Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.066

E_1935_Zeitung_Nr.066

Bf' AUTOMOBIL-REVUE

Bf' AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N° ofahr&r nahmt RUCKS bitte ianasom ' DIE NEU ERÖFFNETE SCH WÄG ALP- STRASSE Die neue Strasse bei der Steinfluh. Bild rechts: Eine englische Gesellschaftsreise per Auto nach der Schweiz. Dieser Tage ist erstmals eine ganze Kolonne englischer Autoriiohilisten als - geschlossene Reisegesellschaft nach der Schweiz gekommen. Es handelt sich um die Teilnehmer eines internationalen Austin-Rallye. Die zahlreichen Gäste wurden offiziell von Vertretungen des A.C.S. und T.C.S.. in Verbindung mit der Schweizerischen Verkehrszentrale, im Lido in Luzern empfangen. Unser Bild zeigt die Gesellschaft beim Tee. Herr Dr. Senger, von der S. V Z. (stehend), begrüsst die Gäste in englischer Sprache. Rechts von ihm im Vordergrund Dr. Riedweg, Präsident des A. G- S. Luzern. und Stadtpräsident Dr. Zimmerli. Die Kehren der Schwägalpstrasse oberhalb dem Kräzerli (im Hintergrund sichtbar). Ueberland-Autobus mit Schlafkabinen. Zwischen Chicago und Kalifornien ist ein regelmässiger Autobus-Reiseverkehr eingerichtet worden, der die Passagiere in luxuriös eingerichteten Fahrzeugen bequem und rasch über die 3500 km lange Strecke befördert. Links : eine der Kabinen, die in Schlafräume umgewandelt werden können. Rechts: der neue Pullman der Landstrasse, der es in bezug auf Fahrkomfort mit den Expresszügen aufnimmt. ILSaOSSER PREIS DI» SCHI Noch vielseitiger und spannender als 1934! Dar II. Gross» Preis der Schweiz im Zeichen eines Grosskampfes zwischen den führenden Fabrikmannschaften u. Einzelfahrern Europas. Gelegenheit! HANOMAG 4 Zyl„ 8 HP, Sport-Limousine, neu, 4pl., 2 Türen, 4 Glacen, Schiebedach, Koffer etc., prächtiges Modell 35, wird bedeutend unter Preis abgegeben.. — Anfragen unt. Chiffre 15033, an die 7055 Automobil-Revue, Bern. 3 Kurse im Tag Preise: Einfach Fr. 140.—, Retour Fr. 248.—, ausserdem spezielle Pauschalpreise inkl. Hotel in London. Billette: Reisebüros und ALP AR. Telephon 44.044 Wegen vorgerückter Saison verkaufen wir eine Anzahl fabrikneue, erstkl. Amerikaner- CABRIOLETS Mathis 6 HP, 4plätzig. Torpedo, nur ca. 24000 km gefahren, mit separatem Ladebrückli f. 300 kg Tragkr., Sechszyl., 17 PS, mit moderner Schweizer Karosserie, zu äusserst niedrigen Preisen wie noch nie. Anfragen unter Chiffre ä Fr. 250.— netto Kassa. Offerten unter Chiffre_ Z 3445 an die 11843 15041 an die 11727 Automobil-Revue. Bureau Zürich. Automobil-Revue. Bern. Gesellschaftsfahrten der Automobil-Revue Unsere erste Gesellschaftsreise in die Dolomiten, die Sonntag, den 4> August zu Ende ging, war infolge vorzüglicher Organisation und gutem Wetter ein voller Erfolg. Die Teilnehmer an der Oesterreichfahrt sind letzten Samstag in Ragaz gestartet. Da das Interesse für unsere Reisen weiterhin sehr grosa ist, haben wir vorgesehen noch eine weitere durchzuführen. Zur Weltausteilung nach Brüssel. Mitte September. Von Basel durch die Vogesen und über Verdun (Besichtigung der Forts). Zurück über Köln, Koblenz, durch das Rheintal über Bingen nach Frankfurt, auf der neuen Reichsautobahn nach Heidelberg, dann durch das Neckartal und den Schwarzwald. Jeder Teilnehmer fährt im eigenen Wagen. Wir besorgen einen erfahrenen Autotouristen als Reisebegleiter, Unterkunft and Verpflegung (Frühstück, Mittag und Abend) in guten Hotels, Führung in Städten usw., alles einschliesslich Bedienung und Taxen. Wer sich für diese Fahrten interessiert, wende sich an das Touristikbüro der «Automobil- Revue», Bern. — Dauer der Fahrt nach Brüssel ca. 12 Tage. Extrazüge zu stark ermässlgten Preisen. Spezialbillette gültig für Einzelhin- . fahrt am Samstag. Zu verkaufen für Prlmaquatre- RENAULT 2/4 PL, 10,8 HP, neu bereift, neues Dach, neues Polster, tadellos gepflegter Wagen. Maschineller Zustand absolut einwandfrei. Offerten erbeten unter Chiffre 15019 an die Automobil-Revue, Bern. 1. 24. August, 16.15 Uhr: Preis vom Bremgarten, Nationales Rennen für Sport« und Rennwagen, über 100 km. 29 Nennungen. 2. 25. August, 10.15 Uhr: Preis von Bern, infern. Klein» wagenrennen für Voituretten, über 150 km. 21 Nennungen. 3. 13.30 Uhr: II. GROSSER PREIS DER SCHWEIZ, über 500 km. — 20 Nennungen,worunter Stuck, Chiron, Caracciola, Nuvolari, Varzi, Etancelin u. a. m. Eintrittspreise: Nationales Rennen Fr. 2.—• Zuschlag für Sitzplätze Fr. 2.— Fr. 3.50 Zuschlag für Sitzplätze Fr. 3.50 bis 19.50 Kleine Trainingspreise Fr. 1.10 bis 2.— Vorverkauf durch Renniakretariat Barn, Waisenhausplatz 2, (Tel. 23.813) oder ACS-Sekretariat« in Aarau, Basel, Bicl, Genf, Lausanne* Lugano, Luzern und Zürich. Fr. 980.- BERN 55 "flllRIIRT IMS Autoheber ohne Längsträger, sodass die Unterseite des Wagens vollkommen frei bleibt und alle Arbeiten ungehindert ausgeführt werden können; hydr. Zweisäulenlift, Hebersäulen in der Distanz von 2 bis 4 m beliebig verstellbar, geeignet für alle Personen- und Lieferungswagen. Bewährte und preiswerte Schweizer-Konstruktion OTTO SIEBENflANN Autowerkstatt© Tel. 54.41 Matzingen (Thrg.) Eme'Kleine flnseige" in der 'fluloinobil-Renne'lohnt «ich. Druck. Cliches und Verlas: HALLWAG A.-G.. Hallersche Buchdruckerei und Waznersche Verlaisanstalt. Bern. 12016

II. Blatt BERN, 16. August 1935Automobil-Revue Tedin. Run«! Die moderne Karosserie beeinflusst die Kühlung. Die Ueberhitzungserscheinungen im Mechanismus des Automobils haben gegenüber Jrüher eher zu — als abgenommen. Eine wesentliche Mitschuld trägt daran unzweifelhaft die moderne, auf Verminderung des Luftwiderstandes hin gebaute Karosserie. Mit der reichlichen Bemessung der Kühllufteintrittsöffnung und der Kühlerfläche allein ist es nicht getan. Gerade die in den letzten Jahren zu beobachtenden Ueberhitzungs-Störungen haben sehr häufig mit der Wasserkühlung nichts zu tun. Betrachtet man einen modernen und einen älteren Wagen von vorn, so lässt sich unschwer erkennen, dass beim erstem ein viel grösserer Teil der aufprallenden Luftmassen nach oben hin abgelenkt und über die Karosserie weggeworfen wird. Im Gegensatz dazu wird die unter dem Wagen durchstreichende Luftmenge immer kleiner. Als erste typische Folgeerscheinung lässt sich fast immer eine stärkere Erhitzung des Kurbelgehäuse-Oels konstatieren. Liegt das Kurbelgehäuse mehr oder weniger im Windschatten, so kann das in ihm befindliche Oel Temperaturen annehmen, bei welchen seine Durch die tief hinahreichenden. Vorderrad-Kotflügel und Verschalungen der modernen Karosserie •wird der Zutritt des Fahrtwindes zum: Wagen- ~ * unterteil stark" erschwert." Auch die Ausbildung des Wagenhinterteils -wirkt sich für den Abflugs der Wärme von den TJebertragungsorganen, den Bremsen und den Reifen ungünstig aus. übergehen, im Schmiersystem ihrer Motoren besondere Rückkühl - Anordnungen vorzusehen. Häufiger als je beobachtet man auch die Tendenz, das Kurbelgehäuse zur Begünstigung der Wärmeabgabe mit Kühlrippen oder gar, wie bei Flugmotoren, mit durchgehenden Luftkanälen zu versehen. Aehnlich ungünstig, wenn nicht noch ungünstiger, stehen infolge der modernen Karosserie-Bauart die Kühlverhältnisse auch für das Getriebe. Die neuzeitlichen Getriebe mit ständig im Eingriff bleibenden Zahnrädern neigen ohnehin schon stärker zur Erhitzung, da vor allem das ständige Durchquetschen des Oels durch die Zahnräder die Oeltemperatur stark erhöht. Aehnliches gilt weiter für die Kupplung. Nicht umsonst sind einige Wagenmodelle mit besonders ventilierten Kupplungen ausgerüstet. Für bessere Wärmeabfuhr unter der Motorhaube wird man in manchen Fällen besonders dort zu sorgen haben, wo der Karosserie-Konstrukteur die Vorderrad-Kotflügel direkt in die Motorhauben-Seitenteile hineinwachsen Hess. Dass man auch bei dieser Bauart annähernd die gleiche Anzahl und Grosse von Ventilationsschlitzen vorsehen kann wie früher, indem man die Schlitze unter dem Kotflügel anbringt, ist in einer der Skizzen angedeutet. Wärmestauungen unter der Mo- Schmierwirkung schon sehr wesentlich herabgesetzt ist. Je schlechter aber das Oel Brennstoffzufuhrstörungen durch Gasblasen- |tprhaube haben vor allem die lästigen schmiert, desto mehr wird auch wieder der Motor zum Heisslaufen neigen. Es ist kein Zufall, wenn immer mehr Konstrukteure dazu bildung in den Leitungsrohren zur Folge, auf die hier schon häufig hingewiesen wurde. Die endgültige Gestaltung der Kotflügel wird noch eingehenden Studiums bedürfen. Die GummWachleute weisen darauf hin, dass durch vollständigen Einschluss der Räder die Reifentemperatur merklich erhöht und die Reifenabnützung deshalb gesteigert wird. Auch die Bremsen protestieren meist gegen eine allzu starke Abschirmung des Fahrtwindes schon recht bald durch Nachlassen in der Wirkung, wenn nicht gar, bei längeren Talfahrten, durch völliges Versa- gen. -s. Wo die Vorderrad-Kotflügel direkt in die Motorhaubenseitenteile übergehen, Jcann der Gefahr von Wärmestauungen im Motorraum durch Schlitze unter den Kotflügeln vorgebeugt werden. II. Blatt BERN, 16. August 1935 Eine Wagenhebebühne ohne fremden Kraitbedarf wird von einer englischen Firma .auf den Markt gebracht. Will man' den Wagen aufbocken, so braucht man nur dafür zu sorgen, dass die Triebräder des Wagens auf zwei in die Tragbalken der Hebebühne eingelassene Rollen zu stehen kommen. Versetzt man nun die Triebräder mit dem Motor Die neue Hebebühne, auf welcher sich der wagen mit eigener Kraft hochwindet, in hochgeschraubtem Zustand. in Umdrehung, als ob man anfahren wollte, so übertragen die Rollen die Drehbewegung auf die vier Hubspindeln, die ihrerseits, indem sie sich aus Bodervertiefungen herausschrauben, die Tragbalken emporheben. Das Absenken des aufgebockten Wagens geschieht ebenso einfach unter Zuhilfenahme des Rückwärtsganges. Ein neuer Fiat mit unabhängig gefederteil Vorderrädern. Die Turiner Fiat-Werke werden auf den Herbst mit einem 1%-Liter-Typ herauskommen, der stark von der traditionellen, bisher von« ihnen gepflegten Bauart abweicht. Wie aus der beistehenden Draufsicht ersichtlich, dient als Aufbaufundament statt des konventionellen Chassisrahmenseine L-Träger-Konstruktion, deren zwei Einheiten in der Mitte ein Stück weit miteinander verschweisst und vernietet sind, so dass hier eine Art Kasten-Rückgrat entsteht. Nach vorn und hinten laufen die Rahmenlängsträger wieder gabelförmig auseinander. Zur Abstützung der Karosserie dienen zwei massiv gehaltene Traversen. Die Vorderfederung ist nach dem System Dubonnet aufgebaut, jedes Vorderrad wird durch zwei übereinanderliegende, in der Fahrtrichtung schwingende Kurbelarme geführt. Der obere A Offizielle Distributoren für die ganze Schweiz von Für Fahrten zur WELTAUSSTELLUNG in BRÜSSEL empfehlen wir unsere kürzlich in neuer Auflage erschienene BELGIEN HOLLAND -Automobilkarte. Sie umfasst nicht nur die beiden Länder, sondern das ganze Zufahrtsgebiet, so im Süden bis nach Strassburg und Freudenstadt, im Westen reicht sie bis nach Paris und im Osten bis über den Rhein hinaus. Ob Sie auf dem direktesten Weg nach Brüssel fahren oder Ihre Reise zur Weltausstellung mit einem Besuch Hollands, der Schlachtfelder Verduns und Flanderns, mit einem Abstecher nach Paris oder einer Fahrt dem Rhein entlang verbinden wollen, diese einzige Karte genügt Ihnen. Sie heisst Länderkarte Belgien-Holland und kostet ohne Textteil Fr. 2.80 mit 28-seitigem Textteil „ 4.— In allen grosseren Buchhandlungen erhältlich, sonst beim VERLAG HALLWAG BERN m Ersatzteilen zu General-Motors-Konditionen Grosse Lager in Zürich, Neuchätel und Solothurn Urania-Accessoires - M. Eschler nnHHMRiiniiBBffeiiPMHnHu IBTBHI 5 Centcal-Qacaqe \ Maulbeerstrasse, im Zentrum der Stadt. Service und Hilfsdienst Tag und Nacht 5 Telephon 22.211 ' g I i •••••••••••••••••••••••••••••••••