Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.105

E_1933_Zeitung_Nr.105

OH IG I MAL EHSATZTEILE

OH IG I MAL EHSATZTEILE vollständigesLager aller Modelle Prompte Spedition Nachtdienst TOURING MOTOR JOLOTHURN TEL.1OOO Zu verkaufen SEDAN 8 Zyl., 15 St.-PS, 192 prima Zustand, neu bereift. Preis Fr. 1600.—. Offerten unter Chiffr 14177 an die 1059E Automobil-Revue, Bern Auto- Bestandteile Vergaser, Magnete. Küh lef, Anhängeechsen. Lade brücken. Pneus. 1- bis 8-Zyl.-Motoren. elektr. Be leuchtg., Batterien sowi auch 11083 Occasionswagen und neue Anhänger ARBENZ-Bestandteile er halten Sie billigst von Gebr. Stierli. Auto-Abbruch und Verwertung von Bestandteilen. Baden, Mellineerstrasse. Tel 10.11 OCCASION Zu verkaufen Personen-Auto Marke CHEVROLET Mod. 1928, Limousine, PL, 14 PS, sehr gut erhalten. Preis Fr. 1800.- Zu besichtigen bei: W.Müller & Cie., Tuchgeschäft, Frick. 6118 Bestandteile Ilterer Modelle liefert ab Lager zu Liguidationspreisen. 10500 Automobilwerke Franz A.-G.. Zürich. Tel. 52.607 Kastenwagen ca. 6—700 kg Tragkraft 10 PS. passend f. Bäcker oder Metzger, in Ia. Zustand, billig abzugeben. Zürich 4, Badenerstr. 3S2, Tel. 37.084. 61431 I I I I I I I I M I I I Mi Für nur 1350 Fr. verkaufe bei sofortiger Wegnahme 61357 BIANCHI 20 12 PS. Landaulet, guter Bergsteiger, Vierradbremsen, den neuen Vorschriften entsprechend, in ge pflegtem Zustande. Vers. bis Ende Jan. 1934 gel. A. Zünd, Etzelstrasse 4, Zürich 2. Zu verkaufen Sportwaffen AMILCAR 1927, 4 Zyl., 5 St.-PS, 2- plätzig, 4-Radbremsen, in tadellosem Zustande. Fr. 600.—. Anfragen unter Chiffre 14170 an die 10655 Automobil-Revue. Bern. Wegen Anschaffung eines neuen Wagens zu verkaufen: Hirpmobile-Limousine, 6/7pi. 1927, 8 Zylinder, mit aufklappbarem Verdeck, sehrgut erhalten, von Berufschauffeur gewartet, vorzüglich geeignet für Hotelbetrieb. Anfragen unter Chiffre 14152 an die Automobil-Revue. Bern. Giftgase kommen in jedem geschlossenen Wagen vor, in jedem, auch in Ihrem. Unbemerkt dringen Sie aus dem Kurbelgehäuse ins Wageninnere. Unbemerkt werden sie von den Insassen eingeatmet, verursachen Ohrensausen, Kopfschmerzen, Uebelkeit, Schwindelanfälle, ja sogar Herzbeschwerden. Als Folge solcher Zustände treten oftmals Unglücksfälle ein, die man gewöhnlich auf Uebermüdung, Ueberanstrengung oder auf «unabgeklärte Ursachen» zurückführt. Der Ingenieur Kupp hat einen Apparat gebaut, der ein Entweichen der Abgase in das Wageninnere verhindert und einen wirksamen Schutz vor Gasvergiftungen bietet: Der KUPP-Abgasverwerter für Personen^und Lastautomobile. Dieser Apparat wird am Vergaserstutzen angeschlossen und mit dem Entlüfter verbunden. Eingeschaltet saugt er alle Oeldämpfe restlos ab und führt sie dem Motor zu. Sie bewirken — an den Zylinderwänden niedergeschlagen — eine automatische Oberschmierung — mit dem eingeführten Gasgemisch verbrannt — eine Arbeitsverbesserung des Motors und eine Brennstoffersparnis. Der KUPP-Abgasverwerter ist ohne weiteres in jedem Motor einzubauen und kostet Fr. 120.—. Dieser Betrag wird durch die Benzinersparnis in kurzer Zeit wieder eingebracht, wie die nachstehenden Zeugnisse bestätigen. Für den verantwortungsbewussten Automobilisten bedeutet es ein Gebot der Vorsicht, sich den KUPP- Abgasverwerter in seinen Wagen einbauen zu lassen und sich und seine Familie vor Gasvergiftung zu schützen. AMERIKANER- LIMOUSINE 8 Zylinder, 6/7plätzig, mit Sonnendach, in sehr gutem Zustande, wegen Nichtgebrauch Offerten unter Chiffre 14167 an die Automobli-Revue, Bern. liefert sofort gebrauchte Bestandteile für altt and neuere Wagen, sowie Kühler, Räder, Pneus, Achsen, elektrische Beleuchtungen, ebenso für Motorräder 10572 ZYSSET, OSTERMUNDIGEN. Tel. 41.172 Zu verkaufen Fiat512 Zu verkaufen LANCIA-DILAMBDA prächtiges Doppel-Cabriolet, 7 Plätze, Karosserie Farina, sehr wenig gefahren, Zu- Innensteuer, 6/'7pl., mit 2 CARS ALPINS Separation, Lederpolster. SAURER, 26-Plätzer. Allwetterkarosserie, auswechselbare Ladebrücke, komplett, mit allem Zubestand wie neu. 10928 A 6 Zyl., 18 PS, 6 Räder in gutem Zustd. Fr. 1500. hör, tadellos erhalten, Fr. 8500.— Agence LANCIA, Genf Moser & Cie., Langnau I. E. Tel. 210. 8611 Amencan-Garage, 4, nie de l'Ancien-Port. FIAT 505 F, 15-Plätzer, seitl. Windschutz, Karosserie abnehmbar, komplett, Fr. 3000.— Anfragen unter Chiffre 14179 an die Automobil-Revue, Bern. AUTOMOBIL-REVUE 1933 - Autoabbruch Bern Gelegenheits-Kauf im Kanton St. Gallen. Weg. Platzmangel verkaufe geschloss. 4/5-PIätzer, 10,8 PS, in fahrbereitem Zustand, den neuesten Vorschriften entsprechend. Es würde auch ein Zweiplätzer oder andere Ware in Tausch genommen. Offerten unter Chiffre 61419 an die Automobil-Revue, Bern. Mod. 1932, ganz neu, den neuen Verkehrsvorschriften angepasst, für Fr. 6500.— zu verkaufen (Neupreis Fr. 8400.—). Der Wagen hat eine sehr schöne Kabine und Ladebrücke mit Seitenteilen, Brücke 1.75X 2,6 m. — Offerten unter Chiffre Z 2803 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich, oder Tel. 27.558 Zürich. Zu Fr. 8000.— statt Fr. 18000.— offerieren wir bei sofortiger Abnahme, fabrikneue«, erstklassiges, amerikanisches 8-Zyl.-Automobil Interessenten wollen sich melden unter Chiffre Z. 2532 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 8167 Fachleute haben bei Versuchsfahrten in geschlossenen Automobilen einen Kohlenoxyd-Gehalt der Luft von 150 bis 200 cm 3 pro Kubikmeter festgestellt. Woher kommt dieses Kohlenoxyd ins Wageninnere? Während des Betriebes entweichen dem Motor Abgase und Oeldämpfe, von denen nur etwa die Hälfte durch den Auspuff ins Freie gelangen. Die übrigen dringen zwischen Kolben und Zylinderwand in das Kurbelgehäuse, von da unterdie Motorhaube und — durch die Vorwärtsbewegung und den Luftzug des Ventilators begünstigt — in das Wageninnere. Verhängnisvoll ist es, dass die Insassen nur den Geruch der Oeldämpfe wahrnehmen, während die viel gefährlicheren Kohlenoxydgase färb- und geruchlos sind und vollständig unbemerkt eingeatmet werden. Gewiss wirken diese Gase nicht plötzlich. Es ist aber erwiesen, dass ihre schädliche Wirkung sich früher oder später bemerkbar macht. Die gerichts-medizinischen Institute der ganzen Welt wissen darüber genügend zu berichten. Diese Giftgase in Ihrem Wagen bedrohen Ihre Gesundheit und Ihr Leben Auszüge ausZeugnissen Ober den KUPP-Abgasverwerter: ... Oeldämpfe und Gasgerüche verschwunden ... bedeutende Kraftreserve am Berg, so dass das viele Schalten wegfiel . . . Benzinverbrauch bei 100 km von 9,7 I auf 8 I gesunken . .. möchten Ihn tatsächlich nicht mehr missen ... K. H. in B. 26. 5. 33. . . . sehr zufrieden . . . Benzinersparnis von 10—20% ... heute fahre ich wieder mit vollständig geschlossenen Fenstern, was mir vor Einbau des KUPP nicht möglich war ... M. R., Z. 16. 10. 33. . . . der Motor arbeitet ruhiger .. . auf Grund genauer Aufzeichnungen . . . eine Benzinersparnis von 16,71 % ... bei grösseren Touren nicht so grosse Ermüdung gegenüber früher . . . O. R. in Z. 1.11.33. .. . keine Gase oder Dämpfe Im Wageninnern mehr . . . erübrigt eine spezielle Obenschmierung . . . Motor springt besser an . . . gleichzeitig wird effektiv eine Benzinersparnis erzielt . . . A. W. In Z. 25. 9. 33. ...Gasgeruch in meinem Steyrwagen durch den Einbau des Abgasverwerters vollständig verschwunden ... M. & Co. in Z. 7. 9. 33. .. . Kohlenoxydgase tatsächlich durch den Abgasverwerter vollständig abgesogen .. . auf 100 km 1 I Benzin weniger als vorher... Obenschmierung durch die abgesogenen Oeldämpfe .. . G. Sp. in Z. 29. 9. 33. ... ganz vorzügliches Anspringen des Motors . . . Oberraschende Steigerung des Anzugsvermögens ... nennenswerte Steigerung der Rasse, besonders bei Steigungen ... ganz vorzügliche Obenschmierung ... E. B. in Z. 30. 9. 33. .. . um keinen Preis mehr hergeben .. . Hauptsache war mir das Wegbringen der Kohlenoxydgase, welche mich immer, hauptsächlich nachts, sehr ermüdeten und Kopfschmerzen verursachten . . . nun kann Ich 6, 7 Stunden fahren, ohne nur im geringsten zu ermüden... H. Z. In B. 11. 12. 33. Interessenten, verlangen Sie Auskünfte und Prospekte durch die Generalvertretung KU W-AbaasverwerterAwd, Gasschutz Alleinverkauf für die Schweiz: 1NTERVER A.-G., ZÜRICH - Talstrasse 83 - Telephon 57.938 Patente angemeldet billig abzugeben II II Schweizer Fabrikat Zu verkaufen weg. Platzmangel 1 Tankwagen mit amtl. Messgefässen, automat. funktionierend, für Benzin oder Heizöl, komplett ausgerüstet, Inhalt ca. 3400 Liter, auswechselbar mit Brücke. Offerten unter Chiffre 61496 an die Automobil-Revue. Bern. Verkaufe Hupmobile 1928/29, 6 Zyl., 17 PS, 4/5-Plätzer, Ciel ouvert, wenig gefahren, Polsterung wie neu. Vorführungsbereit, sehr günstige Occasion. Preis Fr. 2800.—. 61499 B. Kessler, Zürich. Telephon 24.022. MERCEDES-BENZ, Limousine, 6/7plätzig, 8 Zylinder, 25 PS, 4 Gänge, mit Schnellgang, mit Koffer, Schneeketten, Scheibenwärmer, Kühlerdecke, alle 6 Pneus mit Gummieinlagea. Der Wagen ist erst 17 000 km gefahren und so gut wie neu, ohne jeden Fehler. Er wird wegen Krankheit zur Hälfte des Katalogpreises abgegeben. Anfragen unter Chiffre 61485 an die Automobil-Revue, Berti. selbst nach 20,000 km • Das Verrussen der Zündikerzen rührt von einer {schlechten Verbrennung des Benzingemisches im Zylinderkopf her. Durch Beifügen der Marbo- Obenschmier-Tabletten verbessern Sie die Verbrennung, verhindern das Verrussen und erzielen eine bessere Motorleistung 50 Tabletten Fr. 3.80 ^100 Tabletten Fr. 7.50 Ek. WRRBO ^Ubenschmierung HS. GALLI, BERN BubenbermlatzB Tel.36.54B Zu verkaufen Limousine Modell 1929, 5-Plätzer, mit allem Komfort, in Ia. Zustand, Fr. 3000.—. Offerten unter Chiffre 14173 an die 10733 Automobil-Revue, Bern. PLYM0UTH, 1932, schwebender Motor, Freilauf etc., 5 PL, Fr. 2950.— CHRYSLER, 6 Zyl., 19 PS, 1932, Spitzkühler, Fr. 4500.— NASH, 1931, 6 Zyl., 16 PS, bereits neu, Fr. 4500.— PEUGEOT «301», 1933, 8 PS, Limousine, Stromlinienform, wie neu, Fr. 3900.— PEUGEOT « 201 », Limousine, 6 PS, 1931, 4 Pl, Fr. 1900.— FORD, 8 Zyl., 1933, Cabriolet (abdeckbar), 2/4 PL, wie neu Ḟr. 4200.— FORD, 6 PS, 1933, Limousine. 4 PL, bereits neu, Fr. 2450.1 PANHARD, 12 PS, 6 Z^ 1930, 4plätzige Luxuslimousine, Fr. 2850.— CITROEN C6, 1931, Innenlenker, 4/5 PL, mit Koffer, Fr. 2250.— RENAULT Primaquatre, 1932, abdeckbares Luxuscabriolet, Fr. 2700.— OPEL, 9 PS, 6 Zyl., 1932, «Ciel ouvert», 4 Plätze, Fr. 2450.— FIAT «514», 1932, 8 PS, 600-kg-Lieferungswagen, Fr. 2800.— CITROEN C4, 1930, 9 PS, 1000-kg-Lieferungswag., Fr. 2500.— BUGATTI, 8 Zyl., 13 PS, Typ 2,3 Liter, 1931, abdeckbares Luxus-Cabriolet, 4 Innenplätze, Kompressor, Fr. 12 000.— BUGATTI, 8 Zyl., 11 PS, Typ Grand Prix, Sport, 2/3 PL, Vierradbremse, Fr. 3500.— CHEVROLET, 6 Zyl., 17 PS, Limousine, 5 Pl., 1930, Fr. 1850.— HISPANO-SUIZA. 6 Zyl., 30 PS, 7 Plätze, sehr luxuriös, Fr. 4500.— PACKARD, 8 Zyl., 28 PS, 7 Plätze, Lurus, Fr. 2500.— AMILCAR, 1933, 5 PS, Cabriolet, 100 km Stundengeschwindigk., neu, Fr. 2800.— HUPMOBILE, 1931, 8 Zyl., 20 PS, abdeckbares Cabriolet, Neupreis Fr. 17 500.—, Fr. 4500.— Grand Garage .ECONOIQOE" Rue du Village-Suisse, 14, PLAINPALAIS, Genf Tel. 41.892. N" 105

N° 105 - 1935 AUTOMOBIL-REVUE V«»»l*«->hi> Beachtenswerte Verkehrspostulate. lieber das Ergebnis einer Sitzung des Ausschusses des schweizerischen Fremdenverkehrsverbandes kann die Hotelrevue folgendes berichten : Hanpflicht för ausländisch! Automobile. — Der Ausschuss pflichtete nach eingehender Aussprache der Auffassung bei, dass jede auch noch so geringe Belastung der ausländischen Automobile an der Grenze unabsehbare Nachteile für den Fremdenverkehr zur Folge haben müsste. Dazu kommt noch die Tatsache, dass nach den bisherigen Feststellungen durch ausländische Automobilisten in den letzten Jahren nur ganz geringfügiger Schaden verursacht wurde, der im allgemeinen leicht gedeckt werden konnte. Es wurde eine Eingabe an die Behörden beschlossen, mit dem Ersuchen, angesichts der Krisenlage im Reiseverkehr Torderhand von jeder diesbezüglichen Massnahrae gegenüber ausländischen Automobilisten an der Grenze Abstand zu nehmen. TarifQbereinkommen der Bergbahnen und Verständigung mit den Autocarunternehmen und den Reiseagenturen. — Der Ausschuss nahm Stellung «u den einschlägigen Verhandlungen, wonach zwischen den Bergbahnen regionale Verständigungen zwecks Verhütung illoyaler Preisunterbietungen herbeigeführt werden sollen. Die Zubringer-Autos JU den Bergbahnen sollen die gleichen Vergünstigungen gewähren wie die Bahnen selbst. Initiative betr. Ausbau der Alpenstrassen. — Dieses Initiativbegehren wird vom Fremdenverkehrs-Verband lebhaft unterstützt. Eidgen. Verkehrsamt in Bern. — Nach verschiedenen Aeusserungen für und gegen das Projekt auf Schaffung eines solchen Verkehrsamtes wurde die Angelegenheit als noch nicht spruchreif zu weiterer Beratung zurückgestellt. «aftUcffie* Die Produktion der amerikanischen Automobilfirnjen hat, wie aus unseren monatlichen Berichten hervorgeht, gegenüber dem Vorjahre einen bedeutsamen Aufschwung genommen. Nachstehende Zusammenstellung ientiert über den Umfang der Fabrikation ^er hauptsächlichsten Marken während den ersten 6 Monaten dieses Jahres. In der Reihenfolge der einzelnen Marken haben sich nur unbedeutende Veränderungen ergeben. So werden die ersten drei Plätze dieses Jahr von den nämlichen Firmen behauptet wie 1932. Ihre Positionen verbessert haben unter anderm die Marke Essex. die von 12. an 8. Stelle vorrückte, Packard, welche letztes Jahr den 18. Rang einnahm und nunmehr an 16. Stelle steht, und Dodge, die nach dem 6. auf den 5. Platz vorrückte. Position Produktion Chevrolet 1 230,433 Ford 2 131,934 Plymouth 3 99,578 Pontiac 4 43,170 Dodge 5 33,794 Buick 6 25,376 Oidsmobüe 7 17,767 Essex 8 15,579 Chrysler 9 12,637 De Soto 10 9,385 Rockne 11 9,240 Willys Overland 1 12 9,204 Studebaker 18 8,030 Nash 14 5,726 Graham 15 5,131 Packard 16 4,749 Hupraobile 17 3,655 Auburn 18 2,668 Austin 19 2,544 Cadillac 20 2,262 La Salle 21 1,848 Hiidson 22 1,778 Reo 23 1,586 Lincoln 24 1.182 2kutf«»Bn«»l»älwf»#x«l»«Bftf Neugründung: Roll! & Rippstein, Garage Appollo, Bern. F Rolli und R. Rjppstein, beide in Bern, nahen unteT dieser Firma eine Kollektiv-Gesellschaft eingegangen Zweck der Unternehtnunf ist der Handel in Autos sowie deT Betrieb der Garage Appollo. Golaz & Bapst, Automobil-Garage, Genf. H. J. Golaz und M. J. Bapet, beide in Genf, haben unter dieser Firma eine Kollektiv-Gesellschaft eingegangen. Zweck der Unternehmung igt der Betrieb einer Reparatur-Werkstätte und Garage sowie der Handel in Automobilen und Zubehör. Domizil: Rue de la Synagogue. Garage des Parcs S. A., Neuchitel. Unter dieser Firma wurde eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 8000 Franken gegründet. Die Unternehmung übernimmt für 6000 Franken Werkzeug und maschinelle Einrichtung der Garage de la Rosiere. Dem Verwaltungsrat gehören an H. Hablützel, Garagist, Neuehatel und 0. E. Schmolk, Mechaniker, St. Auhin. Domizil: Rosiere. Autogarage Gundeldingen A.-G., Basel. Unter dieser Firma hat sich eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 5000 Franken gegründet. Zweck der Unternehmung ist der Betrieb einer Autoreparatur-Werkstatt. Einzige« Mitglied des Verwaltungsrates mit Einzelunterschrift ist K. Hammel, Kaufmann, Basel. Domizil: Bruderholzstrasse. Lauber & Scherz, Auto- und flugtechnischer Vertrieb, Zürich. E. T. Lauber und E. Scherz, beide in Zürich, haben unter dieser Firma eine Kollektivgesellschaft eingegangen. Zweck -der Unternehmung ist der Vertrieb und Handel in flug-' technischen Artikeln. Ausrüstungsgegenständen aller Art, Automotorenersatzteile, sowie Zubehör. Domizil: Dultsstrasse. Die,. beiden Gesellschafter zeichnen kollektiv. Personelles: Pneumatik-Haus A.-G, Luzern. B. Steffen, Kaufmann, wurde neu zum Direktor ernannt; Er führt Kollektivunterachrift mit dem bisherigen Direktor E. Rieder. : Gummi-Bereifung A.-G., Basel. H. Weber-Senn ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden und seine Unterschrift erloschen. Das verbleibende Mitglied P. Zappa führt nunmehr Einselunterechrift. Lumina S. A„ Benzin und Oele, Genf. Die Kompetenzen von Albert Vassalli als Delegierter des Verwaltungsrates sind erloschen. Er bleibt jedoch weiterbin eingetragen als Mitglied und Präsident des Verwaltungsrates ohne Unterschriftsberechtigung. Die Kollektivprokura von H. Schmidt ist erloschen. Jean Gygax A.-G., Automobil-Karosserie, Biel. Die Unterschrift des Direktors B. A. Möri ist erloschen. Löwe & Co., Oele und Benzin, Basel. In dieser Kollektiv-Gesellschaft ist die Prokura von A. Haldi erloschen. Zu einem weiteren Kollektivprokuristen wird E. Annen in Zürich ernannt. Gebrüder Reginato, Automobile, Bürglen. In diese Kollektivgesellschaft ist als weiterer Gesellschafter Mario Reginato von Italien in Bürglen eingetreten. Die Gesellschaft wird nach wie vor durch den Gesellschafter Bruno Reginato aHein vertreten. « Ansaldo »-Automobilhandelsgesellschaft für die Schweiz, Zürich. A Eisjenheer ist ans dem Vorstand der Genossenschaft ausgeschieden und dessen Unterschrift erloschen. Der bisherige Prokurist A. J. P. G a r b a n i. Zürich, wurde als einziges Mitglied des Vorstands gewählt und führt an Stelle der bisherigen Kollektiv-Prokura Einzelunterschrift. Der Prokurist D. 0. Boeni führt Einzelprokura. Goodyear Tire & Rubber Export Company, Filiale Zürich. Es wurde Einzelprokura an Churchill Crittenden, Kaufmann, amerikanischer Staatsangehöriger, in Zürich, erteilt. Das Geschäftslokal befindet sich nunmehr an der Hohlstrasse. Eulach-Garage AG., Wlnterthur. P Höhner ißt infolge Todes aus dem V.-R. ausgeschieden. Neu wurde in den V -R. E. Geilinger. Ing., in Winterthur, gewählt. Der Genannte führt Einzelunterschrift. Kapitaländerung: Garage Central S. A., Freiburg. Diese Aktiengesellschaft hat ihr Kapital von 40.000 Fr. auf 20.000 Ff. reduziert. Firmenänderung: Karosserie-Werke A.-G., Wauwil. Die frühere Karosserie- und Fahrzeugfabrik A.-G., Wauwil, hat ihre Firmenbezeichnung wie vorstehend angegeben, abgeändert. An der Generalversammlung vom 30. April 1032 haben die Aktionäre die Reduktion des Kapitals von bisher 190.000 Fr. auf 95.000 Fr. beschlossen. Gleichzeitig wuTde die Neuausgabe eines Prioritätsaktienkapitals beschlossen. An der Generalversammlung vom 29. Juli 1933 wurde die Zeichnung und Liberie- r rung von 99 Prioritäsaktien zu 500 Fr. konstatiert.' An der gleichen Versammlung wurde des weiteren 44 Aktien zu 250 Fr. im Gesamtbetrag von 11.000 Fr. abgeschrieben und vernichtet, so dass das Stammaktienkapital nunmehr 84.000 Fr. beträgt. Dieses wurde wiedprum an der gleichen Generalversammlung auf 16.800 Fr. abgeschrieben durch Reduktion der verbliebenen Stammtitel von 2S0 ,Fr. auf 50 Fr. An Stelle des herabgesetzten Teils ieder Aktie wurden Gemißscheine aiheeie- ben. Das Aktienkapital der Gesellschaft beträgt' 66.300 Fr., eingeteilt in Stammaktien zu 50 Fr. und in 99 Prioritäsaktien zu 500 Fr. Präsident des Verwaltungsrates ist M. Kopp, bisher Mitglied. Der bisherige Präsident des Verwaltungsrates verbleibt als Mitglied im Rate, sämtliche 5 Mitglieder des Verwaltungsrates führen je kollektiv zu zweien die Unterschrift. Eduard Schneller, Auto-Reparatur-Werkstätte, Bazenheid. Diese Firma übernimmt 'Aktiven und Passiven der erloschenen Kollektivgesellschaft •Schneller & Müller. Zweck der Unternehmung ist nach wie vor der Betrieb einer Garage und Reparatur-Werkstätte sowie einer Ladestation und Occasionshandel. Domizil: Hauptstrasse. Handels- und Reparatur A.-G. für Maschinen und Automobile, Rignisberg. Die frühere A.-G. für Handelsgeschäfte mit Sitz in Rümligen hat ihre Firma wie vorstehend abgeändert und den Sitz; verlegt. Zweck der Unternehmung ist der Handel mit Maschinen und Automobilen sowie die Errichtung von Reparaturwerkstätten. Dem Verwaltungsrat gehören an: F. Schnegg, Mechaniker, als Präeident und E. Masserli, Kaufmann, beide zeichnen kollektiv. Die Geschäftsstelle befindet sich bei F, Schnegg in Riggisberg. Fritz Jeck, Auto-Reparaturwerkstätte, Basel. Diese Einzelfirma übernimmt Aktiven und Passiven der früheren Kollektiv-Gesellschaft Jeck & Cie., welche sich aufgelöst hat und erloschen ist. Zweck der Unternehmung ist der Betrieb einer Garage und Auto-Reparatürwerkstätte. Domizil: Bruderholzstrasse. Wilhelm Wasser, Autosattlerei, Zürich. Diese Firma übernimmt Aktiven und Passiven der früheren Kollektiv-Gesellschaft Pfeiffer & Wasser, welche infolge Todes des Gesellschafters Pfeiffer aufgelöst wurde und erloschen ist. Flrmenlöschung: Fritz Jeck, Garage, Basel. Die Firma ist infolge Verzichtes des Inhabers erloschen. Bauverd & De Mestral, Automobilyertretungen, Lausanne. Nach durchgeführter Liquidation wird die Firma gelöscht. Fernand Frossard, Garage Genf. Zufolge Verkauf des Geschäftes wird diese Firma gelöscht. Nachlassvertrag: A. Wampfler, Garage, Saanen. Stundungsbewilligung vom 15. November. Eineabefrist bis 22. Dezember. Gläubigerversammlung am 5. Januar. A. Burfchardt, Autogarage Sursee. Stundungsbewilligüflg vom 5. Dezember. Eingabefrist bis 81. Dezember. Gläubigerversammlunsr am 22. Januar. Otto Ruedi, Garage, Kreuzungen. Stundungsbewilligung vom 29 November. Eingabefrist bis 31. Dezember, Gläubigerversammlung am 13. Januar. » Konkurseröffnung: Otto Mahler. Automechaniker, Willisau. Konkurseröffnung zufolge Insolvenzerklärung vom 7. Dezember. Gläubigerversammlung am 26. Dezember. Eingabefrist bis 16. Januar. Schluss des Konkursverfahrens. Grand-Garage Zürich AG., Zürich. Das Konkursverfahren über diese Firma ist durch Verfügung des Konkursrichters vom 15. November als gesohlosRpn erklärt worden. mehr denn je Sanntags zum 5kiFahren, ß wochentags dem Berufe nach! Mit „Original-Union-Schneeketten" mit Zickzackanordnung können Sie Ihren Wagen auch im Winter restlos ausnützen. MITSTAHLQUERKETTEN Union A.-G., Schneekettenfabrik, Biel Generalvertreter: Henri Bachmann, Biel, Spitalstr.12b,Tel.48.42 Genf, rue de Frlbourg 3, Telephon 25.641 Zürich. Löwenstrasse 31, Telephon 58.824 Die achten UNION-SCHNEEKETTEN sind in alten Garagen und Fachgeschäften erhältlich. Verlangen Sie aber ausdrücklich O R I G I N AL-UN I ON-Schneeketten. -Vergaser mit automatischem Starter der beliebteste des Jahres. Wenn er heute auf der ganzen Welt Verwendung findet, so geschieht es, weil er zweifellos als der vollkommenste angesehen wird, dank den Leistungen der seit 25 Jahren auf dem Vergasergebiet spezialisierten Ingenieure. Der SOLEX mit Starter ist das Resultat langwieriger und mühsamer Forschungen in den äusserst modern eingerichteten Kühlräumen und Laboratorien von Solex, auf dem Autodrom von Montlh6ry und auf der Strasse. Montage überall und auf allen Motoren. Deshalb: Ein STARTER, aber ein SOLEXI Generalagentur für die Schweiz: Henri Bachmann Genf Zürich 12b, rue de i'Köpital 3, rue de Fribourg Löwenstrasse 31 Tel. 48.42 Tel. 25.641 Tel. 58.824 48.43 58.825 48.44