Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.008

E_1935_Zeitung_Nr.008

8 AuTQMDBTL-BEVÖft

8 AuTQMDBTL-BEVÖft 1935.— N*8 Gewinner der Monte Carlo Sternfahrt Die Equipe Lahaye-Quatresous auf Renault, welche inv Gesamtklassement an erster Stelle steht, auf ihrer beschwerlichen Reise von Stavanger her, die stellenweise durch wegloses Gebiet führte. De» Salon von New Y**w>U In. B« J Die Gewinnerinnen des ersten Damenpokales, Mrae Marinovitch und Mlle Lamberjack, die auf Ford in Palermo starteten. Die zweitgenannte Dame ist die Tochter des bekannten Langstreckenfahreis Lamberjack, der auf Saurer schon zahlreiche Dauei* und Zuverlässigkeitsfahrten erfolgreich abschloß Hupmobile zeigte dieses neue Modell in mittlerer Preislage, dessen Motor gegen 120 PS an der Bremse leistet. Der Graham-Achtzylinder mit Kompressor hat durch das langgezogene Heck eine besondere Note erhalten. Auburn liefert diesen 115-PS-AchtZylinder auch mit Kompressor, Oben: Teilansicht der diesjährigen Ausstellung. , : Unieiu der1 De ; Soto -Airf Iow -hat» wie sein grösserer Bruder -von Chrysler, eine neue Kühlerfront erhalten, Der Oldsmobile 1935 ist mit seinen verschiedenen Neuerungen ein typischer jSertreter der neuen amerikanischen Karosseri«mod».

N»8 II. Blatt BERN, 29. Jan. 1935 N» 8 II. Blatt BERN, 29. Jan. 1935 Tech Amerikanische Autotechnik am New Yorker Salon. Mit mir 25 ausgestellten Automobilmarken gibt die New Yorker Show nicht das vielgestaltete Bild der Autotechnik, wie wir es an den Ausstellungen von Genf, Paris, London oder Berlin zu sehen gewohnt sind. Dennoch rechtfertigt es sich doch, hier noch näher auf sie einzugehen, einmal, weil eine solche Analyse ein besonders deutliches Erkennen der amerikanischen Bautendenzen erlaubt und weiter auch im Hinblick auf die Auswirkungen, die erfahrungsgemäss der amerikanische Autobau auf die Automobiltechnik Europas hat Radikale Neuerungen im Aufbau des Chassis fehlen allerdings an der diesjährigen New Yorker Autoschau vollständig. Die Anstrengungen der Industrie konzentrieren sich auf eine immer bessere Anpassung der Karosserien an die Anforderungen der Aerodynamik und auf immer noch weitergehende Steigerung des Komforts. Die zahlreichen Detailverbesserungen an den Chassis sind aber an sich nicht weniger interessant. Sie werden wie Immer bis jetzt dazu beitragen, um die Entwicklung zu fördern. Aerodynamik und Abfederung. Die «Stromlinie» ist nach wie vor der Hauptexponent aller Reklame-Kampagnen. Immer deutlicher zeigt es sich jedoch, dass zwischen der Technik und Verkaufstaktik vorläufig Kompromisse geschlossen werden müssen. Für die reine Stromlinienform ist das Publikum noch nicht reif und sein Geschmack lässt sich nur langsam wandeln. Die technisch wohl zweckmässigste und nächstliegende Stromlinienform der Karosserie mit breiter Nase setzt sich deshalb nur langsam durch. Die meisten Konstrukteure begnügen sich vorläufig mit der immer stärker geneigten Anordnung der Windschutzscheibe und der Wagenrückwand sowie der «Säuberung» des Karosserieäussern von allen hervorstehenden Einzelheiten, wie der Reserveräder, den Rahmen-Enden, der Hupe, der Scheinwerfer-Befestigungsstangen usw. Nichtsdestoweniger ist deutlich zu erkennen, 300 m von der Rennstrecke Tel. 46.200 an der Durchgangsstrasse Bern-Lausanne-Genf und Neuenburg liegt unsere neue Garage, sie ist leicht zu finden. Trotzdem wir erst seit kurzem arbeiten, haben wir, dank unserm Service, schon eine schöne Anzahl Automobilisten als Dauerkunden gewonnen. - Auch Sie sollten uns gelegentlich „ausprobieren". GafCLQQ BethlßhenL Zu verkaufen mit Arbeitsvertrag einen BUTZ-Lastwagen 22—3 Tonnen, Modell 1932 mit Petrolvergaser, Ladebrücke mit Blachenverdeck, zum Preise von Fr. 7000.—. Interessenten meld, sich unt. Chiffre 14707 an die Automobil-Revue, Bern. I dass die Kotflügel immer mehr in die Karosserie hiheinwacHsen. Auch dort, wo im allgemeinen die orthodoxe Bauweise beibehalten wurde, ist die Hohlkehle zwischen den Vorderrad-Kotflügeln und der Motorhaube nun stärker ausgefüllt. Die Reserveräder und Koffern werden meistens in der Wagenrückwand versenkt. Mindestens ermöglichen so die neuen Karosseriebauformen eine viel leichtere Wagenreinigung. Gleichsam «zum Protest» gegen die breit ausgebaute Fahrzeugnase haben mehrere Konstrukteure ihren Fahrzeugen eine auffallend schmal zulaufende Motorhaube verliehen. Les extremes se touchent. Wahrscheinlich lässt sich ja auch so der Luftwiderstand Vermindern. Allgemein wird indessen darauf geachtet, dass die Karosserie schon auf der Höhe der Vordersitze breit genug ist, lim neben dem Wagenlenker noch zwei Passagiere aufzunehmen. Der dreiplätzige Vordersitz ist also durchaus nicht mehr ein Privileg des «tankförmigen > Wagens. Der möglichst sanfte, stossfreie Lauf des Wagens ist das zweite Lieblingskind des amerikanischen Konstrukteurs. Eine neue Tendenz wurde im letzten Jahr durch die Vorverschiebung des Motors eingeleitet. Während früher der Kühler ungefähr auf der Höhe der Vorderachse angeordnet war, liegt er heute bis um einen halben Raddurchmesser davor. Als Vorteile ergab die Vorverschiebung des Motors gleichzeitig die fast restlose Beseitigung der Neigung des Wagens zum Nicken, sowie mehr Passagierraum. Sie hat deshalb zahlreiche neue Anhänger gefunden. Besonders schätzenswert ist die Vorverschiebung des Motors und des Passagierraumes auch deshalb, weil die Fondsitze nicht mehr über der Hinterachse liegen und deshalb ihren Benutzern nun ebenfalls -erhöhten Komfort bieten. Schliesslich ergab sich daraus wiederum die Möglichkeit eines niedrigeren Gesamtaufbaues. Die in der Propaganda stark hervorgehobene Neuerung der Ausführung des Karosseriedaches aus Metall, BERN 7-Plätzer Limousine Willys -Kniglit in sehr entern Zustande, Fr. 1800.— lm , Mercedes-Benz-Automobil A.-G, Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. „Securlt" und andere splitterfreie Gläser stets rasch lieferbar. Erhältlich In 200 u. 300 Watt. Bei Bestellung Wagenmarke und Volt im Lichtnetz an- dem man einmal herausgefunden hatte, wie sich das früher bei Stahldächern beobachtete Dröhnen vermeiden Hess. Die Einzelabfederung der,Vorderräder, die amerikanische Sensation des letzten Jahres, scheint sich auch unter amerikanischen Betriebsbedingungen gut bewährt zu haben. Auffallend ist zum mindesten, dass gleich zwei Fabrikanten, die früher von ihr nichts wissen wollten,-zu den Anhängern der unabhängigen Vorderradfederung übergegangen sind. Wenn in anderen Fällen wieder zur starren Achse zurückgegriffen wurde, so wohl nur deshalb, weil die unabhängige Federung fabrikatorisch bedeutend anspruchsvoller ist. Gerade aus der Tatsache, dass eine bestimmte Firma den gleichen Wagentyp zu billigerem Preis mit Starrachsfederung und in teurerer Ausführung mit unabhängiger Vorderradfederung auf den Markt bringt, geht das am deutlichsten hervor. Als weitere Massnahme zur Verbesserung der Federung ist das stärkere Aufkommen von Stabilisiervorrichtungen zu registrieren. Am deutlichsten- kommen Stabilisatoren dem von der Tourenzahl auch vom Saugrohrünterdruck abhängig gemacht wurde. Fahrer dadurch zur Geltung, dass der Wagen beim Kurvenfahren weniger zum Auswärtshängen Die höhere spezifische Motorleistung er- neigt. Erhöhte Motorleistung. Die Motoren zeigen fast durchwegs erhöhte Leistung. Im grossen Ganzen wurde die Mehrleistung jedoch nicht durch Vergrösse- BERN-Kirchenfeld Toi 91 (1Q7 Meluntlastr- IT die elektrische Kühlwasserheizung die an Stelle der Bespannung mit Drahtgewebe und Wachstuch getreten ist,, verleiht den Wageninsassen bei Unfällen noch erhöhten Schutz. Sie wird aber weniger deshalb, als mit Rücksicht auf fabrikatorische Gesichtspunkte eingeführt worden'•sein, nacfthält, ohne den Wasserumlauf zu hemmen, Motor und Schmierung warm und ermöglicht dadurch sofortiges Starten, bei Schobung von Batterie und Kolben. Zuverlässiger Fro«techutz; ersetzt Garageheizung. Bulo C AH Hch. Eichenberger, Zürich-Altstetten Badenerstr. 735 Auto-Reparatur-Werkstätte Telephon 55.247 ACHTUNG! 2 Pl. Sport-Cabriolet Mercedes-Kompressor prachtvolle;Ausführung, einzig in der Schweiz, spottbillig abzugehen. 11271 J. Hauser, Kreuzgarage, Zollikerstr. 9, Zürich 8. rung des Zylinderinhaltes, sondern durch Verbesserung der Gasströmungsverhältnisse, Erhöhung der Kompression und bessere Wärmeausnützung erreicht. Es ist bemerkenswert, dass das Kompressionsverhältnis im Laufe der letzten Jahre fortwährend gesteigert werden konnte, und heute bis 6,7 : 1 selbst bei Motoren mit gusseisernen Zylinderköpfen beträgt, ohne dass die Motoren indessen eine stärkere Klopftendenz zeigen. Zum.Teil kann man es der höheren Qualität der gegenwärtigen Brennstoffe verdanken, grösstenteils sind daran jedoch die besseren Verbrennungsraumformen und die besseren Kühlverhältnisse schuld. Um die Zylinderaufladung zu verbessern, erhält der Verbrennungsraum häufig über dem Einlassventil mehr Höhe als über dem Auslassventil. Es hat sich gezeigt, dass auf diese Art nicht nur eine Mehrleistung zustande kommt, sondern dass auch noch das Auslassventil kühler bleibt. Die Kühlung der Auslassventile wird zudem noch dadurch begünstigt, dass man Kaltwasserströme durch besondere Leitungen oder Leitbleche in den Kühlwassermänteln von unten gegen die Ventilsitze richtet. Die Kühlhaltung der Auslässventile ist deshalb so wichtig, weil von der Ventiltemperatur sehr wesentlich die Klopftendenz des Motors, indirekt also das zulässige Kompressionsverhältnis abhängt, und weil weiter auch die Ventilwartung stark herabgesetzt werden kann. Die Notwendigkeit zum häufigen Einschleifen der Ventile wurde anderseits fast durchwegs auch durch die Anwendung eingesetzter Ventilsitze aus SpezialStahl beseitigt. Hochgetriebenes Kompressionsverhältnis;. Durchschnittlich ist seit dem letzten Jahr das Kompressiönsverhältnis von 5,72 :1 auf 5,94 : 1 gestiegen. Eine Einzelheit, die noch zur Ernföglkfhnns hoher Kompressionsverhältnisse beitrug, ist die, dass die Zündmomenteinstellung ausser brachte natürlich auch eine erhöhte Beanspruchung aller Lager. In manchen Fällen zeigte es sich, dass die bisherigen Lagermetalle diesen Beanspruchungen nicht mehr sicher gewachsen waren. Eine teilweise Lagerentlastung Hess sich manchmal noch dadurch herbeiführen, dass man die Kurbelwelle mit Gegengewichten versah. Daneben sind neue Lagermetalle in Aufnahme gekommen, deren Festigkeit vor allem nicht so stark wärmeabhängig ist. Bleibronze ist als Lagermetall schon häufig anzutreffen.; Die besonders stark beanspruchten Pleuellager werden gelegentlich auch mit einer ganz neuen Cadmium-Silber-Kupfer-Legierung ausgerüstet. Die Motorschmierung zeigt darin Verbesserungen, dass die Kanäle einen grösseren Querschnitt aufweisen (was vor allem die Schmierverhältnisse beim Anlassen des kalten Motors verbessert), oder dass das Oel den einzelnen Schmiergruppen durch kalibrierte Düsen zugeführt wird, was hauptsächlich die Gefahr beseitigt, dass der Oeldruck zu stark abfällt, wenn einzelne Lagerstellen schon Spiel erhalten haben; Immer mehr Firmen bevorzugen die schweizerische HERMfiS 4 : ...weil Sie trotz des vorteilhafteren Preises ausländischen Erzeugnissen gleicher Klasse mindestens ebenbürtig ist. Radabzieher, versteif Fr. 30— für Holz- und Speichenräder, verwendbar bei 80% der Automobile, einzig existierendes Universalmodell. Radabzieher für alle Wagentypen nach Wagenmarke. Preis Fr. 5. * bis Fr. 8. - für amerikanische Wagen. E. STEINER, Autozubehör, BERN RENAULT, 2 Tonnen Lastwagen fabrikneu, 6 ZyL, 17 PS, Brücke 8,7 m, 7fach bereift FORD, Vh Tonnen 10 PS, Mod. 30, Brücke 2,2 m lang. Preise sehr günstig, ev. Tausch. Daselbst ein SAURER-Lastwagen Modell 1926, 4 T. Tragkraft, AD-Motor, 40 PS, in einwandfreiem Zustande, ä Fr. 7500.—, 7fach bereift, 38X7. I- Honegger, Garage, Zürich 11-Schwamendingen. Telephon 68.524, Jetzt ist die Anschaffung einer bessern Schreibmaschine besonders angezeigt. Alte Marken und Modelle werden durch neuere Maschinen entwertet. Je schneller Sie zur „Hermii" übergehen, umso vorteilhafter für Sie. Verlangen Sie heute noch die Uebemahmebedingungen Ihrer alten Maschine beim Kauf einer „utrm.lt 4" RMES Generalagentur für die ganze Schweiz: L. HL Campiche, sr. Pierre 2, Lausanne