Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.082

E_1934_Zeitung_Nr.082

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1934 — N» 82 GROSSE AUTO-AUSSTELLUNG TONHALLE der bei 1 SAURER J in Arion montierten PLYMOUTH • CHRYSLER-SENIOR • DE SOTO-STROMLINIEN Die Generalvertretung: AI"!AG, Automobil- & Motoren A.-G., Bahnhofstrasse 10, Zürich ZÜRICH von Freitag, den 12. Okt., bis Sonntag, den 14. Okt. EINTRITT FREI Verlangen Sie Prospekt. Vertreter gesucht. LUBARIT-DEPOT, CHAM Zürcher Wochenprogramm V ad Jan Klepura Tind Martha Eggerth in Mein Herz ruft nach Dir, Piol. — Demnächst: Der Springer von Pontresina. Bekanntes Familienhaus geg. d. Theater am See. Massige Preise bei bester Verpflegung. Tel. 26.748. Frau A. Hawelska. Tango-Club jeden Mittwoch 20 Uhr. Tanz-Abende: Samstag u. Sonntag 20 Uhr. Tanzvorführungen. Parkplatz — ButterkGche. Propr. H. Broder-Huwvler. Zähringerstrasse Farn. Sigrist. Teleph. 24.356. Pilsner und Münchner Biere. Gepflegte Weine, Küche erst- Radio-Konzert. Tägl. das erstklassige Cabaret-Programm. Telephon 924.136. — Parkplatz. Theaterstr. 10 Telephon 45.154 Tramhalt: Bellevue Nr.3.4 u.10 I IIDADIT entfernt Sost ohne Mühe and LUDHI1II ohne Schaden für das Metall. I IIDADIT löst Jede festgefress. Schraube LUDIWI 1 eto. i n wenigen Minuten. I IIQRDIT schmiert aber auch lede noch LUDHM I so schwer zugängliche Stelle. Abends 8 Uhr, Sonntag nachmittags 3 Uhr. Di. abend 9. Okt. De Schützekönig, gespielt vom Dramatischen Verein Zürich. Mi. abend 10. Okt. Die tanzende Stadt (B-Ab. 3). DO. abend 11. Okt D ' e Entführung aus dem Serail, mit Margherita Perras als Constanze. Ff. abend 12. Okt. Die tanzende Stadt (B-Ab. 3). \\i. abend 13. Okt. 7^ Uhr: D ? r Bosenkavalier, mit Kammersänger A. J[erger a. G., Oper von Richard Strauss. $0. nachm. 14. Okt Die tanzende Stadt. SU. abend 14. Okt. Die Hochzeit des Figaro, mit Margherita Perras als Susanne, Oper von W. A. Mozart. Schauspielhaus Abends 8n r, Sonnst Uhr. tag nachm. Di, a&snd 9. Okt. Ein Wiener Lustspiel, m. Musik von Ralph Benatzky, mit n anwd Okt. } Max Hansen a. G. DO. abeilÜ 1 11. Okt Premiere: Sensationsproress, Schauspiel von Edward Wooll. Fr. aterni'v12. Okt. Das kleine Cafe", m & Max Hansen a. G. Sa. abemt 13. Okt Sensationsprozess. SO. H3Ctim. %. Okt Die Nacht vor dem Ultimo. S^ sbCBä 14.^ Okt. Apollo Odeon Ba Das Dann sofort „LUBAR1T"! Me'no Cafe", mit Max Hansen a. G. b. Bellevueplatz Di© drei Stimmungskanonen: Dicker — Burian — Maiersky. Penison Seequal ff e 2 n 7!S sse 6 TanzinstftUt Anitra Seefeldstras"' 4. Jonny-Bar Beatengasse 15 Die erösste und schönste von Zürich. Roter Ochsen Rest. Wetterwarte Waldhaus Slhlbrugg (Station) zum ApeVo ins Bistro gut essen Im Restaurant zur Unterhaltung Ins Dancing zum Abschluss in die Mascotte-Bar alles Im neueröffneten Lastwagen FORD 2 Tonnen, mit Kabine, Modell 1931-32, 4 Gänge, gr. Brücke, 20000 km gefahren. Preis Fr. 2850.—. Garage « Economique », 14, rue du Village-Suisse, Bestbewahrte Apparate In eigenen Werkstatten hergestellt, (/erlangen Sie unverbindliche Offerte. Genf. 11309 Zahn- nnd Schneckenräder, jede Dreh-, Fräs-, Spezial-Werkstfitte Hammarstr. • Felsenstr. 12 Hobel- und Schleifarbeit mit Garantie für Präzision durch TeUl.275-ZÜRICH 8 E, Schmid, Zürich P" Zu verkaufen HUPMOBILE, 8 Zylinder, Typ C. 1930, Innensteuerung, beste Serie dieser Marke, gut unterhalten, in tadellosem Zustand. Event. Tausch gegen andern Wagen od. Waren: vorzugsweise Uhren und Uhrenwerke. — Off. an Postfach 37942, La Chaux-de- Fonds. 65033 in noch gutem Zustande, geeignet als Traktor-Anhänger. Alle 3 Anhänger sind mit Handkipper ausgerüstet. Vorteilh. Preis. Christen & Cie., Fuhrhalterei, Biel. 64958 Die Total - Revision eines 6-Zyl.-Amerikaner-Wagens wird vergeben, wenn an Zahlung neue Möbel nach Wahl genommen werden. — Postfach 714, St. Gallen. 65039 DELAGE Original-Ersatzteile. 934 H. LANZ, ROHRBACH b. Huttwil. Telephon 22.38. st in grösserem Industrieort des Berner Juras per rühjahr 1935 zu vergeben. Seefeldstrasse 172 Tel. 43.067 mit Scintilla->Anlage, dazu ca. 100 kg passende Bestandteile, alles zusammen Fr. 1000.—. 11657 Offerten unter Chiffre 14565 an die Automobil-Revue, Bern. 1 Abschleppwagen (CHARRIOT), wie neu, statt Fr. 260.— nur Fr. 120.— 10 starke Motormontierböcke, erstklass. Konstruktion, passend für jeden Motor, statt Fr. 300.— Fr. 90.— Ein grosser Posten Kleiderschränke aus Eisen. 40 Drahtspeichen-Räder, 32X6.00. 10 Scintillagruppen, komplett, Auskunft unter Chiffre P. 5198 J. an Publicitas, a Chaux-de-Fonds. 64970 Wechselstrom-Gleichrichter Spezial-PRÜFAPPARATE Günstige Bedingungen und Diskretion. Verlangen Sie unverbindliche Offerte unter Chiffre 14532 an d. Automobil-Revue, Bern. für Auto-Elektrospezialisten und Garagen Nachfrage gefl. unter Chiffre 14564 an die Automobil-Revue. Bern. KORTROLL- INSTRUMENTE FERRIER, GÜDEL & Co., LUZERN Zu verkaufen 1 Vierrad-Anhänger und 2 Zweirad-Anhänger Achtung! Auto-Mechaniker Hans Weibel Anfertigung von Automobil- Bestandteilen Diverses Zu verkaufen ein ganz neuer 8-Zylinder-Motor dk.J^J^.^.J^.jKA^.Jh. * A . A A A A A A A . A ±. A Zu verkaufen: alles sehr billig. CHEVROLET Original-Ersatzteile liefert für alle Modelle vorteilhaft und prompt ab reichhaltigem Lager FRANZ A.-G., ZÜRICH Badenerstr.313, Telephon52.607 Liegengeblieben ist an einem der letzten Sonntage ein Damenpelz in Restaurant an der Strasse Luzern-Zürich. — Die Eigentümerin wird gebeten sich zu melden unt. Chiffre 65046 an die Automobil-Revue, Bern. Sämtliche Maschinen, Werkzeuge und Transmissionsorgane für eine """ Autowerkstätte gebraucht, jedoch sehr gut erhalten, billig zu verkaufen. Auch einzelne Stücke. Ev. Zahlungserleichterung. Anfragen unter Chiffre Z 2972 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Liegenschafts-Markt GARAGE nt. mech. Werkst, u. Laden Platz für 25 Wagen ••••••••••••••••! wir VERKAUFEN AUTOMOBILE >uf KREDIT Zu verkaufen oder zu vermieten neuerstelltes 64991 Chalet in schöner, ruhiger Lage, m. prächt Aussicht, gross. Stube, Küche, 4 Schlafzimmern, Keller, fliess. Wasser, elektr. Licht, grossem Garten, passend für Ruhebedürftige. Würde sich auch eignen für Ferien- oder Erholungsheim. Preis billig. — Auskunft erteilt: J. Meier, Schreinermeister, Wohlen (Aargau). Günstig zu verkaufen, event zu vermieten an verkehrsreicher Hauptstrasse in Ortschaft mit gut beschäftigter Industrie, Drösser« GARAGE mit zwei gut ausgebauten Wohnungen, Boxen und Ladenlokal (vermietet), Bauland, grossem Waschplatz, Benzintankanlage etc. Zinseinnahmen inkl. 1 Wohnung Fr. 5500.-. — Offerten unter Chiffre F 22574 an Publicitas, Basel. 65044 ACHTUNG! Neue konstruierte hydr.-pneumat. Aietoheber von 3—10 Tonnen, Modell T; ferner Kompressor-Anlagen (vollautomatisch) für Garagen, Spritz werke und sämtl. Industriezwecke, liefert zu billigem Preis. Verlangen Sie deshalb heute noch Spezial-Offerte von den Fabrikanten. 11083 Gebr. Stierli, Konstruktionswerkstätte, Baden (Kt. Aargau). Telephon 1011. Auto- Chef-Mechaniker als Leiter einer guteingerichteten Servicestation zu baldigem Eintritt Sprachenkenntnisse: Perfekt Deutsch und Französisch, wenn möglich Englisch. Absolut fachkundige Bewerber, welche auch in schriftlichen Arbeiten bewandert sind und die Fähigkeit besitzen, ein Werkstattpersonal selbständig zu beaufsichtigen, wollen Offerten einreichen unter Beilage von Photographia und Angabe über bisherige Tätigkeit unter Chiffre Z 3108 an die 11345 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Langjähriger, tüchtiger AUTO-MECHANIKER der auch Chefposten versehen kann, 3W* sucht seine Stelle zu ändern auf 1. November. Perfekte Kenntnisse aller amerik. Typen und guter Umgang mit Kundschaft. — Offerten unt. Chiffre B 37221 Lz. an Publicttas, Luzern. 65042 Grosseres Karosseriewerk sucht tüchtigen und durchaus versierten 11367 der schon in führender Stellung war und im Planund Ansichtszeichnen perfekt ist und den gesamten Karosseriebau selbständig beherrscht. Interessenten wollen ihre ausführlichen Offerten mit Angaben über bisherige Tätigkeit, und Lohnansprüche sowie Eintrittstermin einreichen unter Chiffre 14566 an die Automobil-Revue, Bern. u. andere Personen, welche die nach dem neuen Gesetz verlangte Fahrprüfung für schwere Motorlastwagen bestehen wollen, können dies mit d. Schulwagen der Autofachschule Rutishauser, Birmensdorferstr. 222, Zürich 3 Tel. 72.809. 11030 22 Jahre alt, solid u. gewissenhaft, mit allen Reparaturen gut vertraut (kautionsfäh.), sucht Stelle auf Luxus-, Lieferungsod. Lastwagen (ev. Traktor). Versteht auch mit Pferden umzugehen. Gute nung in Garage. — Offert, Zeugnisse u. Ref. Off. er-untbeten an W. Germann, Automobil-Revue. Bern. Chiffre 65025 an die b. E. Germann, Schmiede, BGtschwil (Toggenburg). Auto- Mechaniker sucht passende Stelle, Militärfahrer - Mechaniker, Deutsch u. Franz. sprechend. — Offerten unter Chiffre 65029 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil- Mechaniker mit langjähr. Erfahrung. Es wird Wert gelegt auf ehrliche u. pflichtbewusste Person, bei schöner Woh- gelernter Motorenmech., in sämtl. mech. u. autoelektr. Arbeiten und Schweisson richtig ausgebild., m. Praxis in Bureau u. Werkst. u. spez. tochn. Studium im wDnscht seine Stelle zu ändern. Suchender ist guter Fahrer (Militärfahrer). stelle in Autobetrieb. Si- Autofach, sucht Vertrauens- Alter 28 Jahre. Gute Zeugnisse stehen gerne zu Franz., Engl. sprech., erstcherer Fahrer, Deutsch, Diensten. Offerten unter klass. Zeugn. u. Referenzen stehen zur Verfügung. Chiffre 65047 an die Automobil-Revue, Bern. Lohn nach Uebereinkunft. Offerten unter Chiffre 65027 an die »•••••»••••••••• Automobil-Revue, Bern. in der französ. Schweiz zwecks Spracherlernung. bei kleinem Lohn. "° 18 Adr.: A. Rudin, Basel, Utengasse 48. Tel. 49.038. »•»»»•••••••••••• gesucht Werkführer 1 Chauffeure Chauffeur Mechaniker und Elektriker lOmhrig, sucht Stellung (Betriebsleiter) Junger, tüchtig., selbständ. Automechaniker Gesucht nach Frauenfeld verheirat. Junger, strebsamer Automechaniker 8UNG! Suche f. gesunden, fleissigen Burschen (der die Hälfte der Lehre als Mechaniker u. Autoreparateur gemacht hat), 65031 Lehrstelle in mech. Werkstätte oder gutgeh. Garage z. Vollendung der Lehre. — Ausunft bei Hans Berchtold, Ei, Giswil (Obw.).

MO R2 _'1AS1 AUTOMOBIL-REVUE te, nämlich 11 von 14. Bezeichnenderweise war dieses Rennen auch das schnellste des Jahres. Am meisten Ausfälle von allen Grossen Preisen ereigneten sich in Montlhery, wo nur 30 % aller Konkurrenten ans Ziel kamen. Innert verhältnismässig kurzer Zeit haben deshalb die Konstrukteure eine spürbare Vervollkommnung ihrer Produkte erreicht. % Die Fahrer, die auch in diesem Jahre wieder zu Erfolgen kamen, gehören fast alle der bereits seit Jahren bestehenden internationalen Elite an. Immerhin haben sich auch hier einige Veränderungen ergeben.- Der früher an Rundstreckenrennen seltener anzutreffende Hans Stuck setzte sich innerhalb weniger Wochen ins hellste Rampenlicht, desgleichen stellten auch Fagioli und Caracciola ihr grosses Können unter Beweis. Nuvolari war hingegen in diesem Jahre von bedauerlichem Pech verfolgt und schlug sich, in Anbetracht der Umstände, immerhin auch diesmal wieder ganz hervorragend. Varzi, Chiron und Trossi erneuerten ihre früheren Erfolge. Auch sie sind immer noch internationale Spitzenklasse. Leider hat ein unglückseliger Zufall den überaus vielversprechenden Guy Moll allzufrüh hinweggerafft. Auch Hamilton, Gaupillat, Jellen und die Schweizer Maag und Pedrazzini gehören zu dieser überaus bedauerlichen Liste der Toten, denen ebenfalls noch ein weiteres Wort gewidmet sein wird. Die auf S. 3 veröffentlichte Rangliste der internationalen Rennfahrer stellt einen Versuch dar, durch ein besonderes Punktesystem die Leistungen der Piloten in der abgelaufenen Saison zu erfassen. Sie darf natürlich keinerlei Anspruch auf Offizialität machen, und sie ist auch nur von einem bestimmten Blickpunkt aus aufschlussreich. Bei der Zusammenstellung wurde in der Weise vorgegangen, dass für einen Sieg in einem der grösseren Rennen des Jahres 5 Punkte erteilt wurden, der Zweite erhielt 4, der Dritte 3, der Vierte 2 und der Fünfte 1 Punkt. Auf diese Weise wurde es in erster Linie möglich, auch die Leistungen jener Piloten ins rechte Licht zu stellen, die vor allem auf den Plätzen endeten. So ergibt sich die Tatsache, dass Achille Varzi mit einem gewaltigen Punktvorsprung unbestritten an der Spitze steht. Er ist zu diesem Punktgewinn natürlich unter anderem auch durch seine überaus grosse Aktivität in diesem Jahre gekommen. Die Zusammenstellung, die die Reihenfolge der erfolgreichsten Piloten des Jahres 1934 angibt, zeigt ganz unerwartete Tatsachen. So konnte sich Nuvolari, trotzdem er nie Erster wurde, ungemein weit nach vorne setzen, und Fagioli, der gegen das Ende der Saison hin ausserordentlich eindrucksvolle Siege errang, fiel trotzdem hinter Trossi und Moll sogar auf den 8. Platz zurück. Die obenstehende Rangliste findet ihre Fortsetzung in der folgenden, aus den weiteren Siegen errechneten Reihe : 14) Brivio (Italien) 9 Punkte 15) Comotti (Italien) 8 » 16) Momberger (Deutschland) 7 » 17) Lord Howe (England) 6 » 18a) Barbieri (Italien) 5 » 18b) Zehender (Italien) 5 > 19) Benoist (Frankreich) 4 » 20) Pietsch (Deutschland) 4 » 21a) Hamilton (England) 3 » 21b) Balestrero (Italien) 3 » 21c) Farina (Italien) 3 » 21d) Sommer (Frankreich) 3 » 21e) Steinweg (Deutschland) 3 » 21 f) Magistri (Italien) 3 » s> 21g) Tadini (Italien) 3 > " 21h) Prinz Leiningen (Deutschland) 3 » 21 i) Penn Hughes (England) 3 » 22a) Villapadierna (Spanien) 2 » 22b) Falchetto (Frankreich) 2 » 22c) Ruesch (Schweiz) 2 » 23a) Taruffi (Italien) 1 23b) Biondetti (Italien) 1 > 23c) Pages (Italien) 1 • 23d) Geyer (Deutschland) 1 » 23e) Wimille (Frankreich) 1 » 23 f) Zanelli (Spanien) 1 ». 23g) Montier (Frankreich) 1 » Zum Abschluss dieser Bilanz seien noch zusammenfassend die ersten 5 Fahrer der 7 internationalen Grossen Preise 1934 veröffentlicht : Grosser Preis von Monaco (318 km) (3 April): Moll (Alfa Romeo), Std.-Mittel 90,102 km/St. Chiron (Alfa Romeo) Dreyfus (Bugatti) Lehoux (Alfa Romeo) Nuvolari (Bugatti) Schnellste Runde: Trossi (Alfa Romeo), 95,808 km/St. Grosser Preis von Frankreich (500 km) (1. Juli): Ohiron (Alfa Romeo), Std.-Mittel 136,881 km/St. Varzi (Alfa Romeo) Trossi-Moll (Alfa Romeo) ' Benoist (Bugatti). Schnellste Runde: Chiron (Alfa Romeo), 147,110 km/St. Grosser Preis von Deutschland (570,250 km) (15. Juli): Stuck (Auto-Union), Std.-Mittel 122,946 km/St. Fagioli (Mercedes) Chiron (Alfa Romeo) Nuvolari (Maserati) Geyer (Mercedes). Schnellste Runde: Stuck (Auto-Union), 127,600 km/St. Grosser Preis von Belgien (594,560 km) (29. Juli): Dreyfus (Bugatti), Std.-Mittel 139,861 km/St. Brivio (Bugatti) Sommer (Maserati) Benoist (Bugatti) Montier (Ford). Schnellste Runde: Brivio (Bugatti), 155,102 km/St. Grosser Preis der Schweiz (509,600 km) (26. August): Stuck (Auto-Union), Std.-Mittel 140,350 km/St. Momberger (Auto-Union) Dreyfus (Bugatti) Varzii (Alfa Romeo) Chiron (Alfa Romeo). Schnellste Runde: Momberger (Auto-Union), 151,494 km/St. Grosser Preis von Italien (500,006 km) (9. September): Caracciola-Fagioli (Mercedes), Stundenmittel 105,175 km Stuck (Auto-Union) Trossi (Alfa Romeo) Chiron (Alfa Romeo) Nuvolari (Maserati). Schnellste Runde: Stuck (Auto-Union), 116,148 km/St. Grosser Preis von Spanien (519,450 km) (23. September)- Fagioli (Mercedes) Std.-Mittel 156,226 km/St. Caracciola (Mercedes) Niivolari (Bugatti) Stuck-Leiningen (Alfa Romeo) Varzi-Chiron (Alfa Romeo). Schnellste Runde: Stuck (Auto-Union), 164,300 km/St. bo. Rennfahrerprojekte für 1935. Mit dem Pariser Salon ist auch wieder die Zeit herangekommen, da die ersten Pläne der Rennfahrer für die nächste Saison bekannt werden. Schon jetzt hört man von überaus interessanten Projekten, die eigentliche Umwälzungen in den Fahrer-Formationen gleichkommen. So verlautet das bestimmte Gerücht, dass Chiron die Scuderia Ferrari verlassen werde, um in die Dienste von Mercedes-Benz zu treten. Mit diesem Piloten würde sich die Untertürkheimer Firma jedenfalls eine überaus leistungsfähige Kraft sichern. Von Nuvolari wird gemeldet, dass er nächstes Jahr eine Reihe von Rennen für die Auto- Union fahren werde, darunter die Grossen Preise von Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Belgien und der Schweiz. Man muss diesen Nachrichten unbedingt Beachtung schenken, doch wird es noch auf den Entscheid der deutschen Regierungsstellen ankommen, ob auch 1935 Ausländer in die deutschen Equipen aufgenommen werden dürfen. Im "weiteren vernahm man, dass Alfa Romeo auf Rechnung der Scuderia Ferrari neue 4000-ccm- Wagen baut, die sehr leistungsfähig sein -werden. Noch unentschieden ist das zukünftige Programm von Etancelin, ferner von Lehoux, der den Grossen Preis von Algier für den Straight-Rennstall fährt und eventuell 1935 offiziell in diese Equipe eintritt, weiter von Wimille, über dessen Verbleib bei Bugatti noch nichts verlautet, von Williams, Brunet und Sommer, die alle nächstes Jahr aktiv sein wollen, doch noch keine Ahnung haben, in welcher Form dies igeschehen solL Internationales Rennen im Donington-Park. Am letzten Samstag fand im Donington - Park in Mittelengland ein grosses Rundstreckenrennen statt, das in drei nach dem Handicap-System geregelte Läufe zerfiel, an denen sich die Elite der englischen Rennfahrer beteiligte. Auch diese Veranstaltung litt unter ausserordentlich schlechter Witterung. Die Läufe mussten bei wolkenbruchartigem Regen durchgeführt werden, der die Strecke sehr glitschig machte. Es ereignete sich denn auch eine Anzahl von gefährlich aussehenden Zwischenfällen, die glücklicherweise alle mehr oder weniger glimpflich abliefen. Der schwerste Unfall passierte während des ersten Laufes, als ein M. G.-Magnette mit einem Austin in einer Kurve zusammenstiess. Der eine Fahrer, C. B. Parish, musste mit Kopf- und Achselverletzungen vom Platz getragen werden. Auch der von Bern her bekannte Cholmondeley-Tapper geriet mit seinem Bugatti stark ins Schleudern und entging knapp einem schweren Sturz. Das erste Zehnrundenrennen für Wagen bis 1500 cem wurde zu Beginn von Appleton auf seinem Riley-Maserati- Spezialwagen angeführt. Später übernahm Skinner auf Morris-Minor die Spitze, bis er wegen Defekt anhalten musste. Richardson auf M. G.-Magnette gewann schliesslich den Lauf mit dem Stundenmittel von 94 km/St. Das zweite Rennen führte über 20 Runden und! war für die grossen Wagen offen. Sofort begann zwischen Whitney Straight (Maserati), Staniland (Bugatti) und Penn Hughes (Alfa Romeo) ein interessantes Duell. Staniland fiel wegen Fehlzündung bald zurück und Whitney Straight vermochte das Rennen mit dem Durchschnitt von 107 km/St vor Penn Hughes und Lord Howe (Bugatti) zu gewinnen. Lord Howe war übrigens beim Training von einer Wespe in die Hand gestochen worden, so dass er von Anfang an benachteiligt war. Als Hauptveranstaltung folgte ein 40-Rundenlauf für Wagen bis 1500 cem, dem 15,000 Menschen beiwohnten. Die ersten 15 Runden wurden von Everitt auf M. G.-Magnette angeführt Nach 17 Runden fiel dann der an dritter Stelle gelegene T. T.- Sieger Dodson auf M. G.-Magnette wegen Defektes aus. Everitt musste nach 24 Runden ebenfalls die Fahrt abbrechen. Der Austin von Turner lag dann einige Zeit an der Spitze, bis ein Halt bei der Boxe den Wagen zurückwarf. Raymond Mays benützte die Gelegenheit, um mit seinem neuen englischen E. R. A.-Wagen an die Spitze vorzugehen, die er bis zum Schlüsse nicht mehr abgab. Er gewann das Rennen mit dem Durchschnitt von 98 km/St., Zweiter wurde Seaman auf M. G. Magnette mit dem Durchschnitt von 94 km/St., Dritter Evans auf M. G. Magnette und Vierter Lord Howe auf Delage, dem im übrigen ein unvorsichtiger Streckenwärter zu früh abwinkte, so das« er vor dem. Ziel noch kostbare Zeit verlor. / 1 BUICK-Limousine, 6 Zylinder, 4türig, 4/5-Plätzer, Modell 1929-30, dunkelblau, Fr. 2000.— 1 MARMON-Limousine, 8 Zylinder, 4türig, 4/5-Plätzer, 16 PS, mit Rollverdeck, » 1400.— 1 BRENNABOR-Llmousine, 4türig, 4/5- Plätzer, 13 PS, 6 Zyl., Mod. 1930, » 1400.— 1 HOTCHKISS-Limousine, 4 Zylinder, 4türig, 4/5-Plätz., 12 PS, Mod. 1928, » 1200.— 1 ADLER-Limousine, 6 Zylinder, 4türig, 4/5-Plätzer, 13 PS, Modell 28/29, » 1400.— 1 FIAT-Limousine, 4/5-Plätzer, Typ 503, » 400.— 1 FIAT-Limouslne, 4/5-Plätzer, Typ 501, » 300.— 1 WILLYS-KNIGHT-Limousine, 4türig, 4/5-Plätzer, 6 Zylinder (Schiebermotor), 14 PS, Modell 1928, » 800.— HISPANO- SUIZA Günstige Oeeasions- Autavia A.-G., Basel Hardstrasse 14. 11341 ^A..A.AA..A•.A••A.A.A.A.AA.AA.^A.A.A..A.A.A.A.A.A..A..A..*. A A A. A A.A., Zu verkaufen "•€ Baiila Fiat 5 C.C. Limousine, 7 PL, 32 HP, neueres Modell, Ballonpneus mit Superkomfort, losem Zustande, wenig ge- Innensteuerung, in tadel- in tadellosem Zustand, z. fahren. Vorteilhaft. Preis. Spottpreis von 2850 Fr. Offerten sind zu rieht, an Garage « Economique », Postfach 37942, La Chauxde-Fonds. 65032 14, rue du Village-Suisse, Genf. 11309 Sicherheit nur durch die Harmonie der Gesamt-Konstruktion ra bis In die geringsten Details. Federn ]>ie neuen Modelle. Die Strassenhaltung des neuen Hotchkiss 1935 ist unübertroffen Die Hotchklss-Wagen 1935 zeichnen sich durch eine In jeder Beziehung vollkommene Federung aus. Noch nie hat ein Wagen diese so wichtige Forderung erfüllt wie der neue Hotchkiss 1935. Sicherheit. Sicherheit ohne Widerstandsfähigkeit ist nur ein leeres Wort; Widerstandsfähigkeit Ihrerseits ergibt sich nur aus der Harmonie der Gesamt-Konstruktion. Und nur mit dieser Harmonie der Gesamt-Konstruktion können Sie ruhig auf 100, 120 oder 140 km heraufgehen, nur sie vermag dem Wagen die unbedingte Stabilität unter allen Umständen zu geben. Bewe enha uns; Die Konstruktionen von Hotchkiss beweisen Ihre Ueberlegenheit durch die unerreichten Erfolge bei sportlichen Veranstaltungen, wie: Rally von Monte Carlo 1932-33-34, Paris-Nizza, bei den Rekordfahrten etc. Polsteruterzüge '$• schonen die OrigtoaUPoIstenmg and sind waschbar. Wir haben ans aaf die Anfertigung der« selben spezialisiert und liefern sie deshalb rasch and gegen massige Berechnung. In drin» genden Fällen brauchen wir den Wagen nicht mehf als