Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.015

E_1936_Zeitung_Nr.015

6 AUTOMOBTL-REVUE

6 AUTOMOBTL-REVUE Berliner Hanomag. Hier sehen wir alte Bekannte: die Typen Garant, Kurier, Rekord und Sturm. Garant und Kurier besitzen den gleichen Vierzylindermotor zu 1100 com; der Unterschied liegt in der Ausführung des Fahrgestells. Der «Garant» ist ein einfach, aber ausserordentlich solid ausgebildeter Starrachser, der durch einen kräftig gehaltenen Rahmen immerhin eine recht gute Strassenlage erzielt, während beim «Kurier», der den anderen grösseren Typen im wesentlichen gleicht, für die Vorderräder Einzelradfederung vorgesehen ist. Wie bereits am Pariser Salon, zeigt Hanomag nunmehr auch in Berlin die vollautomatische, öldruckbetätigte Kupplung. Hier handelt es sich um eine Neuerung, die sich durch besonders einfachen Aufbau auszeichnet Ein Kupplungsfusshebel ist nicht mehr vorhanden, die Kupplung ist mit dem Gashebel verbunden, doch erfolgt das Ein- und das Auskuppeln ohne Kraftaufwand vollkommen selbsttätig. Das Einkuppeln erfolgt durch Oeldruck. Eine Kupplungsfeder ist nicht vorhanden. Für die Erzeugung des Oeldruckes wird die gewöhnliche Schmierpumpe des Motors verwendet. Wenn man den Gashebel niederdrückt, so wird zuerst eingekuppelt und dann beim weiteren Niedertreten Gas gegeben. Das Einkuppeln erfolgt ganz allmählich und man hat daher Zeit, den Gashebel gleich weiterzutreten, um die für das Anfahren des Wagens erforderliche Motordrehzahl zru erreichen. Dadurch hat man es in der Hand, auch in der Steigung mit viel Gas anzufahren. Das gleichzeitige Bedienen von Gashebel und Kupplungshebel fällt also bei dieser neuartigen Kupplung vollkommen weg; ein Fuss ruht immer auf •dem Gashebel, der andere auf der Bremse, so dass die Bremsbereitschaft wesentlich erhöht wird. Dies bedeutet eine nicht zu unterschätzende Erhöhung der Sicherheit. Wenn während der Fahrt der Gashebel gänzlich zurückgenommen wird, dann wirkt die Kupplung als Freilauf. Hingegen kann der Motor zur Abwärtsfahrt im Gebirge als Bremse in der üblichen Weise benützt werden, weil man einfach den Gashebel nur so weit zurücknimmt, dass der Motor im Leerlauf arbeitet, so dass die Kupplung nicht gelöst wird. Der geübte Bergfahrer wird vielleicht die Ausführung mit einem eigenen Kupplungspedal vorziehen, weil das Feingefühl, das von menschlicher Ueberlegung gelenkt wird, durch nichts ersetzt werden kann. Der Anfänger und der technisch weniger talentierte Fahrer aber wird es sehr begrüssen, dass man bei Hanomag nach Wunsch einen Kupplungsautomaten erhalten kann, der sich durch höchst einfache Ausbildung (daher Betriebssicherheit) und durch sinngemässes Arbeiten auszeichnet. AutomobiVAusstellung Von Stand zu Stand Schluss des Berichtes unseres Sonderkorrespondenten. kommt. Diese Typen haben sämtliche vorne achslose Aufhängung der Vorderräder durch Querfedern und Querlenker. Ausserdem sieht man ei- ccm. Die Fahrgestelle dieser bewährten Typen wur- 1681 ccm, W240 zu 1949 ccm und W 250 zu 2241 Hansa. Vor zwei Jahren kam diese Bremer Marke mit nen grossen Horch als Pullman-Limousine mit 7 den nur insofern abgeändert, als nunmehr auch zwei neuen Typen zu 1100 und zu 1700 com heraus, die sich konstruktiv als ausgezeichneter Wurf Sämtliche Wagen weisen ein Vierganggetriebe Schliesslich verdient die äusserlich am auffal- Sitzen in vollendeter Ausstattung. die Vorderräder Einzelfederung aufweisen. erwiesen. Das Fahrgestell war nach den modernsten Gesichtspunkten ausgebildet. Selbstverständ- und synchronisiert sind. achtete Neuschöpfung besondere Erwähnung: die auf, bei dem die oberen drei Gänge geräuscharm lendsten und am meisten von den Besuchern belich vorne und hinten Schwingachsen, Zentralrahmen, tiefe SchwerpunkUage, obeagesteuerter Opel. eich genau mit jenem der Type W 250, aber die Karosseriespezialtype W 251. Das Fahrgestell deckt Motor. Dazu Karosserien von besonderer Schnittigkeit. Type «P 4» heraus. Sie wurde aus dem jahrelang ihrer Linie mutet sie in vieler Hinsicht ausgespro- Vor einigen Monaten kam Opel mit der neuen Karosserie ist grundlegend anders gestaltet. In Nach Konsolidierung der Finanzlage des Werkes eröffnete sich die Möglichkeit, für das Jahr gesetzten Modell 1,2 Liter entwickelt. Der neue Mo- Reich liebt man immer mehr schön abgerundete unverändert gebauten und in riesigen Massen abchen amerikanisch an. Aber auch im Deutschen 1936 mit einer vollkommen neuen Type herauszukommen, ' während die beiden bisherigen Voll- aber gleichviel wie der bisherige etwas stärkere mige Gepäckbehälter. All dies bietet der neue Wator besitzt einen Hubraum von 1066 ccm. leistet Formen, grosse Innenräume und angebaute geräuschwingachser auch weiterhin gebaut werden. Motor. Fahrgestell und Limousinenaufbau wurden gen. Die Abrundung der äusseren Linien ist weitgehend durchgefühlt und erstreckt sich auch auf Die neue Type trägt die Bezeichnung «Privat» in allen wesentlichen Teilen von früher her übernommen. Lediglich das Gesicht des Wagens wurde die Motorhaube, die in weicher Rundung in die und verdient nicht nur vom Gesichtspunkte des äusserst niedrigen Preises — bei einem Motor zu etwas verändert, da nunmehr eine gefällige Kühlerverkleidung vorhanden ist, die auch die Kot- des neuen Wagens zeichnet sich durch Behaglich- Kühlerverkleidung übergeht. — Der Innenraum 3,5 Liter Hubraum — sondern auch in konstruktiver Hinsieht volle Beachtung. Der Sechszylindermotor entwickelt 90 PS und verleiht dem Wagen ist, dass diese viersitzige Kleinlimousine bei Anflügelverbindungestange verdeckt. Bemerkenswert eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 125 km/h. bringung des Ersatzrades in der vorderen Kotflü- Neuartig ist die Gestaltung des vorderen und des hinteren Fahrwerkes. Die Vorderräder werden durch gleich lange Ouerlenker geführt, die eine Parallelfübrung der Räder sicherstellen und damit das für die Lenkruhe nachteilige Kippen der Räder vermeiden. Die AMederun? erfolgt durch S^h^aubenfedern, die schräg zwischen den Radlenkern liegen und gegen den Rahmen gepresst werden. Für die Gelenke sind Silentblocks verwendet. Die Hinterachse des neuen Hansa ist wie bei den kleineren Typen eine Pendelachse mit Gelenkfuhrnng der Achstrompeten, so dass gesonderte Schubstreben für die Uebertragung der Antriebs- und Bremsreaktionskräfte nicht erforderlich sind. Auch bei der Hinterachse finden Silentblocks für die Federgehänge Verwendung, so dass es hier ebensowenig Schmierstellen gibt. . Horch. Die Repräsentationsmarke der Auto-TJuion stellt wieder Wagen von vollendeter Eleganz aus. Im wesentlichen handelt es sich um die bisherigen Modelle, an denen nur geringfügige kleine Veränderungen vorgenommen wurden. Als der weitaus schönste Wagen seiner Preisklasse beherrscht ein viersitziges Sporteabriolet der TTünf-Liter-Type den ganzen Stand. Der Wagen ist mit der Horch- Doppelgelenkachse ausgestattet. Sie stellt an sich keine Einzelradfederung dar, da die beiden Räder durch eine Rohrtraverse verbundon sind. Hingegen ist das Differential, die Hauptmasse der gewöhnlichen Starrachse, am Rahmen befestigt, und der Antrieb der beiden Räder erfolgt durch Doppelgelenkhalbwellen. Die ungefederten Massen sind ausserordentlioh leicht, und die Neigung zum Abspringen der Räder vom Boden verringert sich dadurch in sehr starkem Mass. Andererseits ermöglicht die Doppelgelenkachse die Verwenduns weicher, langer Blattfedern, so dass in gewisser Hinsicht diese Konstruktion die Vorzüge der Pendelachse (Einzelradfederung) mit jener der Starrachse vereinigt Weiter sieht man ein viertüriges Cabriolet des Typs 830, einen der geräumigsten Viersitzer der Ausstellung in dieser Preislage. Der Achtzylinder- V-Motor, dessen Baulänge jener eines Vierzylindermotors entspricht, nimmt nur wenig Raum in Anspruch, was dem Innenraum des Wagens zugute gelmulde mit einem grossen Gepäckträger ausgestattet wird, was die Mitnahme erheblicher Gepäcksmengen erlaubt Als mittleren Typ .finden wir den «Olympia» mit einem Vierzylindermotor zu 1279 ccm Hubraum, der in der selbsttragenden Karosserie aufgehängt ist. Die Vorderräder sind achslos gefedert, die Hinterräder jedoch durch eine Starrachse geführt. Während der kleine Wagen mit Drei- odor Vierganggetriebe erhältlich ist, wird der Typ Olympia nur mit einem Dreiganggetriebe geliefert. Die Reihe wird nach oben abgeschlossen durch den Sechszylinder-Typ zu 2 Liter Hubraum, der keine Aenderungen aufweist, sich aber durch einen ausgezeichneten, sehr elastischen und lebhaften Motor auszeichnet. Bemerkenswert die geräumigen Karosserien. Dar Zweilitertyp wird mit drei verschiedenen Fahrgestellängen geliefert und ermöglicht so verschieden grosse Karosserien, und zwar Viersitzer zu zwei und vier Türen sowie einen sehr langen Sechssitzer. Ausserdem wird erstmals diese Type mit einer für den Geländesport geschaffenen Spezialkarosserie gezeigt. Wanderer. Hier sehen wir einen neuen Kompressor-Sportwagen! Es handelt sich um den Sechszylindermotor zu 1949 ccm, der nunmehr durch einen Kompressor für schnellste Fahrt ausgerüstet wurde. Der Wagen macht gut und gern seine 145 km/St Der Kompressor liegt zwischen Vergaser und Motor, läuft ständig mit, kann also nicht gesondert einund ausgeschaltet werden und führt daher über den ganzen Drehzahlenbereich zu einer Leistungssteigerung und zu einer Erhöhung des Anzugsvermögens. Die Höchstleistung des Motors mit Kom- ' FREITAG, 21. FEBRUAR 1936 — N° 15 pressor beträgt 85 PS, gegenüber dem gleichen Motor ohne Kompressor mit 40 PS. Sehr bemerkenswert ist auch das Fahrgestell des neuen Sportwagens' ausgebildet. Die Vorderräder sind achslos aufgehängt und durch eine Querfeder gefedert. Die Hinterachse ist eine Starrachse mit der Federnanordnung wie bei der D. K. W.-Schwebeachse. Dadurch erreicht der Wagen eine grosse Stabilität gegen das lästige Hinausneigen des Aufbaues in der Kurve. Im übrigen werden die Gebrauchswagentypen beibehalten wie bisher: W 235 mit einem Motor zu keit und sorgfältige Durchbildung aus. Die Karosserie und das ausgezeichnet auf der Strasse liegende schnelle Fahrgestell ergeben in ihrer Verschmelzung einen sportlichen Reisewagen für den Alltag wie für grosse Fahrten. Der neue Typ W 251 wird als Limousine sowie als Cabriolet geliefert Zu unserer Besprechung des Hanomag-Standes ist berichtigend nachzutragen, dass nunmehr auch die Type Garant für die Vorderräder Einzelradfeierung wie die anderen Typen besitzt CBilder auf Seite 10.) Deutsch-schweizerischer Wirtschaftsvertrag. Die seit einiger Zeit in Berlin geführten Verhandlungen zwischen einer schweizerischen und einer deutschen Delegation sind am 11. Februar mit der Unterzeichnung mehrerer Zusatzvereinbarungen zu dem bestehenden Abkommen über den Waren- und Zahlungsverkehr abgeschlossen worden. Um die Ausnützung der für die schweizerische Warenausfuhr nach Deutschland gemäss dem Verrechnungsabkommen vom 17. April 1935 zur Verfügung stehenden Summe von 13 Millionen Franken monatlich wirksamer zu gestalten, sind die Zahlungskontingente einzelner Positionen den tatsächlichen Bedürfnissen besser angepasst worden. Die handelspolitischen Vereinbarungen betreffen eine auf bestimmte Kontingentsmengen beschränkte Herabsetzung gewisser Seidenzölle des deutschen Tarifes sowie eine Neuregelung der schweizerischen Kunstseideneinfuhr in Deutschland auf deutscher Seite sowie eine Neuregelung des Zolles für gewisse elektrische Automobilapparate und für Wachstuch auf schweizerischer Seite. Die Vereinbarungen treten am 1. März 1936 in Kraft „Centta" Regom-Pneu zum halben Preis voll leistungsfähig, mit schriftlicher Fabrik-Garantie. Bestellungen, welche bis 15. März eingehen, erhalten ausserdem noch Spezial-Rabatt. Dimension angeben. Weisses weitreichendes Fern-und Abblendlicht Ausgeglichene üichtverteilung Sichtverbessepung Wesentliche bei Nebel JOS. M. FURRER, ZUG Pneufabrikation - Vulkanisation Telephon 40.646 Baarerstrasse 113 Caro Bronze-Ronre für Lager- und Bolzenbüchsen erfordern wenig Bearbeitung, vermeiden Materlalverluste, Genauigkeit Vjo'mm, teils im Aussendurchmesser sogar Presssitz. Die unter gewaltigem Druck gezogene Phosphorbronze CARO Ist weit besser als gewöhnliche Bronzen, sie hat keine porösen und harten Stellen, erträgt stärkste Belastung und besitzt eine ungewöhnlich grosse Gleit- u. Tragfähigkeit. Prospekt durch die Generalvertretu nr: H. Gertsch & Co.. Zürich-Oerlikon Telephon 68.090 ternlnaplau Zu verkaufen CAMION BERLIET 4 Zyl., 16 PS, für 1800 kg Nutzlast, grosse Brücke u. Bogenverdeck, in gutem Zustand, Fr. 1000.—. Moser & Cle., Langnau I. E. TeL 210. lläiö Neuwertige Occasions- Kleinautos zu niedrigst. Preisen. G. Haefliger, Dietikon. Zürich. 12391 BILUX TYPE-S MIT RIFFELKOLBEN UND SCHWARZER KUPPE 100 ige Occasionen! FORD Mod. 31/32, 4 Zyl., 16 PS, Luxe, 4 Türen, Koffer, Super-Ballon-Vollräder, in Neuzustand, Fr. 950.— WILLYS Mod. 31, 6 Zyl., 15 PS, 4 Tür., wie neu, Fr. 950.— RENAULT Mod. 30, 6 Zyl., 8 PS, 4 Türen, Ia. Zust, Fr. 950.— PIERCE-ARROW (ger. 7-Plätzer). Mod. 29, 6 Zyl., 24 PS, mit Zentralchassisschmierung, wunderbare Maschinerie, geschl. Bremsen, rassiger Gebirgswagen, aus erster Hand, Fr. 950.— PLYMOUTH Mod. 31, 4 Zyl., 16 PS, absolu» wie neu, Fr. 1350.— IW~ Sämtliche Wagen sind kontrollbereit und werden mit Garantie abgegeben. Event Tausch und Zahlungserleicht. — MASEW0 A.-G., Kochstr. 7, ZÜRICH 4. Telephon 56.035. 11954 Zu verkaufen: Ford V-8, Modell 1935, Cabriolet, in tadellosem Zustd.. nur 7800 km gefahren. Preis Fr. 4000.— Ford Wegen Abreise zu verkaufen Chrysler 8-Zyl.-Cabriolet 2/4-Plätzer, in prima/Zustand, aus Privathand, Jahrgang 1933/34, ist sehr günstig abzugeben. Eilofferten unter Chiffre 70889 an die Automobil-Revue, Bern. ZU VERKAUFEN CITROEN 11 PS. Modell 1931, Limousine, 4 Türen, in ta- 10 GV, Legere, Modell 1933, 4 Zyl., 9 HP, total überholt, frisch gespritzt, in einwandfreiem Zustande, Fr. 2700.—. «•• B ^ M 11911 dellosem Zustande, neu revid. Preis Fr. 1500.— E. STAUFFER, Garage. SOLOTHURN. 70881 Paul Lindt, Murteastr. 17, Bern. Telephon 26.222.

« • » ' NöI5 FREITAG, 21. FEBRUAR 1936 AUTOMOBIL-REVUE F E U I L L E T O N 8. Fortsetzung. Er musste leicht aufwärts klettern, denn das Segel stand nach oben. Das Fall, das durch verschiedene Blöcke am Gaffel und Mast lief, gab ihm einige Stützpunke für Hände und Füsse. Aber das schlimmste war, dass der Wind nicht kräftig und stetig genug wehte, umdas Segel zu blähen. Als er sich etwa in der Mitte befand, machte die .Qhost' eine Schlingerbewegung nach Luv und wieder zurück in ein Wellental. Harrison hielt inne und klammerte sich fest. Achzig Fuss unter ihm, könnte ich seine krampfhaften Muskelbewegungen sehen: er kämpfte um sein Leben. Das : Segel wurde schlaff und schwang mittschiffs. Das Fall gab nach, und obgleich sich das. alles mit grosser Schnelligkeit abspielte, konnte ich doch sehen, wie es durch sein Körpergewicht sackte. Dann schwang die Gaffel mit einem Ruck zur Seite, das grosse Segel schwoll wie aus der Kanone geschossen, und die - dreifache Reihe- von Reffseisingen klatschte wie eine Gewehrsalve gegen die Leinwand. Harrison sauste, immer noch festgeklammert, durch die Luft, aber das Fall straffte sich wieder mit einem scharfen Ruck. Es war wie ein Peitschenhieb. Da verlor er den Halt. Die eine Hand wurde losgerissen, die andere krampfte sich einen Augenblick verzweifelt iest, dann folgte auch sie. Der Körper sauste hinunter, aber glücklicherweise blieb er mit den Füssen hängen. Durch eine schnelle Bewegung gelang es ahm, das Fall zu packen, aber es dauerte nicht lange, bis er sich wieder hochgeschwungen hatte. Da hing er — ein kläglicher Anblick. «Wetten, dass ihm heute das Abendbrot nicht schmecken wird », hörte ich Wolf Larsen sagen, dessen Stimme um die Ecke der Kombüse zu mir drang. « Johansen, abhalten. Passen Sie auf! Jetzt kommt die Bö.» Harrison musste sich sehr elend fühlen. Lange klammerte er sich an seinen schwankenden Halt, ohne auch nur einen Versuch zu machen, sich zu bewegen. Aber Johansen trieb ihn an, seine Aufgabe zu vollenden. «Es ist eine Schande! » hörte ich Johnson in langsamem, aber korrektem Englisch knurren. Er stand beim Grossmast, ganz nahe bei mir. «Der Junge hat guten Willen. Mit der Zeit •wird'er'es-schGir lernen.- -Aber das ist;.« •*•• Chauffeure der Kat. A können zu günst. Bedingungen den Lastwagen- Kurs auf modernem, schweren- Saürer-Lastwagen machen. Zur Erlangung d. Kat. C steht ein mod. Saurer- Car zur Verfügung. Staatl. konz. Chauffeurschule, Marbach (St.Gall.). Tel. 61.02. Auto-Kühler- Glycerin garantiert rein, bestes u. zuverlässigstes sowie unschädl. Frostschutzmittel. Mit 3—5 kg kommen Sie per Auto aus. Vorteilhafteste u. billigste Bezugsquelle. Hch. Schweizer, chem.-techn. Produkte en gros, Basel, Klaragraben Nr. 31. Telephon 26.068. Zu verkaufen AUTO- PNEUS fabrikneu, erstklassiges amerikanisches Fabrikat: 8 Reifen 900-24 Bus 4 Reifen 975-22 Bus 5 Reifen 42X9 Extra Ply 1 Reifen 40X10 Daselbst: 3 • Scheibenräder, neu, 38X7,10 Loch. Offerten unter Chiffre 70873 an die. Automobil-Revue, Bern. Aus Liquidation billig zu verkaufen: 4 Villjnger-Taxiuhren, Reservekiihler f. Packard, Wagenheber u.Pneupumpe, D rahtgef lecht f. Autoboxen, 1 Paar StoBstangen, 1 Paar Schneek. Fiat 521, 1 Kühlerhaube Fiat 521, 1 Benzinkanne, 25 Liter, Diverse Eternittafeln. Postfach 85/4, St. Gallen. »•••••••»»•••# Der Seewolf. Von Jack London. Er machte eine Atempause und beendete dann sein Urteil: « Mord! » «Willst du still sein!» flüsterte Louis ihrri zu. «Wenn dir dein Leben lieb ist, so halt den Mund.» Aber Johnson knurrte weiter. Der Jäger Standish sagte zu Wolf Larsen; « Das ist mein Puller, und Ich möchte ihn nicht verlieren.» « Stimmt, Standish», lautete die Antwort. « Wenn du ihn im Boot hast, ist er dein Puller, solange ich ihn aber hier an Bord habe, ist er mein Matrose, und da mache ich mit ihm, was mir gefällt.» «Aber das ist doch kein Grund...» begann Standish erregt. .« Es ist gut», unterbrach ihn Wolf Larsen. «Ich habe meine Meinung gesagt, und damit genug. Der Mann gehört mir, und wenn es mir passt, kann ich Suppe aus ihm kochen und sie essen.» Die Augen des Jägers funkelten zornig, aber er drehte sich um und ging die Treppe zum Zwischendeck hinab, wo er stehenblieb und hinaufsah. Alle Mann befanden sich an Deck, und alle Augen waren nach oben gerichtet, wo ein menschliches Wesen mit dem Tode rang. Die Gefühllosigkeit dieser Menschen war entsetzenerregend. Ich, der ich abseits vom Trubel der Welt gelebt hatte, hätte mir nie träumen lassen, dass es draussen so zuging. Doch zurück zu Harrison! Johansen schmähte und beleidigte den armen Kerl, aber es dauerte volle zehn Minuten, bis er ihn wieder in Bewegung gebrächt hatte. Kurz darauf hatte er das Ende der Gaffel erreicht, wo er sich, auf der Spiere reitend, besser festhalten konnte. Er machte das Schoot klar und hätte nun am Fall entlang zum Mast zurückklettern können. Aber er hatte den Kopf verloren. So unsicher seine jetzige Lage war, wollte er sie doch nicht mit der noch unsichereren auf dem Fall vertauschen. Er backte auf den luftigen Weg, der er passieren sollte, und dann hinunter aufs Deck. Noch nie hatte ich soviel Furcht auf dem Gesicht eines Menschen ausgeprägt gesehen. Vergebens rief Johansen, dass er herunterkommen solle. Jeden Augenblick konnte er von der Gaffel geschleudert werden, aber er war hilflos vor Angst. Wolf Larsen, der, in. eine Unterhaltung mit Smoke vertieft, auf und nieder schritt, nahm keine Notiz von ihm, nur rief er dem Mann am Rad einmal scharf zu: « Du bist aus dem Kurs, Mann! Pass auf, dass du dir keine Unannehmlichkeiten zuziehst',» .J Diverses Für Garagen! Zu verkaufen: 1 Elektro-Prüfbank, kompl., mit allen elektr. Prüfgeräten, 2 Ladegruppen, 300/800 Watt, einige Magnetlsierapparate, ev. Tausch gegen guten Occasions-Wagen. — H. Zaugg, Auto-Elektro- Service, Blei, Spitalstrasse 10. 70880 MOTOR-OEL Erstklassige Markenöle äusserst vorteilhaft' in Fässern und Kannen abzugeben. Offerten unter Chiffre Z 3647 an die Automobil-Revue. Bureau Zürich. Anhänger in sehr leichter, solider Ausführung: 11431 Hydraul. Kippvorrichtungen, Lastwagenbrücken, — Federn-, Achsen-, Chassis-Reparaturen. Verlangen Sie Prospekte und Preise. E. MOSER, Anhängerbau und Bremsen, BERN, Schwarztorstrasse 101. Telephon 22.381. Aus der Liquidation einer Automobilfabrik habe ich einen Posten Werkzeugmaschinen billig abzugeben, z.B.:' Bohiwerke, Union, Wetzel Fräsmaschinen, div. Grossen Drehbänke Karussellbank Rundschleifmaschinen Kegelradhobelmaschinen, Oerlikon Tischhobelmaschine div. Materialpiiifmaschinen Elektromotoren, bis 30 PS. eiserne Kleiderkästen Die Maschinen können vorläufig noch am Standort besichtigt werden. Heinrich Wertheimer, Zürich 5 Limmatstrasse SO Telephon 32.148 MOTORKIPPER CARROSSERIEN ANHÄNGER für jeden Gebrauch. Kleinstes Eigengewicht. Einfachste Bedienung. Absolut betriebssicher. Blaser &Burkhardt, Burgdorf Carrosserie- und Anhangerbau Sämtliche Maschinen, Werkzeuge und Transmissionsorgane für eine Autowerkstätte gebraucht, jedoch sehr gut erhalten, billig zu verkaufen< Auch einzelne Stücke. Ev. Zahlungserleichterung. Anfragen unter Chiffre Z 2972 an die Automobil- Revue. Bureau Zürich. Anhänger für jeden Bedarf, leichte Zweiseitenkipper für Lastwagen u. Anhänger, Ladebrücken inHolz, Leichtmetall oder Stahl. Uebernahme sämtlicher Reparaturen* - Verlangen Sie bei Bedarf meine Offerte. J. Farner, Wetzikon Anhängerbau Tel. 978.642 « Jawohl, Käptn », erwiderte der Rudergast und drehte das Rad. Er hatte die ,Qhost' ein paar Strich aus dem Kurs gebracht, damit das bisschen Wind das Vorsegel füllen und prall halten konnte. Er hatte dem unglückseligen Harrison helfen wollen, auf die Qefahr hin, Wolf Larsens Zorn heraufzubeschwören. i Wohl eine halbe Stunde verging. Da sah ich Johnson in einem Wortwechsel mit Louis. Er endete damit, dass Johnson den Arm des andern, der ihn halten wollte, beiseite schob und nach vorn ging. Er überquerte das Deck, sprang in die Takelung und begann zu klettern. Aber das schnelle Auge Wolf Larsens hatte ihn erfasst. « Hallo, Mann, wohin? » rief er. Johnson hielt im Klettern inne. Er blickte seinem Kapitän in die Augen und sagte langsam: « Ich will den Jungen herunterholen. > «Du wirst herunterkommen, und das ein bisschen plötzlich. Verstanden? Runter! » ' Johnson zögerte, aber der langjährige urlbedingte Gehorsam gegen den Herrn des Schiffes übermannte ihn, er glitt aufs Deck herab und ging nach vorn. ist so voller Roheit wie das Meer voller Bewegung. Manchen macht dies krank, manchen jenes. Das ist alles.» « Aber Sie, der Sie Spott mit Menschenleben treiben, legen Sie dem Leben gar keinen Wert bei? » fragte Ich. « Wert? Was für Wert? » Er sah mich an, und obwohl seine Augen ruhig und unbeweglich waren, erschien doch ein zynisches Lächeln in ihnen. « Was für einen Wert? Wie ermessen Sie es? : Wer schätzt es? » «Ich selbst», gab ich zur Antwort. « Wieviel ist es Ihnen denn wert? Das Leben eines andern, meine ich. Nun, heraus damit! Was ist es wert?» Der Wert des Lebens? Wie sollte Ich eine solche Frage stehenden Fusses beantworten? Die Heiligkeit des Lebens war für mich immer etwas Gegebenes gewesen. Dass es einen Wert besass, war eine Wahrheit, die ich nie bezweifelt hatte. Und als er diese offenbare Wahrheit jetzt anfocht, war ich ratlos. «Wir sprachen gestern davon», sagte er. «Ich behauptete, das Leben sei ein Gärstoff, ein Ferment, das Leben frässe, um selbst leben zu können, und das Leben sei nichts als erfolgreiche Gemeinheit. Nun, wenn es auf Angebot und Nachfrage ankommt, so ist das Um halb sechs ging ich hinunter, um denLeben das Billigste auf der Welt. Es gibt soundso viel Wasser, soundso viel Erde, sound- Kajütentisch zu decken, aber ich wusste kaum, was ich tat, denn immer sah ich den totenbleichen, zitternden Menschen vor mir, dermöchte, gibt es zur Unendlichkeit. so viel Luft, aber Leben, das geboren werden sich wie ein Käfer an die Gaffel klammerte. «Sie haben Darwin gelesen», sagte ich, Als ich um sechs Uhr an Deck kam, um das «aber Sie haben ihn missverstanden, wenn Abendbrot aufzutragen, sah ich Harrison immer hoch in derselben Lage. Die Unterhal- Dasein Ihr mutwilliges Vernichten von Leben Sie den Schluss ziehen, dass der Kampf ums tung bei Tisch drehte sich um andere Dinge. rechtfertigt.» Kein einziger schien sich für das so grundlos gefährdete Leben zu interessieren. Als ich aber noch einmal nach der Kombüse musste, : sah ich zu meiner Freude Harrison nach der Back schwanken. Er hatte endlich den Mut zum Herunterklettern gefunden. Ehe ich diesen Gegenstand verlasse, muss ich eine Unterhaltung berichten, die ich mit Wolf Larsen in der Kajüte hatte, als ich das Geschirr aufwusch. «,Sie sahen sehr schlecht aus. heute nachmittag », begann er. « Was fehlte Ihnen? » Er wusste natürlich gut, was mich beinähe o elend wie Harrison gemacht hatte, er wollte mich nur reizen. Ictantwortete: «Es war die rohe Behandlung des Jungen.» Er. lachte kurz: «Wohl eher Seekrankheit. Mancher kriegt sie, mancher nicht.» "'«-Nein, das war es nicht», antwortete ich. gewiss», fuhr er fort- « Die Erde Außerordentliche Gelegenheit! , ^Fabrikneuer, auswechselbarer CAR ALPIN, 27pl„ mll 6-Zyllnder-Motor, Schnellganggetriebe etc., modernste Konstruktion, Mod. 1936, Karosserie Luxusausführung, wird zufolge besonderer Umstände weit un^er Einstandspreis verkauft. Auf Wunsch Zahlüngserleichterungen. Anfragen unt. Chiff. 708931 an die Automobil-Revue. Bern. V.TOGNAZZO Ankauf von alten und verunfallten Personen- und Lastautos. Verwertung von Bestandteilen Grosse Ersatzteil lager von über 200 verschied Marken. Kompl. Motoren, Cardane, Getriebe, etc. Grosses Lager in guten Occasions- Personen- und Lastautos Autogarage zu vermieten. In grosser, industrierejeher Ortschaft des Qberaargaus komplett eingericht. Garage mit 3- ^-Wohng.* auf Frühjahr zu vermieten, event. mit Moto- u. Velohandlg. Die Garage ist einz. am Platz u. bietet f. tüchtig. Fachmann, gute Existenz. —• Ausk. ert. H. Grogg, Inst., Lotzwil. Telephon 5.71. Zu verkaufen CAR ALPIN 18 Plätze, Marke F. B. W. eignet sich auch vorzügl. für Umänderung in Lastwagen, 2—2Ü T. Aeusserst zuverlässig, u. sparsamer Wagen, technisch in einwandfr. Zustande. Infolge Betriebsumstellung zu Spottpreis. 70811 Offerten unter Chiffre Z 3658 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. 10-Tonnen- Diesel- Lastwanenzuej fabrikneu mit Arbeitsvertrag, wird zu reduziertem Preise und günstigen Bedingungen p. sofort abgegeben. Anfragen unter Chiffre 70893II an die Automobil-Revue. Bern. Taxi-Mietfahrten - Auto-Vermietung Er zuckte die Achseln. « Sie wissen wohl, dass Sie dabei nur an das menschliche Leben denken, denn auf Fleisch, auf Geflügel und Fische verzichten Sie so wenig wie ich oder sonst jemand. Und menschliches Leben unterscheidet sich in keiner Beziehung von tierischem. Warum sollte ich sparsam sein mit diesem Leben, das so billig und wertlos ist? Es gibt mehr Matrosen als Schiffe für sie auf dem Meere, mehr Arbeiter als Maschinen für sie. Sie leben ja auf dem Lande, und Sie wissen doch, dass man Ihre Armen in den ungesundesten Stadtvierteln unterbringt und Hunger und Pest auf sie loslässt, und dass die Zahl derer beständig wächst, die aus Mangel an einem Stückchen Brot und einem Bissen Fleisch zugrunde gehen. Ist das nicht Vernichtung von Leben? Haben Sie, je die Londoner Dockarbeiter wie wilde Tiere um eine Arbeitsgelegenheit kämpfen sehen? » , (Fortsetzung folgt.) Fachmann, mit ä. Fabrikation v. Auto- u. techn. Oelen bestens vertraut, eigene mod. Rezepte zur Fabrikation v. Schmierfetten, längjähr. Ausland*- praxis, kaufm. gebildet, sucht passende Stelle per sofort o(ler später. Bescheidene Ansprüche. Offerten unter Chiffre Z 3662 an die TO872 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Anschlußspannung 500 V., 3 A., Ladekapazität 1—40 Zellen, 10 Amp. 70876 Beide' Apparate in neuwertigem Zustand. Anfragen an Postfach 35228, Zürich 20. fabrikneues Chassis, Modell 1936, amerlkan. Weltmarke; auf Wunsch karossiert mit oder ohne Kipper. Anfragen an Postfach 205, Aarau. 70816 16 HP, 1033, Innenlenker,: 4 Türen, 5 Plätze, 30000 km gefahren, wird infolge Abreise dem Meistbietenden abgegeben. , 70891 P. Nessi, Kaufm., Florimont 6, Lausannt. alteingeführt, gunstig für Verbindung in. Fahrschule, mit gr. Garage-Werkstatt, tadellos unterhalt. Wagenpark (4), ist zu Fr. 10 000.— zu verkaufen. Sichere Existenz. — Günstige Stadtlage. 11677 Osc. Schlatter, Zürich, Bahnhofstrasse 37. (3444) in grösserer Ortschaft im Kt. Graubünden..Für ganz tüchtigen,, seriösen jungem Automechaniker prima Existenz. — Offert, beford. unt. Chiffre 70879 die Automobil-Revue, Bern. Auto-Oele, -Fette Billig abzugeben 1 Kompressor «Brunner» Typ 854, mit 3-PS-Spälty-Motor. 1 Ladestation «Elektrikern» Billig zu verkaufen 3 3'.-TONNEN-WAGEN Giinsticse Gelegenheit! DELAGE Zu vermieten per 15. April 1936 umständehalber kleinere, gut eingerichtete Autoreparaturwerkstatte Auto- Garage zu mieten, event. zu kaufen gesucht, an guter Verkehrslage der Ostschweiz. Offerten mit Umsatzangar ben erbeten unter Chiffre 70874 an die Automobil-Revue, Bern,