Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.032

E_1934_Zeitung_Nr.032

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1934 — W> 52 Unsere Bilderseite « RosaüJe IV», der Citroen-Yacco-Wagen, hat sich ihrer Verwandtschaft mit den früheren Rekordwagen aus dem gleichen Geblüte als würdig erwiesen. Es gelang einer Equipe von 5 Fahrern, worunter der bekannte Pilot Marchand, mit ihr 7 neue internationale Rekorde über Distanzen von 3000 wa.4. 5000 km aufzustellen. Das Bild zeigt den Wagen bei einem Fahrerweohsel auf der Bahn in Montlhery, Das Neueste im Flugzeugbau: Der fliegende Teller. Die amerikanischen Plugzeugkonstrukteure Nemeth, Ray Stein und C. Burkland Hart haben ein Flugzeug mit kreisförmiger Tragfläche konstruiert, da« angeblich in einem Winkel von 60 Grad nierlrrgehen und auf einer Fläche von nur 24 Quadratmetern landen kaum. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 210 km/St Unser Bild zeigt das Flugzeug nach seinen ersten Probeflügen. «Verchehrf statt IStel» Dieses neue Achtzylinder^ Modell Tatra ist mit Heck-Motor ausgerüstet. Daf •» für wurde unter der Pseudo-Motorhaube vorn Platz geschaffen für zwei Reserveräder. Garagen Reparaturwerkstä ften n der Zenrralschwe Alle Ersatzteile für italienische Automobile •:•»:•: ••••• erhatten Sie nirgends so rasch, zuverlässig und günstig wie von der darin spezialisierten Firma: A. SEMPREBON AUTO-ER SATZTEILE ZÜRICH KANZLEISTIL 122 • TEL. 37.492 LAUSANNE 16, RUE DU MIDI • TEL. 32.001 Bern, Länggassstr. 95, Tel. 35.716 GARAGE APOLLO Revisionen — Elektroreparaturen Besteingerichtete mech. u. Elektro-Werkstätte Vertretung u. Servicet Mathis u. B. M. W. Ausstellungslokal: Monbijoustr. 10, Tel. 29.443 INTERLAKEN Sägemehlö£en Spezial-Heizungsanlagen für Garagen F. SPORI, Ofenbau-Werkstätte I rangen thal Telephon 300 Garage Geiser Vertretungen Reparaturen MURI-Bern Telephon 42.422 AUTO-REPARATUR-WERKE Repa raturen — Revisi AUTO-SERVICE o ne n Die Erzeugnisse eines Treibhauses - selbst sie können die Anschaffung eines Autos ermöglichen. Herr J. S. in B. züchtet allerlei Gartenpflanzen und hatte schon längst gerne einen Occasionswagen gekauft. Vor kurzem liess er ein entsprechendes Gesuch in derA. R. erscheinen, indem er stipulierte, dass er gerne Thujas, Liguster, Rhabarber, Himbeersetzlinge usw. dagegen, liefern würde. Soeben teilt er uns mit: „Ich bin mit dem Inserat betr. Autoankauf vollauf befriedigt". Darum Sssis ::iH::::::i::::ii!::H::::i Für alle Occasionskäufe Seit 29 Jahren inserieren gewisse Firmen in der,,Automobil- Revue", weil sie damit gute Erfahrungen gemacht haben. Inserieren Sie auch? Neueste Ventilschleifmaschine bestes Schweizerfabrikat in der Leistung allen andern überlegen, dient auch zum Schleifen von Werkzeugen und zum Bandschleifen. Offerten durch den Fabrikanten t Carlo Casati, Maschinenfabrik, Au (St. Gallen) Mustermesse Basel, 7. - 17. April 1934, Stand No. 900 Halle VI. eine sine Anzeige" in der lAutomobil-Revue Verlag. Administration. Druck und Glichörie: HALLWAG A.-G. Hallersche Buchdruckerei und Wamersche Verlagsanstalt. Bern.

N« 32 II. Blatt BERN, 17. April 1934 N» 32 II. Blatt BERN, 17. April 1934 Teefan. Rundschau Torsionsfederung durch Federstäbe. Zum Artikel «Die Torsionsfeder in Automobilfederung » in Nr. 25 unseres Blaues, erhalten wir von Dr. Ing. Porsche, dem Schöpfer der Torsionsstabfederung und Konstrukteur des P-Wagens, die nachfolgenden Ergänzungen, die wir als Beitrag zur Aufklärung des Federungsproblems gerne veröffentlichen. Von den beiden Torsionsfederarten ist die Spiralfeder allgemein bekannt, die Stabfeder dagegen weniger, und der Laie ist meistens erstaunt, wenn er sieht, dass sich durch einen Fedefstab ©ine solch vollkommene Abfederung erzielen lässt. Der Hauptvorteil der Stabfeder besteht darin, dass sie bei Schwingachsen in einfachster Weise angewandt werden kann. Alle Schwingachskonstruktionen weisen Hebel oder dergl. auf, die um einen festen Punkt schwingen. Dies ist die Stelle, wo die Torsionsstabfeder angeschlossen wird. In räumlicher Beziehung ist die Stabfeder sehr anspruchslos. Liegen die Federstäbe quer, so kann man sie in einem Querrohr des Chassis-Rahmen bestens geschützt unterbringen. Liegen sie längs, so kann man sie in einfachster Weise an den Rahmen-Längsträgern lagern. Ein weiterer Vorteil beruht darin, dass das Auswechseln der Stabfedern sehr einfach ist und ohne besondere Hilfsmittel in etwa 15 Minuten jederzeit auf der Landstrasse vorgenommen werden kann. Dies setzt natürlich voraus, dass bei der Konstruktion der Achse auf ein rasches Auswechseln Rücksicht genommen worden ist, wie das z. B. bei den Vorderachsen der Fall ist. In Frage kommt diese Möglichkeit zwar in der Hauptsache nur bei Fahrzeugen des Heeres, der Feuerwehr und dergl., die durch forcierte Fahrt im weglosen Gelände ihre Federung unerhört hoch beanspruchen. Gerade für diese Art von Fahrzeugen ist es von grosser Wichtigkeit, dass die Sicherheit der Stabfedern etwa drei- bis viermal so gross ist wie die von Blattfedern. Letztere werden im allgemeinen so dimensioniert, dass sie bei der Prüfung 50,000 Vollbeanspruchungen mit Sicherheit aushalten. Systematische Prüfungen der Federstäbe haben ergeben, dass diese im Durchschnitt 160,000 bis 200,000 Vollbeanspruchungen aushalten, ehe sie zu Bruch gehen. Diese erhöhte Sicherheit ist natürlich auch bei normalen Personen- und Lastwagen höchst willkommen. Hinzu kommt noch, dass ein Federstabbruch keinesfalls solch unangenehme Folgen haben kann, wie dies bei Blattfederbrüchen häufig der Fall ist. Wenn ein Federstab bricht, so bleibt der Wagen vollständig in der Hand des Führers, er kann sogar, wenn auch mit etwas verringerter Geschwindigkeit, seine Fahrt fortsetzen, wenn man es nicht vorzieht, den Federstab sogleich an Ort und Stelle auszuwechseln. Mit Federstäben lässt sich jede gewünschte Weichheit der Federung ohne weiteres erzielen, und es ist ein besonderer Vorteil der Torsionsfederung, der Stabfederung aber im besonderen, dass die Federung selbst frei von jeder Eigendämpfung ist. Zur Dämpfung Die Porsche-Einzelrad-Vorderfederung, bei welcher als Federeletnente die Torsionsstäbe T dienen und die Räder durch in der Längsrichtung angeordnete Hebel S geführt werden. der Federschwingungen dienen lediglich die Stossdämpfer, deren Wirkung genau reguliert werden kann. Im Gegensatz hierzu haben Blattfedern eine ganz beträchtliche Eigendämpfung, die jedoch sehr verschiedene Werte haben kann, je nach Zustand und Pflege der Federblätter (Rostansatz, Schmierung etc.). Da hiervon die Güte der Federung sehr wesentlich abhängt, so ist es erklärlich, dass blattgefederte Wagen vielfach nach einer gewissen Benützungszeit viel schlechter federn als in neuem Zustande. Solche Aenderungen der Federungsgüte sind bei der Stabfederung unmöglich. Kombination der Torsionsstabfederung mit Pandelachsen zum Hinterradantrieb. Die Befestigung der Federstäbe erfolgt durch Riffelprofile. Deren Herstellung im Abwälz-Fräsverfahren bzw. durch Ziehdorn ist für eine modern eingerichtete Automobilfabrik ein sehr billiger Herstellungsprozess, was allein schon daraus hervorgeht, dass dieselbe Befestigungsart auch für untergeordnete Teile vielfach angewandt wird. Die spezifische Beanspruchung der Federstäbe braucht nicht höher gewählt zu werden als die der Spiralfedern, weshalb die Stabfedern ebenfalls aus gezogenem Material hergestellt werden können. Die der Befestigung dienenden Enden werden angestaucht, ein Prozess, der weder teurer noch zeitraubender ist, als das Wickeln kräftiger Spiralfedern. Da es bei Stabfedern, im Gegensatz zu Spiralfedern, sehr einfach ist, sie gegen Witterungseinflüsse zu schützen, so sind Korrosionserscheinungen nicht zu befürchten. Bei Torsionsfedern wird der Hauptanteil der Federungsarbeit von der Aussenzone geleistet. Das Gewicht des schlecht ausgenutzten Kernes ist hingegen sehr gering. Hieraus ergibt sich, dass Torsionsfedern viel leichter sind als Blattfedern, da bei letzteren die neutrale Faser und die ihr benachbarte Zone geringer Beanspruchung einen ziemlich beträchtlichen Gewichtsanteil beansprucht. Zusammenfassend ist festzustellen,, dass die Stabfederung einen ausserordentlich klaien und einfachen Aufbau des Fahrgestelles ergibt, dass sie wesentlich leichter baut als ;die Blattfederung, dass mit ihr — vor allem in: Verbindung mit der Porsche-Schwirig* achs-Konstruktion — auch bei kleinen und billigen Wagen eine Strassenlage und ein Fahrkomfort erzielt werden, die vor wenigen Jahren noch als völlig unerreichbar betrachtet wurden. Me. Gesellschaft besorgt das Einfahren neuer Wagen. Der bekannte französische Rennfahrerveteran Albert Guyot hat eine Gesellschaft gegründet, die das Einfahren neuer Wagen auf der Rennbahn Montlhery gegen kleines Entgelt im Zeitraum von 48 Stunden besorgt. Manchem Käufer eines neuen Wagens dürfte dieser Dienst sehr zu statten kommen, befreit er ihn doch von einer sehr heiklen, dabei mehr oder weniger langweiligen, für den spätem Fahrbetrieb jedenfalls aber bedeutungsvollen Aufgabe. -s. Wirksamere Hinterradkotflügel verlangt. Im englischen Unterhaus kam kürzlich die ungenügende Kotschutzwirkung der hintern Automobilkotflügel zur Sprache. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Räder bei der gegenwärtig üblichen Kotflügelfprm unnötig viel Schmutz und Wasser hinter sich aufwerfen, so dass die Karosserie und vor allem die Windschutzscheibe eines nachfolgenden Wagens in kurzer Zeit stark beschmutzt werden. Die Interpellanten wollen sogar den grössten Anteil an der allgemeinen Verschmutzung eines Wagens auf den Kotwurf zu wenig abgedeckter Hinterräder zurückgeführt wissen und: verlangen, dass das hintere Ende der Kotflügel bis auf etwa 15 cm an den Boden herabzuziehen sei. während es gegenwärtig meist nur bis zur halben Radhöhe hinabreiche. Der Transportminister versprach die Angelegenheit zur Kenntnis der Industrie zu bringen, sah aber vorläufig von andern Massnahmen ab. -y- smxmi de Fahie Fixe Ideen... Jeder Automobilist wird gelegentlich hinter dem Lenkrad von fixen Ideen verfolgt, gewöhnlich sogar um so häufiger und intensiver, je mehr er mit seiner Maschine verwachsen ist. Wer hat sich nicht schon eingebildet, im Motor irgendein unheildrohendes Klopfen zu hörend Wer hat nicht, schon einmal dem Oeldruck- oder dem Touren-Onkel erschntid >IGR.f83Z e*n Tel. 23.695 Übernahme der Spengler-, Wagner-, Schmiede-, Sattler- und Verchromungs-Arbeiten Wohin? An die französische Riviera ? „Da fahren Sie jetzt am besten über die route d'hiver des Alpes 1" Wohin Sie auch immer fahren wollen, die beste Auskunft erhalten Sie GRATIS vom TOUREN- ONKEL des { Jede Karosseriearbeit tip-top, ] wie sie dem erfahrenen Fachj mann zur Ehre gereicht. Elekro- und Autogen- SCHWEISSEREI Massige Preise Tel. 33.278 Priv.39.8O7 osev %üvich 4- Bädenerstr; 390, vu-ä-vis Nova-Werke, Touristikburo der Automobil-Revue, Bern Tel. Schreiben oder telephonieren Sie dem Touren- Onkel möglichst bald Ihre Reisepläne, damit er Sie beraten kann.