Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.063

E_1934_Zeitung_Nr.063

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1934 - N° 63 Liegenschafts-Markt Diverses In grosser Ortschaft am Zürichsee ist Wohnhaus mit Auto -Reparatur-Werkstätte • Taxi etc., günstig zu verkaufen. Not. Kap. 20000 Fr. L. Lauster, Brandschenkestr. 22, Zürich. (1412) Gross- Garage -Rep. -Werkstatt mit Autovermietung, an quasi konkurrensfreier Lage, gr. Industrie-Grenzstadt, mit Fr. 20—30000 Anzahlg. zu verkaufen. Gr. Liegenschaft, leistungsfähigst eingerichtet. Alteingeführtes Geschäft mit ca. 2—3000 Fr. Nettoverdienst monatlich. 11152 Osc. Schlatter, Zürich, Bahnhofstr. 40. (3199) Ideale Lagerräume (nicht Werkstattbetrieb) säulenlos, 650 m s , sehr hell, absolut trocken, mit Bahnrampe und Rampe für Lastautomobile, elektr. Licht- u. Wasseranschluß. Sehr preiswert abzugeben. Offerten unter Chiffre Z 3054 an dieAutomobil-Revue,BüroZürich Auto-Werkstätte und Garage mit 3-Zimmer-Wohnung, in günstiger Lage in BERN per sofort zu vermieten. — Anfragen unter Chiffre a. 16.30 Uhr einen beiseite gelegt. «Herrenrock» Hydraulische n sein Auto eingepackt, st höfl. gebeten, denselben Auto-Heber nfrankiert an untensteende Adresse zu für Private und Garagen senden. Adr.: Ernst Arn, Zollasse 357, Ostermundigen Bern). 64351 •••»••••••••••• iefe Ladebrücke, mit Seienladen, 200/110/90. Spez. eeignet f. Viehtransport. Anfragen unter Chiffre i4350 an die Automobil-Revue, Genf. r um sich gegen das Sonnenlicht und das Blenden der Scheinwerfer zu schützen. Zwei Modelle. Verlangen Sie dieselben von Ihrem Lieferanten oder von Th. Naef, 12, Rue Beau Sejour, Lausanne, gegen Nachnahme Fr. 2.40. Bezirks-Agenten gesucht. *" 2s Tragkraft 2—10000 kg, für Personen- und Lastwagen. Betrieb vermittelst Oel, Wasser oder Luftdruck. Ia, Fabrikat. Erstklassige Referenzen. 64169 die Auspuffgase aus geschlossenen Räumen abzieht (Garagen, Werkstätten usw.) werden Näh. Auskunft erh. Sie unt. Chiff. Z 3050 durch die Automobil-Revue, Bureau Zürich. eit 29 (Jahren Inserieren gewisse F Irin der „Automobil-Revue", weil sie men am It gute Erfahrungen gemacht haben. STPREX 1934 Lac Leman (Vaud) GRAND CORTEGE HISTORIQUE 600 participants-100 cavaliers-5 musiques-6 chars VILLAGC l ACUSTRE Pfäffikon Von Abbruch eines DELAGE DI 4 Zylinder, 11 PS, sämtliche 11075 Chassis- und Motorteile MOTORWAGEN MIT HOLZGASGENERATOR Ho z-Tankstelie in der A'beitshütte Bern Sulqenrain 26 Telephon 21.610 Jeder vorsichtige Automobilist benützt die SODIMO-Brille OCCASION ! 11039 5 St. Scheibenräder bereift, samt Naben, passend für 3-T.-Saurerwapen Maschinenfabrik H. Steimer, Wasen I. E. Zur Finanzierung einer z. Patent angemeldeten Neukonstruktion 30—50 000 Fr. gesucht Saas-Tal Automobilisten! Haltet im Hotel Monte Moro in Saas-Grund Guter Keller, gute Küche. Für die deutsche Schweiz ist die Vertretung für 2 erstklassige Artikel der Autobranche abzugeben. Für kleines Lager einige hundert Franken nötig. 64312 Offerten unter Chiffre Z 3053 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Auto-Garagen Motorrad-Garagen Werkstätten und Kleinhäuser jeder Art erstellt aus armiertem Holzbeton nach pat. Bausystem: warm, unbrennbar, transportabel, bohr-, säg- und nagelbar, absolut wetterfest, in jeder Form 64304 30-50% billiger Dura-Werk, Tecknau, Bld. Zukaufen gesucht Elliott-Fisher Buchungsmaschine gebraucht Offerten unter Chiffre 14457 an die Automobil-Revue, Bern Zu verkaufen Zentrifugalwasserpumpi gekuppelt mit Elektromotor, für Autobespritzunjf. Anfragen unter Chiffre 64246 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: Mathis 2-Plätzer, Faux-Cabriolet, 7 HP, Mod. 1931-32, in Ia. Zustand, Fr. 1600.— 1 Lieferungskastenwagen 500 kg, in tadellosem Zustande, Marke FIAT 500a, 61318 Fr. 900.— Imperia 6 Zyl., 8 PS, Limousine, mit Koffer, kompl. Scintilla-Einrichtung, tadellose Maschine, Fr. 1600.— Hans Fauser. Solothurn Tel. 1600. Inserieren Sie auch?

JJO -San Bernardino wird der gleichnamige Pass (2063 m) erreicht, der hinüber nach Hinterrhein und Spflügen führt. Leider können die romantischen Schluchten der Roffla und Viamala nicht besucht werden, denn auf dem Programm steht als nächster Pass der Splügen (2120 m), der sich hinunterzieht ins italienische Chiavenna. Gleich darauf wird bei Castasegna wieder Schweizerboden betreten und durch das romantische Bergell und über den M^lojapass (1817 m) wird St. Moritz, der dritte Etappenort, erreicht. Für St. Moritz bedeuten die Alpenfahrer keine Neuigkeit, denn schon verschiedentlieh haben frühere Routen hier durchgeführt, so dass mancae Bekanntschaft aus früheren Jahren aufgefrischt werden kann. (Schluss folgt.) Wann sieht man die Alpenfahrer? Da die Alpenfahrt 1934 in erweitertem Masse über schweizerisches Terrain führt, ist dem einheimischen Sportpublikum willkommene Gelegenheit geboten, die Durchfahrt der langen Karawane der Fahrzeuge selber irgendwo sich anzusehen. Wir veröffentlichen daher im folgenden eine Tabelle der Durchfahrtszeiten, wie sie sich, theoretisch gerechnet, aus den vorgeschriebenen Durchschnitten ergibt Immerhin muss ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass nach alter Erfahrung viele Alpenfahrer immer auf das cZeitsammeln> aus sind, so dass sie schon vor der theoretisch richtigen Zeit an den einzelnen Orten auftauchen. Die Aufstellung enthält die Orte längs der Strecke, die Kilometer, die sie voneinander trennen, sowie die Kilometer, die insgesamt zurückzulegen sind, ferner die erste und die letzte Durchfahrtszeit. Nach dem Start zur zweiten Etappe in Aix-les-Bains folgt zuerst eine 200 km lange Fahrt durch französisches Gebiet, das wir nicht berücksichtigen, so dass die Tabelle mit der Ueberschreitung der Schweizer Grenze über den Grossen St. Bernhard beginnt. 2. Etappe: Aix-les-Bains—Interlaken; Mittwoch 8. August. (Maximaldurchschnitt 50 km/St. — Minimaldurchschnitt 42 km/St.). Kilometer Ort Teil Gesamt 1. Durchf. letzte Durchf. Aix-les-Bains 0 0 8 h. 10 h. 25' GdSt-Bernard 237 237 12 h. 44'24" 16 h. 03'02" Martigny 45 282 13 h. 38" 24" 17 h. 07' 14" Aigle 29 311 14 h. 13'12" 17 h. 50'42" Les Diablerete 21 332 14 h. 38' 24" 18 h. 20' 40" Pillon-Pass 4 336 14 h. 43' 12" 18 h. 26' 22" Gstaad 24 360 15 h. 12' 00" 19 h. 10' 16" Zweisimmen 16 376 15 h. 31' 12" 19 h. 33' 06" Spiez Interlaken 34 410 16 h. 07'00" 20 h. 21'36" 17 427 16 h. 34'04" 20 h. 45'51" 3. Etappe: Interlaken—St. Moritz; Donnerstag 9. August. (Maximaldurchschnitt 42 km/St. — Minimaldurchschnitt 35 km/St). Kilometer Ort Teil Gesamt 1. Durchf. letzte Durchf. Interlaken 0 0 5h. 7 h. 25' Brienz 17 17 5 h. 24'15" 8 h. 54'11" Meiringen 14 31 5 h. 44'13" 9 h. 18'13" Gletsch 37 68 6 h. 37'01" 9 h. 21'44" Furka-Pass 10 78 6 h. 51' 17" 9 h. 38' 54" Andermatt 22 100 7 h. 22' 40" 10 h. 16' 40" Oberalp-Pass 10 110 7 h. 36'56" 10 h. 33'-50" Disentis 21 131 8 h. 06'54" llh 09'53" Lukmanier-Pass 21 152 8 h. 35'11" 11 h. 45'56" Aqua-Rossa 29 181 9 h. 18'13" 12 h. 39'43" Biasca 12 193 9 h. 35'21" 12 h. 56'19" Arbedo 18 210 10 h. 01'02" 13 h. 27'13" Mesocco 30 241 10 h. 43'55" 14 h. 18'43" St-Bernardin 21 262 11 h. 13' 47" 14 h. 54' 46" Splug«n-Dorf IS 281 llh. 39'33" 15 h. 25' 23" Splugen-Pass 9 290 12 h. 27'04" 15 h. 42' 50" Chiavenna 30 320 12 h. 36'32" 16 h. 34' 20" Maloja-Pass 32 352 13 h. 22'11" 17 h. 29'16" St-Moritz 17 369 13 h. 46'26" 17 h. 58'37" 4. Etappe: St. Moritz—Venedig; Freitag 10. August. (Maximaldurchschnitt 50 km/St. — MinimaJdurchschnitt 42 km/St.). Ort St-Moritz Ponte Zernez Ofen-Pass Sta Maria Münster Kilometer Teil Gesamt 1. Durchf. letzt« Durchf. 0 0 5 h. 7 h. 25' 13 13 5 h. 15'36" 7 h. 43'33" 21 34 5 h. 40' 48" 8 h. 13' 30" 56 6 h. 07' 12" 8 h. 44' 54" 14 70 6 h. 24' 00" 9 h. 04" 52" 74 6 h. 28' 48" 9 h. 10' 35" Ueberschreitung der Schweizer Grenze in der Richtung nach Spondigna. Ein prominentes Urteil über die Berner Rundstrecke. Die hervorragend ausgebaute Berner Rundstrecke im Bremgartenwald, die am 26. August der Schauplatz des Grossen Preises der Schweiz sein wird, erhielt dieser Tage den Besuch Rudolf Caracciolas. Der Deutsche, bekanntlich einer der besten Rennfahrer Europas, konkurriert jetzt offiziell mit einem der neuen Mercedes-Benz-Wagen und wird am Berner Grand Prix ebenfalls zu sehen sein. Caracciola fuhr die Strecke, die er zum ersten Male sah, über einige Runden mit seinem Privatwagen ab., Dabei zeigte er sich von der gesamten Anlage ausserordentlich überrascht, und er verhehlte auch seine Befriedigung nicht. Nach seinem massgeblichen Urteil ist der Circuit sehr gut ausgebaut und für ein Autorennen ideal gut geeignet. Besonders schön findet Caracciola den landschaftlichen Rahmen, den er wohl als den schönsten in ganz Europa bezeichnet. Besonders hat es ihm die Wohlenstrasse angetan, die sich auf eine lange Strecke mitten durch den Wald hindurchzieht. Nach der Meinung des berühmten Rennfahrers werden am 26. August auf dieser Bahn Durchschnitte von 155 bis 160 km/St, erreicht. Der Bremgarten-Circuit wird somit zu den schnellsten Strassenrundstrecken in ganz Europa zählen. Auch über den Belag hat sich Caracciola lobend geäussert, selbst bei Regenwetter könne auf dieser Bahn ohne besondere Gefahr schnell gefahren werden. Caracciola betonte mehrmals, das Publikum würde auf dieser Rundstrecke ein ungemein spannendes Rennen erleben, und man dürfe von diesem ersten schweizerischen Grand Prix in Bern grosse Dinge erwarten. Im übrigen hat ihm auch die neue Tribüne sehr imponiert, er zählt sie zu den besten Anlagen in Europa. Caracciola, der sich in Bern völlig inkognito aufgehalten hatte, verliess die Bahn mit den Worten, er hätte sich nach dem bereits Gehörten und Gesehenen viel versprochen, doch in der Wirklichkeit seien allo seine Erwartungen noch weit übertroffen worden. (Weitere Sportnachrichten siehe Seite 11.) Auch auf Lastwagen lassen sich die gleichen Vorteile erzielen, die Sie schon bei Ihrem Personenwagen durch den Einbau eines Modelle: „Nine" 5 PS „Twelve- 8 PS „Sixteen" 11 PS „Sixteen" 14 PS „Twenty" 14 PS 5- und 7-Plätzer AVON-Sport-Tourings AVON-Sport-Coupea STANDARD Alle geschlossen carrossierten STAND ARD- Modelle sind ausgestattet mit: Feinster englischer Lederpolsterung, hermetisch und absolut wasserdicht abschliessendem Schiebedach, splitterfreiem Glas an allen Fenstern, verstellbaren Vordersitzen, Gepäckträger, vier hydraulischen Federstossdärnpfern, Drahtspeichenrädern, bereiftem Reserverad, Zeituhr, Benzinuhr, und allen übrigen Kontroll-Instrumenten, vollständigem Werkzeug, Licht- und Anlasser-Anlage 12 Volt. Alle Modelle haben geräuschlos arbeitendes Vierganggetriebe, Zentralschmierung für die Federbolzen, Oelreiniger, und sind gebirgserprobt. STANDARD, der hervorragende, feine englische Qualitätswagen, mit allen technischen Vervollkommnungen und Sicherheits-Vorrichtungen ausgerüstet. A.G. FÜR AUTOMOBILE, ZÜRICH 4 Pflanzschulstrasse 9 / Ecke Badenerstrasse 190, Telephon 31.688 u. 31.689 Ausstellung : Theaterstrasse 12, neben Corso, Telephon 22.800 Basel: Stalder & Co., Automobil-Aktiengesellschaft, Bern: F. Haussener, Chur: J. Willi Sohn & Co. A.G., St Gallen: Hans Bischofbergeü WH (St. G.): Emil Kuhn, Winterthur: Stella-Garace A. G. -Vergasers mit automatischem Starter erreicht haben. Sofortiges In-Bewegung-setzen durch einen einzigen Griff, durch einen einzigen Mann, zu jeder Jahreszeit; Unmittelbares Starten des Wagens, selbst wenn der Motor noch kalt ist, gleichmässiger Gang, vermehrte Leistungsfähigkeit des Motor», energisches Anzugsvermögen. Der neue SOLEX-Vergaser Type BE, ein vollkommener Apparat, lässt sich ohne Schwierigkeiten auf jeden Explosionsmotor, gleich welcher Marke, einbauen. Die Resultate sind in allen Fällen befriedigend. Lassen Sie sich bei Ihrem Garagisten darüber beraten. Generalagentur für die Schweiz: Henri ßachmann Genf Zürich 12b, nie de I' Tel. 48.42 48.41 48.44 3. rue de Fribourg Löwenstrasse31 Iel.2b.64, Ul. 58.824 58.825