Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.039

E_1935_Zeitung_Nr.039

Bluestfahrten in den

Bluestfahrten in den Thurgau Die schönsten Frühlingstouren per Bahn, Schiff, oder Auto führen jetzt durch den blühenden THURGAU Thurgauische Verkehrsvereinigung lfierwaldstätter- See und Umgebung Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O. R. Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. das Blumen- und Blütenwunder der Rigi-Sonnenseite bleibt wie bisher der CHARM der AUTOFAHRERIN: Das Parkparadies des sonnig-schönen . .... ,.• "; HOTEL H E R T E N S T E I N ( V l e r w a l d s t ä t t e r s e e ) bringt die dem Automobilisten besonders not. Ausspannung u. sichere Erholung. 200,000 m 2 Park, über 1 km eig. Seepromenade. Angel- u. Wassersport. Tennis. Volle Pension ab Fr. 9.- Einzelboxen. HIMMELREICH ob Luzern 9 Waldstättestrasse, nächst Bundesplatz Bestbekannt für gute und billige Küche. Menü von Fr. 2.40. Speziaipreise für Vereine. Schattiger Parkplatz. Garage nebenan. Tel. 20.666. Gody Vogt. Bes. Auto-Route Luzern - Hohle Gasse, Schwyz Haus mit soignierter Küche, rorellen u. andere Fischspezialitäten vom Zugersee. Diners von 2.50 bis 4 Fr. Pens. (4 Mahlz.) v. 7 Fr. an. Zimmer mit (Messendem kaltem und warmem Wasser. Ein IDEAL für SOMMERFERIEN am St«. Prospekte durch mit seiner weltberühmten VITZNAU-RIGIBAHN Bequeme Garagiermöglichkeit. A.C.«. T. C. S. Parkplatz. Speiseveranda. Lunch-Nischen am See. Tennis. Pension ab Fr. 11.50. Für Weekend-Arrang. alles inbegriffen 60.015 anläuten. TorminilC Tel.60.003. Grösste I eriillllUS Rest.-Terrasse am See. Aus Küche und Keller das Beste. Pensionspreis ab Fr. 10.—. Weekend. — Pension von Fr. 8.— an. Garage. Parkplatz. — Das ganze Jahr geöffnet. H. Baumann-Ung, K'chel, < Vollstand. Auto- Service. Abschleppdienst. Telephon 60.054 •-- Garage A.C.S. u.T.C.S. Mitglied In einzig wundervoller, aussichtsreicher Lage. Als Ferien- u. Ausflugsziel vorzüglich geeignet. Auf schöner Autostrasse ab Luzern über Kriens in 20 Minuten zu erreichen. Mittagessen von Fr. 2.- an. Pension von Fr. 6.- an. Tel. Luzern 20.407. Josef Stöckli, neuer Bes. LUZERN Restaurant Helvetia Hotel Alpenrose Sachsein Gasthof z.Rössli Altbekanntes Haus direkt an der Brünigstrasse. Heimelige Lokalitäten. Grosser Vereinssaal Ia Küche und Keller. Schöner, schatt. Garten. Pens. v. Fr. 6.5fr bis 7.—. Zimmer v. Fr. 3.— an. Parkplatz. Garage. Tel. 36.20. A. Omlin-Kruminenacher.K'chef Automobilisten sind gute Kunden! Gewinnen Sie dieselben durch den Autler-Feierabend AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N° 39 hen davon sind aber auch noch Laden und Nischen vorgesehen, die für Bücher, Keramiken und Glas bestimmt sind. In der modernen Kleinwohnung hat eine solche Truhe als Kommode und Vitrine zu dienen, ist also ein Möbel, das einerseits dem Schönheitsbedürfnis, anderseits aber auch dem in so vielen Wohnungen fühlbaren Raummangel Rechnung trägt und sich überall leicht aufstellen lässt. H. Obstgedecke sind — ganz wie in der guten, alten, behäbigen Biedermeierzeit — wieder modern geworden und zwar gibt es sowohl buntbedruckte als auch mit Obstmotiven farbig bestickte Tischtücher und Servietten. Oft wird auch ein farbig gekantetes Tischtuch in seinem hellen Mittelfelde mit bunten ObstmOtiven bestickt. Dass auf solch einem Gedeck ein mit Obstornamenteh verziertes Kaffeegeschirr sehr anheimelnd wirkt, ist durchaus verständlich. Wenn man eine solche Uebereinstimmung zu schaffen beabsichtigt, müsste man natürlich vorerst das Geschirr besorgen und dessen-Früchtemotive so genau als möglich in flafcher.Garnstickerei auf Tischtuch imd Servietten kopieren. Kein Zweifel, dass jede Kaffeegesfellschaft von einem so einheitlich gedeckten Tisch entzückt sein wird! h. ixüAtingsmade in / tlem- f Umk Es gehört schon viel Zeit und Interesse dazu, über die mit jeder Saison wechselnde Ausstellung der verschiedenen Kabaretts- Restaurants, Nachtclubs und Cocktailbars am Laufenden zu bleiben. Was gestern noch eine verrauchte Taverne war, heisst heute The House of Lords und benimmt sich danach; wo vorigen Monat romantisches Spanien herrschte (in Amerika ist Spanien immer und unter allen Umständen romantisch), sind heute die kahlen. Wände mit kühlen, satirischen Kommentaren der Gegenwart beklext. Diese Fregolikünste stellen auch an die Damenwelt harte Anforderungen, denn es ist doch selbstverständlich, dass man sich für eine Taverne anders anziehen muss als für den Aufenthalt in einer Baronial Hall. Die Cocktailstunde z. B., die es für New-York nie gegeben hat, verlangt jetzt ernsteste Berücksichtigung. Ja, um des Himmels willen, wie geht man dorthin, wenn man noch nachher ins Theater soll ? Nun selbstverständlich, Sie haben es schon erraten : Die Lösung ist das Dinnerkostüm und das Jacketkleid. Beide sind einander ziemlich ähnlich, nur ist der Jacketdress weniger formell. Rock und Jäckchen oder Bolero sind aus einem leichten, aber dunklen, abendlichen Stoff, z. B. Georgette, die Bluse ausgeschnitten. Der Trick liegt im Schick des Ganzen. Das Dinnersuit ist länger, hat Tüllbluse und Tülljacke oder dasselbe aus Spitzen. Eine amüsante neue Variation ist der sog. Regencytailleur — helle Bluse, dunkler Rock und ditto Jäckchen und unter dem hin und her schwingenden Rock, diskret und pikant hervorsehend, die Rüsche des Unterrockes aus demselben Stoff wie die Bluse. Capes führen in der Frühjahrsmode ein ausgesprochen untergeordnetes Dasein; sie sind in New-York heute ein überspielter Artikel, und die eleganten Häuser zeigen sie nur sehr vereinzelt. Statt dessen ist die Redingote wieder da, die bis zu den Knien reichende gerade Jacke in einer vom Kleid abstechenden Farbe oder Nuance. Die Röcke werden am Tage wie am Abend etwas kürzer und weiter. Auf Abendkleidern gibt es viel gedrahtete Säume, die rhythmisch hin und her schwingen. Die Schleppe beschränkt sich auf die Robes d'Interieurs, wo sie sich austoben darf, so viel sie will. Violett scheint die besondere Farbe dieses Frühlings zu sein; sogar Tweedkostüme stellen sich in dieser Farbe vor. Ausserdem blau; doch ein Blau, das wahrhaftig mit der Simplizität der ewigen Marinefarbe nichts mehr zu schaffen hat und das in sanften und in glühenden Stimmungen auftritt als romantisches Periwinkle (Immergrün), Reben- oder gar Rabenblau. Zivi !hagz den, butähwiiq, Die Lehren einer Untersuchung. Im schwedischen Nordland, -Kreis Västerbotten und Norrbotten, haben mit öffentlichen und Stiftungsmitteln grosse ärztliche Untersuchungen an 17,000, Zahnarztuntersuchungen an 4400 Personen stattgefunden. Im Küstenland von Västerbotten lebt die Bevölkerung einseitig von Milch- und Mehlkost mit ganz geringem Einschlag von Fisch und Fleisch. Im Waldgürtel nimmt Fleisch einen breiteren Platz ein. Gemeinsam für die gesamte Nord- Iandkost ist Mangel an Eiern, Früchten und Gemüsen. Es hat sich nun, wie die « Umschau » meldet, herausgestellt, dass schlechte Magensaftabsohderung im Nordland häufiger ist als sonst. Mangel an Magensaft kommt in Z9,A^° der Fälle vor, gegen 14,7 und 13,5% in den südlichen Kreisen Schonen und Västergötland. Bei der einseitig von Milch- und Mehlkost lebenden Bevölkerung kommt diese Störung in 68% der Fälle vor, während sie bei mehr gemischter Kost nur 12% der Untersuchten einnimmt. Der Hämoglobinhalt des Blutes ist auch niedriger als im Süden. 43% der Untersuchten leiden an Blutmangel, gegen 9% in Schonen und 7,5% in Västergötland. Die einseitige Milch- und Mehlkost setzt den Nahrungsbedarf herab. Obgleich der Verbrauch nicht selten unter 2000 Wärmeeinheiten liegt, führt diese Bevölkerungsgruppe eine mittelharte bis harte Arbeit aus. Sonst pflegt man für Schwerarbeit 4000 und für leichte Arbeit 2500 Wärmeeinheiten zu rechnen. Der Stoffwechsel ist auf Grund verminderter innerer Sekretion herabgesetzt. Es hat sich gezeigt, dass der bei den Nordländern- oft bis zum Missbrauch ausgeartete KUSSNACHT am 1FIIGH Die berühmte klassische Stätte der Urschweiz Ruder- und Angelsport, Strandbad, Bergtouren Schöne Spazierwege und Ausflüge Bevorzugter Aufenthaltfür Erholungsbedürftige Hotel Küssnachteriiof Hotel du Lac (Seehof) Tel. 76. Gr. Terrasse. Pracht" volle Rundsicht. Vorz. Küche Spez. Güggeli und Forellen' Pension ab Fr. 7.-. Prospekte* W. Mathys, Küchenchef Tel. 12. Grosser schattiger Garten, direkt am See. Spezialität in Fiöch und Geflügel Massige Preise. Garage, .groser Parkplatz. Tel. 132. Gr. schat. Garten. Alle Zimmer m.fHess. Wasser- Eigener Strand. Eig. Forellen, zucht. Güggeli. Pens. v. Fr. 7.50. Diners v. Fr. 3.- u. 4.-. Garage. J. Zimmermann 10er Packung Fr. 4.60. 4er Packung Fr. 2.-. Erhältlich In allen Apotheken. Prospektversand gratis und diskret durcb die Generalvertretung für die Schweiz: EROVAQ A. Q., Zürich, Bachtobelstr.59, Tel. 72.627 Wenige Tropfen MAGNESIÜM SIEGFRIED morgens eingenommen, erhält Sie auch bei anstrengendster Tagesarbeit frisch und unermüdlich. Ja, noch mehr: Magnesium Siegfried ist nach dem Urteil ärztlicher Autoritäten ein erstaunlich wirkendes Mittel bei Alterserscheinungen, Drüsenleiden, Flechten, Juckreiz, Asthma, Gallenleiden, Krebs. Bessere Verdauung und vermehrte Arbeitsfähigkeit stellen sich ein. Preis der Flasche Fr. 3.-, erhältlich in allen Apotheken. L.Siegfried, Apotheker, Tel.26, Flawil (St.G.) Parade der Fiat-Wagen, die den Delegierten der Stresa-Konferenz von der italienischen Regierung zur Verfügung gestellt wurden. LANGENTHAI Rendez-vaus der Automobilisten . Grosser Parkplatz TeJenhon 73.453 WÜÜ.« tcr,A.a*,^*f Ars rr; if7t!nn

N° 39 - 1935 AUTOMOBIL-REVUE Verbrauch an Kaffee und das bei den Männern übliche Tabakkauen bei den Störungen eine geringere Rolle spielt. Auch der durch eingelegten Fisch verbreitete Eingeweidewurm hat für diese Erscheinung geringe Bedeutung. Ihre Ursache liegt an der Einseitigkeit der Milch- und Mehlkost, ihrem Mangel an grobem Mehl, Früchten, Gemüsen und vor allem an Fleisch, Eiern und Fisch. Diese Kost reizt nur wenig zur Magensaftabsonderung und Darmbewegung. Sie ist auch arm an Eisen und wegen Säuremangel im Magen wird das Eisen schlecht verwertet, was wieder bei der Blutbildung eine Rolle spielt. Doch können diese Faktoren die Erscheinung allein nicht erklären. Gewisse Gründe deuten auf Mangel an Vitaminen hin, besonders B-Vitaminen, an denen die Milch- und Mehlkost verhältnismässig arm ist. Die Annahme, dass Zahnfäule auf Mangel an C-Vitaminen beruht, wurde durch Hie Untersuchung widerlegt. Der stärkste C-Vitamitimangel herrscht im 'Inneren von Västerbotten, wo die Zahnfäule gering ist. Die Statistik zeigt für Zahnfäule auch keine Zunahme bei C-Mangel. Verkalkungs- und TOFSENSPRECHSAAL TEL 28 222 BERN Schau mal an! Da verliert einer ein Rad und merkt es nicht einmal. Es gibt doch merkwürdige Fahrer! üosenenen BAHNHuF BÜFFET UmladMteUe tüi die Auto« nach und von Airolo. Kalte und warme Speisen zu jeder Tageszeit. Auskunft über Fahr- und Transport Verhältnisse. Tel. 11. (Nicht zu verwechseln mit Hotel Bahnhof.) Höfliche Empfehlung Steiger-Qurtner. i/ Der zünftige Start. Zahnschmelzschäden infolge von D-Vitaminmangel (englische Krankheit) wurden in erossem Umfang festgestellt. Mangel an Butter, Fettmilch und Sonnenlicht sind offenbar die Ursache. Auch die Zahnfleischerkrankungen haben eine geographisch betonte Verbreitung, die teilweise zum C-Vitaminrhangel in Beziehung gebracht werden kann. Mundund Gebisserkrankungen, besonders Zahnfäule, sind bei Frauen viel verbreiteter als bei Männern, oft doppelt so häufig. Man hat auch beobachten können, in wie hohem Grade Zahndurchbruch, Zahnabnützung, Zahnbelag, Farbe u. a. durch Umgebung, Kost, Klima und Rasse beeinflusst wird. Die Bevölkerung arbeitet im grossen und ganzen anstrengend unter schweren klimatischen Verhältnissen. Doch ist es leicht nachzuweisen, dass die einseitige Milch- und Mehlkost auf die Volksgesundheit einen schädlichen Einfluss hat. Ein recht grosser Teil der Küstenbevölkerung muss wegen ernsterer Verdauungsstörungen den Arzt aufsuchen. Um dem leichteren C- und D-Vitamihmangel entgegenzuwirken, sollten mehr rohe oder richtig zubereitete Beeren und Butter verzehrt werden. Unter den Beeren, an denen Schweden ja reiche Auswahl besitzt, scheinen aber die Preisel- und Heidelbeeren für die Vitaminversorgung keine Bedeutung zu haben. stens von diesem eingewechselten GeH noch 10 Mark wieder über die Grenze nehmen. Schecks, die man jedoch nicht eingelöst hat, kann man ohne weiteres wieder aus Deutschland zurücknehmen und in der Schweiz in. unser Geld umtauschen lassen. Bargeld jeder Währung, das nach Deutschland eingeführt wird, kann, wie gesagt, innerhalb eines Monats ohne Schwierigkeiten wieder ausgeführt werden, wenn über die Einfuhr eine Bescheinigung vorgewiesen werden kann. Eine Bescheinigung wird bei der Einreise an der Grenze kostenlos ausgestellt. Ix. ßikhexüsch Europa Touring Revue. MonaUschnft für den internationalen Autotourismus; Druck und Gliches Verlag Hallwag, Bern. In einer Zeit dös hochgezüchteten Nationalismus, wo sich die Grenzpfähle zu Staketenzäunen zu verdichten scheinen, braucht es Mut und Unternehmungsgeist, eine Zeitschrift herauszugeben, die dem internationalen Autotourismus gewidmet ist. Autotourismus ist an sich schon etwas Internationales, denn die heutige Aktionsfähigkeit des modernen Autos verlangt Raum ohne Grenzen. Um aus diesem Raum schönste Teile in Wort und Bild einem möglichst grossen Kreise von Autotouristen zu vermitteln, ist die « Europa Tourine Revue » entstanden. Gleich ihre erste Nummer ist erstaunlich reichhaltig .und .verrät das europäische Gesichtsfeld _der Herausgeber. Von den Straspen im Wallis, von den Reichsautobahnen in Deutschland, von Frühs.ommerfahrten in den französischen Alpen, von den neuen Strassen Oesterreichs, von Hochgebirge- und Fjord- Fahrten in Norwegen, von Autotouristik in Albanien und von den allerletzten touristischen Neuigkeiten erzählen die verschiedenen Verfasser, die, nach allem zu schliesseo, auf sämtlichen Strassen Europa! zu Hause sind. ... Und die Aufmaebunf dieses, erpten Heftee: einfach, gediegen, nicht aufdringlich. Per Preis überraschend bescheiden: Fr. 4.««- für 12 Hefte im Jahr. 3Ueine1hü