Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.046

E_1935_Zeitung_Nr.046

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1935 — N° 46 Hochmoderner, fabrikneuer Achtzyl., 20 PS Cabriolet erstklass. Amerikanermarke, sehr geräumig und komfortabel, umständehalber weit unt. Listenpreis zu verkaufen. — Anfragen unt. Chiffre Z 3348 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. ' 11843 Gelegenheits- Kauf! Elegantes Zweipl.-Cabriolet CORD prachtvolle Ausführung, mit allen Schikanen, sofort äusserst vorteilhaft abzugeben. 11271 J. Hauser, Kreuz-Garage, Zürich 8, Zollikerstr. 9. Zu verkaufen **C wegen Nichtgebrauch Essex Limousine, Modell 1929, 13 PS, 4/5-PL, 6 Zyl., Farbe blau/grün, in ganz prima Zustand, kontrollbereit. 67891 Offerten unter Chiffre Z 3342 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 6/7-Plätzer FACKARD 8 Zyl., 27 St.-PS, Modell 1930, in wie neuem, komplettem u. abnahmebereitejn. Zustande, mit 6- monatiger Garantie, zu Fr. 3800.— zu verkaufen, event. m. Zahlungserleichterung. H. Kessler, Zürich 8, Feldeggstr. 88. Teleph. Nr. 28.122, ausser Geschäftszeit 25.492. Zu verkaufen Lieferungswagen 67 °" BENZ, prima Bereifung starke Brücke, neues Verdenk und Polster, Tragkr. 900 kg, in ganz gutem Zustand. Preis Fr. 1000. Offerten unter Chiffre Z 3345 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen BUICK Mod. 1925, 21,26 PS, 7 PL, Torpedo, sehr gut erhalten, zu jedem annehmiaren Preis abzugeben. A. Fehr, «Wolfsgrube», Thal b. Rheineck. 67938 Günstige Gelegenheit! Zu verkaufen ein 9plätziger Wagen Martini NF neu. mit mod. Karosserie Schiebeverdeck, zu vorteilhaften Bedingungen. Offerten unter Chiffre 67$41 an die Automobil-Revue, Bern, OPEL Limousine, 4 Pl. 6 Zyl., 9 Steuer-PS, Jahrgang 1932, Zustd wie neu, mit Koffer, sofort sehr preiswert abzugeben. — Anfragen von Selbstkäufern erbeten unter Chiffre Z 3349 an d. Automobil-Revue, Bureau Zürich. 67975 LASTWAGEN F* B*\r• Z% T., Ia. Zustand, neu bereift, billig zu verkaufen. 67989 Fritz Walter, Biel, Cafe Zentralhalle. J^ Ausnahme-Angebot! SAURER-Lastwagen in tadellosem Zustande, 4 Tonnen Nutzlast, 40 PS, A. D.-Motor, 38/7er Bereifung, mit Verdeck, zum Spottpreise von Fr. 6000.-. — Daselbst ein CHEVROLET-Lastwagen doppelbereift, Modell 1933, 15 000 km gefahren, Fr. 5500.-. — Ebenfalls CHEVROLET 2 Tonnen Nutzlast, Fr. 2500.— DODGE-Lastwagen 1 Tonne Nutzlast, Fr. 1200.— A. Aeple, Autos, St. Gallen W. Telephon 4100. 67776 Von den 38 Wagen, die an den .gelten, kommen 14 ans Ziel in Gasa; Unter diesen vierzehn befinden sich 6 Ford V-8 und klassieren sich ausnahmslos in den ersten zehn Rängen. Der Ford V-8, ein Serienmadefl, hält dort durch, wo grosse, speziell für solche Prüfungsfahrten konstruierte Wagen die Waffen strecken-müssen.. KATALOGE Typ 200 Vollschwingachs- Cabriolet, 4pl. 6 Zyl., 10 PS, 1933, Schnellgang, autom. Schmierung, hydraul. Bremsen, Lederpolster, Luxusausführung, 3monatl. Fabrikgarantie. Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. Sportmodell i zu verkaufen KOSTENLOS AUF VIHLAPTGIN FORD MOTOR COMPANY (BELGIUM) S. A., BOITE POSTALE 37 D, ANTWERPEN MERCEDES BEN/ Chevrolet Fr. 5800.— DERBY Lastwagen- Chassis als Abbruch odcr,Occasion, Wt—2K Tonnen, ab Modell 1931, oder nur Hinterachse und 4-Ganggetriebe, billigst. 67970 Offerten an J. Bossard, Garage, Bottenwil. DODGE OCCASION 6 Zyl., Limousine, 17 PS, 4/5 PL, Mod. 28, in tadellosem Zustand, neu bereift, zu Fr. 1200.—. Anfrag, an Tel. 924.638, Horgen, oder Meierhof- Telephon 22.240, Baden. Garage, Horgen-Zch. Zu verkaufen FORD-Limousins BUICK 4türig, Mod. 1931, 16,8 PS, 2 Reserveräder u. Koffer. Der Wagen ist erst 34 000 km gefahren und in allerbestem Zustand. Wird nur verkauft wegen Anschaffung eines Lastwagens. Offerten unter Chiffre 67932 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen aus erster Hand ALFA ROMEO, Grand-Sport, 1750 cem, Kompressor, 9 PS, garantierte Geschwindigkeit 155 km, komplett revidiert, in neuem Zustand. — Wiederverkäufer kommen nicht in Frage. Schreiben unter Chiffre G. 1930 an die 67998 Automobil-Revue, Genf. Zu verkaufen MARTINI 22 HP, Modell 28, Ballon demontable, sehr bequemer 6/7-Plätzer, Motor revidiert, Wagen in sehr gutem Zustand. — Offerten unter Chiffre 67993 an die Automobil-Revue, Bern. Druck, Clicb.es und Verlag: HÄLLWAG A.-G., Hallersche Buchdruckerei und Wagnersohe Verlagsanstalt, Bern.'' Zu verkaufen Limousine! 5 PL, 6 Zyl., 17 PS, Mod. 27, 4türig, in tadellosem Zustand, zum Preise von Fr. 1000.-. — Auskunft: Telephon Cham 47.295. ADLER % 2-Pläfzer, Sportmodell Farbe beige, durchgehend revid., mit neuen Kolben, wenig gefahr., 14,85 PS, Spider, gepolst., f. 2 Sitze, m. Windschutz, in tadelL Zustd. u. wenig gefahren, von Privat sehr preiswert abzugeb. P. Mauerhofer, Wald (Zeh). Tel. 248.

N° 46 — 1935 AUTOMOBIL-REVUE Maschine viel schneller geht, dass sie stabil ist, leicht zu handhaben und gut zu bremsen. Daneben gibt es noch eine Menge anderer Faktoren verschiedenster Art, die die •Qualität des Wagens bestimmen. Wie dem auch sei, ich denke, dass ein Wagen mit 360 bis 380 Pferdestärken, einem Gewicht von 750 Kilogramm, einer rationellen Formgebung, einem wirkungsvollen System von Schwingachsen an allen vier Rädern und guten Bremsen, auch heute noch erfolgreich konkurrieren kann. Die Wagen, die nach der bestehenden Rennformel gebaut werden müssen, entfernen sich stark von der normalen Automobilkonstruktion, und die Trennung wird immer noch deutlicher. Das Problem des Rennwagens bleibt eine Sache für sich, und die Berührungspunkte sind so gering, dass die Erfahrungen, die man mit den Rennwagen gemacht hat, fast ausschliesslich nur diesen selbst zu gute kommen. Um der Konkurrenz die Stirn zu bieten und um wieder den Vorrang zurückzuerobern,.— und dies ist das Ziel eines jeden Konstrukteurs — werden jetzt überall neue Wagen gebaut. Auch unser bescheidenes Unternehmen wird versuchen, unsere Flagge hoch zu halten. Ein neuer Wagen nach der jetzigen Rennformel, der noch schneller sein Strecke oder Zeit Start 1 km lieg. 1 M*) „ 1 km „ 5M „ 10 km „ 10 M „ 1 km steh. 1 M „ 50 km ,i 50 M 100 km „ 100 M 200 km 200 M 500 km 500 M 1000 km 1000 M 2000 km 2 000 M 3 000 km 3 000 M 4 000 km Datum 7. 3.35 26. 1.32 20.10.34 30.10.34 20.10.34 Ninety Miles Norman Sjnith Beach N.Z. Avus H. Stuck Gyon R. Caraociöla Avus H. Stuck soll, ist in Vorbereitung. Aber mehr als die absolute Geschwindigkeit interessiert uns der allgemeine Aufbau dieser Maschine, die vollständig neu und von den früheren Typen abweichend konstruiert ist. Ich verberge nicht, dass die Aufgabe der Piloten, die diese Maschine führen müssen, schwieriger wird. Vor allem auch, weil die gegnerischen Marken schon erprobt sind und die Geschwindigkeit, in ständiger Zunahme begriffen, die Führung dieser Wagen heikler und gewagter gestaltet. Es gibt heute noch ein anderes Problem:, dasjenige der Piloten. Die Zahl der wirklich leistungsfähigen Fahrer geht merklich zurück. Dies ist eine Beobachtung, die man gegegenwärtig überall macht. Für die Saison 1935 können keine Prognosen gestellt werden. Man darf annehmen, dass die Rennen anfangs sehr ungewiss, doch gegen die Mitte der Saison, nämlich wenn die neuen-Wagen zu ihrer höchsten Leistung gebracht worden sind, stark umkämpft sein werden. Neben den enormen Leistungen der Rennwagen müssen auch die Piloten Beweise ihrer Ausdauer und ihres Mutes ablegen, denn die Unterschiede in den Fähigkeiten der verschiedenen Rennwagen werden immer geringer. So wird der Erfolg in Zukunft vorwiegend vom Können des Piloten abhängen. Liste der bestehenden Weltrekorde 6. 3.34 nachgeführt bis 1. April 1935 Ort Fahrer Marke .Daytona Sir Malcolm Campbell Campbell-Speeial. Enterprise Auto-Union Mercedes-Benz Auto-Union 16-17. 8.34 Salts beds D. A. Jenkins Jenkins-Special Geiahrene Zeit oder Strecke St. Min. Sek.V 100 8,10 13,005 41,66 1.11,60 1.33,725 3.39,40 22,025 30,71 12.24.51 19.47,755 24.30,00 44.31,47 55.16,66 1.30.47,11 2.20.43,12 3.46.13,90 4.41.05,32 7.38.20,59 9.35.21,67 15.33.10,40 14.29.53,07 23.31.26,70 19.24.33,39 Mittel 444,444 445,492 432,069 404,583 384,102 264,067 163,451 188,656 241,770 243,890 244,898 216,870 217,086 212,723 213,191 213,410 213,456 210,673 208,565 206,951 206,924 205,237 206,087 Strecke oder Zeit Start Datum 4 000 M steh. 8.-11. 5.34 Montlhery 5 000 km „ 16.-17. 8.34 Salts beds 5000 M 8.-11. 5.34 Montlhery 10 000 km 10000 M 17.-27.Y29 15000 km 15 000 M 20000 km 20000 M 25000 km 25 000 M 30000 km 30000 M 35 000 km 40 000 km 40 000 M 45000 km „ 50000 km „ 300 000km*) „ 1 St. 3 Std, 6 Std. 12 Std. 24 Std. 48 Std. 3 Tage 4 Tage, 5 Tage 6 Tage 7 Tage 8 Tage 9 Tage 10 Yage 11 Tage „ 12 Tage 13 Tage 19.4.-2.5.34 17.-27.9.29 19.4.-2.5.34 26.4.-24.5.33 19.4.-2.5.34 26.4.-24.5.33 6. 3.34 Avus 16:-17.8.34 Salts beds 8.-11. 5.34 Montlhery 17.-27.9.29 19.4.-2.5.34 26.4.-24.5.33 Ort Fahrer Marke Perrot, Dhome, Girod Delahaye D. A. Jerikins Jenkins-Special Perrot, Dhome, Girod Delahaye Marchand, Morel, Kjri- Voisin loff, de Presale Marchand, de Presale, Austin-special- Bodecot, Fortin Yacco Marchand, Morel, Kiri- Voisin loff, de Presale Marchand, de Presale, Austin-speeial- Bodecot, Fortin Yacco C. und L. Marchand, Citroen Le Roy de Presale, R. Fortin, E. Berteaux, R. Bodecot, A. Vaillant, J.Delepine, CPuvivier C. Marchand, de Presale, Austin-sp&sial- R. Bodecot, Fortin Yacco », C. und L. Marchand, Citroen Le Roy de Presale, R.Fortin.E.Berteaux, R. Bodecot, A.Vaillant, J. Delepine, C. Du vi vier Hans Stuck D. A. Jenkins Auto Union Jenkins-Special Perrot, Dhome, Girod, Delahaye Marchand, Morel, Kiri-Voisin loff, de Presale Marchand, de Pr&ale 1 , Austin-Special Bodecot, Fortin Yacco „ C. und L. Marchand, Citroen Le Roy de Presale, Fortin, Berteaux, Bodecot, Vaillant, 1 ' Delepine u. Duvivier Gefahrene Zeit oder Strecke Mittel St. Min. Sek. l /, oo km/Std 36.13.56,32 24.25.09,33 45.29.57,50 59.20.15,84 116.28.51,27 105.52.27,24 175.26.09,60 146.03.08,92 239.02.30,30 177,669 204,756 176,853 168,527 138,163 141,677 137,600 136,937 134,649 181.16.29,75 137,912 297.06.57,87 135,413 220.56.25,74 386.27.11,16 295.26.10,98 531.27.18,60 135,783 124,932 259.20.27,44 134,957 135,393 121,127 360.07.41,09 124,956 400.34.51,06 124,819 3.209.37.3M4 93,469 217,106 km 217,106 640,151 km 213,384 1 263,051 km 210,509 2505,492 km 208,791 4 913,738 km 204,739 8462,088 km 176,294 10258,989 km 142,485 13 803,850 km 16 575,022 km 19 698,721 km 23234,895 km 25991,033 km 29 311,355 km 32 322,240 km 35 645,350 km 38 965,921 km 38 970,546 km 143,790 138,125 136,796 138,302 135,370 135,701 134;676 135,020 135,298 124,906 133 Tage***) „ 15.3.-27.7.33 „ C. und L. Marchand, 298298,902 km 93.452 Le Roy de Presale R. Fortin, M.Combettes, R. Bodecot, A.Vaillant, E. Bertux **)' Diese Equipe hält sämtliche Langstreckenweltrekorde iri Kilometern und Meilen zwischen 45000 und 300000 km. , >, '••" ,***) Die Equipe hält sämtliche Weltrekorde zwischen 13 und 133 Tagen. ' • Diamantbüchsen Floquet garantieren für einen leichteren, ruhigeren Lauf der Kolben und verringern die Abnützung der Zylinderwandungen und Kolben. Bevor Sie Ihr Budget für Ihre Sommerausflüge endgültig abschliessen, berücksichtigen Sie darin noch die Auslage für Niresist-Büchsen aus hoch-hitzebeständigem Material mit unerreichter Laufeigenschaft, speziell geeignet für Diesel- Motoren und bei Volumen-Reduktion von Zylinderbohrungen. : Diatherm-Kolben bestehen aus einem leichten, gut wärmeleitenden Material, mit kleinstem Ausdehnungskoeffizienten und haben nach wissenschaftlichem Aufbau die patentierte, günstigste Form und Massenverteilung. Ventilsitze aus hoch-hitzebeständigen Speziallegierungen bewirken auf lange Zeit einen einwandfreien Abschluss und beste Ausnützung der Kompression. Zylinder-Ausschleifen wird in unserer, gut eingerichteten Spezialabteilung gewissenhaft ausgeführt. Jeder dieser Faktoren bewirkt die höchste Leistung und Lebensdauer des Wagens und verringert den Brennstoffund Oelverbrauch. Verlangen Sie unsere Prospekte und Kostenvoranschläge. Schweizer. Metallurgische Gesellschaft, Muttenz Telefone Basel 26.050, 26.059 Telegramme: Plomblei Muttenz Vergaser mit Starter oder Thermostarter Durch die Ersparnisse, die Sie dadurch erzielen, macht sich diese Auslage bis Ende der Saison reichlich bezahlt. Zudem gemessen Sie sämtliche Vorteile, die jeder Solex-Vergaser bietet wie: Augenblickliches Anfahren bei jeder Witterung. Sofortiges Inbetriebsetzen des Wagens. Grössere Leistungsfähigkeit des Motors. Kräftigeres Anzugsvermögen. Gleichmässigeres Langsamfahren etc. Verlangen Sie von Ihrem Garagisten heute noch versuchsweise Montage eines Solex-Vergasers. Montage überall. General agentur für die Schweiz: Henri Bachmann Genf Zürich t2b, rue de l'Hopital 3, rue de Fribaurg Löwenstrasse 31 Tel. 48.42 Tel. 25.641 Tel. 58.824 48.43 58.825 48.44