Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1934_Zeitung_Nr.100

E_1934_Zeitung_Nr.100

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1934 - N" 100 Blüien des Winters. (Photo Naegeli, Gstaad.) Auf eine Christblume Im Winterboden schläft, ein Blumenkeim, Wer aber weiss, ob nicht sein holder Geist, Der Schmetterling, der einst um Busch und Wenn jede Zier des Sommers hingesunken, Hügel Dereinst, von deinem leisen Dufte trunken, In Frühlingsnächten wiegt den samtnen Flügel; Mir unsichtbar, dich Blühende umkreist ? Nie soll er kosten deinen Honigseim. Eduard Mörike. es schwer, den Geruch eines zu stark ver- dene Umstände in die Lage kommen, dies als wendeten Parfüms aus den Kleidungsstücken fatal zu empfinden. Man stelle sich z. B. vor, zu entfernen, und wir können durch verschie- dass man einen Krankenbesuch macht, wo ein starkes Parfüm nicht nur eine Taktlosigkeit bedeutet, sondern auch beim Patienten Unbehagen, Kopfschmerz usw. erregen kann. Wer nicht so' viel Geld erübrigen kann, um ;W;irklich gute Parfüms zu erstehen, der begnüge sich mit Toilettewassern, die ja auch einen angenehmen Geruch verbreiten, z. B. Lavendel, oder man wähle Extrakte aus Blumen, die meist nicht so kostspielig sind und die oft bezaubernd duften: Veilchen, Nelken, Jasmin usw. Uebrigens werden die teuren Parfüms jetzt allgemein grammweise verkauft, und es ist ja nicht nötig, sich bereits : um 9 Uhr früh zu parfümieren. Das Parfüm soll nicht unter allen Umständen immer dasselbe sein. Verschiedene Stoffe verlangen verschiedene Düfte. Ein Schneiderkleid, ein Automantel verlangen schärfere Gerüche als ein Crepe-de-Chine-Kleid, ein Spitzenkleid. Diese Subtilitäten muss jede Frau selbst herauszufinden trachten, auch welcher Duft am besten zu ihrer eigenen Persönlichkeit passt. Blonde und Brünette, Grosse und Kleine, Schlanke und Mollige — so viele Typen, so viele Parfüms. Eine sportliche Frau wird nicht denselben Duft gebrauchen wie eine Intellektuelle, eine Frau im gefährlichen Alter (nämlich in dem Alter, wo sie für andere gefährlich ist!) nicht denselben wie eine Jungverheiratete Frau. Die Namen der Phantasieparfüms geben ja stets eine Richtschnur, für wen sie gebraut wurden, und es dürfte nicht schwer fallen, das für den eigenen Typ passende Parfüm darunter zu finden. Grossen Kreisen unseres Publikums ist die Tatsache unbekannt, dass die Essenzen, welche die Grundlage vieler ausländischer Parfüms bilden, in der Schweiz hergestellt und ausgeführt werden, um dann als fertiges, teures Parfüm wieder in unser Land zurückzukommen. Die gleichen Schweizer Fabriken stellen auch die Grundstoffe für unsere Schweizer Parfümmarken her, die den ausländischen Fabrikaten ebenbürtig, aber viel billiger sind. Beispielsweise hat die Fabrikantin des bekannten Eau de Cologne «Brise Klanger, brauner Hermelin-Paletot mit Capuchönkragen. (Modell Hanky, Zürich.) Marine» ausser einem neuen, billigen Lavendelwasser, dessen Qualität an die besten englischen Lavendel erinnert, auf Weihnachten auch ein vorzügliches Parfüm in einem entzückenden Flacon mit Spartupfen zu einem überraschend niedrigen Preis herausgebracht. idemann Dauerwatlan Fr. 15.—, Haarfärben Fr. 5. und 10.— Augenbrauen- und Wlmpernfärben Fr. 3.50 sowie speziell Haarkraft - Oelwaschungen sind einige Spezialitäten des Zähringerstr. 51, Entresol, Haus Seilbahn, » 2 Min. vom Hauptbahnhot, Tel. 41.891 u. Fil. Brandschenkestr.—Flössergasse 1, Haus Flösserhof Tel. 58.236, 2 Min. v. Bhf. Selnau, 5 Min. v. Bhl. Enge St. Gallen: Multergasse 22, Entresol. Tel. 13.14. finden Sie die passende Tasche in Farbe, Form und Eleganz bei CBrönnimann, Sattlerei, Zürich Limmatquat 10 Warurn? Sie ist schon, klein, leicht, lichtsparend, in jeden Raum passend und für jede Tätigkeit ideal, weil Tisch undLampenarm leichtverstelIbarsind. Sie wirkt wie alle meine Möbel wohnlich und warm. Material Nussbaumholz und Seide. ERWIN SUTTER, vorm. SIBOLD & SUTTER Hofackerstrasse 13a/15 Z0RICH 7 Telephon 26.894 4% Kassa-Obligationen Unsere 3- und 5Jährigen Kassaobligationen bilden eine vorteilhafte, keinen Kursschwankungen unterworfene und nach einer bestimmten Zeit zum Nennwert rückzahlbare Kapitalanlage. Spar- & Leihkasse in Bern Einnehmerelen : Bolligen, BQmpllz, GQmlleen, Köniz, Muri, Niederscherli, Zollikofen. Ein Riss im Kleid kann es beim Autofahren unversehens geben. Aber nur faohgemäases und tadelloses Stopfen rettet das Kleid und macht den Schaden vollständig verschwinden. Wenden Sie sich vertrauensvoll an die Kunststopf erei Frau M. Weiss Zürich, Ramistrasse 4,2. Etage, Tel. 23.135 Rascheste Bedienung. JLÄB-ALi AblösÜhgs aukredit Luzern Vergessen Sie nicht, dass Ihre Hypotheken gekündigt werden können. Wir gewähren unkündbare, mit 2 °/o verzinsbare unverbürgte Grundpfandkredite. Kostenlose Auskunft erteilt: J. P. BISCHOF, Generalagent B ASE L . Adlerstratie 44. Tel. 49.644 Kreisdirektion Bern: P.Mauderll, Marktgasse60, Bern,Tel.27.801. Kreisdirektion Zürich: A. v. Blarer, Bahnhofstrasse 31, Zürich (Orell FOssli-Hof), Tel. 35.941. Kreisdirektion Schaffhausen: Alb. Wyser, Fronwagplatz 20, Schaffhausen, Tel. 18.80. Kreisdirektion Solothurn: A. Bühler, Klarastrasse 37. Ölten. Tel. 36.82.

N» 100 III. Blatt BERN, 11. Dez. 1934 Weihnachts-Beilage 100 HL Blatt BERN, 11. Dez. 1934 Der Weihnachts-Engel Von Dora von Stockert-Meynert. « Berti, jetzt sind die Engel gewiss schon bei der Arbeit >, sagte die kleine Elli zu ihrem Bruder. Der Siebenjährige, der sich gerade mit den ersten Schreib versuchen abmühte, brummte: «Wenn du immerzu bei allen Türen horchst, werden sie sich ärgern. Mach lieber in deinem Puppenwinkel Ordnung, damit sie nicht gleich wieder alles forttragen, •wenn sie sehen, wie du mit deinen Sachen umgehst.» Elli zog erschrocken ihre vorjährige Weihnachtspuppe hervor und versuchte sie durch allerlei kleine Kunstgriffe aufzufrischen, um das Christkind über ihren traurigen Zustand zu täuschen. Dann nahm sie die Elendsgestalt in den Arm und ging wieder zu. dem fleissigen Berti. « Ich möchte wissen, ob Mutter dabei ist», flüsterte sie scheu und feierlich. Der Bruder Hess den Federstiel sinken und schaute die Schwester an: « Du weisst, Papa will nicht, dass du soviel von Mutter redest. » Elli schob gekränkt die Unterlippe vor: « Ich tu's ja nur, wenn er's nicht hört. Aber Luise sagte neulich, wie ich sie fragte, wann Mutter denn zurückkommen wird, ja, da sagte sie, ich möge mir vorstellen, Mutter sei ein Engel im Himmel. » Berthold wurde blass und glitt von seinem Sitz, als wenn er den Halt verloren hätte. « Die Luise ist dumm », schrie er. « Mutter ist nicht gestorben, sonst hätte man es uns doch gesagt. Und wenn Mutter lebt, kann sie auch kein Engel im Himmel sein. » Der Knabe schwieg und schaute erschreckt vor sich hin. Vielleicht war sie aber doch gestorben. Wenn sie wirklich nur verreist gewesen wäre, hätte sie schon längst zurück sein müssen. « Du, Elli >, sagte er zögernd, c wenn sie aber wirklich ein Engel geworden ist, wird sie heute ganz sicher unsern Baum putzen. Komm, schaun wir durch das Schlüsselloch. » Nun machte das um ein Jahr jüngere Schwesterchen ein weises Gesicht: « Luise sagt, wir können sie nicht sehen, weil Engel für die Menschen unsichtbar sind. Dazu brauchte man himmlische Augen. » Berthold dachte einen Augenblick nach, dann richtete er sich energisch auf: « Himmlische Augen haben wir aber nicht, und deshalb soll der liebe Gott uns Mutter wieder zurückgeben. Er hat genüg Engel, und wir brauchen Mutter. Wir müssen sie wieder haben! » «Wen müsst ihr wieder haben? » fragte die Stimme des Vaters hinter ihnen. « Mutter », schrie Elli trotzig. « Was macht sie beim lieben Gott?» Der Vater machte eine entsetzte Bewegung. < Wer hat denn gesagt, dass ...» Er hrach ab und fuhr den Kindern mit ungeschickter Hand über die Köpfe, c Seid brav Ich habe noch zu tun. Wenn ihr läuten hört, läuft ihr in den Salon. Dann wird das Christkind gekommen sein. » , Er nickte ihnen zu und ging schnell aus dem Zimmer. Draussen rief er in die Küche: « Luise, ziehen Sie den Kindern bessere Kleider an und legen Sie die Platte mit dem Weihnachtslied in das Grammoiphon. » « Schon gut, Herr», entgegnete die Wirtschafterin. « Ich werde alles machen. » Gleich darauf wendete sie sich zu ihrer Gehilfin: «Ob sie heute wenigstens herdenken wird, an ihre Würmer.» Schnee fiel, und es dunkelte. Berthold und Elli hatten ihre Stühle ans Fenster geschoben und sich darauf gekniet, um besser hinausschauen zu können. Vielleicht gelang es ihnen, den Weihnachtsbaum zu sehen, wenn die Engel mit ihm geflogen kamen. Für einen Baum braucht niemand himmlische Augen. Da ist einer wie der andere. Sonst würde ihn der Weihnachtsmann nicht auf dem Kirchenplatz unten einkaufen. Die Nasen an die Scheiben gedrückt, waren die Kinder so davon in Anspruch genommen, den Himmel zu beobachten, dass sie keinen Blick für die Frau hatten, die sich dem Hause näherte und mit solcher Leichtigkeit das Schloss zur Türe des Vorgartens öffnete, als ob sie mit seinem Geheimnis •vertraut wäre. Scheu Um sich blickend, schlich die" Frau den Weg entlang. Plötzlich blieb sie stehen und starrtö Weihnachts-Schnee Weshalb Bordeaux und Burgunder? - Kein Wein ist säureärmer und tanninhaltiger als der Bordeaux, kein Rotwein gehaltvoller als der Burgunder. Sie sind die Weine der guten Gesellschaft, die Weine ohne welche ein feiner Keller nicht zu denken ist. — Angefangen beim preiswerten Tischwein bis zum leckeren Tropfen des verwöhnten Kenners, spezialisieren wir seit 39 Jahren ausschliesslich in französischen Weinen. Obwohl massig im Preis, sind unsere Qualitäten von hoher Güte. Nie erscheint unsere Marke — das Wappen im 4 Kreis — auf einer Flasche minderwertigen Inhalts. Ver-i langen Sie unsere Preisliste. Edouard Mahier fils freres Zürich, Stapferstrasse 12. Telephon 41.292 Bordeaux, 128 Rue Camille Godard WAFFEN Munition für Jagd Sport und Verteidigung W. Olaser Löwenstr. 42, Zürich 1 Gr. Spezial-Geschäft der Schweiz. Beste Referenzen 1 (Jubiläumskatalog Nr. 59 von Ü00 Seiten mit 1200 Abbildungen geg. Fr. 1.- in Marken rZiiniCM.i npul Die grösste A u s w a h l in RADIO Alle Fabrikate Teilzahlungen Umtausch Auf Probe 5 Tage BesuchenSie unsere permanente Ausstellung Dezember Sonntags geöffnet Wie viele Autlerfamilien zählen Sie zu Ihren Kunden? Uns?fWime sieht auf federn Kleid - da brauchen wir nichts zu fflrchlen, denn wat wir Ihnen verkaufen, können wir Jederzeit verantworten: Ein* moderne Kleidung von gutem Stoff, mit besten Zutaten und In ladelloser Verarbeitung. Diese 3 wichtigen Dinge lassen sich nldil ohne weiteres nachprüfen und wenn ein Anzug [toll gebügelt Im Schaufenster durch einen geschienen Dekorateur (ein aufgemadil ist, kann er Immerhin beslediend wirken. Audi hochtönende Inserate beweisen nodi nichts, denn Po* pler Ist geduldig. Nur ein gewissenhafter Verglei* wird Ihnen zeigen, ob ein billiger Anzug teuer, oder ein scheinbar teurer Anzug billig Ist. Da gibt Ihnen der ehrliche Fachmann, dem Sie glauben können, der zu seinen Aus* sagen steht, wenn einmal wider Erwarten etwas nldil summen sollte, die beste Garanlle. Werben Sie durch den „Autler- Feierabend" l_öwenstr||^S)'xg^' ^0 SÜM r JrZürlCn Ecke Scbweizergas.se beim LOwejiplats