Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.027

E_1935_Zeitung_Nr.027

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N° 27 Technische Nachlese vom Genfer Salon Schnitt durch ein Fiat-Vierganggetriebe mit schrägverzahnten, geräuschlosen und synchronisierten obersten Gängen. Zur Aufnahme der Bremsreaktionen ist die Bentley- Vorderachsc durch ein Gelenkdreieck starr am Hebel des Stossdämpfers abgestützt. Durch diese neue Windschutzseheibenform am Hupmobile-Wagen wird zugleich -der Sichtbereich des Fahrers vergrössert und der Luftwiderstand herabgesetzt. Einbau des hydraulischen Stossdämpfers beim Morris Eight. Der 3/2-Liter-Hotchkiss-Sportmotor ist mit zwei Fallstromvergasern und speziell gestalteten Saugrohren ausgerüstet. Beim Graham-Wagen ist die Hinterachse durch eine Aussparung des «Banjo»-Chassis hindurchgeführt. Hinterpartie des Bugatfi-3,3-Liter-Tourenmotors mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Durch besonders hochangeordnete Fctfern wird beim D.K.W-Wagen, Typ Sclrwebeklasse, ein Heraushängen des Aufbaues beim laschen Kurvenfahren vermieden. Aufriß« des vorn angetriebenen Adler-Kleinwagenp. Trumpf-Junior,,. ., T.- Die alte (links) und. die neue (rechts) Verbren- ;, nungsraumform des, pidsmqbile-Motqrs, ,.,.. . Sie VotorhavS« des Daimler-Wagens wird anrUtt .. •von;den Selten, her. raa.: -rorn aufgeklappt Der englische Bremsbelag AUTOWUNDER HERMES- der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. WUST-REBSAMEN R U T I-Zürich TELEPHON 34 GRADES BRAKE, LININC AUTO- SPRITZEREI verhindert automatisch das Auslaufen der Lager, das Anfressen der Kolben im Zylinder, das Selbstentladen der Batterie, das Ausbrennen der Richtungsanzeiger, schützt den Wagen vor Diebstahl und kostet nur Fr. 39.- BRIEFE WERDEN BEACHTET Autowunder - Vertrieb, w. Furrer, Neu-Allschwil bei Basel, Lerchenweg 52a Es; werden noch einige Bezirksvertreter gesucht Kein Zug mehr bei offenem Seitenfenster durch Verwendung von Fulton-Windschutzscheiben Lieferbar für alle geschlossenen Wagen Prospekte beim Generalvertreter: H. R. KANNE, Dufourstr. 24, ZÜRICH MKDfNSrjl7TEL.20307 LUZERN Zu verkaufen: Hudson FIAT 522 L. BUICK 6 Zylinder, 4/5-Plätzer, Innenlenker, Modell 1929, umständehalber besonders preiswert abzugeben. Offerten unter Chiffre 14789 an die Automobil-Revue, Bern. Aussergewöhnliche Gelegenheit! 5-Tonnen-BERNA-Lastwagen 3-Seitenkipper, Modell 1931, sehr wenig gefahren, komplett durchrevidiert. Offerten unter Chiffre 66559 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen FIAT 514, Allwetter 6 Zylinder, .17 PS. 6/7-rlätzer, Vierradbremse, zwei Reserveräder Würde-sich auch sehr gut eignen für Umbau zu Camionnette. Offerten unter Chiffre 66851 an die Automobil-Revue, Bern. 1933, 6 Zyl., 13 PS, Innensteuer, 6/7plätzig, la. Zustand, Fr. 4000.— FIAT 521 L. 1931, 6 Zyl., 13 PS, Innenst., 6/7pl., mit hydraulischen Bremsen, Ia. Zust., Fr. 3100.— FIAT 520 offen, 6 Zyl., 12 PS, 4/5- pl., sehr schöner Wagen, Fr. 2300.— FIAT BALILLA 1933, 6 PS, Innenst., 4pl.; 2 Türen, wie neu, Fr. 2500.— 1 Moser & Cie., Langnau. Telephon 210. 11376 6/7 Plätze, wegen Todesfall preiswert ; zu verkaufen in tadellosem Zustande, erst 30 000 km gefahren. 66844 Solothurnerstrasse 44, Basel. ORIGINAL-ERSATZTEILE NEU UND OCCASION Reparaturwerkstätte GUST. BÄUERLEIN, WALLISELLEN-ZÜRICH Ob. Kirchstrasse 8 Telephon 932.188 Wegen Nichtgebrauch zu verkaufen '"•(_ DE LAGE 5-6-Plätzer 11 PS, mit Brückli, sehr guter Bergsteiger, nach eidg. Vorschriften ausgerüstet, in einwandfreiem Zustand. — Offerten unter Chiffre 66632 an die Automobil-Revue, Bern. Emschleifpaste SCHWEIZERFABRIKAT) Die Paste wi>d hengestelltin: Grob. Mittel. Fein & Extra. ZIEGLERf CO SchleifmitteN \ WINTERTHUR Chevrolet SCHÖNHEIT DER SCHRIFT Ein Grund mehr, •warum eine immer gr&Mra Anzahl Sch-weizsr Firmen sioh der Hermes-Schreibmaachina bedienen. Dia Klarheit der Schrift, die El«gmn» der Buchstaben —- sei es nun bei Diamant, Elite, Hermes Special oder Medium Roman — verleiten jedem Brief ein auffallend vornehmes Gepräge. HERMES4 Generalvertreter: L. M. Campiche, St-Pierre 2, Lausanne Saurer - Lastwagen Innenlenker, 6 Zyl., 16 Zu verkaufen HP, origineller Anstrich, Typ 2BH 66892 Mechanik in tadellosem Zustande, neue Pneus. mit. Niederrahmen-Chassis, event. mit Ballonpneus, Limousine Preis Fr. 1200.-. Aussergewöhnliche Gelegenheit! freiem Zustand. Der Wagen kann auf Wunsch mit Ladebrücke 3800X2000, alles in tadellosem, einwand- 5 HP, Modell 1934, AMILCAR, 2/3plätzig, bei sofortiger Wegnahme äusserst billig. 18plätz. Karosserie geliefert werden, Kurbelfenster Garage « Economique », und Kurbelverdeck. Aeusserst günst. Occasionspreis. Offerten unter Chiffre 14749 an die 14, rue du Village-Suisse, Automobil-Revue, Bern. Genf. 11309 Carrosseriewerke Bern, Ramseier, Streun & Co. Druck, Cliches und Verlag: HALLWAG A.-Ci., Hallersche Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. i

NO 27 II. Blatt BERN, 29. März 1935 Automobil-Revue 27 II. Blatt BERN, 29. März 1935 Verbrennungs-Fortpflanzungsgeschwindigkeit im Motor. Neuere Messungen des amerikanischen Bureaus of Standards haben ergeben, dass die mittlere Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Gemischverbrennung im Zylinder eines Vergasersmotors etwa 21 m pro Sekunde beträgt. Die Verbrennungsfront breitet sich von der Zündkerze an zuerst langsam aus, erreicht dann ihre höchste Fortpflanzungsgeschwindigkeit ungefähr auf halbem Weg und verlangsamt ihre Bewegung wieder, bis sie an der gegenüberliegenden Zylinderwand ankommt. Ihre Fortpflanzungsgeschwindigkeit wird allgemein herabgesetzt, wenn das Gemisch zu reich oder zu arm an Brennstoff ist. Auf noch nicht ganz erklärliche Art und Weise wirkt aber auf die Fortpflanzungsgeschwindgikeit auch die Arbeitsgeschwindigkeit des Motors ein. Bei zunehmender Motortourenzahl nimmt auch die Verbrennungs-Fortpflanzungsgeschwindigkeit fast proportional zu. Das ist nur erfreulich, da wir sonst mit unseren modernen Motoren bereits an der Grenze der erreichbaren Tourenzahl angelangt wären. Sichtbarmachung der Stromlinien. Um den Strömungsverlauf von Luft, beispielsweise an Automobil- und Flugzeugmodellen, sichtbar zu machen, wendet man häufig aus Düsen ausströmende Rauchfäden an. Unter gewissen Umständen kann jedoch diese Methode versagen. Ein ausserordentlich sinnreiches und genaues neues Verfahren sieht nun die Zuhilfenahme elektrischer Funken- Entladungen vor. Indem man im bewegten Luftstrom einen elektrischen Funken überspringen lässt, kann man erreichen, dass das vom Funken getroffene «Luftkügelchen» einen andern Luftbrechungsindex als der umgebende Luftstrom erhält und deshalb bei geeigneter Beleuchtung einen andern Schatten wirft, oder auf seiner Wanderung um das zu prüfende Modell herum auf einer photographischen Aufnahme sichtbar wird. Macht man statt eines einzigen Luftkügelchens durch zahlreiche bestimmt angeordnete Funkenstrecken zahlreiche Luftkügelchen sichtbar, so lassen sich ähnliche, dabei aber bedeutend, genauere Schlierenbilder erzielen wie mit Rauch. Besonders wertvoll ist die Tatsache, dass man- die Geschwindigkeit aller einzelnen Luftteilchen bestimmen kann, indem man die Kinematographie zu Hilfe nimmt und zudem nicht bei gleichmässigem Licht, sondern bei einer Beleuchtung photographiert, die wiederum durch in bestimmten Abständen auftretende hell-leuchtende Funken erzeugt wird. -s. Vorteile des Stromlinienwagens bei Seitenwind. Windkanal-Versuche, die das amerikanische Bureau of Standards mit Automobilmodellen von verschiedener Aussengestalt vorgenommen hat, haben ergeben, dass der Stromlinienwagen auch beim Auftreten von Seitenwinden bedeutend günstiger abschneidet als der Wagen von konventioneller Bauart. Bei einem Seitenwind von 48 km/St. Geschwindigkeit und einer Fahrgeschwindigkeit des Wagens von 80 km/St, wurde bei konventioneller Karosserie ein den Antrieb und die Führung .des Wagens beeinträchtigender Auftrieb von 180 kg, eine der Fortbewegung entgegenwirkende Kraft von 104 kg, eine seitwärts-schiebende Kraft von 158 kg und ein Drehmoment, das den Wagen in der Windrichtung abzuschwenken strebte, von 80 mkg gemessen. Bei einem gemässigt stromlinienförmig karossierten Wagen betrugen die Kräfte unter den gleichen Bedingungen nur 150 kg, 40 kg, 76 kg, während dafür das Drehmoment auf 155 mkg angewachsen war. Durch Anwendung von Leitflossen soll sich jedoch auch das Drehmoment verringern lassen, -s. Das elektromagnetisch geschaltete Cotal- Getriebe. Um Schaltschwierigkeiten zu vermeiden, wurden im Automobilbau schon sehr früh sogenannte Planetengetriebe angewandt. Es handelt sich hierbei um eine Getriebebauart, bei welcher die verschiedenen Zahn« räder beständig miteinander im Eingriff stehen und die Schaltung nicht durch Ein- und. Ausrücken von Klauen, sondern durch Abbremsen oder Loslassen eines rotierenden Getriebeteils geschieht. Am bekanntesten ist die Anwendung eines solchen Getriebes beim alten Fordwagen, Modell T, geworden. Indem man ein Pedal niederdrückte, wurde hier der kleine Gang eingerückt, während sich die direkte Uebertragung durch Loslassen des federbelasteten Pedals einstellte. Schnitt durch das elektrisch-schaltbare Gotal-Getriebe des, Chenard & Waleker-Wagens. U V G Normalerweise ergibt ein einfaches Planetengetriebe zwei Übersetzungsstufen. Durch Kombination • zweier Planetengetriebe lassen sich vier Ubersetzungsstufen und ein Rückwärtsgang erzielen. Eine solche Kombination stellt beispielsweise das in den letzten Jahren stark aufgekommene Wilsongetriebe dar, das wir in der « A.-R. > schon eingehend beschrieben haben. Wie sich unsere Leser erinnern werden, kommen bei diesem Getriebe die verschiedenen Uebersetzungsstufen dadurch zur Auswirkung, dass man durch ein Bremsband den einen oder andern Getriebeteil stillsetzt. Im Gegensatz dazu wird beim Cotalgetriebe die Stillsetzung des entsprechenden Getriebeteils statt direkt mechanisch auf elektromagnetischem Weg erreicht. Anstatt dass die Muskelkraft des Fahrers oder eine Feder auf ein Bremsband einwirkt, wirken plattenförmig ausgebildete, sog. Glockenmagnete, die aus der Wagenbatterie gespiesen werden, auf" eine zweite Platte ein. Sie ziehen die Platte so stark an, dass infolge der gegenseitigen Reibung eine Verkupplung stattfindet, wodurch letzten Endes der gleiche Effekt eintritt wie beim rein mechanischen Planetengetriebe. Gegenüber diesem hat jedoch die Konstruktion von Cotal den Vorteil einer kompakteren Bauart. Ausserdem ist es möglich, das Bedienungsorgan, hier einen einfachen Schalter, in bequemster Reichnähe des Fahrers, z. B.. unter dem Lenkrad oder am Instrumentenbrett, anzuordnen. Seine letzte Vervollkommnung hat jedoch das Cotal-Getriebe erst durch die Kombination mit einem Freilauf erhalten. Während man vorher genötigt war, neben ihm noch eine gewöhnliche Kupplung anzuwenden oder dann die Abstufbarkeit des Erregerstromes der einzelnen Plattenmagnete vorzusehen, wenn man ein stossfreies Inwirkungtreten der einzelnen Gänge erreichen wollte, ergibt nun der Freilauf diese Stossfreiheit ganz allein. Bekanntlich können ja auch gewöhnliche Schubradgetriebe ohne Kupplungsbetätigung geschaltet werden, sofern zwischen ihnen und den.. Hinterrädern noch ein Freilauf liegt. Beim Aufwärtsschalten braucht dann lediglich kurz vorübergehend das Gaspedal losgelassen zu werden, damit der Motor unter die Tourenzahl, die „er im nächstfolgenden Gang annehmen wird, heruntersinkt. Und beim Herunterschalten braucht man sogar nur darauf zu achten, dass die jeweilige Motortourenzahl während des Schaltmanövers nicht ansteigt. Bei der Kom- DER NEUE HÖRUMANN INDUSTRIETRAKTOR ein hundertprozentiges Schweizerfabrikat, mit ungeahnten Vorteilen gegenüber den bisherigen Konstruktionen.' 1. Denkbar beste Adhäsion auf schlechten Strassen und Bauplätzen, da sein Gewicht 4,700 kg beträgt. 2. Geschwindigkeiten von 2,5—40 km, für gebirgiges Gelände spezielle Bergobersetzungen. 3. MSchtig dimensionierte Vierrad-Innenbackenbremsen. 4. Anlasser mit 80 Amp/h 12-V. Batterie. 5. Höchst wirtschaftlicher Petrolmotor. 19,2 Steuer-PS, 40 Brems-PS. 6. Eelegahte, zweckmässige Karosserie. 7. Da das Gesamtgewicht nach dem neuen Automobilgesetz fOr einen Traktorenzug maximal 14 Tonnen beträgt, bleiben nach Abzug des Traktor-Gewichtes von 4,700 kg noch 9,300 kg Bruttolast, oder zirka 7,000 kg netto Nutzlast,* was nach den heutigen Einschränkungen der Mäximallast immerhin ein sehr günstiges Verhältnis bedeutet. 8. Im Nahverkehr (Baugewerbe, Möbeltransporte im Stadtrevier, industrielle Transporte vom Bahnhof, Stein- und Kiesindustrie etc.) bietet der Traktor den enormen Vorteil, dass man mittels zweier Anhänger im Pendelverkehr ununterbrochen fahren kann, indem man nicht warten muss, bis das zu befördernde Material geladen ist, was bei gewissen Ladungen für das Fahrzeug einen ganz erheblichen Zeitverlust darstellt. 9. Da seine moderne Bauart Geschwindigkeiten bis zu 40 km zulässt, ist der neue Hürlimann auch für Transporte auf grösseren Strecken gut geeignet. Verlangen Sie eine unverbindliche, für Sie kostenlose Vorführung dieser modernen Zugmaschine und Sie werden erstaunt sein über ihre Leistungen und ihre Verwendungsmöglichkeiten. Ueber 1000 in der Schweiz im Betrieb stehende Hürlimann-Traktoren haben längst bewiesen, wie solid, zuverlässig und zweckentsprechend ihre Bauart ist. Hans Hürlimann - Wil (St. Gallen) Erste schweizerische Traktorenfabrik