Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.048

E_1935_Zeitung_Nr.048

LUFTFAH Verkehrsflug mit

LUFTFAH Verkehrsflug mit 800 km/St. Amerikanische Luftfahrtsachverständige arbeiten Hand in Hand mit Wissenschaftern, um die Schnelligkeit der modernen Verkehrsflugzeuge noch zu steigern. Stundengeschwindigkeiten von 800 Kilometern schweben den amerikanischen Forschern als nächst erreichbare Grenze für Verkehrsflugzeuge vor. Die Rekord- und Renngeschwindigkeiten von kostspieligen Spezialflugzeugen von heute sollen also Durchschnitts- und Dauerleistungen des Flugverkehrs für jedermann von morgen werden. Die Konstrukteure des staatlichen «Beratungsausschusses für die Luftfahrt » («National Advistory Committee for Aeronautics; abgekürzt N. A. C. A.») haben bereits in den Grundzügen die Pläne für die Verkehrsflugzeuge der Zukunft, die 800 km Geschwindigkeit erreichen sollen, fertiggestellt. Der Leiter des N. A. C. A., Dr. George Lewis, erklärte, dass derartige Geschwindigkeiten nach dem gegenwärtigen Stande der Technik ohne weiteres möglich sind. Durch geeignete Formgebung der Flugzeugkörper sei nicht einmal eine bedeutende Erhöhung der Motorenstärken notwendig. Der N. A. C. A. hat auf dem Marineflugplatz Langleyfield, Virginia, mit dem Bau eines Riesenwindtunnels begonnen, in dem Luftstromgeschwindig-keiten von über 800 Stundenkilometern möglich sind. Durch Versuche mit den jetzt im Gebrauch befindlichen Flugzeugen hofft man, neue Erkenntnisse über die Gründe zu gewinnen, weshalb bisher Geschwindigkeiten von über 700 km/St, nur unter grössten Schwierigkeiten möglich gewesen sind. ten bei Post- und Passagierflügen als 180 km Der N. A. C. A., wie auch die Luftfahrtabteilung des Handelsdepartements, der dasdigkeiten nicht die notwendige Sicherheit aussprach, «weil bei derartigen Geschwin- gesamte Verkehrsflugwesen der Vereinigten mehr vorhanden ist.» Heute legen unsere kühnen Wildwasserfahrer und -fahrerinnen Staaten untersteht, haben naturgemäss die Verkehrsflugzeuge die 320 km von New York \ durch die malerische Mesolcina in den grünen Tessin zurückbringt. Nach Passieren Versuche von privater Seite, höhere Geschwindigkeiten durch Fliegen in der Stratosphäre zu erreichen, mit grösstem Interesse verfolgt. Beide Instanzen sind jedoch auf Grund der bisherigen Ergebnisse der Versuchsflüge Posts und anderer Piloten zu der Ueberzeugung gekommen, dass dieses Vorgehen zu grosse Schwierigkeiten gegen sich hat. Post hat sich bekanntlich für seine Versuche eine Art Taucheranzug konstruieren lassen, in dem aus einem mitgenommenen Vorrat von komprimierter Luft und komprimiertem Sauerstoff der atmosphärische Druck in den dünneren Luftschichten der schenlandung 250 Meilen — von Miami nach Stratosphäre aufrechterhalten wird. Im Ge-Havanjigensatz zu diesen privaten Versuchen glaubt aus diesem Anlass besondere «Luft-Schlepp- auf Kuba, und zurück. Kuba hat der N. A. C. A., dass bedeutend höhere Geschwindigkeiten unter entsprechenden Vor- Briefmarken » herausgegeben. aussetzungen auch in unserer Atmosphäre möglich sind. Der N. A. C. A. hat der internationalen Luftfahrt durch seine Forschungsarbeiten bereits grosse Dienste geleistet. Durch ihn ist die flach gewölbte Verkleidung entwickelt worden, die heute fast alle luftgekühlten Sternmotoren aufweisen. Weiter hat der N. A. C. A. den Weg zu Geschwindigkeitssteigerungen gewiesen durch günstigere Anordnung der Motoren in bezug auf die Tragflächen. Auch die Anregungen des Ausschusses für die Verbesserungen der stromlinienförmigen Ausgestaltung der Flugzeugrümpfe haben den amerikanischen Konstrukteuren neue Wege gewiesen. Zur Zeit sind die Sachverständigen dabei, die schallsichere Flugkabine zu schaffen. Wie Dr. Lewis erklärte, sind zur Zeit in seinen Laboratorien Versuche im Gange, Leichtmetallegierungen aus Beryllium für die Zwecke der Flugindustrie zu entwickeln. lieber die Frage, ob es überhaupt möglich sein wird, Flugzeuge mit 800 Kilometern Stundengeschwindigkeit zu bauen, äusserte sich der Direktor der Luftfahrtabteilung im Handelsdepartement, Eugene Vidal: «Noch vor 10 Jahren hat man Geschwindigkeiten von 170 Stundenkilometern für Verkehrsflugzeuge für unmöglich gehalten, und erst vor fünf Jahren hat der damalige Generalpostmeister der Vereinigten Staaten, Brown, einen Erlass herausgegeben, in dem er sich gegen höhere Geschwindigkei- nach Washington in 47 Min. zurück. — Die Verkehrsgeschwindigkeiten der Flugzeuge sind immer den durch Spezialmaschinen in Rennen erzielten Geschwindigkeiten gefolgt,., und das wird auch in Zukunft so bleiben.» '"* AUTOMOBIL-REVUE 1935 — N° 28 f^lu^noftazon Schleppflug über das Meer. Der erste internationale Luftschleppzug, ein Motorflugzeug, das zwei Segelflugzeuge im Schlepp hatte, flog in diesen Tagen mit einer Zwi- Stahlpropeller? Im Auftrag des Bureau of Air Commerce, das sich mit Studien zur Weiterentwicklung eines billigen Touristikflugzeuges befasst, hat eine amerikanische Firma einen Stahlpropeller entwickelt, der billiger und im Wirkungsgrad günstiger sein soll als die bisherigen Leichtmetallpropeller. Jagdflugzeug mit 500 km Stundengeschwindigkeit. Auf dem .Wright-Feld bei Los Angeles wird von den Ingenieuren der amerikanischen Luftflotte gegenwärtig ein neuer Typ eines Jagdflugzeuges ausgeprobt, das eine Schnelligkeit von 520 km in der Stunde mit Leichtigkeit erreichen soll. Das neue Flugzeug, das von den Curtis- Werken gebaut wurde, ist ein zweimotoriger, 14zylindriger Tiefdecker, der besonders bei der Verfolgung von schnellen Bombern gute Dienste leisten soll. Die amerikanische Heeresverwaltung legt so grossen Wert auf diesen neuen Typ, dass die Lizenzen für den Bau nur dem amerikanischen Heer vorbehalten bleiben. Mit Flugzeug und Faltboot ins Misox. Am 16. Juni findet ein Sternflug ins Tessin statt, organisiert vom Faltbootklub Mittelland, Sektion der V.S. F. Zwischen 4 und 5 Uhr morgens starten in Basel, Bern und Zürich und eventuell St. Gallen vier bis fünf einund mehrmotorige Flugzeuge der Swissair, Alpar und Aviatik beider Basel zur Ueberfliegung der Alpen. Landung in Bellinzona um 6 Uhr. Von da führt die Misoxerbahn die dreissig Teilnehmer samt ihren leichten Booten bis Lostallo. Hier beginnt der Wellenritt auf der weißschäumenden Moesa, die die der rassigen Stromschnelle bei Molinazzo 'andet die Faltbootarmanda unmittelbar neben dem Bellinzoneser Flugplatz. Im Handumdrehen verschwinden die abmontierten Boote in Rucksack und Stabtasche und wrden in den geräumigen Lad,erumpf der Flugzeuge verstaut. Ein zweiter herrlicher Alpenflug wird den Tag der glücklichen Faltbootaviatiker beschliessen, und schon um 6 Uhr abends landen die grossen Vögel beim heimatlichen Horst «Gral Zeppelin in Not.» In den Schweizer Tageszeitungen erschienen vorletzte Woche unter der Ueberschrift «Graf Zeppelin in Not» zwei Havasmeldungen des Inhalts, dass der radiotelegraphische Posten von Snat (?) eine Botschaft des Graf Zeppelin aufgefangen habe, wonach sich das Luftschiff infolge Havarie an einer Motorgondel in Schwierigkeiten befand und die Flugbasis Sevilla ersucht habe, alle Vorkehrungen zu treffen, um eine Landung des Luftschiffes zu ermöglichen. Die zweite Meldung enthielt die Nachricht von der ohne Zwischenfall vor sich gegangenen Landung des Luftschiffes in Laroche in Spanisch-Marokko. Die « Kölnische Zeitung » stellt den wirklichen Sachverhalt folgendermassen dar: Das Luftschiff hatte am Montag um 22.30 Uhr verabredungsgemäss und wie es seit Beginn der diesjährigen Fahrten regelmässig durchgeführt wird, bei Laroche an der afrikanischen Westküste seine Post durch Fallschirm abgeworfen, um' sie durch ein Flugzeug nach Sevilla weiterbefördern zu lassen, da so mehrere Stunden Zeit für die Beförderung der Post bis nach Berlin gewonnen wurden. Durch Funkspruch hatte das Luftschiff Sevilla aufgefordert, die Post abholen zu lassen. So wurde aus einem harmlosen Funkspruch und einem Postabwurf mittels Fallschirm eine Havarie des Luftschiffs und seine schliessliche Notlandung bei Laroche! Handel u. Indusfrie Für schweizerische « Himmelslaus »-Konstrukteure. Die Welle der Enthusiasten, die sich, nachdem Henri Miguet sein famoses Büchlein «Pour« quoi et comment j'ai construit le pou de ciel»' herausgegeben hatte, in Frankreich an die Selbstherstellung eigener « Himmelsläuse » machten, ist nun auch in die Schweiz vorgedrungen. Einige der Flugzeuge sollen schon nahe vor der Vollendung stehen. Weitere Bastler und Flugbegeisterte wird es interessieren, dass sich eine Genfer Firma au! die Lieferung und Herstellung aller Einzelbestandteile für die « Himmelslaus » spezialisiert hat! Sie liefert diese Bestandteile auch satzweise und numeriert, so dass sich mit ihnen jedermann wie mit einem Baukasten sein Flugzeug selbst zusammenstellen kann. ••••••»••••••••»•••••••• J. Knbli, Postfach Selaan, Zürich J Westschweiz ÄUTOSAN S.A., 11, Avant Poste, Lausanne, Tel. 32.325

N» 48 -1935 AUTOMOBIL-REVUE Der englische Bremsbelag] PH ORADEO BRAKE UNING der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A.WUST-REBSAMEN HUT I - Zürich TIIIPHON 54 Autoabbructi Bern-Ostermundigen, Hans Zysset liefert Ihnen sofort gebrauchte Bestandteile, -wie; Motoren, Getriebe, Achsen, elektrische Apparate für alle Arten und Marken, Standmotoren für Landwirte, fertig mit Gestell und Rädern. 11377 Teleph. Aufruf Nr. 41.172 und Sie werden bedient. MERCEDES 170 mit Sohnellgang, 10 PS, sehr preiswert. TERRAPLANE-Vertretung, Stockerenweg Nr. 6, Bern. Telephon 28.788. 10967 jetzt Ly steril für die Reinigung Ihres Wagens! Glänzende Erfolge! Zu beziehen zu Fr. 1.50 pro Liter (grOssere Quantitäten entsprechend billiger) bei WELTIFURRER Internationale Transport A.-G. Pelikanstra8ss 8 - Telephon 38.754 Zürich 1 SPORTWAGEN 12 St-PS, 8 Zyl., mit Kompressor, in einwandfreiem Zustande, zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 68044 an die Automobil-Revue. A Bern. Unsere leichtverständliche Autotanhnierha Qihlinthalr verschafft dem Autobesitzer gründliches Wissen Ober die Funktion und Konstruktion des Automobils. — Erhöhte Freude am Wagen und die Verlängerung seiner Lebensdauer sind die wohltuende Folge ihrer Lektüre. — Die Serie umfasst folg. Bände: 1. Taschenbuch für Automobilfahrer: 200 Seiten, 130 Illustrationen, brosch Fr. 2.— 2. Die Autopanne und ihre Behebung: 200 Seiten, 130 Illustrationen, brosch Fr. 2.— 3. Das Büchlein vom Auto: 112 Seiten, 51 Zeichnungen, kart Fr. 1.50 HALLWAQ BERN Abt. Automobil-Revue Günstige Occasions-Automobile passend für Privat, Hotel oder Mietfahrten. Fr. 1 Selv«, Limous., 6 Zyl., 15,4 PS, 6/7 PL, 1600.- 1 Studebaker, Lim., 6 Zyl., 17,4 PS, 4/5 PL, 1400.- 1 Oldsmobile, Lim., 6 Zyl., 16 PS, 4/5 PL, 1200.- Neuere Modelle,; yorgeführt und in einwandfreiem Zustande. — Nähere Auskunft erteilt: Hans Früh, Garage, Marbach (St. Gallen). Tel. 61.02. 68017 HUPMOBILE Modell 1928, 6 Zyl., 17 HP, 4/5 PL, wenig gefahren, sehr gepflegt, wegen Aufgabe des Fahrens aus Privathand günstig zu verkaufen. Anfragen befördert unter Chiffre 68005 die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Auto, Marke HANOMAG Modell 1931, 6 PS, in prima Zustand, versehen mit Zentralschmierung, 24 000 km gefahr. Preis 1100 Fr. 68091 L. Egli, Chain. Zu verkaufen FIAT 503 und 520 offene Wagen, 4 u. 6 ZyL Wenig gefahrene "Wagen. Preise äusserst niedrig. Seeland - Garage, Biel. Telephon 35.35. 11961 MERCEDES BEN/ Typ 200 Vollschwingachs-Cabriolet, 4pl. 6 ZyL, 10 PS, 1933, Schnellgang, autom. Schmierung, hydraul. Bremsen, Lederpolster, Luxusausführung, 3monatL Fabrikgarantie. Fr. 5800.— Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstrasse 119. TeL 51.693. WORINGER •F* Zu verkaufen *5PC wegen Nichtgebrauch Essex Limousine, Modell 1929, 13 PS, 4/5-PL, 6 ZyL, Farbe blau/grün, in ganz prima Zustand, kontrollbereit. &7891 Offerten unter Chiffre Z 3342 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Hochmoderner, fabrikneuer AchtzyL 20 PS Cabriolet erstklass. Amerikanermarke, sehr geräumig uifd komfortabel, umständehalber weit unt. Listenpreis zu verkaufen. — Anfragen unt. Chiffre Z 3348 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. 11843 Grosses Lager in Reparaturen von Magneten, Delcos. Dynamos, Anlassern, Batterien etc. durch d. Spezialisten JOZ-ROLAND Telephon 23.671 Rue Voltaire 18 Telephon 28.788. 10963 Zu verkaufen FIAT 514 4-Plätzer, Jahrgang 1931, in gutem Zustand. esm - Offerten unter Chiffre Z 3371 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. GENF Zu tauschen gesucht fabrikneuer AMILCAR, 2/3pl. 5 PS, gegen sehr guterhaltenes Cabriolet, 4pl., ev. Limousine neueres Modell, nicht über 10 PS, Benzinverbrauch nicht über 10 Liter. Offerten unter Chiffre 14922 an die Automobil-Revue, Bern. DELAGE Torpedo, 6-Plätz., 11 HP Berliet Torpedo, 6-Plätz., 12 HP PEUGEOT Torpedo, 6-Plätzer, 9 HP. Alle Wagen sind in fahrbereitem, gutem Zustand und sehr gut.geeignet für Ladebrücke.- Preis äusserst günstig. Terraplane - Vertretung, Stockerenweg 6, Bern. Der schwarze Glücksbringer... zwinkert listig mir dem Aug*, als wollt' er sageni «Haben Sie Ihre Seva-Lose auch schon?» So etwas gibt's nicht wieden Haupttreffer ••% Million rreffer .. 150.000 3. Treffer .. 100.000 Hjnd so fort bis Insgesamt für 27« Millionen Franken Gewinne (alle in bar) verteilt sind. Losproist Fr. 20.— plus 40 Cts. für Porto (bei Vorbestellung der Ziehungsliste 30 Cts. mehr) auf Postcheck II110026. Adr.: Seva-Lotterie, Genfergasse 15, Bern. Meisterklasse-Cabnolet 4 PL, Mod. 1935, Schweizer Ausführung,, mit allen Schikanen ausgerüst., nur 1500 km gefahren, Versicherung bis l.Jan. 1936 bezahlt. Mit 6 Mon. Garantie preiswert zu verkaufen. 12016 ; Offerten unter Chiffre 14905 an die- LANCIA- LAMBDA 12,08 PS, 6-Plätzer, gef. 37 000 km, neu Fr. 22 000, jetzt Fr. 1500.—. 68120 J. Dietrich, Scheidwegstrasse 24, St. Gallen 0. Bestandteilen Lastwagen- Chassis als Abbruch oder Occasion, Wi—234 Tonnen, ab Modell 1931, oder nur Hinterachse und 4-Ganygetrlebe, billigst. 67970 Offerten an J. Bossard, Garage, Bottenwil. Günstig zu verkaufen «Spyder Sport», obengest., (Mille Miglia), 115 km, 5 PS, neu (3 Plätze), (gezahlt wegen Spezialkarosserie Fr. 6800.—). Extra Cabriolet, Md. 30, 12 HP. tiefes Chassis, hochkomprimierter Balilla-Motor, Ausk. b. Walter Schaf roth, Hammerstr. 85, Zürich 7. Telephon 27.971. 68055 Mod. 31, wie neu, 5 PL, Limousine, m. Nummer u. Versich., nur Fr. 3000.—. Dünki, Müllerstrasse 37, Zürich 4. 68023 Wichtia: lede kompl. Serie von 10 Losen # ' (FnfjrnhlanQ bis 91 enthält mindestens einen f ; Treffer. Verbinden Sie sich mit einigen • Freunden, um sich diese Chance zu sichern. Garantie: Behördliche Kontrolle. — Auszahlung durch die Kantonalbank von Bern. — Keine Spezialsteuer im Kanton Bern. Pressieren, der Losverkauf ist im vollen Gang! Bestellen Sie heute noch, kamerr doch Tausende bei der 1. Lotterie zu spät. Lose auch bei den Bernischen Banken erhältlich. Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen Sedan Chevrolet Röhr BUICK 8 Zyl. Zu verkaufen Peugeot 601 6 ZyL, Limousine, 1934/35, 11 St.-PS, 1400 km gefahren, mit 6 Monate Garantie, zu nur Fr. 5500.- gegen bar. 11270 Offerten gefl. unt. Chiffre 14924 an die Automobil-Revue. Bern. OPEL Limousine, 4PL 6 ZyL, 9 Steuer-PS, Jahrgang 1932, Zustd. wie neu, mit Koffer, sofort sehr preiswert abzugeben. — Anfragen von Selbstkäufern erbeten 'unter Chiffre Z 3349 an d. Automobil-Revue, Bureau Zürich. 67975 Zu verkaufen: Citroen C6 § Limousine, 4 Türen, in Ia. Zustand, Fr. 160O.—. Postfach 14, Bern 17. Einmaliges Stück! FIAT 508 3 Gänge, 110 km, versieh. 1935, Fr. 4900.— Kassa. Offerten unter Chiffre 68115 an die Automobil-Revue, Bern. Sehr günstige OCCASION AUTO- OCCASION! "Wegen Nichtgebrauch offeriere AUTO 67238 5/7-Pläteer, Modell 80, J24 PS, in ' einwandfreiem Zustande. . Gefl. Offerten unter IChiffre 14923 an die lAufomobil-Revue, Bern. 8 Zyl., 27 St.-PS, Modell 1930, in wie neuem, komplettem u. abnahmebereitem Zustande, mit 6- monatiger Garantie, zu zu verkaufen, eveni m. Zahlungserleichterung. H. Kessler, Zürich 8, Feldeggstr. 88. Teleph. Nr. 28.122, ausser Geschäftszeit 25.492. 6 ZyL, 17 HP, 40000 km gefahren, in tadellosem, fahrbereit. Zustand, Karosserie mit Ciel ouvert, 4 Türen, neue Pneus. Fr. 1200.—. OPEL Camenzind's Reisebureau, Brunnen. 6 ZyL, Modell : 32/33; •» PS, Cabriolet, 4pL, mit Lederpolsterung, Koffer, in prima Zustand. 6 Zylinder, Limousine, 4/5-Plätzer, 24000 km, geiahren, mit Garantie, • an eventuell BALILLA FIAT. Offerten gefl. unt. Chiffre 14926 an die Automobil-Revue, Bern. Limousine 7/8pL, fabrikneu, mit allen Schikanen ausgerüst., hocheleganter und geräumiger Wagen. Komplett ausgerüstet und mit üblicher Fabrikgarantie. — Eignet sich auch f. Mietfahrten. Wird zu vorteilhaften Bedingungen abgegeben. — Offerten beliebe man zu richten unt. Chiffre 14925 an die Automobil-Revue, Bern. 12 PS, 4 Plätze, Mod. 30, 8 ZyL, Lim., zum Oeffnen, mit Schwingachsen, per sofort spottbilllig abzugeben. — Offerten unt. Chiffre 68097 II an die Automobil-Revue, Bern. Citroen Ford 6 ZyL, 4/5-PL, Mod. 34, in neuem Zustande. 17 PS, Limousine, 1932er, Fr. 3500.— 68101 wenig gefahren, aus Privathaus. Citroen Offerten unter Chiffre 68118 an die Automobil-Revue, Bern. 2000 km gefahren, Typ 7, Stromlinie, 4/5-Plätzer, statt Fr. 5400.— jetzt Fr. 4200.— K. Knecht-Merz, Seon. Rickenbacker |Zu verkaufen Chrysler Limousine T a u sche Plymouth PEUGEOT 201 oder 301 6/7-Plätzer PACKARD Fr. 3800.— Auto Marke RÖHR Zu verkaufen wegen Nichtgebrauch Terraplan Limousine 4/5 PL Mod. 1934, 6 ZyL, 13 St.-PS, nur 9000 km gefahren, in noch ganz neuem Zustand, umständehalber sof. sehr preiswert von Privat zu verkaufen. — Anfragen erbeten unter Chiffre Z 3372 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Fr. 2600.— Rud. Egli, Garage, Rheinfelden. eeios OCCASION! Billig zu verkaufen CHANDLER- LIMOUSINE 4/5-plätzig, 6 Zyl., sehr gut erhalten. — Offerten unt. Chiffre 68109 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen AUTO F I A T 68126 Mod. 505, öplätzig, mit grosser Ladebrücke (Verkehrsmarke 1935), Preis 580 Fr. Für den ganzen Betrag kann auch Metzgerware geliefert werden. — Metzgerei Brönnimann, Bümpliz. Telephon 46.094. Zu verkaufen Ford 8 Zylinder, 2 Türen, Limousine, Modell 1932. Preis Fr. 1800.- Seeland - Garage, Biel. Telephon 35.35. 11961 ESSEX-Auto Limousine, mit Hintertür, 12 PS, Mod. 28, 4 PL, Fr. 400;—. Fahrbereit. Offerten unter Chiffre 68097 I an die • • Automobil-Revue, Bern. TTZTTTTTTTTIIXr Studebaker 6/7-Plätzer, 1931, Freilauf, Schiebedach, 6 Rad.. sehr wenig gefahren, mit Garantie., zu Fr. 3200.—. Telephon 41.242, Zürich. :A AAAAAA.AA.A.AAAAA.'AJ