Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.026

E_1934_Zeitung_Nr.026

4 AUTOMOBIL-REVUE

4 AUTOMOBIL-REVUE 1934 — N« 26

26 — 1934 AUTOMOBIL-REVUE 5 Bergrennen Parma-Pogglo-dl Berceto. Am 29. April findet in Italien das X. Bergrennen Parma-Poggio-di Berceto statt, das über die ansehnliche Länge von 51 km führt, und damit wohl das längste Bergrennen Europas darstellen dürfte. Zu dem Anlass sind Sportund Rennwagen zugelassen. Die Sportwagen sind in vier und die Rennwagen in zwei Klassen eingeteilt. Für die Veranstaltung sind 30,000 Lire an Preisen ausgeschrieben. Meldungen mit dem Nenngeld von 100 Lire sind an die Sportkommission des Königl. Italienischen A.C., Via Po 14, in Rom, bis zum 18. April zu richten. Grosser Preis von Casablanca. Am 20. Mai findet in Casablanca der Grosse Preis auf der Rundstrecke von Anfa statt. Die Rennstrecke hat neue Verbesserungen erfahren und wird hohe Schnelligkeiten zulassen. Sie ist 6,3 km lang und weist 4 scharfe Kurven und eine Steigung auf. Der Lauf führt über 60 Runden, demnach über 363.2 km. Der Sieger des Rennens erhält =0,000 frz. Fr., der Zweite 25,000 frz. Fr usw. Neben dem Grossen Preis von Casablanca veranstaltet der A.C. von Marokko auch ein grosses Rundstreckenrennen für Tourenwagen. Es führt über eine Länge von 710 km durch den südlichen Teil des Landes. Eine neue holländische Rennrundstrecke. Bekanntlich wird von einer holländischen Interessengruppe bei Arnheim ein Autodrom geschaffen, das eine Gesamtlänge von 12 km aufweisen und durch eine doppelte Schleifenführung eine besonders interessante Gestaltung erhalten soll. Nun gibt der A.C. von Internationale TourenprUfungsfahrt Paris- torfahrzeughalter und -Führer nicht gerecht Nizza. Morgen Samstag beginnt in Pa-wirdris die internationale Tourenprüfungsfahrt stand, alle ihm gutscheinenden Massnahmen und sie beauftragt demzufolge den Vor- Paris-Nizza. Die definitive Meldeliste vereinigt 60 Konkurrenten, u. a. auch Carriere entwurfes zu ergreifen, wenn nicht nachträg- zur Bekämpfung des endgültigen Gesetzes- (Peugeot), Madame Mareuse (Bugatti), Madame Roualt (Salmson), Madame Siko (Alfa laten der Liga der Verkehrsinteressenten des lich im Kantonsrat den verschiedenen Postu- Romeo), Trevoux (Hotchkiss), Chauviere Kantons Zürich entsprochen wird.» (Renault), Madame Shell (DeLahaye), Madame Dubuc-Taine (Hotchkiss). In der Katesrorie der Autocars starten wiederum Lam- Veranstaltungen. berjack (Saurer) und. Haubourdin auf Saurer. Nuvolari hat sich für die Mille Migläa einschreiben lassen. Er startet mit einem Alfa Romeo 2600 ccm, der ihm von der in Como stationierten Equipe Siena zur Verfügung gestellt wurde. Nuvolari wird das Rennen auch zusammen mit Siena bestreiten. Die Zwei bilden jedenfalls eines der stärksten Paare der Konkurrenz. Die definitive Zusammenstellung der neuen Scuderia Siena lautet übrigens folgendermassen : Siena. Grosch, Minozzi, Pedrazzini und Soffietti. Ein Fachurteil über die Rundstrecke von Montreux. Der anlässlich des Salons in Genf weilende berühmte französische Fachjournalist und Rennfachmann Charles Faroux hat sich am letzten Montag in Begleitung einiger Initianten nach Montreux begeben, um die dortige Rundstrecke in Augenschein zu nehmen. Faroux fuhr die Rundstrecke zuerst mit dem Wagen ab, und beging sie darauf zu Fuss. Nach seinem Urteil soll die ausgebaute Bahn hervorragend gut sein, und' sowohl an Schnelligkeit wie an Abwechslung selbst den Circuit von Monte Carlo übertreffen. Auch die Gefahren der Strecke von Montreux sollen nach der Meinung von Faroux nur gering sein. Die Ausbauarbeiten für die Strecke sind bereits in Angriff genommen worden, so dass man heute mit aller Bestimmtheit damit rechnen kann, dass am 3. Juni dieses Jahres in Montreux das 1. Rundstreckenrennen stattfindet. Die einzige zu fürchtende Konkurrenz stellt das Eifelrennen auf dem Nürburgring vom gleichen Tage dar. mb. Motorfahrzeug und Osterverkehr. Die Serie der kantonalen Bekanntmachungen fortsetzend, bringen wir nachstehend die Mitteilung aus dem Aargau, aus welcher ersichtlich ist, dass unter gewissen Voraussetzungen auch dort die Verkehrsbewilligung rechtzeitig auf die Ostertage hin gelöst werden kann : Kanton Aargau. Der Regierungsrat hat im Hin- Wick auf die Osterfeiertage und den Osterverkehr das Polizeikommando (Motorfahrzeugkontrolle) ermäehtigt, für Motorfahrzeuge, deren Ausweise erst auf den 1. April erneuert werden und wofür die um Yi reduzierte Jahresgebühr bezahlt wird, ohne Erhebung eines Zuschlages, besondere Fahrbewilligungen, die schon vom 30. März (Karfreitag) an gültig sind, auszustellen. Diese Ausweise werden schon von jetzt an ausgestellt, sofern der Ausweis über das Bestehen des gesetzlichen Versicherungsschutzes geleistet wird. Für Fahrzeuge, die echon letztes Jahr zur Nachkontrolle vorgeführt und in Ordnung befunden wurden, sind die Ausweise sofort zur Erneuerung einzusenden, unter Beilage der Versicherungsbestätigung. Ebenso sind die Gebühren (% der Jahrestaxe, Fr. 5.— für jeden Führerausweis, 30 Rappen Rückporto und eventuell Fr. 5.— für die Soziußbewilligung) auf das Postcheck-Konto Nr. VI 2130 zu überweisen. Fahrzeuge die noch zur Kontrolle vorgeführt werden müssen, sind der Motorfahrzeugkontrolle vorher anzumelden, unter Beilage des Fahrzeugund Führerausweises und der Versicherungsbestätigung. Das Fahrzeug kann nur dann zur Nachkontrolle vorgeführt werden, wenn der Führer im Besitze eines, diesbezüglichen Aufgebotes, sowie eines pro 1934 erneuerten Führerausweises und dem Haftpf lieh tau s weis für die Fahrt, den er bei der Ankunft vorzulegen hat, ist. Ohne das Vorhandensein einer rechtsgültigen Versicherung darf keine Fahrt angetreten werden. Das Bureau der Motorfahrzeugkontrolle ist am 30. und 31. März je morgens offen. Kampf dem Verkehrsgesetz. An der Generalversammlung der Sektion Zürich des A.C.S. vom 22. März, stand auch die Vorlage für das kant. Verkehrsgesetz in Behandlung. In seinem Referat wies Herr Badertscher auf die Anstrengungen der Zürcher Sektion und der kantonalen Verkehrsliga hin, den Postulaten der Verkehrsinteressenten bei der Beratung der Gesetzesvorlage durch die kantonsrätliche Kommission die nötige Beachtung zu verschaffen. Weiter muss aber in Holland bekannt, dass bei Herleen, in derAussicht genommen werden, dass die wichtigsten Postulate von dieser kantonsrätlichen Provinz Limburg, eine neue Rundstrecke gebaut wird, die für die Austragung des Grossen Preises von Holland bestimmt ist. Der Dies veranlasste die Generalversammlung Kommission unberücksichtigt bleiben werden. Circuit würde 8.5 km messen, von der Gemeinde Herleen ausgebaut und von einer tion zuzustimmen: «Die Generalversammlung vom 22. März, einstimmig folgender Resolu- Privatgesellschaft verwaltet werden. Man der Sektion Zürich des A. C. S. schliesst sich will schon demnächst mit der Durchführung der Auffassung des Vorstandes an, dass der der Arbeiten beginnen. Vorentwurf zu einem kantonalen Verkehrsgesetz den berechtigten Forderungen der Mo- Schweizerische Rundschau Die Berliner Automobilausstellunz schloss am Sonntag den 18. März ihre Pforten. 350,000 zahlende Besucher haben die Automobilschau in den elf Tagen ihrer Dauer besichtigt. Die Ziffern der vorjährigen Schau waren bereits am sechsten Ausstellungstag erreicht und wurden bis zum Schluss ganz erheblich übertroffen. Das Publikumsinteresse war besonders auf dem Gebiet des Kleinwagens ein sehr reges und verschiedene deutsche Firmen sollen die Produktion von mehreren Monaten an der Berliner Ausstellung vollständig verkauft haben. So darf die Veranstaltung als ein durchschlagender Erfolg gebucht werden. Verkehrs- und Transportmittel an der Schweizer Mustermesse 1934. 7.—17. April. Eine erstaunliche Raschheit, ja eine fieberhafte Hast ist das Leben unserer Strassen. Die Errungenschaften der Technik haben ein mühsames Gehen und Schleppen längst überwunden. Jedes Jahr bedeutet ein machtiger Schritt in der Entwicklung der Verkehrsund Transportmittel, ein Fortschritt, den jedes erfolgreiche Unternehmen beachten muss. Die Schweizer Mustermesse, die zentrale industrielle und technischo Musterschau der Schweiz macht in einer speziellen Gruppe auf die neueste Entwicklung aufmerksam. In der Gruppe Transportmittel beweisen die führenden Firmen dieses Industriezweiges ihre vorzügliche Leistungsfähigkeit. Ee werden gezeigt u. a.: Car-Alpin, Karosserie in Anticorodal. 6-Zylinder-Benzinmotor 55 PS; Brauerei-Wagen mit 4-Zylindcr-Benzin-Motor 70 bis 75 PS; Lastwagen, Chassis, Elektrofahrzeuge, Batterien, Hubtransportwagen, Sackkarren mit Aufzug; verschiedene Motorräder mit und ohne Seitenwagen, Herren- und Bamenfahrräder, anbaubarer Uebersetzungswecbeel, verschiedene Transportgeräte: Metallkoffer für Auto, eine Garage (mit eingestelltem Auto) u. a. Eine ganz besondere Beachtung wird dieses Jahr eine SpezialVeranstaltung der schweizerischen Aluminium-Industrie finden. Dieses Leichtmetall gelangt beim Bau von Verkehrs- und Transportmitteln zu immer grösserer Bedeutung. An dieser Sonderausstellung finden wir u. a.: ein schweizerisches Militärflugzeug, Einzelteile der SBB aus Leichtmetall. Flugzeugkonstruktionsteile, ein Omnibus der Oberpostdirektion mit Karosserie, Gerippe und Verschalung aus Leichtmetall, Leichtmetall-Anhängerwagen, Leichtmetallkolben für Explosionsmotoren u. a. Diese spezielle Gruppe der Verkehrstechnik ist freilich nur ein Teil des sehr umfangreichen technischen Angebotes an der Schweizer Mustermesse. Andere technische Gruppen sind die Werkzeugmaschinen-Messe, die Baumesse, die Gruppe «Maschinen und Werkzeuge» u. a. Sie alle erfahren jährlich eine ganz besondere Beachtung. Die Schweizer Mustermesse erstrebt eine möglichst vollständige Sammlung und Zusammenarbeit der einheimischen Wirtschaftskräfte. Je umfassender das gelingt, desto rascher werden unsere Industrien und Gewerbe wieder gesunden und erstarken. Nachdem Sie alles geprüft haben, müssen Sie sich entschließen! Ihre Wahl fällt sicher auf einen 10 PS - 15 PS - 20 PS oder 34 PS weil die Minerva-Wagen seit über 30 Jahren für ihre absolute Betriebssicherheit, sowie für ihre außerordentliche Fahrsicherheit weltberühmt sind, sodaß der Name MINERVA überall den Inbegriff von Vollkommenheit bedeutet. 5plätzige Limousine - 4Zyl. -10 PS - 7950.- Spiäfzicie Limousine - 6 Zyä. -15 PS -12900.- 7plätzige L mousine • 8 yI. - 20 PS -15900.- 7pläizige Limousine - 8 Zy t. - 34 PS - 29000.- minerva FABBIX-NIEDERLAGE Utequai29-ZÜRICH Bureaux und Ausstellung — Utoquai 29 — Telephon 27.083 Service und Ersatzteile: Badenerstrasse 330 — Telephon 59.372 UEBER 20 MINERVA-VERTRETER IN DER SCHWEIZ Au tomo hülsten! Wollen Sie... einen augenblicklichen Start bei noch kaltem Motor und bei jeder Temperatur, einen sofortigen Start, ohne zu fürchten, dass der Motor aussetzt, auch bevor dieser seine normale Arbeitstemperatur erreicht hat, wollen Sie Ihre Unterhalts- und Betriebskosten der Batterie senken, wollen Sie ein rassiges Anzugsvermögen erreichen und das Maximum an Kraft aus Ihrem Motor herausholen ? Wollen Sie - kurz gesagt - Ihren Motor modernisieren ? Ersetzen Sie in diesem Falle Ihren Vergaser durch einen neuen mit automatischem Starter (Type BF) Ihr Garagist wird Ihrem Motor probeweise einen Solexvergaser aufmontieren, ohne jegliche Verbindlichkeit Ihrerseits. Fahren Sie in Ihrem eigenen Interesse im Jahre 1934 mit einem Solexvergaser mit automatischem Starter. Generalagentur rür die Schweiz: Henri Bachmann Biel Genf Zürich 12b. rue de 1'HöpitaF 3, rue de Fribourg Löwenstrasse31 Tel. 48.42 Tel. 25.641 Tel. 58.824 48.43 58.825 48.44