Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.080

E_1934_Zeitung_Nr.080

8 Montreux-Caux im Bild

8 Montreux-Caux im Bild AUTOMOBIL-REVUfc 1931 — WO 80 j.,4« S, i„ ,»v. Vj tf*. .. 1 ' f *.. ., ^ . v, . Der Tagessieger. Pietseh in voller Fahrt. Mit sicherer Hand lenkt er seinen blendend weissen Alfa durch alle Fährnisse der Strecke. Hier passiert er gerade das Dorf Glion. In der Kurve. Mettraux, der Sieger der Tourenwagen führt seinen Ford mit Schwung durch die zahlreichen Kurven. Das Bild vermittelt auch einen kleinen Ausschnitt von der landschaftlichen Schönheit der Strecke und ihreT Umgebung. Tief unten in der Ebene blinkt der See mit seinen Ufergestaden. Der Schnellste des Tages schöpft nach der hitzigen Fahrt gerne frische Luft und muss dabei ein heftiges Photographenkaipsen über sich ergehen lassen. Er hat gut lachen! Mettraux ist offensichtlich mit sich und aller Welt zufrieden. Anlass hiezu ist nach, dem flotten Sieg genügend vorhanden. Was ww schuld? Ruesch neigt Kessler ^naeh seiner Ankunft am Ziel dia Wirkung der Brem sen, die nicht ganz den Erwarentsprach, iungen So war's nicht gemeint. Soffietti will sich Tom Trottoir zurückziehen, das er bei einem ttnbeabsich* 1 tigten Ausflug befuhr. Dabei kommen ihm regle mentewidrig Streckenwärter zur Hilfe. Da ihn dieser Seitensprung aber um die Chance auf Sieg oder Platz bringt, so hat dU fremd« Hill« nicht viel EU bedeuten. Ob's wohl gereicht hat? Am Ziel angekommen, Iässt Stuber nochmals das eben absolvierte Rennen Im Geiste an sich vorüberziehen, um sich zu vergewiss ern, dass auch alles richtig geklappt hat. Dass dies der Fall war, verkündete bald der Chronometer, der für den Schweizer die Bestzeit der Sportwagen registrierte. ;• - . ' ,," • / -vt - Vom schweizerischen Strassenbau. Aus Graubünden erhalten Wir die beiden obigen Bilder, welche erfreuliche Kunde vom Ausbau der Juherstrasse bringen. Links sehen wir die Korrektur einer bisherigen Kurve zwischen Wegerhütte und JuliersäuIen. Rechts präsentiert sich eine der modern angelegten Kurven ob Silvaplana, welche auch weniger geübten Automobilisten keinerlei Schwierigkeiten mehr bereiten dürften und das Passfahren zu einem Vergnügen machen.

II. Blatt BERN, 2. Okt. 1934 80 II. Blatt BERN, 2. Okt. 1934 Tedin. Mehr Nutzleistung mit dem gleichen Motor. In den Vereinigten Staaten wurde ein bis jetzt in den Einzelheiten noch nicht bekanntes System zum Patent angemeldet, das dadurch eine bessere Ausnützung des Automobilmotors zu ergeben verspricht, dass äie Nebenapparate, vor allem die Lichtmaschine und der Ventilator, nur zeitweise mitbetrieben werden. Bekanntlich haben Untersuchungen in der letzten Zeit gezeigt, dass der Antrieb der Lichtmaschine und des Ventilators ganz beträchtliche Leistungen absorbiert, so bei einem mittelgrossen Motor etwa 5—10 PS. In erster Linie beim Anfahren des Wagens will nun der Erfinder des neuen Systems diese Leistung der Beschleunigung zugute kommen lassen, indem erden Antrieb der Nebenapparate so gestaltet, dass er nur beim Fahren im direkten Gang in Tätigkeit ist. Die Idee darf zum mindesten als interessant bezeichnet werden. -y- GemeJnsames Pedal für Gas- und Geiriebebedienung. In der ersten Septembernummer von «Automotive Industries» macht ein Einsender bemerkenswerte Anregunsren zum ewig aktuellen Uebertragungsproblem der Automobile. Zuerst wird an den bisherigen Getriebesystemen Kritik geübt. Selbst die bei einigen modernen Wagen angewandten, sich automatisch schaltenden Getriebe finden in den Augen des Autors keine Gnade, vielmehr gerade sie erst recht nicht. Die Praxis zeige deutlich, dass der Automobilfahrer mit wenig Ausnahmen nicht auf die willkürliche Beeinflussungsmöglichkeit der Getriebeschaltung verzichten wolle. Im Gegensatz dazu sei ein System anzustreben, bei welchem zwar die Schaltung so leicht und einfach ist, dass sie schon fast auf den Gedanken hin anspricht, bei dem aber anderseits doch in jedem beliebigen Moment jeder beliebige Gang gewählt werden kann. Als schlechtes Beispie! zitiert der Autor das System, bei welchem der Gangwechsel in Abhängigkeit von der Motortourenzahl +. Paf. NÖ.J70Ä57 *"'•, i t A" *•• ,« Occasionen ZEDEL 11 PS, offener Torpedo, prima Zust., Fr. 850.— CHEVROLET 14 PS, Limousine, 4türig, blau, frisch gestrichen, sehr gut unterhalten, mit neuer Batterie, MATHIS CHEVROLET «d "'S i* ." i.'1'i'. 14 PS, Modell 28, Limousine, 2türig, mit Hintertüre. Eignet sich gut zur Mitnahme von Waren. Fr. 800.— Alle Wagen sind dem neuen Gesetz entsprechend ausgerüstet. 8238 Frey & von Feibert, Ölten Ring-Garage. — Telephon 30.35. und der Fahrgeschwindigkeit automatisch erfolgt, so dass sich z. B. das Getriebe selbsttätig vom direkten auf den zweithöchsten Gang umschaltet, wenn die Fahrgeschwindigkeit unter 20 km/St, sinkt, und umgekehrt wieder der direkte Gang zur Wirkung kommt, wenn man die Fahrgeschwindigkeit über einen gewissen Wert erhöht. Dem Fahrer ist damit die Möglichkeit genommen, im Stadtverkehr auch ganz langsam im direkten Gang zu fahren, er kann, wenn er es möchte, den Wagen auch nicht ganz sanft wieder anziehen lassen und an Steigungen den Motor nicht voll ausnützen. Als am erstrebenswertesten sei jedoch ein System zu betrachten, bei welchem die Getriebestufe von der Stellung des Gaspedals abhängig gemacht ist. Bei leichtem Durchdrücken des Gaspedals wäre dabei das Getriebe immer auf direkten Gang geschaltet, bei stärkerem Durchdrücken käme der zweithöchste Gang in Funktion, bei noch stärkerem Durchdrücken der kleinste oder der dritthöchste Gang, wobei gleichzeitig, je stärker das Gaspedal durchgedrückt würde, auch das Beschleunigungsvermögen des Wagens in starker Progression anstiege. Ob und wie* sich dieser sehr verlockende Gedanke in die Wirklichkeit umsetzen Hesse, müsste allerdings erst noch geprüft werden. -s. Feststellung von Brüchen auf elektromagnetischem Wege. Bekanntlich ist die Feststellung der Bruch- und Rissfreiheit beim Motorfahrzeug eine sehr schwierige Angelegenheit. Häufig sind die Brüche und Risse so versteckt, dass sie selbst bei sorgfältigster Untersuchung mit dem blossen Auge nicht festgestellt werden können. Eine englische Spezialfirma für Motorfahrzeugreparaturen ist auf folgenden, einleuchtenden Ausweg verfallen. Der zu untersuchende Teil wird mittels eines besonders konstruierten, sehr starken Elektromagneten stark magnetisiert. Die beiden Polstücke dieses Elektromagneten sind so konstruiert, dass sie zusammen mit dem zwischen ihnen liegenden Werkstück ein geschlossenes magnetisches Feld bilden. Ist ein Bruch oder Riss in dem zu untersuchenden Werkstück vorhanden, so wird das magnetische Kraftlinienfeld unterbrochen, wodurch an den Rändern des Bruches Gegenpole entstehen. Sitz und Verlauf des Bruches werden dann mittels eines besondern, magnetelektrischen 7 PS, Limousine, 4türig, neu renoviert, Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badener strasse 119. Tel. 51.693 Lastwagen F. B. W. 3 Tannen, grosse Brücke mit Superkomfort-Pneus tadelloser Zustand, Preis Fr. 1500.—. Garage < Economique » 14, rue du Village-Suisse Genf. 11309 Fiat 514 2/4-Plätzer, Modell 1931, in sehr gutem Zustand. Offerten unter Chiffre 14560 an die 11543 Automobil-Revue, Bern Sofort zu verkaufen schöner mit auswechselbarer Ladebrücke, guter Ausrüstung, Vierradbremsen etc. Preis Fr. 8600.—, inkl. Steuer u. Versicherung bis Ende dieses Jahres. Anfragen Fr. 650.— unt. Chiffre 64979 an die Automobil-Revue. Bern. Fr. 500.— Limousine 7pl., 13 PS 1931, prima Zustand, 1128 Fr. 3800.— Coupe Car Alpin 20 Sitzplätze, Marke Lancia •••••••••••••••• Zu verkaufen Lastwagen 1V-2T-2 Tonnen 8 PS, 4 Zyl., in prima Zustand. 64983 Jk. Huber, Kohlen. Telephon 60, Heiden (App.). Messinstrumentes festgestellt, das über das Werkstück hinweg bewegt wird und die nähern Einzelheiten des Schadens anzeigt Die neu« automatische Stösselspielregulierung in zwei Aueführungsarten. Selbsttätige VentHregulierung. Bei modernen Mehrzylinder-Motoren, die hohen Ansprüchen hinsichtlich Geräuschlosigkeit genügen müssen, haben die vielen Ventile einen bedeutenden Anteil am «Gesamtlärm». Eine Abhilfe wird dadurch gesucht, dass das Spiel im Ventilgestänge nicht mehr periodisch einreguliert wird, sondern sich dauernd selbsttätig anpasst. Die hier gezeigte Ausführung erreicht dieses Ziel auf hydraulischem Wege, indem der zwangsläufige Schmierölkreislauf des Motors, der auch durch die hohlgebohrte Kipphebelwelle führt, in einem System von Kolben und Zylindern zur Stossdämpfung zugezogen wird. Wenn das Ventil geschlossen und das Gestänge entlastet ist, wird das Drucköl durch ein ganz kleines Rückschlag- Kugelventil in den Pufferzylinder gepresst, so dass der im Kipphebel eingebaute Miniaturkolben das Spiel zwischen Nockenwelle und Kipphebel, oder zwischen diesem und dem Ventilstössel, elastisch ausgleicht. Sobald nun die Nockenwelle das Gestänge anhebt, schliesst sich das Rückschlagsventil und das eingeschlossene Oelquantum nimmt den Stoss der Nocke auf. Nach beendetem Ventilhube verbindet das Rückschlagsventil den Kolben wieder mit der Oeldruckleitung. # - Radloempfang im Auto. Die Zeit ist da, wo das Auto «mit allen Schikanen» nur dann Anspruch auf Vollständigkeit erheben ROLLSYNOL MOTOR OIL entspricht allen Anforderungen höchste Schmierkraft rassiger Antrieb Modell 1931/32, 27 Steuer-PS, 4 Plätze, ganz ausserordentlich guter Zustand, per sofort netto Kassa Fr. 7500.-. — Zu besichtigen bei Werner Risch, Neumühlequai 30, Zürich. 11077 Günstige Bedingungen und Diskretion. Verlangen Sie unverbindliche Offerte unter Chiffre 14532 an d. Automobil-Revue, Bern. für vorzügliche Obenschmierung ERNST HURLIMANN, WADENSWIL ABTEILUNG: GELE und BENZINE PACKARD 8-Zylinder, Cabriolet wir VERKAUFEN AUTOMOBILE auf KREDIT Zu verkaufen frisch durchrevidierter 2-Tonnen- Lastwagen Marke DODGE in sehr gutem Zustande. An Zahlung werden Baumaterialien genommen. — Anfragen gefl. unt. Chiffre 0. F. 6441 S. an Orelt FQssli-Annoncen, Langenihal. 64982 darf, wenn es mit einem Radioempfänger ausgerüstet ist. Diese grandiose Erfindung, die den Menschen bildenden und Unterhaltungsstoff nach Wahl ins Haus trägt, soll nun auch dem Autofahrer die Langeweile nehmen. Die Fortschritte, die in der Herstellung eines Auto-Spezialgerätes gemacht worden sind, sind so gross, dass man einen Unterschied gegenüber dem häuslichen Empfang nicht festzustellen vermag und als aufmerksamer Hörer sich gegen alle Umwelt abschliesst. Hierin liegt aber auch gerade eine grosse Gefahr: Wer nicht die Fähigkeit besitzt, neben der Aufnahme der Rundfunksendungen den Vorgängen der Strasse seine volle Aufmerksamkeit zu widmen, wird damit rechnen müssen, dereinst mit Musik ins Jenseits zu fahren. Wenn das Autofahren eine mechanische Tätigkeit wäre, so käme der Autofahrer in den vollen Genuss des Empfanges. Da es aber im eigenen Interesse und im Interesse der allgemeinen Verkehrssicherheit mehr als einen gesunden Sinn erfordert, darf der verantwortungsbewusste Fahrer sich nicht auf den Rundfunkempfang konzentrieren, sondern muss in erster Linie mit voller Wachheit die Fahrbahn beobachten. Und zwar nicht nur die vor ihm liegende Fahrbahn, auch Ueberholungssignale der ihm folgenden Fahrzeuge dürfen ihm nicht gleichgültig sein. Im lebhaften Stadtverkehr zum mindesten würde der Radioempfang im Auto eine ständige Gefahrenquelle bleiben. Dass bei langen Ueberlandfahrten hingegen, bei denen gerade Fahrbahnen und eine wenig abwechslungsreiche Landschaft den Ermüdungszustand des Fahrers begünstigen, der Radioempfang eine heilsame Gegenwirkung hervorrufen kann, steht ausser allem Zweifel. Die Frage, wann der Automobilist mit ruhigem Gewissen sich durch den Rundfunk unterhalten lassen darf, wird er stets nur selbst nach sorgfältigem Abwägen entscheiden können. Eine noch wertvollere Bedeutung würde die Einrichtung des Funkempfanges dann gewinnen, wenn sie in den Dienst der Verkehrssicherheit und der Verkehrsregelung gestellt werden könnte. Ansätze hierzu sind bereits vorhanden: die bisher mit Lastwagen vorgenommenen Versuche sehen vor, dass in den Führersitz eine Sender- und eine Billige Auto-Garagen in Eisenbeton, zerlegbar, ab Fabrik von Fr. 775.— an. In MIETE und ABZAHLUNG für -1 und mehrere Boxen v. Fr.7.50 an monatlich per Boxe. Prospekte und Preise fertig montiert. Garage-Bau Q. HUNZIKER & Co., IN3 Zysset Hans, Autoabbruch u. Verwertung v. Bestandteilen BERN-OSTERMUNDIGEN, Tel. 41.172, liefert innert Tagesfrist alles für Ihren Wagen. — Grösstes Lager in Bestandteilen der Zentral- und Westschweiz. — Ein Telephon und Zysset bedient prompt. 11377 Zu verkaufen CITROEN 6/7plätzig, 6 C, 13 PS, Modell 1932, mit Schiebedach, 2 Reserveräder u. Gepäckträger. Der Wagen ist in allen Teilen in prima Zustand und wird gegen Kassa sehr günstig abgegeben. 64976 D. Haueter, Uster. Telephon 969.777. Anlasser-Zahnkränze Zahnräder. Wellen etc. von der Spezialwerkstätte HERMANN OBERHÄNSLI, ARBON Telephon 287 5-6-t-BERNA-Wagen auf Pneus 40X8 , in gutem, fahrbereitem Zustand, wird zu 11692 Fr. 7000.— sofort abgegeben. Der Wagen ist laut Gesetz ausgerüstet. — Offerten unter Chiffre 14556 an die Automobil-Revue, Bern. Weg. Geschäftsaufg. zu verkaufen Chevrolet-Lastwagen Brückenlänge 3,40 m, Breite 1,80 m, Blachengestell und Vorbau. Nummer und Versicherung für 1934 eingelöst. 64964 Müller, am Wasser 97, Zürich-Höngg. Schöner, eleganter CADILLAC 8-Zyl.-Wagen, mit Gläser-7-Pl.-Allwetter-Karosserie, mit allem erdenkl. Komfort und Zubehör versehen, zu günstigem Preise zu verkaufen. Wagen wenig gefahren. — Offerten unter Chiffre 64962 an die Automobil-Revue. Bern.