Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.097

E_1933_Zeitung_Nr.097

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1933 — N° 97 Zukaufen, gesucht ein LAST-AUTO 3—4 Tonnen, mit 3-Seiten-Motorkipper, event. auch reparaturbedürftig. — Offerten mit nähern Angaben, Jahrgang, Marke, gelaufene Kilometer und äusserst. Preis unter Chiffre 61126 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht Lastwagen eine Reserve- Feige mit Pneu 36 X 8, für Saurer-Lastwagen. Gegen Finderlohn abzugeben an Vögilin-Meyer, Kohlen- mit Anhängervorrichtung, neu oder Occasion, Baujahr 1931/32. — Angebote unt. Chiffre 61193 an die phon 68. 61220 handlung, Brugg. Tele- Automobil-Revue, Bern. •i/5 PL, 10—15 PS, neueres Modell, -nur Occasion, gegen Kassa. — Offerten an: J. Forrer, Dir., Oberfeld, Nesslau. 61182 2H bis 4 Tonnen Nutzlast, mit aller Garantie. Bevorzugt Marke FORDSON. ~ Ev. könnte ein wenig gebrauchtes, revidiertes AUTO auch in Frage kommen. — Offerten mit äusserster Preisangabe erbeten unter 0F 2421 Z an Orell FüssJi-Annoncen, Zürich, Zürchcrhof. 61180 Occasions- Lieferungswacien Ausfuhr!. Offerten sind zu richten an Chr. Baumgartner, Gärtnerei, Urdorferstr. 21, Dietikon (Zeh.). Telephon 918.022. 61203 Zukauften gesucht 3_3i/ 2 _Tonnen Zukaufen gesucht 61188 17 PS, wenn an Zahlung E S S E X , 13 PS, genommen wird. — Postfach 4168, Herzogenbuchsee. Zukaufen gesucht Auto-Limousine Zukaufen gesucht ein bis zwei fabrikneue Lastautomobile Zukaufen gesucht ein 1 )4~ 2K-Tonnen- grosse Occasion j^p JE% mW Limousine mindestens öplätz., Modell nicht unter 1930, 10—12 Steuer-PS. — Offert, unt, Chiffre 61189 an die ' : Automobil-Revut.- Bern. Zukaufen gesucht gegen Barzahlung erstklassiger CAR ALPIN 26—30 PL, wenn möglich umänderbar auf Brücke. Nur moderner Wagen neueren Datums kann in Frage kommen. Ev. würde auch nur ein Car Alpin, heu oder gebraucht, erworben. — Ferner ein wenig' gebrauchte 5-6plätz. Limousine oder Cabriolet, nur erstkl. franz., engl. od. ital. Marke..6-8 Zyl., 15^20 PS, Mod 1932-33. Event. 2-Radanhänger Tausch geg. 18-PS-Voisin, für 2 Tonnen Nutzlast, tadellos erhalten. Off. m. auf Pneus 34X7, nach genauer Beschreib, u. Bild Vorschrift eingerichtet. — unt. Chiffre 61118 an dieEinwandfreies Fahrzeug. Offerten mit genauer Automobil-Revue. Bern. Beschreibung unter Chiffre 61183 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht ein gebrauchter Zukaufen gesucht Lief er ungs wagen jedoch in prima Zustand,, von '1—114 Tonnen und geschl. Führersitz, nicht über 13 PS.;— Detaillierte Offerten über gef. km etc. unter Chiffre 61225 an die Automobil-Revue, Berns oder Telephon Diessbach 7. Zu kaufen gesucht LASTWAGEN 5 Tonnen, Benzin oder Oiesel, mit Brücke, eventuell mit moderner Karosserie kombinierbar, ev. mit' Kipper. Es kommt nur wirkl. Occasion in Frage, ev. panz neue. Saurer, Berna oder F. B. W. kommen in Krage. — Offerten unter Chiffre ,61228 an dio ; Automobil-Revue, Bern. VERLOREN Merk- Anhänger für alle Zwecke. liefert günstig J. Merk Kohstru ktionswerkst. Tet. 137, Frauenfeld chreibe Reise 'geht und, wir schicken'Dir J. was Du brquehst, um Dich zurecht-,": Leichtmetall-Anhänger Kipp- Anhänger Langholz- Anhänger Reservoir- Anhänger Walzen- Anhänger Bagger- Anhänger Kabel- Anhänger Diamant- Werkzeuge aller Art: Rohdiamant, Ziehsteine, Saphir, Diamant und Hartmetall. Zieheisen. 10908 Techn. Edelsteine. Anton Vogel, Pieterlen. Meirich Motor Tabletten GARAGISTEN» ! l HALT !! das idealste Verjüngungsmittel verbilligt den Benzinverbrauch, erhöht die Motorkräfte, verhindert jede Kohlenbildung. Musterpaket: 50 Tabletten (für 250 Liter) Fr. 4.— GASTINE-Depot: Postfach 12, Freiburg 2. lose in Ballen und in den geschützten Paketen von 1, 2 und 5 kg liefern zum lohnenden Wiederverkauf an Garagen PUTZFADENFABRIK DIETIKON Bollschweiler & Co., Dietikon (Zürich) Patent-Verwertung. Die Firma Lancia & C, Inhaberin der + Pa-, tonte: 61196. 102 658: Dispositif pour commender ä distance dans les automobiles un changement de vilesse' ä pignons baladeurs, i 102 651 mit Zusatzpatent 114 431: Amortisseur ä liquide. 102 881 mit Zusatzpatent 118179: Pont anteritur pour voitures automobiles, wünscht zwecks Ausübung dieser Patente in der Schweiz mit Interessenten in Verbindung zu. treten. Offerten sind zu, richten an Fritz Islery JX&teristrasse 5, Zürich 1. .. " ' , .. Auto-Winterartikel Werkzeuge, Bestandteile etc. werden von bei Garagen gut eingeführter, seriöser General-Vertreter-Firma J^f" in Kommission genommen. Bankgarantie. — Offerten von leistungsfähigen Firmen erb. unt. Chiffre 61205 an die Automobil-Revue, Bern. Schneeketten aus prima Stahl (verknotet) liefern, so lange Vorrat (fast alle Dimensionen), zu sehr niedern Preisen Gebr. Stierli, Autos, Baden (Aargau). Telephon 1011. 11083 Vierrad- Anhänger 5 Tonnen, neu, auf Luftreifen 4OX8", umständehalber sofort billig abzugeben. — Anfragen unter Chiff. Z 2774 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. für FORD- oder CHEVROLET-Wagen, 500X220 cm, Brücke mit Geländer, Dovay-Bremse, bereits neue Pneus 32X6. Preis Fr. 1000.—. 10572 Zysset, Autoabbruch, Ostermundigen. der die Branche gründlich kennt. Bevorzugt mit 1 kompletter Zylinderkopf, Einlage von 20—30 000 Fr., für den Ausbau einer obengest. Ventile, mit all. Allein-Vertretung. Seriöse Garantion. — Offerten Zubehör, für Fiat 514, unter Chiffre C. 12795 L. an Publicitas, Lausanne. Mod. 1931 (neu od. gebraucht), Occasion. Daselbst werden sämtl. Gesucht Junger Bestandteile eines Chevrolet, 4 Zyl., 1925, 14 PS; M'schlosser eines Ford, 4 Zyl., 1926, autog. Schweisser, sucht Mod. A; eines Buick, 6 Ausbildungsstelle in Zyl., Master, 1926, Occasion (gebraucht), billig abgegeben. 1 la. Lieferungswagen Fiat 519, komplett ausgerüstet, 1000 kg, 1300 Fr. — Garage^Parrosserie H. ,Künzl€r, s St, Margrethen (St. Gallen). 61155 mit Völlgümmi," zum Umändern : t. Jauebewagen,! AUTO' ECOLE Apprenez prudence, securite. Cours garanti. Bonnes conditions. 4, rue Voisins. Telephone 48.400. 10605 Welcher CAMION, von Genf nach Basel fahrend, würde kleine 61187 Zu verkaufen in bekannter Industrie- und Handelsortschaft der Ostschweiz ein direkt an der Haupt- einwandfreier Buf, sucht 61234 Solider, strebsamer Berufsmann, solvent und strasse gelegenes 2-Familienhaus mit Autorenaraturwerkstätte Zu verkaufen Sattelschlepp-Anhänger Werkstattlokal und Ladenlokal. Sehr günstige TJebernahmekonditionen. 10491 Offerten unter Chiffre Z 2765 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen in grösserer Ortschaft des Seelandes 61210 Einfallt @nhaus mit allem Komfort, nach allen vier Seiten unverbaubar. Wegen Todesfall ist der Bau ausserordentlich günstig abzugeben. — Offerten an Fritz Zurbuchen, Schönau, Lyss. Telephon 74. verbunden ev. mit Reparatur-Werkstatte, zu übernehmen. Renditennachweis. Agenten verbeten. — Offerten von existenzfähigen Geschäften mit guter Kundschaft sind erbeten unter Chiffre Kc 10906 Z an Publicitas, Zürich. Zu verkaufen neueres, massiv. Zweifamilienhaus mit Auto-Reparaturwerkstätte u. Velohandlung, in bester Verkehrslage grosser Ortschaft, nahe Thun, mit sämtlichen Maschinen. Kaufpreis Fr. 62 000.—. Näheres zu vernehmen b. R. Gottier, Allmendstrasse Nr. 36, Thun. 612^4 Zukaufen gesucht Zukaufen gesucht Anhänger 2r od, 4-Rad . Off. an «atiber-Brauir, Windisch (Aarg;).- 61197 G E NEUE Gegenfuhr Umständehalber per sofort zu verkaufen neues 5 Min. v. Bahnhof KÜSnacht, mit ca. 300 m s Garten, 4 Zimmer, Küche, Bad,- Waschküche usw., mit allem modernen Komfort, wie Zentralheizung, Boiler, Elektroküche etc. Preis Fr. 36 000.—, Anzahlung Fr. 5500.—. Als Anzahlung wird ev. ein Kleinauto (Ständard- Modell) angenommen.* 11 ' 1 Offerten unter Chiffre Z 2770 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. findet in gr. Garage und Rep.-Werkstätte dauernde, gutbezahlte Stelle. Bewerber müssen sich über mehrjährige Praxis ausweisen können und dem Elektro- Service selbständig vorstehen können. Es wird nur bestqualifizierter, solider Mann berücksichtigt. — Anmeldungen ohne Referenzen und Zeugniskopien werden nicht beantwortetet. — Offerten sind zu richten unter Chiffre 14143 an die 11113 Kantonsvertreter Offerten an d. Generalvertreter der Automobile Berliet, Garage Dumoulin, La Sallaz s. Lausanne. mit 3jähriger Werkstattpraxis. Offerten unter Chiffre 61215 an „die Autömobil-Revue, Bern. Lohn Nebensache. Offerten unter Chiffre 61191 an die Automobil-Revue, Bern. Kräftiger, williger Bur sehe sucht In Aufo-Reparatur-Werk- Stätte. — Offerten unter Chiffre 61192 an die Automobil-Revue. Bern. Bursche, 22 Jahre alt, sucht Stelle als Mitfahrer auf Lastwagen, wo er Gelegenheit hätte, sich als CHAUFFEUR auszubilden. Eintritt könnte sofort erfolgen. Offerten unter Chiffre 61170 an die Auto- Mechaniker. auf Luxus- oder Lioferungswagen, event. Lastwagen. Chauffeur- Mechaniker ganz solid und "zuverlässig, D** sucht für sofort Stelle auf Luxus- od. sucht Stelle • Lieferungswagen. Mit Reparat, vertraut. Kautionsfähig. •— Offerten unter Zeugnisse zu Diensten. —• in Garage oder als Chauffeur auf Luxuswagen. — Chiffre 61200 an die Offorten sind zu richten an E. Lütold, Mechaniker, Ittenthal (Aargau). • ll aufnehmen? (Von GimelGute Umgangsformen mit der Kundschaft sowie exakte Arbeit sind unerlässlich. Bewerber müssen sich s. Rolle bis Liestal.) Offerten sind zu richten an Mme. A. Rosset, Offerten mit Zeugniskopien und Lohnansprüchen über mehrjährige Praxis ausweisen können. Liestal, Rathausstr. 50. unter Chiffre 61224 an die Mietfahrten- und Taxameter-Geschäft Einfamilienhaus Tüchtiger, durchaus zuverlässiger AUTO-ELEKTRIKER Automobil-Revue, Bern, Garage in Lausanne sucht 61119 Automobil-Verkäufer Junger, solider sucht Stelle Automobil-Revue. Bern. Auto-Garage Lehrstelle Automobil-Revue, Bern. Junger, zuverlässiger Suche einen tüchtigen, routinierten Auto-Mechaniker Gesucht Automobil-Revue, Bern. Zur Erweiterung unseres Unternehmens (Atitobranche) suchen wir einen tüchtigen 10091 Organisator u. Kaufmann mit einer Einlage von ca. 30—40 000 Franken. Er. auch stillen TEILHABER. Einlage wird gut verzinst. Gewünscht wird Deutsch und Französisch in Wort und Schrift. —Nur ernstgemeinte, energische Kraft kann berücksichtigt werden und belieben solche ihre Offerten einzusenden unter Chiffre 14144 an die Aufomobil-Revue, Bern. Kein Risiko; grosser Gewinn. ä vendre grande ville Suisse romande, chiffre affaire prouve, cause imprevue, bonne clientele faite, bien outille. Fr. 7000.—. Facilite, eventuelment loyer minime. 10605 Case 29, Geneve 4.

No 97 - 1933 Neue Rekorde in Montlhery. Die Rennbahn von Montlhery war anfangs dieser Woche wieder der Schauplatz verschiedener erfolgreicher Rekordversuche. Am Montag startete Eyston mit seinem Panhard- Wagen zu der schon lange erwarteten Rekordfahrt, mit der er den von Graf Czaikowsky gehaltenen Stundenweltrekord schlagen wollte. Der Versuch misslang, wird aber in wenigen Tagen wiederholt werden und dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zu einem vollen Erfolge führen. Am Vormittag stellte der Engländer Denly auf einem M. Q. 750 ccm fünf Rekorde seiner Klasse auf. Die kleine Maschine erreichte ein Stundenmittel von 185 km/St., was für einen Motor dieser Grosse keine Kleinigkeit bedeutet! In Anwesenheit einer grossen Zuschauermenge, die der Aufstellung des viel umkämpften Stundenweltrekordes beiwohnen wollte, startete Eyston genau um 15.26 Uhr mit seinem blauen, als Monoposto karossierten Panhard-Wagen. Der Nebel, der den ganzen Tag in dünnen Schleiern über der Bahn lagerte, hob sich langsam und bot dem Fahrer freie Sicht. Eyston befand sich in brillanter Form und hatte schon nach 14 Minuten den internationalen Rekord über 50 km geschlagen. Nach 8 weiteren Minuten war auch der alte Rekord über 50 Meilen erledigt, und nach 28 Minuten hatte Eyston den neuen Weltrekord über 100 km aufgestellt. Der Nebel begann sich mit dem früh sinkenden Abend schon wieder etwas zu verdichten, so dass man um den Ausgang der Fahrt etwas besorgt wurde. Nach der 44. Minute hielt Eyston zur grossen Ueberraschung plötzlich an. Die Fahrt musste wegen mangelhafter Ausbalancierung des rechten Vorderrades aufgegeben werden. Nur noch eine Runde mehr hätte es gebfaucht, und auch der Weltrekord über 100 Meilen wäre geschlagen gewesen. Eyston war sich aber über die lfälligen Konsequenzen der Fortsetzung seiner Fahrt im klaren und brach klugerweise den Versuch sofort ab. Nach seinen Erklärungen befand sich die Bahn von Montlhery in bestem Zustand und der Engländer hofft zuversichtlich, auch den berühmten Stundenweltrekord schlagen zu können. Die alte Welt-Bestzeit über 100 km wurde von Grai Czaikowsky (Bugatti) gehalten, der ein Stundenmittel von 212 km/St, erreicht hatte, während Eyston das Mittel von 216 km/St, erzielte. Der Achtzylinder-Panhard-Wagen ist bereits Vor zehn Jahren konstruiert worden, bestritt seinerzeit einige Bergrennen und wurde zu verschiedenen Rekordversuchen benützt. Die Maschine wurde dann in die Garage gestellt und schien verrosten zu müssen, bis sie Eyston wieder entdeckte, sie nach Brooklands mitnahm und am Motor Verbesserungen anbrachte. Heute ist dieser Panhard-Wagen besser als je. Der Italiener Zehender, der auf Maserati ebenfalls den Stundenweltrekord in Montlhery zu schlagen versucht, hatte Pech. Als sein Maserati nach einer Probefahrt auf einem Camion nach seiner Garage zurückgeführt wurde, stiess ein Privatauto mit dem Lastwagen zusammen. Der Maserati trug als Folgen dieses Putsches verschiedene kleinere Defekte davon und wird erst in einigen Tagen wieder bereit sein. Neue internationale Rekorde von Denly. 50 km: 16 Min. 16 Sek. 62/100 (Stundenmittel: 185,067 km/St.). 50 Meilen: 26 Min. 12 Sek. 53/100 (Sttmdenmittcl: 184,213 km/St.). 100 km: 32 Min. 50 Sek. 87/100 (Stuadenmittel: 182,660 km/St.). 100 Meilen: 53 Min. 58 Sek. 15/100 ('Stunden- •mittel: 178,918 km/St.). 1 Stunde: 178 km 386. Neue Rekorde von Eyston. ÄUTOMOBIL-REVUE Weltrekord: 100 km: 27 Min. 40 Sek. 34/100 (Stundenmittel: 216,823 km/St.). Alter Bekord: Graf Czaikowsky (Bugatti) in 28 Min. 16 Sek. 22/100 (Stundenmittel: 212,237 km/St.). Internationale Rekorde: 50 km: 13 Min. 56 Sek. 94/100 (Stwndenmittel: 215,069 km/St.). 50 Meilen: 22 Min. 17 Sek. 3/100 (Stundemnittel: 216,652 km/St.). 100 km: 27 Min. 40 Sek. 34/100 (Stundenmittel: 216,823 km/St.). ml>. Hans Stuber mit dem goldenen A.D.A.C.- Sportabzeichen geehrt Der schweizerische Automobilrennfahrer Hans Stuber hat durch das Ausland eine hohe Ehrung erfahren, zu der man ihn von Herzen beglückwünschen kann. Der Hauptausschuss des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (A.D.A.C.) hat vor der Ueberleitung des Verbandes in den Deutschen Automobil-Clnb die Anträge zur Verleihung der A. D. A. C.-Sportauszeichnungen für 1933 überprüft und dabei beschlossen, dem Schweizer Stuber dieses ehrende Abzeichen zuzusprechen. Da der A. D. A. C. sein Eigendasein nun aufgegeben hat, gelangt diese Auszeichnung in Zukunft nicht mehr zur Verteilung. Das goldene Sportabzeichen haben bis jetzt erst wenige, ganz besonders erfolgreiche Rennfahrer erhalten. mb. Schweizerische Rundschau Die Expertenkonferenz für die Verordnung über die Arbeits- und Ruhezeit der beruismässigen Motorfahrzeugführer vom 15./16. November 1933. In seinem Eintretensvotum weist Herr Bundesrat Häberlin darauf hin, dass ihm seit der letzten Expertenkonferenz eine Reihe von Eingaben zugekommen sei. Eine Reihe von Verbänden haben einen eigentlichen Gegenentwurf zu einem Bundesbeschluss ausgearbeitet und es werde zweckmässig sein, die Verhandlungen auf Grund des ersten Entwurfs des Justiz- und Polizeidepartements und des Gegenentwurfs zu führen. Vorerst entspann sich eine eingehende Debatte darüber, ob das Personal der staatlichen Betriebe unter die Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes oder unter jene der neuen Verordnung falle. Von den Vertretern der Postverwaltung wurde erklärt, dass die Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes beim Postbetrieb auch angewendet werden, wenn es sich um die Ausführung von Extrafahrten handelt. Anders liegen die Verhältnisse bei den konzessionierten Unternehmungen, wo nur die Kursfahrten nach Konzession unter das Arbeitsgesetz fallen, nicht aber die kon- "zessionsfreien Ausflugsfahrten. Nach allseitiger Aufklärung wird mehrheitlich der Auffassung zugestimmt, das Personal der staatlichen Unternehmungen sei der neuen Verordnung nicht zu unterstellen. Das Departement wird eine Lösung für die konzessionierten Unternehmungen suchen, die ihren Bedürfnissen gerecht wird. Eingehend wurde darüber gesprochen, ob der sich als Wagenführer betätigende Unternehmer der Verordnung zu unterstellen sei. Von der Arbeitgeberseite wurde darauf hingewiesen, dass der Privatunternehmer selten nur Wagenführer sei. Er hat auch die Bureauarbeiten zu besorgen, Aufträge entgegenzunehmen usw. und es sei daher keine Gefahr vorhanden, dass er übermässig lange fahre und damit zu einer Verkehrsgefahr werde. Dem hielten die Arbeitnehmer gegenüber, dass gerade die Selbstfahrer Tag und Nacht auf der Strasse zu treffen seien und, da sie meist die Tarife stark unterbieten,- 1 keine Rücksicht kennen. Die gleiche Meinung vertrat der Fuhrhalterverband,, dessen Vertreter erwähnte, die meisten Unfälle würden von den Selbstfahrern im Transportgewerbe hervorgerufen. Vergebens wurde darauf hingewiesen, dass man nur die berufsmässigen Wagenführer erfassen könne, die gefährlichsten Leute aber, die wilden Führer von Personenautomobilen, jeder Regelung entgehen. Auch ein Antrag, nur die Selbstfahrer, die gewerbemässige Gütertransporte ausführen, unter die Verordnung zu stellen, wurde mehrheitlich abgelehnt. Als zum Schluss der Vertreter des Motorlastwagenbesitzerverbandes der Unterstellung der Selbstfahrer unter die Verordnung zustimmte, nahm dies das Departement zur Kenntnis, ohne zu einer Abstimmung zu schreiten. Eine solche hätte zudem eine grosse Mehrheit für den Antrag des Departements ergeben. Das Departement erklärte aber, bei den Ausnahmebestimmungen die nötige Rücksicht auf die einzelnen Gewerbezweige zu nehmen und den gestellten Forderungen bei der Festsetzung der Arbeits- und Ruhezeit entgegenzukommen. Die Frage der Unterstellung der Hilfsfahrer unter die Verordnung fand dadurch ihre rasche Erledigung, dass Herr Bundesrat Häbelin erklärte, er schliesse sich den Argumenten des Gegenentwurfs an und verzichte auf die Erfassung dieser Personalkategorie. Bezüglich der ausländischen Fahrer wurde vom Departement erklärt, dass sie grundsätzlich ebenfalls der Verordnung unterstellt werden müssen. Es sei aber sehr schwer, eine Kontrolle durchzuführen und man werde sich daher darauf beschränken, bei Unfällen einzuschreiten, wenn Uebermüdung und Nichteinhaltung der Vorschriften, nachgewiesen werden könne. Auf keinen Falle wolle man aber gegen die ausländischen Unternehmungen schikanös vorgehen. Zum Art. 2 betr. allgemeine Begriffe führte Herr Bundesrat Häberlin aus, man müsse die Vorschriften dem Bedürfnis anpassen. Es gehe aber nicht an, dass man, wie dies im Gegenentwurf geschehe, die geistige Arbeit ausschliesse und einfach behaupte, nur die manuelle Arbeit sei ermüdend und wirke sich verkehrsgefährdend aus. Die Debatte drehte sich demnach vorerst um den Begriff «eigentliche Arbeit» und es wurde zur näheren Umschreibung der Vorschlag gemacht, von « ermüdender Arbeit » zu sprechen. Dieser Begriff deckt sich mit dem Wortlaut des Gesetzes. In der Abstim- (Fortsetzuna Seite 7.) Elia Grund mehr um Sie zu veranlassen, auf Ihren Wagen einen geht immer vorwärts. So istauch die geder Original- wohnliche Schneekette von Union mit der Zickzack-Anordnung überholt worden. Sie ist heute das Sicherste, was esauf diesem Gebiete gibt. General Vertreter: ) Biel, Spitatstr. 12b, Tel. 48.42 Henri Bachmann > Genf, rue de Fribourg 3, Tel. 25.64! j Zürich, Löwenstrasse 31. Tel, 68.824 Die echten Union-Schneeketten sind mit einer Firma-Plakette versehen und mit einem Montage* BOgel in einem plombierten Leinenbeutel verpackt. Erhältlich in allen Garagen und Fachgeschäften. Verlangen Sie aber ausdrücklich UNION- Schneeketten. Das Rad der Zeit UNION A.-G., SCHNEEKETTENFABRIK, BIEL Vergaser mit automatischem Starter montieren zu lassen: SOLEX rüstet gegenwärtig 80°/ 0 der europäischen Produktion aus und seine Verwendung gilt ebenso gut für den bescheidenen kleinen Wagen, wie für die grossen Luxusmodelle. Was diese Einhelligkeit bedeutet, versteht man ohne weiteres. Und da SOLEX immer noch an Popularität gewinnt, kann man leicht daraus schliessen, dass dieser äusserst einfache Vergaser ebenfalls derjenige ist, der die grösste Befriedigung verschafft. Sommer wie Winter garantiert der Vergaser SOLEX durch eine einzige Handhabung die sofortige Ingangsetzung des Motors und die unverzügliche Inbetriebsetzung des Wagens und dies wie auch die Temperatur sei. Montage überall. Generalagentur für die Schweiz: Henri Bachmann Genf Zürich 12b. ruede THopital 3, nie de Fribourg Löwenstrasse 31 Tel. 48.42 Tel. 25.641 Tel. 58.824 48.43 58.825 48.44