Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.097

E_1935_Zeitung_Nr.097

Rätselecke Wie uns eine

Rätselecke Wie uns eine Reihe Ttm ZnschriTten beweisen, haben unsere Preisrätsel den Beifall aller Leser gefunden. Aus der Reihe der uns zugegangenen Briefe wollen wir nur die nachstehenden Zeilen zitieren: Mit Freuden -und viel Eifer setzte ich mich an dieses erste Rätsel hin, welches ich in verhältnismässig kurzer Zeit gelöst hatte. Das heisst, ob es richtig ist, werde ich erst abwarten müssen. Obschon ich nicht sehr viel freie Zeit zur Verfügung habe, würde ich mich doch auch freuen, wenn Sie dte Rätselecke wieder für längere Zeit in Betrieb setzen würden. Etwas geistiger Sport tut allen gut. Vielen Dank für alle Ihre guten Ideen und Aufsätze, die Sie uns im gerne gelesenen « Autler-Feierabend » vermitteln. Auf das in Nr. 93 des « A.-F. » veröffentlichte Kreuzworträtsel gingen uns insgesamt 82 richtige Lösungen zu. Da uns für jedes Rätsel nur' drei Preise zur Verfügung stehen, mussten wir die Gewinner auslosen, deren Namen wir nachstehend veröffentlichen: Leon Boesinger, Neualischwil Clara Hertig, Burgdorf. Paul Stuhlträger, Bern. Die Gewinner erhalten eine Liste zugestellt, sw der sie sich den ihnen zusagenden Preis selbst auswählen können. Selbstverständlich werden wir unsere Rätselecke auch weiterhin beibehalten und für jedes Rätsel, wie bisher, je drei Preise aussetzen. Auflösung des Kreuzworträtsels: Waagrecht: Senkrecht: 1. Soda. 1. Sonne. 5. Bari. 2. Od. 9. Oder. 3. Der. 10. Ares. 4. Arier. 11. Riesa. 5. Basel. 13. Na. a Ära. 15. Ehe. 7. Re. 16. Ar. 8. Isere. 17. Eber. 12. Eh. 19. Lese. 14. Abend. 21. Ei. 16. Asien. 22. Si. 18. Ein. 23. Enns. 20. Est. 25. Stec 23. Eimer. 27. Id. 24. Sinus. '•4 28. Ist 25. Stola. 30. Nu. 26. Ruder. 31 Anton. 29. St 33. Esau. 31 Aas. 35. Lade. 32. Nah. 37. Ross. 34. So. 38. Abex. 36. De. Richtige LösungerK G. Aebi-Schwarz, Biel Dr. med. JuckeT, TfcaJ- Rob. Angst jun-, Flawil/ wil St. Gallen. Herrn. Imsand, Münster H. Ton Arx-Jenny, Gla- Margrit Jucker, Koürus brunn Frau A. Brugisser-Tho- Henri Klöö. Oerfikon/ mer, Aarau Zürich Max Bächtiger. Basel Frau Iram Keppelec, Margrit Bessert Lenz- Rheineck/St. G. burs Albert Karrer jun-, St Leon Boesinger, Neu- Gallen allschwil R. Lüthi, Schlatt/Thurg- Theo Z'Bruim, Munster Kaspar Meier, Rothea- Jak. Brütsch, Neuhausen bürg Walter Boesch, Bern Marlise Marti, Ölten C. Bnrgener, Rorschach Frau Dr. Davatz-Gräf, Rebstein Eugen Ernst, RüschBkon Anita Epp. Zürich 7 R. Eckert, Zürich 2 A. Eggli, Biel H. Eberhard, Britteramatte b/Rüegsbach Hanny Frey, Ennet-Baden Martin Fopp, Davos- Dorf Curt Fischbach. Basel Jos. Ferd. Fischer, St. Gauen W. Jos. Faccia, Zolfikon- Zürich Hans Grütter, Trimbach Heinrich Gubler, Davos- Platz Karl Graf, Wettingen Frieda Gschwend. Altstätten Paul E. Gäumann-Zwikker, Brugz Frau M. Matthaei. Erieobach/Zch. A. Marti, Bern Hans Maurer, BarTos- Platz J. C. Mathys, Zürich 8 Dr. W. Maier, Messen Hans Melber. Lugano R. Oppliger, Bern Dr. jur. Eugen Pfister, Zürich 6 Dr. M. Pierroz, Jfuri bei Bern E. Schroer-Spicbti, Thtm Roth Schaffroth, Nd.- Erlinsbach H, Scheu, Bern L. Schmitt. Basel Major Ed. Schmid, Balgach Paul Stuhlträger. Bern Karl n. Luise Täschler, Basel W. Trautmann, Baisthal Heidy Tschudin, Sissach Gritta Tschudi, Siebnen Dorette Trachsel, Huttwil Waagrecht: L Exotischer Tempel. 6. Stadt im Staate Massachusetts. 11. Ausdruck für Wagenladung. 12. Stadt in Italien. 14. Gebirge aof Kreta, auch Mädchenname. 15. Musikinstrument. 19. Biersorte. 20. Ohne Inhalt. AUTOMOBIL-REVUE 3. EEZEMBER 1935 — N*> 87" ; Jb. Grob-Fenxer, lf«sslan W. Gonzenbaeh, Zofflkerberg Frau H. Gerber, Waffisellen Frau AI. Gasser, Haldenstein 0- Hueistein. MoTges Marti Hug, Winterthar Frau Hörn, Bern Jacob Humbel, Boniswfl J. Hottinger, Ariesheim Alice Hagmann, St Gallen Clara Herfijr. Burgdorf Frau Häberling, Schlieren/Zeh. Dr. J. Jakl-Koch, Basel H. Ulrich, Bern Frau Panl Wederjeh, Basel Alb. Wegmatm, Zürich 3 Frl. Winteler, Glarus Frl. M. Wildbolz, Bern Rene Wirz Paul's Möbelhaus, Solothurn Hans Wolf. Thun Rob. Wrder-Dekker, Bafethal Rudolf Wyss. Schaffhansen Hans Zangg, Biel Fritz Zbinden, Lugano Frau M. Zimmerli, Bern Friedr. Zieb-Netzer, Zärich Korrektur. In unserem Rätsel in Nr. 95 ist ein kleiner Irrtum unterlaufen. Für Nr. 11 senkrecht ist Nr. 12 zu setzen. Wir bitten, dies zur Kenntnis zu nehmen. 32. Schauspiel Ton Schiller. 33. Deutscher Strom. 35. Gewissensbissse. 37. Park in Madrid. 38. Musikinstrument. 39. Mädchenname. 40. Gleichwort für RegeL 41. Pelzwerk. 43. Getränk der alten Germanen. 45. Vertrauter Wallensteins. 48. Himmelsrichtung. 49. Bezeichnung für durchsichtige« Bild. 53. Japanischer Staatsmann. 54. Grosser Truppenkörper. 55. Griechischer Kriegsgott 56. Lebensgemeinschaft 58. Buch Mose. 61. Jahreszeit (französisch). 63. Teil des Körpers. 65. Man soll Vater und Mutter, was? 67. Allgemeinbezeichnung für Gewebe aus Leinengarn. 68. Kriegswaffe. Senkrecht: 1. Rassisches Gewicht 2. Golf in Kleinasien. 3. Chemische« Zeichen für Germanium. ., 4. Musikinstrument 5. Gleich wie Nr. 48, waagrecht, französisch. 6. Chemisches Element, Heilmittel. 7. Himmelskörper. ' ' 8. Persönliches Fürwort, französisch. 9. Südfrucht "•10. Afrikanischer Strom. »'••11. Antorenschlusswort in Bteraricilii Wexfcm. 21. Asiatisches Tafelland. -, nl3. Königreich im mittleren Himalaja. 22. Strom im westlichen Indien.. •••.; !,16. Flnss in Südgriechenland. 24. Gebirge in Syrien. "17. Fluss in Armenien. 27. Portugiesische Besitzung in Vorderindien. 18. Fremdsprachige Bezeichnung für Fhoe. 29. Rechter Nebenfluss der Mosel. 23. Vater des Odysseos. 31. Abkürzung für rückwärtige Spitäler während 25. Stadt in Italien. der Mobilisation. - 28. Fluss in der Herzegowina. 28, Wunderbora Roland«. 30. Sportgerät 32. Spielmannschaflea. 34. Gotteshans. 36. Zeitmesser. 41. Geliebte Karls des VH. Ton Frankmeh. 42. Griechische Göttin der Weisheit 44. Planet 46. Ausdruck för Ehern. 47. Männername Ci = i. eh = ein Bochstabei. 49. Waffe. 50. Europäischer Inselbewohner. 51. Einer der Monate. 52. Chemisches Element, Gift. 57. Nordische Göttin des Schattenreiches. 59. Bindewort 60. Abkürzung för Zeiteinheit 62. Getränk. 64. Italienisches Adelsprädlkat 06. Hauptstadt von Britisch-Tog». Letzter Eüasendetennrnc 12. Dezentbac Ignatius von Loyola. Roman TOD. Marcuse. Querido-Verlag, Amsterdam. Ignatius Ton Loyola, Abkömmling eines alten Baskengeschlechtes verlebt eine stürmische Jugend als Page und Offizier, bi« ihm eine Kugel das Bein zerschmettert und ihn aufs Krankenlager wirft Nachdem er den Dienst liquidiert hat, zieht er aus, um als Streiter Christi sich selbst zu besiegen. Aber auch der Büsser und. Theologiestudent der namhaftesten Universitäten seiner Zeit (Salamanka und Sorbonne) ist auch jetzt mehr Soldat als Mönch. So kommt es, dass er die Selbstüberwindung auf seine Fahne geschrieben hat, nach der Gründung der Gesellschaft Jesu mit 7 Genossen auf dem Montmartre vom Stammhans der Gesellschaft in Rom nach Anerkennung durch den Papst Panl beinahe die Welt eroberte. Ein Buch, das tief in die Geschichte seiner Zeit hinein leuchtet, in dem neben vielem Bekannten auch bis dahin wenig Bekanntes erzählt wird, das vor allem über die Mentalität und den Charakter der Jesuiten Aufschluss gibt, und manche Parallele zur heutigen Zeit aufweist Eines der interessantesten im Oaerido-Verlag erschienenen Bücher. h-1. Erhältlich in allen Apotheken 10er Packung Fr. 4.50 — 4er Packung Fr. 2.—. Oratls-Prospektdiskret durch EROVAQ A.O., Zürich 25, Bachtobeistrasse 59 Lesen Sie die aufklärende Broschüre von Dr. R. Engler. Zu beziehen gegen Einsendung von Fr. 1.20 In Briefmarken oder auf Postscheck Vlli/1819, EROVAQ A. Q. £we neue ERIKA komplettmitKöfferchen für nur Fr. 190.— mit den modernen Vorrichtungen: Normale 4reihige Tastatur, normale Walzenbreite, langer und bequemer Zeilenschalthebel, Randlösetaste, Walzenfreilauf, Rücktaste usw. Die neue ERIKA L ist durch und durch Qualität Sie hat, urie die andern weltberühmten Erika- Modelle, patentierte Tastenhebelkonstruktion: Die Tasten bleiben beim Niederdruck horizontal, dadurch ist der Anschlag ausserordentlich leicht und angenehm. Der Rahmen ist aus einem Stück Stahl, daher grösste Stabilität und Lebensdauer. Es gibt tatsächlich keine Schreibmaschine, die alle Vorteile dieser Erika aufweist und so wenig kostet. Kaufen Sie keine Schreibmaschine, ohne die ERIKA gesehen und probiert zu haben. Natürlich wird auch dieses neue Modell auf Wunsch gegen bequeme Monatsraten geliefert. Soll ich Ihnen zunächst den ausführlichen Prospekt senden ? W. Häusler-Zepf, Generalvertreter, Ölten Vermietung von Schreibmaschinen aller Systeme von Fr. 10.—bis 20.— im Monat. CHASSERAL HOTEL TeL 69 St Imier 1609 m Sonne über Nebelmeer. Grassartige Aussicht auf die Alpen! Kann heute noch sehr gut per Auto von Neuveville oder St Immer erreicht werden. Zürcher Unterhaltungsstätten Stadttheater ***?** 8 „ _ nachmittags 3 Uhr. Dl abend 3. OeZ. Volksvorstellung: Othello (Ensemble des Schauspielhauses). IL abend Do. abend 4. Dez. Hopsa (B-Ab. 7% 5. Dez. Volksvorstellung: La Boheme. Fr. abend 6. Dez. Hopsa (B-Ab. 7\ Sa. abend 7. DeZ. Der Bajazzo, Oper von Leoncavallo und GiannJ Schicchi, von G. Puccini. So. nachm. 8. Dez. Das Dreimäderlhaus, Operette nach Schubert von Berte. So. abend 8. Dez. Hopsa. Abends 8 Schauspielhaus tag nachm. Uhr. Di. abend 3. Dez. Cäsar in Riiblikon. Mi. abend 4. Dez. Mädchen in Uniform (Gestern und Heute), Schauspiel von Christa Winsloe. Dl. abend 5. Dez. 8 Uhr: Die erste Legion. Fr. abend 6. Dez. Cäsar in Riiblikon. Sa. abend 7. Dez. 8 Uhr: Die erste Legion. So. vorm. 8. Dez, ll l?hr: Vortragsmatine~e Europa- Union, Sektion Zürich: Eduard Behrens, früherer Berichterstatter der Basler Nationalzeitung in Berlin spricht über: Will Deutschland den Krieg? SO. nachm. 8. Dez. 3K Uhr: Cäsar in Rüblikon. SO. abend 8. Dez. 8K Uhr: Cäsar in Rüblikon. Cinema ApOllO Stauffaeherstrasse 41. < Heut ist der schönste Tag in meinem Leben. » Ab Samstag: «Bozambo» (Sanders of the river), nach dem berühmten Roman von Edgar Wallace. Hotel Sternen - Zürich-Oerlikon Franklinstrasse 1 Schöne Zimmer mit fliess. Wasser. Gutgef. Küche. Bescheid. Preise. Garage. Tel. 68.065. Bes. P. Wüoer. Apollotheater Cafe-Rest Stauffachersfrasse 41. Das Cafehaus mit den bescheidenen Preisen. Rendez-vous vor und nach dem Kino. Studio Nord-SÜd Schiffländeplatz Ce Premiere: «Jeunesse», realise pax Lecombe. Caba Stampfenbachplatz 5 Bars. Allabendliches Auftreten ecstktessiger. internationaler Künstlerinnen. Waldhaus Sihlbrugg (Station) Täglich gediegene Kabarett-Einlagen! Musik, Gesang, Tanz, komische Einlagen, Sketches! Wolf Llmmatquai 132, b. Central F. Winisdörfer Erstklassige Menüs 1.70. Knchenepezialitäten. Orchester Leindeckex. Zeugh ke am Paradeplatz Eine Sehenswürdigkeit. Küche und Keller berühmt Familie Biedermann-Sutter, Besitzer des Hotel Engel in Baden, b. Turm. pen on Stauffaeherstrasse 2t va Telephon 32.363 Moderne Zimmer. Beine Butterküche. Zeitgemässe Preise. Besitzer: Rösler-Misar, Chef de eoisine. Roter Ochsen weinpiatz Parkplatz — Butterküche. Propr. H. Broder-Huwykr. M[ENÜ finden Sie Im Seficnuber Kauflouttn Autoparkplatz - off. bis 24 Uhr - Nüschelerstr. 30 Ein Geschäftsmann der inseriert, bettfeist, dass er uon der Güte seines Angebotes überzeugt ist, denn Reklame macht sich nur bezahlt, luenn sie dauernde Abnehmer bringt. — Die Inserenten des flutler- Feierabend bieten Ihnen das Beste Ihres Faches. Mit ihrem KUNDENDIENST werden Sie zufrieden sein. Druck, Cliehfe und Verlag: HALLWAG A.-G., Hallersche Bachdruckerei und Wagnerscho Verlagsanstalt, Bern.

tfO97 — DIENSTAG, 3. DEZEMBER 193S AUTOMOBIL-REVUE . 11 Koordinierung der Bahn- und Strassentrans- •orte In Frankreich. Der Touring-Club der Schweiz «nacht darauf aufmerksam, dass ab 1. Januar 1936 (•ämtliche schweizerischen Besitzer von leichten und jachweren Lastwagen usw., die in Frankreich private iLastentransporte durchführen wollen, verpflichtet •ind, eine besondere Bewilligung einer französischen iPräfektur einzuholen. Um diese Bewilligung zu erhalten, müssen die {Interessenten bei der Präfektur des Grenzdepartetnents, in dem sie die Landesgrenze zu überschreiten pflegen, eine Erklärung abgeben, in der die von ihnen benützten Fahrzeuge beschrieben werden. Den Gesuchstellern wird eine Emipfängsbestätifcong für die Abgabe der Erklärung ausgehändigt, 'die bei Fahrten in Frankreich stets mitzuführen ist snnd auf Verlangen jederzeit vorgewiesen -werden snuss. (Mitg.) Zollausschlussgebiet Jestetten-Lottstetten. Devi- »tnvorschriften: Bis anhin konnte bei der Durchreise durch das Zollausschlussgebiet Jestetten-Lott- «tetten das mitgeführte Geld unter schweizerischem Zollverschluss ohne Kontrolle von deutscher Seite wieder in die Schweiz eingeführt werden. Die deutschen Behörden haben vor kurzem diese Verordnung aufgehoben und verlangen nunmehr für sämtliche mitgeführten Devisen und Wertpapiere eine zollamtliche Bescheinigung, -welche beim deutschen Einreise-Zollamt zu verfangen ist. Wer dieser Vorechrift nicht nachlebt, hat bei der Wiederausreise Idle Verweigerung der Geldausfuhr zu gewärtigen. Anhänger zum Warentransport an Personen- Wagen und leichten Lastwagen. Wie allgemein bekannt, sieht das Bundesgesetz über den Motorfahrzeug- und Fahrradverkehr vor, dass Anhänger zum Warentransport an Personenwagen und an leichten [Lastwagen ab 1. Januar 1936 nicht mehr verwendet [werden dürfen. Die zahlreichen Protestschreiben gegen diese Gesetzesbestimmung, die dem Touring- Olub der Schweiz (T.C.S.) zugingen, haben diesen Verband bewogen, bei der Polizeiabteilune des eidg. Justiz- und Polizeidepartements vorstellig zu wer- 'den, um zu versuchen, zu einem Vergleich zu gelangen. Diese Schritte wurden schon zu Beginn dieses Jahres unternommen und inzwischen zu mehreren Malen wiederholt. Vor kurzem teilte nun diese Behörde dem T.C.S. mit, dass sie nach Abklärung dieser Frage mit den interessierten Bundesbehörden, nun auch noch die Kantonsregierungen um Bekanntgabe ihrer Stellungnahme ersucht habe. Anlässlich eines jüngst erfolgten Besuches beim •idg. Justiz- und Polizeideipartement -wurde der Direktion des T.C.S. versichert, dass die Interessenten in allernächster Zeit Bescheid erhalten würden. Der T.C.S. hat sich dieser Angelegenheit ener- Itisch angenommen und so die Interessen der kleinen Kaufleute, die durch die erwähnte Bestimmung besonders getroffen werden, wahrgenommen. Er hat insbesondere auch seine 22 Sektionen beauftragt, seinen Standpunkt in dieser Frage den Kantonaregierungen zur Kenntnis zu bringen, die ja um ihre Ansicht gefragt wurden. (Migt.) SEKTION BERN. Sportprogramm 1936. Die Sportkommission setzt folgende Veranstaltungen im nächstjährigen Sportkalender fest: 2. Hälfte Januar: Wochenendfahrt nach Adelboden in Verbindung mit einem Winterfahrbarkeits- Wettbewerb. 10, Mai: IV. Geschicklichkeitsprüfung im Beinmoos. 21. Juni: Bernbiet-Fahrt (Strahlenfahrt mit Punktebewertung). Juli: IV. Auto-Slalom in Interlaken. 2. Hälfte September: Ballonfuchsjagd oder ähnliche • Veranstaltung. Ende Oktober/Anfang November: Auto-Fuchsjagd. SEKTION ZÜRICH. Auf Einladung der Zürcher Handelskammer hat die Sektion dem kantonalen Volks'wirtschaftsdepartement für die mit den deutschen Reichsbehörden abzuhaltende Konferenz betreffend Erleichterung der Zollabfertigung im Durchgangsverkehr im Strassenzug Rafz-Jestetten- Schaffhausen verschiedene Verbesserungsvorschläge eingereicht, welche bezwecken, die Zollabfertigung zu vereinfachen und zeitlich zu verkürzen. Das Touristikbureau der Sektion hat den vor drei Jahren eingeführten Winterschneeberichtdienst für Skisport mit Ende November wieder aufgenommen. Es sind dortselbst alle Angaben über die Schneeverhältnisse an den einzelnen Wintersportorten erhältlich, ebenso auch aktuellste und zuverlässigste Auskunft über die jeweilige Befahrbarkeit der Zufahrtsstrassen zu denselben. Dieser automobilistische Wintersportdienst wird nun dadurch erweitert, dass vom AGS detaillierte Zusammenstellungen über die Zufahrts- und Unterkunftsmöglichkeiten der einzelnen für Zürich in Betracht kommenden Skigebiete herausgegeben werden. Als nächster Anlass findet am 12. Dezember im Hotel St. Gotthard in Zürich eine Monatsversammlung statt mit einem interessanten Lichtbildervortrag des Herrn Charles Guggisberg, Bern, über eine Donaureise von Wien bis zum Schwarzen Meer. Den Mitgliedern steht ein interessanter Vortragsabend in Aussicht Rottschaft O*«nzv4eHrl«