Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.089

E_1934_Zeitung_Nr.089

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1934 - N° Englische Militärflugzeug-Typen. Die mit zwei Rolls-Royce-Motoren ausgerüstete Fairey-Maschine, welche als Langdistanz-BombenfhigZQiig Verwendung findet. Neben der Besatzung von 4 Mann bietet es noch; 20 Passagieren Platz, wenn es zum Truppentransp ort benützt wird. (Photo: The Aeroplane,) Rekordfahrer der neuen Welt. Diesen Sommer kam aus Amerika die Meldung, daes der Rennfahrer A. Jenkins neuerdings eine ganze Serie von Weltrekorden aufgestellt habe. Nicht weniger als 15 neue Bestzeiten wurden gemeldet. Hier sehen wir den erfolgreichen Piloten, wie er nach Beendigung der Rekordläufe von seiner Mutter beglückwünscht wird. Leicht aber schnell. Mit diesem leichten Fahrzeug, das mit einem 350 cem luftgekühlten Einzylinder»•- Motor ausgerüstet ist, stellte G. B. Gush kürzlich auf der Brooklandsbahn verschiedene internationale Rekorde auf. Der Wagen, der hier im Bilde von einem Mechaniker ohne besondere Aristren-' gung hochgehoben wird; erzielte Durchschnittsgeschwindigkeiten'von über 117 km/3t. • eine wirklich eri^ staunliche Leistung für ein,, solches « Federgewicht, .. , Der Pierce-Special, mit dem Jenkins für Amerika zahlreiche Rekorde über grössere Distanzen (vor 50O km bist zu 2i- Stunden.) buchte, -Vor dem ..Start werden die Pneus einer letzten Druckkontroll* unterzogen. NEUHEIT für ILast- und Lieferungswagen Tonverstärker „TRANSVOX" meldet dem Wagenführer in unüberhörbarer Weise, auch bei grösstem Lärm des Motors, alle von hinten gegebenen Signale, vereinfacht das Vorfahren und erhöht die Verkehrssicherheit. — In Italien und Frankreich gesetzlich vorgeschrieben. — Verlangen Sie nähere Auskunft beim General-Vertrieb: J.Bebie's Erben, Wetzikon Zeh., Tel. 978.267 Zu verkaufen AUTO, aus Privathand, Marke Jahrgang 1933, 4.Zyl., 8 PS, geschlossene Limousine 4-Plätzer. Preis Fr. 2800.—. Offerten unter Chiffre 65293 an die Automobil-Revue, Bern. WASSERDICHT werden alle Stoff- und Lederarten an Autos, Blaohen, Zelten, Stören, etc. durch IMPRÄGNIERMITTEL „EMULINE" Lieferung in jeder Farbe, auch farblos, Verl. Sie Offerte v. Alleinfabrikanten M AX BECK. Teufen (App.) Infolge Todesfalles zu verkaufen ein LASTWAGEN Marke DODGE Ricinol Winteröle Hans Maurer, Däniken bei Ölten SAURER Lastwagen Type 3 AD für 4 T. Nutzlast, m. elektrischer Beleuchtung, günstig abzugeben; Zahlungserleichterungen. 10990 Anfragen unter Chiffre Z 3125 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 2-4pl. CABRIOLET 6 Zyl., 13 PS WANDERER, wenig gefahren, grundsolid u. zuverlässig, für starken Gebrauch, Fr. 3500.—. u m Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Badenerstr. 119, Zürich. Telephon 51.693 CHEVROLET 2—2A Tonnen, erst 42 000 km, mit 1 m hohen 6Sa78 Aufsatzladen dazu, in gutem Zustande. U. Vollenweiders Erben, Zihlschlacht (Thurgau). nrip'infll-FrsntTtftiln sind kältebeständig. - Denken Sie daran beim Oelwechsel liefert für alle Modelle vorteilhaft und prompt ab reichhaltigem Lager FRANZ A.-G., ZÜRICH Badenerstr. 313. Telephon 52.607 Die vollkommene Schweizer Frostschutzscheibe T Grosse: 400 x 100 ' . 6 oder 12 Volt 410 x- 170 6 „12 „ |510 x 220 ; 6 „ 12 „ \fOr Lastwagen und ^Personenwagen. Preis: 22.50 25.— 45.— Bei allen Garagen und Auto-Elektrikern zu beziehen, Bez ugsquel len-Nach weis durch, den Fabrikanten: ROYAL CO. A.-G. - ZÜRICH Mainaustrasse 33» Telephon 44.688 - ° stfach munater Zysset Hans, Autoabbruch u. Verwertung v. Bestandteilen BERN-OSTERMUNDIGEN, Tel. 41.172, liefert innert Tagesfrist alles für Ihren Wagen. — Grösstes Lager in Bestandteilen der Zentral- und Westschweiz. — Ein Telephon und Zysset bedient prompt. 11377 Zu verkaufen 1 LIEFERUNGSWAGEN, 2—2'A DODGE generalrevidiert, mit Garantie, geschlossenem Führer sitz und grosser Brücke. Preis Fr. 3200.—. Karl Laier, Autoreparatur-Werkstätte, Wettingen, Seminarstrasse. 65292 Zu verkaufen 10 PS, 8 Zyl., 4-Sitzer, Torpedo, sehr gut erhalten, inkl. Versich. 1934. Preis Fr. 1200.—. 65281 J. Nüesch, Chippls (Wallis). Spa-Lastwagen 1V£ Tonnen Tonnen, Marke in ganz prima Zustand, durchrevidiert, mit neuer Ladebrücke und doppelt bereift, zu verkaufen. Preis Fr. 1600.— bei sofortiger Kassazahlung. 65277 Franz Klaiber, Stemackerstr. 1, St. Gallen. Tel. 48.85. 3 ; T. DlflGIRUSKipper Jahrgang 1933, mit 6-Zylinder-Benzinmotor, 23 St.- PS, umständehalber preiswürdig abzugeben. Schnellentschlossene Reflektanten melden sich unter Chiffre 14606 an die l}692a

N?8! II. Blatt BERN, 2. Nov. 1934 N° 89 II. Blatt BERN, 2. Nov. 1934 chn. Rundschau Erhöhen Anhänger die Strassenabnützung? Durch eine Versuchsreihe auf der zu diesem Zweck umgebauten Versuchsstrasse in Braunschweig ist im Auftrag des deutschen Reichsverkehrsministeriums ermittelt worden, ob die Mitführung von Anhängern auf der Strasse die Unterhaltungskosten der Strasse bedeutend steigert. Diese Frage ist verneint worden. Die Ergebnisse der letzten Versuchsreihe wurden soeben in einer Denkschrift veröffentlicht. Die weitere Klärung der Anhängerfrage war als besonders dringlich bezeichnet worden, weit einmal nach Ansicht der Wegeunterhaltungspflichtigen die Anhänger durch Hin- und Herpendeln einen besonders nachteiligen Einfluss auf die Fahrbahndecken ausüben und die Wegeunterhaltungspflichtigen daher die Forderung gestellt hatten, die Anhänger möchten in der bisherigen Art und im bisherigen Umfang auf den Strassen hinter Lastwagen nicht mehr zugelassen werden, während anderseits die Vertreter der Motorverkehrswirtschaft das bei früheren Versuchen beobachtete Schleudern nur als Folge der kreisförmigen Versuchsbahn betrachtet haben wollten. Zur Beurteilung des Einflusses des Anhängerverkehrs musste ein Lastwagen ohne Anhänger mit Lastwagen mit Anhängern verglichen werden. Es wurden deshalb auf vier nebeneinanderliegenden Fahrspuren vollkommen gleiche fabrikneue Lastwagen, und zwar dreiachsige Wagen schwerster Type, verwendet. Von diesen fuhr ein Wagen ohne Anhänger, einer mit einem dreiachsigen, einer mit einem zweiachsigen Anhänger (alle drei mit Luftreifen) und einer mit einem zweiachsigen elastikbereiften Anhänger. Die drei luftbereiften Fahrgruppen fuhren mit einer Geschwindigkeit von 40 km/St., die vierte Fahrgruppe, mit Rücksicht auf die Bereifung, mit einer Geschwindigkeit von 25 km/St. Die tägliche mittlere Belastung betrüg auf jeder Fahrspur 2160 Tonnen. Das Ergebnis der Versuchsfahrten wurde, wie die D. A. Z. berichtet, aus den Gesamtbetriebskosten der Fahrzeuge, einschliesslich der Aufwendungen für die Fahrbahn, aus Verzinsung, Tilgung und Unterhaltung eji. rechnet. Dabei ergab sich, dass sich die Beför:- derung für die Fahrgruppen mit Anhängern auf allen drei Fahrspuren billiger als für den Lastwagen ohne Anhänger stellte, und zwar — und hier liegen natürlich die wesentlichen Feststellungen der Versuchsreihe — für den dreiachsigen Wagen mit dreiachsigem Anhänger um 29,7 %, für den dreiachsigen Wagen mit zweiachsigem Anhänger um 28,3 %, für den dreiachsigen Wagen mit zweiachsigem Anhänger mit Hochelastikreifen um 30,3 %, Die Strassenwiederherstellungskösten waren auf den Spuren, auf denen Anhänger fuhren, um 2,1 %, 0,5% bezw. 13,2% hörher als auf der vierten Spur. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass die Strassenkosten etwa ein Zehntel der gesamten Beförderungskosten betragen und demnach eine verhältnismässig untergeordnete Rolle spielen. Die ganze Frage ist bei den Braunschweiger Versuchen jedenfalls zugunsten der Anhänger geklärt worden. Der geschlossene Rennwagen. Im Zusammenhang mit dem Titel ist zu bemerken, dass nicht die «Geschlossenheit.»...das neue Ziel sein soil, diese ist vielmehr' nur ein Mittel zur Verbesserung des aerodynamischen Wirkungsgrades des Rennwagens. Es ist klar, dass man bei Rennmaschinen, wo die Beförderungskapazität, oder gar der Komfort, keine Rolle spielen, die leichteste Verschalung jeder andern Karosserieart vorzieht. Die sonst so bewegliche Luft, das Medium, in dem der Rennwagen herumtobt, wird bei den hohen Strömungsgeschwindigkeiten eine breiartige, träge Masse, die mit dem grössten Teil der Motorleistung absorbiert. Die korrekte stromlinienförmige Gestalt beim Rennwagen tritt nicht als «Karosserie» auf, sondern gleich einer mechanischen Vorrichtung zur Ueberwindung des äussern Widerstandes, als Teil der Maschinenlage. Und um diesem Ziele näher zu kommen, muss auch der Führersitz, wo der Pilot seiner sportlichen Freilufttätigkeit oblag, in den Maschinenraum eingeschlossen werden. Für den Piloten bedeutet dies eine Aenderung der Fahrtaktik, denn seine Bewegungsfreiheit, sein Einstellungsvermögen zur Umgebung (Akustik, Wind. Beleuchtung, Unfall, Sig-nale) wird durch die Einkapselung in tat. Sie wird in Graden angegeben, welcne einen grossen stromlinienförmigen «Sturzhelm» geschmälert; doch wird er sich da- Bei uns in Mitteleuropa werden die Engler- in verschiedenen Ländern verschieden sind. für wieder andern störenden Einflüssen entziehen können. Die idealen Strömungsver- °C verwendet. In letzter Zeit kommt schen Grade mit Angabe der Temperatur in auch hältnisse bei ganz geschlossenem Aufbau wepdeji vsich auch auf die Kurvenstäbilität, sov^ie; auf die Auftriebkräfte und die Ventilatiofpauswirken. Inwiefern sich die Lehren vorrt Stromliniengebrauchsfahrzeug auf den Rennwagen anwenden lassen, werden empirische Versuche im Windkanal zeigen; sicher aber, ist, dass die Räder des Rennwagens nicht in den Stromlinienkörper einbezogen werden, da die übrigen dreidimensionalen Angriffsflächen zufolge des geringen Raumbedürfnisses des Führersitzes auf ein Minimum beschränkt bleiben können. Die .Einführung des, geschlossenen Rennwagens wirkt auf die Motorentwicklung in dem Sinne, dass bei gleichbleibender Leistung die Geschwindigkeit je nach dem Wirkungsgrade der Karosserie wesentlich gesteigert werden könnte. # die absolute kinematische Viskosität .. (in centistokes), gemessen in °cst und die dynamische Viskosität (in centipois), gemessen in °cp, in Betracht. Beide können als absolut physikalische Begriffe gelten. Durch Verwechslung der Viskosität, Dichte und ähnlicher anderer Begriffe entstehen oft Irrtümer. Die bekante unrichtige Regel — je dichter das Oel, um so besser die Qualität — ist längst widerlegt worden. Wenn das Oel eine überflüssig hohe Dichte hat, dann kann es bei einer bestimmten Arbeitstemperatur seine Funktion in der zum Anlaufen der Maschine notwendigen Zeit nicht ausüben. Nur sehr langsam gelangt es an seinen Bestimmungsort, erhöht den Widerstand gegen die Bewegung der Maschinenteile und setzt sich infolge der automatischen Zuführung an Stellen fest, wo es am allerwenigsten erwünscht ist. Bei Dampfmaschinen i't!-UI Ist das der geschlossene Rennwagen der Zukunft? (Aus «Motor und Sport» ) 3 Spezialitäten: Polsterüberzüge Analytische Daten _der Oele. Die analytischen Daten der Oele haben nur zu ihrer plosions- und Hochdruckmaschinen verbrennt verstopft es die Röhrenleitungen und beiEx- Unterscheidung bei der Herstellung zu dienen. Ihr praktischer Wert für den Verbrautiger Qualität ist, verursachen die unverbrann- es in erhöhtem Masse. Wenn es von unrichcher ist unbedeutend. Die beim Verkaufe am | ten Reste Störungen. Sein Zufluss erreicht meisten verwendete Grosse ist die Viskosi- nicht die notwendige Bildung des Gesamt- dle das Polster schonen, in kurzer Frist auf jeden Wagen zurechtgeschnitten werden können und dem Wagen das heimelige Cachet bewahren. Metall-Autokoffern Schiebe-Dächer Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Durch unsere Bedienungsweise hoffen wir, Sie zu unserem Dauerkunden zu gewinnen. WIDMER & GRÜNENFELDER, haben wir erstklassige amerikan. 6-Zylinder, 14- und 18-PS-Chassis, mit Schweizer letztes Modell, prachtvolle Ausführung, zu sehr vorteilhaften Preisen abzugeben. Verlangen Sie Offerte von dieser ausserordentlichen Gelegenheit 1 — Anfragen sind zu richten unter Chiffre 14603 an die 9655 Automobil-Revue, Bern. Sie bestellen am besten AARAU-SCHACHEN Wegen vorgerückter Saison CABRIOLET 5plätzig, 4 Fenster -Ersatzteile uns Nur Originalteile, grösstes Lager Bestellung prompt v. 7 Uhr bis 22 Uhr Th.Willy, offiz.Fordvertretung, Luzern. Tel.22.235 ler Mobiloil "Arctic" hat vor kurzem enjieitt; belesen, dass es nicht nur das Winteröl für leichtes Starben ist. Es erfüllt einen doppelten Zweck: • 1. Es bleibt sehr dünnflüssig bei Kälte. ^ • 2. Es widersteht der Hitze bei geringem Verbrauch. ... : : ; , Der Citroen-Wagen, welcher die erste Post-r. Verbindung zwischen Paris und Moskau" herstellte, wurde mit Mobiloil "Arctic", geschmiert. Ende November, als noch sommerliche Temperaturen"'« herrschten; wurde diese Fahrt ausgeführt und ein sehr geringer Oel-Verbrauch festgestellt. Dieser Beweis reiht sich an diejenigen an, welche anlässlich der grossen Fahrten mit Renault Vivasport und Peugeot 601 erbracht; wurden. Mitten im Sommer, bei grösster Hitze, haben diese Wagen mit einer grossen Durchschnittsgeschwindigkeit eine Strecke von 6500 bezw. 5000 Km. zurückgelegt, bei einem , Oelverbrauch von nur 175 Gr. Mobiloil "Arctic" per 100 Km. Umsomehr garantiert Mobiloü "Arctic" im Winter den niedrigsten Verbrauch, der durch die Verwendung eines Winteröles überhaupt erreicht werden kann. •'• Entleeren Sie jetzt schon den Carter Ihres Motors und füllen Sie ein. Sie erreichen dadurch leichtes Anspringen bei grösster Keilt» imal o!h«ti noilAittAtiil rMiiTU*l«n \7Ai*1t>*a»4*1« aM'U/intAfAt COjyiiPAN V atsac •B^VS'EL: en Autokuhler-Decke fMfWimchmi>Mo>orfcobended»i KÜHLER- Fabrikation und Auto-Spenglerei AUTOKOFFER Alle Reparaturen Trofz der Kafto tonn ich ihn shindentano, stehet» lassen und di« WouertemperoN» während des Fahret» genau re. suEeren. dank der MÜLLER & MARTI «BERN Bit», verlangen *•• Mutter gnd »reise onfer Angabe Ihrer WogeMrpe) «eeee«ee«>»»«»eeee»»»> Anfertigung sämtlicher e»e»«eeee«eeee««e«. Sorten AUTO-SCHLÜSSEL SCHLOSS- U. KILOMETERZÄHLER- REPARATUREN werden nur sachgemäss ausgeführt bei A. Kusterer, Zürich 8 Zimmergasse 9. Tel. 22.94 .•«•»«••»«•»•«••eeeee«e»ee«e«eeeeeeeeeeeeeee«ee Fritz Wahl, Zürich 4 Tei. 72.408 Hohlstrasse 86 Privat 62.271