Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.092

E_1935_Zeitung_Nr.092

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE TREITAG, 15. NOVEMBER 1935 — N° 92 UMSÜS , Der elastische Strassenzaun. Zur Sicherung amerikanischer Ueberlandstrassen und zum Schütze der Motorfahrzeugführer selbst finden in Amerika seit einiger Zeit solche elastische Zäune Verwendung. Nunmehr hat man auch in Deutschland einen ersten interessanten Versuch dieser Art auf der Umgehungsstrasse Frankfurt-Wiesbaden gemacht. Die aus Drahtseilen bestehende Absperrung soll Fahrzeuge nicht nur davon abhalten, die Fahrbahn zu verlassen, sondern dank ihrer Elastizität die Wagen, welche aus der Bahn hinausgetragen werden, auf die Strasse zurückstos sen. Wie weit dieser Zweck erreicht wird, muss erst die Erfahrung zeigen. Der Mailänder Salon. Blick in die Haupthalle der zur Zeit stattfindenden Automobilausstellung in Italien, an -welcher zufolge der ausserordentlichen Verhältnisse das Ausland in nur sehr unbedeutendem Masse beteiligt ist. Ein Hotchkiss-Stromlinienwagen. Die Firma Hotchkiss hat ein 2-Liter-Modell streng aerodynamisch verHeiden lassen, um mit dem Wagen auf verschiedenen Rennbahnen Versuche durchzuführen. Kürzlich lenkte Divo, der bekannte ' französische Rennfahrer, der heute allerdings nicht mehr aktiv ist; diesen Wagen auf der Broöklarids-' bahn und erzielte dabei mehrere neue Bahnbestzeiten seiner Klasse. Der «China-Clipper». Das neue und zur Zeit grösste amerikanische Flugboot «China-Clipper. wurde unter persönlicher Leitung von Lindbergh von Martin in Baltimore fertiggestellt. Das Flugboot hat ein Gewicht von 28 Tonnen, befördert 11 Tonnen Nutzlast bei einer Motorenleistung von 3200 PS. Eine Strecke von 6500 km kann ohne Brennstoff ergänzung durchflogen werden. Die Besatzung be- ' steht aus fünf Mann uird die Fahrgastkabine bietet 39 Personen Platz. In einigen Wochen will Lindbergh mit dieser Maschine zu einem Flug über den Stillen Ozean nach China starten. Der englische Bremsbelag der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. WÜST-REBSAMEN R U T I- Zürich TELEPHON «A GRADED BRAKE LINING Offizielle Distributoren für die ganze Schweiz von REPARATUREN Kilometerzählern trfnzin-Uhren usw. prompt u. zuverlässig | A. HOLEN WEG • ZÜRICH \ Tel. 74.902 • Spezialwerkstätte • Hardplatz 17 Zu verkaufen neues CABRIOLET 4-Flätzer, 6 Zyl., 11 PS, Modell 1935, erste europäische Marke, wird mit Fabrik-Garantie weit unter Katalogpreis abgegeben. Eventuell Tausch. Sich zu wenden an H. Fasler, Solothurnarstr. 56, Grenchen. Telephon 85.295. "- 69901 Ricinol Du Motorenöl für höchste Ansprüche Verwenden Sie unsere leichtflüssigen Winteröle mit dem tiefen Stockpunkt. Hans Maurer,.Aktiengesellschaft, Däniken bei Ölten. ACHTUNG! Richtige Occasion! Zu verkaufen wegen Umstellung des Betriebes auf Ferntransport ein BERNA, Benzin-Dreiseitenkipper, 5—6 Tonnen, Motor ganz revidiert, hinten neue Bereifung 40X8, zugleich ein. HUPMOBILE, 7-Plätzer, Mod. 29, ganz wenig gefahren. Beide: Wagen- in tadellosem Zustd. Gebr. Kunz, Autotransp., Lyssach (Bern). Tel. 25.00. Original-Ersatzteile - Grösstes Lager Spezlal-Werkzeug and Maschinen für Reparaturen Zylinder ausschielten W. MERZ & Co., Offiz. Fordson-Yertretung BRÜTTEN U. FRAUENFELD b. Winterthur Tel. 5 lieferbar sofort durch Umändern• der Bereifungen Bleichest!-. 64 Tel.5.55 Ersatzteilen zu General-Motors-Konditionen Grosse Lager in Zürich, Neuchätel und Solothurn Urania-Accessoires - M. Eschler OCCASION ! Zu verkaufen CADILLAC 7-Plätzer, Modell 1928. PIC-PIC mit Brücke 2,25X1,70. — Beide Wagen in ganz gutem Zustande und sehr preiswert. Offerten unter Chiffre 69787 an die Automobil-Revue, Bern. WILLYS SIX 6 Zyl., Ventilmotor, Limousine, 4 Türen, geräumiger Wagen, tadelloser Zustand, umständehalber sehr billig abzugeben. Offerten unt. Chiffre Z3576an die Automobil - Revue, • Büro Zürich. GRAND GARAGE PLACE ED. CLAPAREDE S.A. Genf, place Claparede 1 Charles NIGG. Administr. Tel. 41.244 Garage mit Platzf ür 200 Wagen. Boxen. Vertretungen: Hupmobile, Morris Ersatzteillager %muiflGEn-oECKEn unm um RUTOSRTUEREI-mnGEnTMßL Fr. 7500.— Werner Risch, Seestr. 407, Zürich-Wollishofen. Günstige Kaufs- Gelegenheit! PEUGEOT 401 9 Steuer-PS, Mod. 1935. PEUGEOT 601 6 Zyl., 11 PS, ebenfalls Mod. 1935. Bei beiden Wagen handelt es sich um prächtige, wenig gefahr. u. sehr gut gepflegte 4pl. Limous., die mit aller Garantie wesentl. unt. Katalogpreis abgegeben werden können. — Interessenten erhalten ihre Auskunft über Preis und Standort unt. Chiffre 15170 an die Automobil-Revue. Bern. Druck. Cliches and Verlag: HALL WAG A.-G« Haiierscbe Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. Anfertigung sämtlicher Sorten AUTO-SCHLÜSSEL SCHLOSS- und KILOMETERZAHLER- REPARATUREN werden nur sachgemäss ausgeführt bei A. Kusterer, Zürich 8 Zimmergasse 9. TeL 22.949 ««••••»»«•««»»»««»««••«•«•••»««•••»••»•«•»«»««< Zu verkaufen MERCEDES PACKARD Type 200, 6 Zyl., 10 PS, 1931, Limousine, Lederpolster, 6fach bereift, in tadellosem Zustand, aus Privathand. Standort Basel. — Anfragen 'sind zu richten kleiner 8-Zylinder, 4/5pl., unter Chiffre C 7434 Q an Publicitas, Basel. 69916 Sedan, letztes Modell, so gut wie neu, 11871 Wegen Nichtgebraucch verkauft Herrschaftshaus BUICK 1930 MASTER-LIMOUSINE 6 fach bereift, und Scintilla-Beleuchtung und Vertex-Zündung, ausschliesslich durch Berufsmechaniker gepflegt, ausserordentlich sorgfältig gefahren, zum Preise von Fr. 2200.- Offerten unter Chiffre 15173 an die Automobil-Revue, Bern.

N° 92 II. Blatt BERN, 15. Nov. 1935 N» 92 II. Blatt BERN, 15. Nov. 1935 Xechn« Rundschau Eine neue Sicherheitsanordnung der Lockheedbremse. Wenn bisher gegen die hydraulische Bremse ein grundsätzlicher Einwand Ford startet seinen Zwölfzylinder. In Detroit wurde erstmalig vor geschlossenem der, dass bei diesem Bremssystem das Un- erhoben werden konnte, so war es höchstens Kreis der neue Ford-Zwölfzylinder-Typ gezeigt. Es handelt sich um einen in der Lin- der ganzen Anlage in Mitleidenschaft ziehen dichtwerden einer Zweigleitung die Funktion colnfabrik gebauten Wagen, mit dem Ford muss, es sei denn, dass man z. B. die beiden seinen ersten Vorstoss in die höheren Preisklassen unternehmen will. durch separate Hauptzylinder bediente oder Vorderrad- und die beiden Hinterradbremsen dass man durch spezielle Ventilkonstruktionen Galvanisierung von Aluminium. Nach für den automatischen Abschluss einer unrunden Zweigleitung sorgt. Dank der äussersten einem neuen Verfahren, bei welchem zuerst eine Zwischenschicht ähnlich der beim Eloxalverfahren erzeugten' 1 Schutzschicht gebil- kommen aber auch bei der einfachsten Aus- Sorgfalt in der Durchbildung und Fabrikation det wird, ist es den Siemenswerken gelungen, auf Aluminium und seinen Legierungen fekte überhaupt nicht vor. Vernachlässigt ein führung hydraulischer Bremsen derartige De- dauerhafte Nickel-, Chrom- oder Silberüberzüge herzustellen. -y- geradezu sträflichem Leichtsinn, beachtet er Fahrer seine hydraulische Bremse nicht mit Einfluss der Geschwindigkeit auf denvielmehr die Nachfüllungs-Vorschriften und Brennstoffverbrauch. Jeder Automobilist lässt vielleicht alle Jahre einmal die Verbindungsschläuche auf ihren Zustand nachprüfen, weiss aus Erfahrung, dass der spezifische Brennstoffverbrauch seines Wagens mit zunehmender Durchschnittsgeschwindigkeit len können. so wird er absolut sicher auf die Bremse zäh- stark ansteigt. Um mit Brennstoff möglichst Weniger mit Rücksicht auf eine praktische wirtschaftlich umzugehen, darf man aber Notwendigkeit, als um die letzten Gegenargumente zur Strecke zu bringen, hat deshalb die auch nicht allzu langsam fahren, weil sonst der Motor mit schlechtem Wirkungsgrad Lockheed-Gesellschaft die nachfolgend beschriebene neue Sicherheitsanordnung ge- arbeitet und im Verhältnis zur abgegebenen geringen Leistung erst recht viel Brennstoff schaffen: Einen Hauptzylinder, der zwar wie verschluckt. Gewöhnlich liegt die in Bezug bisher die Vorder- und die Hinterradbremsen auf den Brennstoffverbrauch günstigste Geschwindigkeit zwischen 35 und 45 km/St. Es sorgt, der aber auch dann noch wirksam mit genau gleichem Flüssigkeitsdruck ver- wird dies neuerdings durch Versuche bestätigt, die das amerikanische Bureau of Bremsleitung ein Leck auftreten sollte. Aus- bleibt, wenn in der Vorder- oder Hinterrad- Standards kürzlich unter der Kontrolle der ser dem bisherigen, direkt durch das Bremspedal betätigten Hauptkolben weist der neue American Automobile Association mit einem Durchschnittswagen durchgeführt hat. Der Hauptzylinder in der gleichen Bohrung noch spezifische Brennstoffverbrauch betrug dabei : der den hinter dem Hauptkolben liegenden einen freibeweglichen zweiten Kolben K auf, bei 16 km/St. 13,7 Liter/100 km Zylinderraum in zwei Kammern unterteilt. > 32 » 12,4 » Angenommen, in -der Ausgangsstellung des » 48 » 13,1 » Bremspedals seien diese Kammern beide mit » 64 * 14,2 » Uebertragungsflüssigkeit aufgefüllt. Presst » 80 » 16,2 » » 112 » 22,5 . » man nun das Bremspedal nieder und sucht > 128 » 27,7 » sich der Hauptkolben in den Zylinder hineinzubewegen, so muss natürlich in beiden Kam- Leider werden keine ähnlichen Angaben über den Oelverbrauch gemacht. Immerhin mern ein gleich grosser Flüssigkeitsdruck entstehen. Eine Druckungleichheit würde der frei- hat man festgestellt, dass bei einer Geschwindigkeit von 88 km/St, nahezu sieben bewegliche Zusatzkolben K sofort durch eine Mal so viel Benzin verbraucht wurde wie Verschiebung ausgleichen, indem er sich nach bei 48 km/St. -s ; der Seite des geringeren Druckes hin bewegen Der neue Tandem-Hauptbremszylinder der Lockheed-Bremse, der auch dann noch die Wirkung der Vorder- oder Hinterradbremsen sicherstellt, wenn in einer der Zweigleitungen eine Undichtigkeit eintreten sollte. würde. Da die Vorderradbremsen bei V, die Hinterradbremsen bei H angeschlossen sind, d. h. also mit je einer der beiden Kammern in Verbindung stehen, erhalten sie, wie bisher auch, einen gleich grossen Bremsflüssigkeitsdruck. Sollte jedoch beispielsweise in einer der Zweigleitungen der Hinterradbremsen ein Leck auftreten, dann bewegt sich der zusätzliche Kolben wohl nach rechts leer bis zum Anschlag A hinüber, verhindert aber nicht, dass in der vorderen Kammer ein Flüssigkeitsdruck zustande kommt und die Vorderradbremsen also wirksam bleiben. Anderseits wird bei einem Undichtwerden der Vorderradi Bremsleitung der Hauptkolben ganz einfach auf dem Anschlag A des Zusatzkolbens auftreffeh; bei weiterem Durchdrücken des Pedals wandern dann beide Kolben gemeinsam weiter in den Zylinder hinein, so dass schliesslich wie vorher in der hintern Kammer der normale Druck entsteht. Durch den Hebel R ist der Tandem-Zylinder an den Reserveflüssigkeitsbehälter angeschlossen. Befinden sich die beiden Kolben in ihrer Ruhestellung, so ermöglichen die in der Zeichnung sichtbaren Kanäle einen beständigen Nachfluss von Reserveflüssigkeit in die beiden Zylinderkammern, wenn diese vielleicht nicht mehr ganz gefüllt sein sollten. Pvakt sehe nEc