Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.011

E_1934_Zeitung_Nr.011

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1934 - N» 11 CINTILLA Neuanfertigung, Umändern, alle Reparaturen werden persönlich Oberwacht. Deshalb die beständige Qualitäts - Arbeit u. rasche Lieferung. Massige Preise. Venlilalionsflnlap für Auto-Garagen erstellt m zweckmässiger und bestbewährter Ausführung VENTILATORENFABRIK Wanner & Co. A.-G. v Horgen •Bäaenei^r£35itö;Sw&^ . HUPMOBILE PR El SE MI SC KOMPL. HALTER KLEINER W MITTLERER GRÖSSER INK ER Fr. Fr. Fr. fi AUTOLICHT SPEZIALISTEN CHURrO.Barfuss GLARU5: Mic.Riffel Bettre-(nafc.WM5Blte HERlSAUXarl Erny Aufo-EtektartfetaBHe WIL(st.6onen)'. R.Bruggmonn zurcheisir.6 W1NTERTHUR: H. Nohl woiping ZUG : O.Frank.Auto-Elektro-Service ZÜRICH vra: 21.50 23.50 37.— Sie fahren zu teuer! Ihr Wagen braucht erheblich weniger Brennstoff, wenn Sie MARBO-Tabletten als Zusatz zum Benzin verwenden. Tausende Sachverständige, Herren und Berufsfahrer bestätigen die enorme Wirkung, sowie Ersparnisse an Benzin bis zu 30%, an Oel bis zu 50% durch MARBO- Tabletten. Ihr Motor springt schneller an, arbeitet weicher weicher und klopffrei, sämtliche Verbrennungsgegenstände werden beseitigt. MARBO ist das vorzüglichste Obenschmiermittel der Gegenwart. 50 Tabletten für 250 Liter Benzin Fr. 3.80 100 Tabletten für 500 Liter Benzin Fr. 7.50 Vertreter gesucht!. Hans Galli, Bern, Bubenbergpl. 8. Tel. 36.546 Welcher LIMOUSINE, 6 Zyl., 12 Steuer-PS, bekannte Marke, reich ausgerüstet, in gutem Zustand, sehr preisgünstig. Offert, unt. Chiffre Z 2838 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 9945 Zwei Wagen, gut erhalten, gut gepflegt und von erster Marke - einem unter ihnen wird der Käufer den Vorzug geben, weil er in allen wesentlichen Punkten, wie Schnelligkeit, Bergsteigfähigkeit, Benzinverbrauch, Steuer, Strassenhaltung, Anzugsvermögen usw. seinen Anforderungen entspricht. Diesen Wagen kann er auch am besten bezahlen. Für den Verkäufer eines Occaslonswagens handelt es sich nicht nur darum, überhaupt einen Interessenten zu finden, sondern einen solchen, dem der Wagen in jeder Beziehung zusagt und der infolgedessen dafür den höchsten Preis auslegen kann. Je grösser die Anzahl der bekannten Interessenten ist, desto grösser ist die Aussicht, diesen bestzahlenden Käufer zu finden. Die „Automobil-Revue" bietet die besten Aufsichten,.eine grosse Zahl von Interessenten zu vermitteln, und Ihnen einen solchen „bestrahlenden Käufer" zu finden. 8uchen Si« em«n 5pl. ALLWETTER BUICK Standard Six, in sehr gutem Zustand, den neuen Vorschriften entsprech. mM Fr. 1200.—. Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich. Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. passt ihm? bestzahlenden Käufer durch eine „Kleine Anzeige" In der „Automobil-Revue" gute Nur Original- Bestandteile ! Sie sind jetzt nicht mehr teurer als Imitationen, machen sich aber doppelt bezahlt. Sämtliche Teile für alle Typen ab Lager lieferbar. Baumberger & Forster, Zürich 1 Telephon 56.848 Reelle, Auto-Occasionen! aus erster Hand, teilweise noch in Privatbesitz, in jeder Beziehung in einwandfreiem, perfektem Zustande, ausgerüstet nach den Vorschriften des eidgenössischen Automobilgesetzes: 1 HUPMOBIL, 4/5 Plätze, Limousine, 6 Zyl., 17 PS, reichhaltig an Zubehör, vom Besitzer sehr sorgfältig gefahren. 1 CHRYSLER, 4/5 Plätze, Sedan, Modell 1930, 21 PS, geräumiger Wagen, verhältnissehalber sehr wenig gefahren. 1 CHRYSLER, 4/5 Plätze, Coach, zweitürig, Modell 1930, 15 PS, gut präsentierend und sparsamer Wagen, eignet sich vorzüglich für jeden Dienst. 1 TALBOT, 4 Plätze, Cabriolet, 6 Zyl., 14 PS, rassiger, leicht beweglicher Wagen, gut gepflegt, leistungsfähig im Gebirge. 1 CITROEN, 4/5 Plätze, Limousine, Type C 4, 10 PS, Modell 1931, wenig gefahren, sparsam im Betrieb. 1 FORD, 17 PS, Modell 1930, mit extra angefertigter Karosserie für Waren- und Personentransport, im Aussehen wie Limousine, mit Hintertüren, 1800 km gefahren, absolut wie neu. Aeusserster Preis Fr. 2800.—. Weitere Auskünfte über äusserste Preise, Vorführungen etc. bei . 10693 CESAR CANERI, LUZERN Tel. 24.901 BAHNHOF-GARAGE. Tel. 24.901 Awyssft WETZIKON liefert Ihnen als Spezialität innert 3 bis A Wnrh»n Möbelkasten Voisin feines Luxus-Cabriolet, 4-5 Pl., 17 HP, Spezial, letztes Modell, Zustand absolut wie neu. Sehr schneller, vornehmer Wagen (für Sportleute), wird umweit ständehalber unter Preis abgegeben. — Offerten unter Chiffre 14231 an die Automobil-Revue, Bern. 10552 Hupmobile 1930 10874 süperbe 8 cyl., cond. int., 6-7 pl., forme tres moderne. Voiture excessivement bien entretenue. Garage et Ateliers des Jordils, S. A., Lausanne. Mathis 8 cyl. modele Deauville, 16 CV, 4/5 pl., roule 15 000 km., ä vendre de suite. Conditions tres avantageuses. S'adr. Garage de Montchoisi S. A., Lausanne. Tel. 23.933. 10280 LANCIA-DILAMBDA luxuriöses Cabriolet, 4 PL, Karosserie Farina. In einwandfreiem Zustande, einzigartige Gelegenheit. W. RAMSEBER 4, r de l'Ancien Port 12-14, r. Jean Jaquet American Garage - GENF 10928a Zu verkaufen: Sportcabriolet Achtzylinder erste europäische Marke, umständehalber per sofort billig abzugeben. Offerten unter Chiffre 14233 an die Automobil - Revue, Bern. snielpnd lPirhtf»c An

II. Blatt BERN, 9. Februar 1934 Revue N« 11 II. Blatt BERN, 9. Februar 1934 «f*n. Rundxdi Laboratoriumsversuche mit pressluftgekühlten Auto-Motoren. Die Aufgabe, Automobil-Motoren ohne das Zwischenglied des Kühlwassers direkt durch die Luft zu kühlen, welche anfänglich erhebliche Schwierigkeiten bot, ist durch die Entwicklung der Gebläse-Kühlung in den letzten Jahren so befriedigend gelöst worden, dass sich verschiedene Auto-Typen mit pressluftgekühlten Motoren vorzüglich bewähren und einführen konnten. Die praktischen Erfolge der Pressluftkühlung sind neuerdings durch ausführliche Untersuchungen in verschiedenen Hochschul-Laboratorien zahlenmässig genau erfasst und nachgeprüft worden. Die Versuche erfolgten unabhängig voneinander im Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeug-Motoren an der Technischen Hochschule in Stuttgart durch Prof. Dr. Ing. Kamm und am Kraftwagen-Laboratorium der Technischen Hochschule Karlsruhe durch die Professoren Kluge und v. Sanden. Die laboratoriumsmässige Prüfung von Fahrzeug-Motoren gestattet eine genauere und vollständigere Erfassung des Verhaltens unter den verschiedenen Betriebsbedingungen als der praktische Fahrbetrieb und ist frei von Fehlern, die die unvermeidbaren Zufälle der Strassenfahrt mit sich bringen. Allerdings sind die Resultate nur dann auf den Fahrbetrieb uneingeschränkt übertragbar, wenn die Versuchsbedingungen den Verhältnissen der Fahrt genau entsprechen. Es ist ein günstiger Umstand für die Untersuchungen von pressluftgekühlten Motoren, dass sich hier diese Unstimmigkeiten vermeiden lassen, weil der Motor auch im Stand durch sein Gebläse ziemlich genau so wie in der Fahrt gekühlt wird. Der Fahrtwind hat bei Gebläse-Motoren nur einen verhältnismässig geringen Einfluss. In jedem Falle sind natürlich die Verhältnisse am Stande die ungünstigsten, die bei einem luftgekühlten Motor auftreten können. Demgemäss konnte in den beiden oben erwähnten Fällen von Versuchsreihen die Frage zuverlässig beantwortet werden, ob das Kühlsystem eine ausreichende und zweckmässige Kühlung gewährleistet. Die beiden Versuchsreihen können um so Omnibusse. Um die Schienen- der Eisenbahnen besser leichter zur gegenseitigen Ergänzung undstränge Bestätigung benutzt werden, als sie mit der ausnützen und den Betrieb den Anforderungen des Publikums gleichen Motor-Type durchgeführt wurden, besser anpassen zu können, und zwar handelt es sich beide Male um einen 2,5 Liter-Vierzylinder-Reihenmotor mit mehr Schienenomnibusse in Ver- werden auch in Amerika immer 85 mm Bohrung und 110 mm Hub. Die Presskehr gesetzt. Nicht selten han- luft-Kühlung wird bei diesem Motor durch einen Thermostaten automatisch so geregelt, dass im Motor jederzeit die zweckmässigste Arbeitstemperatur zustandekommt. Das Gebläse wird ohne Vorgelege direkt von der Kurbelwelle angetrieben. Die Kühlluft wird den vier einzeln stehenden Zylindern durch einen entsprechend unterteilten Luitiührungskasten so zugeleitet, dass jeder gleichmässig gekühlt wird. Die Untersuchungen in Stuttgart erstreckten sich auf Leistung, Brennstoffverbrauch, allgemeines Verhalten, Zweckmässigkeit des Aufbaues sowie besonders auf Kühlungseigenschaften. Es ergab sich das im folgenden auszugsweise wiedergegebenen Gutachten: < Der Motor springt leicht an und erreicht durch die Wirkung des angebauten selbsttätigen Kühlluftreglers in kurzer Zeit die für Vollastbetrieb, auch bis herab zu Drehzahlen von 500 U/min, notwendige Temperatur. Diese einfach gebaute und betriebssicher arbeitende Küblluftregelung verhindert andererseits eine Ueberkühlung des Motors. Damit wird eine wesentliche Betriebsstoffersparnis, insbesondere für ununterbrochenen Fahrbetrieb herbeigeführt. Im Uebergang von Leerlauf zu Volllast ist die Maschine unempfindlich gegen grobe Drosselregelung. Bei der Höchstleistungseinstellung (39 PS) ergab sich ein Mindestverbrauch von 278 g/PS h, der einem (auf den normalen Luftzustand) reduzierten Verbrauch von 254 g/PS h entspricht. Der Verbrauch in den Drosselzuständen kann als besonders günstig bezeichnet werden. Während der Leistungsmessungen wurden die Zylindertecnperaturen mit ringartigen, unter den Zündkerzen liegenden Thermoelementen gemessen. Es ergab sich, dass die Kühlung in allen Drehzahlen und bei allen Leistungen ausreichend ist. Die Lage der Zündkerzen im Frischluftstrom ermöglicht die Anwendung einfachster Kerzen. Irgendwelche Störungen sind während der gesamten Versuche nicht vorgekommen. Der Motor hat sich unter den hohen Anforderungen der Versuchsstaniiläufe als vollkommen betriebssicher erwiesen. Pleuellager, Kolbenbolzen, Kolben nebst Ringen; sowie die Ventile haben keinerlei. Erscheinungen gezeigt, welche eine Ueberhitzung erkennen lassen Neue amerikanische Schienen- delt es sich dabei um. recht primitive, behelfsmässige Konstruktionen, die in geregelten suropäischen Verhältnissen kaum als verkehrstüchtig zugelassen würden, die jedoch trotzdem — zumindest in entwicklungstechnischer Hinsicht — gute Dienste leisten können. «y/ Das Kühlgebläse wurde bei ausgebauten Kolben und Pleuelstangen durch eine pendelnd gelagerte elektrische Maschine angetrieben und untersucht. Es erreicht mit angeschlossenen Zylindern, wie es im Betrieb verwendet ist und frei ansaugend, sowie im Drosselbereich, wie er durch die Wirkung des selbsttätigen Kühlluftreglers bestimmt ist, günstige Wirkungsgrade, die etwa 70% betragen Der Betrieb des Gebläses ist demnach bei voller Öeffnung und im Regelbereich sehr wirtschaftlich. » Die Untersuchungen in Karlsruhe kommen zu ähnlich günstigen Resultaten. Besonders interessant ist bei ihnen die Messung der Temperaturen an den verschiedenen Stellen der Zylinder. Wir geben auch hier einen Auszug des Berichtes: «Das von dem Motor verursachte Geräusch ist bemerkenswert gering. Auch das Kühlluftgebläse verursacht nur ganz geringe Geräusche. Die Zündkerzen werden infolge ihrer seitlichen Anordnung im Zylinderkopf gut gekühlt. Es wurde ferner festgestellt, dass infolge der zweckmässigen Führung Reparaturwerks lä ften in der Zenhralschweiz Ginricht JKei'Il, Länggassstr. 95, Tel. 35.716 GARAGE APOLLO Revisionen — Elek trorepara turen Besteingerichtete mech. u. Eiektro-Werkstätte Vertretung u. Service: Mathis u. B. M.W. Ausstellungslokal: Monbijoustr. 10, Tel. 29.443 I, angeiltlial Telephon 300 Garage Geiser Vertretungen Reparaturen Hfl ui*i-Kern AUTO-REPARATUR-WERKE Telephon 42.422 W n t e r - R e v i s i o n e n Zeltgemässe Preise. — Kein Auto-Handel. Hispano- Suiza feines 2/4-P1.-Cabriolet in einwandfreiem Zustande, wird weit unter seinem Werte abgegeben. - Offerten unter Chiffre 14227 an die Automobi I-Revue, Bern. 1O55, Wir liefern alles, was zu einem einwandfreien Kundenservicc gehört: Wagenheber, Wagenwaschanlagen, Luftkompressoren, Luftsäulen, Farbspritzpistolen, Sdiweiss- und Sdmeideanlagcn usw. Konsultieren Sie uns, bevor Sie Ansdiaffungen madien, denn wir können Ihnen Vorteile bieten und liefern zudem nur einheimisdie Fabrikate. Durch Kauf von Sdiweizerwaren nützen Sie letzten Endes audi Ihnen selbst. bieten Ihnen jede Gewahr für exakte und prompte Ausführung aller vorkommenden Reparaturen, sowie Neuinstallationen an Ihrem Automobil bei billigster Berechnung. ST1ERLI & GEHRER, ZÜRICH AUTO-REPARATURWERKSTÄTTE Seefeldstrasse 175 Telephon 27.798 SPEZIAL-REPARATUR-WERKSTÄTTE Gust. Bäuerlein Ob. Kirchstr. 8 Tel. 932.188 WALLISELLEN-ZÜRICH Original-Ersatzteillager LANCIA-LAMBDA 7 SerU, Innenlenker, 6/7 PL, «Gi»l ouvert», Wagen in cinwtndfrtiem Zustande, sowohl Mechanik wi» Karosserie. W. RAMSEIER 4. r. de l'Ancien Port - 12-14, r. Jean Jaqum American Garage - GENF rtltt'O rianlit Hauen In E R k SB N H Z Ü R I C H • LA US AN NE — ! 1 Rundschleifen von Kurbel-Wellen Neulagern von Motoren, Kolben, Ventile bolzen, Kolbenringe Kolben-