Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.050

E_1934_Zeitung_Nr.050

Auto- Occasionen Infolge

Auto- Occasionen Infolge Platzmangel neue reduzierte Preise. Fabrikneu, mit voller Garantie: CHRYSLER, 4/5 PL, Sedan de Luxe, wunderbarer 6-Zylinder. ROCKNE 6, Lieferungswagen. Wenig gefahren, z. T. revidiert, in gutem Zustande: HOTCHKISS, 6 Zyl., 4/5 PL, Sedan. MERCEDES, 6 Zyl., 4/5 PL, Limousine. HILLMAN (engl.), 6 Zyl., 4/5 PL, Lederpolsternng. MARMON, 8 Zyl., 4/5 PL, mit Ciel ouvert. MARMON, 8 Zyl., 4/5 PL, 2tiirig, für Reisenden. ESSEX, 6 Zyl., 4/5 PL, 4türig, mit Koffer. STUDEBAKER, 6 Zyl., 4/5 PL, spottbillig. ROCKNE, 6 Zyl., Luxus-Lim., Modell 1933, wie neu. MATH IS, Emy Six, für Taxi geeignet, 6/7 PL ISOTTA-FRASCHINI, 8 Zyl., Zustand wie neu, für Postkurse etc. BUICK, 2 PL, Coupe", für Reisenden, billig. Cabriolets: LANCIA, 8. Serie, 4 PL, mit Gepäckraüm. PEUGEOT 301, Ramseyer-Karosserie, 4 PL, mit Gepäckraum. SALMSON, Sport, 2 Nockenwellen, Notsitze, 2 PL STUDEBAKER, 2 PL, mit Notsitzen, billig. Günstige Zahlungsbedingungen, bei Kassakäufen Extra-Rabatt. — Wir sind bekannt für billige Preise und kulante Bedienung unserer Kundschaft. AUTOMO A.-G., Grand Garage, BERN Längnaßstrasse 21. — Telephon 28.661. Achtung, Garagen-Traktoren Verkaufe landw. TRAKTOREN CITROEN B 2-motor, nach eigener Konstruktion, kompl. ausgerüstet mit Mähapparat, Riemenscheibe, Stollenpneus, elektr. Licht, Anlasser, mit Garantie, für Fr. 3600.—. An Teilzahlung nehme LIMOUSINE, 4/6-Plätzer, 7—12 PS, nicht unter 1930 (CITROEN mit Vorzug.) 10803 Liefere an Garagen für eigenen Traktorenumbau, spez. für Citroen, Occasionen B 2, meine neukonstruierten Gussteile (oberes und unteres Gussgehäuse mit Messerbalkenantrieb und Anhängevorrichtung, Naben, Ritzelantrieb, roh oder fertig verzahnt). Gelegenheit für Garagen, konstruktiv einwandfreie Traktoren selbst anzufertigen. Offerten erbeten an Hans Müller, Citroen-Vertretung, Romanshorn. Telephon 159. CHRYSLER PLYMOUTH DE SOTO GARAGE ET ATELIERS DES JORDILS S. A. Grands ateliers spöcialement bien outille"s. M6oatout premier ordre. — Pieoes detachees niciens de d'origine. — Service de depannage. — Devis sur demande. AUTOMOBIL-REVUE 1934 - Der neue 5-Tonnen- HÜRLIMANN - INDUSTRIE- TRAKTOR Vente et Service LAUSANNE ist eines der wirtschaftlichsten Nutzfahrzeuge der Gegenwart verlangen Sie Offerte und Gratiskatalore 4/5pL, neue, mod. Schweizer Karosserie; 8 Zyl., 27 PS, bei sofortiger Wegnahme äusserst billig Anfragen unter Chiffre 14397 an die 11S " Automobil-Revue, Bern. Neue niedrigere Preise. Prompt ab Lager. TECHNISCHE DATEN: Leergewicht: 4 Tonnen Max.-Geschwindigkeit: 40 km Radstand: 2 m Spurweite: 1,86 m Lenkradius: 2,5 m Motorsystem: Zürcher Steuerleistung: 19,2 PS Bremsleistung 55 PS Zylinderzahl: 4 Bohrung: 100 mm Hub: 120 mm Zylinderinhalt: 3770 cm" Kurbelwellen -Haupt lager und Pleuellager: 55 mm 0 Hinterachse: 65 mm 0 Hinterachslagerung nachstellbar, mittels 2 Schrägrollenlager Zündung: Magnet Scintilla Vergaser: Petrolvergaser neueres Modell, mit 3-Seiten-Kipper, auf Luftreifen, eventuell Tausch gegen Uebersetzungen: 3 vorwärts, 1 rückwärts Kühlung: Orion-Köhler Kupplung: Einplatten-Trockenlamellen Zahl der Achsen: 1 Hinter- und 1 Vorderachse Triebachsen: 1 Hinterachse Federung vorn: Dreipunktfederung Fussbremse: 1 Fuss- und 1 Getriebebremse Handbremse: 1 Handbremse Lenkung: Kegelrad Bereifung: hinten 40x8 vorn 2,75x20 Elektr. Ausrüstung: Anlasser, Dynamo, Batterie Brennstoffverbrauch: 4,2 Liter Petrol pro Stunde Auf Wunsch mache ich Ihnen kostenlos und unverbindlich eine Vorfahrung auf Ihrem eigenen Betriebe HANS HURLIMAHN TRAKTORENFABRIK TELEPHON 94 Packard Cabriolet zu verkaufen Chevrolet Orig.- Ersatzteilt FRANZA.-G.,ZÜRICH Tel. 62.607 losoo Zu mieten gesucht 4—5-Tonnen- Lastvrgen 2-Tonnen-Wagen. **'" Fr. 5500.—. 63717 Offerten unter Chiffre r Z 2984 an die Automobil- Garage Majestic, Lausanne. Revue, Bureau Zürich. Av. de Morges 145. — Telephon29.453. TAUS CH! Wünsche meinen tadellos erhalt. NASH-Wagen Zu verkaufen (Limousine), 5-Plätzer, 15 St.-PS, wenig gefahr., dem neuen Verkehrsgesetz angepasst, an offenen, guterhaltenen od. neuen Tourenwagen ähnlicher Grosse einzutauschen. 63669 Offerten.. unter Chiffre Z 2975 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. WIL (St. Gallen) Mercedes 1929, 20 Ps, 6 Zylinder, Allwetter-Karosserie, 7 PL, Schweizer Karosserie, Leder und Tuchpolsterung, Vierradbremsen, 6 kompl. Räder, Koffer, Zeißscheinwerfer, von der Fabrik komplett durchrevidiert, zu verkaufen. Ankaufspreis Fr. 25 500.—, Verkaufspreis SAURER-LASTWAGEN Tonnen Nutzlast, mit Pneugrösse 36/6, 7fach bereift, mit elektr. Licht und den gesetzt. Vorschriften entsprechend, zum billigen Preise von Fr. 2500.—. Daselbst Vierrad-Zweiachseranhänger, den gesetzlichen Vorschriften entsprechend, ä 2500 kg Tragkraft, ä Fr. 1500.-, sowie 5-T.-Zweiachseranhänger, beidseitig kippbar, ä Fr. 3500.—, bei 63751 Alb. Aeple, Autohandel, St. Gallen W. Tourenonkel Aufohourish'sche Abtei Innq Wohin man kommt, wohin man geht. Dies Bild stets wieder vor uns steht. Ein jeder sagt's, ein jeder nennt Den Tourenonkei, den er kennt Vor allen Ihren Fahrten wenden Sie sich an uns. Sie erbalten vollständig kostenlos jede touristische Auskunft. Touristikbureau der Automobil-Revue, Telephon 28.222 Um vollständige und zweckmässige Reisevorsehläs auszuarbeiten wollen Sie folgende Punkte angeben. 1. Reiseziel. & Was rür Orte müssen berührt werden. 3. Wieviel Zeil steht zur Vertagung. 4. Durchschnittliche Tagesetappen In Kilometer. 8. Zeitpunkt der Heise. 6. Werden Hotelangaben gewünscht. Rang. 7. Sind Grenzformalltiten anzugeben. Fügen Sie eine 20 Cts.-Marke für Rückporto bei. SELTENE OGCASION! Chrysler-Plymouth Lim., d'blau, 5 PL, 14 St.-PS, mit allen Schikanen, Zustand wie neu, zu Fr. 2500.— aus Privathand zu verkaufen. — Offerten unter Chiffre 63698 an die Automobil-Revue. Bern. CHEVROLET -Spezialwerkstätte in Zürich, Badenerstrasse 313 übernimmt zu coulanten Bedingungen Reparaturen und Revisionen aller Chevrolet-Modelle, sowie jeder anderer Marke bei Verwendung von Original-Ersatzteilen zu niedrigsten Preisen. Garantie für fachgem., rasche Bedienung. Verlangen Sie Kostenvoranschlag. Telephon 62 607 Automobilwerke Franz AG. Zürich !••!•••••••••• La Salle Coupe repräsentativ, prima Zustand, sehr billig. 11234 Mercedes-Benz-Automobil- A.-G., Zürich, Badenerstr. Nr. 119. Telephon 51.693. •••••••••••ai BUICK Sedan, 4Türen, 6 Zyl., geräumig, tadelloser Zustand, vollständig ausgerüstet, sehr preiswert zu verkaufen. Anfragen: Telephon 24.216, Zürich. NASH 8 Zyl. Limousine, 4tür., 5pl., Modell 32, wie neu, ges. ausgerüstet, Fr. 4800.— NASH 6 Zyl. Limousine, 4tür., 5pl., Modell 29, ges. ausgerüstet, Fr. 2500.— Anfragen unter Chiffre 14402 an die 10655 Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Chrysler 75 Limousine 6/7plätzig, in erstklassig. Zustand, m. aller Garantie. Fr. 3500.—. Moser & Cli., Langnau. Welcher Zwei Wagen, gut erhalten, gut gepflegt und von erster Marke - einem unter ihnen wird der Käufer den Vorzug geben, weil er In allen wesentlichen Punkten, wie Schnelligkeit, Bergsteigfähigkeit, Benzinverbrauch, Steuer, Strassenhaltung, Anzugs« vermögen usw. seinen Anforderungen entspricht. Diesen Wagen kann er auch am besten bezahlen. Für den Verkäufer eines Occaslonswagens handelt es sich nicht nur darum, überhaupt einen Interessenten zu finden, sondern einen solchen, dem der Wagen in jeder Beziehung zusagt und der infolgedessen dafür den höchsten Preis auslegen kann. Je grösser die Anzahl der bekannten Interessenten ist, desto grösser ist die Aussicht, diesen bestzahienden Käufer zu finden. Die „Automobii-Revue" bietet die besten Aussichten, eine grosse Zahl von Interessenten zu vermitteln und Ihnen einen solchen „bastzahlenden Käufer" zu finden. Suchen Sie einen durch In der passt ihm? bestzahlenden Käufer eine „Kleine Anzeige" „Automobi I- Revue"

N° 50 — 1934 AUTOMOBIL-REVÖC hl Pech hatte dagegen sein Stallgenosse Gübelin auf Plymouth, der am Retinen neuerdings wie auch im Training mit draufgängerischem Schneid die Sache anpackte und ein Tempo vorlegte, das einen ehrenvollen Platz verhiess. In einer mit wenig verminderter Schnelligkeit angefahrenen Kurve ging, wohl infolge einer allzu energischen Armbewegung, die Türe auf, und da Gübelin im Schwung der Kurve gegen diese anlehnte, so verlor er das Gleichgewicht und fiel halb auf das Trittbrett heraus. Dabei riss er das Steuer herum und der Wagen kam in der an die Strasse angrenzenden Wiese zu einem unfreiwilligen Halt. Fahrer und Auto kamen mit geringen Schürfungen und mit ihnen das Publikum mit dem Schreck davon. Das Rennen aber, das zwar keine Lorbeeren, hingegen aber dennoch einen wohlverdienten Achtungserfolg hätte bringen sollen, endete fast wörtlich «seitwärts im Gebüsch>. Solche Zwischenfälle muss der Fahrer mit in Kauf nehmen, ohne darob die Flinte ins Korn werfen zu wollen, was bei dem Zürcher, der seinen Humor darob Eicht verlor, glücklicherweise der Fall ist. Die Rennwagen. Der Erfolg bei den Kleinkalibern fiel wiederum einer englischen Marke, diesmal M.G., zu, die in Kohlrausch einen routinierten Piloten besitzt. In der Klasse bis 1500 ccm war Graf Castelbarco der erklärte Favorit, der dann auch mit einem Stundenmittel von 74 km/St, obenausschwang. Die beiden Zürcher Kessler und (Maag schnitten an dritter und vierter Stelle sehr gut ab. Beide sind mit ihren Maschinen noch wenig vertraut, indem Kessler erst ein einziges Mal (in Genf) Gelegenheit hatte, seinen neuen Maserati auszuprobieren, während Maag seine Maschine ja erst vor zwei Tagen in Bologna abgeholt hatte. Mit ihren Plätzen haben sie aber gezeigt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie auch mit den neuen Rennern die Serie beachtlicher Erfolge wiederum fortsetzen werden, die ihre sportliche Tätigkeit in den .^Vorjahren krönte. Der Tessiner Uboldi kam Jcht mehr in die Ränge, erwies sich aber doch schneller als weitere 5 der Konkurrenten in der nämlichen Klasse. Neuerdings enttäuscht haben die beiden Zollerwagen, denen man auf Grund ihrer Leistungsergebnisse auf dem Prüfstand so fabelhafte Leistungen voraussagte. Sie vermochten schon im Training nicht zu überzeugen, indem sie zwar auf hoher Tourenzahl rasche Tempo vorlegten, hingegen einen sehr mangelhaften Anzug zeigten, der gerade bei diesem Bergrennen für einen Sieg so wichtig war. Nach dem verfehlten Debüt auf der Avus und dem Nürburgring hätte man füglich erwarten können, dass die Erbauer es sich angelegen sein lassen würden, die sich auf der Bahn gezeigten Kinderkrankheiten zu beseitigen, bevor ein weiterer ergebnisloser Start riskiert wird. Der Start der zweiten Gruppe musste nun die Entscheidung bringen, deren Ausgang deshalb noch ungewiss war, als doch mehrere Anwärter auf die ersten Plätze antraten, die fast mit gleichwertigen Chancen ins Rennen gingen. Immerhin hatten sich die beiden deutschen Rennwagen ja anlässlich des Eifelrennens als die weitaus schnellsten Maschinen erwiesen, so dass mit deren Sieg zu rechnen war. Die Schweizer Kolonie tippte geschlossen auf Stuck, dessen Trainingszeiten sich mehrmals als die schnellsten erwiesen und dessen Fahrweise auch am besten gefallen musste. Im übrigen zeigte der Wagen eine überzeugende Strassenhaltüng, und man hatte den Eindruck, dass trotz der schnellen Trainingsfahrten noch nicht das letzte aus der Maschine geholt sei. Stuck machte denn auch seinem wohlbegründeten Ruf als Meister der Bergfahrer alle Ehre'und brachte so seiner Fabrik nach dem Stundenweltrekord und dem Felsberg-Sieg einen weiteren eindrucksvollen Erfolg. Nachdem Mercedes an der Eifel und die Auto-Union nun hier so glänzend abschnitten, kann man gewiss sein, dass die noch ausstehenden grössten Rennen in Europa nicht mehr wie im Vorjahre eine ausschliessliche Angelegenheit von ,ein bis zwei Marken bleiben werden, es sei denn dass die beiden Vorgenannten die Rolle übernehmen wollen, die Alfa und Maserati unbestritten für mehr als eine Saison souverän innegehabt haben. Brauchitsch verlor durch Rutschen in den Kurven viel an Zeit, doch gelang es auch ihm mit der zweitbesten .Zeit des Tages den bisherigen absoluten Streckenrekord, den 1932 der Engländer Bullus auf einer NSU- Solomaschine aufgestellt hatte, zu entthronen. Pietsch fuhr gleichfalls ein fabelhaftes Rennen und verhalf so zusammen mit Graf Trossi, der den vierten Platz belegte, Alfa Romeo zu einem ehrenvollen Anteil an den Tageserfolgen. Trossi hatte sich übrigens schon vor dem Rennen skeptisch geäussert. indem er eine Maschine mit verkürztem Chassis fuhr, deren Haltung in den Bergkur- ven nicht ganz den Anforderungen gerecht zu werden vermochte. Weiterhin landete unser Landsmann Hug «auf Platz» und bestätigte damit seinen Erstlingserfolg vom Kilometerrennen in Genf, das ja bekanntlich wegen eines Regiefehlers bei der Chronometrage zu allerlei Diskussionen Anlass gegeben hatte. 'Allerdings hat er seiner Maschine vielleicht doch etwas zu viel zugetraut, denn er nahm die meisten Kurven offensichtlich zu schnell und verlor jeweilen wiederum Zeit, um den Wagen erneut fest in die Hand zu bekommen. An seinen Trainingsresultaten gemessen, hätte er vielleicht noch näher an die Erstplazierten heranrücken können. Hug hat aber seinen guten Teil zu der anerkennenswerten Position beigetragen, welche die Schweizerfahrer als Ganzes genommen erzielen konnten. Bei einem Länderklassement hätten wir nicht am schlechtesten abgeschnitten. Ruesch fuhr recht vorsichtig, denn seine Beobachtungen in den Vortagen hatten ihm gezeigt, dass die etwas ungünstige Gewichtsverteilung des Wagens es ratsam erscheinen Hess, nicht durch allzuhohe Geschwindigkeiten gefährliche Risiken einzugehen. Mit seiner Plazierung findet er sich aber noch in recht guter Gesellschaft, indem Fahrer wie Steinweg und Corsi nicht an seine Zeit heranzukommen vermochten. Die Preisverteilung, welche sich bald an das Rennen anschloss, dessen Organisation und Informationsdienst , flott funktionierten, nahm unter dem Vorsitz des verantwortlichen Leiters im deutschen Motorsport, Obergruppenführer Hühnlein, einen eindrucksvollen und feierlichen Verlauf, der man einen etwas betont nationalen Einschlag wohl zugute halten darf. Im übrigen hat auch das 9. Rennen am Kesselberg seine internationale'Bedeutung nur bestätigt und seinen guten Ruf so gefestigt, dass die nächstjährige Jubiläumsfeier sich unter den günstigsten Auspizien abwickeln dürfte. Die Resultate. Sportwagen. Klasse unter 800 ccm: 1. Bäumer Walter (Austin), •*'16,3" (70,1 km/St.). 2. Friedrich Willy (Austin), 5' 06,1". 3. Zinn Willy (B.M.W.), 5' 15,3". Klasse 800—1500 ccm: 1. Graf Lurani (Maserati), 4'09,2" (72,2 km/St.). 2. Burggaller E. G. (Busatti), 4' 09,4". 3 Kohlrausch R. (M.G.), 4' 14". Klasse Ober 1500 ccm: 1. Balestrero Benato (Alfa- Romeo), 4'03,4" (73,8 km/St.), schnellste Zeit der Sportwagen). 2. Trossi, Graf Felice (Alfa-Romeo), 4'4,3". 3. Ruesch Hans (Alfa-Romeo), 4*5.3". 4. Kilian Hans jun. (Bugatti), 4' 11,4". 5. Rampinelli Emilio (Alfa-Romeo), 4'13,4". Rennwagen. Klasse unter 800 ccm: 1. Kohlrausch Robert (M.G.), 4'9,2" (72,2 km/St.). 2. Brudes Adolf (M. G.), 4' 14,1". 3. Bäumer Walter (Austin), 4' 24,4". Klasse von 800—1500 ccm: 1. Graf Castelbarco (Maserati), 4'3,1" (74 km/St.). 2. Sojka Bruno (Bugatti), 4'4,3". 3. Kessler Hans (Maserati), 4' 6,2" 4. Maag Ulrich (Maserati), 4' 11,3". Klasse über 1500 ccm: 1. Stuck Hans (Auto- Union), 3' 44" (80,4 km/St.), schnellste Zeit der Rennwagen und neuer Streckenrekord). 2. T. Brauchitsch M (Mercedes), 3'49,2". 3. Pietsch Paul (Alfa-Romeo), 3' 52,2". 4. Comte Trossi Carlo (Alfa- Romeo), 3'56". 5. Hug Armand (Bugatti), 3* 58,4". 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Sieg der Equipe EtanceUn-Chlnetti. — Zahlreiche Ausfälle. ~ Glänzender sportlicher Erfolg. Das diesjährige 24-Stunden-Rennen vonLe derartige Menge gedrängt, die mit grösster Mans bedeutet in jeder Beziehung einen Unruhe dem Start zu dem grossen Kampf neuen Rekord in der Geschichte dieses entgegensah. Längs der Bahn entfaltete sich hochbedeutsamen internationalen Sportanlasses. Die Nennungen erreichten eine noch nie den von Zuschauern, die das prachtvolle das bekannte Lagerleben von vielen Tausen- bekannte Höhe, das sportliche Ergebnis der Wetter dazu benützten, um die ganze Nacht riesigen Jagd, die sich über einen Tag und im Freien zu kampieren. Der Grosse Preis eine Nacht erstreckte, ist überaus erfreulich, von LeMans gestaltete sich auch diesmal zu und auch das gute Wetter trug zu dem glänzenden Erfolg der diesjährigen Veranstal- das sportliche Interesse immer im Vorder- einem eigentlichen Volksfest, bei dem jedoch tung bei. " grund stand. Die Rundstrecke war erneut Als am Samstag nachmittag am 16 Uhr ausgebaut worden und bot sich im besten die 44 Maschinen zum Starte antraten, Zustand dar. Wiederum bewies auch der herrschte längs der 13 km langen Rundstrecke ein phantastischer Massenbetrieb. haftes organisatorisches Können, das nach A. C. de l'Ouest de la France sein meister- Noch nie hatte sich auf den Tribünen eine dem.Urteil von.Fachleuten in Europa heute PERCY WIEDMER GARAGE MODERNE-BASEL A E S C H E N G R A B E N 13 Gelbes „SELECTIVA"-Autolicht bewilligt! EINZELBOXEN - GROSSE EINSTELLHALLE Autoservice Wagen waschen Wagen schmieren Oelwechsel Batterie-Service Reparatur-Werkstatt Elektrodienst Pneumatiks Grosstankanlage mit ek . Betrieb Neulagerung von Motoren Liefern und Einpassen von neuen Kolben für Ventilund Schiebermotoren Reparieren und in Stand stellen aller elektrischen Zünd-, Licht- und Anlasseranlagen neue Batterien. Vertex-Zündapparate Hochdruckreifen Ballonreifen Niederdruckreifen aller ersten Marken Neuprofilieren, Vulkanisieren Esso alle Marken-Oele Da* Big. Justt* wnü Polizeidepartement hat die PHILIPS .Supern Duplo-SELECTIVA** UmpezumVcrkehr/retgegeben. NATÜRLICH! Dar fehnellera Wag«n g«ht «orl Das M fetn Vorrecht, wen et tctineV ter fahren kann, dank seinen besseres Lampen, den PHILIPS „SufMrttepto-SELECTlVA" Lampen aus kadmiumgeIbe»Glat,mit ei» gebautem SloßdJmpiet. Fachleute urteile«, drt da Urtit dB fSBLECTIVA' ein erhohlem Sehve» mögen als bei weißem Licht garantiere tSELECTIVA'-Lamptn zeigen eine ge» steigerte Kontrastwirkung zwischen Licht» and Schattenpartien. Zahlreiche Versuche bestätigen, daB dtt Blendvermögen für das menschliche Angt bei .SELECTIVA'-Udtt geringer ist als bei' weißer Beleuchtung. EIGENE AUTOFAHRSCHULE - TAG- u. NACHTBETRIEB Telefon 24.800 - Telegramme: Percy Basel „SÜpeT-Duplo-SELECTIVA die neue, aelbe Auto-Lampe