Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.106

E_1933_Zeitung_Nr.106

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1933 - N« 106 einem modernen Wagen erwarten kann. Als Hauptvorteil der Anordnung des Motors im Wagenhinterteil zeigt der neue Typ eine bei Kleinwagen sonst selten anzutreffende Geräumigkeit, -s. Eisfreie Strassen. Zur Verhütung des Einfrierens von Weichen wird seit langem Tausalz verwendet. Dass man eine Strasse in voller Breite nicht mit Salz bestreuen kann, verbieten einmal die damit verbundenen Kosten und ferner die grossen Mengen von Schmelzwasser, die wegen ihres Salzgehaltes weder für die Schuhsohlen der Fussgänger noch für die Autoreifen zuträglich wären. Ein völlig neuer Weg, Strassen eisfrei zu halten, wird durch Einbringung von Tausalz in die Strassendecke versucht. Im Taunus sind kürzlich Teerstrassen mit Nivosalzusatz gebaut worden mit dem Erfolg, dass sich bei Frost die Eisschicht von der Strassendecke blattartig ablöst und beiseite geschoben werden kann. Das Tausalz wurde in dünner Schicht (700 g nro Quadratmeter) vor der zweiten Teerung auf die trockene Strassendecke ausgestreut, dann mit heissem Teer überspritzt und mit Split eingewalzt. Die Kosten der Versuchsausführung beliefen sich auf etwa 35 Pfennig pro Quadratmeter Strassenfläche. Zur Zeit werden von der LG. Farben weitere Versuche über die Wirkung des Nivosalzusatzes auf vereiste und verschneite Strassen angestellt. Es hat sich gezeigt, dass Wege bei Temperaturen von 11 Grad Kälte in wenigen Stunden von einer 2—6 cm hohen Schneedecke völlig befreit wurden. Beim Neubau von Strassen wird der gewachsene Boden vor Aufbringung des Unterbaues mit Nivosal belegt. 4- Die richtige Vorderradelnstellune. Wenn Sie beim Fahren Ihres Wagens die Beobachtung machen, dass die Lenkung nicht mehr so leicht und unbeschwert anspricht, wie es bisher der Fall war — es braucht nur eine Kleinigkeit zu sein, und Sie selbst sind sich nicht ganz sicher, ob Sie sich nicht doch täuschen — dann ist es unbedingt notwendig, dass Sie Ihr Fahrzeug noch einmal sorgfältig und genau prüfen, ob die Radsturz- und Vorlaufwerte noch stimmen. Die Begriffe Vorlauf, Vorspur, Radsturz : Vorlauf: Schrägstellen des Lenkzapfens, so dass die Radwiderstände nach einer Kurve das Pad von selbst wieder in die 7. Serie, Innenlenker, 6/7 Plätze, «Ciel ouvert>, Mechanik und Karosserie, in tadellosem Zustande. 10928a Agence LANCIA, Genf evs Amencan-Garage, 4, rue del'Ancien-Port. Garagen una Reparaturwerksfälten in der :nlralschwei; ACHTUNG! Zylinder- und Motorengehäuse- SCHWEISSEREI führt sämtliche Reparaturschweissungen in Guss, Aluminium. Bronze etc. aus. Langjährige Erfahrung, beste Referenzen Im In- und Auslande. Elektro- und Autogen-Schweisserel Ad. Urban, Hammerstrassel56, Basel Telephon 28.584 Bern, Länggassstr. 95, Tel. 35.716 GARAGE APOLLO Revisionen — Elektroreparaturen Besteingerichtete nfech. u. Elektro-Werkstätte Vertretung u Service: nflathis u. B. M. W. Rolli & R i p p s t e i n Langentlial Telephon 300 Gaarage Geiser Vertretungen Reparaturen Slui'i-Itern AUTO-REPARATUR-WERKE Telephon 42.422 W i n t e r - R e vi s i o n e n Zeltgemässe Preise. — Kein Auto-Handel. Fahrtrichtung stellen. Es Ist der Winkel, den der Achsenschenkel mit einer Senkrechten zur Fahrbahn bildet. Vorspur : Die Vorderräder stehen etwas nach innen gedreht, wenn man sie von vorn betrachtet: sie « schielen ». Radsturz : Räder und Lenkzapfen stehen schräg zur Senkrechten. Man bezeichnet so den Winkel, den das Rad mit der Senkrechten zur Fahrbahn bildet. Diese Massnahmen und ihre Werte sind verantwortlich für die Sicherheit und Schwingungsfreiheit einer stabilen Lenkung. Die vom Konstrukteur vorgeschriebenen Werte müssen genauestens eingehalten und beobachtet werden, da sonst das gefährliche durch dauernden Kraftwechsel das Material ermüdende Flattern der Vorderräder auftreten kann. Hier hilft nur — und ist Pflicht der eigenen Sicherheit — peinliches Nachmessen und Kontrollieren. Aufs Gefühl darf man sich dabei nicht verlassen. Es gibt dafür eine Anzahl einwandfreier und handlicher Lehrreiche Kurzschlüsse. Es darf als bekannt vorausgesetzt werden, dass die elektrische Anlage jedes modernen Automobils mit einer Anzahl Sicherungen versehen ist, die bestimmt sind, nichtgewollten oder unerwarteten Kurzschlüssen vorzubeugen. In der Regel funktionieren diese nach erprobten Systemen ausgeführten und angebrachten Sicherungen auch prompt. Verhüten sie einmal den Kurzschluss nicht, so sind dafür Ursachen massgebend, die ausserhalb der normalen Verhältnisse liegen. Solche Ursachen, die stets ungewollt und lediglich durch Unachtsamkeit des Fahrers herbeigeführt werden, gibt es verschiedene und hat es in der Tat auch schon recht überraschende geg-eben. So hielt z. B. ein trainierender Rennfahrer plötzlich an, weil sein Fahrzeug Feuer gefangen hatte. Eine Untersuchung ergab, dass der betreffende Fahrer, um recht niedrig zu sitzen und so den Luftwiderstand zu verringern, das gewöhnliche, gutgepolsterte Sitzkissen seines Fahrzeuges mit einem niedrigen, aber gutgefederten vertauscht hatte. Um zu verhindern, dass die Spiralfedern der Polsterung, die sich unter Oewirht des Fahrers natürlich eittdrückten, die unter dem Sitzkissen offen liegende Batterie berührten und beschädigten, hatte der Fahrer einige Putzlappen zwischen Batterie und Spiralfedern gelegt. Diese hatten sich während der Fahrt verschoben und waren durchgerieben worden, die Spiralfedern hatten die Pole zweier Batterie-Elemente berührt und es waren Funken entstanden, die die Putzlappen zum Glimmen und, angeregt durch den Luftzug der schnellen Fahrt zum Brennen brachten. Dem Fahrer wurde auf seinem Sitz reichlich warm, es roch ausserdem brenzlich und so hielt er vorsichtshalber an. In diesem Augenblick schlugen bereits helle Flammen aus dem Sitzkissen. Auch die Hosen und der Sweater des Fahrers waren bereits angebrannt. Moral : Die Batterie muss stets so angebracht und 1 von oben abgedeckt sein, dass ihre Polschuhe, Polstutzen und Bleibrücken mit irgendwelchen metallischen Gegenständen nicht in Berührung kommen können. Trockenbatterie gespiesene Lichtquelle an Kontroll- und Prüfgeräte. Die Zeiten sind Ein anderer Fahrer, der während der Fahrt der Stirne. Jede Blendung oder hinderliche vorüber, wo man sich hier mehr oder weniger auf das Fingerspitzengefühl verliess. gie bemerkte, fand nach längerem Suchen Alle Stellen, die der Fahrer erblicken kann, ein merkliches Nachlassen der Zünd-Ener- Schattenbildung ist dadurch ausgeschlossen. Schon geringe Abweichungen von den fa-aubrikseitig vorgeschriebenen Werten wirken Mutterschlüssel liegen, der beim kürzlich erten Anordnung der Lichtquelle auch beleuch- der Vergussmasse seiner Batterie einen müssen infolge der seinen Augen benachbar- sich ungünstig aus auf Fahreigenschaften, folgten Auswechseln der Batterie zum An-tet sein. Lenkung und Reifenverschleiss. Fabrikation von Auto-Kühlern naoh dem Pat. 98.005 Bienenwabensvstem, «pösste Ktthlwirknng. Reoaraturen aller Systeme. Auto-Spenglerei Anfertigung von Kotflügeln, Motorhauben,Benrin-Reservoiren, E.BENETTI,Albisrieden-Zch. Letagrabenstrasse 23—25. Telephon 36.228 ziehen der Polschuhklemmuttern vermendet worden und liegen geblieben war. Natürlich lag dieser Schlüssel nicht ruhig, sondern schob sich während der Fahrt hin und her, von Zeit zu Zeit zwei Batteriepole berührend und Kurzschluss herbeiführend. Auch hier hätte leicht ein Brand entstehen können. Solche Kurzschlüsse zu verhüten bezw. ganz auszuschalten liegt natürlich ausserhalb des Machtbereiches der Batterie- und Fahrzeugfabrikanten. Wie unvorsichtig jedoch hin und wieder von einzelnen Fahrern mit der Ratterie umsreeangen wird, davon kann das Personal der Elektro-Service-Stellen ein Lied singen. + Eine praktische Arbeitslampe. Pannen bei Nacht sind um so unangenehmer, als oft keine richtige Beleuchtung zu ihrer Behebung verfügbar ist. Selbst wenn man eine der Lampen der elektrischen Beleuchtungsanlage' abnehmbar einrichtet und in der Nähe der zu reparierenden Stelle aufhängt, sind die Arbeitsbedingungen gewöhnlich erschwert, weil das Licht blendet. Ideal ist im Gegensatz dazu die Beleuchtungsart, wie sie das beistehende Bild darstellt. Mit Hilfe eines Kopfträff 4er Fahrer die von einer gilt im Erwerbsleben — jeder Geschäftsmann kennt esi Die Kundschaft bleibt ihm nur so lange treu, als er sie zufriedenstellend bedient. Wer heutzutage eine dauernde — und keineswegs billige — Zeitungswerbung durchführt, weiss, dass er die Auslagen nur dann wieder hereinbringt, wenn er die gewonnenen Kunden auch behalten kann. Die Firmen, die fortwährend durch die «Automobil-Revue * werben, zeigen damit ihren aufrichtigen Willen, Sie zu ihrer vollen Zufriedenheit zu bedienen. DELAGE Original-Ersatzteile. 93-.4 H. LANZ, ROHRBACH b. Huttwil. Telephon 22.38 Zu verkaufen **C Auto Mercedes Mod. 1928/29, 6 Zyl., 19 PS, Kompressor, prima Zustand, Cabriolet, nur 40000 km gef. Altpreis ca. 30 000 Fr., Lederpolst., Verkauf Fr. 7500.—. Martini F.A.G. 2pl., 3 Zyl., 12 PS, mit 2 Notsitzen, in einwandfr. Zustand und kontrollbereit Fr. 2500.—. C. Outilinger, Dufourstrasse 29, Zürich 8. Telephon 44.232. 8487 für Zweiradanhänger liefert in einfachster, best bewährtest er Ausführung, fertig eingebaut zum Preise von Fr. 150-bis 200.- W. STÜRZIMGER, mech. Werkstätte UESSLINGEN (Frauenfeld) - Tel. 28 Die neue Ableuchtlampe im Gebranch. Anstatt durch diie Trockenbatterie lässt sich die Lichtquelle natürlich auch durch die Akkumulatorenbatterie der Maschine speisen. Es braucht dazu nur für die nötigen Anschlusskontakte gesorgt zu werden. -s. Das vorschriftsgemässe CH-Schild. Die Vonziehungsverordnung zum neuen Gesetz über den Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr sieht bekanntlich vor, dass Motorfahrzeuge, die im Ausland verkehren, mit einem ovalen CH- Schild von 30 cm Breite und 18 cm Höhe ausgerüstet sein müssen, dessen Aufschrift mit 10 cm Höhe und 1,5 cm Strichbreite festgelegt wurde, und das nachts beleuchtet wer-- den muss. Zahlreiche der Bisher im Gebrauch'; gewesenen Nationalitätsabzeichen entsprechen diesen Anforderungen nicht mehr. Eine bekannte Zürcher Firma hat deshalb die Gelegenheit ergriffen, um den Zubehörmarkt mit einer absolut vorschriftsgemässen und dabei nicht weniger praktischen und geschmackvollen Schildausführung zu versorgen. Dieses neue CH-Schild ist aus Aluminium gegossen, mit einer eingebauten Lichtmie'le versehen und einer Befestieunersvor- Zürcher Wochenprogramm Stadttheater Abe . nd » 8 Tv- Sonntag nachmittags 8 Lhr, Di. nachm. 28. Dez. Schneeflock und Regentropf. Di. abend 26. Dez. lYi Uhr- Lohengrin, neu inszeniert, Oper v. Rieh. Wagner. Mi. nathm. 27. Dez. Schneeflock und Regentropf. Mi. abend 27. Dez. Die goldene Meisterin (A-Ab. 9), Operette von E. Eysler. Do. abend 28. Dez. l'A Uhr. Lohengrin. Abends SVi Uhr. Sonntag nachm. 3H Uhr Mod. 1930, 22 PS, Ausstellwagen, Gangloff-Karosserie, 6 Zyl., erst 20 000 Dl. abend 26. Dez. Höchste Eisenbahn, Zeitrovue; km gef., fahrbereit, guter Text und Musik v. Friedrich. Zustand, Faux-Cabriolet, Mi. abend 27. Dez. Die Rassen, Schauspiel v. Ferdinand Bruckner-Holländer. Motor gut, 20 Lit., Verkaufspreis Fr. 4500.—. Do. abend 28. UBZ. Der zerbrochene Krug, Lustspiel Beide Wagen zu besichtigen: Metzgergasse 6 I, von Kleist. Burgdorf. 61514 Grand Cafe Esplanade,ut O quai 21 ROHR Cabriolet Automat. Bremsvorrichtungen Im Restaurant: Kapelle Jean Borel. Bar: Hermann Ehrlich am FlügeL Cabaret: Elmy Schwank, Tanz. Au Petit Dome Kirchgasse 3,b. Helmhaus Cafe — Restaurant — Bar. — Der bekannte, vorzügliche Dome-Cafe und die feinen Spezialplatten! y , Beatengasse 15 Die grösste und schönste von Zürich. Cafe-Tea-Room Kolibri, Nüschelerstr. 30, neben Spira Vorzügl. französische Küche, Serie. Mittag- u. Abendessen a Fr. 2.50 feine Patls- Fr. 1.66 bis Clnema Olympia, Bahnhofstr. 51 Der König der Yazz. Cafe RegenCe, Beatengasse Orchester Battle: Nachm. Tee-Konzert von 4—6 Uhr; Abendkonzert &—11 Uhr. Chs. Burhop. Cln6ma Walche, Stampfenbachplatz 1 Johannisnacht, mit Lil Bagover. Restaurant Urania, ummastr. 9 Die beliebte Dnterhaltungsstätte. Konzert and Variete Anerkannt zute Küche Zett-Restaurant u. Roxy Bar Rebgasse 8 Mittae- und Abendessen von Fr. 160 an.

N° 106 - 1935 AUTOMOBIL-REVUE 9 richtung ausgerüstet, welche die Montage des Schildes in wenigen Minuten ermöglicht. Die Fabrikation des neuen Zubehörs, das manchem Automobilisten willkommen sein wird, geschieht ausschliesslich in der Schweiz. -y- Tedin. SpftpechsaMal Frage 8930. Gerippte Scheinwerfer-Gläser. Warum sind die Glasscheiben der Automobil-Scheinwerfer manchmal mit Rillen versehen? Meiner Ansicht nach wird dadurch doch die Leuchtkraft der Lampen vermindert. Ißt dies beabsichtigt und aus welchem Grunde? G. E. in S. Antwort: Bei Scheinwerfern mit klarer Scheibe wirft der Leuchtkörper ein konzentriertes Lichtbündel mit grosser Reichweite auf die Fahrbahn. Für diese Scheinwerfer werden mit Vorteil mattierte Glühlampen benützt. Vielen Fahrern ist eine bessere Beleuchtung der Strassenränder, also eine grössere Seitenstreuung erwünscht. Diese Seitenstreuung lässt sich durch Verwendung von Abschlußscheiben erzielen, die mit Riffelung versehen sind. Allerdings ist mit der erreichten größeren Seitenverstreuung eine Verringerung der maximalen Lichtstärke, also auch der Reichweite, verbunden, die aber trotzdem noch so gross sein kann, dass sie den Bedingungen des neuen Verkehrsgesetzes genügt. Für Scheinwerfer mit Riffelscheiben werden gewöhnlich klare Lampen verwendet. 4" Frage 8931. Pneuschufzelnlagen. Warum verwendet man Pneüschutzeinlagen? Haben diese auf die Fahrsichereit, d. h. auf die Fahrzuverlässigkeit einen Einfluss? P Q. in Z. Antwort- Einen unbestreitbaren Wert haben derartige Schutzeinlagen, vor allem in Reifen, derim Gummiauflage schon stärker abgenützt ist, in r lem sie dem Durchdringen von Nägeln einen bedeutend grösseren Widerstand entgegensetzen. Sind die Einlagen gut montiert, so kann man den Reifen als praktisch gegen jede Nagelbeschädigung gesichert betrachten. Sind die Reifen jedoch noch neu, so setzen sie dem Durchdringen von Nägeln allein schon einen beträchtlichen Widerstand entgegen. Um ihren Zweck zu erfüllen, müssen die Einlagen auf alle Fälle die genau richtige Grosse aufweisen. Bei ilver Montage ist weiter peinlich zu beachten, dass die Einlagen genau in die Mitte zu liegen kommen und dass der Schlauch nirgends —«ungeldemmt wird. Grösstenteils ist es nur der lichtbeachtung dieser Vorsichtsmassnahmen zuzuschreiben, dass viele Fahrer von Einlagen nichts wissen wollen. at. Frage 8932. Aufbau der Akkumulatorenbatterie. Wozu dienen die zwischen den einzelnen Platten von Autobatterien befindlichen dünnen Holzplatten? F. K. in G. Antwort- Um für die Ratterie möglichst kleine Ausmasse zu bekommen, werden die einzelnen Platten dicht aneinander gesetzt. Die Abstände betragen je nach Grosse der Platten nur 2 bis 3,5 Millimeter. Bei diesen geringen Zwischenräumpn genügen geringe Durchbiegungen der Platten, um eine Berührung zwischen positiven und negativen Platten, also inneren Kurzsohluss der Zelle, herbeizuführen. Ausserdem neigen die von den positiven Platten im Laufe der Zeit abfallenden Masseteilchen dazu, zwischen positiven und negativen Platten leitende Brücken zu bilden. Man hat deshalb Scheidewände eingebaut, die einerseits die Durchbiegung der Platten, anderseits das Durchwachsen der aktiven Masse von einem Plattensystem zum anderen verhindern sollen. Diese Zwischenlagen werden Separatoren genannt und aus Holz oder Hartgummi hergestellt. + Frage 8933. Pneugewebe-Defekl Anlässlich eines Pneudefektes machte ich kürzlich die unliebsame Entdeckung, das« die Gewebe-Fäden auf der Innenseite eines sonst noch ganz guten Pneus sich über einen grossen Teil des Umfanges vollständig von der Wandung gelöst hatten und wirr durcheinander lagen. Handelt es sich dabei um «inen Fabrikationsfehler? 0. H. in B. Antwort: Ein Fabrikationsfehler liegt hier nicht vor. Sie haben vielmehr den von Ihnen festgestellten Schaden durch Nichtbeachtung des vorgeschriebenen Luftdruckes, der für die Lebensdauer des Reifens von ausschlaggebender Bedeutung ist, selbst verschuldet. Wird ein Reifen mit unzureichendem Luftdruck gefahren, so leidet der Gewebeunterbau. Jede Stelle der rotierenden Lauffläche wird durchschnittlich sechs- bis zehnmal in der Sekunde am Erdboden flachgedrückt und an den Seiten durchgebogen. Es ist verständlich, dass ein zu schwach aufgepumpter Reifen eine derartige Ueberanstrengung auf die Dauer nicht aushält. Die Folgen sind die bekannten Gewebebrüche. Bei zu niedrigem Luftdruck besteht ausserdem ständig die Gefahr, dass das Rad bei starken Unebenheiten der Fahrbahn aufstösst, so dass nicht nur die Reifendecke, sondern auch der Luftschlauch gequetscht wird. Schliesslich tritt beim Fahren mit unzureichendem Luftdruck eine schnellere Abnutzung des Laufgummis ein, die sich besonders an den Kanten zeigt. Die regelmässige Kontrolle des vorgeschriebenen Druckes ist unbedingt erforderlich. + Frage 8934. Doppelflügel. Ich habe schon mehrmals von Doppelflügeln gehört, mit welchen moderne Flugzeugtypen, z. B. von Junkers, ausgegerüstet sein sollen und durch welche die Landungseigenschaften der betreffenden Maschinen angeblich stark verbessert werden. Können Sie mir Näheres über das Wesen dieser Doppelflügel mitteilen? G. I. in T. Antwort. Unter Doppelflügel ist die Verbindung zweier Flügel zu verstehen, eines grössern, vorn liegenden HauptflügeLs, der feststeht und eines kleinern, mit seiner Vorderkante dicht unter der Hinterkante des Hauptflügels liegenden Hilfßflügels, der vom Führersitz aus verstellt werden kann. Die Wirkungsweise beruht auf der verschiedenen gegenteiligen Beeinflussung, denen die Strömungen um die beiden Flügel je nach der Einstellung des Hinterflügels unterworfen "sind, und in der Wölbungsänderung des Gesamtflügela, die sich durch Aenderung der Hilfsflügelstellunf ergibt. Der Doppelflügel bringt mehrfache Vorteile. Bei kleiner Hüfsflügelanstellung das heisst, wenn der Hilfsflüge! gleichgerichtet zum Hauptflügel steht, gibt es kleine Luftwiderstandsbeiwerte die nicht grosser sind, als beim srtwöhnlioben Flügel, wodurch also hohe Fluggeschwindigkeit erzielt wird. Bei sehr grosser Hüfsflügelanstellung, 40 Grad und mehr, gibt es hohe Auftriebs- und grosse Widerstandsbeiwerte, damit also eine kleine Landegeschwindigkeit und einen steilen Gleitwinkel beim Landen, was ein um 30% kürzeres Ausschweben und kürzern Auslauf zur Folge hat. luvest. $P '««I» Anfrage 361. Abhandenkommen von Werkzeugen in der Garage. Ich hielt mich diesen Herbst 10 Tage im Tessin auf. Den Wagen hatte ich in einer Garage untergebracht; Tagsüber benützte ich denselben. Nach Rückkehr aus dem Tessin habe ich den Wagen nicht mehr benützt. Dieser Tage wollte ich ihn nun für den Winter aufbocken, wobei ich feststellte, dass der Wagenheber samt Gewindestange nicht mehr vorhanden ist. Solche wurden meinerseits, wie auch das übrige Werkzeug, in dem betr. Fach unter dem Sitz versorgt Nach meinem Dafürhalten besteht nur die eine Möglichkeit, dass sie während der Unterbringung in der Garage weggekommen sind. Kann der Garagier für das Abhandenkommen verantwortlich gemacht werden? Wie soll dabei vorgegangen werden? E. K. in G. Antwort: Es kommen hiefür die Bestimmungen des Obligationenrechts für die Haftung der Stallwirte in Betracht. Die Stallwirte haften für die Beschädigung, Vernichtung oder Entwendung der bei ihnen eingestellten oder von ihnen oder ihren Leuten auf andere Weise übernommenen Tiere und Wagen und der dazu gehörigen Sachen, sofern sie nicht beweisen, dass der Schaden durch den Einbringenden selbst oder seine Besucher, Begleiter oder Dienstleute oder durch höhere Gewalt oder Beschaffenheit der Sache verursacht worden ist. Diese Haftung besteht jedoch, wenn dem Stallwirte oder seinen Dienstleuten kein Verschulden zur Last fällt, für die übernommenen Tiere, Wagen und dazu gehörigen Sachen eines jeden Einbringenden nur bis zum Betrage von tausend Franken. Wie bereits erwähnt, ist Stallwirt derjenige, der gewerbsmässig Beförderungsmittel (Pferde, Wagen, Autos etc. sowie die dazu gehörigen Ausrüstungsgegenstände, Reisedecken, Werkzeuge usw.) von Reisenden zur Einstellung entgegennimmt. Grundsätzlich wäre somit der betr. Garagist für das Abhandenkommen von Werkzeugen haftbar, vorausgesetzt, dass der Nachweis erbracht werden kann, dass der Verlust in dem Zeitpunkte stattgefunden hat, als sich der Wagen in seiner Garage befunden hat. Dieser Beweis wird Ihrerseits heute kaum mehr erbracht werden können, jedenfalls wird von dem betr. Garagisten der Einwand zu gewärtigen sein, dass das betr. Werkzeug seither an einem andern Ort abhanden gekommen ist. Dieser Einwand wird jedenfalls kaum entkräftet werden können. Eine Möglichkeit, Ersatz zu bekommen, würde höchstens dann bestehen, wenn der Garagist für solche Fälle versichert wäre, und wenn er sich bereit erklären würde, der Versicherung zu empfehlen, Ihnen den Schaden zu ersetzen. * Anfrage 362. Besondere Haftpflichtversicherung. Bestehen für Geschäftsreisende, die die Kundschaft mit einem von der Firma zur Verfügung gestellten Personenwagen besuchen, spezielle Vertragsentwürfe, die das Verhältnis beider Parteien vom Standpunkte der Haftpflicht regeln? T. L. Antwort: Unseres Wissens gibt es keine Musterverträge, die für Ihren Fall passen würden. Wir müssen uns also darauf beschränken, Ihnen einige Hinweise zu geben, worauf es bei einer solchen Vereinbarung ankommen kann. Selbstverständlich können wir ohne genaue Kenntnis sämtlicher Umstände nicht alle Möglichkeiten voraussehen, die einer vertraglichen Regelung bedürften. Unsere Aufzählung kann daher unmöglich vollständig sein. Für den Fall, dass Ihr Reisender mit Ihrem Wagen eine fremde Sache beschädigt oder eine Drittperson verletzt, brauchen Sie unseres Erachtens nichts zu vereinbaren, denn da in den neuen Versicherungsverträgen kein Selbstbehalt mehr vorgesehen ist, so berührt ein allfälliger Schaden im Grunde genommen nur noch Ihre Versichererin. Ein Automobihmfall ist für Sie praktisch also nur dann von Bedeutung, wenn Ihr Wagen dabei Schaden leidet. Von Gesetzes wegen haftet der Reisende Ihnen für allen Schaden, den er an Ihrem Wagen anrichtet, sofern er nicht nachweisen kann, dass ihn kein Verschulden trifft. Diese gesetzliche Haftung kann vertraglich verschärft werden, Sie können also mit Ihrem Reisenden vereinbaren, dass er für einen allfälligen Schaden am Automobil auch dann aufkommen muss, wenn ihm kein Fehler vorgeworfen werden kann. Wenn Sie nicht so weit gehen wollen, können Sie wenigstens bestimmte Vorschriften über die Art und Weise der Benützung des Wagens aufstellen und vom Reisenden unterzeichnen lassen. So ist es üblich, dass der Reisende sich verpflichten muss, den Wagen nicht durch Drittpersonen führen zu lassen, bei schlechtem Zustand der Strassen nicht zu fahren und dergleichen mehr. Verletzt er dann eine solche Vorschrift, und kommt es zu einem Unfall, bei dem der Wagen beschädigt wird, so ist sein Verschulden ohne weiteres gegeben. Allerdings ist zu bedenken, dass alle Vereinbarungen nur einen theoretischen Wert haben, wenn der Reisende nicht in der Lage ist, seine Verpflichtungen dann auch wirklich zu erfüllen. Wenn seine Zahlungsfähigkeit nicht über alle Zweifel erhaben ist, werden Sie von ihm eine angemessene Kaution verlangen müssen. Noch einfacher und sicherer ist es aber, eine Kaskoversicherung abzuschliessen und die Prämien ganz oder teilweise durch den Reisenden bezahlen zu lassen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass Sie einen allfälligen Schaden am Automobil anstandslos ersetzt erhalten, gleichgültig, ob den Reisenden oder einen Dritten ein Verschulden trifft oder nicht. Ausserdem haben Sie dann in der Person des Versicherers einen Schuldner, dessen Zahlungsfähigkeit feststeht. Allerdings wird unseres Wissens bei Kaskoversicherungen grundsätzlich stets ein Selbstbehalt vorgesehen, meist von 100 Fr. Allein für einen so niedrigen Betrag würde Ihr Reisender gegebenenfalls doch wohl selber aufkommen können. Aus Ihrer Fragestellung schliessen wir, dass Sie nur darüber Auskunft wünschen, was für den Fall eines Automobilunfalles verabredet werden sollte. Wir nehmen daher zu den andern Punkten, die in einem derartigen Vertrage geregelt werden müssen, nicht Stellung. * Trotz der Kairo kann W» ihn itundenlorvg mk« lassen und die Waswtainparohjf wAhrend dei fahren» gtna* r»> •uEeren. dank der Die besten für jeder Art sind aut. Auflaufbremsen „MOSER" und die „FREMO"-SERVO-BREMSE E. MOSER, Anhängerfabrik, BERN Schwarztorstrasse 101 — Telephon 22.381 Autokuhler-Decke (•ufVVim»chrt»i>lMnd«M MÜLLER & MARTI • BERN Bitte, verlange!) Sie Muttar «n4 M u unter Angab* Ihrer Wagearra«| Seltene Gelegenheit! Wunderbare Amerikaner-Limousine 4/5plätzig, 8 Zyl., 27 PS, 6ehr wenig gefahren, läuft 145 km., mit allen Schikanen ausgerüstet, wie Radio etc. Neupreis Fr. 34 000.—, wird umständehalber zum Spottpreis von Fr. 6000.— abgegeben. 10047 Offerten unter Chiffre Z 2806 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Elektro- u. Autogen.- Schweisserei samtlicher zerbrochener Maschinenteile aller Art aus allen Metallen, auch Aluminium. GATTLEN - BERN Belpstrasse 38a - Telephon Nr. 20.262 Umständehalb, billig aus Privathand OAKLAND Allwetterverdeck, 14 HP, rassiger Bergsteiger, verhältnismässig wenig gefahren und in tadellosem Zustande, den neuen Vorschriften entsprechend. Preis Fr. 1150.—. Passendes wird event. an Zahlung genommen. * 1488 E. Schenk, Handlung, Uerkheim (Aargau). 61519 II Steyr XII 6 Zyl., Cabriolet, 8 PS, sehr gut erhalten, Ia. Bergsteiger, verkauft zu günstigen Kondit.: Fritz Weber, Automobiles, Solothurn, Dornacherpl. Tel. 14.51. Ia. Occasionen! Weg. Geschäftsaufgabe 1 Car Lancia neuestes Modell, 22-Plätz., auswechselbar. 1 Snezial- 8-9-Plätzer mit Rolldach, Karosserie fabrikneu. Beide Wagen nach Gesetz, zu Schleuderpreisen. — Anfragen unt. Chiffre 61548 an die Automobil-Revue, Bern. iPxtdeucken grosse im) kleine Arbeiten. Wir führen alles mit der äussersten Sorgfalt aus, keine Arbeit verlässt das Haus, bevor sie die Kon* trolle passiert hat Nur Qualitätsdrucksachen bringen den Erfolg, auch wir wissin das ganz gut! HALLWAG BERN A Breitinninstrusa 87 • Ttlafoo 21.222 Zu verkaufen aus Privathand weg. Abreise nach Uebersee neue Limousine 4/5plätzig, 1. amerikan. Marke, kaum gefahren, neuestes Modell (mit automat. Schaltung etc.). Preis Fr. 6000.—. 61522 Offerten unter Chiffre P 10705 W an Publicifas, Winterthur. Zu verkaufen: BERNA Lastwagen 5 Tonnen, mechanischer 3-Seitenkipper od. Tausch an 2%-^3-Tonnen-Wagen, wenn möglich mit Kippvorrichtung. Offerten unter Chiffre 61493 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Fiat 512 Innensteuer, 6/7pl., mit Separation, Lederpolster. Zyl., 18 PS, 6 Räder n gutem Zustd. Fr. 1500. Moser & Cli., Langnau i. E. Tel. 210. 8611 Das .Stop" • Signal leuchtet auf. Dieses sinnreiche VeritündigungsmiHel mahntSie zur Vorsicht, vermeidet ZusammenstSsse. Ist Ihr Wagen auch damit ausgerastet? Wenn nicht, erinnern Sie tich, dass SCHAEFER erprobte „STOP"-SIGNALE führt und fachgemass montiort. Alles Elektrische für's Au lo liefe von Gutenbergjtr. 10 (Telephon 31223) Zürich Belpstrasse 24 (Telephon 237011 Bern LANCIA-ARTENA ßplätzige Limousine, sehr wenig gefahren, wie neu, Wagen wird mit Garantie verkauft. Agence LANCIA, Genf Amencan-Garage, 4, rue de l'Ancien-Port.