Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.023

E_1935_Zeitung_Nr.023

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1935 - 23 Sensationelle amerikan. Erfindung! Ihr Auto zieht nicht mehr? Braucht zuviel Oel und Benzin ? Gas- und Oelgeruch im Wagen ? Die Kolben klappern? In 20 Minuten sind diese spieligen Fragen restlos gelöst und beseitigt Preis per Tube Fr. 15.—. Behandlung ist in 20 Minuten ausgeführt und Sie haben wieder Ihre frühere normale Motorleistung mit gewaltig reduziertem Benzin- and Oelverbrauch. Verlangen Sie heute noch Gratisprospekt mit Gebrauchsanweisung, anhand welchem jeder Automobilist die Behandlung selbst vornehmen kann. Versand erfolgt nur gegen Nachnahme. Alleinvertrieb' für'Europa und Generalvertreter für die Schweiz: „AUTOPART", Postfach 98, ASCONA (Tessin) Zürich Aargau ' Sölöthuxn Vertreter für ehe Kantone: ZURICH- kost- Masewo' A. G., Zürich 4 Kochstiasse 1 (im Hof) Telephon S6.035 LANGENTHAL Telephon 300 Garage Geiser Vertretungen Reparaturen BERN-Ostermundigen VERCHROMEN STADELMANN & MANTEL A. G. Tel. 41.128 I. STÖCKLI • BERN Verkauf und Reparaturen von sämtlichen Autopneus u.-schlauchen, sowie Nagelschytzeinlagen. Benzine Und Oele. - Fachmännische und prompte Bedienung. Tel. 21 318 Mühlemattstrasse 53 bei Wegweisern -•..'. •' •" Aeltestes Hau« •"';.'' '.," "• • anhält; beweist, dass er keine HALLWAG-FÜHRER Am Genfer Salon auf Stand Nr. 14 zeigen wir Ihnen die eng). Qualitäts-Automobile HILLMAN U 1mit Original- u. Schweizer Karosserlen «, •; 14 und IS Steuer PS. Sie profitleren, wenn Sie jetzt ein HILLMAN- HUMBER- Automobil kaufen, wo das englische Geld einen solchen Tiefstand erreicht hat. Wein-Auto A.-G., Zürich 8 Untervertretungen zu vergeben Anlasserkränze Gebr. Grell, Rheinfelden Spezlalwerkstittte für Automobil-Zahnräder Telephon 99 BREMS- und KUPPLUNG S.BELAGE Hauptlager für die Schweiz: HUGO BREITSCHMID, WOHLEN (Aargau) Telephon 2.18 Immer wieder zeigt es sich, wie nutzlich sich für alle möglichen Fälle die Aufgabe einer «Kleinen Anzeige» in der «Automobil-Revue» erweist. Im vorliegenden Falle handelt es sich um die Anschaffung eines gebrauchten Vierplätzers, worüber uns der Inserent schreibt: «Durch das Inserat in der Automobil» Revue habe ich einen vollen Erfolg gehabt. Ich habe gleichzeitig in einer großen Tageszeitung ein Inserat aufgegeben, durch die Automobil-Revue aber mindestens viermal mehr Angebote erhalten.» GineJHeifSe flnzeige" in 'fttiJomobil - Revii« ei» t sich ZU PICHSEE Hotchkiss Studebaker Vertretung und Service c Grossgarage und Auto-Werkstätte Binelli & Ehrsam A.G.,Stampfenbachplatz48-56, ZÜRICH Tag und Nacht geöffnet HINWIL VULKANISIERANSTALT PNEUSERVICE Neugummierung mit Sommer- u. Winter-Profil PROFILRILLEN Telephon 981.275 - E. MUGQLER, Mitglied T.C. S. ZÜRICH 4 LEEMANN & CIE. Autogarage u. Reparatur-, werkstätte Verkauf von Autos und ZubehOr Rasche, fachmännische Be- Werdstr.108 und dienung Birmensdorferstr.55,ZumFlorhof, Tel. 51.473 ZÜRICH AUTO - SATTLEREI Neuanfertigung und Reparaturen sämtlicher Sattlerarbeiten. Polsterüberzüge nach Mass. TeL 39.252 FRANZ OSWALD, VVESTSTBASSE 75 ZÜRICH Löwen Gross-Garage Löwenstr. 11/17 G.VELTIN Tel. 53.929 DUNIOP Zürich 8 B.Frick & Co. PNEUMATIK-HAUS BflfoQrsU.-EtkeKreozstr.15 Telephon 21.333 Verlasst den Automobil-Salon nicht ohne vorher den STAND Nr. 224 (Galerie) besucht zu haben! NEUHEITEN! .... und beim Rundgang durch die Ausstellung ja nicht unsern originellen Stand vergessen ! Ganz Europa erschliesst sich Ihnen hier als farbenprächtige Landschaft, die Ihnen den grossen touristischen Wert unserer Führer und Karten in einem neuartigen, Viii-nt/an PaTimoTi 9!*»irrt_ AUTOMOBIL-REVUE Genfer Automobil-Ausstellung Stand 249« Galerie

N°23 AUTOMOBIL-REVUE 5 cian. Rundschau Explosionssichere Lagerung von feuergefäh rlichen Flüssigkeiten. In Lagertanks, die mit leicht brennbaren Flüssigkeiten gefüllt sind, bildet sich beim Entleeren durch Einströmen von Luft oberhalb des Flüssigkeitsspiegels ein Lösungsmitteldampfluftgemisch, das, wenn es innerhalb der Explosionsgrenzen liegt, durch Zündung zur Explosion gelangen kann. Da trotz verschiedener äusserer Schutzmassnahmen die Gefahr, dass ein Zündfunke in den Tank gelangt, nicht mit voller Sicherheit zu bannen ist, hat man versucht, durch sogenannte Schutzgaslagerung (Stickstoff, Kohlensäure) ein explosives Gasluftgemisch innerhalb des Behälters nicht aufkommen zu lassen. Das Verfahren wird mit Erfolg in der Praxis durchgeführt, besitzt aber den Nachteil, dass man sieh eines besonderen Schutzstoffes bedienen muss. Eine andere Möglichkeit zur explosionssicheren Lagerung leicht brennbarer Flüssigkeiten besteht darin, innerhalb des Lagerbehälters ein Dampflüftgemisch oberhalb der sogenannten oberen Explosionsgrenze aufrechtzuerhalten. In diesem Falle kann es bei einer zufälligen Zündung nicht mehr zu einer explosionsartig verlaufenden Umsetzung kommen, sondern höchstens zu einem Brand, der durch eingebaute Sicherheitssiebe lokalisiert und unschädlich gemacht werden kann. Betrachtet man die Explosionsgrenzen für ein wichtiges Lösungsmittel, z. B. das viel verwendete Benzin, dann ergibt sich eine untere Explosionsgrenze bei 2,5% und eine obere bei 5% Benzindampf in Luft. Unterhalb eines Gehaltes von 2,5% ist ein solches Gasgemisch nicht explosiv und ebenfalls nicht oberhalb 5%. Die untere Explosionsgrenze zu unterschreiten ist praktisch kaum möglich, dagegen gelingt es, innerhalb der Lagertanks die obere Explosionsgrenze zu überschreiten, also innerhalb des Lagerbehälters eine Benzindampfluftkonzentration' von etwa 6—7% aufrechtzuerhalten, wenn man durch geeignete Massnahmen dafür sorgt, dass genügend Lösungsmittel dauernd verdunsten, um diese Dampfluftkonzentration dauernd zu gewährleisten. Man hat verschiedene Wege eingeschlagen, um die Explosionsgefahr bei der Lagerung leicht brennbarer Flüssigkeiten nach diesem Grundsatz auszuschalten und bezeichnet derartige Anlagen als «Sättigeranlagen» im Gegensatz zu den oben erwähnten «Schutzgasanlagen». Das wohl einfachste und neueste Verfahren für eine «Sättigeranlage» arbeitet folgendermassen: Die beim Ablassen des Tanks eingesaugte Luft -passiert vor dem Uebertritt in den Tank ein schlauchartig angebrachtes, mit Lösungsmittel gesättigtes Tuch und nimmt beim Durchgehen durch dieses dochtartig dauernd Flüssigkeit ansaugende Tuchfilter genügend Lösungsmitteldampf auf. Es entsteht so innerhalb des Tanks ein Luftdampfgemisch, das oberhalb der oberen Explosionsgrenze liegt. Die Aufrechterhaltung eines Kohlenwasserstoffgehaltes von über 6% im Luftraum des Tanks ist auf diese Weise sicher. Ein derartiges Dampfluftgemisch erleidet keine explosive Verbrennung mehr, und da sich nun einmal Zündungen nach menschlichem Ermessen nie vollständig ausschalten lassen, kann es nur noch zu einem Brand innerhalb des Tanks kommen, dessen Verbreitung durch die bekannten, auch in die Luftzuführungsleitung eingebauten Sicherheitssiebe örtlich beschränkt werden kann. W. Das beleuchtete Nummernschild. Jedem, der viel bei Dunkelheit Auto fährt, kommen — leider nicht gar so selten — Wagen mit rücksichtslos blendenden Scheinwerfern entgegen» Ist man heil vorbei, würde man oft gern noch rasch die Polizeinummer notieren, wenn ja, wenn man sie so rasch entziffern könnte. Obwohl dies bei Tag gut gelingt, sofern man flink und die Nummer nicht unter einer dicken Schmutzkruste versteckt ist, bei Nacht hat selbst der aufmerksame Mitfahrer die allergrösste Mühe, einige Ziffern der Nummer zu erhaschen, Liegt dies nur an ungenügender Beleuchtung? Gewiss nicht. Der Autor hat gelegentlich der Studien über die' zweckmässigste Anordnung der Nummernschilder bei Stromlinienwagen auch diese Fragen eingehend untersucht. Bei Stromlinienwagen erweist sich bekanntlich eine geneigte Stellung des Schildes nicht nur mit Rücksicht auf den bedeutenden Luftwiderstand *) eines senkrecht zur Fahrtrichtung angeordneten, sondern insbesonders wegen der automatischen Reinigung ) Das freistehende Schild, hat bei 75 km/h bereits einen Leistungsbedarf von fast 1 PS, bei 100 km/h rund 2 PS, bei 125 JÜn/h jrund & PS, bei 150 km/h über 7 PS. des Schildes durch den parallel zu seiner Fläche streichenden Fahrtwind als zweckmässig. In der Tat bedeutet die scheinbare Verkürzung der Nummer selbst bei einer Schräglage von etwa 45 Qrad keinerlei Verschlechterung der Lesbarkeit, im Gegenteil, die Ziffern der schweizerischen Autoschilder sind nahezu doppelt so hoch wie breit, während die beste "Lesbarkeit eines Buchstabens oder einer Ziffer (von 1 bzw. I abgesehen) etwa durch das Seitenverhältnis 1*2 bis höchstens 1,6:1 gekennzeichnet ist. Durch die Neigung wird aber gerade das oben erwähnte Seitenverhältnis (von 2:1 bei 45 Qrad auf 1,4•: 1) herabgesetzt. Die dauernde Zufuhr von Frischluft, die eine Verschmutzung des Schildes stets mit Sicherheit verhindert, bewirkt im Verein mit der guten Lesbarkeit die vollständige Erfüllung der polizeilichen Vorschriften — allerdings nur bei Tag. Bei Nacht wird bei allen Wagen die Lesbarkeit des Schildes dadurch verschlechtert, dass die schwarzen Zeichen, die plastisch über der weissen Fläche stehen und auf diese Schatten werfen, die die Begrenzungen der schwarzen Zeichen verschwimmen lassen. Dadurch werden schon in relativ geringer Entfernung die Konturen der Zeichen auf der; Schattenseite unklar, die konvexe Prägung wird durch die gleichen Tonwerte.?.von Zeichen und Schatten zum N^ehtei^.fur-vdas. Sanze Schild, während sie einrVorteil-wlre, wenn der Schatten (der übrigens bei steiler Stellung und Sonnenschein auch bei Tag vor-, handen ist) die Plastik der Zeichen hervortreten Hesse. Die Abbildung zeigt auf der linken Seite eine solche Ausführung, während auf der rechten Seite das jetzt übliche Nummernschild dargestellt ist. Bei gleicher Prägung, die Zeichen über dem Grund etwas erhöht, geben die weissen Zeichen auf schwarzem Grund, durch den Schatten hervorgehoben, ein plastisches, klares Bild, das auf mehr als 20 m Entfernung (vertikal oder schräg bis 45 Qrad) jede einzelne Ziffer deutlich erkennen lässt, während die schwarzen Zeichen auf weissem Grund, durch die Schatten verdorben, schon bei etwa 10 m Distanz schwer erkennbar sind. .Oberingenieur P. Jaray. Verjüngung von Trockenbatterien. Bei Motorrädern, deren Beleuchtung aus einer Trockenbatterie gespiesen wird, kann man diese, wenn sie durch den Gebrauch an Leistungsfähigkeit eingebüsst hat, vorübergehend wieder verjüngen, indem man sie schwach, aber gleichmässig erwärmt. Es ist in manchen Fällen auf diese Welse möglich, ein schwach brennendes Licht wieder so lange auf seine normale Leuchtstärke zu bringen, als man zur Heimfahrt oder zum Erreichen. eines bestimmten Zieles an Zeit benbtigl; - - —,-—-- '•.- -s. VACtiua oii eo Ihre Automobil-Versicherung bei der Waadtländischen aufGegenseitigkeit! Sl6 V6rSiCn6rt alle ihre Mitglieder zu den gleichen Bedingungen unter Anrechnung des Minimaltarifs von ACS und TCS. Sie bezahlt alle 3 Jahre die tarifgemässe Rückvergütung von 15°/ 0 für schadenfreie Jahre He können von Ihrem guten Wagen nur dann gute Leistungen verlangen wenn er zweckentsprechend geschmiert wird. Er verbraucht nur weinig Oel unterziehtesaber einer starken Beanspruchung. kommensteOel: Mobiloil, im Gebrauch weitaus am billigsten ist. Seien Sie anspruchsvoll. Verlangen Sie von Ihrem Motor das Maximum : die grösste Anstrengung, die höchsten Drücke, die grösste Hitze werden die Schmierkraft von Mobiloil nicht erschöpfen können. Es schützt, ist hitzebeständig und dauerhaft bei jeder Beanspruchung. Unsere modernen Motoren benötigen dieses vollkommene Oel. Mit' Mobiloil fahren Sie schnell, sicher und wirtschaftlich. und Glauben Sie, durch die Verwendung irgend eines billigen Oeles eine Einsparung zu erzielen? Nein ; denn Sie wissen bestimmt, dass das vollden jährlichen Gewinn dieser Versiche- •ü J rungsbranche unter die versicherten Veiteilt ZUdem Automobilisten. Auf Verlangen gewährt sie die Erweiterung der Versicherung auf die Gerichtskosten. Waadtländische Versicherung auf Gegenseitigkeit LAUSANNE, Avenue Benjamin Constant 2 General-Agenturen für die deutsche Schweiz: BERN, Fridolin Gehrig, Bollwerk 19 BADEN, Ad. Kopp, Zürcherstrasse 29 LUZERIM, Hertensteinstrasse 62 ST. GALLEN, H. Ruegg, Bahnhofplatz 5 ZÜRICH, Kart 8ax, Schweizergasse 10 BASEL, Emil Stahel, Falknerstrasse 19 WEINFELDEN, Rud. Stelger, Feldgasse SOLOTHURN, E. Utzinger, Zuchwllerstrasse 82