Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.018

E_1934_Zeitung_Nr.018

Mechaniker gesucht für

Mechaniker gesucht für sofort oder auf 1. April 1934. Erfordernisse: Schweizerbürger, guter Leumund; Mechaniker oder Maschinenschlosser; gute Werkstättepraxia ; Fahrkenntnisse; gute Schulbildung. Kenntnis der deutschen und einer weitern Landessprache. Alter mindestens 22 und nicht über 28 Jahre. Die Anstellung erfolgt nach bestandener Aufnahmeprüfung vorerst probeweise für ein Jahr und obligationenrechtlich. Zu dieser Prüfung werden nur die beruflich bestausgewiesenen Bewerber zugelassen. Selbstgeschriebene Anmeldungen, mit ausführlichem Lebenslauf, sind unter Beilage von Originalzeugnissen, kantonalem Lehrdiplom, Militärdienstbüchlein, Leumundszeugnis, Strafregisterauszug,. Fahrbewilligung und Possphoto zu richten an: Kursinspektorat der Generaldirektion der Post-, Telegraphen- und Telephonverwaltung in Bern. 62395 Stelle gesucht! Junger, tüchtiger AUTOMECHANIKER, 24 Jahre alt, sucht Jahresstelle in grössere Garage oder in Wagenpark. — Prima Zeugnisse und Referenzen. Offerten sind zu richten an Hans Bräm, Auto- .mechaniker, Enoi (Glarus). 62399 Gesucht Mechaniker-Chauffeur durchaus selbständiger Mann und zuverlässiger Fahrer, Velo- und Motorrad-Reparateur erwünscht. Bei Zufriedenheit dauernde Stelle. — Offerten mit Lohnansprüchen unter Chiffre Z 2871 an die 62394 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu kaufet* gesucht gegen bar wenn möglich mit Ladebrücke, Tragkraft ca. 700 kg, 11—14 PS, Modell nicht unter 1930, vorschriftsgemäss ausgerüstet. Offerten unter Chiffre 62362 an die 6/7-Plätzer, gut erhalten, nicht unter Jahrgang 1930. Nur wirklich gute Occasion kommt in Frage. Offerten unter Chiffre 62363 an die 7. oder 8. Serie. In Zahlung muss FIAT 514, Sportmodell, 2-Plätzer, Jahrgang 1930 genommen werden. Der Wagen ist in sehr gutem Zustand. Rassiger Bergsteiger, mit allen Schikanen versehen. Offerten unter Chiffre 62366 an die Automobil-Revue, Bern. ev. mit Kipper, nicht unt. Modell 1930. Es kommt nur gute Occasion in Frage, welche den Vorschriften des neuen Gesetzes entspricht. Angeben: Jahrgang, Marke, gefahr. km, Bremsen, Bereifung, Beleuchtung etc. — Ausführliche Offerten unter äusserster Preisangabe erbet, unt. Chiffre 62317 an die Automobil-Revue. Bern. 6/7-Plätz., Limous., nicht über 13 PS u. nicht unt. Mod. 1931. In Tausch gebe Fiat 521, 6/7-P1., Jahrg. 1929, 13 PS. Aeusserste ausführliche Offerten an Hs. Schertenleib, Grabs (St. Gallen). 62328 Chevrolet- Lastwagen ev. Cabriolet, 6—10 PS. 1T4—2 T., auch älteres 1 Limousine Modell, wenn auch revisionsbedürftig. Aeusserste Offerten gegen sofortige Kassa unter Chiffre 14260 an die 6pl., 10—16 PS, nicht unt. Modell 30. Nur ganz günstige Wagen kommen in Frage. 62376 Postfach 1220, Frauenfeld. AUTO Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen, gesucht Limousine Automobil-Revue, Bern. Zukaufen, gesucht Lancia - Lambda Zukaufen* Zukaufen gesucht gesucht 3—4-Tonnen- Lastwagen Zukaufen gesucht 2 Limousinen Fiat-Auto Zukaufen gesucht KARTEN Zu vermieten, ev. zu verkaufen grosse, schöne Reparaturwerkstätte für Autos, Motorräder, Velos. Einzig am Platze, an verkehrsreicher Strasse, in grosser, industriereicher Ortschaft. Bei Kauf nur kleine Anzahlung nötig. Anfragen unter Chiffre 62382 an die LANCIA-DILAMBDA luxuriöses Cabriolet, 4 PL, Karosserie Farina. In einwandfreiem Zustande, einzigartige Gelegenheit 4, r de l'Ancien Port • 12-14, r. Jean Jaauei American Garage - GENF 10928a Zukaufen gesucht mittlere Drehbank Bohrmaschine Ausführliche Offerten m. Preis unter Chiffre 14253 an die 10666 Automobil-Revue. Bern. Zukaufen, gesucht gegen Lieferung eines neuen Automobils m. voller Fabrikgarantie. Angebote richte man unt. Chiffre 14262 an die 10325 Automobil-Revue, Bern. mit allem Zubehör, neu oder Occasion. Angebote unter Chiffre 62390 an die direkt am Thunersee, Nähe Strandbad Thun, mit prächtiger Bundsicht, 6 sehr geräumig. Zimmern, ca. 10 Ar Umschwung, Autogarage, 2 elektrische Küchen, Gas in dej Nähe. Eignet sich für ruhigen Sommeraufenthalt für J. Automobil-Revue, Bern. oder 2 Familien, Preis massig. — Anfragen unt. Chiffre V. 4254 T. an Publicitas, Thun. 62364 Automobil-Revue, Bern. W. RAMSEIER und Benzin Zukaufen gesucht Automobil-Revue, Bern. Reparaturwerkstätte zu vermieten in der Ostschweiz, mitten im Dorfe, an zwei Hauptverkehrsstrassen gelegen. Nur tüchtiger Fachmann, der über etwas Kapital verfügt, kommt in Frage. Offerten unter Chiffre 62385 an die Automobil-Revue, Bern. AUTOMOBIL-REVUE 1934 _ N« 18 Die besten für Anhänge!* jeder Art sind aut. Auflaufbremsen „MOSER" Zu verkaufen ein reparaturbedürft 45/70 PS Deutz-Diesel-6-Zyl.- BERNA-MOTOR Offerten unter Chiffre 62329 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: 1 Einachser-Anhänger, Fabrikat Lindner, Mod. 1932, Tragkraft 5 Tonnen, Doppelbereifung, gemäss „FREMO"-SERVO-BREMSE E. MOSER, Anhängerfabrik, BERN Gesetz, Fr. 1850.— 1 Enachser-Anhänger, Fabrikat Coder, Tragkraft 5 Tonnen, Ausrüstung gemäss Gesetz, mit Doppel- Bereifung, Fr. 1000.— Anfragen unter Chiffre 62331II an die Automobil-Revue. Bern. Benzin- Tanksäule Auto- Abbruch! Offeriere zu Occasionspreisen: Ersatz- und Bestandteile, ganze Motoren, Lichtanlagen, Kühler, Batterien, Pneus, Glacen, Verdecke und Ladebrücken. Kauf von alten Wagen. Fritz Schweizer, Murtenstrasse 141a, Bern. Telephon 20.275: ISTANDARD SPORT conduite interieure, 2/3 places, quatre cylindres, 6 CV, parfait etat, mod. 1932. Süperbe occasion. Fr. 2500.—. 10702 S. Berger, 17, av, d'Echallens, Lausanne. GARAGE mit 2 Wohnungen, direkt an der Landstrasse gelegen. Für einen tüchtigen Fachmann eine sehr gute Existenz, da einzig auf dem Platze. 62320 Auskunft erteilt: Bened. Rütti, Baisthal. OCCASION! 1,5 Tonnen» in tadellosem, neu revidiertem Zustande, zu günstigem Preise. — Offerten unt. Chiffre 14199 an die 1 Kühler komplett, 1 Ventilator für BIANCHI, Typ 15. Offerten an E. Lang, Central-Garage, Kreuzungen. Tel. 600. 62388 Aüt.-Mot. 20—30 PS, 2000 bis 3000 Touren, kompl., max, 150 cm lang, event. ohne Anlass., rev.-, bruchund rissfrei. — Ferner: 1 Berlief-BIock, 90/130. Offerten mit Preisang. unt. Chiffre 62386 an die Liege n seh a fts-Ma r kt Zu verkaufen eventuell zu vermieten schönes Sommerhaus GARAGE um Dich zurecht 1ALLWA6BEM Zu verkaufen in Balsfhal (Kt. Soloth.) eine grosse, gut eingericht. Wenn Sie in Lausanne öder Umgebung eine VILLA zu kaufen suchen, wenden Sie sich gefl an Galland & Cie., 3. pL St-Francois. Lausanne, welche Ihnen gratis und franko die vollständige Liste senden werden. 11082 Zu vermieten, ev. zu verkaufen p. sofort oder nach Uebereinkunft, zu günstigen Bedingungen eine Autoreparaturwerkstätte mit Wirtschaft und die Schwarztorstrasse 101 — Teleohon 22.381 und Wohnung, an verkehrsreicher Landstrasse, in grösserer Ortschaft des Berner Jura. 62325 Auskunft erteilt H. Vanonl-Emch, Münchenbuchset. Verlag, Administration, Druck und Clicherie: HALLWAG A.-G. Hallersche Buchdfückerei und Wasnersche Verlagsänstalt, Bern. itl Automobil-Revue, oni Bern Zukaufen gesucht Zukaufen gesucht Automobil-Revue, Bern. Wir suchen zu möglichst baldigem Eintritt tüchtigen, selbständ. AUTO-ELEKTRIKER Schriftl. Offerten unter Beilage von Zeugnisabschriften u. frühest. Eintrittsdatum an Kläy, Tschudi & Cie., Scintilla-Service, Baurstr. 14, Zürich 8. Gesucht auf Frühjahr für 16^ jährigen, intelligenten Jüngling 62265 Lehrstelle in ELEKTRO-GARAGE. — Offerten erboten unter Chiffre 0. F. 6101 S an Orell Füssli-Annoncen, Langenthai. ACHTUNG! 23jähriger, gelernter Masch.-Schlosser, mit ljähr. Praxis im Autofach, sucht Stelle in grosse, vielseitige Garage, deutsche od. franz. Schweiz (ordentl. Kenntnisse der franz. Sprache), als Halb-Volontär zur gut. Ausbildung. Mitarbeit in allen Arbeiten. Anstellung auf längere Zeit erwünscht. Ev. Autofachschule, da hierin prakt. Kenntnisse. Eintritt sofort. Offerten erbeten unter Chiffre 62371 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, tüchtiger * a3 ° mit guten Zeugnissen und eigenem Werkzeug, such! Stelle in Garage. Eintritt so bald wie möglich oder nach Uebereinkunft. Offerten sind zu richten an Ernst Sandmeier, Automechan., Seengen, Aarg. Gewissenhafter, routin., zuverlässiger CHAUFFEUR-MECHANIKER 29 J. alt, ledig, schon als Autofachlehrer tätig, mit erstkl. Zeugnissen, sucht Stelle auf Luxuswagen f. Reise oder Privat od. auf Lieferungswagen in Geschäft. Sorgfältiger, tüchtiger Wagenpüegor u. in d. Schweiz sowie auf sämtl. Alpenstrassen bestens bekannt. Kaution kann geleistet werden. Off. erbet, unt. Chiffre 62372 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur sucht Stelle Auto- Mechaniker Auto- Elektriker (Bosch-Mechaniker) sucht Stelle .auf Luxus- od. Lieferungswagen, in Geschäft oder Privat. — Offerten an Fritz Wüthrich, Riefershäusern, Hasle-Rüegsau (Bern). 62368 in Garage od. Autobetrieb. Würde auch Chauffeurdienst machen. — Offerten unter Chiffre Oc 6056 Z an Publicitas, Zürich.""' Fabrikationsfirma sucht für ihre täglichen Verrauchsartikel für jeden Kanton je einen tüchtigen ixum und hohe Provision. Schönes Auto wird gestellt. Für Depot sind 5000 Fr. bar erforderlich. Eintritt sofort. — Offerten unter OF 3607 Z an Orell üssli-Annoncen, Zürich, ;ürcherhof. 62373 Per 15. April zuverlässiger und treuer Chauffeur gesucht auf Gesellschafts-, Lastund Luxuswagen. Bedingung solider Fahrer und guter Wagenpfleger. Alter nicht unter 28 Jahren. (Ev. Jahresstelle.) Offerten mit Gehaltsanspr., Zeugnissen und Photo an •»'• Emil Hautle, Appenzell. Gesucht Lehrstelle als Kantonsvertreter Auto- Mechaniker für gesunden und begabten Jüngling, 16 Jahre alt, mit Kost und Logis beim Meister. 62339 Amtsvormundschaft, Biel. Chauffeur 23jährig, zuverl., ehrlich und solid, sucht per sofort Stelle auf Luxus-, Lieferungs- oder Lastwagen. Bin mit allen vork. Repar. gut vertr. und Ia. Zeugnisse stehen zu Diensten. Off. gefl. an Hans KoT Oberdorf,Münchenbuchsül. Junger Mann Welschschweizer, im Besitze der Fahrbewilligung, der soeben das vierte Jahr der Mechaniker-Schule beendigt, sucht Stelle in gute Garage. Offerten unter Chiffre 62285 an die Automobil-Revue, Bern. Tüchtiger, solider, kraftiger Bursche sucht Stelle als Chauffeur auf Last- od. Liefernngswagen, ev. Privat Zeugnisse zu Diensten. Eintritt auf 1. April. — Offerten unt. Chiffre 62397 an die Automobil-Revue, Bern. Jüngling, im 16. Altersjahr, der Interesse hätte, AUTOMECHANIKER zu lernen, sucht 62393 Lehrstelle in mittleren Betrieb. Eintritt nach Uebereinkunft. Ernst Meili, Brütten bei Wlnterthur. Automechaniker 21 Jahre alt, sucht Stelle in Auto- und Motorradgarage. Führerschein für Luxus- u. Lastwagen vorhand. Würde auch Chauffeur-Stelle annehmen. Off. erbeten an Max Schamm, Staad-Rorschach. 62387 Junger, mit guten Zeugnissen versehener Automechaniker sucht Stelle in Garage od. Privat. Sicherer Fahrer. Offerten erbeten an Hans Wttwer, Automechaniker, Bäreggstalden, Trubschachen (Bern). 62370 Gesucht nach BASEL in guteingerichtete Garage erster MECHANIKER als Stellvertreter des Inhabers, Vertrauensposten. Dauerstelle. Umsatzbeteiligung. Nur Interessenten mit langjähriger Erfahrung im Autofach, Kenntnissen im Elektrischen und eigener Initiative wollen sich unter Angabe der Lohnansprüche und Beifügung einer handgeschriebenen Offerte nebst Zeugniskopien neiden unter Chiffre 14263 an die 10579 Automobil-Revue. Bern.

N°18 II. Blatt BERN, 6. März 1934 N«18 II. Blatt BERN, 6. März 1934 T«?d»n. Rundschau Motorbrennstoff aus Wasserpflanzen. Wie aus Kalkutta berichtet wird, unternimmt ein dortiges Forschungsinstitut interessante Versuche mit der Herstellung von Spiritus aus Wasserhyazinthen. Es handelt sich hierbei um eine Schmarotzerflanze, die sich mit srrosser Schnelligkeit verbreitet. Angeblich gelang es, aus 1000 kg dieser Pflanze 100 Liter Spiritus herzustellen, der sich als Motorbrennstoff verwenden lässt. Rom-Budapest: 140 kg Holzkohlen. Mit einem für Sauggasbetrieb eingerichteten Fiat- Balilla-Wagen startete am vorletzten Freitag Prof. Ferraguti, der bekannte italienische Proponent für diese Betriebsart, zu einer Demonstrationsfahrt Rom-Budapest. Die Fahrt ging unter offizieller Kontrolle des Kgl. Italienischen Automobilclubs vor sich und ist' um so bemerkenswerter, als insgesamt an Brennstoff nur 140 kg Holzkohle und 20 Liter Benzin mitgenommen wurden, wobei nach Ankunft sogar noch ein Rest an Holzkohlen übrig blieb. Die Länge der in drei Tagen zurückgelegten Strecke beträgt 1400 km, so dass auf 100 km ein Verbrauch von 10—11 kg Holzkohle entfällt. Die Brennstoffkosten für die ganze Reise betrugen nur etwa 20 Lire ! Besser hätte wohl die Brauchbarkeit des Sauggasbetriebes von Personenwagen kaum demonstriert werden können. -y- Zündkerze mit durchsichtigem Isolator. Auf dem deutschen Markt ist eine Zündkerze mit durchsichtigem Isolator erschienen. An Stelle der bisher gebräuchlichen Materialien, wie Hartporzellan, Glimmer, Steatit, Sinterkorund, Pyranit usw. wird für die Herstellung dieses Isolators reiner, geschmolzener "*ond klar durchsichtiger Bergkristall verwandt. Die an sich keine absolute Neuerung bildende Verwendung von durchsichtigen Isolatoren ist im vorliegenden Fall in besonders interessanter Weise dadurch gelöst, dass der Isolator in einer metallartigen Pulverschicht eingelagert ist, die alle Belastungen aus Wärme- und Ausdehnungsschwankungen übernimmt und dadurch den Isolator von fibermässigen lokalen Spannungen schützt. Das Auftreten von Rissen und Sprüngen im Isolator soll dadurch gänzlich ausgeschlossen sein. Die autotechnische Bedeutung des neuen Isolators besteht darin, dass er infolge seiner Durchsichtigkeit dem Fahrer jederzeit einen mühelosen Einblick in die Tätigkeit des Explosionsmotors g&vährt und eine genaue Vergaser- und Zündungseinstellung nach den Gesichtspunkten höchster Leistungsfähigkeit und grösster Wirtschaftlichkeit gestattet. Violette Explosionsfarbe zeigt die Einstellung des Motors auf höchste Leistungsfähigkeit bei geringstem Brennstoffverbrauch an. Gelbe und gelbweisse Färbung lassen erkennen, dass dem Verbrennungsraum zuviel Brennstoff und Oel zugeführt wird, dass das Gemisch also zu luftarm ist. Ist die Explosionsfarbe hellviolett, dann liegt Frühzündung vor, und schwache grünviolette Farbe deutet auf Spätzündung hin. Schwache Explosionsfarbe in jedem Fall soll andeuten, dass die Ventile nicht ganz dicht schliessen. + Verbesserung des Auspuffsystems. Bei dem Ueberschuss an Leistung, den die modernen Automobilmotoren aufwiesen, hat das Pr.oblem der möglichst rationellen Auspuff- Schalldämpfung in den letzten Jahren nur noch geringe Beachtung gefunden. Im Bestreben, den Lauf des Wagens möglichst geräuschlos zu machen, nehmen manche Konstrukteure ohne weiteres sogar ganz beträchtliche, durch das Auspuffsystem bedingte Leistungsverluste in Kauf. Vielfach ist auch die Meinung verbreitet, dass eine wirksame Auspuff-Schalldämpfung nicht ohne merkliche Leistungsverluste zu erreichen sei, und dass man sich wohl oder übel mit einer unabänderlichen Tatsache abzufinden habe. Diese Einstellung wurde vielfach in technischen Kreisen noch dadurch gefördert, dass ein vor einigen Jahren in Deutschland veranstalteter Schälldämpfer-Wettbewerb trotz grosser Beteiligung sozusagen keine neuen Wege wies und keine prinzipiell wesentlich besseren Auspuffsysteme zu tage förderte. Ein Ergebnis, das darin seinen Niederschlag fand, dass kein erster Preis ausgerichtet werden konnte. Grundsätzlich Schnitt durch den neuen Schalldämpfer, scheint jedoch eine lohnende Weiterentwicklung des Auspuffsystems noch durchaus möglich zu sein. Es ist zu erwarten, dass beim weitern Studium des Problems der rationellen Schalldämpfung sich noch praktisch wertvolle Vorteile erzielen lassen werden. Die meisten gegenwärtigen Auspufftöpfe, die den Schall einigermassen wirksam dämpfen, verursachen gleichzeitig eine beträchtliche Gasstauung. Diese Stauung vermindert die Motorleistung aus mehreren Gründen: einmal deshalb, weil sie die Pumoarbeit erhöht, die der Motor zum Entleeren der Zylinder leisten muss, weiter, weil die in den »WO Auspuff- ror im sarifelro/w Scf&ffdi/rrpfer Scfa/äSmafer Zylindern zurückbleibenden Reste von Verbrennungsgasen den Grad der Zylinderfüllung mit Frischgasen vermindern. Zur Hauptsache aber deshalb, weil sie mit Wärmet&ch Sctw//d?inpftr. Der Druckabfall im Auspiiffsystem bei Anwendung eines glatt durchgehenden Rohres (Kurven 1 und 2), bei eingebauten Vakuum-Schalldämpfern (Kurven 3, 4 und 5) und bei Anwendung bekannter Schall- , dämpfer anderer Herkunft (6, 7, 8, 9, 10, 11). Stauungen parallel gehen, die ihrerseits die höchstmögliche Kompression begrenzen und zugleich auch wieder den Füllungsgrad der Zylinder senken. Schliesslich können sich als Folge des Rückstandes zahlreiche, mechanische Störungen oder anormale Abnützungserscheinungen einstellen. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf das Brechen oder vorzeitige Verbrennen von Auspuffventilen, auf die bei langer Bergfahrt bei manchen Wagen auftretenden Selbstentzündungen oder auf die Uebelstände. die sich indirekt aus einem übermässigen Wärmerückstau ergeben, wie das Versagen der Brennstoffzufuhr, das Kochen des Kühlwassers, die Belästigung der Fahrgäste durch die Motorabwärme usw. Bei den meisten bisherigen Schalldämpfern wird eine Verminderung des Auspuffgeräusches lediglich dadurch angestrebt, dass man das ausströmende Gas zu grösseren Umwegen und fortwährenden Richtungsänderungen zwingt. Man erhofft daraus einen Ausgleich der das Geräusch verursachenden Gasstösse, d. h. die Umwandlung des pulsierenden Gasstromes in einen gleichförmig fliessenden Strom von geringerer Durchschnittsgeschwindigkeit. Rückstauwirkungen sind dabei jedoch infolge der Richtungsänderung des Gasstromes unvermeidlich. Wollte man anderseits den Ausgleich der Gasstösse nur durch Anwendung eines grossen Entspannungsraumes herbeiführen, so würde der betreffende Behälter so umfangreich, dass er an einem Automobil kaum einzubauen wäre. Ein neuss, den Beobachtungen nach aussichtsreiches System wird nun von einer schweizerischen Gesellschaft angewandt. Das ihm zugrunde liegende Prinzip besteht darin, die ausströmenden heissen Gase mit kalter Luft zu vermischen und dadurch zur Kontraktion zu veranlassen. Die heissen Gase, die dazu düsenartige Verengungen im Auspufftopf durchströmen, saugen sich wie der Reparaturwerkstätten Bern, Langgassstr. 95, GARAGE APOLLO Revisionen — Elek trorepara turen Besteingerichtete mech. u. eiektro-WerRstatte Vertretung u Service: IVTathis u. 8. M. W. Ausstellungslokal: Monbijoustr. 10, Tel. 29.443 ßinningen Garage Central Sorgfaltige Reparaturen. Fachmannische Revisionen. Telephon Einsiedeln Garage Thorner Best eingerichtete Reparnturwerkstltte Moderne Wagenwaschanlage Garage Geiser Vertretungen Tel. 35.716 44.990 Telephons» Telephon 300 Reparaturen fli ri-Bern AUTO-REPARATUR-WERKE Telephon 42.422 W I nt e r R e v 8 O n e n Zeitgemasse Preise. — Ken Auto-Handel Den Pneu auf die Zehntelsatmosphäre genau füllen und den Automobilisten — er hat es }a meist sehr eilig — rasdi bedienen, das ist richtiger Knndenser« vice seitens des Garagisten. Die Carba- Luftsäulen Modell 33 geben Ihnen hiefür Gewähr. Sie besitzen keine sog. automatischen Einstellvorrichtungen mit Membranen und Federn mehr, die den Füllvorgang bei steigendem Gegendruck im Pneu verlang» samen und die Genauigkeit der Drudtprüfung im Laufe der Zeit verschleditern. Mittels des Steuerungshebels an den Carba-Säulen füllen Sie 2 Pneus zu gleither Zeit rasdi auf genauen Druck. Die Ablesung erfolgt ohne Mühe auf dem grossen Präzisionsmanometer. Die neuen Carba-Säulen wirken zudem aus« serst dekorativ. Die Prüf« und Messapparatur befindet sich in einem gefälligen Sllumingehüuse, das seitliche, erleuchtbare Reklametransparente besitzt. Die Säulen werden in 4 verschiedenen Modellen geliefert. Wir stehen für unverbindliche Offerten und fachmännlsche Beratung zu Ihren Diensten. Service-Ornanlsatlonci B E R N BASEL • ZilRI • LA U SA I 50% Ersparnis der Pneu» Unkosten! Alte, abgefahrene Pneus können mit einer neuen Lauf-Fläche und dem pat. gleitschutzsicheren HERKULES-Profll versehen werden, mit dem auch Im Winter ohne Schneekette gefahren werden kann. Unverbindliche Offerte und la. Refer. unterbreiten: Boiler &Stalder ZüridiS Dntonntram 209 • Telephon Nr. 11.983 Jede Karosseriearbeit tip-top, wie sie dem erfahrenen Fachmann zur Ehre gereicht. Elektro- und Autogen- SCH WEISSERE1 Massige Preise t •:•?. Badenerstr. 390, Nova-Werke