht werden kann und eine eigene Beleuchtung erfordert. Das Führen von zwei Schlusslichtern ist gestattet. Eines davon muss in jedem Fall links hinten angeordnet sein, damit die Wägenbreite markiert Ist. Als Farbe für das Schlusslicht ist ausschließlich rot zugelassen. Die Färbung des Lichtes darf nicht durch Materialien herbeigeführt werden, die leicht abfärben oder verbleichen. 17. Das vorgeschriebene Stopplicht muss beim Betätigen der Bremsen automatisch orangefarbig aufleuchten, und zwar in solcher Lichtstärke, dass es auch bei Tag gut sichtbar ist, bei Nacht aber nicht blendet. Jedenfalls ist seine Leuchtwirkung stärker zu bemessen als die des Schlusslichtes. Zweckmässigerweise wird das Schlusslicht mit dem Stopplicht in einem Gehäuse vereinigt. Es darf jedoch auch separat oder in doppelter Anordnung vorhanden sein und an beliebiger Stelle hinten am Waffen befestigt werden. Geduldet werben vorläufig: auch Stopplichter mit selborange-Färbung. 18. Neben den bisher erwähnten Lichtern Ist die Anlage eines oder zweier Rückwärtsfahrt' Lichter gestattet, die automatisch aufleuchten, wenn der Rückwärtsgang eingeschaltet wird. 19. Der Winkerann von Fahrtrichtungsanzeigern muss mindestens 15 cm kng und dh ganze Fahrtrieh tunjsanzsigtr DIUBS SO angeordnet sein, dase er die Sicht des Fahrers nicht behindert und auch Von hinten gut sichtbar ist. YsQ Af8X.fft. MoiVsQ Die maximal zulässigen AbtUMiunctn und Gewichte eines Lastwagens. Die Mitte der Ladebrücke muis vo* deir Hinterachse liegen^ Q => Gesamtgewicht. Der von der Ladung auf die Vorderachse entfallende Lafltanteil lässt sich berechnen. Man multipliziert dazu das Gewicht der Ladung mit dem Abstand, um weichen der Ladungs-Schtrerpunkt vor der Hinterachse liegt, und dividiert das Produkt durch den Badstand, Zur Berechnung des auf die Hinterachse entfallenden Lastanteils ist als Mültipllkationsfaktor der wagrechte Abetand zwischen dem Ladungs-Schwerpunkt und der Vorderachse einzusetzen. sitz aus erkennbare Winker dürfen anderseits • Ausnahme des Rückblickspiegels und des die Sicht des Fahrers nicht behindern. I Fahrtrichtungsanzeigers, zu messen. 2Q Das Höchstgewicht darf 11 Tonnen nicht r. & *. * • J il> ~ ••«. J J I übersteigen. Für schwere Gesellschafts- Das Fenster in der Wagenruckwand darf, dj fahrplannlässig eine bestimmte wenn die Anordnung des Rückblickspiegels Streck; befah für Ki Zisternen- und im Wageninnern zulässig sein soll, nicht zu Kabeltransportwagen, sowie für Feuerwehrklein sein. Bestimmungen über die zulässigen transportwagen und Dreiachser beträgt das .Mindestabmessungen liegen allerdings nicht H öc hstgesamtgewicht 13 Tonnen. Ergänzend * ist hierzu zu bemerken, dass die Erhöhung Anpassung der Lastwagen. des Gesamtgewichtes bei Kipp-, Zisternen- Den oben erläuterten Bestimmungen müsuru j Kabeltransportwagen gegenüber der norsen ganz allgemein auch die Lastwagen ent- J" alen Ausführung nicht mehr als um den sprechen. Speziell für Schw.erfahrzeugfc kom- Betrag erfolgen soll, der durch das Gewicht men jedoch noch folgende Sondervorschriften $" Sonderausführung zustande kommt, hinzu, die wir der. Reihenfolge nach, wie sie Wie 2t die Sonderausführung also beispiels- s0 darf in der Verkehrsordnung angewandt ist, auf- SQ ei " e Ton " e ' höchstens bis zwölf führen: Tonnen Gesamtlast gegangen werden. Normalerweise darf die Breite des Wagens Die Belastung des Fahrgestells (Karos- 2,2 m nicht übersteigen. Für fahrplanmässig seriegewicht und Nutzlast) darf nicht grösser verkehrende schwere Gesellschaftswagen sein als es in den Garantiebestimmungen der Iässt jedoch das Justiz- und Pölizeideparte- Erstellerfirma vorgesehen ist. ment unter gewissen Bedingungen eine Durch die Experten wurden zur Einhal- Höchstbreite von 2,4 m zu. Die Länge des tung dieser Vorschrift einheitliche Typen- Motorwagens darf nicht mehr als 9,5 m be- bescheinigungen aufgestellt. Beim Personentragen, die des schweren Gesellschaftswagens wagen mit auswechselbarer Ladebrücke darf und der Feuerwehrwagen nicht mehr als die Nutzlast höchstens 600 kg betragen. 11 m. Die maximale Höhe ist mit 4 m be- Die Erhöhung der Tragkraft gegenüberder grenzt. Breite, Länge und Höhe sind über ursprünglichen Bestimmung kann bei zweidie äussersten hervorragenden Teile, mit achsigen Lastwagen nur eintreten, wenn alle Für die Winker gilt hinsichtlich der Sichtbarkeit das, Was bereits unter Punkt 5 für die Blinker gesagt wurde. Hinzu kommt, dass der Winkerarm mindestens 15 cm lang sein muss, bei Nichtbetätigung Senkrecht herabhängen und im Gehäuse verschwinden und nachts orangefarbig aufleuchten muss. Bei Winkern, die man vom Führersitz aus nicht übersehen kann, muss eine Signallampe auf dem Instrumentenbrett eine Kontrolle der jeweiligen Stellung ermöglichen. Vom Führereinen Occasionswagen, gut er* halten, höchstens 3 Jahre alt, 6 Cylinder, nicht über 10 Steuerpferde, maxi» maier Benzinverbrauch 12 Liter, guter Bergstelger, 4-5plät* ziges Cabriolet, mit Koffer, Stossstangen und 2 Reserveräder." So stellen auch Sie bestimmte An» forderungen, wenn Sie eine OcCMlon kaufen und wählen denjenigen Wagen, der Ihren Wünschen entspricht. Da hilft die Automobil-Revue glänzend mit: Durch ein Kaufgesuch, In dem Sie Ihre Anforderungen genau stipulieren, vermitteln Sie sich eine Anzahl Offerten über Wagen, die diesen Wünschen entsprechen, suchen den besten heraus und haben dann eine «tätlichliehe» Occasion —nicht nur einen tebrauchten,, sondern einen für Ihre eigenen Verhältnisse vorteilhaften Wagen. Die günstigste Occasion finden Sie durch eine kleine Anzeige in der Automöbil-Revue. Saurer-Lastwagen 3 Tonnen lieu revidiert, modern ausgerüstet, sofort billig ZU verkaufen. 10990 Offerten unter Chiffre Z 2775 an die Automobil-Revue. Bureau Zürich. FIAT 501 in gutem, fahrbereitem Zustand, wegen Platzmangel per sofort gegen Kassa zu verkaufen. Billig im Betrieb und Steuer. Preis Fr. 500.—. (Neues Diffe rentlal.) Eventuell Teilzahlung. Offerten unter Chiffre 61152 an die .,--.-•- .... .. Automobll-Revu«, Btrn. Auto-Gewerbeverband der Schweiz Sektion Aargau Die unten aufgeführten Mitglieder unseres Verbandes verpflichten sich, Ihr Fahrzeug kostenlos auf den gesetzmässigen Zustand und dessen Ausrüstung gemäss dem Automobilgesetz zu prüfen: Zofingen: Garage H. Lüthy & Cie. Aarburg: Garage Maurer. Rothrist: Garage Christen. Lenzburg: Garage G. Wirthlin. Brugg: Karl Laubacher, Garage. Baden: Hess, Lägerngarage; Garage Leoni; Gebr. Stierli, Garage. Wettingens E. Basennagel, Garage; B. Knibiehler, Garage Langenstein. Die vorgenannten Garagen, Spezialgeschäfte und Reparaturwerkstätten empfehlen sich gleichzeitig zur Behebung sämtlicher sich aus der Gratiskontrolle ergebender Mängel unter billigster Berechnung. Einwandfreie Arbeit wird zugesichert. Automobilisten! Machen Sie in Ihrem eigenen Interesse von dieser grossen Vergünstigung Gebrauch, indem Sie durch vorerwähnte Kontrolle Ihr Fahrzeug den gesetzlichen Vorschriften anpassen. AutolcühUr-Decke |MfWtmthmitMo>oriwvtMfl«!«dt«| 4m AutotafnW Trotz der Kalte r kann Mi ihn ttundenlang lauen und dt« Wasseitamparaivr während dtti Fahraru genaw *•> ank der MULLER & MARTI * BERN k m $1« MlMtw «ad Pral» nur Angab* Ihr» Wagwty*4 J.Gütting-er Umständehalber äusserst günstig zu verkaufen Chassis MINERVA 8 Zyl., 20 HP fabrikneu, mit Garantie, 6 bereiften Rädern, kompl. Werkzeug etc. Für CABRIOLET sehr gut geeignet. Anfragen unter Chiffre 14131 an die 10777 Automobil-Revue. Bern.

N» 97 - 195h AUTOMOBIL-REVUE 15 Teile verstärkt wurden, also Rahmen, Federn, Achsen, Reifen usw. Der Einbau von Untersetzungsgetrieben zur Geschwindigkeltsverminderutig ist nur zulässig, wenn die Triebachsen lediglich auf Torsion und nicht auch auf Biegung beansprucht werden. Wird ein Zweiachser in einen Dreiachser umgebaut und dabei gleichzeitig verstärkt, so soll er maximal mit 50 Prozent mehr belastet werden. Die Vorderachse darf dabei jedoch keine Mehrbelastung erfahren. Sowohl beim Dreiachser als auch beim Sattelschlepper müssen alle drei Achsen gleichzeitig gebremst werden können. Lastwagen, Traktoren und Sattelschlepper müssen mit einem gut eingerichteten Führersitz versehen sein, der gegen Witterung geschützt ist. Der Führersitz muss mindestens eine Breite von 65 cm aufweisen. Neben dem Führersitz dürfen höchstens zwei weitere Sitzplätze vorhanden sein, von denen jeder mindestens 45 cm breit ist. Bei schweren Motorwagen zum Personentransport muss der Führersitz von den Nebensitzen abgetrennt sein. Hierzu ist ergänzend zu bemerken, dass bei gewerblichen Traktoren die bisher manchmal anzutreffenden eisernen Mähmaschinen-Führersitze nicht mehr zugelassen und durch gepolsterte, mit Rückenlehnen versehene, gegen Witterungsunbilden geschützte Sitze zu ersetzen sind. Die minimale Breite von 65 cm für den Führersitz hat nur Geltung, wenn neben dem Führer noch Begleitpersonen mitgeführt werden sollen. Bei Einzelsitzen, z. B. in Omnibussen und Traktoren, genügen 45 cm. In Omnibussen und Gesellschaftswagen soll die Sitzbreite pro Passagier mindestens 45 cm betragen. Die Karosserle muss so gebaut sein, dass die Mitte des hinter dem Führersitz liegenden Karosserieteils vor der Hinterachse liegt. Sie darf keine technisch nicht erforderlichen hervorstehenden Bestandteile aufweisen, die bei engem Verkehr oder Zusammenstössen gefährlich werden könnten. Die Ladebrücke darf seitlich nicht mehr als 10 cm über die Räder hinaushängen. Ist die Karosserie hinten breiter als die vorderen Kotflügel, so werden elastische Fixierständer verlangt, welche die äusserste Breite der Karosserie markieren. Alle Motorwagen zum Personentransport, sowie solche zum Gütertransport mit einem Gesamtgewicht bis 6 Tonnen, müssen mit Luftreifen ausgerüstet sein. Gummiraupenbänder werden den Luftreifen gleichgestellt. Die übrigen Motorwagen können mit LuH- sind 'eichtflüssig und kältebeständig. Müheloses Anspringen des Motors. 103M Vorzügliche Schmierung ' 1—10 Tonnen Tragkraft Wasser-, Luft- und Oelbetrieb 8 nd erstklassigesSchweizer-Fabrlkat Maximule Breite der Ladebrm'ke und maximaler seitlicher Uebcrhang. Anordnnng der Richtungsalizeiger und dos Spiegels. kämmerreifen versehen sein, deren Wirkung auf die Strasse jedoch nicht schädlicher sein darf als die der Luftreifen. Als Luftkammerreifen sind bis jetzt solche der Marken Bergougnan, Overman, Pallas, Pirelli und Continental zugelassen. Traktoren dürfen stets mit Luftkammerreifen versehen sein. Für Motorwagen zum Transport ausserordentlich schwerer Lasten, für Feuerwehrmotorwagen, sowie Turm- und Kabeltransportwagen kann die kantonale Behörde Vollgummireifen zulassen. Motorkarren können mit Vollgummioder Eisenreifen versehen sein. Bei Luftreifen darf der Raddruck auf den Reifen nicht grösser sein als es in den Garantiebestimmungen der Erstellerfirma vorgesehen ist. Bei Luftkammer-, Vollgummi- und Eisenreifen darf der spezifische Druck pro Zentimeterbreite der Auflagefläche 150 kg nicht überschreiten. Die öesellschaftswagen dürfen höchstens 30 Plätze aufweisen, solche, die fahrplanmässig eine bestimmte Strecke befahren, höchstens 60 Plätze. Mit Zustimmung des Justiz- und Polizeidepartementes kann für solche öesellschaftswagen eine grössere Platzzahl zugelassen werden. Die Platzzahl Ist im Fahrzeug sichtbar anzugeben. Drei Kinder zählen gleich zwei erwachsenen Personen. Die Anhänger müssen eine zur Aufnahme der Stoss- und Zugkräfte betriebsichere, gut gefederte Kupplung haben. Die Achsen müssen gefedert sein, wenn nicht für Spezialtransporte von den kantonalen Behörden Ausnahmen bewilligt werden. Bei Anhängern mit weniger als 1500 kg wird eine einfache, wirk-' 5 same Bremse und ein Unterlegkeil verlangt,, bei Anhängern über 1500 kg eine Brems- Die gute Auto-Spengler ei De Giorgi, Hof er & Ci2, Bern Rodtmattstrasse 47 - Tel. 21.856 Ricinol Winteröle Hans Maurer, Däniken bei Ölten Auto-Heber für Personen- und Lastwagen Konrad PETER &Cie., A.-G., Liestal Maschinenfabrik Telephon 575 Bestandteile älterer Modelle liefert ab Lager zu Liquidationsureisen. 10500 Automobilwerke Franz A.-G., Zürich. Tel. 52.607 • selbst nach 920,000 km jDas Verrussen der Zündjkerzen rührt von einer {schlechten Verbrennung des Benzingemisches im Zylinderkopf her. Durch Beifügen der Marbo- Obenschmier-Tablerten verbessern Sie die Verbrennung, verhindern das Verrussen und erzielen eine bessere Motorleistung SO Tabletten Fr. 3.80 . IO0 Tabl.n.n Fr. 7.50 WRRBO 'l/benschm/eruna HS. GALLI, BERN Mattenhofstr. Tel. 36.546 Lastwagen-Besitzer! Entspricht Ihr Anhänger dem neuen Automobil-. Gesetz? Paragraph Anhänger mit einem Gesamtgewicht von mehr als 1500 kg müssen mit einer Bremse ausgerüstet sein, durch die sie zur gleichen Zeit gebremst werden, wie der Zugwagen. Der Einbau kompletter automatischer Innenbacken-Bremsen für 2- und 4-Rad-Anhänger übernimmt zu konkurrenzlosen Preisen J.C.Raths,Winterthur Telephon 8.93 Anhängerbau Neustadtgasse 12 L Breitenbach-Luzern- Alle Ersatzteile aiierModeiie zu Originalpreisen postwendend Spezialniascbinen znm präzisen Ausschleifen von Zylindern and iseuiagerung der Kurbelwelle in vor iei Ibatten Preisen. Elasüseher Ständer zur Markierung der maximalen Wagenbreite. Vorrichtung, die gleichzeitig mit der Bremse des Zugwagens in Tätigkeit tritt. Auch der mit einem Anhänger versehene Lastwagen soll auf einem Gefälle von 15 Prozent sicher angehalten werden können. Bei den Traktoranhängern sind Bremsvorrichtungen, die mit einem am Anhänger befindlichen Bremshebel bedient werden, nur dann zulässig, wenn dieser Bremshebel auch beim Kurvenfahren gut zu erreichen ist. Sind solche Anhänger mit Auflaufbremsen versehen, so muss eine weitere Vorrichtung zum Festhalten der Bremswirkung vorhanden sein. Einachseranhänger für Langmaterial-Transport müssen eine vom Führersitz aus bedienbare Bremsvorrichtung aufweisen. Die Verbindung zwischen Zugwagen und Anhänger muss so beschaffen sein, dass der Anhänger dem Raumprofil des Zugwagens folgt. Die Räder des Anhängers brauchen dabei nicht genau in der Spur des Zugwagens zu laufen. Der Anhänger muss vorn mit zwei weissen, nicht blendenden, schräg nach aussen gerichteten Lichtern und hinten mit einem roten Schlusslicht und einem Licht zur Beleuchtung des Kontrollschildes versehen sein. Seine Räder müssen mit Luftreifen ausgerüstet sein, wenn nicht durch die kantonale Behörde für den Nahverkehr eine Ausnahme vorgesehen ist. Der Raddruck auf den Reifen darf nicht grösser sein als es die Garantiebestimmungen der Erstellerfirma vorsehen, und bei Luftkammer-, Vollgummi- und Eisenreifen darf der spezifische Druck auf der Zentimeterbreite der Auflagefläche 100 kg nicht überschreiten. 17 lautet: NEUE ANHÄNGER für alle Zwecke, Verlangen Sie unverbindliche Offerte. Modernste Einrichtung zur Fertigstellung aller Schlüssel iNummarangabe genügt) |TH.WILLY, LUZERN (Tel.22.235) offizieller Fordvertreter Warnung! Um vor Schaden und Aerger bewahrt zu bleiben, lassen Sie Ihren Auto- Bestandteile Anhänger an Personenwagen zur Beförderung des Touristen-Reisegepäcks dürfen inkl. der Deichsel nicht länger sein als 2 m. Ihre Breite muss geringer sein als die des Zugwagens und ihr Gesamtgewicht darf 500 kg nicht überschreiten. Sie müssen mit Luftreifen, einer betriebsicheren elastischen Kupplung, einem Schlusslicht und einem Licht zur Beleuchtung des Kontrollschildes versehen sein. Auf Lastwagen darf nur das notwendige Arbeitspersonal ausserhalb des Führersitzes mitgeführt werden. Zur Personenbeförderung dürfen Lastwagen im übrigen nur benutzt werden, wenn sie hierfür besonders eingerichtet sind und die Einrichtung von der Behörde genehmigt worden ist. Die Belastung einer Achse darf bei schweren Motorwagen vier Fünftel der Gesamtlast, bei Anhängern 5 Tonnen nicht überschreiten. Die Gesamtlänge des Anhängerzuges darf ohne besondere kantonale Bewilligung bei einem Schwerfahrzeug als Zugwagen 18 m nicht überschreiten. Das Höchstgesamtgewicht beträgt 16 Tonnen, wenn der Zugwagen ein schwerer Lastwagen ist, 14 Tonnen, wenn der Zugwagen ein Traktor ist und 11 Tonnen bei einem Sattelschlepper als Zugwagen. Ausnahmebewilligungen erteilen die Kantone. Am Zugwagen des Anhängerzuges muss ein quadratisches, blaues Warnungsschild angebracht sein, das ein weisses, gleichseitiges Dreieck von 20 cm Seitenlänge enthält und das vom Beginn der Dämmerung an und bei dichtem Nebel beleuchtet werden muss. Fährt der Zugwagen ohne Anhänger, so ist das Schild zu entfernen. Allgemeines. Die Verwendung von schon im Verkehr stehenden Zweiachsanhängern ist noch bis Ende 1937 gestattet. Schon im Verkehr befindliche Anhänger zum Warentransport an Personenwagen dürfen noch bis Ende 1935 verwendet werden, sofern ihre Ausrüstung den obigen Anforderungen entspricht. Zum Verkehr schon zugelassene Motorwagen mit mehr als 2,2 m maximales Breite dürfen weiter benützt werden, auf Bergstrassen jedoch nur mit besonderer Bewilligung der Kantone. Für die schon im Verkehr stehenden schweren Dieselmotorwagen beträgt das Höchstgewicht 11,5 Tonnen, m. Zimmergasse 9 reparieren. Als offizieller Vertreter aller Marken, werden von den Fabriken nur ihm Original-Bestandteile geliefert, so dass Sie nur hier Gewähr für tadellose Ausführung erhalten. 90% aller Autoreparaturen sind, wie nachgewiesen, auf unvollkommene Schmierung zurückzuführen. Die Schmierung verbessert Vertrieb für die Schweiz: 0. Schmidt, «Automobilia», Zürich 20. Teleph 53.243 Vergaser, Magnete, Kühler, Anhängeacbsen.. Ladebrücken. Pneus. 1- bis •