Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.055

E_1935_Zeitung_Nr.055

JjQWtismus Fahrten zur

JjQWtismus Fahrten zur Weltausstellung in Brüssel. (Fortsetzung aus No. 51.) Fahrten durch Holland. von Brüssel bis zur niederländischen Grenze sdnd es nur etwa 60 km. Es ist daher naheliegend, den Aufenthalt in Brüssel zu einer Fahrt durch Holland zu benutzen. Wir hahen vorgeschlagen, die Rückfahrt durch Deutschland, vor allem durch das Rheintal zu legen. Diese Fahrt beginnt in Köln. Die direkte Fahrt Brüssel - Köln misst 228 km. An Stelle dieser leichten Tagestour kann man eine zwei- oder mehrtägige Fahrt durch Holland unternehmen. Die von Brüssel aus angeführte viertägige Rundstrecke führte bereits durch einen Teil von Holland. Nun ßoll eine längere Strecke mit dem Anfangspunkt Brüssel und dem Endpunkt Köln wiedergegeben werden: Brüssel - Antwerpen (Anvers) - Breda - Dortrecht - Rotterdam - Den Haag (s'Gravenhage) - Scheveningen - Leiden - Amsterdam; 234 km. Die direkte Strecke Amsterdam - Köln über Utrecht - Arnhem - Wesen - Düsseldorf misst 212 km. Man kann also die Strecke Brüssel - Amsterdam - Köln in zwei leichten Fahrtagen bewältigen. Wenn man jedoch schon in Amsterdam ist, sollte man noch einen oder einen halben Tag zugeben und folgende Strecke fahren: Amsterdam - Hoorn - Enkhuizen - mit der Fähre über die Zuider-See (Ijssel-Meer) nach - Stavoren und durch Friesland nach Meppel - Zwolle - Deventer - Wesel - Düsseldorf - Köln. Diese Strecke misst von Amsterdam bis Köln 300 Kilometer, zuzüglich der Fährenfahrt Enkhuizen - Stavoren. Die Fährschiffe fahren in Enkhuizen wochen- um 9.02, 14.24 und 18.34, Sonntags um 9-33 zur Verfügung, dann geht es anf guter Hauptstrasse nach Koblene, wd man vor allem das monu- und 18.34 ab. Fahrpreis: für den Kraftwagen Gulden 5.50 und pro Person Gulden 1.50, 1.— undmentale «Deutsche Eck> besichtigen muse. Auf der —.70 in der I. II. oder III. Schiffsklasse. Weiterfahrt kommt man durch das eigentliche Rheintal mit bewaldeten Höhen und unzähligen, sagenumwobenen Burgen. Man fährt über St. Goar und Bacharach nach Bingen. Nach diesem Städtchen benütze man die Fähre nach Rüdesheim, von wo man auf schmaler Strasse hinauf zum Niederwald-Denkmal fährt. Einzigartige Aussicht auf das Rheinknie von Bingen und das Nahetal. Dann zurück nach Rüdesheim, weiter über Wiesbaden nach Frankfurt am Main; alte, sehenswerte Stadt Köln - Frankfurt: 232 km. Fahrt über den Trockenlegungsdamm. Ausserordentlich interessant und mit Rücksicht auf die geringe Verkehrsdichte der Fährschiffe zwischen Enkhuizen und Stavoren meist auch zeitlich vorteilhafter ist eine Fahrt über den gigantischen Damm zur Trockenlegung der Zuidersee. Man kann hiebei einen Teil der Trockenlegungsarbeiten besichtigen. Zu diesem Zweck fährt man von Enkhuiaen über Medembilk durch den trokkengelegten Wieringermeerpolder nach Den Oever, von Den Oever über den 30 km langen Damm nach der Friesischen Küste. Wer nach Amsterdam und Brüssel zurückkehren will, fährt an der Friesischen Küste über Makkum, Workum und Hindeloppen nach Stavoren und mit dem Fährschiff nach Enkhuizen (Abfahrt werktags um 8.42, 14.19 und 18.42 Uhr, Sonntags 9.02 und 18.42 Uhr.) Wer hingegen von der Friesischen Küste nach Köln fahren will, fährt am interessantesten über Har- Iingen - Leuwarden - Akkrum nach Meppel und dann weiter auf der bereits beschriebenen Strecke. Die Fahrt von Amsterdam über den Damm nach Leuwarden und zurück nach Köln misst 436 km. Die direkte Fahrt Brüssel-Köln. Die direkte Fahrt Brüssel - Köln wird am interessantesten auf folgender Strecke unternommen: Brüssel - Löwen (Louvain) - St. Trond . Lüttich (Liege) - Aachen - Düren - Köln, 228 km. Die Fahrt durch das Rheintal nach Frankfurt am Main. Von Köln bis Bonn steht die Nur-Auto^Strasse AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N° 55 Von Frankfurt nach Heidelberg. Selbstverständlich benützt man die «Reichsautobahn» (kostenlos), das erste fertiggestellte Teilstück dieser ganz neuartigen Verkehrswege mit 25 m Gesamtbreite, bis Darmstadt. Dann weiter auf der «Bergstrasse> des Odenwaldes über Bensheim nach Heidelberg. 85 km. Frankfurt - Heidelberg: Rückfahrt von Heidelberg. Die schnellste Route zurück nach Basel führt von Heidelberg über Karlsruhe - Offenburg - Freiburg i. B. (272 km). Wer noch über etwas Zeit verfügt, fahre jedoch durch das liebliche Neckar- Kurs stehen. Damit kann man sämtliche Reise- bestreiten. Die Ausfuhr vom Reichstal nach Heilbronn und Stuttgart (132 km). Aus-bedürfnissserdem soll man es nicht versäumen, durch den mark ist streng verboten (höchstens RM. 10.—); Sehwarzwald zu fahren. Ausgangspunkt: Baden- gelegentlich finden genau© Kontrollen statt Nicht Baden. Hier beginnt die prächtig ausgebaute verwendete Schecks hingegen können jederzeit anstandslos mitgenommen und in der Schweiz wieder « Schwarzwaldhochstrasse », die über Bühlerhöhe - an die Bank verkauft werden. Die Schecks laute« Kurhaus Sand - Mummelsee (gute Strasse auf die Hornisgrinde, 1,7 km, sehr schöner Aussichtsberg)- nach Ruhstein führt (30 km). Baden-Baden erreicht man von Heidelberg di* rekt über Durlach bzw. Karlsruhe (90 km), TOO Stuttgart aus über Calw - Hirsau - Dobel - Gernsbach (112 km). Von Ruhstein (Ende der Schwarzwaldhochstrasse) fahre man am besten über Oppenau - Biberach - Haslach - Elzach - Waldkirch nach Freiburg (96 km), dem nächsten wichtigen Ausgangspunkt für Schwarzwaldfahrten. Lohnendste Route ohne zu lange Umwege: Freiburg i. B. - Schauinsland - Todtnau . Feldbergsattel - Titisee - Schluohsee - Häusern - Waldshut - Schweizer Grenze (90 Kilometer). Gesamtlänge der Strecke Köln - Frankfurt - Heidelberg - Baden-Baden - Schwarzwaldhochstrasse - Freiburg - Titisee - Waldshut (Grenze): 623 km. Registermark. Unser Touristikbüro wird häufig um die Erfahrungen mit Registermark befragt. Man kauft hier in der Schweiz bei einer Bank oder einem Verkehrsbüro ein Scheckheft, lautend auf Mark in kleineren Teilbeträgen. Man zahlt derzeit Fr. —.80 für eine Mark. In Deutschland löst man dann bei einer Bank die Schecks ein und man erhält pro Tag und Person RM. 50.—, im Grenzgebiet RM. 25.—, und tfWar in ganz normalen ReichstnaTk- Banknoten bzw. Münzen, die hier mit Fr. 1.24 au auf Namen, die Einlösung hat persönlich sn. erfolgen. Für den Automobilisten sind nicht nur Haftpflicht-Versicherungen notwendig, sondern auch Unfall- und Lebens- Versicherungen, Schweizerische Unfallversich erungs-Qesellschaft die wirksamen materiellen Schutz vor mancherlei Schicksalsschlägen gewähren. Verlangen Sie unsere Prospekte und Offerte. iiWinterthur" Lebensversicherung*- Gesellschaft Das ist die Taillenweite der idealen Figur, wie sie die Filmstars in Hollywood haben. Trinken Sie täglich 2 Tassen von Dr. Weinreichs Schlankheitstee «Leobai». Der macht u. erhält wirklich schlank. | Kurpackung Fr. 8.—, K Kurpackung Fr. 4.25; Wochenprobe Fr. 1.50. In allen Apotheken od. durch d. Löwen-Apotheke, Basel, wo auch Gratisprobe bei Einsendung dieses Inserates erhältlich. Auch in Dragöeform unter dem Namen «Leobal- Dragees Dr. Weinreich» zu Fr. 4.—, 6.50, Kurpakkung Fr. 12.50, erhältlich. WiRKTn.ni ZiiBirMinFWFNSTrtfi Wenn Sie eine falsche .Strasse fahren, so haben Sie eine veraltete oder schlechte Karte, niemals aber eine Hallwag Karte erien-Bequemlichkeii siiirli Uolm i^r\rnon Sie können lefzt auch in Ihren Ferien all» Vorteile des Gases gemessen. Ebenso wie zu Hause kochen und heizen Sie weitab von der Stadt mit Primagaz - dem Gas in der Flasche - sorglos, sauber und billig. Primagaz braucht weder Motor noch Pumpe. Automatischer. stets einwandfreier Betrieb.—Nicht giftig« S'oei. *

N° 55 —1935 ÄUTOMOBIL-REVUC 15 Eine Gesellschaftsreise der c Automobil- Revue» zur Weltausstellung nach Brüssel. Bei dieser Gelegenheit sei besonders darauf verwiesen, d&ss die «Automobil-Revue» für ihre Le- Bfe'r eine Gesellschaftsreise nach Brüssel und zurück durch das Rheinland veranstaltet. Ein erfahrener, gebietskundiger Reiseleiter nimmt den Teilnehmern, die in ihren eigenen Wagen fahren, alle mit Auslandsfahrten zusammenhängenden Mühewaltungen, ab und durch.eine entsprechende Vorbereitung wird — trotz der Ueberfüllung Brüssels "•und anderer Städte — überall für gute Unterkunft •Und Verpflegung gesorgt sein. -Wer sich für diese Gesellschaftsfahrt, bei der die Teilnehmer zwischen den einzelnen Etappenorten vollkommen ungebunden sind, interessiert, wende sich an das Touristikbüro der Automobil- Revue in Bern, Postfach Transit 720. Karten und Führermaterial für Fahrten nach Brüssel. vor, allem sei Jedem, in das Ausland reisenden 'Automobilisten und Motorradfahrer das umfassende -Führerwerk « Eu r op a-Tour ing > empfohlen. E« enthält genaue Karten von ganz Europa, eine Beschreibung aller einzelnen Länder und Gegenden sowie knapp gefasste Beschreibungen aller_ wichtigen Städte und Sehenswürdigkeiten. Preis nur Fr. 12.—. Für Fahrten in Frankreich empfiehlt sich der vAutomobilführei von Frankreich», lür die Rückreise der «Automobilführer von Deutschland»; diese handlichen Führer -Mm Preise von je Fr. 6.— enthalten Karten und eingehenden Text von Land und Leuten, Städten ond Sehenswürdigkeiten. Als einzelne Karten benützt der Tourist für die "Fahrt bis Brüssel am besten die doppelseitige »Automobilkarte von Frankreich», im Maßetab 1:1 Million, Fr. 2.80, für Fahrten in Belgien und Holland die « Automobilkarte von Belgien und Rolland» im Maßstab 1:650.000, Fr. 4.— (mit Text) und für Fahrten durch Deutschland die doppelseitige « Automobilkarte von Deutschland» im Maßstab 1:1 Million, Fr. 2.80, und die neue Speziälkarte « Rhein-Mosel-Vogeflen» im Maßstab 1:500.000, Fr. 2.80. Es ist eine Erfahrungstatsache, dass es immer Hoch am billigsten ist, sich schon vor der-Ab-, reise genaues und reichliches Orientierungsxnaterial zu besorgen, dasselbe gründlich durchzustudieren und dadurch Unannehmlichkeiten wählend der Reise zu vermeiden. Die vorstehenden, im Verlag Hallwag A.-G. in Bern erschienenen Karten und Führer sind bei jedem Buchhändler oder direkt beim Verlag erhältlich. Dauer der Reise nach Brüssel. Wenn man durch die Vogesen fahren und aws- «erdem die Schlachtfelder um Verdun besichtigen will, benötigt man für die Fahrt nach Brüssel etwa zwei bis drei Tage. Für die Besichtigung der Weltausstellung soll man mindestens vier Tage vorsehen. Dazwischendurch fährt man vielleicht einen Tag nach Ostende, vielleicht auch für zwei Tage. Für die Fahrt von Brüssel durch Holland nach Köln.muss man zwei weitere Tage rechnen, vielleicht mit Aufenthalt in Städten sogar drei Tage. Nach zehn Tagen ist man also in Köln, wenn man dieses weitausholende Programm durchführt. Köjln-JT»-: Rheintal - Frankfurt einr weiterer-iTag.- Frankfurt - Heidelberg mit den Städtebesichtigungen'ein weiterer Tag. Dann in den Schwarzwald, Als die Männer im Graben lagen. Ein autobiographischer Roman. Von Käte Kestien. 270 Seiten. Societäts-Verlag Frankfurt a. M. — Das merkwürdig ergreifende, auf eine ungewöhnliche Art ansprechende Buch der bis jetzt kaum stark hervorgetretenen Käte Kestiens baut sich auf Kriegserinnerungen auf. Doch diese Kriegserlebnisse einer Frau sind nicht in der sattsam bekannten schriftstellerischen Weise für ein breites Publikum ausgewalzt und mit Geschick aufgezogen worden. Was Käte Kestien niederschreibt, das erlebten Hunderttausende von Frauen, Kindern und Greisen. Sie stand als junges, fühlendes Wesen in der namenlosen Front der in der Heimat Gebliebenen, deren Seelen von nicht minder schweren Erschütterungen heimgesucht wurden als die der Söhne, Männer und Väter im Felde draussen. Wer wagt es, zu entscheiden, ob dieses Buch zu einer stillen, von jedem Pathos freien Chronik des Hungerns und des Leidens geworden ist, der ohne Klage und grosse Geste in den tausend Kleinigkeiten des Alltags bewiesenen Heldentaten, oder ein wahrer Roman? Jedenfalls: dieses Werk ist ein Dokument des fürchterlichen, •auf alle Zeiten verfluchten Krieges. Es ist die Geschichte der inneren Zermürbung seiner Opfer, die tatenlos das unfassliche Schicksal des millionenfachen Menschenmordes miterleben mussten, und die klaglose Aufzählung dessen, was eine einfache Familie von Kriegsbeginn an bis zu seinem Ende in Geduld, Armut und Tapferkeit ertrug. Gleichzeitig ist es die ergreifende Chronik der jungen Käte Kestiens selber, die für ihr eigenes Kind, ihre alte Mutter und ihre Geschwister in Tagen und Nächten an den Maschinen der grossen Munitionsfabrik steht. Das alles ist mit einer selten anzutreffenden inneren Disziplin erzählt, mit einer Anständigkeit und Einfachheit, die ahnen lässt, dass die Kraft der Wahrheit alle falsche Heldenpose überglänzt. Darf man es sagen, dass ein solches deutsches Buch angenehm empfunden wird? Die Erinnerungen sind unerbittlich, hart und rücksichtlos, und doch sind sie von der Feder einer Frau niedergeschrieben, deren Herz 'dem Buch einen warmen Hauch der Mütterlichkeit schenkte. So siegt die Menschlichkeit über allem Massenmord, und man horcht in allem wilden Lärm der verwirrten Kriegszeit zuversichtlich immer wieder auf das Schlagen dieses tapferen, kleinen Frauenherzens. Und weil diese Frau auf die schlichteste Weise die Wahrheit vom Kriege aussagt, ist das Buch wie kaum ein «weites geeignet, zum Frieden und zur Gerechtigkeit aufzurufen. Möchte es- diese Mission in reichstem Masse erfüllen! X. Der gewandte Faltbootfahrer. Eine genaue Anleitung zur sicheren Fahrtechnik-Ferienfahrten und Zelten-Bau und Pflege des: Bootes. Von Sportlehrer A. Glucker. Mit. 40 Bildern auf Kunstdrucktafeln. Soeben erschien das .3. bis 5. Tausend im Süddeutschen Verlagshaus G. m. b. H., Stuttgart-N. Dieses Buch gibt eine lehrreiche und klare Darstellung von. allem, was der Paddler —• der Anfänger wie der Fortgeschrittene >— wissen muss. Es zeigt den Bootsbau, die Gepäckverstauung, die verschiedenen Arten des Boot-Einsetzens. Sowohl der Zweisitzer wie auch der Einsitzer ist behandelt. Und nun kommt das Wächtigste: Die Paddeltechnik! Das Paddeln wird in einzelne Phasen zerlegt und in Wort und Bild genau erläutert. Einen grossen Abschnitt nimmt die Fahrtechnik ein: Wie überquert man einen Fluss, wie landet man? Wie fährt man über bewegtes Wasser mit starken Wellen, wie fährt man über ein Wehr, wie durch eine Flossgasse? Auch hier erläutern Aufnahmen die interessanten und äusserst wertvollen Anleitungen. Meine 7Mzm Strandbad Uzwil. Die Welt" -wird schöner mit jedem Tag, Man weiss nicht was noch werden mag, Da« Blühen will nicht enden. Blau wölbt sich der Himmel über Berg und und Tal, was vor kurzen Tagen in Nebelschleier und Begen gehüllt, es zeigt sich im schönsten Sonnenlichte. Ueber Nacht ist der Sommer ins Land gezogen, vergessen wollen wir Missmut und Aerger über verregnete Bluestfahrten und uns freuen am lachenden Sonnenschein. Wo immer wir durch's Schweizerland fahren und wandern, grüssen duftende Rosen aus den Gärten und leuchtende Geranien von den geschmückten Fenstern. Würziger Tannenduft ladet ein zum Rasten auf schattigem, moosbedecktem Waldesgrund, überall ist Freuen, Singen und Jauchzen. Wahr ist's und bleibt's: « Schwyzerländli ist no chli, Aber schöner chönts nöd si.» Ungezählte Möglichkeiten bieten sich in dor engern Heimat, zum Geniessen .. landschaftlicher Schönheiten. Nicht nur Berg und Tal, Wald und Wiesen locken zum Verweilen, Flüsse und Seen, künstlich und ^künstlerisch angelegte Badew«iher. laden ein, den sonngetränkten Körper unterzutauchen in die kühlenden Fluten. Wer kennt si,e nicht, all die, in den letzten Jahren erstandenen Badeanstalten. Auch,..dieses Jahr wird ihre Zahl erweitert werden, an einem der nächsten Sonntags wird das Schwimm-, Sonnen- und Luft-Familienbad in Uzwil seine Pforten dem" badelustigen Publikum öffnen. Gross ist die Anlage und grossiet das Bassin, letzten Herbst als Notstandsarbeit, für unsere in der Maschinenindustrie überzählig gewordenen Mitbrüder, begonnen, bot es in. den .letzten Monaten reichlich Arbeit Jür das einheimische Gewerbe. Das Bassin umfasst ein .Planschbecken für die Kleinsten, ein etwas grösser gehaltenes Nichtschwimmerabteil und die grosse Fläche für Schwimmer, miV den nötigen'Einrichtungen für Wettschwimmen und entsprechenden Sprungvor» Tichtuhgen. Das Bassin, das mehr als 3500 m* Wasser fasst,.. ist ganz ausbetoniert-Und die^Rei- so dass man von Heidelberg bis zur Schweizer- . nigungfdes Wassers erfolgt durch Filtrieren* und grenze etwa anderthalb bis zwei Tage benötigt. . Umwälzen. Grosse Rasenflächen bieten Blum zu Man kann also die ganze Reise bequem in zwei frohem Spiel und. ein alter Eichenbestand sorgt Wochen durchführen, man hat dann viel g&sehen für kühlenden Schatten. Zwischen hinein sorgt nnd die Strecke nach Brüssel nicht nur befahren, der Erfrischungsraum, dass auch die Kehle zu um" nach Brüssel zu gelangen, sondern um auch ihrem Rechte komme. Rund 14.000 m' umfasst die. unterwegs zahlreiche Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Aber auch derjenige Tourist, der nur das Schönste auf diesem Gebiete sein. .. ", Anlage und dürfte ausser den Seebädetn weitherum .über, .wenig Zeit verfügt, muss nicht abseits aller Für die Dörfer -Uzwil und Niederuzwil war es landschaftlichen Schönheiten «Kilometer fressen»: ein grosses Opfer, das Bad in dieser Krieenzeit zu JTach Brüssel in zwei Tagen, drei Tage in Brüssel, schaffen, wir hoffen aber und wissen es bereits, ein Tag" nach Köln, ein Tag durchs Rheintal nach dass das Werk den Wagemut und die persönliche Frankfurt, zwei Tage von Frankfurt über Heidelberg zurück zur Schweizergrenze: das sind zusam- Areal eine hochherzige Schenkung der bekannten Initiative reichlich belohnt. Trotzdem das ganze men 9 Tage, davon drei Tage in Brüssel. — Die Maschinenfabrik Gebrüder Bühler ist, übersteigt angegebenen Strassen befinden sich fast ausnahmslos in gutem, grösstenteils sogar in ausge- Wesentliches. Das Kabinengebäude weist eine vor- die Bausumme den Betrag von 100.000 Fr. um ein zeichnetem Zustand. Und nun frohe Fahrtl K. M. läufig beschrankte Anzahl von Einzelkabinen, neben den Wechselkabinen auf, es dürfte sich also auch hier erweisen, dass allen Wünschen Rechnung getragen wurde. Selbst ein Parkraum für ßücfiexäscfi Autos ist bereit« geschaffen, so dass Uzwil nun bereit ist, die Gäste in seinem Schwimmbad zu empfangen. Beim Autorennen: «Also einen Unfall warten wir noch ab, dann aber gehen -wir!» Leicht übertrieben. Zwei Engländer und ein Schotte treffen 'sich, vor'der Hochzeit eines befreundeten jungen Paares: «Nun, Gentlemen, was haben Sie für Socjiaei.tsgeschenke gekauft? Ich werde ein silbernes Kaffeeservice für zwölf Personen scherikem, sagte der erste Engländer. , «Ich habe ein Tafelgedeck aus Porzellan für vierundzrwanzig Personen gekauft: Und Sie, Mr. O'Connel?» sagte .der zweite Engländer. «Ein silbernes Teesieb für neunundsiebzig Personen.» • Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O; R. Wagner« • CHTouring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. O, 8: LAUFEN daa lohnendste Ausflugsziel für Automobilisten 1 Veranden, schattige Gärten, Garagen. Küchen-Spezialität. Lebende Forellen, Kegelbahn. Prospekte durch A. Schmldlln, Tel. 101.2. Mitgl. des A. C. S. und T. C. S. beim Bahnhof. Bestbekamitea Haus. Zimmer mit fliessend. Wasser von Fr. 3.50 an. Vorzügl. Küohe und Keller. Stets lebende Forellen. Garten-Restaurant. Garage. Tel. 21. Jos. Spaar, Bes. Lenzburg In • Automobilistenkreisen altbekanntes Hotel. Spezialitäten aus Küche und Keller. Zimmer mit fl. Wasser zu Fr. 3.50, Autogarage, Benzintank. Tel. 12. Farn. Borsinger-Flüeler. LANGENBRUCK Hotel OchseiiT.c c .s s : Bekannter Gasthof. Ia. Küche und Keller. Elg. Metzgerei. Den Automobilisten bestens empfohlen. Tel. Nr. 76.101. il. Stuber-Hännl Bes. sind gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler- Feierabend ob Gelterkinden Prima Küohe und Keller. - ——Lebende Forellen. Spezial-Menüs bitte vorausbestellen. Alle Zimmer mit Kaltnnd Warm-Wasser. Soolbader. Pensionspreis Fr. 8.50, 9.50 Garage. Benzintank. Tel. 209. T. Amsler, Bes. T. C.S. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersiohtlloh In O. R. Wagners CHTouring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Bestempfohlenes ruhiges Familienhotel in nächster Nähe des. Caumasees. — Moderner Komfort. Zeitgem&ss reduzierte Preise. — Garage. — Telephon 75.08. Das ganze «Jahr geöffnet. Idealer Ausgangspunkt für Bergfahrten über die berühmtesten Alpen-Pässe. Bernlnaroute, altbekanntes Patrizierhaus mit dem be- Tühmten Sybillensaal a. d. 16. Jahrhundert. Vorzügl. Küche und Keller. Beliebte Mittagstation. Bescheidene Preise. Garage. Tel. 2. Farn. Albrici-Wohler, Bes. Altbekanntes Haus, Privatbäder. Vorzügliche Küche, Forellen. Garage, Benzin, Oele. Tel. Nr. 1. A. O. S. T. 0. 6. J. Rageth-Kienbergtr PGSCHIAVO HOTEL WE1SSES KREUZ I UVVIIIIHV A. O. 8. T. O. 8. Gutbürgerliches Hau«, das ganze Jahr geöffnet. Grosser Saal für Vereine und Gesellschaften. Bescheidene Preise. Garage. Telephon Nr. 1. D. Pitschen-Schmid, Bes. Bestbekanntes Haus im Zentrum der Ortschaft 1461 m ü. M. Tel. 701 A. C. S. und T. C. S. gelegen. Bekannt für Küche und Keller. Zimmer Altbekanntes Mittags- und Abendziel. Herrliehe von Fr. 3.— an. Garage. Telephon Nr. 63. Bergferien, Bündnerspezialitäten aus Küohe und Familie Gabriel, Bes. Keller, Bachforellen. Grosse Garage u. Tankstelle Pontresi na Parkhotel & Hotel Weisses Kreuz II Ml Pension von Fr. 14.— und Fr. 10.— Bestens empfohlen für längeren Tennis, Orchester. Garage. Gleiches Haus: HOTEL erAusflugsziele aus der Miüelschveiz 1025? Meter über Meer, ob wnilsau HOTEL JURA T.c.s. A.C.S. A.C.S. Hotel Krone T.C.S. Automobilisten FLIMS-WaldhaUS Hotel Adula SPLÜGEN HOTEL BODENHAUS POSCHIAVO Hotel Albrlci u. Poste Campfer Hotel Rhätia T.C.S. MDhl6n a/d. Julierroute. Postfiotel Löwen bei St. Moritz Im Zentrum von Sport, Sonne, Ruhe. Fliessend. Wasser. Garage. Pensionspreis von Fr. 11.- bis 14.-. J. Staub. Berninapass Renoviertes Haus. Fliess. Wasser. Zentralheizung. Gute Küohe u. Keller. Lebende Forellen. Zimmer von Fr. 3.- an. Garage. Tel. 10. Wenzin & Huonder, Bes. Telephon 62.31 Telephon 63.08. und kürzeren Aufenthalt. Grosser Naturpark. Feine Verpflegung. — Golf, Bes. Familie Enderlln, Fritz Vogel, Dir. A.C. t. T.«. •. DES TEMPLES, AQRIQENTO (Sizilien). HOTEL CAMPFER 2309 m über Meer MENZBERG Maienfeld, Hotel Bahnhof Gutgeführtes Haus. Freundliche Fremdenzimmer. Gute Küche. Bündner Spezialitäten. Feine Landweine. Schattiger Garten. Garage. Benzin.Tel. 81.458. H. Tanner, Küchenchef. A.C.S. HOTEL BERNINA HOSPIZ T.C.S. Grossartiger Gebirgsaufenthalt in der Umgebung von Gletschern n. Seen. Gut bürgerl. Hans. Neu ein Bericht. Zimmer. Grosser Saal für Vereine. 35 Betten. Butter» küche- Stets leb. Forellen. Garage, Benzintank, OeL P. Cortesl-Kunz, Bes., Naobf. von O.MullU. Disentis A.C.S. Hotel Post T.C.S. Automobilisten n. tiurrwi ngnuswu Menznao _n\ßern sind gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler- Feierabend