Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.024

E_1935_Zeitung_Nr.024

I* AUTOMOBTL-REVUE

I* AUTOMOBTL-REVUE Kaiser Franz Josef auf der Schallplatte. Die berühmte Duplizität der Ereignisse will es, dass in dem Augenblick, in dem die Welt von der Existenz einer von Brahms persönlich gespielten Schallplatte erfährt, noch eine zweite ganz besondere Rarität auf diesem Gebiete ans Tageslicht kommt. Es handelt sich um eine Schallplatte, die der Kaiser Franz Joseph, der 1916 starb, besprochen hat. Der letzte bedeutende Herrscher der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie hat Zeit seines Lebens eine erhebliche Abneigung gegen die Wunderwerke der mechanischen Kunst gehabt. Er hasste das Telephon und war auch kein Freund von Automobilen. Ebenso lehnte er Schreibmaschinen ab. Das ging soweit, dass er es ablehnte, sich mit der Schreibmaschine geschriebene Dokumente vorlegen zu lassen. Es hat erheblicher Ueberredungskunst bedurft, ehe der Monarch sich bereit erklärte, eine Schallplatte zu besprechen, damit seine Stimme der Nachwelt erhalten bleibe. Die Schallplattenaufnahme wurde im Dezember 1915 gemacht, wenige Monate vor dem Tode Franz Josephs. Der Kaiser hatte noch bestimmt, dass etwaige finanzielle Ueberschüsse aus dieser Aufnahme bzw. dem Plattenverkauf für die Unterstützung von Witwen und Waisen verwendet werden sollten. Das jetzt aufgetauchte Plattenexemplar ist durch einen ehemaligen hohen Beamten dem ungarischen Parlamentsmuseum geschenkt worden. Die ewige Uhr. An der äussersten Grenze der mittelschwedischen Stadt Oerebro kann man eine Uhr schlug ihre Zähne in seinen Arm. «Nana. Nana.» Ihre Stimme dämpfte sie aus Angst vor den Nachbarn und so wehrte sie sich, indem sie biss, und biss, weil sie sich wehrte. «Nana, Nana, lass ihn nicht!» 2>e* Zagesfäm sehen, die seit November 1916, ohne aufgezogen zu werden, geht und die Stunde richtig angibt. Das Uhrwerk besteht aus sieben Metallgehäusen, die mit Luftdruckwechseln versehen sind. Die durch den Wechsel des Luftdrucks erzeugte Bewegung zieht ein Gewicht empor, das mit den Uhrzeigern verbunden ist Niemals, solange die Uhr geht, ist das Gewicht in seine niedrigste Lage geraten. Der Erfinder behauptet, dass die Uhr nur dann aufhören wird zu gehen, wenn sie sich abnutzt. Die Kraftmenge, die zum Gehen der Uhr benötigt und durch den Wechsel der Temperatur erzeugt wird, soll einen tnüliardesten Teil einer Pferdestärke betragen. Der Erfinder der Uhr behauptet, dass eine Reihe solcher Uhren rund um die Erde am Aequator zusammen kaum mehr Energie erzeugen würde* als nötig ist, um eine gewöhnliche Sägemaschine in Gang zu setzen. tia. Aber Nana, den bleichen Kopf an der Seite der Matratze hängen lassend, war zu dumpf, um sich um sie zu kümmern. Zu wenig bei Sinnen. Nana Hess sie nach all den Jahren des Schutzes im Stich. «Oh, Nana, Nana.» Und Nana sass bloss in einem Halbschlaf da, während sie biss und stiess und mit ihren Fäusten gegen die nackte Brust schlug, die sie in Schrecken versetzte. «Lassen Sie mich aus. Sie. Sie.» Aber sie flüsterte, weil ihre Furcht sie nicht schreien Hess. «Lassen Sie mich. Sie! Oder ich beisse und schlage. Nana, bitte willst du nicht — Nana! Ruf ihn weg! Nana,» schrie sie; und dann entfuhr es ihr kreischend, ohne dass sie es zurückhalten konnte, «Nana, willst du nicht helfen?» Seine Augen waren so nahe. Wie Feuerräder wirbelten sie vor ihr. Die Augen, die so oft über sie geglitten waren, aber immer untätig, solange Nana auf der Hut war, wirbelten jetzt wie Feuerräder vor ihr. Und diese Bartstoppeln. Er war ganz stoppelig. Stoppeln an der Backe, auf der Brust und auf den Handrücken. Ohne dass sie wusste wie, hatte sie sich mit einer aus der Gefahr geborenen Gelenkigkeit von ihm befreit, von seinem Atem, der laut in ihr Gesicht stiess. Und mit einem Bücken, einem Ausweichen unter seinen Armen war sie draussen, die Treppen hinun*- ter, durch den schwarzen Tunnel draussen in der gesegneten Sicherheit der menschenerfüllten Strasse. r„ Sie lief und lief und in ihren Ohren, rauschte es wie im Ertrinken oder Ersticken. Sie lief. Zitternd, weinend und schfuchzeriä* erreichte sie das «Haus». Eine Lehrerin, die durch die Halle ging,, streichelte sie leicht am Kopf, als sie vorbeieilte. J Auch ein Strolchenfahrer... Ein eigenartiges Verfahren hatte ein in Berlaimont bei Maubeuge wohnender Mechaniker gewählt, um nach Paris zu fahren. Er bestieg einfach eine freistehende Lokomotive und machte sich auf den Weg. Der sonderbare Extrazug, der die Stationen ohne Aufenthalt durchfuhr, erregte nicht geringes Aufsehen und rief auf der ganzen Strecke eine förmliche Panik hervor, bis es schliesslich einem Beamten gelang, sich auf die Lokomotive zu schwingen und sie zum Halten zu bringen, gerade als höchste Gefahr bestand, dass sie mit einem Güterzug zusammenstossen werde. Der Mechaniker erklärte bei seiner Verhaftung, er habe nichts anderes wollen, als einmal nach Paris fahren, um sich nach Arbeit umzusehen. Wer ist der Erfinder des Nougats ? In der französischen Presse wurde vor einigen Tagen die Nachricht vom Tode eines Konditors H. W. Stuve mit der Bemerkung gebracht, dass dieser Mann den Ruhm in Anspruch genommen habe, der Erfinder der unter dem Namen « Nougat» in der ganzen Welt bekannten Näscherei zu sein. Diese Notiz hat Proteste zur Folge gehabt, die lawinengleich angeschwollen sind. Sogar ein ernster Historiker hat sich mit dieser süssen Angelegenheit befasst. Er weist aus alten Aktenstücken nach, dass bereits im Jahre 1701 von der Verwaltung der provencalischen Stadt Montelimar, die sich als Heimat der besten Nougatmasse betrachtet, den Grafen von Burgund und Berry bei der Durchreise das süsse Naschwerk als Gastgeschenk dargeboten wurde. Der Erfinder ist unbekannt, aber die Stadtväter von Montelimar behaupten, dass in ihren Mauern schon vor 300 Jahren Nougat erzeugt worden sei. Segen aus der Krise. Die vielgelästerte Krise, die an allem und Jedem schuld ist, hat offenbar doch etwas Gutes mit sich gebracht: Statistiken und gelegentliche Berichte wissen zu melden, dass der Besuch ernster Veranstaltungen, der Museen, Galerien und Bibliotheken steigt, während die Veranstalter von Unterhaltungen immer mehr über schwachen Besuch klagen. Vorträge über ernste Themen werden geradezu gestürmt, namentlich dann, wenn kein Eintrittsgeld erhoben wird, Konzerte finden wieder ein dankbares Publikum «Guten Abend, Orchid.» «Guten Abend, Miss Daly», antwortete sie durch das Dröhnen, das in ihren Ohren tobte. Eine andere Lehrerin blickte auf und lächelte, als sie in den Lesesaal trat. Und Orchid lächelte zurück durch das Dröhnen in ihren Ohren. Sie nahm sich ein Buch vom Regal. Das erste, auf das ihre flammenden Augen gefallen waren, und zog sich einen Sessel neben das Fenster. Anfangsgründe der Chemie. Ein Handbuch. Während zweier Stunden sass sie da in der Haltung konzentrierter Aufmerksamkeit, die Augen starr und blicklos auf die Titelseite gerichtet, und versuchte ihre Gemütsruhe wiederzufinden. Kämpfte, um ihre Lippen iruhig zu halten. Zwang sich, ihre Augen einzustellen, bis sie die Buchstaben auf der Seite ausnehmen konnten. Handbuch der Chemie. Sie stillte das Schluchzen in ihrer Brust und das Rauschen in ihren Ohren — kurzum, hier scheint die Krise sich zum Segen gewendet zu haben; ob es ein bleibender Segen sein wird? Die erste Mäuseausstellung der Welt. In der « Olympia » in London ist die erste Mäuseausstellung der Welt zu sehen. Man kennt Ausstellungen von Hunden, Katzen und Pferden. Den Mausen ist diese Ehre bisher wohl kaum zuteil geworden. Fast zweitausend Tiere sind ausgestellt, die in allen Farben des Regenbogens schillern. Die Sensation ist eine gelbgrüne Maus eines Züchters. Es sind übrigens Zuchtmäuse in England zurzeit sehr gesucht, weil Mausfell für Handschuhe und Damentaschen sehr bevorzugt wird. Der Besuch des Ausstellung ist sehr rege. Wahres Geschichtchen. Ein befreundeter Arzt im Bernbiet erzählte uns : Fahre ich da kürzlich gegen Abend bei schlechtem Wetter auf der Landstrasse; da sehe ich eine alte Frau auf mich zukommen, die auf der unrichtigen Strassenseite geht und krampfhaft einen Schirm vor sich her trägt, mit dem sie gegen Regen und Wind ankämpft. Ich hupe und hupe; sie läuft unbeirrt weiter. Ein Zusammenstoss wäre unvermeidlich gewesen, daher halte ich an, steige aus und stelle mich auf die Strasse. Schon prallt sie an meinen Kühler an. Entrüstet brumme ich los : « Jetzt fählti numme no, dass d'Ihr säget, i heig Euch überfahre. Heit Ihr denn nid huupe ghört ? » — «Wowou, i has scho ghört — aber i ha dankt, es chöm vo hinger ! » K. K. durch die Anstrengung, mit der sie ihre Fingernägel in die Handballen grub. Zwei Stunden sass sie in der Haltung des Lesens da und kämpfte die ganze Zeit, sich von dem Schrecken zu beruhigen; und gegen halb neun, Sperrstunde, war sie beruhigt genug, um jemanden in einer hellen natürlichen Stimme, die sie als ihre eigene erkannte, sagen zu hören: «Gute Nacht, Miss Daly. Ja — es ist das erste Chemiebuch, das ich jemals gelesen habe. Ja. Hm. Danke schön. Gute Nacht. Miss Turnbell.» BASEL Hotel Baslerhof (Fortsetzung folgt) Nähe Zentralbahnhof. Aeschenvorstadt 55. - Behagliches Familienhotel. Moderner Komfort. Appartements mit Bad und Staatstelephon. - Zimmer von Fr. 4.— bis 6.—. — Alkoholfreie Restauration — w&s Für Bett und Tisch schätzt man die reinen Und altbewährten guten Leinen. Drum merkt sich jede kluge Frau Die Marke nebenan genau. W&S Leinen für Aussteuern sind In Detailgeschäften erhältlich Fabrikanten: Worb & Scheitlln A. Q., Burgdorf Bemerkenswerte Vorzüge des Philips „Octoden Super"-Auto- zuverlässig, angenehm, unschädlich 4« Packung Fr. 2.-, 10 er Packung Fr. 4.50. Verkauf in allen Apotheken. Prospekt-Versand gratis und diskret durch die Generalvertretung für die Schweiz: Hempel — Zürich 25 — Tel. 72.527 Inserieren bringt Gewinn WiRKTfl.ni ?UDirH.illFWENSTR.S1 Lang, und Mittelwellenempfani Einknopfbedienung Weitgehende Batterleschonung Patentrechtlich geschütztes* sinnreiches Phl- Hps-EntstOrungssystem Wirksame automatische Lautstarkeregelung Hochgradige, regelbare Empfindlichkeit Aeußersle Trennschärfe Zweistufige Klangfarbenregelung Vollslcht-Leuchtskal» Einfache Bedientulf PHILIPS bringt einen epochemachenden Apparat, der Ihr Leben verschönert und erleichtert... Einen Autotnobilempfänger, der Ihnen auf Ihren Ausflagen und Geschäftsfahrten Musik, Neuigkeiten, Reportagen von wichtigen Sportveranstaltungen, Wettervorhersagen, Börsenberichte vermittelt. Sie können jetzt an jedem Tag der Woche und jedes beliebige Programm auf Mittel- oder Langwellen hören. Bedenken Sie, welch ein Genuß an sonnigen Tagen, Auto und Radio zusammen benutzen zu können. Der Philips-Automobil. empfänger Ist in jedem Wagen mühelos elnzubauen.DerPhillps-Automobilempfänger zeichnet sich durch dieselbe Wiedergabegüte aus wie die anderen, weltbekannten Philips-Geräte. Er ermöglicht einwandfreien Rundfunkempfang bei jeder Fahrgeschwindlgkeit und auch bei stehendem Wagen. Verlangen Sie bei Ihrem konzessionierten Radiohändler eine Vorfahrung. Bezarsquellennadiweis: Philips-Lampen AQ. Zürich 3. PHILIPS AUTO-R

N» 24 - 1935 AUTOMOBIL-REVUE 15 Was Stauen mtecessieet: QesuadheU und Ja^eadÜdükelt Liebe Freundini Ich komme Deinem Wunsche gerne nach, Dir einige kleine Geheimnisse zur Erhaltung der Jugendlichkeit zu verraten, denn Du zerbrichst Dir darüber ja schon lange den Kopf. Du hast Deinen gleichaltrigen Freundinnen gegenüber stets Minderwertigkeitsgefühle, weil Du findest, dass sie bedeutend Jünger und gepflegter aussehen als Du. Aber meine Liebe, warum hütest Du Deine Komplexe, anstatt mit einer sachgemässen Körperpflege Dein Selbstbewusstsein zu heben? Allerdings sind Deine Begriffe davon etwas zu begrenzt. Mit dem täglichen Voll- oder Brausebad ist nicht mehr als das Gebot der Reinlichkeit erfüllt, aber die eigentliche Körperpflege ist viel umfassender, weil davon der ganze Organismus betroffen werden soll. Zur allgemeinen Körperpflege gehört vor allem eine vernünftige, zweckmässige Bekleidung, die der Jahreszeit angepasst werden muss. Den Körper einschnürende Kleider solltest Du vermeiden, und den porösen Stoffen den Vorzug geben, damit die Transpiration der Haut nicht gehemmt und die Blutzirkulation normalerweise vor sich gehen kann. Ich weiss, dass Du aus Eitelkeit und aus der Befürchtung heraus, die Leibwäsche könnte ein bisschen zu stark auftragen, im Winter und während der Uebergangszeit zu dünne und zu leichte Unterkleider trägst. Ich warne Dich ernstlich davor, denn die zu leichte Bekleidung ist schuld an der bekannten Zunahme vieler Erkältungskrankheiten der Frauen und Töchter. Das Kapitel «Ernährung» ist immer noch ein viel umstrittenes Problem. Du bist ein richtiger Fleischesser und setzest Dich somit über die Erkenntnisse der modernen Ernährungslehre hinweg. Leider, denn Deine Lebenslust und Dein Wohlbefinden würden nur gewinnen, wenn Du Dich dazu bekennen und Deinen Speisezettel danach richten wolltest. Das Herrichten einer Mahlzeit nach den neuesten Grundsätzen der Ernährungslehre sieht die Erhaltung der Vitamine vor. Vitamine sind in reichlicher Menge in unseren einheimischen Früchten und in den Gemüsen enthalten. Beim Kochprozess gehen diese wichtigen Stoffe teilweise verloren, so dass es ratsam äst, die Früchte roh zu geniessen. viele Nahrungsmittel werden durch zu langes Kochen um ihren Wert gebrächt; Gemüse sollte wenn irgend möglich im eigenen Saft nur kurze Zeit gedämpft werden. Es gibt natürlich Nahrungsmittel, die nur gekocht geniessbar sind. Wenn Du sie recht schmackhaft zurichtest, so werden sie appetitanregend wirken und darum auch gut verdaut. Ein Drittel Rohkost genügt, um Deinen Vitaminbedarf zu decken. Je weniger Fleisch Du issest, dafür aber um so mehr Obst, Nüsse und Gemüse, um so besser wird auch Deine Verdauung sein, und ein geregelter Stoffwechsel wird Dir einen reinen Teint und eine lebhafte Hautfarbe schenken. In unserem gehetzten Zeitalter wird der Schlaf als notwendiges UebeJ betrachtet und ihm so viele Stunden als möglich geraubt. Auch Du hast die schlechte Gewohnheit, bis in alle Nacht hinein zu lesen. Oh, gewiss, das Buch ist sehr spannend und interessant, aber wiegt es den Schaden auf, der durch mangelnden Schlaf an Gesundheit und Schönheit entsteht? Sicher nicht, und darum gönne Dir so viel Schlaf* als Dein Körper bedarf, um jung und lebensfreudig zu bleiben. Während des Schlafes werden alle Ermüdungsstoffe abgebaut und neue Energien gesammelt. Wenn nun die Zeit zu kurz ist, um diese Arbeit zustande zu bringen, so macht sich dies am nächsten Tage durch Müdigkeit und Unlust geltend. Da aber Körper und Seele eine Einheit bilden, so prägt sich diese Ueberbeanspruchung dem Gesicht auf und machen es vor der Zeit alt und hässlich. Während des Schlafes wird das wache Bewusstsein ausgeschaltet und alle Deine Sorgen und Kümmernisse versinken ins Nichts. Eine bessere Erholung für Seele und Geist kannst Du Dir kaum denken, sie ist wirksamer als alle Pillen und Mittel der Welt. Wieviel Schlaf Du brauchst, sagt Dir am besten Dein eigener Körper, wenn Du Dir die Mühe nimmst, Dich daraufhin ein bisschen zu kontrollieren. Durchschnittlich musst Du aber mit 8 Stunden rechnen, mit weniger kommen nur alte Leute aus. Zufriedenheit und ein frohes Gemüt sind die Früchte eines genügenden und gesunden Schlafes und geben Deinem Gesicht jenen heiteren Ausdruck, der mit keinem kosmetischen Mittel zu erreichen ist. Trotzdem sind diese wichtige Behelfe in der Gesichtspflege, über die ich Dir gerne ein andermal berichten werde. Es wird mich freuen, wenn Du Dir diese drei grundlegenden Richtlinien zur Erhaltung von Gesundheit und Jugendlichkeit zum Wohl dienen lässt; nicht zuletzt deshalb, weil damit Deine Lebensfreude gesteigert und Dein Wohlbefinden Dich zu einem wahrhaft zufriedenen und glücklichen Menschen machen wird. Bg. Schon der weiche Klang dieses Wortes versetzt uns in eine angenehm-beschauliche Stimmung. Wir denken an jene vornehm und heimelig eingerichteten Räume, wie wir sie in alten Herrschaftshäusern noch heute bewundern, — und wir wissen, dass irgend ein kostbarer Wandteppich durch seine Wirkung diese Stimmung im guten Sinn beeinflusste und vertiefte... Woran liegt das? Vielleicht, weil uns hier Landschaften, Tiere und Menschen nicht aus steifem Goldrahmen herab anschauen, sondern in einen bewegbaren Teppich eingewirkt sind. Man darf die einzelnen Gegenstände des Bildes mit der Hand berühren, man kann die ungeheure Arbeit, die für jede Haarlocke, jede Kleidfalte, jedes einzelne Blatt aufgewendet werden musste, auch mit den Fingerspitzen prüfend bewundern, um dann, etwas zurücktretend, das ganze Werk viel verständnisvoller zu erfassen. Durch fast unausdenkbare Kleinarbeit, durch feinste Farbabstufungen und abwechselnde Verwendung von Baumwoll- und Seidenfäden erzielte man (und erreicht man noch heute, denn noch jetzt bestehen Gobelin-fManufakturen) die schönsten Farben- und Lichteffekte und erstaunliche Natürlichkeit. Dieser Eindruck vertieft sich noch, wenn man das Bildmotiv auf sich wirken lässt: Die Lieblichkeit und Romantik der Landschaft, die bezaubernde Anmut der Menschen, die Ungezwungenheit der Jagd- und Liebesszenen. Alles ist auf einem solchen Gobelin von sympathischem Leichtsinn — eine jahrelange Arbeit mit dem Endzweck, uns zu erfreuen, uns vom technisierten Alltag abzulenken und in eine ideal romantische Landschaft ohne Telefonstangen und Bahnübergänge zu versetzen. Auch vom raumtechnischen Standpunkt aus gesehen, gewinnt ein diskret möbliertes Zimmer durch den dekorativen Gobelin ungeahnt viel an Leben, Helligkeit und Raum! Der vermeintliche Ausblick in die unbegrenzte Landschaft wohltuender Weite. Qo&eÜns.. überstrahlt alles mit Mit dem erneuten Bedürfnis nach wirklich gediegener und behaglicher Wohneinrichtung steigt auch wieder das Interesse an den gewirkten Wandteppichen. Die Galerie Muralto in Zürich zeigt in der zweiten Hälfte März eine, beachtenswerte Ausstellung von alten und nach Originalen gearbeiteten Gobelins. Zur Veranschaulichung wird eine Arbeiterin aus einer Manufaktur in Aubusson an ihrem Wirkstuhl arbeiten. Ausserdem werden angefangene «petit-point» Handarbeiten (Handtaschen, Möbelpolster etc.) für private Interessentinnen zum Fertigstellen bereitliegen. Eine seltene und sehenswerte Ausstellung, ein Genuss für alle, die künstlerisch wertvolle Wandteppiche nicht nur in Museen und historischen Tonfilmen «ä distance» bewundern, sondern schöne Dinge auch gerne aus der Nähe ansehen wollen. U.B. und &efanteHatem Tleueste Tttoden in England Als neueste Mode hat der Prinz von Wales von seiner Tirolerreise den Tiroler Hut nach England mitgebracht. Die modernen Herren werden ihn mitsamt dem Gamsbart auf den Landpartien in diesem Frühjahr und Sommer tragen. Im übrigen verkünden die Modeschneider von London, dass die Zeit des einreihigen Anzugs vorbei ist. Modern ist nur noch das zweireihige Jackett, bei dem die Brust besonders herausgearbeitet wird. Die Schultern zu wattieren, ist in Zukunft verboten. Zweireihige Westen sind unmodern. Die neue Modefarbe für Herren ist tabakrauchblau. Für die Farben von Frauenkleidern hat man neuerdings in England seltsame Namen gewählt. Einige davon sind: «Elendsweiss», « Bleiches Korn », « Elefantenatem », « Mottengrau » und «Bleiches Seegrün». Elendsweiss soll eine Variation der jahrelangen einfachen weissen Farbe sein. Aber man kann sich ebensowenig darunter vorstellen, wie unter der Farbe, die ein Elefantenatem hat. Einer der bekanntesten Londoner Damenschneider gibt Ratschläge, wie Frauen sich anziehen sollen. Er sagt: «Dein Ziel sei die Einfachheit. Vermeide übertriebene Ausstattung. Wenn schon Ausstattung, dann nur am Abend. Aber am Tage auf jeden Fall Einfachheit. Die Röcke aller guten Modelle in dieser Saison sind einfach. Das Interesse ist auf die Freundliche Zimmer zum Einheitspreis von Fr. 3.50 .Fliessendes Wasser, Zentralheizung Geheizte Garage im Hause Telephon Nr. 58.910 und 58.911 WS verjüngt Ihre Haut ohne Cremen und lange Gesichtsbehandlung. In Form von Tabletten genommen, baut sich ihr ganzer Hautgewebe-Organismus von innen neu auf. Runzeln u. Alterserscheinungen verschwinden und Ihre welke Haut erhält ein reines, blühendes Aussehen und bleibt dauernd schön. Verlangen Sie sehr lehrreiche Gratisbroschüre W 5 für Frauen und Männer. Erhältlich in allen Apotheken. Preis per Schachtel Fr. 16.50. Kurpackung Fr. 41.— Versand durch die Adler-Apotheke. Pratteln 30. F. Spitzbarih-Brieb, Zürich 8 Feldeggstrasse 58 — Telephon 27.464 SILBERSCHMIED BERWAREH Sportpreise Besuchen Sie Schloß Brestenberg • •. 'E a . . zehntausend Blumenherzen in einem Tropfen Myrurgia . . " 7 weltberühmte Parfüms! Dazu die ausgesuchten Extrait, Lotion, Eau de Cologne, Brillantine, Puder, Gesichtscreme, Fards de ville Erhältlich in allen Pari ümerien u. feinen Fachgeschäften BEZUGSQUELLENNACHWEIS: FLIEDNER&CIE. A.-G., ZÜRICH 2 ob Gelterkinden Prima Küche and Keller« — Lebende Forellen.— Spesütl Menüs bitte vorausbestellen. Alle Zimmer mit Kaltlind Warm-Wasser. Soolbäder. Penrionspreis Fr. 8.50, 9.50. Garage, Benzintank. Tel. 209. T. Amsler, Be*. T. C. S. eine,solche sonnige Osterfahrt -nach Dalmatlen, Bosnien, Montenegro, Korfu, mit dem Luxus- Motorschiff ,KRALJ ALEKSANDAR' Preise ab Venedig von Fr. 140.— an, Inkl. Ausflüge etc. 19. April bis 26. April 26. April bit 3. Mai Jugoslawisches Verkehrsbiiro ZÜRICH, Bleicherweg6 (vls-4-vls Börse) Telefon 32.258