Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.074

E_1935_Zeitung_Nr.074

Die Zufahrtsstrassen aus

Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich InO. R. Wagners CH Tourlng, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Langenthai ,Kreuz' Nimmer sollst Du starten ohne Hallwag-Karten bürgt für prima /Küche ü. Keller Dlrtkt an der Hauptstrasse. Moderne renov. Lokalitäten. Heimeliges Säli für Vereine. — Neue deutsche Kegelbahn. Terrasse, Garten. Vorzügl. Küche n. 1*. Weine. Garage. Tel. 81.060. F. Krähenbühl. Altbekannter Landgasthof. Schattige Gartenanlagen. Vorzügliche Küche und.Koller. Lebende Forellen Benzin- und Oel-Station, Garage und Reparaturwerkstätte. Tel. 51.19, Roggwil. R. Qrütter, Besitzer ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^_ Modem renoviertes H»ns. Kleine und grosse Gesell- •••^•^••••••^^•^••^^^••i schaftssäle. Zimmer mit fliessendem Wasser. Forellen. Berner Spezialitäten. Grosse, heizbare Garage. Parkplatz. Tel. 17. J. Ochsenbein-Schmidiger, Bes. T. O. S. An der Zürich-Bern-Strasse. Bestbekannt für Küche und Keller. Stets lebende Forellen. Berner Spezialitäten. Grosser Saal für Vereine. Neuer Speisesaal. Zimmer mit fliess. kaltem und warmem Wasser. Neue Garage. Telephon 7. F. KQnzli, Bes. Altrenom. Gasthof. Gr. schattiger Garten. Gr. n. kl. Gesellschaftssaal. Forellen. Diner. Z'vieri. Eig. Haus-Metzg. Zimmer v. Fr. 2.50 an. Garage mit Rep.-Werkstatt. A. Gerber-König, Besitzer. An der Strasse Willisau-Langenthal. FrenndL Lokalitäten. Grosser u. kl. Saal für Gesellschaften. Stets leb. Forellen. Zimmer v. Fr. 2.- an. Neben Beparaturwerkstätte und Garage. Tel. 2. E. Huber. Das neue HOTEL SONNE (Route Burgdorf, Lueg, Aiföltem, Huttwil) auf aussichtsreicher, sonniger Höhe, bietet Automobilisten, Passanten und Feriengästen jede Behaglichkeit. Telefon 3. Prospekte. Familie Feldmann, Bes. bei Oberdiessbach. . 1000 m ü. M. Saison Mai—Oktober. Eisen- und Gasthof z. Löwen Solbäder. • Grosse Tannenwälder. Route Thun-Burgdorf. Grosse und Garage. Tel. 1. kl. Lokalit. Garage. Kegelb. Tel. 1. Vorz. gel. Küche u. Keller, Forellen. Beide Hauser: Firn. MaUhys-Mamrhotcr Beliebter Ausflugsort der Automobiligten. • Vorzügliche Küche und Keller. - Spez: Stets lebende Forellen. • Bauernschinken. Güggeli. - Antogarage. Parkplatz. • Tel. 71. A. Holer, K'chef. Schoner Aussichtspunkt mit guter Zufahrtsstrasse. Schattiger Garten. Telephon 2.42. Gute Mittagessen. Spezialität: Burehamme. Familie Berger. Gr. Gesellschaftssaal. Zimmer mit lauf, kaltem und warmem Wasser, Bäder, Zentralheizung. Bachforellen. Grosser Garten. Geheizte Garage. Oel, Benzin. Deutsche Kegelbahnen. Tel. 3. H. Bernhard, Besitzer. 6 km ausserhalb Stadt, Strasse Thun-Interlaken. RendeZ-Vous der Automobilisten. - Bekannte Küche, offene und gesohl. Veranden. - Zimmer mit fliessend. Wasser. - Garage, Parkplatz. Telephon 42.201 ,Q. Niederhäuser. Gutbürgerliches Haus, an der Autostrasse Lyss-Btel. Vorzügliche Küche und Keller. Stets Forellen. Grosser schattiger Garten. Bäder. Auto-Garage und Park. Oel, Benzin. Telephon 55. O. König-WUthrlch. ORIGINAL-ERSATZTEILE NEU UND OCCASION Reparatu rwer kstätte GUST. BÄUERLEIN, WALLISELLEN-ZÜRICH Ob. Kirchstrasse 8 Telephon 932.188 Münsingen A.C.S. GASTHOF ZUR KALTENHERBERGE T.C.S. Herzogenbuchsee bei LANGENTHAL MURGENTHAL Gasthof Kreuz SCHONBUHL Gasthof Schönbühl Zeil bei Huttwil u£Ü!L AFFOLTERN i/Emmental Schlegwegbad T.C.S. A.C.S A.C.S. Oberdiessbach Gasthof zum Bären Hotel Sonne T T.C.S. Menxiwilegg ob Worb A.C.S. Hotel Löwen T.C.S. MURI-BERN A.C.S. Hotel Sternen T.C.S. WORRENRAD bei Lyss Hotel-Restaurant T. C. S. der nicht pfeift und rassig in der Brems-| Wirkung ist A. WUST-REBSAMEN R U T I.Zürich TELEPHON 54 an der Zürich-Bern-Strasse Vereins-Säll, Kegelbahn, Ia. Weine, lebende Forellen, Bauernschinken. Höfl. empfiehlt sich E. Qerber-WOth rieh. Telephon 2 Murgenthal Gasthof z. Sternen T.C.S, Vis-a-vis Bahnhof, grosser, neuer Saat. Neuer Speisesaal. Zimmer m. fl. Wasser. Ia. Butterküche. Bachforellen. Neue, grosse Garage. Tel. 6. Karl PIÜ38, Bes. A. C. S. T. C. S. Erstes Hans am Platz. Fliess. Wasser in allen Zimmern. Bekannt für gute Küche.n. Keller, Lebende Forellen. Grössere und kleinere Säle. Sitzungszimmer, Garage. Telephon Nr. 4. Farn. LuqinbQhl. Altbek. Haus, gänzlich renoviert. Ia. Küche. Leb. Forellen. Berner- Spezialltäten. Zimmer mit fliess. Wasser. Schöner Garten, Garage. Tel. 8. Farn. Lleohtt. 920 m ü. M. 2 km von Trubkm von Langnau. schachen. 4 Heue Autostrasse z. Kurhaus Beliebter Ausflugs- u. Ferienort. Grosse Restaurationsterrasse m. prächtiger Aussicht. Forellen. Pension Fr. 6.-. Garage. Telephon 45 Trubschachen. M. Wolf ensberger & Tanner, Bes. Beim Hotel. FROHSINN in Erlach sind gute Kunden! Gewinnen Sie dieselben durch den Autler-Feierabend AUTOMOBIL-REVUE 1935 - N° 74 i Gasthof z. Löwen HUTTWIL HOTEL MOHREN Huttwil Hotel Bahnhof Seit KURHAUS BÄREGGHÖHE Garage. Tel. 13. A. C. S. T. C. 8. Automobilisten Der englische Bremsbelag Unser Motorfahrzeug-Aussenhandel im II. Quartal 1935. Gesamtumsatz : 14,4 Millionen Fr. gegen 17,3 Millionen im Vorjahr ; Importrückgang von 3 Millionen Fr., leichte Exportzunahme. Bevor die Aussenhandelsumsätze des II. Quartals, d. h. vom April bis Juni 1935 einer nähern Analyse unterzogen werden, sei auf den Juni-Automobil-Aussenhandel kurz hingewiesen. In diesem Berichtsabschnitt beziffern sich die Gesamttransaktionen auf 1032 (1353) Stück, die zusammen mit den Zubehörteilen ein Gewicht von 1,42 Mili. (1,89) kg und einen Wert von 4,4 (5,6) Mill. Fr. repräsentieren. Für den Monat Juni ergibt sich somit ein Minderumsatz von 321 Einheiten im Gewicht von 468,930 kg und im Wert von 1,232,570 Fr. Diese Entwicklung ist gesamthaft dem Einfuhrgeschäft zuzuschreiben, während auf der Ausfuhrseite vornehmlich wegen den bekannten Kompensationsmassnahmen, eine kleine Belebung zu verzeichnen ist. Eingeführt wurden während des Monats Juni 1011 (1323) Einheiten dm Gewicht von 1,1 (1,5) Mill. kg und im Werte von 3,1 (4,4) Mill. Fr., was einer Mindereinfuhr von 312 Einheiten im Gewicht von 485,917 kg im Wert von 1,294,007 Fr. entspricht. Das schweizerische Automobilimportgeschäft umfasst im Monat Juni 954 (1271) eingeführte Automobile und Chassis, wovon 291 (523) aus amerikanischen, 263 (319) aus deutschen, 147 (138) aus englischen, 117 (143) aus französischen, 116 (133) aus italienischen, 12 (0) aus tschechischen, 8 (8) aus österreichischen, und 0 (7) Einheiten aus belgischen Automobilfabriken stammen. Unter den Einfuhrpositionen befinden sich auch 3 wiedereingeführte Wagen, nachdem diese Automobile zwecks Vornahme der notwendigen Reparaturen in ihre ausländischen Montagewerkstätten ausgeführt worden waren. Obschon die amerikanische Importquote recht stark zurückgegangen ist, beträgt sie im Juni immer noch 27,87 %, so dass nach wie vor die Vereinigten Staaten von Amerika zu unseren ersten Lieferanten zählen. Was das Ausfuhrgeschäft anbetrifft, so umfasste es im Juni 21 (20) Einheiten im Werte von 1,23 (1,17) Mill. Fr.; die Mehrausfuhr umfasst somit ein Automobil. 16,987 kg und 61,437 Fr. Als hauptsächlichste Bezüger kommen in Betracht: Deutschland, Spanien und Polen. * Während des * II. Quartals 1935 sind im Motorfahrzeug-Aussenhandel 3673 (4138) Einheiten umgesetzt worden, die ein Gewicht von 4,8 (5,7) Mill. kg und einen Wert von 14,4 (17,3) Mill. Fr. repräsentieren, was einem Minderumsatz im Werte von 2,9 Mill. Fr. entspricht. Das Einfuhrgeschäft vereinigte im II. Quartal 3605 (4085) Einheiten auf sich im Gewicht von 3,9 (4,8) Mill. kg und im Werte von 10,8 (13,8) Mill. Fr., woraus sich eine Mindereinfuhr von 480 Einheiten ergibt oder eine solche von —934,625 kg im Werte von 2,99 Mill. Fr. Der eingeführte Kilogramm-Mittelwert stellt sich im II. Quartal auf 2,74 gegenüber 2,93 Fr. in der vorjährigen Parallelperiode. Was die Herkunft der 3396 (3863) eingeführten Automobile und Chassis anbetrifft, so wurden bezogen: Aus den Vereinigten Staaten von Amerika 1095 (1657), aus Deutschland 975 (865), aus Frankreich 475 (487), aus Grossbritannien 407 (388). aus Italien 365 (411), aus der Tschechoslowakei 4$ (0), aus Oesterreich 30 (26), aus Belgien 0 (28) und aus Polen 0 (1) Stück. Bei der Beurteilung dieser Ziffern ist daran zu erinnern, dass während des II. Quartals 14 Automobile unter die Kategorie der wiedereingeführten Einheiten gezählt werden müssen, indem aus Deutschland 1, aus Frankreich 8, und aus den Vereinigten Staaten 5 Wagen nach Vornahme der notwendigen Reparaturen wieder in unser Land hineinkamen. Auf der Exportseite werden ausgewiesen : 68 (53) Einheiten im Gewicht von 919,106 kg (818,390) und im Werte von 3,58 (3,50) Mill. Fr., was somit einer Mehrausführ von 15 Einheiten, 100,716 kg und 73,277 Fr. entspricht. Hierbei ist daran zu erinnern, dass der Kilogramm-Mittelpreis von 4,28 auf 3,89 Fr. zurückgegangen ist Nachstehende Zusammenstellung vermittelt einen Ueberblick über die prozentuale Beteiligung der einzelnen Zollkategorien * an unseren Automobil-Aüssenhandelsumsätzen während des II. Quartals 1935 im Vergleich zur vorjährigen Parallelperiode. Einfuhr Ausfuhr 1935 1934 1935 1934 a 2.40 1.96 2.53 4.44 b 0.10 0.10 0.01 0.007 c 13.99 8.83 0.09 0.05 d 34.96 37.10 0.42 0.66 e 32.58 30.70 0.79 0.57 f 13.89 19.31 63.77 54.62 g 0.13 0.12 0.01 0.04 h 0.003 0.005 — — i 0.17 0.10 0.01 0.03 k 1.67 1.64 31.57 36.94 1 0.10 0.13 0.80 0.64 Aufgeteilt unter die 19 verschiedenen Bezugsstaaten verzeichnen die einzelnen ZolU kategorien * folgende Entwicklung : • Stück a kg Wert In Fr. Totti Deutschland a 69 127.62 92.988 b 7.75 4.148 0 272 1834.21 446.317 d 553 6498.57 1.448.807 e 123 1604.65 365.429 f 27 1031.29 675.969 g 1 6.40 2.950 h 23 359 1 3.88 3.401 k 101.15 105.148 1 3.83 5.578 3.051.094 Oesterreich a 11 17.11 11.127 b 1.80 698 d 27 274.62 96.780 e 3 47.29 12.900 f 9.54 6.645 i 7 42 fc 1.19 925 129.11? Frankreich a 16 23.02 15.821 b 8.67 3.505 c 5 35.39 8.000 d 379 3863.14 769.542 e 81 1084.95 294.276 f 10 362.19 193.513 g 4.09 1.412 i 1.84 775 k 17.49 16.519 1 3.50 3.400 1.306.763 Italien a 2 4.22 3.905 c 208 1447.76 567.970 d 91 1041.80 390.340 e 63 940.19 514.200 f 3 157.32 96.843 g 1.23 641 k 8.32 9.200 1 27 986 1.584.085 Belgien a 37 64.66 32.187 f 8.01 7.935 g 15 90 k 2.12 2.951 43.163 Niederlande f 38 381 k 33 310 691 Grossbritannien a 56 119.32 86.024 b 5.99 2.312 0 213 1554.06 405.293 d 166 1776.25 434.240 e 26 384.81 -99.325 f 2 156.37 98.089 g 1.63 1.038 1 2 30.03 9.371 k 7.90 12.648 1 27 3721.148.712 Spanien a 5 65 65 Norwegen k 1 30 30 Schweden a 5 74 f 55 553 k 33 315 942 Polen f 6.48 2.710 2.710- Tschechos'wakei o 43 322.88 88.131 d 5 52.10 29.836 e 1 16.95 7.600 f 1.98 1.891 k 1.26 2.740 130.198 Ungarn f 2 20 20 Rumänien f 18 120 120 Aegypten f ' 3 30 " 30 Nilderl.Indien k 1.76 2.800 2.800 Japan k 62 335 v 1 70 405 Kanada f 3.62 2.893 fc 2 30 3.923 Ver. Staaten a 15 32.37 17.905 b 1.15 500 0 1 8.43 2.800 d 276 3043.91 626.391 e 786 10952.43 2.244.600 * f 32 1360.99 520.939 g .19.81 8.003 1 14.50 4.926 k 35.84 27.465 1 45 703 3.454.232 n. Quartal 1935 a 206 38ÜU2 260.096 b 25.36 11.163 0 742 5202.73 1.518.511 d 1497 15550.39 3.795.936 e 1083 15031.27 3.538.330 f 74 3098.95 1.508.531 g 1 33.31 14.134 h 23 359 1 2 50.32 18.515 k 178.34 181.416 1 8.32 11.109 10858.100 3605 39567.64 II. Quartal 1934 a 219 405.34 270.889 b 2 26.27 13.674 c 556 4001.68 1.223.890 d 1909 20749.60 5.141.704 e 1143 16658.59 4.254.506 f 255 6753.07 2.675.924 g 42.63 16.495 h 1.47 799 i 1 33.68 13.820 k 1 226.86 14.70 227.925 17.78113857.407 4085 48913.89 Abnahme der Einfuhr 480 9346.25 8.999.307 Nach wie vor stehen auch im II. Quartal die Vereinigten Staaten an der Spitze unserer Lieferanten, und zwar haben wir für 31,81 (41,41) % des gesamten Bedarfes amerika- *) Liste der Zollkategorien. a) Motor-Zwei- und Dreiräder, ohne Lederüberzug (Position 913 a); b) Motor-Zwei- und Dreiräder, mit Lederüberzuj (Pos. 913 b); c) Automobile und Chassis im Stückgewicht unter 800 kg (Pos. 914 a); d) Automobile und Chassis im Stückgewicht zwischen 800 und 1200 kg (Pos. 914 b); e) Automobile und Chassis im Stückgewicht zwischen 1200 und 1600 kg (Pos. 914); f) Automobile und Chassis im Stückgewicht über 1600 kg (Pos. 914 d); g) Karosserien aller Art für Automobile (Position 914 e); h) Elektrokarren (Pos. 914 s); i) Traktoren ohne Karosserie (Pos. 914 g); k) Elektrische Apparate zum Anlassen, zur Zündung, zur Beleuchtung und Fahrsicherung für Motorfahrzeuge und Fahrräder; Scheibenwischer und andere Apparate, sowie Teile von solchen (Pos. 924 c); 1) Kilometerzähler für Motorfahrzeuge (Position 924 d);

W» 74 — 1935 AUTOMOBIL-REVUE 13 nisdien Automobilerzettgnisse aufgenommen, gegenüber 28,09 (24,44) % aus Deutschland. An dritter Stelle folgt Italien mit 14,58