Aufrufe
vor 8 Monaten

Neue Szene 2018-03

Stadtmagazin für Augsburg (Bayern)

22 TAG & NACHT

22 TAG & NACHT Verlosungen März 2018 Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. März hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet. Wer kein Internet hat: Wir freuen uns natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Stadtjägerstr. 10, 86152 Augsburg) - Telefonnummer nicht vergessen! 3X2 TICKETS FÜR „SO KLEIN ISCH DIE WELT“, 17.03. IN DER STADTHALLE SCHWABMÜNCHEN 16 Jahre nach dem Programm „Schupfnudelparadies“ stehen „Geisterfahrer“ Silvano Tuiach und „Herr und Frau Braun“ wieder gemeinsam auf der Bühne. Wir verlosen 3X2 Karten für die Stadthalle Schwabmünchen! Viel Glück! 3X2 TICKETS FÜR ANETTE VON BAMBERG, 17.03. IN DER KRESSLESMÜHLE „Es gibt ein Leben über 50 – jedenfalls für Frauen“. Mit diesem fulminanten Feuerwerk der Wortgewalt erstürmt die sympathische Kabarettistin deutschlandweit die Kleinkunstbühnen und versprüht ihren fröhlichen Optimismus, ihren scharfzüngigen Spott, gepaart mit ihrer Spontaneität 2X2 TICKETS FÜR ZIEMLICH BESTE FREUNDE, 15.03. IM KURHAUSTHEATER GÖGGINGEN Allein in Deutschland haben rund neun Millionen Besucher den französischen Kino-Hit gesehen – die emotionsgeladene Geschichte um Freundschaft und neuen Lebensmut, die auf der Autobiografie des ehemaligen Geschäftsführers der Champagnergesellschaft Pommery beruht. In der Bühnenfassung von Regisseur und Autor Gunnar Dreßler spielt der bekannte Schauspieler Timothy Peach die Hauptrolle des Philippe. 3 DVDS DES FRANZÖSISCHEN SPIELFILMS „GAUGUIN“ Lasst Euch von Vincent Cassel ab dem 08.03. in das Leben des großen und einzigartigen Künstlers Paul Gauguin entführen. Reist im bildgewaltigen Biopic Gaugin in die Ferne und erfahrt mehr über das eindrucksvolle Leben des gleichnamigen Ausnahmekünstlers, seine Flucht aus der Erfolglosigkeit und seine Suche nach dem Paradies. Studiocanal veröffentlicht Gaugin als DVD, Blu-Ray und Digital samt umfangreichem Bonusmaterial. 2X2 TICKETS FÜR DAS BANFF MOUNTAIN FILM UND BOOK FESTIVAL, 06.03. IM CINEMAXX Das rund zweistündige Programm mit insgesamt 8 Filmen punktet auch in diesem Jahr wieder mit Abwechslungsreichtum, Nervenkitzel und bildgewaltigen Impressionen, die in jedem von uns das Fernweh wecken. Neben spektakulärer Ski-Action und einer kräftezehrenden Bike-Expedition in den hohen Norden dürfen natürlich auch humorvolle, emotionale und nachdenkliche Momente bei der Banff Tour 2018 nicht fehlen. 2X2 TICKETS FÜR GUT GEGEN NORDWIND, 22.03. IM KURHAUSTHEATER GÖGGINGEN Modern, geistreich, witzig – vom Bestseller auf die Bühne: Daniel Glattauers Roman über die berührende Liebesgeschichte von Emmi und Leo, die aus einer fehlgeleiteten E-Mail entsteht. Wir verlosen 3X2 Tickets für den Abend im Kurhaustheater Göggingen! 3X2 TICKETS FÜR SENNA GAMOUR 13.03. IN DER STADTHALLE GERSTHOFEN Wer Senna Gamour nur als ehemalige Leadsängerin der Popstars-Gewinnergruppe Monrose kennt, hat die letzten Social-Media-Jahre komplett verschlafen. Längst ist die 37-jährige Frankfurterin mit der großen Klappe zu einer Art Frauenbeauftragten 2.0 mutiert. Mit klarer Kante beantwortet Miss Gammour ihren „schönen Tulpen“, wie sie Ihre Fans liebevoll nennt, wie man am besten mit Liebeskummer umgeht. 3 GUTSCHEINE FÜR EIN ADAC-FAHRSICHERHEITSTRAINING IM WERT VON JE 165 € Gleich ein doppeltes Jubiläum gab es in diesen Tagen im ADAC Fahrsicherheitszentrum in Augsburg zu feiern: 300.000 Teilnehmer haben in den vergangenen 20 Jahren seit Bestehen der Anlage neben der Autobahn München – Stuttgart ein Training absolviert – mit dem PKW genauso wie mit dem Motorrad oder gar im LKW oder Bus. Wir verlosen drei Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining!

TAG & NACHT 23 Leserbrief zum Artikel: Augsburger Straßen - Ulmer Straße im Januar Heft AUGSBURG-OBERHAUSEN IST NICHT BERLIN-NEUKÖLLN! Im Artikel wird durch Zitate einer "besorgten Bürgerin" ein düsteres Bild von Oberhausen gezeichnet: Deutsche zögen angeblich aufgrund der Kriminalität weg, Frauen trauten sich wegen Migranten nachts nicht mehr auf die Straße und türkische/orientalische Läden verdrängten deutsche Geschäfte. Eine Folge seien hohe Werte der AFD. Dem möchte ich als Deutscher, der seit 20 Jahren in Oberhausen wohnt, diese Fakten entgegnen: Auch in Oberhausen ist die Kriminalität niedrig im Vergleich zu anderen Städten (auch zu den ethnisch reinen Städten im Osten). Sie ist sogar erheblich niedriger als vor 20 Jahren. In den letzten Jahren zogen wegen des Bahnhofs sehr viele "biologisch rein deutsche" Pendler nach Oberhausen. Oberhauser, deren Vorfahren vor drei oder gar vier Generationen nach Deutschland zogen, sollen keine echten Deutschen, sondern immer noch "Türken" sein? Nach wie vor bestehen in Oberhausen/ der Ulmer Straße traditionell deutsche Läden und Gaststätten. Wobei ein türkisches Spezialitätengeschäft von gebürtigen Augsburgern in der dritten Generation nicht wirklich ausländisch ist. In den letzten 15 Jahren wurden in Oberhausen sehr viele Häuser renoviert und die Wohnsubstanz erheblich aufgewertet, obwohl die alten Bewohner blieben! Zudem besteht Oberhausen nicht nur aus den Geschäftsstraßen der Ulmer- bzw. Donauwörtherstraße. Die AFD schnitt hier überdurchschnittlich ab, weil a) die Wahlbeteiligung nur bei 44% lag und b) wie man weiß, beinahe die komplette Community der Russlanddeutschen und anderer Osteuropäer in Deutschland auch dank Putins Propagandamedien die AFD wählten. Zwei Dönerbuden in einer Straße sind noch keine kriminelle Parallelgesellschaft! Christian v. Carnap Lieber Herr von Carnap, vielen Dank für Ihr Feedback. Sie behaupten, dass durch das Zitieren „besorgter Bürger“ ein düsteres Bild von Oberhausen gezeichnet würde und nennen verschiedene Behauptungen als Beleg dafür. Dem kann ich nicht zustimmen. WARUM? Es geht in der Reportage nicht darum, ein düsteres oder ein beschönigendes Bild der Ulmer Straße zu zeichnen, sondern darum, einen lebendigen Eindruck der Straße zu vermitteln. Dazu gehört, dass man unvoreingenommen mit Menschen vor Ort spricht, ohne eine Antwort zu erwarten, die in eine gewünschte Richtung geht. Dass Deutsche wegen der Kriminalität aus Oberhausen wegziehen, wird an keiner Stelle der Reportage behauptet. Dass die Frau eines Befragten sich unsicher fühlt und dass eine andere Befragte die Vielfalt in der Straße bedroht sieht, ist schlicht deren subjektive Empfindung. Diese habe ich nicht zu zensieren und es stimmt, zwei Dönerbuden sind keine kriminelle Parallelgesellschaft - das hat aber auch niemand behauptet. Dass Oberhauser, deren türkische Vorfahren vor 3 bis 4 Generationen nach Deutschland kamen, keine echten Deutschen seien, wird ebenso an keiner Stelle der Reportage behauptet. Die „Russlanddeutschen“, denen Sie fast komplett unterstellen, die AfD gewählt zu haben, sind übrigens ebenso „echte Deutsche“, wie jeder Andere, der die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Dass in der Ulmer Straße nach wie vor deutsche Läden und Gaststätten bestehen, wird an keiner Stelle der Reportage bestritten. Dass in Oberhausen in den letzten 15 Jahren viel renoviert wurde und dass Oberhausen nicht nur aus der Ulmer Straße besteht, mag zutreffen, bei der Reportage geht es allerdings um die Ulmer Straße und nicht um Oberhausen an sich. Deswegen liegt der Fokus des Textes auf der Ulmer Straße und die ist weder ein multikulturelles Paradies, noch eine No-Go-Area, und das wird, meine ich, in der Reportage durchaus klar. Viele Grüße Marcus Ertle 15.3. MEMMINGEN + 19.4. GERSTHOFEN SandSation by Irina Titova Die Sandmalerin Irina Titova reist in ihrer neuen Show gemeinsam mit dem Publikum frei nach Jules Verne „In 80 Bildern um die Welt“. Die russische Künstlerin gehört zur absoluten Königsklasse der Sandkunst, die Bezeichnung „Queen of Sand“ trifft es ziemlich genau! Es ist atemberaubend, in welcher Geschwindigkeit und mit welcher faszinierenden Leichtigkeit sie Bilder entstehen und wieder vergehen lässt, um gleich darauf Neues zu erschaffen. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Russin benötigt, um bewegende Geschichten zu erzählen, die unter die Haut gehen. Der fließende Animationseffekt symbolisiert die Schönheit der Vergänglichkeit, die Magie und Einzigartigkeit eines jeden Moments. Für den besonderen Rahmen werden Irinas sagenhafte Sandbilder von dem gefragten Synchronsprecher Joachim Kerzel als Erzähler begleitet. Für seine Synchronisation von Jack Nicholson in dem Film „About Schmidt“ wurde Kerzel 2003 mit dem Deutschen Preis für Synchron ausgezeichnet. Beginn jeweils 20.00 Uhr, Eintrittspreise von 20-40 Euro. www.allgaeu-concerts.de

Neue Szene Augsburg 2018-10
Neue Szene Augsburg 2018-01
Neue Szene 2017-12
Neue Szene Augsburg 2014-11
Neue Szene Augsburg_2017-03
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2012-04
Neue Szene Augsburg 2017-09
Neue Szene Augsburg_2017-01
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2013-03
Neue Szene Augsburg 2016-07
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2012-10
Neue Szene 2017-08
Neue Szene Augsburg 2016-01
Neue Szene Augsburg 2016-02
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2012-03
Neue Szene Augsburg 2013-12
Neue Szene Augsburg 2014-08
Neue Szene Augsburg 2018-08
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2013-04
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2013-08
Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2013-06