Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.099

E_1933_Zeitung_Nr.099

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N°99 Im Kühler Ihres Wagens bei strengster Kälte nur Etwas Gutes für Ihr Verdeck Ist „Auto Top Finish", ein erstklassiges Konservlerungs- und Schönheitsmittel für ledernes und lederimitiertes Verdeck. Von Zeit zu Zeit damit angestrichen, behält das Verdeck seine Wasser-, Staub- und Winddichtigkeit; es bricht nicht und bleibt schön tiefschwarz bis zuletzt. Verdeckpflege mit „Auto Top Finish" lohnt sich. Auto Top Finish Duco- AI I elnvertretu ng i gehör* zo der erfolgreichen Reihe der Duet» Pflegemittel. Es Ist In Autozubehör. Geschäften und Orogerien erhältlich. Doco-Pollsh7 ror Pflege der Lscklerang. Nickel Pollsh zum Glänzen angelaufener oder fleckiger Metallteile. Heinrich Wagner & Co., Zürich Seehofstrasse 16, Telefon 47.410 Seit 29 Jahren inserieren gewisse Firmen in der „Automobil- Revue", weil sie damit gute Erfahrungen gemacht haben. Inserieren Sie auch I der Autol A.-G. Basel „Lange" AUTOMAT. KUHLERHAUBE IDEALER FROSTSCHUTZ! Patente ang. Für sämtliche Kühlersysteme verwendbar. Bedienung vom Führersitz aus I Praktisch, einfach, bequem. Zu beziehen vom Erfinder und Fabrikanten: H. LANGE, Garrosserie ERLEN BACH (Zürich) elektrische Autokühlerwärmer sowie Speziolheizkörper für Garagenbeheizung sichern Ihnen auch im strengsten Winter ein sofortiges Anspringen des Motors. Kein Gefrieren des Kühlwassers, kein unnötiger Benzinverbrauch, kein Zeitverlust, äusserst bequeme und einfache Handhabung Verlangen Sie unsere Spezialprospekte und kostenlose Beratung! Therma" A.~G., Schwanden-Gi. Catalyte-Suisse Der Benzin-Heizofen (Schweizer Arbeit) c£i Schweizer-Patent 164.760 Der beliebte und unentbehrliche Wärmespender für jedes Fahrzeug und seinen Lenker. Der zuverlässige Freund im Winter. Ohne Flamme : Ohne Rauch Ohne Geruch Ohne Gefahr Preis nur Fr. 22.> Zu beziehen in allen Fachgeschäften und Garagen, oder durch die Generalvertretung und Lizenzinhaber f. Europa (oxcl. Deutschi.) Rämistrasse 14, Zürich 1 - Telephon 44.766 - 44.767 Griffestigkeit Wie dem Läufer die mit Dornen versehenen Rennschuhe, so geben WEED-Ketten dem Wagen auf vereisten oder verschneiten Strassen grösste Griffestigkeit. WEED-Ketten greifen sich kräftig am Boden fest, erhöhen die Fahrschnelligkeit, schonen den Motor, verhüten Zeitverluste. WEED-Ketten sind für jeden Automobilisten unentbehrlich. Verlangen Sie ausdrücklich WEED-Ketten, es sind die besten der Welt seit 25 Jahren. ...Und wenn Sie dann noch Ihre Bremsen mit Manville- Bremsbelag versehen, so haben Sie für Ihre eigene Sicherheit und die Ihrer Passagiere getan, was möglich ist; denn Manville - Bremsbelag, seit Jahren in der Schweiz tausendfach erprobt, ist nicht nur der billigste, sondern auch der zuverlässigste. WEED SCHNEE- KETTEN MANVIILE-Bremsbelag R M Dftih ZÜRICH, Kreuzbühlstrasse 1. Telephon 44.696 . ffl. nUUI " BERN, Monbijoustrasse 30, Telephon 24.080 Komplettes Ersatzteillager für alle Amerikaner-Marken bieten Ihnen jede Gewähr für exakte und prompte Ausführung aller vorkommenden Reparaturen, sowie Neuinstallationen an Ihrem Automobil bei billigster Berechnung. STIERLI & GEHRER, ZÜRICH AUTO-REPARATURWERKSTÄTTE Seefeldstrasse 175 Telephon 27.788 Autopannen sind heate (elten geworden. Treten sie aber einmal auf, dann wird e« meist erst recht ungemütlich! Einmal, weil man kaum mehr mit ihnen gerechnet und deshalb die Fahrzeit für eine vielleicht wichtige Besorgung nur knapp kalkuliert hat; und zum zweiten, weil der feinorganisierte Mechanismus die Uebersicht sehr oft erschwert. Die meistvorkommenden Pannen sollte deshalb auch ein Automobilist auswendig Kennen, der sonst wenig Zeit und Lust hat, um sich mit technischen Dingen abzugeben. Eine gewisse Dosis an Pannenkenntnis ist sogar gerade für ihn besonders wertvoll. In leichtverständlicher Art orientiert über diese wichtig« Materie «DIE AUTOPANNE» von L. Razaud. Das im Verlag der Automobil-Revue, für Fr. 2.— erhältliche Wer« umfasst zudem wertvolle Winke für den allgemeinen Automobilunterhalt. Zu beziehen vom Verlag der Automobil-Revue Bern Das Hutomobilgesetz schreibt oor: Die Bereifung muss ein wirksames Gleitschutzprofil aufweisen. Die Verwendung von Reifen, deren Gleitschutzprofil nicht mehr gut oder,, gar nicht mehr sichtbar ist, ist verboten. Unzulässig ist auch der Gebrauch defekter Reifen, die plötzlich platzen und deshalb gefährlich werden könnten. Auch von den Reservereifen wird eine Gleitschutzwirkung verlangt. Gassen Sie Ohre 9neus neugummieren mit dem patentierten schleuderfreien H z o-Gummi Bzo-Genossenschaft - Biet nontrotlstrass« 8 • Telephon 23.78

N°fl II. Blatt BERN, 1.Dezember 1933 Auch den Wintersport hat erst eine Menschheit entdeckt, der die Natur mehr als nurternde Lebenslust aufleuchtet. Winter oder denen tiefe, manchmal geradezu erschüt- Gegenstand sentimentaler Verhimmelung bedeutet. Das neue Jahrhundert, das viele Generation keinen Deut mehr, und so wie Sommer — das schert eine sportselige junge Scheuklappen von sich warf (wobei es allerdings dafür wieder andere anzog), begann Winter begrüsst. man den Sommer ersehnt, so wird auch der die Luft, das Wasser, die Berge, den Schnee Der erste schwache Schnee, der nur wie mit jener gleichen Inbrunst zu lieben, wie sie die spiesserischen Zeit des ausgehenden 19. eine Spur von Reif die nahen Berghänge Jahrhunderts verabscheut hatte. Das Zeitalter der Vernunft hat neben seinen vielen überpudert, entfesselt die wilde Lebenslust des Wintersportlers. Der eben begonnene Nachteilen, die es mit sich brachte und deren Reaktionen wir nun zu tragen haben, auch seine unschätzbaren Vorteile gezeigt, die man nicht mehr missen möchte, und dazu gehört auch die eigentliche Neuentdeckung der freien Natur. Was diese den Menschen zu sagen hat, das sei an den braungebrannten Gesichtern der Schnee-Enthusiasten abgelesen, die am Sonntag abend mit glücklichen, strahlenden Mienen wieder im Tieflande auftauchen. Oder im Sommer auch an den Augen der Strandbadseligen, in Automobil-Revue Schöner Wintersport Winter scheint alle früheren von allem Anfang an ausstechen zu wollen. Wie er dabei die Sypathien der ganzen Sportjugend besitzt! Er kümmerte sich weder um Winteranfang noch um in letztem Farbenglanz leuchtende Bäume, sondern warf vergnügt unendliche, fliegende Fuder des kalten Weiss über das Land. Noch schrieb man nicht Dezember, und schon reckten sich die Bäume winterlich-weihnachtlich dekoriert gegen den grauen Himmel. Das Herz sämtlicher Skifahrer hat schon zum voraus alle Rasch tmd bequem gelangt man mit dem Auto in -die idealen Regionen des Wintersportes. Berechtigung, stürmischen Trommelwirbel zu schlagen. Innert ganz kurzer Zeit hat der Wintersport die Menschheit in den Bann geschlagen. Wer heute nicht als besonders rückständig erscheinen und in höchst verdächtigem Masse reaktionär sein will, muss zum mindesten Freude an den harmonischen Bildern der bewegten menschlichen Körper in der grandiosen Winterszenerie empfinden. Ein Skifahrer in fliegendem Schuss über eine weiss silbernde Halde hinunter — das muss nicht nur im Dahinsausenden. sondern auch im Zuschauer reinste Lebenslust auslösen! Oder wer kennt die Eleganz der Bewegungen nicht, mit denen die schlanken Körper der Schlittschuhläufer übers Eis dahingleiten, von der Rasanz und der blitzartigen Schnelligkeit der Eishockey-Spieler schon ganz zu schweigen! Die Bob- und bescheideneren Schlittenfahrer, auch sie kennen den Zauber der winterlichen Erholung, die Köstlichkeiten einer frischen, kalten Luft. Gerade die Reinheit, die Kühle, die gläserne Klarheit der Landschaft übt den stärksten Reiz aus, und es scheint, als ob gerade in der Leblosigkeit und der Starre der Natur das brausende Leben voll zum Ausdruck N°99 II. Blatt BERN, 1.Dezember 1933 Das Ziel aller winterlichen Sehnsucht: die gleißsenden Schneefelder unserer schönen Berge. käme. Wann steigen die hellen Schreie überschäumender Lebensfreude klärer in die Luft, als just im tiefsten Winter? Das Erlebnis des Körpers — so könnte man auch die Freuden des Wintersportes definieren. Das Glück der Beherrschung seiner Glieder, der Rausch der Schnelligkeit, die Beseligung durch die frische Luft und die zarte Schönheit der Landschaft — all das trägt gemeinsam dazu bei, dass der Wintersport heute zum eigentlichen Allgemeinsport geworden ist. Und es ist wohl nicht der schlechteste Optimismus, wenn man findet, dass die Menschheit solange doch wohl noch nicht verloren sein kann, als sie die Schönheiten eines Winters innerlich voll und ganz zu erleben vermag. Wieviel gesünder und wieviel schöner ist diese Auffassung, dass erst in der sportlichen Betätigung im Freien sich die jugendliche Kraft voll entfaltet, gegenüber der Mentalität einer Epoche der eng geschnürten, umständlichen Kleider, wo hinter dem Ofen die Menschen verknöcherten und verkalkten. Ein frischer Luftzug ist in die dumpfe Luft dieser Stuben gefahren, und nur noch der einzige Wunsch bleibt auch heute noch offen, der geradezu geheiligten Katalytische Benzin-Oefen Sonntags zum Skifahren wochentags dem Berufe nachl Mit „Original-Union-Schneeketten" mit Zickzackanordnung können Sie Ihren Wagen auch im Winter restlos ausnützen. MIT STAHLQUERKETTEN Union A.-G., Schneekettenfabrik, Biet Generalvertreter: Henri Bachmann, Biel, Spitalstr.12b,Tel.48.42 Genf, rue de Fribourg 3, Telephon 25.641 Zürich, Löwenstrasse 31, Telephon 58.824 Die ächten UNION-SCHNEEKETTEN sind in allen Garagen uru Fachgeschäften erhältlich. Verlangen Sie aber ausdrücklich ORI GIN AL-UNION-Schnee ketten. Nr. Nr. 14 Auto Nr. 51 mit 3 Brennlöchern Nr. 42 Luxusausführung Gefahrlos - Ohne Flamme Geruchlos für alle Benutzer gleich vorteilhaft Die ältesten und damit auch die vervollkommnetsten wurden und werden heute noch nachgeahmt, jedoch nie erreicht. Wenn Sie eine vollständige Verbrennung erzielen wollen, wenn Sie verhindern wollen, dass sich in Ihrem Apparat ein Niederschlag bildet, der ihn binnen kurzem gebrauchsunfähig macht, verlangen Sie den APYR-OFEN 1933/34 nur er wird Sie zufriedenstellen. Wenn Sie unbedingt auf einen billigen Ofen Gewicht legen, dann kaufen Sie ruhig eine andere Marke; ein Apyr kann es nicht sein. Verlangen Sie aber Qualität, grosse Wirksamkeit und Sicherheit, dann entscheiden Sie sich ohne weiteres für einen APYR 1933/34 Für Wagen, Car alpin, Camion, Autobus, Flugzeuge, Garagemaschinen, Keller, Büros und sogar für Wohnungen gibt es nur eine einzige Marke 1 APYR 1933/34 der viel Wärme spendet und dabei keine Flammen gibt, gefahrlos ist, keinen Geruch zurücklässt und keine schädlichen Gase entwickelt. Apvr-Öfen werden auf der ganzen Welt durch offizielle Automobil- und Luftfahrtdienste verwendet. Auskünfte und Prospekte spesenfrei durch HENRI BÄCHMANN Biel Genf Zürich 44 betriebsfähig ohne Naohfüllung Rue de l'Hopital Bue de Fribourg, 3 Löwenstrasse während vollen 8 Tagen Teleph. 48.42 Telephon 25.641 Teleph. 58.824