Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.049

E_1934_Zeitung_Nr.049

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1934 — N° 49 Eins rünftige Rutschpartie! Geländefahrten sind in manchen Ländern, so auch in Deutschland grosse Mode geworden. Das Bild zeigt einen Abschnitt der diesjährigen brandenburgischen Geländefahrt, an der auch das deutsche Heer mit zahlreichen Fahrzeugen vertreten war. Hier wurden die Wagen und Motorräder wirklich nach allen Regeln der Kunst auf «Geländegängigkeit» geprüft. Amerika baut nun auch schwanzlose Flugzeuge. Unser Bild zeigt das erste amerikanisch? lose Flugzeug mit vornliegendem Höhenruder. Moderne Wegweiser. In England nimmt man bei der Erstellung neuer Wegweiser vermehrte Rücksicht auf die Kleinwagen, indem die Schrifttafeln entsprechend niedriger angebracht -werden. Die Wegweiser zeigen gleichzeitig auch genau die Richtung der einzuschlagenden Wege an, sind gross und leicht leserlich beschriftet und des Nachts, sowie bei Nebel reichlich beleuchtet. Für w e n i g Geld GASSMANN Gleit- und Schiebedach können Sie in Ihren Wagen das einbauen lassen. In-u. Auslands-Patent angemeldet Automobilisten, lasst Euch nicht zu schnell verführen mit den teuren Rolldächern, bevor Sie mein eigenes Patent gesehen haben I Eine unverbindliche Vorführung, und Sie werden staunen über PREIS - QUALITÄT AUSFÜHRUNG Erschließt Euch die Schönheiten unseres Heimatlandes I - In ungetrübter Freude reist Ihr im Auto durch das entlegenste Tal und über die steilen Serpentinen unserer Pässe; denn ESSO gibt dem Motor Ausdauer und geschme' 'ige Kraft, und ESSOLUBE gewährt ihm absoluten Schutz. —»" unter den Motor Oelen Garantiert jedem bisher bestehenden Rolldach ebenbürtig, sogar in Dauerhaftigkeit überlegen. Absolut wasserdicht - und das Wichtigste - klapperfrei. Einbau nur beim Erfinder selber. Jos. Gassmann - Autosattlerei Telephon 72.207 Zürich 3 Aegertenstr. 8 Ausser Geschäftszeit: Tel.35.887 Verlas, Administration. Druck und Clieherie: HALLWAG JL-G. Hallersche Buchdruckerei und Waenerdcke Verlaecinstllt, B«rn.

II. Blatt BERN, 15. Juni 1934 Revue N» 49 II. Blatt BERN, 15. Juni 1934 Techn. Rundschau Neue Aussichten für das Schienenstrassenfahrzeug. Der Hauptvorteil der Eisenbahn besteht in der Möglichkeit des Transportes grosser Lasten mit verhältnismässig geringem Kraftaufwand, einer der Hauptvorteile des Motorlastwagenverkehrs dagegen in der Möglichkeit des Transportes von Haus zu Haus. Seit langem sucht man nach einem System, das die Vorteile der beiden Transportarten miteinander verbindet, ohne dass aber bis jetzt eine Lösung gefunden worden wäre, die einigermassen befriedigt. Ideal wäre ein Gütertransportfahrzeug, das sich ebenso gut auf der Schiene wie auf der Strasse betreiben Hesse. Versuchsweise wurden in England Lastwagen gebaut, die zwei mnnnnnnnnnnnn'mnnnnn n n n • Oben: Einfache Weiche mit Beischiene für luftbereifte Fahrzeuge. Rechts: Verschiedene Ausführungsformen rasch zu befestigender und abnehmbarer Spurkränze für luftbereifte Räder. Radsätze aufweisen, einen Radsatz zur Benützung des Fahrzeuges auf der Strasse und einen zweiten zur Schienenfahrt. Abgesehen von den sich daraus ergebenden konstruktiven und betriebstechnischen Komplikationen fällt aber ein solches Fahrzeug immer relativ schwer aus, so dass zwischen der beförderten und der toten Last ein ungünstiges Verhältnis entsteht. Noch ungünstiger wird das Verhältnis der toten Last zur Nutzlast, wenn man beispielsweise Eisenbahnfahrzeuge einfach auf strassengängigen Rollschemeln, oder strassengängige Lastwagen auf schienengängigen Rollschemeln ihrem jeweiligen Bestimmungsort zuführt. Auch der Behälterverkehr, über den wir schon mehrmals geschrieben haben, stellt keine Ideallösung dar. Das Umladen der Behälter vom Strassenfahrzeug auf das Schienenfahrzeug oder umgekehrt erfordert besondere Anlagen, das Gewicht der Behälter stellt unerwünschtes Totgewicht dar und die Verpackung mancher Güter in Behältern ist schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Trotzdem glaubte man bis jetzt mit dem Behälterverkehr noch den besten Ausweg gefunden zu haben. Interessante neue Perspektiven eröffnet nun In der « Safer-Car >-Karosserie sollen die Wageninsassen bei Zusammenstössen dadurch geschützt werden, dass grosse Teile des Wageninnern mit Schwammgummi gepolstert sind. jedoch ein System, das vom deutschen Verkehrs-Techniker Ganzenmüller ausgearbeitet und von Baurat W. E. Fauner in der « Neuen Kraftfahrer-Zeitung » ausführlich beschrieben wurde. Unter Zuhilfenahme einiger neuer Anordnungen macht Ganzenmüller das gummibereifte Strassenfahrzeug dadurch eisenbahngängig, dass er seine Räder mit Spurkränzen versieht. Aehnliche bisherige Vorschläge scheiterten an dem Umstand, dass bei der geringen Schienentbreite pro Rad keine grösseren Belastungen als etwa 2,5 Tonnen zulässig waren, weil sich sonst der Gummireifen zu stark abnützt und zu stark erhitzt. Man sah sich deshalb entweder gezwungen, die Nutzlast stark herabzusetzen oder dann für das Fahrzeug eine grosse Achszahl vorzusehen, was aber beides betriebstechnisch wieder grosse Nachteile mit sich bringt. Ganzenmüller regt statt dessen an, die Tragfähigkeit des luftbereiften Rades beim Schienenbetrieb dadurch zu erhöhen, dass längs der gewöhnlichen Eisenbahnschiene eine breite Beischiene in Form eines Kastenprofiles angebracht wird. Durch diese Beischiene erhöht sich die Auflagebreite des Gummireifens um das dreifache, so dass auch der zulässige Raddruck um diesen Betrag erhöht werden könnte. Berechnungen von Ganzmüller ereabetu-dass die Verbreiterung der Fahrbahn durch die Beischjene wirtschaftlicher ist als die Erhöhung der Achszahl. In den beistehenden Skizzen sind näher« Einzelheiten über den Einbau der Beischiene, und verschiedene Systeme zur rasch detnontablen Befestigung eines Spurkranzes am gummibereiften Rad, die aus dem Bureau von Reichsbahn-Oberrat Dr. Ing. Baseler stammen, dargestellt -s. Die fahrende Gummlzelle. Manche Automobilisten sind der Ansicht, dass einen in einem geschlossenen Wagen solange nichts passieren könne, als bei einem eventuellen Zusammenstoss die Karosserie den Anprall aushält. In Wirklichkeit ist aber gerade der Fahrereines geschlossenen Wagens eher mehr gefährdet, als der eines offenen Automobils. Erfolgt ein Zusammenstoss mit hoher Geschwindigkeit, so wird sein Körper mit praktisch genau der gleichen Wucht gegen eine der Innenwände der Karosserie oder die Karosseriefenster geworfen, wie er im Freien auf das Hindernis auftreffen würde. Die Chance, aus dem Wagen geschleudert und neben dem Hindernis vorbei geworfen zu werden, ist für ihn noch viel kleiner als für den Lenker eines offenen Fahrzeuges. Zum Schutz der Insassen eines geschlossenen Wagens wird deshalb von einem Amerikaner die Ausführung des Wageninnern als Vergleichen Sie bei Ersatzteilen Ursprungsfabrikat mit Nachahmungen. Das Ursprungsfabrikat wird vorab im Interesse des Verbandes hergestellt. Der auf seinen guten Ruf bedachte Erbauer versieht es offen mit seiner Fabrikmarke und haftet somit für vollwertige Qualität. Dies sichert Ihnen Zufriedenheit und bürgt für eine lange Lebensdauer Ihres Personen- oder Lastwagens. Sie sind den übrigen Teilen des Wagens genau angepasst und sichern das Recht auf die Garantie des Fabrikanten. Das nachgeahmte Erzeugnis bezweckt lediglich einen Gewinn tür den Fabrikanten. Sein Gebrauch kann unter Umständen dem guten Ruf des Erbauers schädlich sein. Gleich allen markenlosen Erzeugnissen bietet es dem Käufer keine Gewähr für den von ihm erhofften Erfolg. Es zehrt an Ihrem Wagen, ruft die Panne hervor und verursacht Ihnen häufige Unannehmlichkeiten. Seine Gegenwart ist die Ursache frühzeitiger Abnutzung; es beraubt Sie der Garantie Ihres Wagens. AOLEß 4-, 6- und 8-Zyllnder- Personenwagen Ä.-G. FÜR AUTOMOBILE, ZÜRICH Pflanzschulstr. 9 Tel. 31.688 4- Personenund 6-Zynnderund Lastwagen CITROEN A.-G., ZÜRICH Utoqüai 25 Telephon 27.338 DODGt 6- und 8-Zylinder- Personenwagen Vertretung für Zürich: A. B. C. GARAGE A.-G., ZÜRICH MOhlebKch/Holbeinstr. Tel. 44.650 4- und 8-Zyllnder- Personenwagen BAUMBERGER & FORSTER ZÜRICH Löwenstrasse 17 Tel. 56.848 , Personen- und Lieferwagen AUTOMOBILWERKE FRANZ A.-G., ZÜRICH A. B. C. GARAGE A.-G., ZÜRICH Muhlebach/HolbeJnstr. Tel. 44.050 4- u*dd 6-Zylinder- Personenwagen C.A.DRENOWATZ, ZÜRICH 4 Cramerstr. 15/17 Tel. 32.298 DE SOTO 6-Zylinder- Personenwagen AM AG, Automobil- und Motoren A.-G., ZÜRICH 4- und 8-Zyltnder- Personen- und Lastwagen TIP-TOP-GARAGE A.-G., ZÜRICH Telephon 52.607 Wl4- und 8-Zylinder- Personenwagen Vertretung für Zürich: Mercedes-Benz- Automobil-AG., Zürich Badenerstr. 119 Tel. 51.693 Basel Bern Aeschengrabeu 31 Weissenbiihlweg 40 6-Zylinder- Personenwagen A M A G, Automobil- und Motoren A.-G., ZÜRICH A.-G. Telephon 56.716 Seehofstrasse 16 Tel. 27.130 PLYMOUTH Telephon 56.716 STANDARD 4- und 6-Zylinder- Personenwagen FÜR AUTOMOBILE, ZÜRICH Pflanzschulstr. 9 Tel. 31.688 BUGATTI 8-Zyl.-Töuren- u. Sportwagen A.B. C. GARAGE A.-G., ZÜRICH MOhlebach/Helbeinstr. DESOTO 6-Zylinder- Personenwagen RITZI & WAGNER Amriswil St. Qallen Tel. 500 Tel. 3200 £AAAAM AUTOMOBILWERKE FRANZ A.-G., ZÜRICH 4-, 8- und 8-Zylinder- Personenwagen 6-Zylinder- Persdnenwagen Tel. 44.SS0 6- und 8-Zyl.-Personenwagen Badenerstr. 313 Tel. 52.607 minervq FABRIKNIEDERLAGE ZÜRICH Badenerstrasse 330 Tel. 59.372 PLYMOUTH RITZI & WAGNER Amriswil 8t. Gallen Tel. 500 Tel. 3200 4- und 6-Zyllnder- Personenwagen STEYR-WERKE AG., ZÜRICH Albisriederplatz 3 Tel. 56.596 ^CHEVROfcET/j Telephon 56.7t6 DODGE- Personen- d-Zylmderund Lieferwagen AUTOMOBILWERKE FRANZ A.-G., ZÜRICH Badenerstr. 313 Tel. 52.607 m D.K.W. ^^r Limousinen und i Cabriolets niedrigster Preis-Klasse. AUTR OPA, Zürich-Enge Telephon 58.886/7 6- und 8-Zylinder- Personenwagen 1UT0M0BIIE A.G. 4- und 6-Zyllnder- Personenwagen TITAN A.-G., ZÜRICH Stauffacherstr. 45 Tel. 58.633 PCNT14G 8-Zylinder- Personenwagen TITAN A.-G., ZÜRICH Stauffacherstr. 45 Tel. 58.633 STUDEBAKER BINELLI & EHRSAM A.-G., ZÜRICH Telephon 44.688 Grossgarage, Abschleppdienst - Tag und Nacht CHRYSLER 6- und 8-Zylinder» Personenwagen AM AG. Automobil- und Motoren A.-G., ZÜRICH 6- u-8-Zylinder-Personenwagen Generalvertretung f.d. ganze Schweiz: FRATELLI AMBROSOLI, LOCARNO Telephon 485 HUPMOBILE 6- und 8-Zylinder- Personenwagen BAUMBERGER & FORSTER ZÜRICH Löwenstrasse 17 Tel. 56.848 Für reelle Occasionen BORRER, ZÜRICH Badenerstr. 544 Tel. 55.522 PJ 4- und 8-Zylinder- Personenwagen Generalvertretung f.d. ganze Schweiz FRATELLI AMBROSOLI, LOCARNO Telephon 485 4- u. 6-Zylinder 5,7,10, u. 14 PS Englischer Wagen EMIL FREY, ZÜRICH Limmätstr. 210-14 Tel. 33.190