Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.075

E_1934_Zeitung_Nr.075

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE 1934 - N° 75 Der Fahrerwechsel. H. Stuck, der das halbe Rennen in Monza angeführt hatte, niusste wegen Brandwunden am rechten Fuss an der Boxe anhalten, um sieh pflegen zu lassen. Er wurde durch Prinz Leiningen am Steuer abgelöst, der vorher nach einem vorzüglichen Rennen wegen Brennstoffmangels aufgegeben hatte. Wir sehen hier, wie Stuck wegen der Schmerzen beim Aussteigen Mühe hat. Sein Stallgenosse ist ihm dabei behilflich und macht sich gleichzeitig bereit, den Wagen zu übernehmen. Boxenhalt. Graf Trossi, der im Grossen Preis von Italien den dritten Platz belegte und sich damit als der erfolgreichste unter den italienischen Fahrern auswies, bei einem Zwischenhalt an der Boxe. Man sieht, dass die Motorhaube zwecks besserer Zufuhr von Frischluft zur Hälfte abgedeckt ist Auf diese Weise schützte sich der Fahrer wenigstens teilweise vor der beträchtlichen Hitze, welche von der Maschine ausgeht und den Mann am Steuer auch körperlich stark hernimmt. Brand der Monzabahn? Ganz so gefährlich war es nicht. Hier wird nur der missglückte staubbindende Belag wiederum abgebrannt, der wegen seiner Schmierigkeit den Fahrern mehr Unannehmlichkeiten bereitete, als er wirklich hätte nützen können. Der kompakteste Flugmotor der Gegenwart. In England hat kürzlich dieser lüftgekühlte 24-Zyhnder- Flugmotor der Firma Napier die offiziellen Prüfungen bestanden, der in einer Höhe von 3000 m über Meer noch 703 HP leistet. Die Zylinder sind, in Gruppen von je 6 ,H-förinig auf einem gemeinsam©»- Kurbelgehäuse angeordnet. Durch die neue Anordnung werden der Uufang des Motors und vor allem sein Stirnwiderstand auf ein Minimum reduziert. (Photo: The Aeroplane) Grosses Interesse für den Wagen der Auto-Union. In äen Vortagen machten eine Reihe von Fahrern gerne von der ihnen gebotenen Möglichkeit, die neuen Maschinen der ^uto-Union selbst erproben zu können, Gebrauch. So versuchten sich Varzi und Ghiron auf ihr und sprachen sich sehr anerkennend über deren Fahreigenschaften aus. Hier sehen wir (links) Graf Lurani und (rechts) Earl Howe am Steuer eines Trainingswagens. Nach ihren Gesichtern zu urteilen, macht ihnen die Sache viel Spass. .HUPMOBILE Nur Original- Bestandteile! Sie sind jetzt nicht mehr teurer als Imitationen, machen sich aber doppelt bezahlt. Sämtliche Teile für alle Typen ab Lager lieferbar. • Baumberger & Forster, Zürich 1 Telephon 53.848 Wasserdichte Decken in anerkannterstklassiger Ausführung STAMM & Co., Deckenfabrik. EGLISAÜ Lastwagen amerikan. Marke, Ia., ZU Tonnen! extra starkes Chassis, Type 32, 6 Zyl., 24 PS, Kabine, Brücke 2,10X4,20 m. D**" Vorteilhafte Occasion! Preis Fr. 8000.-. — Anfragen unt. Chiffre 14536 an die Automobil-Revue, Bern. LASTWAGEN - CARROSSERIEN in Qualität und modernster Ausführung erstellt die Carrosserie-Werkstätte M. BUCHTER Haldenbau Schaffhausen Tel. 13.91 Bollschweiler & Co. Djetikon (Zürich) Putzfäden - Fabrik Putzlappen- Wäscherei T AfOC&tofatf/ Ausführung tn Anticorodal, Eigengewicht 1000 kg, Nutzlast 4000 kg. Steigern Sie die durch das Arbeitszeitgesetz beschränkte Leistungsfähigkeit ihrer Motorwagen, durch den Kauf eines- Merk-Anhängers. J.MERK, Anhängerfabrik FRAUENFELD - Telephon 137

N» 75 II. Blatt BERN, 14. Sept. 1934 75 II. Blatt BERN, 14. Sept. 1934 Tethn. Rundsdiau Kombination Wilsongetriebe - Einplattenkupplung. Bei einem neuen Sunbsam-Typ wird, ähnlich wie beim französischen Talbot- Wagen, das unsern Lesern bekannte Wilson- Vorwählergetriebe zusammen mit einer Einplattenkupplung angewandt. Die Kupplung hat dabei den Zweck, die Bremsbänder des Getriebes von jeder stärkern Beanspruchung zu entlasten. Hauptsächlich soll vermieden werden, dass die Bremsbänder, durch deren wahlweises Anziehen bisher beim Wilsongetriebe die einzelnen Uebersetzungsstujfen zur Wirkung gebracht wurden, beim Anfahren und Gangwechseln längere Zeit gleiten, sich dabei abnützen und schliesslich auch etwa ungewollt rutschen. In der Bauform, wie es von den meisten Konstrukteuren angewandt ist. weist zwar das Wilsongetriebe schon eine automatische Bremsband-Nachstellvorrichtung auf, und nach den bisherigen Erfahrungen scheint diese Anordnung auch praktisch vollauf zu genügen. Doppelt genäht hält aber natürlich besser, und es ist leicht einzusehen, dass eine Trockenplattenkupplung, die beliebig gross dimensioniert werden kann, besonders strengen Betriebsanforderungen besser gewachsen ist als ein Friktionsübertragungsmechanismus, der im Oelbad läuft und notwendigerweise sehr kompakt ausgebildet werden muss. Bei eventuellen Nacharbeiten ist die separate Trockenplattenkupplung auch viel besser zugänglich. Wie man sich erinnert, stellt das Wilsongetriebe einen Komplex aus mehreren Planetengetrieben dar. Je nachdem dabei die rotierenden Teile des einen oder andern Planetengetriebes abgebremst werden, kommt der eine oder andere Gang zur Wirkung. Das Anziehen der zum Abbremsen der rotierenden Teile dienenden Bremsbänder geschieht durch eine starke Feder, deren Druck beim Durchtreten des «Kupplungspedals » aufgehoben, anderseits aber je nach der Einstellung des Gangvorwählers auf ein ganz bestimmtes Bremsband übergeleitet wird, sobald man das Pedal wieder loslässf. Bei der neuen Kombination wirkt nun das gleiche Pedal gleichzeitig noch auf die zusätzliche Trockenplattenkupplung ein. Tritt man das Pedal vorerst nur wenig durch, so löst sich nur die Trockenplattenkupplung. Erst ein weiteres Durchtreten entspannt auch das vorher .angespannt gewesene Bremsband. Beim Loslassen des Pedals wird umgekehrt zuerst eines der Bremsbätider wieder angezogen — welches, hängt von der Einstellung des Vorwählerhebels ab. Erst dann greift bei gänzlichem Zurückgehen des Pedals auch die Trockenplattenkupplung wieder ein. Auf die Vorwählbarkeit der einzelnen Getriebestufen in einem beliebigen Moment hat natürlich die Einführung der zusätzlichen Kuoplung keinen Einfluss. Interessant ist eine Einzelheit, durch die vermieden wird, dass der Fahrer zur Betätigung des Pedals einen zu hohen Fussdruck ausüben muss. Damit auf das Pedal nicht gleichzeitig der Gegendruck der Kupplungsfeder und derjenige der Bremsband-Anzugsfeder einwirken, sind die Kupplung und das Getriebe durch eine Art Kompensationsmechanismus, eine auf verschieden geformten Nocken laufende Kette, miteinander verbunden. Es ergibt sich daraus, dass der Fahrer auf dem ersten Teil des Pedalweges nur den Druck der Kupplungsfeder, auf dem zweiten Teil des Pedalwesres dagegen fast nur noch den Druck der Bremsbandanzugsfeder zu überwinden hat. Eine weitere Hilfsvorrichtung sorgt dafür, dass bei auf « Neutral» gestelltem Vorwählerhebel das Kupplungspedal nach dem Durchtreten in der Stellung blockiert wird, in welcher die Trockenplattenkupplung ausgerückt ist. -s. Ventile mit Vielfach-Federanordnung. Bei hohen Motortourenzahlen besteht bekanntlich eine gewisse Gefahr, dass die Ventilfedern in Eigenschwingungen geraten. Die Federn sind dann einer erhöhten Bruchtendenz ausgesetzt und genügen unter Umständen nicht mehr, um ein genaues Arbeiten der Ventile sicherzustellen. Um dem zu begegnen, versieht nun eine englische Fabrik ihre Motoren nicht mehr mit nur einer oder zwei bis drei konzentrischen Federn, wie es hie und da beobachtet wird, sondern jedes Ventil erhält rings um seinen Schaft herum 9 enggewundene Schraubenfedern zugeteilt. Einbauweise der Vielfach-Ventilfederanordnune. Da jede dieser Federn eine sehr hohe Eigenschwingungszahl besitzt, kann die Gefahr, dass sich Resonanzen einstellen, als praktisch ausgeschlossen gelten. -thy- Ohne Kühlwasser über das Stilfserjoch. Dass man bei Anwendung eines Obenschmieröls einen Automobilmotor ohne Kühlwasser betreiben kann, ohne dass er Schaden leidet, wurde schon verschiedentlich demonstriert. Über kürzere Strecken hält auch ohne Obenschmierung ein Motor eine wasserlose Fahrt aus, was wohl unbeabsichtigt schon dieser oder jener Leser selbst festgestellt hat. Besser wird der Motor dadurch natürlich nicht. Eine erstaunliche Beobachtung konnte aber unlängst, wie « The Motor » berichtet, an der Alpenfahrt gemacht werden. Mit nur noch einem Viertelliter Wasser im Kühlsystem erklomm hier der Triumphfahrer Newnham das Stilfserjoch und fuhr auch sonst die Etappe zu Ende, ohne dass sich weitere Uebelstände einstellten. Vor dem Stilfserjoch hatte sich nämlich die Auswechslung der Zylinderkopfdichtung als notwendig erwiesen, wobei natürlich nahezu alles Wasser ausgelaufen war. Nachfüllen unterwegs hätte aber Strafpunkte zur Folge gehabt. -at- Kompressionsverhältnis 20 :1. Bekanntlich spielt das Kompressions- oder Verdichtungsverhältnis bei Verbrennungsmotoren eine wesentliche Rolle. Seitdem man die Benzolgemische kennt, hat man zur Steigerung der Motorleistung das Verdichtungsverhältnis immer weiter hinaufgetrieben. So sind Kompressionsverhältnisse von 6,5, ja sogar 7 : 1 bei serienmässigen Maschinen gar nichts Seltenes mehr. Viele Motorfahrer wissen aber n'cht, dass das Verdichtungsverhältnis bei Dieselmotoren normalerweise das Doppelte, also etwa 14: 1 beträgt, soweit Verdichtungszündung in Frage kommt, bei der das Oelgasgemisch durch den Druck, unter den es gesetzt wird, sich selbsttätig entzündet. Man ist bei solchen Motoren sogar schon auf ein Verdichtungsverhältnis von 17 : 1 gekommen. Den Rekord hält aber zweifellos ein neuer vierzylindriger Schwerölmotor, der mit hohen Drehzahlen arbeitet und ein Kompressionsverhältnis von 20 : 1 aufweist. Der Motor ist für Rennwagen konstruiert. + Praktische W£ •"•!«« Bienen, Wespen, Schmetterlinge und andere Insekten, die im Autokühler ihr heisses Grab gefunden haben, lassen sich leicht entfernen, indem man das Kühlernetz mit einer langborstigen Bürste abreibt. Falsch ist es dagegen, wenn man den Kühler mit einem von aussen nach innen gerichteten Wasserstrahl reinigen will. Fremdkörper werden dabei meist nur noch stärker in die Kühler-- waben hineingetrieben. Zudem besteht bei einem solchen Vorgehen grosse Wahrscheinlichkeit, dass der Verteiler, der Magnet, die Lichtmaschine oder der Vergaser unter Wasser gesetzt werden und dann Anlass zu Störungen geben. Ein milder Wasserstrahl soll höchstens von innen nach aussen zur Anwendung gelangen. -at- Eine praktische Rampe für Eigengaragebesitzer. Wer seinen Wagen selbst unterhält kommt oft in den Fall, Instandstellungsarbeiten auch an der Wagenunterseite vornehmen zu müssen. Ohne eine Putzgrube oder einen Wagenlift oder Flaschenzug sind solche Arbeiten bei den modernen tiefgebauten Fahrzeugen sehr mühsam, es sei denn, man benütze dazu zum Hochheben des Wagens eine Rampe, wie sie beispielsweise in der umstehenden Skizze dargestellt ist, Eine Vergleichen Sie bei Ersatzteilen Ursprungsfabrikat mit Nachahmungen. Das Ursprungsfabrikat wird vorab im Interesse des Verbrauchers hergestellt. Der auf seinen guten Ruf bedachte Erbauer versieht es offen mit seiner Fabrikmarke und haftet somit für vollwertige Qualität. Dies sichert Ihnen Zufriedenheit und bürgt für eine lange Lebensdauer Ihres Personen- oder Lastwagens. Es ist den übrigen Teilen des Wagens genau angepasst und sichert das Recht auf die Garantie des Fabrikanten. Das nachgeahmte Erzeugnis bezweckt lediglich einen Gewinn für den Fabrikanten. Sein Gebrauch kann unter Umständen dem guten Ruf des Erbauers schädlich sein. Gleich allen markenlosen Erzeugnissen bietet es dem Käufer keine Gewähr für den von ihm erhofften Erfolg. Es zehrt an Ihrem Wagen, ruft die Panne hervor und verursacht Ihnen häufige Unannehmlichkeiten. Seine Gegenwart ist die Ursache frühzeitiger Abnutzung; es beraubt Sie der Garantie Ihres Wagens. AIILEK DODGE- A.- «-, 6- und 8-Zyllnder- Personenwagen G. FÜR AUTOMOBILE, Z ÜRICH Pflanzschulstr. 9 Tel. 31.688 CHRYSLER 6- und 8-Zylinder- Personenwagen A M A G. Automobil- und Motoren A.-G., ZÜRICH Telephon 56.716 6- u-8-Zylinder-Personenwagen Generalvertretung f.d. ganze Schwel/ FRATELLI AMBROSOLI, LOCARNO Telephon 485 HUPMOBILE 6- und 8-Zyllnder- Personenwagen BAUMBERGER & FORSTER ZÜRICH Löwenstrasse 17 Tel. 56.848 TITAN 4- und 6-Zyllnder« Personenwagen A.-G., ZÜRICH Stauffacherstr. 45 Tel. 58.633 4* und 8-Zyllnder- Personenwagen Generalvertretung f.d. ganze Schweiz: FRATELLI AMBROSOLI, LOCARNO Telephon 485 AMBMRN 6- und 8-Zylinder mit Doppel - Hinterachsübersetzunj A.-G. FÜR AUTOMOBILE, ZÜRICH Pflanzschulstr.9 CHRYSLER DODGE- 6- und 8-Zylinder- Personenwagen Vertretung für Zürich! A. B. C. GARAGE A.-G., ZÜRICH 4- und 8-Zyltnder- Personenwaeen BAUMBERGER & FORSTER ZÜRICH Für reelle Occasionen STANDARD Tel.31.688 6- und 8-Zylinder- Personenwagen RITZI & WAGNER Amriswll St. Gallen Te>. 500 Tel. 3200 MOhfebach/Holbeinitr. Tel. 44.650 Lflwenstrasse 17 Tel. 66.848 BORRER, ZÜRICH Badenerstr. 644 Tel. 55.522 4- und 6-Zyllnder- Personenwagen A.-G. FÜR AUTOMOBILE, ZÜRICH Pflanzschulstr. 9 Tel. 31.688 Cramerstr. 4- uni 6-Zyllnder« Personenwagen und 6-Zyltnder- Personen- und Lastwagen 4- und 8-Zyllnder- Personen- und Lastwaren IP-TOP-GARAGE A.-G., ZÜRICH Basel Aeschengraben 31 A.-G., Utoqual 25 Telephon 27.338 II C.A.DRENOWATZ, ZÜRICH 4 CITROEN 15/17 Tel. 32.298 Mercedes-Benz- ' Automobil-AG., Zürich Bern Weisstnbühlwec 40 Personen- und Lieferwagen AUTOMOBILWERKE FRANZ A.-G., ZÜRICH Telephon 62.607 ZÜRICH Seehofstrasse 16 Tel. 27.130 Badenerstr. 119 Tel. 51.693 STEYR-WERKE AG., ZÜRICH Albisrlederplatz 3 Tel. 66.596 BUGATTI B-Zyl.-Touren- u. Sportwagen A. B. C. GARAGE A.-G., ZÜRICH Muhtebach/Holbeinitr. Tel. 44.650 DE SOTO r.mund 6-Zyltnder- Personenwagen 6-Zyllnder- Personenwaren Telephon 56.716 &AAMAM 6- und 8-Zyl.-Personenwagen AUTOMOBILWERKE FRANZ A.-G., ZÜRI CH Badenerstr. 313 Tel. 62.607 minerva 4-, 6- und 8-Zyllnder« Personenwagen FABRIKNIEDERLAGE ZÜRICH Badenerstrasse 330 Tel. 59.372 PLYMOUTH AMAG , Automobil- and Motoren A.-G., ZÜRI CH 6-Zyllnder- Personenwagen AMAG, Automobil- und Motoren A.-G., ZÜRI CH Telephon 66.716 STUDEBAKER BINELLI & EHRSAM A.-G., ZÜRICH Telephon 44.686 Grossgarage, Abschleppdienst - Tag und Nacht r /CHEVROLET/ 6-Zyllnderund Personen- Lieferwagen AUTOMOBILWERKE FR ANZ A.-G., ZÜRIC H Badenerstr. 313 Tel. 52.607 AU D.K.W. Limousinen und Cabriolets niedrigster Preis-Klasse. TR OPA, Zürich-Enge Telephon 58,886/7 6- und 8-Zyllnder- Personenwagen AUTOMOBILE AG. 4- und 6-Zyllnder- Personenwagen RITZI & WAGNER Amriswil St. Qallen Tel. 500 Tel. 3200 TITAN 8-Zyllnder- Personenwagen A.-G., ZÜRICH Stauffacherstr. 45 Tel. 58.633 5 7 IQ, u. UPS Englischer Wagen EMIL FREY, ZÜRICH Limmatstr. 210-14 Tel. 33.190