Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.005

E_1936_Zeitung_Nr.005

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 17. JANUAR 1936 — N° 5 Stahlkolben. Die Entwicklung von leichten Kolben aus legiertem Stahl macht in Amerika schnelle Fortschritte. Zu Beginn des letzten Jahres wurden die Versuche mit solchen Kolben noch geheimgehalten. Jetzt wird bekannt, dass Pontiac eine Stahllegierung mit Chrom- und Nickelgehalt dafür verwenden wird. Ausserdem sollen diese Kolben verzinnt werden. Im Gegensatze dazu wird am Lincoln- Zephyr ein Kolbenmaterial mit hohem Kupfergehalt Verwendung finden. Diese Konstruktion weist drei Kolbenringe auf. Zur Gewichtsverminderung wurden die Seiten des Kolbenmantels weggelassen. Neben den erwähnten Firmen wird mindestens eine von zwei andern grossen Automobilfabriken dieses Frühjahr zur Verwendung von legierten Stahlkolben übergehen. •»••«•kt sdie nke Fahren bei Glatteis. Um bei Glatteis ungeschoren durchzukommen, muss man sich an folgende goldenen Regeln halten : Langsam fahren, nie auf die Bremse drücken, sondern den Wagen auslaufen lassen, immer gut rechts fahren, nie scharf ausweichen oder gar anhalten. Denn die andern Automobilisten sind in der selben unangenehmen Lage. Auch sie können weder ausweichen noch schnell anhalten. Kühlwasser ausgelaufen. Jeder erfahrene Automobilist weiss, dass ein heisser Motor sehr empfindlich ist und man ihn etwas abkühlen lassen soll, bevor man den Kühlerinhalt durch kaltes Wasser ergänzt Sonst kann leicht der Zylinderkopf springen und das ist immer eine unangenehme und teure Angelegenheit. Aber auch kalte Luft wirkt in dieser Beziehung schädlich. Man darf deshalb nicht zur rascheren Abkühlung des Motors die Motorhaube öffnen. Ein kalter Wind könnte eine allzu rasche Abkühlung bewirken. Versteck für Reserveschlüssel. Jedem kann es einmal passieren, dass er einen Schlüssel verliert oder eine Türe mit Schnappschloss schliesst, bevor er seinen Schlüssel zu sich genommen hat. Es gehört zu den ärgerlichsten Angelegenheiten, unter Assistenz des Schlossers in die eigene Wohnung oder den eigenen Wagen einbrechen zu müssen. Auf dem Lande schützt man sich dagegen, indem man den Schlüssel unter die Türvorlage oder hinter den Fensterladen steckt. Aehnlich kann man auch beim Wagen verfahren, nur muss man das Versteck sorgfältiger auswählen, weil der Wagen zu den denkbar beweglichsten Gütern gehört. Nach einigem Suchen wird man aber bestimmt ein Plätzchen für eine kleine Schlüsseltasche aus Leder ausfindig machen, die ohne stundenlange Untersuchung des Wagens kein anderer Sterblicher entdeckt Tedin. %w* '««H Antwort 9692. Bezugsauelle für Motortabletten. Zuschrift weitersreleitet. Antwort 9697. Rotoviva-Schwerölvergaser. Zuschrift weitereeleitet. Frage 9705. Ladezeit eines Akkumulators. Wie lange muss ich meine Batterie aufladen, um ihre Ladung um eine Amperestunde zu erhöhen, wenn mein Transformator eine Stromstärke von 10 Amperes aufweist? Dr. R. in B. Antwort: Wir dürfen wohl annehmen, dass es sich bei diesem Transformator um ein Ladegerät handelt. Wir gehen deshalb im folgenden von der Annahme aus, dass es sich um eine Sekundär- Stromstärke von 10 Amperes bei' Ladespannu'ng handelt. Denn bei einem Transformator mit 10 Amperes maximaler Primär-Stromstärke könnte ohnehin zum Laden nur ein geringer Teil seiner Leistung verwendet werden, da die Ladestrometärke in Amperes nicht höher sein soll, als der fünfte Teil der Amperestundenzahl ausmacht. Wenn das Güteverhältnis zwischen Lade- und Entlade-Ah 100 % betragen würde, müsste während */« Stunde = 6 Minuten auf 10 Amperes geladen werden, um die Ladung um eine Ah zu vergrössern. Da dieses Verhältnis nur ca. 90 % beträgt, braucht man dazu 6 /o,» = 6 Minuten 40 Sekunden. Frage 9706. Schwankungen "des Zeigers am Geschwindigkeitsmesser. Die Zeigernadel meines Geschwindigkeitsmessers zeigt manchmal ständige Schwankungen, obwohl ich gleichmässig fahre. Wenn ich das Kabel, das zum Spritzbrett führt, ein wenig stosse, zeigt das Instrument richtig an. Sobald ich aber wieder loslasse, beginnt die Nadel von neuem 'zu tanzen. Woran könnte das liegen? P. A, in S. Antwort: Das Zuleitungskabel zum Geschwindigkeitsmesser sollte so wenig Krümmungen aufweisen, als irgend möglich. Es könnte sein, dass das Kabel irgendwo eine zu enge Biegung hat und dies den Anlass zum ungenauen Arbeiten gibt. Die Tatsache, dass durch Stossen des Kabels der Zeiger beeinflusst werden kann, bestärkt uns in dieser Ansicht. Wir empfehlen, zu untersuchen, ob es nicht möglich wäre, die Zuleitung möglichst kSrümmungsfrei zu verlegen. Manchmal ist auch mangelhafte Schmierung ein Grund zu Störungen. Wir raten deshalb, den das Kabel führenden Metallschlauch oben zu lösen und flüssig gemachtes Schmierfett hineinzuträufeln. Irgendwelche Revisionsarbeiten am Messapparat "selbst sollen dagegen auf alle Fälle • dem Fachmann überlassen werden. , ol! Frage 9707. Alter Wagen als landwirtschaftlicher Motor. Ich besitze einen alten Fiat-Wagen, den ich, obwohl er noch in gutem Zustand ist, nicht mehr zum Fahren brauche. Nun dachte ich, dass er eventuell noch zum Antrieb meiner landwirtschaftlichen Maschinen verwendet werden könnte. Wir müsste das gemacht werden? J. K. in O. Antwort: Es ist sehr wohl möglich, einen gebrauchten Wagen an Stelle eines Elektromotors zum Antrieb von gewissen Maschinen zu verwenden. Falls eventuell mit dem Wagen doch noch gefahren wird, kann über den einen hinteren Pneu ein Spezialriemen gelegt werden, z. B. zum Antrieb einer Säge etc. Er sollte einen leicht gewölbten Querschnitt haben und breiter sein als das Rad, damit er nicht von ihm abfällt. Ausserdem wird der Riemen am besten gekreuzt. Natürlich muss das Treibrad über einer etwa 10 cm tiefen Grube liegen und der Wagen auf einer Seite mit einem Klotz unterstellt sein. Falls der Wagen rein stationär verwendet wird und nicht zur Arbeitsstelle fahren muss, kann eine Riemenscheibe am Treibrad hefestigt werden. • Das zweite Hinterrad muss gebremst werden. Dazu genügt bei geringer Kraftleistung schon das Anziehen der Bremsen. Das Bremsgestänge am angetriebenen Hinterrad müsste gelöst werden, was allerdings nur dann zulässig ist, wenn Sie mit dem Wagen nicht mehr fahren. Frage 9708. Einbau eines Petrol-Vergasers. Ist der Einbau eines Petrol-Vergasers an einem alten Wagen, den ich immer noch zum Antreiben von landwirtschaftlichen Maschinen an Stelle eines Elektromotors benütze, zu empfehlen? J. K. in 0. Antwort: Vom Einbau eines Petrolvergasers möchten wir abraten, da doch der Wagen zu den vorgesehenen Zwecken im Jahr nicht allzuviele Stunden bei nur teilweiser Belastung betrieben wird. Infolgedessen würde es mehrere Jahre brauchen, bis die Ersparnisse an Benzin die Vergaserkosten decken könnten. Ausserdem wird beim Antrieb von Sägen etc. nicht viel mehr als die Leerlaufleißtung benötigt, so dass bei Betrieb mit Petrol rasch eine Verkohlung der Zylinder eintreten würde. c Frage 9709. Wasser in neuem Schmieröl. Bei einer kürzlich eingetretenen Ueberschwemmung in dieser Gegend wurde auch der Keller unseres Hauses überschwemmt. Dabei gelangte Wasser in die im Keller gelagerten Fässer mit Schmieröl. Auf welche Art lässt es sich am besten wieder daraus entfernen? E. S. in 0. Antwort: Falls grössere Mengen Wasser in das Fass gelangt sind, wird sich .ein Teil desselben unten im Fass abgesetzt haben, während ein gewisser Prozentsatz vom Oele direkt aufgenommen wurde. Man erkennt dies an einer leichten Trübung. Um das Wasser zu entfernen, genügt bei dünnflüssigem Oel und geringem Wassergehalt ein Filtrieren bei Zimmertemperatur durch Filtrierpapier. Bei stärkerem Wassergehalt und dickeren Oelen wird eine Entwässerung dadurch erreicht, dass man das Oel auf ca. 80 Grad erwärmt, so dass es dünnflüssiger wiüi und darauf nach Zugabe von 200 g entwässertem Kochsalz oder Natriumsulfat pro Liter Oel in einem geeigneten Behälter gut durchschüttelt. Man kann hierbei allerdings nur eine kleinere Menge auf einmal entwässern, da das Gefäss nicht zu gross sein darf r , damit, man es noch,,richtig schütteln kann. Ausserdem muss es zuverlässig schliessen, damit man sich nicht durch herausspritzendes heisses Oel verbrennt. Das Salz kann mehrmals wieder Verwendung finden, solange es imstande ist, das Oel zu entwässern, was am Verschwinden seiner Trübung erkannt wird. Nach dem Durchschütteln wird das Oel warm durch Filtrierpapier filtriert Eine andere Entwässerungsmethode besteht darin, dass man es in kaltem Zustand mit etwas reinem Alkohol durchrührt und diesen durch nachträgliches Erwärmen im Wasserbad entfernt. Man. wiederholt die Prozedur, bis das Oel keine Trübungmehr aufweist. Wir möchten anschliessend noch darauf hinweisen, dass mit dem Wasser eventuell Schlamm und andere Unreinigkeiten ins Oel gelangen konnten. Wir empfehlen deshalb, eine Probe desselben einem Spezialisten zur Untersuchung zu geben. Si> Anfrage 568. Bankenschwierigkeiten und Automobilwesen. Ich habe, wie alljährlich, die Gelder für Autoversicherung und -Steuern auf einer stadtbernischen Bank deponiert. Nunmehr wird dieses Geld nur zu einem Drittel ausbezahlt. Nimmt das Strassenverkehrsamt Sparhefte als Hinterlage entgegen oder kann mir eine Stundung his März eingeräumt werden? E. F. in B. Antwort: Das Strassenverkehrsamt kann Ihnen weder eine Stundung bis zum Monat März einräumen, noch kann es Ihr Sparheft als Ersatz für die zu zahlenden Steuern und Gebühren annehmen. Diese sind in bar zu bezahlen. * Hsand ermüdet. Eingehende Versuche und amtliche Expertisen ergaben sehr gute Resultate. Kennen Sie schon? die vorzügliche und bewährte Hochglanz Auto-Polierwatte „AUTOPCL" knotenfrei u. extra weich, sowie sehr saugfähig. Bei deren Verwendung erzielen Sie mühelos einen wunderbaren Glanz innert sehr kurzer Zeit. Die Watte ist ein Schweizerfabrikat und sehr sparsam im Gebrauch. Original-Pakete zu 500 Gramm ä Fr. 2.20 sind zu beziehen Fabrikanten: ORIGINAL-ERSATZTEILE NEU UND OCCASION Reparaturwerkstätte GUST.BÄUERLEIN, WALLISELLEN -ZÜRICH Ob. Kirchgasse 8 Telephon 932.188 ist führend Eigengewicht Nutzlast durch den JULIUS HONEGGER,WALD/Zch Tel. 31.321 u. 31.336 Postcheck VTTl 25.056 Leichtmetall-Ausführung: 1000 kg 4000 kg Verlangen Sie Offerte und Referenzen Joh. Knupp, St.Gallen-W KONSTRUKTION S-WERKSTÄTTE Telephon 628 10 - 30 % Brennstoff - Ersparnis! Brennstoff-Regler LANCIA CAR ALPIN, 4 Zyl., 25 HP, 22plätzig, in prima Zustand, sofort günstig zu verkaufen. — Preis Fr. 10 000.—, eventuell Zahlungserleichterungen. Anfragen unter Chiffre 15273 an die 12373 Automobil-Revue, Bern. Sehr günstige Occasionen! RENAULT Celtaquafre, 7 PS, Modell 1935, erst einige tausend km gefahren, Fr. 3500.— sowie sehr schönes, vierfenstriges CABRIOLET Terraplane 6 Zyl., 13 PS, Mod. 1934, mit Lederpolster, Zustand wie neu, Fr. 3500.— Zu besichtig, b. Borrer, Zürich, Sihlstr. 69. Telephon 73.292. 12391 Billig zu verkaufen Lastwagen erster amerikan. Marke, Modell 1936, fabrikneu, mit oder ohne Kipper, event. auch nur Chassis. Anfragen an Postfach 205, Aarau. 70442 ' für Benzin, Petrol, Rohöl Deutsches Beichspatent Nr. 572167 Spanisches Patent Nr. 126509 Deutsche« Reichspatent Nr. 588 982 Italienisches Patent Nr. 297 749 Englisches Patent Nr. 388 577 Tschechoslowak. Patent Nr. 46234 Französisches Patent Nr. 40 859 Amerik. Patent intern. Weltpatent Erste Referenzen von Autofabriken und Autoexperten, sowie von Kraftfahrzeugbesitzern — 100°/« Schweizer-Fabrikat 3*" Wegen Nfchttjebrauch zu verkaufen: FIAT-LASTWAGEN 1800 kg Tragkraft, 11 St.- PS, 8 Uebersetz., Doppelräder, feste Führerkabine, Ladebrücke 4,40X1,85 m, Preis Fr. 3000.—. ESSEX-LIMOUSINE Mod. 32, wie neu, 13|8 St.- PS, 6 Zyl., 26 000 km gef., Ankauf Fr. 7400.-, jetzt Fr. 1800.-. — Anfragen sind zu richten unt. Chiffre 70430 an die System Dr.-Ing. Schmid Alleinfabrikation und Alleinvertrieb: STAHLWARENFABRIK Automobil-Revue. Bern. Aktiengesellschaft Drelselten- Wirz- Kipp-Agnregat neues Modell, komplett m. Brücke für 3 m s . Front-Antriebs- Aggregat D. K. W., m. Getriebe, Differential, neu, komplett einbaufert., Type 600 cm 1 , Führerkabine für älteren Saurer, 2—3 t, fast neu, billig. Anfrag, an Fr. Bührer, Frauenfeld/Talbach. Telephon 302. 70418 SCHLEITHEIM Occasions- Wagen kompl. durchrevidiert und kontrollabnahmebereit Grossgarage Blnelli & Ehrsam A.-G., Stampfenbachplatz, Zürich. 11618 Zu verkaufen Alfa Romeo TypRL 15 PS, 7/8-PEtzer, mit Rolldach, Modell 30, 6- fach bereift, echt Lederpolster, neue Kolben sowie ganzer Wägen in prima Zustand. Neupreis Fr. 21000.—, wird versichert und gelöst zu Fr. 3700.— abgegeben. J. Zimmerli, Garage, Wald (Zürich). Zu verkaufen sofort Occasion: SAURER-Lastwagen, A-i% T., fahrbereit, prima Zustand, mit Zubehör, neue Brücke m. neuer Erhöhung, 4X2,25, bereits neue Pneus. Kein Tausch. Preis sehr günstig. — Offerten unt. Chiffre 70469 an die Automobil-Revue, Bern, oder Teleph. 35.423, Bern. STRASSEN 1 ideal für jeden Verkehr: Motorrad — Auto — Velo — Fuhrwerk Suchen Sie einen Wagen zu kaufen, einen Wagen zu verkaufen, eine Stelle, einen Chauffeur oder Mechaniker, eine Liegenschaft zu kaufen oder zu verkaufen, zu mieten oder zu vermieten, dann fallen Sie den nachstehenden Coupon aus: An die Administration der „Automobil-Revue", Bern Nehmen Sie nachstehenden Text ein-, zwei-, dreimal (Nicht zutreffendes bitte streichen) in ihrem Blatte auf. Betrag folgt anbei - per Postcheck 1114/14 - ist per Nachnahme zu erheben (Nichtzutreffendes bitte streichen). (Ort und Datum) (Adresse)

JJO 5 _ FREITAG, 17. JANUAR 1936. V. A.C.S.-Wintersportwoche vom 25. Januar ms 2. Februar 1936 in Davos, veranstaltet durch die Sektion Graubünden A.G.S. und durchgeführt durch deren Ortsgruppe Davos. An die Mitglieder des Schweiz. Automobilclub! Sehr geehrte Clubmitglieder! Die Sektion Graubünden des A.G.S. lädt Sie hiermit ein zur Teilnahme an der V. A.C.S.-Winterspqrtwoche, 25, Januar bis 2. Februar 1936, in Davos. Nachdem die letzten Wintersportwochen in Davos restlos die Anerkennung aller Teilnehmer gefunden haben, hoffen wir gerne, dass sich dieses Jahr eine noch grössere A-CS-Gemeinde in Davos zusammenfinde. Die Veranstaltung bezweckt, eine möglichst grosse Zahl von A.C.S.-Mitgliedern aus allen Sektionen für ein paar schöne,, sonnige 'Wintertage zur Pflege froher Geselligkeit zusammenzubringen und damit das Gefühl der Kameradschaft, Freundschaft und Zusammengehörigkeit im A.C.S. zu fördern und zu stärken. Die Sektion Graubünden und insbesondere unsere rührige Ortsgruppe Davos, unter Leitung von Herrn Dr. med. C. Frei, machen sich eine Ehre daraus, Ihnen frohe Tage in Davos zu bieten. Programm : Samstag, 25. Januar: Ankunft der Teilnehmer. Bezug der Hotels. 21 Uhr im Palace-Hotel. Begrüssung und Orientierung der Gäste über das Wochenprogramm und der andern sportlichen Veranstaltungen. Anechliessend gemütliche Zusammenkunft. Sonntag, 26. Januar: Skifahren im Gelände. Geführte kleinere und grössere Skitouren. 11 Uhr: Besuch der Eisbahn Frühschoppen im Eisbahn- Restaurant. Eisschieben. Nachmittags 16 Uhr: Tee im Sporthotel Rhätia. Montag, 27. Januar: Besammlung 9.30 Uhr vor dem Palace-Hotel. 10 Uhr: Abfahrt zur Tailing-Party nach Sertig-Dörfli. Nachmittags: Rückkehr zum Tee dansant im Flüela Sporthotel. Abends frei. Dienstag, 28. Januar: Zur freien Verfügung der Teilnehmer. Geführte Skitour Wasserscheide- Strela. Skifahren am Uebungshügel. Eiescbieben, Training für das Schlittelrennen. Abends ab 21 Uhr freie Zusammenkunft im Grand Hotel Belvedere. Mittwoch, 29. Januar: A.G.S.-Schlittelrennen auf der Schatzalp-Schlittelbahn. Geführte Skitour Wasserscheide-Parsennhütte-Serneus. Nachmittags 14.30 Uhr- Eis-Schaulaufen. 16 Uhr: Sport Dancing im Restaurant Terrasse, Schatzalp. Donnerstag, 30. Januar: 11 Uhr: Besuch des Eishockeymatches Amerika-Davos auf dem Hockey- Stadion. Abends 21.15 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit Lichtbilder, ev. Filmvorführung im Sporthotel Derby. Bus ab Platz: 21 Uhr. Freitag, 31. Januar: A.G.S.-Skifest auf Pareenn. Abfahrtsrennen Weissfluhjoch-