Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.012

E_1934_Zeitung_Nr.012

8 AUTOMOBIL-KEVUE

8 AUTOMOBIL-KEVUE 1934 - N» 12 EUROP.- LIMOUSINE 45plätzig Luxus-Modell, kompl. ausgerüstet, 6 Zylinder, 13 Steuer-PS, sehr preiswert zu verkaufen Offerten unter Chiffre 61881 IV an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: j FIAT Torpedo 501 FIAT Chassis 503 beide in prima Zustand und ganz billig. 11270 Offerten unter Chiffre 14242 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Opel-Kastenwagen 4 Zyl., 6 St.-PS, prima Zustand. Preis Fr. 800.- 10593 Postfach 1066, Fraumünster/Zürich. Brette, tiefe und bequeme Sitze Zu baldigem Eintritt gesucht Kaufmann mit schöner Handschrift, Deutsch, Französisch Italienisch in Wort und Schrift, aus der Autozubehörbranche, für Ladenservice, Spedition. In Frage kommt nur ganz energischer Mann mit vollständigen Kenntnissen der Branche. Offerten, unter Chiffre 14232 an die Automobil-Revue, Bern. •••••••••••••»••••••••••»•»•••••< jung- tüchüger und sohder ^ ' ' JJ " " ^ ^ ^ j T^rieärige Stener-und Preis- hohen Geschwindigkeiten sucht ZLin g i l ^ ' . ^ " ^ BESONDERE MERKMALE l IWasse, - Zuverlässigkeit das beruhigende Gefühl abbevorzugt. Suchender hat 3K Jahre Lehrzeit absoi- , , und. Lebensdauer dieser soluter Sicherheit. :: ^^Ja£^^rSi^!S^B&S: i engliichen Werkmannsarbeit Weichheit, Beschleunigung %S:L1i.Sä Baar (Zug). 62076 i. Obengerteuerter 6-Zyl-Motor erlauben wirtschaftliches und Zuverlässigkeit dieser p-; —. . 9/42 P.S. • 2. Fallstromver- Fahren für Beruf und Erho- Maschine wird auch dem Priltta C.XISteilZ gaser + Syncro-Mesh Vier- lung, - geben Ihnen auch bei Kenner stets neue Freude für Jüngern, sprachen- u. fachkundig. CHAUFFEUR, ' -, . , - y in gr. Hotel. Bedingung: Uebernahme eines schönen gang-Getnebe mit geräuschlo- . Bereiten Und . dem guten StZT&*^^? "^iBM«wffliW»ff"" 1 1 U'¥U •^wi'n^wim~— "in auf Luxus-, Lieferungs- brauchsartikel für jeden un^ Erstellungsjahr unter Chiffre 62091 an die oder Lastwagen. Prima Kanton je einen tüchtigen Automobil-Revue, Bern. j* iff^tlßßlA. PßP SOfOPt -** F * Zu verl«"'«" *"C zu mieten ^TeSn^thlife Kantons- r . A i | Miuxld: ,»«?%]? 1 Traktor-Anhänger 62086 an die VPrfrpfPI« JKM tMAAA»!• ma> ^ M tt ••, noi* flrraeinn Z

NO 12 1934Automobil-Revue II. Blatt BERN, 13. Februar N» 12 II. Blatt BERN, 13. Februar 1934 T«ck • Rundschau Ein elektrischer Wagenheber. Elektrizität, dieses Mädchen für alles, lässt sich neuestens auch zum Betrieb von Wagenhebern ausnützen. In Deutschland kommt ein Wagenheber in den Handel, der mit einem Stecker an jede Autobatteriespannung angeschlossen werden kann und die sonst so unbeliebte Handarbeit in wenigen Sekunden verrichtet. Dabei nimmt dieser Heber mitsamt seinem eingekapselten Elektromotor kaum mehr Raum ein als ein Heber für Handbetrieb und bleibt auch im Gewicht innerhalb erträglicher Grenzen. Ein langer, abnehmbarer Stiel ermöglicht leichte Plazierung, und eine kleine Glühlamoe in seinem Gehäuse schafft auch bei Nacht annehmbare Sichtverhältnisse. -th- Jagd nach Geräuschlosigkeit. Im Bestreben, ihre Wagen möglichst geräuschlos zu machen, scheuen besonders die amerikanischen Konstrukteure vor den umfangreichsten Versuchen nicht zurück. Unter anderm wurden unlängst die Einflüsse verschiedener Geräuschisolationsmaterialien und verschiedener Isolationsmaterial-Anordnungen Prü- j fungen unterworfen. Es hat sich dabei her- ausgestellt, dass ein und dasselbe Material ganz verschiedene Auswirkungen haben kann, je nachdem, wo und wie es angewandt wird. Als ungünstig wurde beispielsweise die Anwendung glatter Gummi- und Kunstlederbeläge im Innern geschlossener Karosserien erkannt, obschon dasselbe Material sonst als Qeräuschisolator gute Dienste leistet, weil die glatten Oberflächen Geräusche, | die schon einmal ins Wageninnere eingedrungen sind, reflektieren, statt sie zur verschlucken. Zur Absorbtion vorhandener Geräusche sind viel eher rauhe, weiche Stoffgewebe und Teppiche am Platz, die wennmöglich auch eine geräuschdurchlässige Unterlage haben sollen. Handelt es sich darum, beispielsweise das Motorgeräusch am Übertritt in das Wageninnere zu hindern, so empfiehlt sich jedoch wieder die Kombination eines reflektierenden und eines absorbierenden Isolationsmaterials. Die Süritzwand wird dazu am besten auf der Motorseite mit Blech oder dergl., und darunter mit Filz abgedeckt, auf der Passagierraumseite nur mit Filz oder einem ähnlichen weichen Material. Alle Durchtrittstellen von Kabeln, Gestängen und Pedalschäften in der Spritzwand sind peinlich abzudichten, da schon kleine Oeffnungen den Uebertritt von Geräuschen stark erleichtern, -y- ijv Ein englischer Geländetraktor, dessen 8 Räder eine besonders gute Anpassungsfähigkeit an Bodenunebenheiten zeigen. Der Traktor arbeitet zusammen mit zwei ebenfalls 8-rädrigen Anhängern. Sein. Rohölmotor entwickelt 130 PS. Der Stadtwagen von übermorgen? In der « Neuen Kraftfahrer-Zeitung » prophezeit Baurat W. E. Fauner eine baldige scharfe Typentrennung im Automobilbau. als Folge der sich immer stärker spezifierenden Ansprüche der Schnellverkehrsstrasse einerseits und des Großstadtverkehrs anderseits. Als Stadtwagen schwebt ihm ein kurzes, wendiges Elektromobil vor, das nur gerade Raum für zwei Passagiere bietet und selbst nur ganz wenig Platz beansprucht. Ein solcher «Stadtwagen von übermorgen » ist nebenstehend skizziert. Mit seinem kurzen Radstand ähnelt er etark einem der « Scooter » der Rummelplätze. Aus Raumersparnisgründen ist die Klapptüre durch eine Schiebtüre ersetzt. im de Fah Vorsicht beim Gebrauch von Kühlermuffen. Die Erfahrung lehrt, dass durch den Gebrauch von Kühlermuffen oder anderer nicht automatischer Vorrichtungen zur Regelung der Kühlwassertemperatur ziemlich oft beträchtlicher Schaden im Kühlsystem verursacht wird. Vergisst man nämlich bei der Abfahrt den Kühlermuff zu öffnen oder fällt einem die Klappe des Muffes oder die Kühlerdecke während der Fahrt unbemerkt wieder hinunter, so kann das Kühlwasser überraschend schnell und heftig ins Sieden geraten. Nicht selten genügt dann das Ueberlaufund Druckausgleichrohr des Kühlers zur Ableitung der entwickelten Dampfmengen nicht mehr und der entstehende Druck kann den Kühler zum Explodieren bringen. Will der Fahrer durch Oeffnen der Kühlerverschraubung die Explosionsgefahr vermeiden, so setzt er sich immerhin dem Risiko schwerer Verbrühungen aus. Um solchen Eventualitäten mit einiger Sicherheit vorzubeugen, sollte ein richtig gehendes Kühlwasserthermometer an keinem Wagen fehlen. Der nachträgliche Einbau eines Kühlwasserthermometers macht sich schon deshalb bezahlt, weil er eine Konstanthaltung der günstigsten Motortemperatur, 70—SO Grad C, und damit wirtschaftlichsten Motorbetrieb ermöglicht. at. Pflege der Bremsbetätigungskabel. Nicht selten geschieht bei modernen Wagen die Bremsbetätigung durch Kabel, die in einer Spiralhülle verlegt sind und deshalb keiner besonderen Führungsrollen bedürfen. So vorteilhaft diese Anordnung ihrer Einfachheit halber ist, so ungünstig kann sich bei ihr eine Nachlässigkeit in der Pflege auswirken. Ueberlässt man dlle Kabelzüge dau- Grössere Wirtschaftlichkeit Schweizerische Metallurgische Gesellschaft, Muttenz bei Basel • l f" a^' rt " B /'°J l !L l ? ° ' Telephon Basel Nr. 26.050 •KSr^t 4 i Diamant-Buchsen Floquet in Verbindung mit Diatherm-Kolben verlängern durch die unerreicht hohe Präzision und Härte des Spezial - Stahls Lebensdauer und Leistung des Motors. Wir geben Ihnen gerne Auskunft und senden Ihnen unsere orientierenden Drucksachen. Diatherm-Kolben LANCIA-ASTURA prachtiger Innenlenker, 4/5 Plätze, Wagen wie neu, wird mit Garantie verkauft. W. RAMSEIER 4, r. de l'Ancien Port • 12-14, r. Jean Jaquet American Garage - GENF Gelegenheit! Graham Limousine letztes Modell, neu, wegen vorgerückter Saison billig abzugeben. 11270 Offerten unter Chiffre 14244 an die Automobil-Revue, Bern. Seltene OCCASION ! NASH Mod. 32/33, 16 PS, Zustand wie neu, sofort spottbillig abzugeben. Hauser, Kreuz-Garage, Zollikerstr. 9, Zürich 8. Tel. 26.826. 11271 A alles grosso ond ideine Arbeiten. Wir (Ohren alles mü der äussersten Sorgfalt aus, keine Arbeit verlässt das Haus, bevor sie die Kontrolle passiert hat Nur Qualitätsdrucksachen bringen den Erfolg, auch wir wissen das ganz gutl HALLWAG BERN BreltmnintimM 87 • Tilifon 28.222 Chrysler 70 Cabriolet 2-Plätzer « mit 2 Notsitzen im Speeder, prächtiger und sehr gut erhaltener Wagen, Modell 1930/31 Fr. 4200.— netto Kassa. — Offerten unt Chiffre 14239 an die Automobil-Revue, Bern. Camion 3 Tonnen 110W Modell 1926, mit neuem Holzgenerator, neuer Pneumatikbereifung, revidiert, wegen Anschaffung eines grösseren Wagens sehr preiswürdig zu verkaufen. Anfragen erbeten unter Chiffre 14241 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Whippet-Coach, 6 Cyl. 1929, 15 St.-PS, prima Zustand. Preis Fr. 1600.—. 10593 Postfach 1066, Fraumünster/Zürich. Zu verkaufen CAR ALPIN. 13-20 Pl. moderne Karosserie, mit Kurbelfenstern, auswechselbarer Ladebrücke für 3 Tonnen. Billiger Preis. Anfragen unter Chiffre Z 2856 an die 10990 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Tnermom- Ist In seiner Wirkung einfach grossartig atook.Lager: Basel: U.Wecuerle & 01e.,A.-u., Hobltwlnsti.jü. St.QaMen: A.W1nterhalter.Pchmle