Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.060

E_1935_Zeitung_Nr.060

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N» 60 spät eingestellte Zündung als Ursache erkannt. Zur Vorbedingung normalen Brennstoffverbrauchs gehört weiter, dass keine Unsauberkeit zwischen Schwimmernadel und Schwimmernadelsitz besteht. In diesem Falle ist eine Reinigung des Schwimmergehäuses und Einschaltung eines guten Filters notwendig. Wenn der Schwimmer undicht oder zu schwer ist, muss er durch einen neuen ersetzt werden. Weiterhin ist darauf zu achten, dass sich Schwimmergewichte und Schwimmernadel nicht klemmen. Wenn die Schwimmernadel nicht mehr richtig schliesst und ausgeschlagen ist, muss sie auf dem Sitz eingeschliffen werden. Bei mangelhafter Kompression des Motors, die durch undichte Kolben und Kolbenringe oder undichte Ventile verursacht sein kann, wird sich eine Ueberholung des Motors kaum vermeiden lassen. Reibungsverluste im Innern des Motors und des Antriebsmechanismus führen nicht nur zu einer Erhöhung des Brennstoffverbrauchs, sondern auch zu übermässigem Verschleiss. Tedh s» Antwort: Bezugsquelle f. Einschleifmasse «ZIP». Zuschrift weitergeleitet. Red. Antwort 9453. Erfahrungen mit Wagenheizung Und Radio. Zuschrift weitergeleitet. Red. Antwort 9462. Präparat zum Abdichten eines Cabriolet-Verdeckes. Zuschriften weitergeleitet. Red. Antwort 9470. Alpha-Kilometerzähler. Zuschrift weitergeleitet. Red. II. Antwort 9477. Nachlassen der elektrischen Beleuchtung beim Stillstand des Wagens. Wenn das Licht beim Stillstand des Wagens dunkler brennt, kann der Fehler (-wahrscheinlich) eher an einem lockeren oder schmutzigen Kontakt liegen, wie Batteriemasse am Chassis, Batterieklemmen oder am Anlasserschalter. Dann müsste der Anlasser allerdings auch langsam drehen. Der Hauptfehler wird, wie fast immer, am Amperemeter oder Lichtschalter liegen, da hier die Klemmen mit der Zeit sich lösen, so dass ein Spannungsverlust entsteht, der meistens hei laufendem Motor behoben wird oder in Ueberspannung ausartet. Dass der Fehler an der Batterie liegt, hätte der Fragesteller am besten beim Betätigen des Anlaslers bemerken müssen. Nötige Strommenge bei 6-Volt-AnIagen 170 Amp. Weil er nichts von dem bemerkt hat, muss der Fehler an einem Kontakt liegen. F. Seh. in Z. Frage 9480. Wer liefert kleine Kompressoranlagen für kleinere Autogarage? F. H. in G. Frage 9481. Engroslieferanten für Sicherheitsglas. Wer kann Engroslieferanten von Sicherheitsglas für Automobile nennen? W. D., T. Frag« 9482. Petrolspritzplstole. Ich versuchte Welche Ursachen ausser der Kreiselwirkung für eine Petrolspritzpistole anzufertigen. Zu diesem die Aufrechterhaltung der Flatterschwingung noch Zweck nahm ich eine kleine Kanne mit Ge-iwindverschraubung. In der Luftleitung habe ich Betracht kommen, ist leider bis zur Stunde noch dann ein Rohr eingelötet, das in den Petrolbehälter geht. Nun kommt der grosse Uebelstand: Anstatt dass die oben vorbeiströmende Luft Petrol aus dem Behälter säugt, blase ich auch noch Luft in den Behälter. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir eine lichtige Anleitung geben könnten. J. R. in S. Antwort: Sie haben den Fehler gemacht, dass die saugende Wirkung eines scharfen Luftetromes nicht richtig ausgenützt haben. Sie müssen das im Petrol tauchende Röhrchen in die Luftstromrichtung abkröpfen. Ferner muss der Schraubverschluss der Petrolkanne ein Luftloch aufweisen, damit gewöhnliche Aussenluft über dem Petrol nachströmen kann (bei A). Es ist ferner zweckmäßsig, bei B ein zirka 5 bis 6 mm grosses Loch zu bohren; will man spritzen, so verschliesst man dieses Loch mit dem Daumen, der ganze Luftstrom dient dann zum Ansaugen des Petrols und zum Spritzen. Geben Sie das Loch B frei, dann entweicht dort die Druckluft und die Spritzwirkung hört auf. Sie ersparen sich auf diese Weise ein teures Moment-Ventil. Capo. Frage 9483. Shimmy bei unabhängig gefederten Rädern. Nachdem ich mit meinem Personenwagen (Modell 1934 mit unabhängiger Vorderradaufhängung) über 8000 km anstandslos gefahren bin, zeigt sich nun plötzlich, leider nach Ablauf der Garantiezeit, die unangenehme Erscheinung des Flatterns der Vorderräder (Shimmy), was sich in einem starken Hin- und Herschütteln des Lenkrades kundgibt. Dürfte ich Sie bitten, die im Sprechsaal früherer Nummern Ihres geschätzten Blattes erwähnten Abhilfemassnahmen zu rekapitulieren. Das kürzlich erfolgte Autounglück des österreichischen Bundeskanzlers soll nach Zeitungsmeldungen ebenfalls auf das Flattern der Vorderräder zurückzuführen sein, so dass die Lösung dieser Frage gewiss allgemeinem Interesse begegnen dürfte. M. B. in W. Antwort: Ihr Fall ist besonders interessant, wenn auch nicht für Sie. Einmal mehr wird durch ihn der These widersprochen, dass Shimcny-Erscheinungen nur bei Vorderradern auf starrer durchgehender Achse möglich seien und hier als Folge der Kreiselwirkung der Räder aufträten. Speziell bei der Vorderradfederungsart Ihres Wagens sind Kreiselwirkungen als Ursache ganz ausgeschlossen, da die Radebenen, wenn die Räder Bodenunebenheiten überrollen, nicht gekippt werden und selbst nicht einmal parallele Verschiebungen erfahren. unabgeklärt. Entsprechend ist man auch zur Abhilfe nach wie vor auf Versuche angewiesen. Manchmal genügt das einfache Auswechseln der Reifen, sei es unter sich oder gegen neues Material. Auch das sorgfältige Ausbalancieren der Räder führt nicht selten zum Ziel. Wichtig ist dabei, dass das Gleichgewicht sowohl statisch wie dynamisch hergestellt wird, dass also beispielsweise ein Gegengewicht genau in die gleiche Ebene zu liegen kommt wie das Gewicht, das die Unbalance hervorruft. Würde man das Gegengewicht beliebig seitlich am Rad anbringen, so stände das Rad vielleicht wohl in jeder Lage still, wäre also statisch ausbalanciert. Bei rascher Rotation könnte es aber trotzdem wieder ins Flattern kommen, weil die Fliehkraft des seitlich angebrachten Gegengewichtes nicht im gleichen Punkt angreifen würde wie die übrigen Kräfte. Als wichtig erweist es sich in den meisten Fällen, jedwedes Spiel in den verschiedenen Lagern und Führungen auszumerzen. Auch die Lenkung soll kein grösseres Spiel haben. Die Schrägstellung der Lenkzapfen wird sich in Ihrem Fall nicht verändern lassen, wie es bei starren Achsen häufig zur Beseitigung von Shimmy dienlich ist. An weiteren zu versuchenden Massnahmen kommen aber noch eine Veränderung des Pneuluftdruckes, eine Veränderung der Stossdämpferharte oder eine seitliche Versteifung des Chassisrahmens in Frage. Als Radikalmittel, das zwar die Ursachen nicht beseitigt, aber das Flattern doch fast sicher unterdrückt, sei schliesslich die Anwendung eines Flatterdämpfers erwähnt, d. h. eines Dämpfungsorganes von ähnlichem Aufbau wie die bekannten Stossdämpfer, das die Relativbewegung zwischen dem Chassisrahraen und dem Lenkgestänge dämpft. —at— |a»is#. Si> Anfrage 532. Mängelrüge. Von einem hiesigen Händler habe ich einen Wagen gekauft mit der üblichen Garantie, auch auf die Batterie. Vor Ablauf dieser Garantie habe ich meinen Lieferanten noch auf einige Mängel aufmerksam gemacht, welche noch zu beseitigen sind. Dieser hat dann genannte Mängel nicht beseitigt, sondern allerlei Ausreden geltend gemacht, und ich habe aus geschäftlichen Gründen nicht sehr darauf gedrungen. Diese Rücksichten fallen heute weg, und ich stelle hier die erste Frage: Ist der Händler verpflichtet, die Mängel zu beseitigen, auch wenn ich ein halbes Jahr nicht speziell darauf gedrungen habe? Ferner ist laut Vertrag das Fahrenlernen im Ave. Kaufpreis inbegriffen. Einige Male hat der Verkäufer Fahrstunden erteilt, hatte sich jedoch nachher immer damit ausgeredet, dass er keine Zeit habe. Ich war dann in der Folge gezwungen, anderweitig einen Fahrlehrer zu engagieren. Kann ich nun dafür einen angemessenen Abzug machen? Weiter habe ich laut Vertrag einen Wagen mit 16 PS gekauft, und nachher stellte es sich heraus, dass dieser 17 PS hat. Kann ich auch hieraus eine Entschädigung geltend machen? Endlich hat sich nach Ablauf der Garantiezeit ein versteckter Fehler herausgestellt, insofen? als der zweite Zylinder ständig die Kerze verölt. Wie ich durch einen Mechaniker des Verkäufers erfahren habe, hat dieser von diesem Fehler gewusit, denn er Hess neue Kerzen einsetzen und auch Oel nachfüllen, damit mir nichts auffallen sollte. Wie liegt hier der Rechtsfall? H. K. in B. Antwort: 1. Die Klage auf Gewährleistung wegen Mängel der Kaufsachen verjähren mit Ablauf eines Jahres nach deren Ablieferung, oder, wenn eine längere als einjährige Garantiefrist vereinbart worden ist, mit Ablauf dieser Frist. Die Klage verjährt innerhalb dieser Fristen selbst im Falle, wo die Mängelrüge rechtzeitig erhoben wurde, die Mängel innerhalb der gesetzlichen oder -vertraglichen Verjährungsfrist aber nicht behoben wurden. Ob nun Ihre Ansprüche schon verjährt sind oder nicht, können wir, gestützt auf Ihre Angaben, nicht beurteilen. 2. Der Automobilverkäufer hat sich Ihnen gegenüber zur Erteilung von Fahrlehrstunden verpflichtet. Dieses Rechtsverhältnis fällt unter die Regeln des einfachen Auftrages. Da der Verkäufer seine Verpflichtungen nicht erfüllt hat, muss er Ihnen den entstandenen Schaden ersetzen. 3. Nach Art. 197 OR. haftet der Verkäufer dem Käufer für die zugesicherten Eigenschaften einer Kaufsache. Eine Zusicherung, für die der Verkäufer einzustehen hat, liegt in Ihrem Falle vor. Grundsätzlich hätten Sie daher Anspruch auf Ermässigung des Verkaufspreises. Es gelten aber für Ihre Ansprüche die gleichen Verjährungsfristen, wie Sie unter Ziffer 1 dargelegt wurden. Gestützt auf die erwähnten Ausführungen können Sie selbst beurteilen, ob Ihre Ansprüche heute verjährt sind oder nicht. 4. Unseres Erachtens liegt hier kein wesentlicher Mangel der Kaufsache vor, für den der Verkäufer einzustehen hätte. Doch können über diese Frage nur Sachverständige einen endgültigen Entscheid fällen. Sollten diese die Wesentlichkeit der Mängel bejahen, dann können. Sie, unter der Voraussetzung, dass Sie in der Lage sind zu beweisen, dass Ihnen der Verkäufer diese Mängel arglistig verschwiegen hat (obschon er sie kannte), auch heute noch Schadenersatz verlangen. (Art. 203 un.) Handel «s. Indurffle «Patent-Casirol». Bereits vor längerer Zeit wurde in der « A.-R. » auf ein neues Oel_ hingewiesen, bei dem durch ganz geringe Zusätze öllöslicher Metallverbindungen einerseits die Oxydationsneigung und damit das Altern des Oels herabgesetzt und andererseits die Wirkung des Oels als Schutz gegen die Oxydation und chemische Abnützung der Reibstellen erhöht wird. Es handelt sich hier um eine neue, durch Weltpatente geschützte Sorte des bekannten englischen Qualitätsöls Castrol. Die schweizerische Generalvertretung der Marke, Bürke & Co., Zürich, stellt nun allen Interessenten eine gewissenhaft redigierte Broschüre zur Verfügung, in welcher noch nähere Angaben über das neue Oel enthalten sind. Die Broschüre umfa6st auch Auszüge aus Prüfberichten des National Physical Laboratory, des Technischen Laboratoiiums der Universität Cambridge, des englischen Royal Automobile-Clubs, Gutachten bekannter Automobil- und Motorrad-Fabriken und das Urteil des bekannten englischen Fliegers Cobhan. werden von einer der ältesten Automobilfabriken des Kontinents gebaut. Preise ab Fr. 5300.—. Grosses Ersatzteillager in Zürich. General-Vertretung: P. GLÄTTLI - ZÜRICH Stauffacherquai Sg/58, Telefon 36.697 Vertreter in allen grössern Orten. an Ihren Autotouren bereitet Ihnen erst das solid konstruierte Rolldach TÜSCHER CIEL-OUVERT. Es schafft das Entweder-Oder zwischen drückender Hitze, öliger Luft und Durchzug, sowie Staub aus der Welt. Wohlig atmen Sie Sonne und Frische der Natur. In kalter Jahreszeit aber und bei Regen schützt Sie Ciel-Ouvert wie ein vollständig geschlossener Wagen. Die großen Vorzüge dieses Allwetter-Daches können Sie sich zu verhältnismäßig geringen Kosten leisten. Verlangen Sie bitte unsern Prospekt. Zürich — Hardturmstraße 201 — Telephon 36.647 Jede Arbeit überwache ich persönlich. So weiss ich, dass der letzte Wagen, der meine Garage verlässt, einwandfrei funktioniert u. dass Sie, wenn Sie mir Ihren Wagen einmal anvertraut haben, auch »päterhin mein Kunde bleiben werden. GflRflGENRTIONflL Sc/ju/a/zio/>sfr.104 BEßN ORIGINAL-ERSATZTEILE NEU UND OCCAS1ON Reparaturwerkstätte GUST. BÄUERLEIN, WALLISELLEN-ZÜRICH Ob. Kirchstrasse 8 Telephon 932.188 KAROSSERIEN Reparaturen FREY Hardstr. 81 2ÜRICH4 Tel. 70.295 2 Kurse im Tag Preise: Einfach Fr. 78.—. Retour Fr. 132.60, zudem Pauschalarrangements inkl. Hotel. Billette: Reisebüros und ALP AR, Telephon 44.044 Arbeitszeit! Beginn! Unterbruch! Stillstand! haarscharf, zuverlässig, von jedem Fahrzeug, jeder Maschine. Verlangen Sie Prospekt von Borsari & Meier

N° 60 - 1935 AUTOMOBIL-REVUE 9 LUFTFAH Zusammenarbeit im Europa-Südamerika- Flugpostdienst. Vom 1. Juli an lässt die Deutsche Lufthansa in der Mitte jeder Woche, die Air-France dagegen am Ende der Woche, ihren Luftpostdienst nach Südamerika in Funktion treten, so dass also seither in jeder Woche zweimal eine Beförderungsgelegenheit für Briefpost über den Südatlantik vorhanden ist. Das Südatlantikflugzeug der Lufthansa kann regelmässig Berlin am Mittwoch- und Stuttgart am Donnerstagmorgen verlassen und am darauffolgenden Sonntag Buenos-Aires erreichen, während das Südatlantikflugzeug der Air-France Paris am Sonntag verlässt, so dass die Briefsendungen hierfür am Samstag bei uns aufgegeben werden müssen. Die Postgebühren bleiben unverändert. Lediglich der Zuschlag von 5 Pfennig, den die deutsche Postverwaltung bisher für die Beförderung deutscher Luftpost zur Abflugstelle der Air- France erhoben hat, fällt weg. Das Luftschiff Graf Zeppelin wird in Zukunft keine Briefpost mehr befördern, sondern sich, angepasst der Eigenart seines Dienstes, auf die Beförderung von Personen, Fracht, Expressgütern und Zeitungssendungen beschränken. Das Luftschiff befliegt die Strecke Friedrichshafen-Rio de Janeiro unabhängig von den Diensten der Lufthansa und der Air- France, und zwar jeweils am Montag in einem Abstand von 14 Tagen. Damit ist auf dem Gebiet einer planmässigen Zusammenarbeit im Südamerika-Luftpostdienst ein erfreulicher Fortschritt erzielt worden. Ueber den angegebenen Rahmen hinaus sind aber keinerlei Abmachungen zwischen der Lufthansa und der Air-France auf der für Frankreich höchst wichtigen Strecke nach Südamerika einen eigenen Personenluftverkehr zu unterhalten, wie es ja auch hinsichtlich des Briefluftverkehrs nach Südamerika seinen eigenen Dienst aufrechterhält, obwohl dieser Dienst nur zum Teil mit Flugzeugen bewältigt werden kann. Frankreich muss bekanntlich auf Schnellboote zurückgreifen, da die eigentliche Ozeanstrecke von französischen Flugzeugen noch nicht überflogen werden kann, weil ähnliche Einrichtungen wie die beiden der Deutschen Lufthansa gehörenden Schleuderschiffe « Westfalen » und « Schwarzenfels > ihm nicht zur Verfügung stehen. Alle bisher von Frankreich auf der Südatlantikstrecke durchgeführten Flüge der beiden Flugzeuge «Kreuz des Südens» und « Regenbogen » haben mehr den Charakter von Probeflügen, die zum Teil mit recht hohen Opfern erkauft werden mussten: Ueber siebzig Flugzeugführer, Funker und Mechaniker haben auf der Südamerikastrecke bisher ihr Leben lassen müssen. Wie aus Paris verlautet, hat sich die französische Regierung entschlossen, das Riesenflugboot « Lieutenant de Vaisseau Paris» von der Latecoere-Gesellschaft für 24 Millionen Francs zu kaufen. Die Ausbesserungen an dem grossen, sechsmotorigen Flugboot, das unlängst beim Starten mit Segelbooten karambolierte und stark beschädigt wurde, sind beendet; dem Vernehmen nach will man demnächst mit den ersten Versuchsflügen auf der Strecke. Frankreich—Buenos Aires beginnen. Die Lateco&re-Gesellschaft beabsichtigt den Bau von drei weiteren Flugbooten dieses Typs, die nach zufriedenstellenden Versuchsflügen ebenfalls" in den Südatlantikdienst eingestellt werden sollen. Ob sich aber ein Fluggastverkehr über den Südatlantik mit solch einem Flugboot als wirtschaftlich erweisen wird, ist mehr als zweifelhaft. getroffen worden. Insbesondere ist keinerlei Pool-Abkommen getroffen, sondern de Janeiro werden sich einschliesslich der Die Kosten eines solchen Fluges nach Rio das Uebereinkommen- beschränkt sich lediglich auf die gemeinsame Regelung der beilaufen, denen eine Einnahme von nur 208,000 Amortisationsquote auf 800,000 Franken bederseitigen Flugpläne. Die französische Regierung ist entschlossen, ihre schon seit län- dieser langen Strecke nur 16 Menschen be- Franken gegenübersteht, da das Flugboot auf gerer Zeit bestehenden Pläne hinsichtlich fördern kann. Die Passage für einen Fluggast würde beim französischen Personen- eines eigenen Personenluftverkehrs über den Südatlantischen Ozean auch weiterhin zu luftverkehr über den Südatlantik rund 2500 verfolgen. Dafür sind wohl weniger wirtschaftliche Gründe massgebend als vor allem gast des Luftschiffs Graf Zeppelin nur 1500 sFr. betragen, während sie für einen Fahr- die Rücksicht auf das politische Prestige, das Mark beträgt. Ganz davon abgesehen, dass •JS Frankreich angebracht erscheinen lässt, der' französische Tarif wesentlich höher ist, bietet aber das Luftschiff für die Beförderung von Personen weit grössere Bequemlichkeiten. Aus diesen Ueberlegungen heraus kann man wohl feststellen, dass einstweilen dem Luftschiff Graf Zeppelin auf seinem Südamerikadienst auch bei der Verwirklichung dieser französischen Pläne kein ernsthafter Wettbewerber entstehen wird. Internationales Segelfluglager Jungfraujoch, 3460 m ü. M. Das vom 4.—18. September dieses Jahres zur Durchführung gelangende 1. Segelfluglager auf Jungfraujoch hat bei den Segelfliegerkreisen grosses Interesse gefunden. Der Schluss des Anmeldetermins fällt mit dem Ende dieses Monats zusammen. 4—6 deutsche Piloten werden mit 5—7 Flugzeugen unter der Führung des bekannten Sportfliegers Ernst Udet teilnehmen. Oesterreich meldet zwei Piloten mit 2 Flugzeugen, Jugoslawien deren 4, und von der Schweiz haben sich 14 Piloten eingeschrieben. Es ist ohne weiteres anzunehmen, dass die Zahl der Nennungen noch erhöht wird. Die Veranstaltung verspricht schon heute äusserst interessant zu werden. Nationales Segelfhegerlager auf der Rigi (2. bis 4. Juli 1935). Es braucht heute wirklich eohon ein ganz bedeutendes Motorengeräusch in der Luft, bis wir modernen Menschen unseren Blick zum Himmel wenden. Wenn aber der Blick eines noch so modernen Erdenbürgers an einem schnittigen Segler hängen bleibt, dann kann man es erleben, dass eine freudige Erregung durch die Menge geht, die sich um den Entdecker bald versammelt hat. Stolz •wie ein Raubvogel und zart wie ein Wesen aus einer anderen Welt, gleitet das Segelflugzeug über die Gegend, steigt hinauf mit dem Wind, wolkenwärts, himmelwärts. Fürwahr, ein erhebender Anblick. Man begreift, dass der Segelflieger seinem Sport mit Leib und Seele verschrieben ist. Noch ist der Segelflugbetrieb bei uns in der Schweiz jung. Und dooh wird in aller Stille gearbeitet und trainiert. Hie und da hört man durch die Presse von Spitzenleistungen, die von dieser seriösen Gruppenarbeit erzählen. Aber selten vernimmt die Allgemeinheit von der fleissigen Kleinarbeit, die in diesen Gruppen geleistet wird. Die Segelflieger lieben grosses Geschrei nicht, sie sind still und bescheiden wie ihr Flugzeug. Trotz dieser Bescheidenheit ist es angemessen, auch dem femstehenden Laien einmal einen Blick in den Segelflugbetrieb zu gewähren. Im Monat Juni haben in 27 Segelfluggruppen 283 Piloten regelmässig geübt. Mit 57 Flugzeugen wurden 1803 Starte vorgenommen und eine totale Flugzeit von 179 Stunden 57 Minuten und 32 Sekunden erreioht. Ist diese Bilanz nicht ein beredtes Zeugnis von der Begeisterung dieser Leute? Und nun werden sich die Besten unter diesen Piloten am 2., 3. und 4. August 1935 auf dem Bigi ein Stelldichein geben. Aus der ganzen Schweiz treffen sich die Piloten zum nationalen Segelfluglager, das neben den drei wichtigsten Konkurrenzen, nämlich einem Streckenflugpreis, einem Dauerund einem Höhenflugpreis, auch noch den Ausscheidungen für das internationale Lager auf dem Jungfraujoch, das im September stattfindet, dient. Auf alle Fälle ist es die bedeutendste nationale Veranstaltung, und Pilotennamen wie Bauer, Rebsamen, Madöry von Basel, Hessel, Ölten, Sandmeier, Lenzburg, Krebs, Grenchen, Wiedmer, Wynental, Suter und Schurter, Bern, Baroni, Godinat, Vögeli, Burger und Berna, Zürich, werden unter der Leitung von Ing. A. Hug hervorragenden Sport zeigen. Der Streckenflugpreis, gestiftet von der «Sport- Illustrierten», wird gewertet nach der geradlinigen Distanz zwischen Start und Landung in einmaligem Flug. Der Preis wurde 1932 erstmals als Wanderpreis ausgetragen. Der Dauerflugpreis, eine Stiftung der Hotels Rigi-Kulm und Staffel, fällt dem Piloten zu, der während des Lagers die grösste Flugzeit erreioht. Als Einschränkung gilt, dass durch denselben Flug nicht einer der beiden andern Preise gewonnen wird. In der dritten Konkurrenz, dem Höhenflugpreis, gestiftet von den Hotels Bellevue und Kaltbad, bleibt der Pilot Sieger, der während des Lagers die grösste Höhe über Start erreioht. Für die ganze Organisation zeichnet die Segel« fluggruppe der Sektion Zürich des Aero-Glubs der Schweiz. Es wäre zu wünschen, dass durch eine rege Teilnahme, die mit einer immer schönen Rigifahrt verbunden werden kann, den Segelfliegern für ihre fleissige Arbeit Anerkennung gezollt würde. Sind die Witterungsverhältnisse einigennassen günstig, wird niemand unbefriedigt die Rigi verlassen. Buchevf^sch Volckmanns Baupläne flugfähiger Flugmodelle. 15. Bauplan: Rumpfrekord-Modell von A. Lippmann sen. mit textlichen Erläuterungen. Preis RM. 1.40. Verlag C. J. E. Volckmann Nachf., G.m.b.H., Berlin-Charlottenburg 2. Die grösste Freude jedes Modellbauers ist es, mit seinem Modell Erfolge bei Wettbewerben _ zu erzielen, Erfolge werden hierbei in erster Linie durch eine sorgfältige Konstruktion gewährleistet und diese wiederum ist das Resultat erfahrener Flugmodellbauer. Der Name Lippmann wird den meisten Modellsportlern bekannt sein, hat er doch mit seinem Rumpf-Rekordmodell bei den Reichswettbewerben 1933 und 1934 den Wanderpreis des Deutschen Luftsport-Verbandes endgültig gewonnen. Mit dem vorliegenden Bauplan übergibt er nun seine Erfahrungen der Modellbauwelt. Der Bauplan 15 ist eine getreue Wiedergabe des Siegermodells. Die feine Durchbildung der einzelnen Bauteile lässt erkennen, dass Lippmann ein ebenso guter Statiker wie Aerodynamjker ist und dieser Bauplan wirklich die Summe seiner Erfahrungen enthält. Das Rumpf-Rekordmodell bat im Kraftflug bis zu 295 m Strecke erreicht. Seine guten Gleitflugeigenschaften bewirken, dass das Modell nach einem Steigflug im Gleitflug mit stehender Luftschraube weite Strecken erreicht und bei günstigem Wetter gut segelt. Im Thertnikflug ist schon eine Flugzeit von über einer Stunde erflogen worden. MOTOR OIL S C H W -E-T Infolge Nichtgebrauchs billig zu verkaufen 1 PONTIAC-Limousine 4türig, 6 Zyl., 16 PS, Jahrgang 1929, wenig gefahren und sehr gut erhalten. 11692a Anfragen erbeten unter Chiffre 14986 an die Automobil-Revue. Bern. BIANCHI Limousine, 4/5 PL, 7 PS, in sehr gepflegt. Zustd., mit Koffer, zu verkaufen, ev. Tausch gegen Elektro- Maschinen. 68692 Gebr. Wolf, Elektro-mech. Werkstätte, Zürich 5, Langstrasse 210. Telephon 51.894. 68692 Texto'uch zu Fhi- VAUXHALL- Cabriolets 0, 12 und 16 PS. Ausführung: 2- und 4 türig, in gediegener, schweizerischer und englischer Qualitätsarbeit. Produkt der General-Motors-Continental S.A. A.G. Vertretung AGENCE AMERICAINE, Zürich 8 LANCIA-Occasionen: 1 4türiges Cabriolet Dilambda, 8 Zyl., 20 HP., revidiert, gr. Koffer, bequemer Reise- Wagen. 1 2türiges Cabriolet Dilambda, aus erster Hand, tadellos gepflegt, 6fach bereift. 1 Torpedo Lambda, 7te Serie, 12 HP., rassiger Wagen, Lederpolsterung. Alle Wagen kontrollbereit zu sehr interess. Preisen. Baumberger & Forster A.-G. Zürich 1, Stampfenbachstr. 12 Tel. 41.6 Seltene OCCASION ! CAR ALPIN 14 pl., 17 PS, erst 41000 km gefahren, in bestem, einwandfreiem Zustande, wird sehr vorteilhaft abgegeben. 11367 Interessenten wollen sich melden unter Chiffre 14996 an die Automobil-Revue,. Bern. Zu verkaufen CHEVROLET Personenwagen 14 PS, 4 Zyl., Mod. 28, 4tür., 5pl., in prima Zustand, Fr. 950.—. Anfragen unter Chiffre 14987 an die 11959 Automobil-Revue, Bern. kommt ins asfital ÜBER BRDNIG INTERLAKEN ODER GRIM5EL IRINGEN GRATtf- PROJPECTE DURCH VERKEHRfVEREIN MEIRINGEN eri r . it IN MEIRINGEN jpieltage: Nachm. Hoollhr: 21.üu!i. 4.18.25". Aug. Atofc. 20.15 Uhr? 20Juli. 1,3, tt,1*,ii» HUMBER Karmann-Cabriolet, 4/5 Pl. in sehr gutem Zustande, wegen Nichtgebrauch billig abzugeben. Kassapreis Fr. 3500.—. Offerten unter Chiffre 68721 an die Automobil-Revue, Bern. Seltene OCCASION Cabriolet 6 PS, Modell 1935, umständehalber günstig zu verkaufen Offerten unter Chiffre Z 3420 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen DELAGE Limousine m. Rollverd., 6 Zyl., 16 PS, 7/8pl., Lederpolster, 2 Reserverad, Offerten gefl. unter Chiffre 68728 an die Limousine, Modell 1935, 6-Zylinder, .10 PS.- - -. vorne, neue 12-V.-Batt., gr. Gepäcktr., Zust. neuwert. Rigi-Garage, Arth. Telephon 123. 68674 Sechszylinder, 14 PS, hydr. Bremsen, splitterfreies Glas u. allem modernsten Komfort, fabrikneu, m. Garantie, zu sehr billigem Preis verkäuflich. Sehr rassig und sparsam im Betrieb. Offerten unter Chiffre Z 3395 an die Automobil-Rovue, Büro Zürich. liefert Ihnen sofort gebrauchte Bestandteile, wie: Motoren, Getriebe, Achsen, elektrische Apparate für alle Arten und Marken, Standmotoren für Landwirte, fertig mit Gestell und Rädern. . 11377 Teleph. Aufruf Nr. 41 4 172 und Sie werden bedient. STUTZ i 8 Zyl., 23 PS, 7/8 PS, 46 000 km, passend für Taxameter oder Hotel. Kleiner Wagen wird in Zahlung genommen. W. Seh mit), Brugg. Tel. 444. Erstkl, Amerikaner- Limousine Autoabbruch Bern-Ostermundigen, Hans Zysset Zu verkaufen SELTENE OCCASION! Weg. Krankheit sof. ganz vorteilhaft zu verkaufen OPEL Automobil-Revue, Bern/ Zu verkaufen CAR ALPIN BERLIET-Chassls, moderne Stromlinien-Karosserie, Schiebedach, Plüsch-Polster. Günstige Zahlungsbedingungen. 68469 Carrosseriewerkstäfte Schild, Grenchen. Zu verkaufen PEUGEOT 301 COMMERCIAL in prima Zustand, Modell 33, wegen Nichtgebrauch sehr billig. 68636 W. Thut & Co., Möbelwerkstätte, Möriken (Aargau). Lancia-Lambda Torpedo 12 PS, 7. Serie, sehr gut. erhalten, für Fr. 2300.— tu verkaufen. 10829 Eggmann, Lessingstrasse 1, Zürich. Tel. 53.223.