Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.053

E_1935_Zeitung_Nr.053

16 AUTOMOBIL-REVUE

16 AUTOMOBIL-REVUE 1935 — 53 Neues, modernes SCHWIMM- und SONNENBAD U Z W I L Prachtige Schwimmund Sportanlagen Eröffnung: Anfangs Juli schönster Badeort am Schweizer-Ufer des Bodensee. - Neu erbautes, modern eingerichtetes STRANDBAD u. stadtische, neuzeitlich erbaute Badeanstalt. Wochenend u. Ferientage Im neuzeitlich eingerichteten Strandbad KÜSNACHT am ZÜRICHSEE Prächtiger Strand. Grosse Sport- u. Spielwiese mit Turn- u. Spielgeräten aller Art. SCHATTIGER AUTOPA R KPLATZ mit geregelter Zu- und Ausfahrt. Gut geführtes Terrassen-Restaurant, von A. Robbi. Eigene Dampfboot-Haltestelle. Autobus Zürlch-Zollikon-Küsnacht. Vermietung von Strandrequisiten aller Art. Stark reduzierte Preise. Entspannung und Ruhe finden Sie im Strandbad am Zürichsee, rechtes Ufer Kein lauter Badebetrieb, sondern Ruhe in ländlicher Abgesch ieden heit. Restaurant, Wechsel - Kabinen, Spielwiese, herrlicher Badestrand bis 80 m in den See hinaus. Wunderbare Aussicht auf See und Berge p;;o AUTOMAT KIEFER Praktisch für jeden Automomobilisten. Verlangen Sie den illustrierten Prospekt. Zürich Bahnhofstrasse 18 Basel Gerbergasse 14 Alles was erfrischt Reiner Himbeersirup, Orangeade, Citronade und wirklich durststillende Bonbons aus reinem Zucker und Fruchtsaft bieten wir Ihnen gerade diesen Sommer in grosser Auswahl und zu besonders günstigen Preisen, z. B. Himbesnirup ••»..»-. Liter Fr. 2.» Orangeade ....... _ Fr. 2.- (Flaschenpfand 30 Ch. erfra) Bequeme Autozufahrt mit grossem Parkplatz. Das grösste und modernste Strandbad am Schweizerufer des Bodensees. 300 m Strand, grosse Rasenflächen, schöner alter Baumbestand. Erstklassig eingerichtetes Restaurant mit bekannt billigen Preisen. Umfassende Rundsicht von der Restaurantterrasse aus auf See und Alpen. [ERFRISCHUNGEN « T E E • tCA F FEE^BIS^tf^T| Nichts ist leichter und macht mehr Spass, als das Filmen mit dem Prospekte und Vorführung durch die Spezialisten für Schmalfilm: Gimmi & Cie. Cine-Service ZUrich 1 Stadel hoferplatz Telephon 28.151 15 Jahre Kino-Spezialg Kodak Acht eschaft Das schönste alpine NATUR-STRANDBAD (GRAUBÜNDEN) Mittlere Temperatur Juni-September 19,2° C. 15 Hotels für alle Ansprüche. Volle Pension v. Fr. 8.- an. Ideales Weekend-Ziel (3-4 Auto-Stunden von Zürich) Auskunft und Prospekte durch das Verkehrsbureau. «Unsere schönsten Ferien machten wir mit Ihrem Zelt», schreibt ein Kunde. Auch Sie können sich mit wenig Geld dauernd billige, aber desto schönere Ferien leisten. Haag- Zelte garantieren für angenehmen Aufenthalt, sie sind garantiert regendicht und warm. Haag-Zelte für die Familie, jede Grosse und Ausführung. Alle Camping-Artikel. Verlangen Sie Camping-Katalog Nr. 4 Rassige, erstklassige FALTBOOTE, Schweizer Hoxnag, für Wildwasser, Fluss und See. RUD. HAAG -ZÜRICH 5 untere Langstrasse 213, nähe Limmatplatz Alles für Ihre Weekend-Zeltfabrikation!

N» 53 - 1935 Stach sie sind heute das Ausflugsziel vieler, weil ihre Ufer fast ringsherum schöne Strandbäder und Badegelegenheit bieten. Weekendhäuschen sind ah ihren Ufern entstanden und wenn die Entwicklung des Badeweses in gleichem Masse fortschreitet, wird auch die idyllische Ruhe an diesen Ufern durch fröhliches Badeleben immer mehr unterbrochen werden. Prachtvolle Strandbadanlagen finden sich längs des ganzen Zürichsees. Sie alle aufzuzählen würde zu weit führen, denn eines föst sozusagen das andere ab. Erwähnt seien aber doch besonders die Anlagen von Ktisnacht, Erlenbach und Zürich. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass neten den Seestrandbädern oben am Dolder ein Wellenbad sich befindet, das von früh Im Sommer bis spät im Herbst den Badelustigen zur Verfügung steht Nun hätten wir beinahe ein Strandbad vergessen, das bescheiden weit ab von den grossen Seen der Ostschweiz sich findet. Wer's wohl errät, wo dieses Strandbad ist? Es dürfte schwierig sein, den Ort zu erraten, weshalb er hier angegeben sei: UzwiL Fahren sie nur einmal hin und die Anlage wird sie sicher freuea Und mm das klassische Seengebiet der Innerschweiz: Aegerisee, Zugersee, Lauerzersee, Vierwaldstättersee, Seelisbergersee, Sarnersee, Lungernsee und wie sie alle heissen. Auch sie sind heute das Ziel von Tausenden von Badelustigen. Zudem lässt sich der Besuch dieser Strandbäder mit prächtigen Autotouren verbinden, die über die Pässe und durch die Täler der Zentralschweiz führen, und wer aus der Höhe der Gletscher von Furka und Grinfsel hinunter in die heisseren Täler kommt, der wird mit Wonne seinen Wagen an einem der genannten Seen anhalten und sich in die kühlen Fluten stürzen. Wen gelüstet es nicht, von der Höhe des Rigi oder des Bürgenstockes, des Stanserhorns oder des Pilatus hinunterzusteigen an den Vierwaldstättersee, um den Badebetrieb in einem der modernen und an Unterhaltungen reichen Strandbädern mitzuerleben? SCHWIMMBAD HEIDEN Zur Abwechslung fahre man auch einmal hinaus zu den aargauisch-luzernischen Seen, wie Hallwiler-, Baldegger- und Sempachersee. Auch sie sind heute, jeder für sich, ein grosses Strandbad geworden und die Menge von Weekendhäuschen an ihren Ufern spricht deutlich vom Zug der Zelt. Das Berner Oberland hat nicht nur Eisriesen und Höhenstationen mit prächtigem Rundblick, sondern auch hier ist ein Strandbad nach dem anderen entstanden, es sei nur an die hochalpinen Strandbäder von Wengen, Adelboden und Ostaad, um nur einige zu nennen, erinnert. Hauptstrandbäder natürlich sind diejenigen am Thuner- und Brienzersee, die besonders das Ziel vieler Besucher aus der Bundesstadt- sind. Ein Gebiet für sich bilden die Juraseen, zu denen wir Neuenburger-, Bieler- und Murtensee rechnen dürfen. Die landschaftliche Note erhalten sie durch die weichen Linien der Jurahöhen, die sich in ihren Wassern spiegeln. Weite sandige Strandgebiete bilden ideale Badeplätze und zu Tausenden tummeln sich hier jung und alt an den heissen Sommertagen. Allerneueste Strandbadanlagen finden sich auch hier, so dass auch der verwöhnteste Badesportler auf seine Rechnung kommt. Fast wie ein grosses blaues Meer, in dem sich die Gipfel der Savoyer Alpen und des' Montblanc spiegeln, liegt der Genfersee im Südwesten unseres Landes. Auch seine Ufer sind zum Badestrand geworden. Ein elegantes Strändbad reiht sich ans andere und wer die neuesten Schöpfungen an Strandpyjamas und Badekostümen studieren will, der lenke einmal sein Steuer gegen Südwesten und verbringe ein paar Stunden, sei es am Strand von Ouchy, Montreux oder Vevey oder wohin ihn sonst seine Wünsche ziehen. Um ja keines unserer schönen Strandbadgebiete unerwähnt zu lassen, sei auch noch der Tessinerseen gedacht, die trotz ihrer herben Gebirgsumrahmung schon italienische Landschaft vorzäübern, wo man unter Pal- - Kristallklares, bakterienfreies Wasser Wette Rasen-Liegeplätze Grosser Sportplatz Neue Tennisplätze Schöne Einzelkabinen * Wechselkabinen Terrassen - Restau rant Grosser gedeckter Autopark direkt an der Staatsstrasse men wandelt und die Illusion des Mittelmeergebietes vollkommen ist. Man darf aber ruhig behaupten, dass die Strandbäder, seien ÄUTOMOBir-TJEVüE sie nun am Lago Maggiore oder am Luganersee, in ihrer zweifachen Schönheit allen Meerstrandbädern: ebenbürtig, oder sogar überlegen sind. Strandbadferien im Tessin gehören zu den schönsten Erinnnerungen die einer mit in den Werktag nehmen kann. Und nun lieber Leser, wenn dich die Hitze plagt, stelle keine langen Ueberlegungen an, sondern hole schleunigst den Wagen aus der Garage, und fahr hin zu einem unserer schönen Strandbäder, sei es am Tal- oder Bergsee. Jveuue den Sdkweizei Strandbad Arbon. Das Strandbad Arbon, das schönste und grösste am Schweizerufer des Bodensees, hat auch in diesem Jahre nichts von seiner alten Anriehungskraft eingebüsst So wird es besonders gerne von den Automobilisten aus der näheren und weitem Umgebung gerne besucht, ja, es ist keine Seltenheit, dass man dort einen Autopark von fünfzig und i mehr Wagen antrifft Herrlich ist seine Lage. Bis weit hinaus dehnt sich der See, den im Hintergrund die Berge — von den Vorarlberger- und Tiroler-Alpen bis zum Säntis, vor dem sich die grünen Höhenzüge des Appenzellerlandes hinschmiegen, — wie ein Rahmen umgeben. Es ist das ein Anblick, der die Besucher immer wieder begeistert. Ein Arjeal von 15 000 m* Flächeninhalt bietet Raum für. Spiel, Sport und Ruhe, so dass auch bei starkem Besuch keine beengenden Gefühle aufkommen können. auf der Terrasse des erstklassig eingerichteten und — trotz seiner massigen Preise anerkannt gut geführten — Restaurants.meist reges Leben herrscht, findet der Ruhebedürftige in dem weiten Raum immer abgelegene Sonnen- und Sehattenplätze, so daes alle Beaueher in jeder Beziehung auf ihre Rechnung kommen. 13.700 Tonnen Norwegen, Schweden, Russland, Finnland, Polen, Dänemark. Touristenklasse ab Fr. 460.— Erste Klasse ab • Fr. 720.— Schwimm- und Strandbad Rorschach. Dass von einer See- und Hafenstadt vor allen Dingen auch gute Badegelegenheiten gefordert -werden, das versteht sich ganz von selbst und Rorschach hat diese Erwartungen in geradezu mustergültiger Weise erfüllt. Daa städtische Schwimmbad, für Schwimmer und- Nichtschwimmer (an, der Thurgauerstrasee) und vor allen Dingen das neue Strandbad (beim äu'ssern Bahnhof), beides ganz hervorragend eingerichtete Anlagen, versuchen auch : den , verwöhntesten Besuchern gerecht zu Ferien zur See auf den bekannten Dampfern dar Gie Gle Transatiantique OSTSEE vom 8. bis 30. August „COLOMBIE" werden. Das Baden und Schwimmen im klaren, angenehm temperierten Seewasser, der Genuss der leinen Luft und vor allem der Anblick der immer wieder aufs neue bezaubernden Seelandschaft, die ewig wechselnde Beleuchtung und die Farbenspiele des weiten Horizontes erfrischen und erheitern den Körper und Geist. So wird wohl kein Automobilist, der diesen Zauber einmal erlebt und genossen hat, dieses Erlebnis eo rasch vergessen und immer wieder wird es ihn nach dieser Stätte ziehen, wenn er Erholung sucht. Bietet ihm doch auch die Stadt selbst allerlei Abwechslung und Freuden, wenn er des Badens müde ist und Verlangen nach anderen Dingen trägt i Alpines Natur-Strandbad Film«. Auf einem freien Hochplateau liegt die Gegend von Films und Waldhaus-Flims, im Tale des jungen Rheines, aber doch hoch über dessen Lauf, der sich in Jahrtausende langer Arbeit tief eingegraben hat in die Aufschüttung des gewaltigen, prähistorischen Flimser - Bergsturzes. Dieser Bergsturz hat das Flimser-Plateau geschaffen; ihm ist die wechselnde, anmutige Vielgestaltigkeit, der Landschaft zu verdanken. Auch die zahlreichen Seen in dieser Gegend sind Folgeerscheinungen des Bergrutsches und ihra Eigenheiten hinsichtlich des variablen WassCt= Standes und der überraschend hohen Temperaturen können nicht anders als durch diese Zusammenhänge erklärt werden. Unter diesen Bergsturz-Seelein hat es einer z» grossem Rufe gebracht, ihm verdankt der Kurort und Ferienplatz Flims seinen Platz in der vordersten Linie, der von den Sommergästen bevorzugten Stationen Graubündens und der ganzen Schweiz! Der Caumasee liegt genau 1000 Meter über dem Meer, ganz nahe bei der Hotel- und Villensiedelung von Flims, aber doch weltabgeschieden in einer traulichen Waldmulde und ist darum schon landschaftlich von ganz eigenartiger Lieblichkeit und packender Naturschönheit. Aus kleinen Anfängen Während unmittelbar vor und hat sich ein Badebetrieb und — in den allerletzten Jahren — ein frohes Strandleben entwickelt, wie es in der alpinen Zone nirgends sonst anzutreffen ist. Der grosse Vorzug liegt darin, dass in keiner Hinsicht technische Nachhilfe und marktschreierische Reklamemassnahmen einspringen mussten; um dem ferienfrohen und stadtmüden Gast die ersehnte Erholung und Befreiung in Wasser, Bergsonne und Fröhlichkeit zu bieten. Ja, Flims darfsich dessen rühmen, was eine englische Zeitschrift Kürzlich in einer « alpinen Plauderei » erzählte :. «flims is the birthplace of alpine bathing «... Das Geheimnis der hohen Wassertemperatur des ; Caumasees liegt darin, dass der See keinen offenen Zufluss hat — wie übrigens auch keinen sichtbaren. Abfluas —, dass am tiefen Seegrund •warm© Quellen sprudeln, die schon früh im Vorsommer" eine immer zuträgliche Badetemperatur garantieren. Wenn dazu vom strahlendblauen Himmel die Bergsonne lacht, dann ist es nicht anders möglich, als HORDAMERIKA vom 9. August bis 1. September „LAFAYETTE" 25.600 Tonnen Neufundland, St. Pierre u. Mlquelon, Canada, U. 8. A. Touristenklasse ab Fr. 625.— Erste Klasse ab Fr. 940.— Auf sonniger Wiese rech! gründfteh ruhen, tn lichtem Hochwald promenieren l auf den Wellen schaukeln (öder als NicWschvrimroer baden), auf der Spielwiese Handball werfen oderGymnastik treiben, nach Belieben kalt oder warm abduschen—eine Erholung für Geiit u. Körper. •cmzö D OLD E R Geöffnet v. 6—22 Uhr. Elniritf Fr. 1.-, im Abonnement 85—65 Cts., Kinder die Hllfte. Erwachsarie von 6 Uhr abends an 50 Cts. Kombinierte Billette (. Dolderbahn, Autobus u. Eintriti tagsüber Fr. 1.50, abends Fr. 1.20. SCHWARZES MEER vom 14. August bis 7. September „DEGRASSE" 23.500 Tonnen Constanza, Odessa, Sebastopol, Batum, Stafnbul, Saloniki Ente Klasse ab Fr. 680.— NORDISCHE HAUPTSTÄDTE vom 31. August bis 12. September „COLOMBIE" 13.700 Tonnen Danzig, Stockholm, Kopenhagen etc. Touristenklasse ab Fr. 270.— Erste Klasse ab ] Fr. 460.—• Prospekte, Auskunft, Platebelegung, Billettausgaben besorgen die Agenturen: Reisebüros: Danzai & Co. In Basel, Zwilchenbart S. A. in Basel$ VGron, Graner A Co. in Gent und la Chaux-de-Fondu; Voyages A. Enoni A. ö. tn Zürich u. allen wichtigen Städten. Alle Agenturen der Wagons-Lits u. American Expresi Co., iowle «He patentierten Reisebüros. Gd. ST-BERNARD Höte! du Grand St-Bernard Gegenober d. Hosplz. Restaurant u. Tea-Room. Garage, Oelt Benzin. Tel. 29.3. Lonfat A Qentlnetta, Bei. Jetzt ins Wässer im neuen Bfistenform-Badeanzug N r . 1 0 T r o c k e n w o ü e , b e s t e Q u a l i t ä t . . . . . . 1 3 . 5 0 Nr. 10a Reine Wolle, wasserabstoßend, Fajon wie Nr. V> 7.50 Nr. 11 Reine Wollet wasserabstoßend, Diagonalgewebe » , j».8O „ Nr. lla Reine Wolle, wasserabstoßend, Facon wie Nr. 11 6.90- Farben: marine, blau, rot Nr. 11 Badeschuhe, blau, rot, schwarz, weiß s « > » 2.50 t Badehaubeni Nr. 10 Aparte Neuheit, verschiedene Farben 8.30 . Nr. 11 Flotte Ausführung, verschied. Farben 2.40 «ehr große Auswahl von Fr. —.30 an per Stück Gummierte Badetasche Fr. 7.20 — von Fr. 3.50 an per Stück. Das Haus für gediegene Wäsche und Konfektion Telephon 41.770 - Zürich-Stadelhofen