Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1936_Zeitung_Nr.041

E_1936_Zeitung_Nr.041

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 19. MAI 1936 — N° 41 bine (System Büchi). Die Antriebswelle des Gebläses dreht sich bei dieser Bauart unabhängig vom Motor, womit auch bei niedrigen Motpfdrehzahlen ein erheblicher Gebtäsedruck zur Verfügung steht, was sich in Steigungen und beim Beschleunigen sehr günstig auswirkt. Eine solche direkte Kupplung von. Turbine und Kompressor ist bei andern Gebläsearten nicht durchführbar, da sie bei geringeren Drehzahlen arbeiten. Drehkolbenkortipressoren mächen z.B: nur selten mehr als 6000 Touren pro Minute, während ihre normale Drehzahl 4000 Touren pro Minute nicht'überschfeitet. Der Aufbau der Zentrifugal- oder Schleudergebläse darf, wohl als bekannt gelten. Abarten davon werden an verschiedenen amerikanischen Wagen schon serlehrhässig eingebaut. Die Rootsgebläse beruhen auf einem ähnlichen Prinzip wie die Zahnradpumpen. Zwei gegenläufige Drehkolben, die' durch äussenliegende Zahnräder gekuppelt f smd,"-greifen bei der Drehung dermassen ineinander ein, dass die Luft durch sie laufend von der Seite niedrigeren Druckes zu der höheren Druckes gefördert wird.,Das Spiel der Drehkolben unter sich und gegenüber dem Gehäuse ist minimal, was. eine äusserst genaue Bearbeitung nötig Roots/ Gebläse mit zwei gegenläufigen Drehkolben. Links: Ausführung mit dreiflügligera Kolben, Rechts: Ausführung mit zweiflügligen Kolben. Die 'länge der Drehkolben in axialer Richtung ist im allgemeinen ähnlich dem Durchmesser de» Gehäuses. macht. Damit erklärt sich auch der verhältnisrflässig hohe Preis einzeln gekaufter Kompressoren, wozu noch die Montagekosten ungefähr in gleicher Höhe kommen. Die Drehkolbengebläse, denen-'der gezeigte Zollerkompressor zuzuzählen ist, besitzen einen exzentrisch in einem Gehäuse gelagerten Rotor. Er weist in seinem Umfang geeignete .Schlitze auf.In denen sich Platten gleitend bewegen, sobald der Rotor in Umdrehung versetzt wird. Dabei schleift die äussere Kante dieser Platten zur Abdichtung am Gehäuse' entlang. Seitlich werden die variablen Hohlräume zwischen Platten, Gehäuse und Rotor durch die Gehäusedeckel abgedichtet, zwischen denen sich Rotor und Platten mit sehr geringem Spiele drehen. Auf der Innenseite besorgen die Rotorschlitze die Abdichtung, da die Platten in ihnen sehr wenig Spiel besitzen. Bei älteren Bauarten waren die Platten nicht durchgehend ausgebildet und pressten sich unter der Wirkung der Fliehkräfte am Gehäuse an, wodurch eine sehr rasche Abnützung eintrat. Um diesem' Uebelstand abzuhelfen, gingen gewisse Konstrukteure dazu über, im Gehäuse eine Trommel mit geringem Spiel kugelzulagern. Grosse Oeffnungen dienen dem Ein- und Austritt der Luft, Bei der Drehung des Rotors wird die Trommel durch die Reibung der nach aussen geschleuderten Platten mitgenommen. Einen andern Weg ging Zoller im Kompressor, den wir in unserm Bild darstellen. Die Schaufeln hängen durch den Rotor hindurch zusammen, ihre äusseren Kanten beschreiben also bei dessen Drehung keinen exakten Kreis. Hiegegen könnten einzig vom fabrikationstechnischen Standpunkt aus Einwendungen erhoben werden, doch lassen sich daraus entstehende Schwierigkeiten durch eine Spezialmaschine beheben, deren Schneidewerkzeug bei der Innenbearbeitung des Gehäuses in derselben Art geffthjft. wird..wie, „die...Plattenkplberf selbst.' Der Luftspalt zwischen Rotor und äusserer Kante der Platten ist so gewählt, dass diese am gekühlten JCompressorgehäuse leicht gleiten und im warmen Zustande ein paar Tausendstel-Millimeter Spiel haben. Um eine allzu starke Erwärmung zu vermeiden, ist das ganze Gehäuse von einer grossen Zahl ringförmiger Kühlrippen 1 umgeben. Die genaue Bewegung der Platten wird durch l Zoller Kompressor ausschnitten. Die neueste Ausführung weist im Gegensatze hiezu ringförmige Kühlrippen am Umfanie auf. 1) Deckel, 2) Gleilführung, 3) Antriebswelle. 4) Gleitschuhe, 5) Platten des Drehkolbens, 6) Führungen, 7) Gehäuse, 8) Rotor. beidseitig angebrachte Führungen geregelt, auf denen T-förmige Gleitschuhe schleifen. Sie sind in unserer Schnittzeichnung an beiden Deckeln gut sichtbar* Kinderkrankheiten Überwunden. Wie haben sich nun die Kompressoren moderner Bauart bewährt ? Ihre Kinderkrankheiten, bestehend in rascher Abnützung und starkem Geräusch, dürfen als überwunden gelten. Der Abnützung wurde durch konstruktive Massnahmen der geschilderten Art begegnet, während das Ohr seit Einführung besonderer Geräuschdämpfer nicht mehr durch den singenden Ton «erfreut» wird. Mit einer schädlichen Mehrbeanspruchung des, Motors ist nur dann zu recfinen, wenn der vom Gebläse gelieferte Druck auch eine Aufladung erzeugt. Aber wer sich mit der Absicht trägt, nachträglich einen Kompressor einbauen zu lassen, wird- sich ohnehin mit dem Konstrukteur des betreffenden Motors in Verbindung setzen, damit er entscheiden kann, wie weit eine Aufladung zulässig ist. Eine allgemeine Regel lässt sich dafür nicht aufstellen. Um dort, wo eine direkte Ueberladung wünschenswert erscheint, den Kompressor nur zu kurzzeitigen Höchstleistungen heranzuziehen und im übrigen abzuschalten, bauen verschiedene Firmen Kupplungen ein, die vom Fahrer zum Ueberholen anderer Fahrzeuge oder bei sonstwie aufwallender < Sportbegeisterung » willkürlich eingeschaltet werden. Dass der Gesamt- Brennstoffverbrauch nach dem Einbau des Kompressors wächst, wird wohl niemanden überraschen, denn der Motor schöpft natürlich seine höhere Leistung nicht aus der grösseren Luftmenge, sondern aus dem damit in den Zylinder gelangenden Brennstoff. Immerhin wird dieser kleine Mehrverbrauch meist gerne in Kauf genommen, da der Spass an der grösseren Bergfreudigkeit, der Steigerung der Spitzengeschwindigkeit und dem stark erhöhten Beschleunigungsvermögen überwiegt. Es ist deshalb nicht möglich, einen allgemeinen Rat für oder wider Kompressoren zu geben, weil es sich im wesentlichen darum handelt, ob einem das erhöhte Vergnügen die entstehenden Mehrkosten vergessen lässt Wer sportbegeistert ist, wird am Kompressor sicher seine Freude haben. -b- P»akl sdae nlce Die Reinigung verschmutzter Maschinenteile. Ein zum Gebrauch in der Werkstatt verwendetes Lösungsmittel für Fett und Schmutz muss folgenden Anforderungen genügen: Es darf weder das Grundmetall angreifen noch gesundheitsschädliche Dämpfe entwickeln. Weiter sollte es billig sein und auf der Haut weder Aetzungen noch Verbrennungen hervorrufen. Nicht alle der zum Kaufe gelängenden Lösungsmittel erfüllen sämtliche aufgestellten Forderungen, weshalb es interessieren dürfte, einige einfache Lösungsmittel und Reinigungsmethoden kennen zu lernen, welchen keiner der erwähnten Nachteile anhaftet Angetrocknetes, verhärtetes Oel oder Fett entfernt man vorteilhaft mit einer Lösung aus 150 gr Pottasche, 1000 gr Wasser und 5 gr Essigäther. Zur Reinigung taucht man entweder die schmutzigen Teile in diese Lösung ein und putzt sie mit kräftigen Wurzelbürsten, oder man reibt sie mit einem im Lösungs- Wie bauen Kuhler in grossen Serien für dlleMororfahrzeuge mit kürzesten Lieferfristen und zwei Jahren Garantie. f.,;. ' *•< IHHU «MHHaH«piB tummBSBaBaSaSBrnBOtSSBaStMa CHYRO LER L. Chytil-Straub, Rorschach Telephon 248 Der kombinierbare Stürzinger Zweirad-Anhänger Ist infolge seiner leichten und gefälligen Bauart bei den Traktoren» besitzern sehr beliebt. Darum verlangen auch Sie Offerte. Auch Lieferung von . Occasions - Anhängern W. Stürzinger, Uesslingen, Tilg. . . mechanische Werkstätte LUBREX Mineralöl für Autos • Motos - Boote - Industriefahrzeuge •int «urch a>n Hlritier-Apiarat nach Gewicht verkauft DERBO Obenschmiermittel in Tablettenfottn — Schweizerfabrikat — Dr. Nicolas DURST Inc. -Chemiker QENF Depot und Vertrieb: Rue des Päquis Telephon 24.530 Format 18 x 12 600 illustr. Selten Wenn Sie irgend einen Wagen zu kaufen oder zu tauschen suchen, dann benutzen Sie den Katalog der Kataloge (Führer für AutokSufer) 1936 30. Jahrgang Prelte U. Charakteristiken aller Marken Motorräder, Tourenwagen, Nutzfahrzeuge und sämtliche Zubehöre. Charakteristiken n* Chassisnummern der Tonrenwagen and Nutzfahrzeuge von 1936 an. StraisenverkehrsTorschriffen and Neuerungen. Nützliche Auskünfte: Deklarationen. Steuern etc. Adressen der wichtigsten Automobil- Lieferanten Retulierungstabellen der wichtigsten Automobil-Marken Preis franko, eingeschrieben Fr. 25.- (fr. Fr.) Verlag: Wwe. Victor LEFEVRE und M. Baron Avenue Felix-Faure 1, PARIS (f5) Telephon: Vaugirard 43-24 " ' Pottcheck-Konto: PARIS 25-848

N° 41 — DIENSTAG, 19. MAI 1936 AUTOMOBIL-REVUE 11 mittel angefeuchteten Lappen ab. Die Wirkung dieses Mittels beruht darauf, dass es das T^«I»