Aufrufe
vor 4 Monaten

Schwarzwald-Heftli_Gesamt_Ausgabe2_2018

74 Museen Zell am

74 Museen Zell am Harmersbach Storchenturm-Museum Das Heimatmuseum im Storchenturm führt durch die Geschichte von Stadt und Harmersbachtal. Vier Stockwerke bieten interessante und überraschende Einblicke in die Geschichte der Stadt und des Harmersbachtals. »Lueg ins Land« heißt im Volksmund ein Turm der früheren Stadtbefestigung – und dies bestätigt sich, wenn man in die Turmspitze klettert und die herrliche Aussicht ins Harmersbach- und Kinzigtal genießt. April–Oktober: Dienstag, Freitag und Sonntag 14 – 17 Uhr. Sonderführungen für Gruppen auf Anfrage ganzjährig möglich, Tel.: 07835/6369-47. Zell am Harmersbach Heimatmuseum Fürstenberger Hof Im »Fürstenberger Hof« steht man inmitten der Geschichte eines stolzen Bauernhofes: die »Stub’« mit dem Herrgottswinkel, die rauchschwarze Küche mit offenem Abzug, das Schlafzimmer mit Nachttopf unterm Himmelbett. Der Schrank mit der Aussteuer ist der Stolz der Bäuerin. Im Stall meint man, dass gleich die Kühe anfangen zu muhen und im Ökonomieteil sind die bäuerlichen Gerätschaften, vom Dichelbohrer bis zur Kornmühle, vom Sonntagsschlitten bis zur Steinschleife, aufbewahrt. Öffnungszeiten: April – Oktober: Donnerstag und Sonntag 15.00 – 17.00 Uhr. Sonderführungen für Gruppen auf Anfrage ganzjährig möglich. Tel.: 07835/6369-47.

Museen 75 Zell-Unterharmersbach Die letzte Dampflok des Harmersbachtales Am Dernauer Platz im Ortsteil Unterharmersbach beim Bahnhof Birach (Nähe Gasthof „Ochsen“) steht ein ganz besonderes kulturhistorisches Denkmal aus der Geschichte des Harmersbachtales. Es ist die letzte Dampflok der 1904 feierlich eröffneten Nebenbahn Oberharmersbach-Biberach, die 1943 jährlich 400.000 Personen und 1950 immerhin noch 250.000 Fahrgäste beförderte. Josef Holzer erwarb die Dampflok und schenkte sie der damaligen Gemeinde Unterharmersbach zur Erinnerung an jene Zeiten, als noch die Dampflok mit gewaltigen schwarzen Wolken durchs Tal fuhr. Übrigens: Die alte Dampflok ist auch Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen in der Region Brandenkopf. Zell-Unterharmersbach VILLA HAISS Museum für zeitgenössische Kunst Mit dem Museum für zeitgenössische Kunst Villa Haiss hat die Stadt Zell am Harmersbach etwas Außergewöhnliches zu bieten. Die alte Villa beherrbergt bedeutende Werke zeitgenössischer Künstler, darunter Original-Arbeiten von Baselitz, Beuys, Haring, Ruff, Schumacher, Warhol, Zhou- Brothers, Christo und anderen. Im Erdgeschoss finden im vierteljährlichen Wechsel Sonderausstellungen statt. Im Skulpturenpark der Villa steht die sechs Meter lange Berliner Mauer. Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag: 14.00 –18.00 Uhr Sonderführungen für Gruppen auf Anfrage, Tel.: 07835/549987.

ci-media GmbH Werbeagentur - Imagebroschüre
Museum Haus Löwenberg: STANDHAFT - Der Aufrecht stehende Mensch
Schwarzwald-Heftli Ausgabe 2: März-April 2017
Herznacht - Bettgeflüster
Schwarzwald-Heftli Ausgabe1 2017
s'heftli November / Dezember 2016
GISSLERprecission - Ihr Spezialist für Präzisionsmetallbearbeitung