Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.085

E_1934_Zeitung_Nr.085

Gesucht erfahrener,

Gesucht erfahrener, selbständiger Automobil- Mechaniker f. dauernde Beschäftigung. Zeugnisse und Lohnansprüche an Hohlgass-Garage, Aarau. 65166 »OOOOOOOOOOOOOOOOOOC300000000000 25jähr., tüchtiger Automechaniker und Chauffeur sucht passende Stelle in Garage od. als Chauffeur. Besitzt Fahrbewilligung f. Touren-, Last- und Gesollschaftswagen. 65059 Offerten unter Chiffre Z 3109 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. OCXXXXIOOOOOOCXXXXXXXWOOOOOOOOOOO Junger Mann sucht Chauffeurstelle rungswagen auf 1. Novbr. auf Personen- oder Lieferungswagen auf 1. Nov. Zeugnisse zu Diensten. Telephon 22.130, Arthur Deutler, b. Jos. Gemperli, Autotransporte, Winter- «hur, Steinbergg. 35. 6518 ° tttttolfaldtflal» Junger, tüchtiger, zuverlässiger Mechaniker (4 Jahre Scintilla-Lehre), sucht Stelle in Garage oder Werkstatt. Gefälligst Offerten an: P. Wenger, Mech., Blumenstein. 65117 BB»MBMHHHt Tochter sucht Bureaustelle in Auto-Garage oder irgendwelchem Zubehörgesohäft. Bin seit 3 Jahren in dieser Branche tätig. Offerten gefl. unt. Chiffre 63132 an die Automobil-Revue, Bern Junger, tüchtiger sucht Stelle Auto- Mechaniker- Chauffeur als Auto-Mechaniker oder Prlvat-Chauffeur. Franz. Schweiz bevorzugt, zwecks Spracherlernung. Offerten unter Chiffre 65144 an die Automobil-Revue, Bern Gelernter Mechaniker der sich an der Metallarbeiterschule Wthur zum Automechaniker ausgebildet hat, sucht Stelle in Garage od. mech. Werkstätte. Gut bewandert im Elektrischen sowie tüchtiger Dreher u. Schweisser. Offerten unter Chiffre 65155 an die Automobil-Revue, Bern Junger, tüchtiger Chauffeur sucht Stelle auf Luxus- od. Lieferungswagen oder als Beifahrer Gefl. Off. an Hans Knuchel, Chauffeur, Bätterkinden. 6515 Gut empfohlenen Reisenden mit Auto, für zugige, zeltgemässe Autoartikel, gegen Fixum und Provision. Anmeldungen m. Bedingungen unter Chiffre 65146 an die Automobil-Revue, Bern Lastwagenbesitzer ! Entspricht Ihr Anhänger den gesetzt. Vorschriften? Fort mit den lärmenden und pneuschädigenden Schneeketten! Die Vulkanisieranstalt Sehaffhausen erstellt Ihnen ein Schleuder- und schneekettenfreies vom Erfinder benanntes K.-Z.- Winterprofil. Senden Sie daher Ihre abgefahrenen, in dei Leinwand noch gut erhaltenen Pneus an obige Adresse und Sie fahren sicherer als mit Schneeketten. Vom kleinsten Autopneu bis zum Last-, wagenpneu 32x6 werden mit diesem Gleitschutz versehen. Für gute Arbeit wird garantiert. — Preisliste und Prospekte auf Verlangen. Sämtliche Pneu- u. Schlauch-Reparaturen. Höfl. empfiehlt sich Chauffeur- Mechaniker mit 4jähriger Praxis, solider, gewandter Stadt- u. Touren-Fahrer, 26 J., drei Sprachen, mit best. Zeugnis und kautionsfähig, auf Luxus- od. Lieferungswagen. — Offerten erbet, an Hans Steiner, Hotel attmann, Ragaz. 65158 Einbau von autom. sowie Luftdruckbremsen. Umstellung von Vongummi auf Luftbereifung. Verlangen Sie Offerte von J. C. Raths, Winterfhur Telephon 26.893 - Konstruktionswerkstätte - Neustadt 10 und 12 sucht Stelle Automobil-Besitzer! Autoelektriker gesucht Erfordernisse: selbständiges Arbeiten, Licht, Maschinen und Anlasser sowie sämtliche Arbeiten an autoelektrischen Anlagen. Eintritt sofort oder nach Uebereinkunft. Lehrbrief unbedingt notwendig. Offerten unter Chiffre 14583 an die Automobil-Revue. Bern. Langjähriger, tüchtiger AUTO-MECHANIKER der auch Chefposten versehen kann, D^F* sucht seine Stelle zu ändern auf 1. November. Perfekte Kenntnisse aller amerik. Typen und guter Umgang mit Kundschaft. — Offerten unt. Chiffre B 37221 Lz. an Publicitas, Luzern. 65042 Die Erhaltung aller Sachwerte ist heute mehr denn je erstes Gebot. Welch grosse Rolle dieses gerade beim Automobil mit seiner raschen Entwertung spielt, weiss jeder Fachmann. Schenken Sie daher Ihrem Wagen vermehrte Aufmerksamkeit und Pflege. Sie besitzen dann nicht nur die Genugtuung, einen stets wie zu besitzen, sondern Ihre Mühe und Aufwendung macht sich durch den Mehrwert des Autos mehrfach bezahlt. Vermeiden Sie aber Autopflege-Mittel, die durch ihre Anwendung oder Zusammensetzung schleifend wirken, oder solche, die nur einen Oberflächenglanz erzeugen und durch den zurückbleibenden Oelfilm zum Staubfänger werden. Eine wirklich einwandfreie Pflege der Karosserie ist nur ;mit einem neuzeitlichen 65143 möglich. Die Auto-Polituren «ALPFLOR» sind streng nach diesen Prinzipien aufgebaut und führen dem Lack- durch ihre spezifische Ernährung gerade das zu, was ihm durch die Witterungseinflüsse verloren gegangen. Es ist daher mit denselben garantiert möglich, selbst ganz matte Flächen durch mehrmaliges Polieren wieder zu vollem und stehendem Hochglanz (Spiegelglanz) zu bringen. Glänzend begutachtet. Jeder Kunde eine Referenz. Type A (für jeden guten Karosserielack) 1 Liter-K. Fr. 9.50 Type B (für Leder- u. K'leder-Dach, Polst.) y,-Ut.-Fl Fr. "5.50 Der Versand der Produkte erfolgt nur gegen Nachnahme. Tüchtige VERTRETER Infolge Anschaff. eines oderGARAGISTEN f. eigkleineren Wagens verkaufe Ford, 1% T., wie neu, Chevrolet, 2% T., 6 Zyl., langes Chassis, Dodge, 2K T., 6 Zyl., lange Brücke. Sehr Rechnung in allen Kantonen oder Rayons gesucht ich meine LIMOUSINE Ford günstige Preise und Zahlungsbedingungen. Tauschgelegenheit. — Naef, Schaffhauserstr. 129, Zürich. für den Vertrieb meiner Telephon 62.660. 10453 neuen tu etten Zu verkaufen, event. zu tauschen gesucht gegen 17 PS, 1930, 4türig, in LIMOUSINE, 5/6plätzig, in prima Zustand, tadellosem Zustand, fünffach bereift, mit Super- 1 FIAT 510 Ballonpneus, sofort gegen 6 Zyl., Torpedo, und 6516! welche sich in sich 25 bis bar. — Anfragen unter 30 cm verkürzen od. ver-Chiffrlängern. — Rud. Oswald, mit Ballonpneus, sehr gut erhalten; beide Wagen 14589 an die »»» 1 FIAT 502 Automobil-Revue, Bern. raech. Werkstätte, Riggisbero. Tel. 68. 65148 Illllll A. Huber-Schurch, Aarberg fahrbereit, ev. von zweien die Wahl. — Offerten an (Bern). AUTOMOBIL-REVUE 1934 - «5 Rekord-Liste 2. Li^te der im 2. Quartal 103-i aufgestellten Bestzeiten. Achtung! G.KEUSEN, SCHAFFHÄUSEN Telephon 24.16 Fischhäuserstrasse 22 Vom Guten das Beste neuen Wagen La cknährpräparat Walter Kleiner, Richterswil Zu verkaufen Schnell-Lastwagen Zeit oder Strecke 1.000 km 1.000 Meil. 2.000 km 2.000 Meil. 3.000 km 6 Std. 12 Std. 200 Meil. 500 km 500 Meil. 1.000 km 3 Std. 6 Std. 2.000 Meil. 2.000 Meil. 3.000 km 3.000 km 3.000 Meil. 3.000 Meil. 4.000 km 4.000 km 4.000 Meil. 4.000 Meil. 5.000 km 5.000 km 5.000 Meil. 6.000 Meil. 10.000 km 10.000 km 10.000 Meil. 15.00 km 15,000 Meil. 20.000 km 20.000 Meil. 25.000 km 25.000 Meil. 30.000 km 35.000 km 40.000 km 12 Std. 24 Std. 24 Std. 48 Std. 48 Std. 3 Tage 4 Tage 5 Tage 6 Tage 7 Tage 8 Tage 9 Tage 10 Tage 11 Tage 12 Tage 5 km 5 km 10 km 100 Meil. 200 km 1 Std. 1 km fliegend 1 Meil. 2.000 Meil. stehend 3.000 km 3.000 Meil. 4.000 km 4.000 Meil. „ 5.000 km 24 Stunden stehend stehend stehend stehend fliegend 2. Internationale Rekorde. Klause A (über $000 ccm.) 10-17/4/34 Montlhery J. R. Cobb, Napier-Railton F. W. Dixon, C. Brackenbury, C. Paul Klasse B (von 5,000 bis8,000 ccm.) 18/5/34 Montlhery G. E. T. Eyston Panhard Y Dudley Froy Klasse C 3-5/4/34 Montlhery 3-5/4/34 8-11/5/34 3-5/4/34 8-11/5/34 3-5/4/34 8-11/5/34 3-5/4/34 8-11/Ö/34 3-5/4/34 8-11/5/34 3-5/4/34 8-11/5/34 19-4/2-5/34 8-11.5/34 19-4/2-5/34 8-11/5/34 3-5/4/34 8-11/5/34 3-5/4/34 8-11/5/34 19/4-2/5/34 (Siehe auch A.-R.' No. 83.) Start Datum Ort Fabrcr Marke ste- 8-11/5/34 29/6/34 Montlherv 7-9/4/34 Montlhery 14/4/34 10/5/34 200 Heil, ste- 25/5/34 Brooklds. hend 200 Meil. „ 31/5/34 500 km „ 25/5/34 500 km „ 26/6/34 3 Std. „ 25/5/34 3 Std. „ 31/5/34 6 Std. „ 2S/5/34 6 Std. „ 26/6/34 12 Std. „ 25/5/34 12 Std. „ 26/6/34 (von 3,000 bis Quatresous, Wagner, Fromentin, Bertheion A. Perrot, M. Dhöme, R. Girod 1 2 1 2 C. Marchand, de Presale, Bodecot, Fortin C. Marchand, de Presale Bodecot, Fortin A. Perrot, M. Dhöme, R. Girod, Quatresous, Wagner, Fromentän, Bertheion C. Marchand, de Presate, Fortin Bodecot C. Marchand, R. Fortin, de Presale, R. Bodecot, C. Duvivier, F. Barbier Renault Delahaye Renault Delahaye Renault Delahaye Renault Delahaye Renault Delahaye Renault Delahaye Austin-Special- Yacco Delahaye Austin-Spetial Yacco Delahaye Renault Delahaye Renault Delahaye Austin-Special Yacco Htroen-speciale Yaceo Klasse E (von 1,500 bis 2,000 ccm.) lontlhery Mrs Stewart Derby Special Klasse H (TOB 500 bis 750 ccm.) Brooklds. R. T. Horton M. G. Klasse J (b's 350 ecm.) Windsor-Rich., Selby, Percival et Pope Gush et Greenhough Windsor-Rich., Pope, Selby et Percival Gush, Miss Gush et Croissette Windsor-Rich., et Pope Gush et Greenhough Windsor-Rich., Pope, Selby et Percival Gush, Miss Gush et Croissette Windsor-Rich., Pope, Selby et Percival Gush, Miss Gush et Croissette 5.000 ccm.) Renault Klasse D (von 2,000 bis 3,000 ccm.) Brooklds. Whitney> Straight Maserati • Delahaye Vitesse speciale Vitesse Vitesse speciale Gush-Special Vitesse speciale Vitesse Vitesse speciale Gush-Special Vitesse speciale Gush-Special Gefahrene Zeit oder Strecke Std. Min. Sek. 1/100 8 h. 13'46"68 10 h. 13'28"95 16 h. 34'08"28 15h.26'33"31 1.187 km 774 2.340 km 480 lh.33'41"96 2h.27'53"62 3h.57'15"02 4h.57'53"61 609 km 391 1.205 km 239 18 h. 50'43"27 17h.31'23"38 16h.41'46"75 28h.22'28"34 27h.03'43"55 23h.24'38"67 22 h. 18'37"88 37 h. 52'53"19 36 h. 13'56"32 29h.21'06"00 28 h. 02'16"78 48h.03'13"00 45 h. 29'57"50 73h.43'49"52 59h.20'15"84 120B.27W85 110h.09'42"43 178h.37'32"17 148h.42'43"25 239h.02'30"30 184h.47'58"23 297h.06'57"87 220h.56'25"74 259h.20'27"44 295h.26'10"98 2.204 km 350 4.300 km 834 8.037 km 341 8.462 km 088 9.760 km 793 13.066 16.029 19.345 22.675 25.991 29.311 32.322 35.645 38.965 km 814 km 823 km 616 km 749 km 033 km 355 km 240 km 350 km 921 16"33 26"57 20 h. 16'58"71 18h.54'16"48 30h.58'01"79 25h.27'49"98 41 h. 35'57"55 32h.07'59"57 3.791 km 541 l'lö"69 2'08"42 2'39"70 53'43"91 lh.07'09"20 179 km 823 öh.43'34"20 3h.55'35"37 10h.05'25"55 9h.3I'40"57 205 km 555 246 km 366 341 km 427 365 km 134 569 km 963 596 km 681 Mittel km/Std. 5h.03'32"84 I 197.663 17 h. 54' 57"72 4.102 km 116 195.554 195.605 194.260 194.268 197.962 195.040 206.107 202.848 203.499 201.414 203.131 200.873 170.794 179.654 171.202 179.680 170.153 178.405 170.862 179.288 169.934 177.669 170.348 178.329 167.453 176.853 135.629 168.527 133.608 136.163 135.144 134.488 134.649 135.282 135.413 135.783 134.957 135.393 183.696 170.922 179.201 167.445 176.294 135.567 136.113 133.582 134.345 134.975 135.370 135.701 134.676 135.020 135.298 220.453 218.051 158.689 158.692 155.908 157.035 154.747 155.602 157.981 225.875 225.573 225.423 179.708 178.696 179.823 56.210 82.675 49.552 52.477 68.518 82.122 56.906 60.856 47.497 49.723

85 - 1934 AUTOMOBIL-REVUE Sfrassen und Verkehr Die Befahrbarkeit der Alpenstrassen. — Infolge des Wetterumsturzes der letzten und dieser Woche ist auch in den Alpen reichlich Schnee gefallen. Der Zustand der Alpenpässe ist folgender : Nicht mehr passierbar sind : Grimsel, Furka, Oberalp, Klausen, Bernina, Flüela, Grosser St. Bernhard. Mit Ketten passierbar sind : Ofen, Umbrail, Albula, St. Gotthard, Lukmanier, Stilfserjoch, Brünig, Pillon, Mosses, Forclaz, Montets, Jaun. Ohne Ketten passierbar sind : Julier, Maloja, Splügen, Bernhardin, Simplon. ET Zürich und die Walenseetalstrasse. Aus Zürcher Verkehrskreisen erhalten wir nachstehende Zuschrift: Nachdem die Initianten für die Wallenseetalstrasse in den Kantonen St. Gallen und Graubünden kürzlich in Mels in öffentlicher Versammlung getagt haben, wurde angeregt, eine solche Tagung auch in Zürich abzuhalten. Eine, wie bereits gemeldet, in Zürich stattgefundene Aussprache der vier grossen, zürcherischen Verkehrsinteressenten-Verbände hat nun aber gezeigt, dass an einer solchen Versammlung, welche durch die Kantonale Strassenverkehrsliga zu organisieren wäre, gleichzeitig die Wallenseetalstrasse und die Alpenstrasseninitiative behandelt werden müssen. Entgegen allen anders lautenden Ansichten stellt die Gotthardstrasse für Zürich stets die kürzeste, beste und billigste Verbindung nach dem Süden dar, und zwar auch im Winter, wenn nur die Julierstrasse fahrbar ist. Daran kann auch eine Wallenseetalstrasse nichts ändern. Aus diesem Grunde hat Zürich ein mindestens ebenso grosses Interesse am Ausbau der Gotthardstrasse und damit an der Realisierung der Alpenstrasseninitiative, welche den Ausbau der Gotthardroute in sich schliesst. Es ist daher zu verstehen, wenn Zürich vor allem auf die baldige Verwirklichung des Ausbaues der Alpenstrassen mit allen Mitteln dringen muss und wenn von seiten der Verkehrsinteressenten an der gehabten Aussprache in Zürich die gleichzeitige Behandlung der Alpenstrasseninitiative und der Wallenseetalstrasse an der geplanten, öffentlichen Versammlung verlangt worden ist. Es wird bekanntlich erwartet, dass sich Kanton und Stadt Zürich am Bau der Wallenseetalstrasse beteiligen sollen, was aber leichter gesagt als getan ist, da dadurch für den kommenden Ausbau der Gotthardstrasse ein wichtiger Präzedenzfall geschaffen würde. Man wird daher der unter dem Patronat der Strassenverkehrsliga des Kantons Zürich stattfindenden Zürcher Tagung für den Ausbau der Alpenstrassen und die Wallenseetäisträsse mit besonderertflnteresse entgegensehen. , Strassenfragen im Kanton Glarus. Im Jahre 1931 hat bekanntlich die Landsgemeinde neben der Genehmigung eines allgemeinen Bauprogrammes den Ausbau der Kantonsstrassen befürwortet. Gegenüber den projektierten Bauarbeiten, wie sie im 1931er Bauprogramm aufgestellt wurden, sind die Arbeiten an der Kerenzerbergstrasse ötwas weiter fortgeschritten, während die Vollendung der Korrektionsarbeiten an der Strasse, Nidfurn-Linthal erst im nächsten Jahre durch-* geführt sein wird. Unter der Leitung einer initiativen und weitblickenden Regierung hat der Kanton Glarus schon lange erkannt, dass der Ausbau der Kantonsstrassen nicht als eine rein kantonale Angelegenheit betrachtet werden kann, sondern, dass die glarnei;ischen Strassen innerhalb der schweizerischen Verkehrspolitik eine besondere Rtflle zu spielen haben. Vor allem wurde das Hauptgewicht darauf gelegt, den internationalen Verkehr im Kanton durch die Verbesserung der Ostwest-Route vom obern Rheintal über den Klausenpass nach dem Gotthardgebiet zu fördern, sowie denjenigen von Nord-Ost her nach der Zentralschweiz. Unter diesem Gesichtswinkel betrachtet, erklären sich auch die Bemühungen des Kantons Glarus hinsichtlich der Aufnahme der Klausenstrasse ins Programm der schweizerischen Alpenstrasseninitiative. In einer eigenartigen Situation befindet sich der Kanton betreffend die Bestrebjingen einer linksseitigen WallenseestraSse. Nachdem Glarus mit erheblichen Mitteln äusserst aktiv an den Ausbau der Kerenzerbergstrasse herangetreten ist und diese Strecke zu einem grossen Teil in eine Vorzüglich ausgebaute .Fahrstrasse umgemodelt hat, ist es begreiflich, wenn die Bestrebungen für eine neue Wallenseestrasse auf geteilte Meinungen stossen. Vorherrschend dürfte jedenfalls die Ansicht sein, dass nach der kostspieligen Korrektion der Kerenzerbergstrasse die Talstrecke für das Glafnerland nicht mehr diejenige Bedeutung hat, die einen Kostenanteil von mehr als 6 Millionen Franken rechtfertigen würde. Wenn in den « Glarner Nachrichten > die Auffastmg 2üm Ausdruck kommt, dass, solange die Berg 2 ! strasse nicht vollständig ausgebaut ist, und die schwierige Strecke Obstalden-Tiefenwinkel noch Unsummen verschlingen wird, die Zurückhaltung gegenüber der Seestrasse ?um mindesten begreiflich sei, so darf diese glärnerische Einstellung dem neuen Projekt gegenüber als loyal bezeichnet werden, denn damit ist noch nicht gesagt, dass dieselbe nicht auch von den Glarnern, namentlich aber vom interkantonalen Standpunkt aus zu begrüssen wäre. Aber nicht nur auf den Talstrecken oder am Kerenzerberg will die kantonale Baudirektion nach Massgabe der finanziellen Mittel die Strassen in einen guten Zustand setzen, sondern es sind bereits auch die Proiekte für die Korrektion der Kiöntalerstrasse fertigerstellt. Die Strasse vom Staldengarten bis Vorauen soll durchwegs auf 5 m verbreitert werden und zwar so, dass im Rahmen des gesamten Projektes der Ausbau nach und nach vollzogen werden kann. Für den Ausbau der Strecke Staldengarten bis Gelbe Runs glaubt man mit einem Betrag von 43,000 Fr. auskommen zu können, während die Strecke Gelbe Runs Rhodannenberg 100,000 Fr. erfordern würde. Da die Seerütiwegkorporation zum Projekt noch nicht endgültig Stellung genommen hat und weil eine Aenderung der bisherigen Rechtsverhältnisse im Sinne der Wünsche dieser Korporation nur durch die Landsgemeinde vorgenommen werden kann, so dürfte erst im nächsten Jahre mit den Bauarbeiten begonnen werden. -my- Auch die Urner melden sich ! Unter Hinweis auf die mehrtägige vollständige Unterbrechung jeden Fahrverkehrs am rechten Urnerseeufer durch das Unwetter vom 9, September hat nach Berichten aus der Lokalpresse der urnerische Regierungsrat beim Bundesrat mit allem Nachdruck das Begehren gestellt, nebst der bereits angemeldeten projektierten Sustenstrasse auch die Erstellung der linksufrigen Vierwaldstätterseestrasse in das Arbeitsbeschaffungsprogrärhm aufzunehmen. Diese Massnahme soll vornehmlich dazu dienen, eine zweite Verkehrsbverbindung nach dem Gotthard zu schaffen, um ähnliche Verkehrsunterbrechungen, die bei grössern Murgängen eventuell ganz ungewöhnliche Folgen zeitigen könnten, unmögzu machen. Aber auch bei diesem Projekt wird sich die Erfüllung nach dem Geldbeutel richten müssen. Bekanntlich sind aber die Itektonischen Verhältnisse am obern Teil des Urnersees alles andere als gut zu nennen, so dass die linksseitige Linienführung nicht so unbedeutende Summen erfordern wird. a Die Kiöntalerstrasse dem Autoverkehr geöffnet. Nach einem Beschluss des Regierungsrates des Kantons Glarus ist die Kiöntalerstrasse nach Richisau dem Automobilverkehr bis zu Lastwagen von 3,5 t freigegeben worden. Erdöl-Weltproduktion. Im ersten Halbjahr 1934 betrug die Welterdölproduktion 103,90 Mill. Tonnen gegenüber 97,03 MM. Tonnen in der entsprechenden Periode des Vorjahres. Die Mehrausbeute beträgt demnach 6,78 Mill. Tonnen oder 7,1%. In der Berichtszeit verteilt sich die Erdölförderung auf die nachstehenden Produktionsländer: Welt-Rohölproduktion im ersten •Semester 1933 und 1034 in 1000 Tonnen Zu- rest). Land 1933 1934 Abnahme in % Vereinigte Staaten 61890,0 64 097,1 3.6 Kußsland 9 979,0 11845,3 18,7 Venezuela 7 985,7 9 328,6 16,8 Rumänien 3 465,5 4 065,4 17,3 Persien 3 261,6 3 709,7 13,7 Nied. Ostindien 2 650,7 2 743,2 3,5 Mexiko 2 419,0 2 297,3 —5,0 Kolumbien 947,9 1073,2 13,2 Argentinien 979,2 978,4 —0,1 Peru 736,4 942,7 28,0 Trinidad 694,0 739,1 6,5 Britisch-Indien 518,6 639,7 23,3 Brit. Nord-Borneo 305,0 310,0 1,6 TToViricro T.änrloi. 1 1QR 1 11391 KR Total 97,030,7 103 901,8 7,1 Deutschlands Motorfahrzeug-Steueraufkommen. Um total 34,27 Mill. Rm. war in den ersten 5 Monaten des laufenden Rechnungsjahres das Aufkommen aus der Motorfahrzeugsteuer niedriger als in der vorjährigen Parallelperiode. Dieser Rückgang erklärt sich infolge der auf Grund der vorjährigen Gesetzgebung vielfach in Anspruch genommenen Ablösung der Motorfahrzeugsteuerpflicht für Altwagen und der Einführung der Steuerfreiheit für neue Personenwagen. Vom April bis August im Rechnungsjahr 1934/35 sind 67,09 Mill. Rm. vereinnahmt worden gegenüber 101,36 Mill. in der Berichtsperiode 1933/34, 83,54 Mill. Rm. 1932/33, 98,10 Mill. Rm. 1931/32, 98,96 Mill. Rm. 1930/31 und 98,64 Mill. Rm. 1929/30. = TRKEUMtUBBtB . BATTERIES die Marke, die weltführend ist. Standard-Ausrüstung auf Chrysler, Plymouth, De Soto, Graham, Dodge, Studebaker, Rockne, Packard Pierce AJTOW, USW. Ford-Chevrolet-CitroSn-Typ, SOAmp., 13Platten, ab Fr. 80.-, fertig geladen. Mehr als 607 0 vom Preise einer Willard-Batterie kommen der schweizerischen Volkswirtschaftzugute. General-Vertretung: URANIA-ACCESSOIRES, M. ESCHLER, Zürich 39764, Neuchätel 4367 Zu verkaufen Camionnette 7 PS, mit geschlossener Führerkabine und grosser. Brücke, fünffach neu reift, in einwandfreiem Zustand, sofort gegen bar. Anfragen" unter Chiffre 14591 an äie , 117.50 Automobil-Revue, Bern- Weder Regien^ Nebel, noch Kälte sollten für das Anspringen Ihres Motors keine Belastung bedeuten. Während der nächsten kalten Jahreszeit, brauchen Sie sich nicht mehr mit der Handkurbel abzumühen, die Zylinder nicht mehr zu überschwemmen und die Batterie nicht mehr vorzeitig zu erschöpfen, der Motor springt an, sobald Sie ihn anlassen, selbst wenn er seine normale Arbeitstemperatur noch nicht erreicht hat .. . vorausgesetzt, dass Sie Ihren Garagisten veranlassen, ihn mit einem Citroen Limousine 4/5plätzig, 9 Steuer-HP, noch wenig gefahren, Zustand daher wie ne_u, mit Fabrikgarantie, D'F* zu sehr gQnstigem Preis zu verkaufen. 65177 CITAG A.-G., Ruhbergstrasse, St. Gallen. Telephon 45.00. Zu verkaufen: Fiat 501 4 5plätzig Torpedo, gut verschhessbar und gut erhalten. J. Walser, Geometer, Bühler. 65175 -Vergaser mit Starter (Typ BF) auszurüsten. Mit ihm sichern Sie sich ein augenblickliches Anfahren bei jeder Temperatur, sogar nach längerem Parkieren im Schnee oder in der Kälte! Ein einziger Handgriff und Sie fahren weg! Montage überall. — Ersatzteile überall erhältlich. Generalagentur für die Schweiz: Henri Bachmann Genf Zürich 12b. nie de l'Hopital 3, rue deFribourg Löwenstrasse 31 Tel. 48.42 Tel. 25.641 Tel. 58.824 48.43 58.825 48.44