Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.089

E_1935_Zeitung_Nr.089

8 AÜTOMOBIL-PEVUE

8 AÜTOMOBIL-PEVUE 1935 - !f» 89 Zu kaufe** gesucht AUTO Limousine oder Cabriolet, Occasion, Ms 16 PS, nicht der mit Saurer-Diesel-Motoren vertraut ist und sich unter Mod. 1931. In Gegentausch wird offeriert: über Ferntransporte ausweisen kann. — Offerten mit 1 kompl. neues Doppelschlafzimmer u. 1 neuer kombinierbarer Kasten-Radioapparat. Publicitas, Thun. Photo und Zeugnissen unter Chiffre K. 9344 T. an 69813 Offerten unter Chiffre 69802 an die Automobil-Revue. Berti. Zukaufen, gesucht 1 Sattelschlepper m nur prima Zustand und nur reelle, günstige Occasion. Offerten mit Bild unter Chiffre 69771 an die Automobil-Revue. Bern. Zu kaufen gesucht 10-Tonnen-Zug G e s u c h t tüchtjger, solider, unverheirateter Lastwagen-Chauffeur Marke INTERNATIONAL, DODGE. STEWART etc Prima Zustand und reelle Occasion! Offerten unter Chiffre 69769 an die Automobil-Revue, Bern. Occasions- Sport-, ev. Rennwagen er. nur Motorwagen, Marke SAURER od. BERNA, neueres Modell, Rohöl. — Genaue Angaben mit äus-nichserstem Preis u. Photo erb. unt. Chiffre 69770 an die unt Chiffre 69817 an die über 10 PS. Offerten Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht 5-Tonnen-Wagen Zukaufen gesucht gegen Barzahlung 23jähnger, solider zuverlässiger un< TAXAMETER- CHAUFFEUR ruhiger Fahrer, Deutsch u. Französ. sprechend, such Stelle in Garage oder zu Privat. Gute.Zeugnisse u. 2jährige Werkstattpraxis vorhanden. Würde auch Haus- und Gartenarbeiten verrichten. — Offerten an A. Dörig, Friedegg, Gossau (St. GallenX 69799 Karosserie Waönerei Schlosserei Sanierei lerei Seriöse Firma übernimmt Transporte m. 10-Tonnen-Lastzug, ev. 6-Tonnen-Kipper. Offerten sind zu richte» fent. Chiffre 69756 an die Automobil-Revue, Bern. Einachser- Anhänger für 1500 kg Nutzlast. — Sehr vorteilhaft in Preis und Konditionen. 10905 R. Blum, Anhängerbau, Basel, Blotzheimerstr. 29. Telephon 45.616. ••«.*.*..*..«..*..*..*.*.»«.*..*.***.*.*..**.*.*•*. Wegen Aufgabe d. Vertretung verkaufe ich einige hundert Liter UNITOL (Oberschmieröl) sowie einige hundert Liter UNIBLANK (Autopoliermittel), alles zusammen zu nur 100 Fr. Offerten unter Chiffre 69816 an die Automobil-Revue, Bern. •••«••••»«»«••»*•««««••»• Prächtiger Ausflugsort und Kuraufenthalt. Küche und Keller bekannt sorgfältig gepflegt. Grösste Garagen am Untersee. Reparaturwerkstätte. Tankanlagen. Elektr. Pneupumpe. Herrliche Strandbäder und Gärten. Tel. 13* Bes.: Frau E. Heer, Mitgl. des A. C. S. und T. C. S. Zu verkaufen 2sitziges Schul- u. Sportflugzeug startbereit, in tadellosem Zustande, infolge Abreise äusserst günstig. Hangarmiete bis im Frühjahr bezahlt. — An Zahlung würde gebrauchter Personenwagen, nicht über 7 Steuer-PS, genommen, Zu vermieten in Zürich 2 Das Inventar müsste käuflich erworben werden. Offerten unter Chiffre Z 3571 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. An Autofachmann ist an bester Lage Basels guteingerichtete 69774 Servicestation und Reparaturwerkstätte pachtweise oder käuflich per sofort günstig abzugeben. — Offerten an Postfach 310, Basel 1. Diverses Ermatingen am Untersee Kurhaus Hotel ADLER MARTINI-Bestandteile neu und Occasion Spicher & Cle., Garage, Fribourg Neue Telephon-Nr. 1700. 10711 Anfragen unter Chiffre 69823 an die Automobil-Revue, Bern. Bomat EIGENHEIM dweh wo 11 e rs Zu verkaufen ~3PC eventuell zu vermieten Occasionsdonn verlangen Sie die neue, reich illustrierte Broschüre einer der bedeutendsten schweizerischen Firmen, die im Bau von Eigenheimen spezialisiert ist. Sie finden darin wertvolle Auskünfte über die schnellen, rationalisierten Methoden, dank welchen wir Ihnen ein Haus von dauerndem Wert zu einem bescheidenen Preis bauen können. N WERKE Zu mieten gesucht auf Frühjahr 1936 an vorzüglicher Lage mittlere Auto- Garage mit oder ohne Werkzeuge, event. mit Service-Station. Offerten unter Chiffre 69800 an die Automobil-Revue, Bern K L E R HANS ZYSSET Auto- u. Motorradabbruch, Verwertung von Bestandteilen, Ostermundigen - B ein, Telephon 41.172, lief ert Ihnen alles für Ihre Maschinen, wie: Motoren, Getriebe, Achsen, elektr. Apparate,: Kühler, Räder, Bahinen, Pneus, Kugellager etc. Anhänger in Leichtmetall und Stahl Chauffeur- Mechaniker (Militärfahrer), mit längerer Fahrpraxis auf Lastwagen, ZJV* sucht Stelle auf Lieferungs- öder Lastwagen. Zeugnisse stehen zu Diensten. 69727 Ernst Schärer, Chauf- Eeur-Mech., Wildegg (Kt. Aargau). mit Kenntnissen der Automobilmechanik, Kipper, Umbauten u. Reparaturen, pneumatische sucht Stelle Bremsen, Lastwagenbrükken, bei ! M. Frosch, Anhängelbau, Zofingen. Telephon Nr. 81.281. 6949B Zu verkaufen: Liegenschafts-Markt an Ia. Lage, gut eingerichtete 11717 Auto-Reparatur-Werkstätte FRIBOURG Junger, lediger, gewandter CHAUFFEUR, mit Be- Kühlerhousse 15.- SchneekeHen, Gummi 40.- willigung für Luxus-, lieferungs- und Lastwagen, Drahtspeichenrad 25.- Dewandre-Bosch-Servoguter Wagenpfl., Deutsch, Bremsapparat 60.- Französ. u. ItaL sprech., alles zu Hupmobile 1929. iueht Stelle (bevorzugt auf Oelpumpe mit Zählw. 20.- Lastwagen). Kaution könnte geleistet werden. Off. Zündverteiler Buick 1928, Fr. 15.- (neu). sind zu richten an Max Anfragen unter Chiffre Stirniniann, Waldheimstr. 69819 an die Nr. 16, Bern. 69807 Automobil-Revue, Bern. Interessenten für TZ€€en mit Gelagen sind fast ausnahmslos Automobil-Besitzer und regelmässige Leser der „Automobil - Revue". Haben Sie solche Objekte zu verkaufen, dann machen Sie eine „Kleine Anzeige" in die „Automobil - Revue" Junger, tüchtiger 22j ähriger Mechaniker sucht Stelle n Garage als VOLONTÄR ute Zeugnisse stehen zu Diensten. — Offerten sind zu rieht, an Otto Wernli, Mechan., Schinznach-Dorf (Aargau). 69798 Junger, 20jähriger Chauffeur in Privathaus od. Garage, orzugsweise in der deutschen Schweiz. Offerten unter Chiffre 69806 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen: K.W.-Cabriolet, Mod. 1935 Schweiz. Luxus - Ausführung, tausend km gefahren, mit Fabrikgarantie Fr. 3400.— D.K.W.-Cabriolet, Mod. 1934 Spezial- Ausführung, mit neuem Motor, Garantie Fr. 2500.— ORD, Mod. 1933, 10 PS. ämousine, 2 Türen, wenig gefahren Fr. 2500.— Hudson-Cabriolet, Mod. 1935 /4 PL m. Spider, 6 Zyl., 8 PS, erst 9000 km gef. Fr. 5200.— CHEVROLET 1934 Limousine, 2 Türen, 6fach bereift, Koffer Fr. 3500.— Offerten unt. Chiffre 15155 an die Automobil-Revue, Bern. Aussergewöhnl. Occasion! Terraplane 13 PS, 2 PL, Coupe, Mod. 33, mit 2 Notsitzen, in jeder Beziehung wie neu. Offerten unter Chiffre 3570 an die Automobilievue, Bureau Zürich. Kessler-Maag Feldeggstrasse 88 Zürich 8 Telephon 28.122, ausser Gesch. 25.492. OPEL CABRIOLET, 4p I, 9 HP, Modell 1932/33, Fr. 2100.— FIAT BALILLA, 4pl., 5 HP, Modell 1933, Fr. 1600.— LA SALLE LIMOUSINE, 6/7-P1., Modell 1929/30, Fr. 1700.— OAKLAND SEDAN, 17 HP, 4/5 Pl. Fr. 850.— 4 5-t-Lastwagen mit Diesel-Motor, frisch revidiert, wie neu, wird sofort zu günstigen Bedingungen, ev. auch mit Kipper, abgegeben. 12028 Offerten unter Chiffre Z 3547 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Druck, Cliches und Verlag: HALLWAG A.-G., Hallersche Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. Prachtvolles CABRIOLET HILLMAN, 6 Zyl., H PS, Mod. 1935, 4 PL, Schweiz. Karosserie, mit allen Schikanen(Ausstellungsobjekt), fabrikneu, äusserst günst. zu verkaufen, eleganter rassiger Wagen. — Ferner MERCEDES 170, 6 Zyl., 9 PS, Schwingachs-Modell 1933, 4 PL, Limousine, nur 28 000 km gefahren, aus Privathand. Zu erfragen unt. Chiffre 69818 an die Automobil-Revue, Bern. 2-4-Plätzer CITROEN Typ C4, 8 PS, Coupe, mit 2 Notsitzen, sehr gut erhalten, mit Schneeketten, Kühlerdecke etc., komplett ausgerüstet, für Fr. 750.-. P. Bachmann, Werdgasse 56, Zürich 4. Telephon 35.052. 69793 Q+fMA Bildschönes 2pl. Speziali Cabriolet MERCEDES- BENZ Kompressor 8 Zylinder Doppel - Schwingachsen, Schnellgang, autom. Zentralschmierg., sehr schnell nur 22 000 km, in neuwertigem Zustand, ausser-< gewöhnliche Gelegenheit I Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Badenerstrasse 119, Zürich. Telephon 51.693. FORD Limous., 1931, 17 PS, sehr gut erhaltener und absolut zuverlässiger Wagen, ist umständehalber billig zu verkaufen. Ev. Tausch m. Kleinauto. Anfragen unt Chiffre 69785 an die Automobil-Revue, Berti Ein französischer Arzt, Dr. Ä. Gervais, bringt unter diesem Titel eine Schilderung dessen, was er im Laufe einer zehnjährigen Praxis als Leiter einer Medizinschule im Innersten Chinas erlebt hat, was er im täglichen Kontakt mit dieser uns so fernstehenden Rasse gesehen und welch eigenartige Erfahrungen er gesammelt hat. Klar und unkompliziert entrollt sich ein fesselndes Bild über die eigenartigen Lebensauffassungen und Gebräuche des „Landes der Mitte", wie es noch nie eindringlicher und mit besserem Verständnis geschildert wurde. Umfang 264 Seiten mit zahlreichen Photographien. Preis: Kart. Fr. 6.25, geb. Fr. 8.15. In allen Buchhandlungen und Kiosken erhältlich, wo nicht beim Wilhelm Goldmann-Verlag Auslieferungsstelle Bern, Viktoriarain 16

89 II. Blatt BERN, 5. Nov. 1935 N» 89 II. Blatt BERN, 5. Nov. 1935 Techn. Rundschau Zwei originelle neue Wagentypen. Dass trotz der Standardisierung der Grundformen, die in den letzten Jahren im Autobau festzustellen war, der Phantasie des Konstrukteurs immer noch unermesslicher Spielraum zur Verfügung steht, lehren die zwei folgenden Beispiele. Im ersten Fall handelt es sich um das Bauprojekt eines Wagens, das der Amerikaner Edwin A. Koch in manchen Einzelheiten hat patentieren lassen. Der zweite englische Entwurf ist schon praktisch verwirklicht und fand durch seine Originalität an der Londoner Olympia-Schau viel Beachtung. Die amerikanische Konstruktion, die durch die Abbildungen 1 und 2 skizzenhaft wiedergegeben ist, zielt hauptsächlich auf Erhöhung des Fahrkomfortes ab. So wurde vor allem der Passagierraum noch weiter nach vorn verschoben. Aus Abb. 1 ist zu erkennen, dass die Benutzer des Vordersitzes ihre Beine in einer weit in den Motorraum hineinragenden Nische verstauen können und dass die Passagiere im Fond ungewöhnlich weit vor der Hinterachse sitzen. Die Sitze sind sowohl waagrecht verschiebbar, wie auch in der Höhe und in der Neigung verstellbar. Ihre Polsterhöhe ist bedeutend grösser gewählt als normal. Da auch die Kopffreiheit der Passagiere, d. h. der Abstand vom Kopf der Passagiere bis zur Wagendecke, ungewöhnlich gross angenommen ist, erhält zwar der Wagen einen anormal hohen Gesamtaufbau, woran man sich aber, nach der Ansicht des Konstrukteurs, ohne weiteres gewöhnen können sollte, wenn man die viel grössere Bequemlichkeit gegen die nur unwesentlich Ahb. 2. Vorderansicht und Aufriss des Wagenprojektes von Koch. Abb. 1 (links unten). Längsschnitt durch den Koch-Wagen, aus dem die gewölbte Spritzwand, die hohe Anordnung des Lenkgetriebes und der nach vorn verschobene Passagierraum ersichtlich sind. Abb. 3 (rechts). Rückansicht des neuen englischen Mastra - Six - Chassis mit sechszylindrigem Kompressormotor. verminderte Kippsicherheit des Wagens abwägt. Nebenbei wurde aber auch die Aerodynamik des Wagens so weit verbessert, als es ohne Beeinträchtigung des Komfortes möglich war. Die Spritzwand, welche die erwähnte Beinraum-Nische bildet, ist gegen den Motorraurn hin dreidimensional gewölbt, so dass die durch den Kühler in den Motorraum einströmende Luft leicht zerteilt und möglichst reibungslos wieder abströmen kann. Um das Hinzukommen zum Motor zu erleichtern, kann die Motorhaube mitsamt dem Kühlerschutzgitter um ein Scharnier an ihrer hinteren Oberkante hochgeklappt werden. Die Vorder- und Hinterrad-Kotflügel haben die gleiche Form. Sie sind seitlich abgedeckt, wobei ihre Seitenteile um Scharniere an ihren Oberkanten ausschwingen können. Auf diese Art bleiben die Hinterräder trotzdem zum Auswechseln leicht zugänglich und die Vorderräder in ihrem Lenkeinschlag unbehindert. Gegenfedern sorgen dafür, dass diese klappenartigen Seitenteile nicht klappern. Jeder Kotflügel trägt, «stromlinienförmig» eingebaut, oben einen Scheinwerfer. Die Scheinwerfer der Hinterfadkotflügel sollen dabei die Beleuchtung der Stras- senränder verbessern und durch die Beleuchtung der Trittbrettkante das Ein- und Aussteigen erleichtern. Das Lenkgetriebe Ist ungewöhnlich hoch angeordnet, so dass die Lenksäule fast horizontal verläuft. Das flach nach unten verlaufende Karosserieheck umschliesst einen grossen Gepäckbehälter und das unter diesem waagrecht eingeschobene Reserverad. Die englische Neukonstruktion, die aus Abb. 3 hervorgeht, wird von der Trojan Ltd., Croydon, gebaut, einer Fabrik, die sich schon seit vielen Jahren auf den Bau besonders einfacher Kleinwagen spezialisiert hat. Das ganze Antriebsaggregat, bestehend aus einem 2,232-Liter-6-Zylinder-Zweitaktmotor, einer Dreiplattenkupplung, einem Dreiganggetriebe mit synchronisierten obersten Stufen,' einer Ketten-Q'uerübertragung und dem Kardanantrieb auf die Schneckenradwinkelübersetzung der Hinterachse, ist im Wagenhinterteil eingebaut, was den bei Kleinwagen besonders schätzenswerten Vorteil bietet, dass die Hinterwagenfederung durch die Passagierzahl in der Weichheit nur wenig beeinflusst wird. Der Motor und das Getriebe hängen an zwei Hilfsrohren, die durch Zwischenschaltung von Gummibüchsen auf dem Chassisrahmen abgestützt sind. Die Ketten- Querübertragung vom Getriebe auf die Kardanwelle arbeitet in einem vollständig abgeschlossenen Leichtmetallgehäuse im Oelbad. Um eine gleichmässige Achsbelastung zu erreichen, sind der Kühler und der Brennstoffbehälter im Wagenvorderteil untergebracht, gleichsam konnte so auf eine künstliche Kühlerdurchlüftung verzichtet werden. Als ganz ungewöhnlich sei schliesslich noch die Cantileverfederung der Vorderachse hervorgehoben, die anscheinend auch die Reaktion der hydraulischen Bremsen aufzunehmen hat. Die ganze Konstruktion ist sicher alles andere als schön. Einfachheit und gute Zugänglichkeit in allen Teilen sind ihr jedoch nicht abzusprechen und die Zuverlässigkeit dürfte, gemessen an der der bisherigen Trojan-Wagen, auch nichts zu wünschen übrig lassen. -at- Liefere prompt ab hiesigem Lager KÜHLERJALOUSIEN Alleiniger Generalvertreter für die Schweiz: URANIA-ACCESSOIRES - M. ESCHLER Zürich Neuchatel Solothurn Vollständiges Lager. — Neue, stark reduzierte Preise. Katalog und nähere Angaben werden auf Wunsch zugestellt. — automatische und mechanische — zu ermässigten Preisen Thermostate, Befestigungsschrauben, Einfassgummi, Ersatzteile und besorge: Reinigung und Instandstellung nicht funktionierender Kühler - Jalousien aller Systeme. H. Dietiker, Zürich Telephon 22.522 Höschgasse 49 6 Jahre täglich mit nur einem ZEVA* Heizelement gelötet! bei äusserst starker Inanspruchnahme! Von keinem andern Fabrikat auf der ganzen Welt erreichtI Darum verwende man nicht mehr das veraltete auswechselbare System. Nur ZEVA-LÖTKOLBEN, -SCHMELZTIEGEL, -SIEGELAPPA- RAT, -TAUCHSIEDER u. -BRENNSTEMPEL mit hermetisch abgeschlossenen Heizelementen Fabrikate von Weltruf. Verlangen Sie Prospekte I ZEVA-PATENT mit höchster Garantie! Micro. . . 50 Watt PW. . . . 160 Watt PO . . . . 60 „ PG I . . . 2C0 „ PO . . . . 80 „ PG II . . .300 „ PV . . . . 100 „ PGIII. . . 500 „ P . . . . 145 , Flach- und Spitzkupfer verwendbar, leicht auswechselbar. Schweizer Material und Arbeit. Ermässigte Preise, Bei Bestellungen erbitte Angabe der Spannung und Type. Telephon 67.085 Elektrische Bedarfsartikel und Apparate Micro . . . 50 Watt BIO . . . 170 Watt BK. . . . 60 H BIO . . . 200 „ BO . . . . 100 „ BIIO. . . 300 „ BO . • . . 120 „ BIIIO . . 500 „ BL . . . . 130 .. BIVO . .1000 .. Scherz-Gattiker, Zürich-Höngg Selbst bei 30 Grad unter Null istderKühlerundderMotoremes Automobils nicht mehr in Gefahr. Eine Füllung von Moebius-Frostschutz genügt für den ganzen Winter. Moebius-Frostschutz greift die Metalle nicht an. Erhältlich in Öriginalkannen ä 6 kg in jeder Garage. AUTOL AG., Basel